close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bericht Bitterfeld Was ist denn bitte die Goitzsche? Muss man das

EinbettenHerunterladen
Bericht Bitterfeld
Was ist denn bitte die Goitzsche? Muss man das kennen?
So habe ich ca. reagiert als Papa mich fragte, ob ich mit ihm zu einer Ixylonregatta fahren
wolle. Warum eigentlich nicht? Und schon war ich auf dem Weg nach Bitterfeld, wo sich die
Goitsche als ansehnliches Segelrevier entpuppte. Das Hafengelände war eher klein, dennoch
passten die paar Ixylons schon drauf. Zur gleichen Zeit konnte noch ein riesiges Event in
bitterfeld stattfinden. Das Hafenfest. So konnte man wunderschöner Volksmusik lauschen, die
einem als Gehörschaden auch noch am nächsten Tag nervte. Zuhören konnte man auch der
äußerst vielversprechenden Steuermannsbesprechung, wo versichert wurde, dass jedes
Rennen abgebrochen werden würde, das widrige Bedingungen zeigte. Das war sehr
beruhigend, denn der See war spiegelblank. An einigen Stellen jedoch kreuselte es sich.
Was höchstwahrscheinlich daran lag, dass sich das Wasser vor den Seglern fürchtete und
ihm dabei ein Schauer über die Oberflache glitt. Später als der Start näherrückte hatte sich
eine gute Brise durchgesetzt. Wir segelten an diesem Tag 3 Wettfahrten. Wobei sich am
Abend jeder über die 2. Wettfahrt aufregte. So etwas hatte ich auch noch nicht erlebt,
trotzdem ich noch nicht, wie die meisten 30 jahre Segelerfahrung auf dem Buckel habe. ich
nehme nur einmal den Vorwind als Beispiel. Manche konnten ihn kreuzen, manche fuhren
eifach normal Vorwind oder sogar Halbwind zur unteren Leemarke. Tja, ähmm. Wir machten
es anders. Wir blieben einfach auf der Stelle stehen. So nach dem Motto: Wir müssen den
anderen ja auch mal eine Chance geben. Hat aber nicht so geklappt wie wir dachten. Das
Rennen ging leider durch. Was einem wieder in Erinnerung brachte, was bei der
Steuermannsbesprechung gesagt wurde. ---Also beim nächsten mal einfach diese Sätze
rauslassen oder solche Wettfahrten abbrechen.--- Am Abend konnten alle noch mal BarcadiCola mixen üben bis zum umfallen und nach dem riesigem Feuerwerk vom Hafenfest
ins Bett fallen. Sonntagmorgen sah es noch schlechter mit dem Wind aus als Samstag.
Woraufhin Startverschiebung hochgezogen und dann recht zeitig abgebrochen wurde.
Alles in allem muss ich sagen, dass es eine gelungene Verantstaltung war und Ja, die
Goitzsche muss man kennen. Hier noch einmal die ersegelten Ergebnisse:
1. Platz Sigrun und Ralf Sende
2. Platz Robert Mühlner und Christoph Pabst
3. Platz Johanna und Stefan Claus
Johanna Claus
470er Ger 4906 (XY 1650)
Zusatz Stefan Claus:
Das Hafenfest war schon ein wirklicher Höhepunkt. Man mußte ja auch nicht den ganzen
Abend den Schlagerbarden
auf der Hauptbühne lauschen. Auf den Nebenbühnen spielten Bands gute Rockmusik und
Oldies. Am Abend lud BTM zum geselligen
Barcadimixen ins Festzelt ein. Das bedeutete Rum-Cola satt, und wurde gut und intensiv
genutzt. Und vorm Schlafengehen noch ein
prächtiges Höhenfeuerwerk inklusive Ascheregen. Also Danke noch mal an den Bitterfelder
Yachtclub für die gelungene Veranstaltung.
Wir kommen nächstes Jahr gern wieder.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
40 KB
Tags
1/--Seiten
melden