close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

FAQ 1. Was ist die KIT-Auswahlprüfung? Die KIT-Auswahlprüfung

EinbettenHerunterladen
FAQ
1.
Was ist die KIT-Auswahlprüfung?
Die KIT-Auswahlprüfung entspricht dem Niveau der Feststellungsprüfung, die von den
Studienkollegs an deutschen Hochschulen durchgeführt wird. Es handelt sich bei dieser
um eine staatliche Prüfung, deren Bestehen chinesischen Mittelschulabsolventen nach
erfolgreichem Ablegen der Gaokao den direkten Zugang zum Fachstudium am KIT
ermöglicht. Die Prüfung ist obligatorisch für alle chinesischen Bewerber, die ein
grundständiges Studium (B.A.-Studium) am KIT aufnehmen oder das KIT-Studienkolleg
besuchen möchten.
2.
Wann und wo findet die KIT-Auswahlprüfung statt?
Die Auswahlprüfung für das KIT findet jedes Jahr im Juli (nach Bekanntgabe der
Ergebnisse der Gaokao) am BIT statt. Der genaue Prüfungstermin wird rechtzeitig auf der
Webseite der Prüfungsstelle bekanntgegeben.
3.
Welche Voraussetzungen
Auswahlprüfung?
•
•
•
4.
gibt
es
für
die
Teilnahme
an
der
KIT-
Sehr gute schulische Leistungen in den Fächern Mathematik und Physik.
(Nachweis durch Vorlage des Schuljahreszeugnisses der 11. Klasse) Außerdem
ein Gaokao-Ergebnis, das ausreicht für die Aufnahme an einer chinesischen „211Universität“
Bewerbung für das 1. Fachsemester in einem grundständigen Studiengang am
KIT
Eine schriftliche Empfehlung der Schule
Wie läuft die KIT-Auswahlprüfung ab?
Schriftliche Prüfung:
Die einzelnen Teile der schriftlichen Prüfung finden an aufeinanderfolgenden Tagen statt:
1. Tag: Mathematik (180 min.) Als Hilfsmittel sind ein (nicht programmierbarer)
Taschenrechner und die Formelsammlung Sieber; Mathematische Formeln (Klett
Verlag, Stuttgart) zugelassen
2. Tag: Vormittags: Physik (180 min.)
Nachmittags: Wahlfach Chemie oder Informatik
Als Hilfsmittel ist ein (nicht programmierbarer) Taschenrechner zugelassen.
3. Tag: Deutsch (ca. 4-5 Stunden) → Teilnahme ist obligatorisch, falls kein zum
Studium berechtigender Deutschabschluss vorliegt (DSH 2, TestDaF 4x4 oder
äquivalent)
Mündliche Prüfung:
Der Prüfungsvorsitzende kann mündliche Prüfungen ansetzen, wenn auffällige
Unterschiede zwischen Schulleistungen, Gaokao- und Prüfungsergebnissen vorliegen.
Die Prüfung dauert mindestens 15 min. Die Prüfungsteilnehmer erhalten schriftliche
Aufgaben sowie eine Vorbereitungszeit von 15 min.
Jedes Prüfungsfach muss bestanden werden.
5.
Was sind die Inhalte der einzelnen Prüfungsteile?
5.1. Mathematik
Grundlagen
• Mengen; Relationen, Abbildungen
• Ungleichungen, auch mit Betrag.
