close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kurzbericht zum Abend (10.4.) “Schule und was dann?“

EinbettenHerunterladen
Kurzbericht zum
Abend (10.4.)
“Schule und was dann?“
Nur wenige Eltern fanden sich um 19:30 Uhr in der Mensa ein. Bis auf einen Vater ausschließlich Mütter, die gekommen waren, um zu erfahren, welche Unterstützungsmöglichkeiten das CvO bei der Berufs- oder Studienorientierung ihrer Kindern bietet.
Freundlicherweise hatte sich Frau Wieske, Lehrerin am CvO und zuständig für die Berufsorientierung am CvO, zur Verfügung gestellt, den Anwesenden einen Überblick über die
schulische Berufsorientierung, die auf Veranlassung der Schulbehörde jetzt auch an Gymnasien stärker systematisiert und standardisiert wurde, zu geben.
Bereits ab der siebten Klasse wird mit dem Schnupperpraktikum allen Schülerinnen und
Schülern, die Möglichkeit gegeben, sich einige Tage ins Berufsleben hineinzufühlen.
Zukünftig sollen die Schülerinnen und Schüler durch Entwicklung eines überfachlichen
Kompetenzprofils auf Grundlage der Erfahrungen aus Betriebs- und Sozialpraktikum,
während der 8. und vor allen Dingen 9. Klasse, spätestens in der 10. Klasse in der Lage
sein, zusammen mit den Profillehrern, das Profil zu wählen, welches ihren Vorstellungen
und Fähigkeiten am nächsten kommt. Möglicherweise ergibt sich daraus auch eine
geeignete Studien- oder Ausbildungsrichtung. Bewerbungen für Praktika, Profile,
Beurteilungen und Zielvereinbarungen werden in einem extra zur Verfügung gestellten
Ordner aufbewahrt und sind für die Schüler während ihrer Berufsorientierung immer
abrufbar.
Im Anschluss daran hatten die anwesenden Eltern noch die Möglichkeit, Ihre Erfahrungen
bei der Unterstützung ihrer Kinder im Zusammenhang mit der Berufs- und Studienorientierung zu schildern. Gleichzeitig erhielten sie Infos zu den über die Schule hinausgehenden Berufsorientierungsmöglichkeiten. Eine anwesende Mutter und ausgebildeter
Coach erzählte von ihrem kostenpflichtigen Angebot, zusammen mit einem Kollegen für
interessierte Schüler Workshops anzubieten, in denen gemeinsam mögliche Ausbildungswege erarbeitet werden. Weitere Informationen können bei carlvorort@yahoo.de abgerufen werden. Für die Anwesenden war es beruhigend zu wissen, dass es sehr vielen
Eltern so geht, wie ihnen und dass sie nicht allein mit der Situation sind.
Da zum zweiten Mal in Folge nur sehr wenige Eltern Ihr Interesse an einer carlvorort- Veranstaltung (April/März) in der Mensa gezeigt haben, fragen wir uns, ob dieses Veranstaltungsformat noch zeitgemäß bzw. ausreichend nachfrageorientiert ist und wir bitten
deshalb die Leser des CvO-Newsletters um ihre Meinung hierzu an carlvorort@yahoo.de.
Claudia Terasa
für das carlvorort Team
carlvorort@yahoo.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
1
Dateigröße
56 KB
Tags
1/--Seiten
melden