close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Forum Landwirtschaft: Immer was los

EinbettenHerunterladen
|
LAND & LEUTE 59
Nachgefragt
Forum Landwirtschaft:
Immer was los
Im Forum Landwirtschaft ist Halbzeit. Seit dem 16. April wird
bei der Landesgartenschau (LaGa) in Zülpich die heimische
Landwirtschaft einem breiten Publikum präsentiert. Wie kommt
das Forum an? Die LZ fragte hierzu nach bei den Organisatoren,
Bernhardine Schmitz von den Landfrauen Euskirchen und
Gerd Volker Berning, Vorsitzender des Arbeitskreises
Öffentlichkeitsarbeit der Landwirtschaft im Kreis Euskirchen.
?
Wie ist der Besucherandrang?
Sind Sie zufrieden?
B. Schmitz: Ja, wir sind zufrieden.
Das Forum mit seinem Angebot an Information und auch das Angebot des
Bauerncafe‘s kommt gut bei den LaGa-
Besuchern
an. Aber es muss sich immer wieder was Neues tun, es muss Aktionen geben, dann kommen die Leute.
Immer wenn Tiere zu sehen sind, zieht
es natürlich besonders viele Besucher
ins Forum. Auch Aktionen, wie Butter
schütteln am Internationalen Tag der
Milch, faszinieren Kinder wie Erwachsene. In letzter Zeit spielte auch das Wet-
Gefördert durch:
LZ 31 · 2014
ter eine große Rolle. Regnet es, kommen viele ins Forum, scheint die Sonne,
wird es eher ein flüchtiger Besuch. Sehr
deutlich spürte man die Fußball-Weltmeisterschaft. Stand ein Spiel an, leerte
es sich schnell. In den letzten Wochen
wurde vor allem eines deutlich: Die gute
Verpflegung bindet die Besucher
ans Forum. Es hat sich schon herumgesprochen, dass es hier Selbstgebackenes gibt aus frischen Zutaten und
den Unterschied schmeckt man.
?
Was soll im Forum Landwirtschaft vermittelt werden?
G. Berning: Wir wollen ein realistisches Bild von der Landwirtschaft vermitteln. Dabei möchten wir zeigen, wie
vielfältig die Landwirtschaft ist und
welch wichtigen Beitrag sie für die Gesellschaft leistet: bei der Erzeugung von
Lebens-mitteln, bei der Pflege der Kulturlandschaft und beim Natur-, Umweltund Artenschutz. Es wurden Kulturen
angepflanzt, die typisch für die Region
sind, wie Zuckerrüben, Kartoffeln, Mais,
Roggen und Gerste. Außerdem Feldgemüse, wie Erbsen und Dicke Bohnen,
aber wir haben auch einen Blühstreifen
angelegt. Außer ein paar Unkrautbekämpfungsmaßnahmen haben wir alles
ganz natürlich belassen. Damit können
wir gut veranschaulichen, was ohne den
Einsatz von Insektiziden und Fungiziden
passiert. Unsere Dicken Bohnen wurden
von Läusen befallen. Viele Besucher sind
auch interessiert an den alten Gemüsesor-ten aus dem Botanischen Garten in
Bonn oder dem Getreide-stammbaum
des Max-Planck Instituts, die wir auf den
Beispiel-feldern vorstellen.
Bernhardine
Schmitz und Gerd
Volker Berning sind
begeistert, wie gut
das Forum Landwirtschaft bei den
Besuchern ankommt.
Das Forum Landwirtschaft liegt zwischen dem historischen Stadtkern von
Zülpich und dem
Seepark.
Fotos: Mercedes
Thywissen
|
60 LAND & LEUTE
Das Forum Landwirtschaft
Unter dem Motto „Landwirtschaft für jeden Geschmack“
präsentiert sich die heimische Landwirtschaft seit dem
16. April, dem Start der LaGa Zülpich, mit einem großen
Ausstellungsbeitrag rund um die Land- und Ernährungswirtschaft im Forum Landwirtschaft. Verantwortlich für das
Forum sind die Kreisbauernschaft Euskirchen und der Rheinische Landwirtschafts-Verband, die bei ihrer Aktion unterstützt werden von einem großen Organisationsteam, bestehend aus den Landfrauen, der Landjugend und dem vlf des
Kreises Euskirchen. Sie alle setzen das in drei Jahren erarbeitete Konzept um, das mit Hilfe zahlreicher Sponsoren
verwirklicht werden konnte.
Das Forum Landwirtschaft befindet sich an der Römerallee
in zentraler Lage zwischen den beiden Teilen der Landesgartenschau und ist noch bis zum 12. Oktober täglich zwischen 12.00 und 18.00 Uhr
geöffnet. An allen Wochenenden finden interessante Aktionen statt. Weitere Informationen und das genaue Programm gibt es unter www.rlv.
de/Landesgartenschau unter
dem Stichpunkt Aktionstage.
Hier finden Interessierte auch
eine Anfahrtsskizze.
◀
?
Was spricht die Besucher am
meisten an?
