close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Austrian Energy Agency Was ist Energiemanagement?

EinbettenHerunterladen
Fachkonferenz EM2010
Austrian Energy Agency
Geschichte der NORM EN 16001
und weitere Entwicklungen
Petra Lackner
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 1
Was ist Energiemanagement?
Strukturelle Beschäftigung mit dem Energieeinsatz.
Kontinuierliche Reduktion des spezifischen
Energieverbrauchs.
Aufrechterhaltung der erzielten Verbesserungen.
Verankerung des sorgsamen Umgangs mit Energie in der
Alltagspraxis.
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 2
1
Fachkonferenz EM2010
Ad-hoc Energiemanagement
Kosten sind wieder hoch:
Kosten hoch
Wann war das letzte Audit?
= Audit
Verschwendung vermeiden
einige Investitionen
Kosten
Auf ein
neues!
+5%
0%
-5%
Alles unter Kontrolle
-10%
-15%
-20%
-25%
Quelle: SEI Ireland
1.
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 3
Energiemanagement-System
Geschäftsführung verpflichtet
sich zu EMS
Kosten
+5%
0%
-5%
-10%
-15%
-20%
-25%
Einsparungen bleiben
bestehen
Housekeeping zuerst –
dann Investition
wird Unternehmenskultur
Investitionen
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 4
1.
Quelle: SEI Ireland
2
Fachkonferenz EM2010
Die Norm EN 16001 fordert von
einer Organisation
Eine angemessene Energiepolitik.
Die Ermittlung relevanter Energieaspekte.
Geltende gesetzliche Anforderungen und andere
Verpflichtungen zu identifizieren.
Strategische und operative Ziele festzulegen.
Programme zur Verwirklichung der Energiepolitik und
Energieziele einzuführen.
Überprüfungsaktivitäten sowie Auditierungen zur
Einhaltung der Energiepolitik.
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 5
PDCA Kreislauf
Plan (Planung): Definition der
Ziele und Prozesse
Do (Einführung/Umsetzung):
Einführung der Prozesse
Check (Überprüfung):
Überwachung und Messung der
Prozesse
Act (Verbesserung): Ergreifen von
Verbesserungsmaßnahmen
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 6
3
Fachkonferenz EM2010
E-Learning im PDCA Kreislauf
www.energymanagement.at
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 7
Entstehung der Norm EN 16001
Bestehende Standards in Dänemark, Irland, Schweden (BESS
Projekt www.bess-project.info)
Standard wurde vom Technischen Komitee CEN/BT/TF 189 im
„Sector Forum Energy Management SFEM“ erstellt (jetzt: JWG 3)
Spiegelgremien in nationalen Normungskomitees (Energieagentur
im ON-K 093 Energiewirtschaft)
Der Europäischen Norm müssen CEN-Mitglieder ohne jede
Änderung den Status einer nationalen Norm geben.
Im Juli 2009 wurde die EN 16001 veröffentlicht und in Österreich
als ÖNORM EN 16001 übernommen.
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 8
4
Fachkonferenz EM2010
CEN/CENELEC Joint Working Groups
JWG 1: Standard für Energieaudits – bis März 2013
•
Allgemein
•
Gebäude
•
Industrie
•
Transport
JWG 3: EM and related services
•
EN 16001 fertig seit Juli 2009
•
Standard für Methoden zum Benchmarking von
Energieeffizienz – bis Okt. 2012
•
Standard für die Qualifikation von Energieberatern (auf
Eis gelegt)
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 9
CEN/CENELEC Joint Working Groups
JWG 2: Guarantees of origin and energy certificates
•
Development of a European Standard specifying
requirements for guarantees of origin of electricity from all
energy sources.
JWG 4: Energy efficiency and saving calculations
•
Entwicklung eines Europäischen Standards zur Ermittlung
von Energieeinsparungen mit bottom-up und top-down
Methoden; bis Oktober 2012
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 10
5
Fachkonferenz EM2010
Stand Internationaler EMSStandard (ISO 50001)
Juni 2008 - Jänner 2009: Erarbeiten von Entwürfen
Mai 2009: Committee Draft (CD) und bis Oktober 2009 Draft
International Standard (DIS)
bis März 2010: Approval stage
bis August 2010: Fertigstellung Final Draft Standard
August - Oktober 2010: Veröffentlichen des Final Draft International
Standards (FDIS)
bis Ende 2010: Veröffentlichung des Final International Standard
Æ keine Verpflichtung zur Übernahme in das nationale Normenwerk;
meist wird aber eine EN ISO Norm herausgegeben
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 11
Unterschied ISO 50001 zu EN 16001
Verstärkte Verantwortung der Unternehmensleitung (4.2 Management
responsibility“)
Bewilligung eines EM-Teams durch TOP Management
Energiemanager identifiziert Personen, die EM-Aktivitäten
unterstützen sollen
Energiepolitik muss nicht öffentlich zugänglich sein (bei EN 16001
schon)
Energiepolitik soll den Einkauf von energieeffizienten Produkten und
Dienstleistungen unterstützen
„Energieaspekte“ wird in ISO in drei Begriffe untergliedert
Energy review
Energy baseline
Energy performance indicators
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 12
6
Fachkonferenz EM2010
Unterschied ISO 50001 zu EN 16001
Im Bereich „Ziele und Programme“ wurde in der ISO das Wort
Programm durch „Aktionsplan“ ersetzt.
die Aktionspläne müssen in regelmäßigen Intervallen überarbeitet
werden
die Messbarkeit der Ziele muss sichergestellt werden
Im Bereich „Ablauflenkung“ gibt es in der ISO ein eigenes Element für
die Beschaffung von
Energiedienstleistungen
Produkten
Geräten
Energie
Im Bereich „Ablauflenkung“ gibt es ein eigenes Element für Design
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 13
Vielen Dank für Ihre
Aufmerksamkeit!
Austrian Energy Agency | 13. Oktober 2010 | Seite 14
7
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
716 KB
Tags
1/--Seiten
melden