Elementare reelle Funktionen
• rationale Funktionen, trigonometrische und Arcusfunktionen
• Exponential- und Logarithmusfunktion
• Gleichungen und Ungleichungen als Anwendung
Analysis I
• Vollständige Induktion; binomischer Lehrsatz
• Zahlenfolgen, auch rekursiv; Häufungswerte, Grenzwert
• Grenzwert einer Funktion; Stetigkeit, Nullstellensatz, Intervallhalbierungsverfahren
• Differentialquotient, Ableitungsregeln; Kurvendiskussion
• Mittelwertsatz der Differentialrechung, Regeln von de l'Hospital
• Extremwertaufgaben
Analysis II
• Reihen, Konvergenzkriterien, Potenzreihen
• bestimmtes und unbestimmtes Integral, Integralfunktion,
• Hauptsatz der Infinitesimalrechnung, Mittelwertsatz der Integralrechnung,
Integrationsmethoden: Substitution, partielle Integration, Partialbruchzerlegung
• Anwendung der Integralrechnung auf Flächen- und Volumenberechnung
• Aufgaben aus der Physik
• Komplexe Zahlen: Rechenregeln;
• Gaußsche Zahlenebene, Gleichungen und Ungleichungen in C, Gebiete
• Potenzen und Wurzeln in C
• Einfache Abbildungen in C
Vektoren und Matrizen
• Vektorraum, Untervektorraum, Basis und Dimension, lineare Abbildungen
• euklidischer Vektorraum; Skalarprodukt, Spatprodukt, Vektorprodukt,
• lineare Gleichungssysteme (Gaussches Eliminationsverfahren, Cramersche Regel)
• Affine und euklidsche Geometrie der Ebene und des Anschauungsraumes:
• Parameter- und Normalenform, Hessesche Normalenform
• gegenseitige Lage von Geraden und Ebenen
• Matrizen, Determinante, inverse Matrix
5.3. Physik
Grundbegriffe
• Einführung in die Arbeitsweise der Physik, Physikalische Größen (Basisgrößen,
SI-System)
Statik
• Kräfte (Zusammensetzung und Zerlegung von Kräften); Reibung
• Hooksches Gesetz
Kinetik und Dynamik
• Axiome von Newton
• Gleichförmige und gleichmäßig beschleunigte (geradlinige) Bewegung,
• Überlagerung von Bewegungen, Würfe
• Kreisbewegung
Erhaltungssätze
• Arbeit, Energie, Leistung; Energieerhaltungssatz
• Kraftstoß, Impuls; Impulserhaltungssatz
• Anwendungen (Stoßprozesse)
Gravitation
• Gravitationsgesetz, Arbeit im Gravitationsfeld
• Keplersche Gesetzte, Planetenbewegung
• Nachweis und Wirkungen der Erdrotation
Rotation starrer Körper
• Massenträgheitsmoment, Rotationsenergie, Rotationsbewegungen
• Drehimpuls, Drehimpulserhaltungssatz
• einfache Kreiselprobleme
Schwingungen
• Harmonische Schwingungen, Feder-Masse-Pendel, mathematisches Pendel,
• Drehpendel (Drillachse), physikalisches Pendel
• Überlagerung von Schwingungen
Magnetische Grunderscheinungen
• Permanentmagnet, magnetischer Dipol, magnetische Influenz; Magnetfeld der
Erde
Elektrische Ladung, elektrische Influenz
• Coulombsches Gesetz, elektrische Felder (insbesondere homogene – und
Radialfelder), elektrische Feldstärke, Arbeit im elektrischen Feld und elektrisches
Potential, Spannung, Platten- und Kugelkondensator, Kapazität, Bewegte Ladung
im elektrischen Feld, Materie im elektrischen Feld, Energie des elektrischen
Feldes, Energiedichte
Gleichstromkreise
• Wirkungen des elektrischen Stroms, Stromstärke, Spannung, Widerstand,
Leitungsmechanismen
Widerstandsschaltungen,
Ohmsches
Gesetz,
Kirchhoffsche Regeln, elektrische Meßgeräte, elektrische Arbeit und Leistung
Elektrostatik, elektrisches Feld I
• Feldlinienbegriff, elektrische Feldstärke
• homogenes Feld des Plattenkondensators, elektrische Energie
• Kondensatorschaltungen
Bewegung geladener Teilchen im homogenen elektrischen Feld
• Elektronenröhre, Oszilloskop
Elektrostatik, elektrisches Feld II
• Coulombgesetz, Arbeit im Radialfeld
• Potential, Äquipotentiallinien
• elektrischer Dipol
Magnetische Grunderscheinungen
• Permanentmagnet, magnetischer Dipol, magnetische Influenz, Magnetfeld der
Erde
Magnetismus
• Kraft auf stromdurchflossene Leiter im Magnetfeld, Lorenzkraft