G. Berning: Beim Forum gibt es
Besucher jeden Alters, aber die besonders Interessierten sind zwischen 40
und 60 Jahre alt, mit eigenem Garten
zuhause. Die meisten sind beeindruckt
von der Vielfalt an Pflanzen aus der Region. Am Wochenende stehen Landwirte an den Beispielfeldern und beantworten Fragen zu den einzelnen Kulturen. Oftmals sind die Besucher dann
überrascht, dass das, was sie aus den
Medien hören, nicht unbedingt der
Wahrheit entspricht. Viele sind wirklich
interessiert an dem, was wir ihnen hier
zeigen. Wir wissen natürlich nicht genau, wie nachhaltig unsere Bemühungen sind, aber die Leute nehmen Informationen rund um die Landwirtschaft
als Teil der LaGa mit.
?
Wie viele sind am Forum beteiligt?
B. Schmitz: Hier im Bauernhofcafé
sind circa 25 Frauen beschäftigt. Sie
sind nicht immer gleichzeitig da, aber
nach Bedarf oder auf Abruf stehen sie
bereit.
G. Berning: Insgesamt sind mindestens 50 Helferinnen und Helfer beteiligt. Neben den Landfrauen im Café
gibt es ja auch noch die Landwirte
oder die Landjugend, die am Wochenende für Fragen bereit stehen. Besonders für die Landfrauen und Landwirte
hier aus der Region war es selbstverständlich, dass sie helfen, etwa bei
der Organisation, dem Aufbau beziehungsweise dem Vorbereiten der Ausflugshalle, bevor es richtig losgehen
konnte. Auch die Landwirte und Landfrauen, die nicht aus dem direkten
Umkreis kommen, haben sich überzeugen lassen, mitzumachen – und sei
es nur aus Solidarität. Nicht zu vergessen die tatkräftige Unterstützung
der RLV-Zentrale in Bonn mit seinen
Mitarbeitern.
?
Gab es Veränderungen während
der Zeit, in der das Forum existiert? Würden Sie sich noch weitere Veränderungen wünschen?
Foto: Tino Hagelstein
Amélie ist stolze Treckerbesitzerin
Amélie Bogisch aus Zülpich strahlt. Die
Siebenjährige kann es noch kaum fassen.
Sie ist jetzt stolze Besitzerin eines
Trettreckers. Das war der erste Preis bei
der Getreiderallye, einem Gewinnspiel für
Kinder, das die Kreisbauernschaft Düren
im Rahmen der Landesgartenschau in Zülpich durchgeführt hatte. Die Teilnahme an
dem Gewinnspiel hat Amélie viel Spaß gemacht, wie sie sagt. Aber noch mehr Spaß
macht ihr natürlich jetzt die Fahrt auf ihrem neuen Trettrecker. Am Donnerstag
vergangener Woche konnte sie ihren Gewinn in Empfang nehmen und auch gleich
ausprobieren. Der Trettrecker wurde übrigens gesponsert von der Firma Technik
Center Alpen GmbH (TCA).
Abendveranstaltungen
der LaGa
Die Landesgartenschau in Zülpich
wartet in den kommenden Wochen
noch mit einer Reihe musikalischer
Abendveranstaltungen auf:
▶ The Spirit of Ireland: Eine Mischung aus Tanzshow und ursprünglich-keltischer Livemusik
kann man am 2. August sehen.
▶ Queen Revival Show – The Best
of Queen „We will rock you“: Die
größten Hits aus 20 Jahren
Queen werden am 23. August
auf der Bühne der LaGa aufgeführt.
▶ Die italienische Opern Nacht:
Von Don Carlo über Rigoletto
bis hin zu Tosca – am 29. August
werden keine großen Meister
der italienischen Oper ausgelassen.
▶ Kölsche Nacht: Die beliebten
kölschen Musikgruppen „Die
Domstürmer“, „Die Cöllner“ und
„Die jungen Trompeter“ stehen
am 5. September auf der Bühne.
Alle Abendveranstaltungen finden
auf der Sparkassen-Seebühne
statt. Einlass ist ab 19.00 Uhr, Beginn der Veranstaltung um 20.00
Uhr.
Tickets kann man unter www.derticketservice.de (Telefon: 01805
280 100) und www.ticket-regional.
de (Telefon: 0651 9790777) bestellen.
◀
B. Schmitz: Am Anfang wussten wir
nicht genau, mit wie vielen Gästen wir
rechnen konnten. Wir haben mit vier Tischen im Café angefangen und inzwischen sind es schon mehr als dreimal
so viele. Jetzt, nachdem die Hauptsaison für Erdbeeren und Spargel vorbei
ist, haben wir den Verkaufsstand zu einem Würstchenstand umgebaut. Dort
kann man auch Eis bekommen. Wir hätten uns gewünscht, dass das LaGaBähnchen am Forum anhalten würde,
auf der aktuellen Route fährt sie immer
an uns vorbei und macht am Forum keinen Stopp. Ich denke, dann würden
noch mehr Besucher zu uns ins Forum
Landwirtschaft herein kommen.
Mercedes Thywissen
LZ 31 · 2014
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
2
Dateigröße
700 KB
Tags
1/--Seiten
melden