• Bewegung geladenener Teilchen im magnetischen Feld,
• Überlagerung der Bewegung geladenener Teilchen im magnetischen und
elektrischen Feld
• magnetische Flußdichte, magnetischer Fluß; Magnetfeld verschiedener Spulen
•
•
•
magnetische Induktion, Induktionsgesetz, Selbstinduktion, Energie des
magnetischen Feldes
Erzeugubg sinusförmiger Wechselspannung
elektromagnetische Maschinen (Elektromotor, Generator, Elektromagnet),
Transformator
5.3. Chemie
Grundbegriffe
• Stoffe, physikalische Eigenschaften der Stoffe, Aggregatzustände, Teilchenmodell
der Materie (Atom, Molekül, Ion), (Brownsche Bewegung, Reine Stoffe, Phase,
homogener Stoff, Mischung, heterogener Stoff, Trennung) Chemische Symbole,
chemische Formeln chemische Reaktion und Gleichungen, Ermittlung der
chemischen Formel
Atomaufbau und Periodensystem
• Elementarteilchen, Atomkern, Nukleonen, Isotope, Atomhülle, Energiestufen der
Elektronen, Atommodelle (Dalton, Rutherford, Bohr-Modell) Heisenbergsche
Unschärferelation, Pauli-Prinzip, Hundsche Regel, Quantenzahlen der Elektronen,
Elektronenkonfiguration, Periodensystem der Elemente (PSE), Periode und
Gruppe, Gruppeneinteilung, regelmäßige Änderung der Eigenschaften der
Elemente innerhalb von Perioden und Gruppen
Massen- und Volumenverhältnisse bei chemischen Reaktionen
• Atommasse, Molekülmasse, Mol, Avogadrokonstante, Molarität in Lösungen,
Stöchiometrische Berechnungen, Gesetz von Avogadro, Molvolumen von Gasen,
Gasgesetze, allgemeine Gasgleichung
Chemische Bindungen
• Atombindung (kovalente Bindung), Sonderstellung des C-Atoms im PSE, polare
Atombindung, Hybridisierung, H-Brückenbindung, Komplexverbindungen,
Ionenverbindungen, Entstehung von Ionenverbindungen, Ionengitter, metallische
Bindungen
Verlauf chemischer Reaktionen
• chemische Reaktion und Gleichungen, exotherme und endotherme Reaktionen,
Reaktions- und Bindungsenthalpie, freie Enthalpie, Aktivierungsenergie,
Reaktionsentropie (allgemein), chemisches Gleichgewicht, Massenwirkungsgesetz,
Verschiebung der Gleichgewichtslage, Reaktionsgeschwindigkeit und ihre
Abhängigkeit
Säure/Base-Reaktionen
• Säure/Base-Definition nach BrönstedtKorrespondierende
Säure/Base-Paare,
und Lewis-Konzept, Protolyse,
Ampholyte,
Dissoziationsgrad,
Autoprotolyse des Wassers, Ionenprodukt des Wassers, pH-Wertberechnung,
Säure/Base-Stärke, pKs- und pKb-Werte, Pufferlösungen und Indikatoren, Titration
von Säuren und Basen
Redoxvorgänge
• Oxidation und Reduktion, Oxidations- und Reduktionsmittel, Oxidationszahlen,
Standardpotentiale, Redoxreihe, Nernstsche Gleichung
Elektrochemie
• Galvanische Elemente, Korrosion, Elektrolyse, technische Anwendungen
Organische Chemie
• Alkane, Alkene, Alkine, Alkohole.
5.5. Informatik
Begriffsbildung
• Grundlagen
der
Informationstheorie
(C.
Shannon),
allgemeiner
Informationsbegriff, nachrichtentechnische Definition, Redundanz und Ordnung,
Kommunikationsmodell
Das Fach Informatik
• Inhalt und Auftrag, Teilgebiete
Mathematische Grundlagen
• Zahlensysteme,
Mengen,
Relationen,
Abbildung
und
Funktion,
Aussagen-/Prädikatenlogik,
Boolesche
Algebra,
Grundbegriffe
der
Graphentheorie, Automatentheorie, Petri-Netze
Grundelemente eines Rechnersystems
• Komponenten, Rechenvorgang, Elementaroperationen, Einfaches Rechnermodell
Daten und Anweisungen
• Darstellung, Konvertierung, Organisation, Übertragung, Physikalische
Repräsentation (vom "bit" zum "Bit"), Datensicherheit, Datenschutz, Angriffe auf
Daten, Kryptologie
Geschichte
• Personen und Werke, Gesellschaft im Wandel, Frühe Rechensysteme und
Informationsträger, Neuzeitliche Entwicklungen
Rechnerarchitekturen / Aufbau von Computersystemen
• Analog- und Digitalrechner, Harvard-Architektur (nach Howard Aiken),
Rechnerarchitektur
nach
John
v.
Neumann,
Prozessorkonzepte,
Parallelrechnersysteme, Auslegung von Rechnern und Anwendungsbereiche,
Komponenten - Aufbau - Funktion eines Rechnersystems am Bsp. eines Personal
Computer (PC)
Betriebssysteme
• Aufgaben, Einsatzgebiete, Konstruktionsprinzipien, Aufbau, Betriebsarten,
Prozesse, Ressourcenverwaltung, Benutzerverwaltung, Ein-/Ausgabe-Verwaltung,
Arbeitsspeicherverwaltung,
Dateiverwaltung,
Auftragssteuerung,
Einige
Betriebssysteme im Vergleich
Software
• Methoden der Entwicklung, Programmierung (Codierung)
Netzwerke
• Übersicht, Topologien, Steuerungsverfahren, Architektur, Hardware, Protokolle,
OSI-Referenzmodell (normativer Ansatz), Typen
Wechselnde Themen aus der aktuellen gesellschaftlichen Diskussion
• Ethische Überlegungen zur elektronischen Datenverarbeitung, Synergistische
Effekte, Zukunft des Internet, Computer- und Gentechnologie, Neuronale Netze,
Expertensysteme, Künstliche Intelligenz, Virtuelle Realität (Cyberspace),
Multimedia, Andere, Grenzgebiete, Kybernetik, Robotik
6.
Für welche Studienfächer am KIT braucht man Chemie oder Informatik?
Chemie (Auswahl):
Architektur,
Automatisierungstechnik,
Bauingenieurwesen,
Chemie,
Chemieingenieurwesen, Elektrotechnik- und Informationstechnik, Geodäsie, Geologie,
Lebensmittelchemie, Wirtschaftsingenieurwesen
Informatik (Auswahl):
Elektrotechnik- und Informationstechnik, Informatik, Technische Volkswirtschaftslehre,
Technomathematik, Wirtschaftsmathematik,
7.
Kann man Musteraufgaben für die KIT-Auswahlprüfung bekommen?
Unter folgendem Link sind Musteraufgaben für die FP des KIT-Studienkollegs zu finden:
http://www.rz.uni-karlsruhe.de/~rf05/Be/FP-KIT-BIT
8.
Wie erfolgt die Prüfungsvorbereitung?
Die Prüfungsstelle bietet folgende Vorbereitungsmöglichkeiten an:
•
Teilnahme an kostenpflichtigen Online-Kursen für die Fächer Mathematik,
Physik, Chemie und Informatik, inklusive Online-Beratung und Betreuung (in
chinesischer und/ oder deutscher Sprache). Diese Online-Kurse können bereits ab
der 10. Klasse der Mittelschule gebucht werden.
! Die Online-Kurse können nicht von Einzelpersonen gebucht werden. Es wird
von der Prüfungsstelle angestrebt, mit den chinesischen Mittelschulen
Vereinbarungen über die Gebühren zu treffen, um günstigere Konditionen für
die Schüler zu schaffen.
! Die Beratung/ Betreuung für die Online-Kurse erfolgt in deutscher und/ oder
chinesischer
Sprache
durch
regelmäßige
Kommunikation
mit
fachkompetenten Online-Tutoren via E-Mail, Chat oder Internet-Telefonie
(z.B. Skype, QQ, etc.)
! Die insgesamt 14 Kursmodule dauern jeweils zwei Wochen, d.h. insgesamt
muss mit min. 28 Wochen Kurszeit gerechnet werden.
•
Teilnahme an einem vierwöchigen deutschsprachigen Kompaktkurs (Umfang ca.
120 Std.) in den Fächern Mathematik, Physik, Chemie, Informatik sowie Deutsch.
Dieser Kompaktkurs findet etwa von Mitte Juni bis Mitte Juli am BIT statt und ist
ebenfalls gebührenpflichtig.
Die Teilnahme sowohl an den Online-Kursen als auch am Kompaktkurs ist freiwillig. Die
Teilnahme wird jedoch empfohlen, da sie eine fundierte und (kosten)günstige
Studienvorbereitung für alle Technischen Hochschulen im deutschsprachigen Ausland
bietet.
9.
Wie hoch sind die Gebühren für die Vorbereitungskurse sowie für die Prüfung?
Die Gebühren für den vierwöchigen Kompaktkurs (ca. 120 Std.) belaufen sich auf 2600,RMB bei einer Kursstärke von min. 30 Teilnehmern. Die Auswahlprüfung kostet 1200,RMB.
10. Welche Schritte sollte man bei der Anmeldung zur KIT-Auswahlprüfung
berücksichtigen?
Die folgenden Schritte sollten bei der Anmeldung bzw. Bewerbung berücksichtigt werden
[(*) = obligatorischer Schritt]:
1. Online-Kurse (ab der 10. Klasse): Zuerst muss geprüft werden, ob die eigene
Schule eine Vereinbarung mit der Prüfungsstelle hat, da keine
Einzelanmeldungen möglich sind.
Die Teilnahme an den Online-Kursen ist keine Voraussetzung für eine
Studienbewerbung am KIT, wird aber für alle, die an einer Technischen
Hochschule in Deutschland studieren wollen, als sinnvolle Maßnahme zur
Studien- und Prüfungsvorbereitung empfohlen!
2. Vierwöchiger Kompaktkurs am BIT: Die Kurse sind offen für alle Interessierten,
die ein Studium an einer Technischen Hochschule im deutschsprachigen Ausland
aufnehmen möchten.
Die Teilnahme am Kompaktkurs ist keine Voraussetzung für eine
Studienbewerbung am KIT, wird aber für alle, die an einer Technischen
Hochschule in Deutschland studieren wollen, als sinnvolle Maßnahme zur
Studien- und Prüfungsvorbereitung empfohlen!
3. (*) Online-Studienbewerbung am KIT für das jeweils gewünschte Fach: Die
Bewerbung erfolgt über das Online-Portal des KIT unter folgendem Link:
https://movein-uni-karlsruhe.moveonnet.eu/movein/portal/studyportal.php. Dort
kann man sich für maximal zwei unterschiedliche Studienfächer bewerben.
4. (*) KIT-Auswahlprüfung am BIT: Die Auswahlprüfung ist ausschließlich für
Studieninteressierte, die sich bereits im Online-Portal des KIT um einen
Studienplatz im gewünschten Fach beworben haben.
10. Klasse
11. Klasse
Online-Kurse (14
Module á 2 Wochen)
12. Klasse
4 Wochen
Kompaktkurs
am BIT in Ma,
Ph, Ch, Inf, Dt.
Gao
kao
Studium/ KIT
KITAuswahl
prüfung
11. Wie funktioniert das Auswahlverfahren des KIT?
Am KIT gibt es keine festen Aufnahmezahlen für Studienbewerber, sondern es wird je
nach Bedarf der einzelnen Fachbereiche entschieden. Dieser Bedarf kann von Jahr zu
Jahr unterschiedlich sein.
Grundsätzlich gibt es vier Leistungsgruppen bei der KIT-Auswahlprüfung:
Gruppe 1: Die besten Teilnehmer in den Fächern Mathematik/ Physik bekommen nach
Möglichkeit einen Studienplatz im zuvor gewählten Fach (s. 9.3)
Gruppe 2: Teilnehmer mit geringeren Leistungsdefiziten in Informatik/ Chemie/ Deutsch
können das Fachstudium am KIT (sofern Studienplätze verfügbar sind) im
Oktober aufnehmen, müssen aber nebenbei Kurse in den Defizitfächern am
MINT-Kolleg des KIT (http://www.mint-kolleg.de/) belegen.
Gruppe 3: Für Teilnehmer mit strukturellen Schwächen in Mathe/ Physik und/ oder den
anderen Fächern kann zum Oktober desselben Jahres ein Platz am
Studienkolleg des KIT reserviert werden. Die dortige Vorbereitung auf das
Fachstudium dauert ein Jahr und schließt mit der Feststellungsprüfung ab.
Gruppe 4: Teilnehmer mit elementaren Schwächen in mehreren Fächern können nicht
am KIT aufgenommen werden. Jedoch ist eine Bewerbung an weiteren
Technischen Hochschulen im deutschsprachigen Raum möglich.
12. Wo und ab wann kann man sich für die KIT-Auswahlprüfung anmelden?
Die Bewerbung ist ab sofort an der KIT-Prüfungsstelle am BIT möglich. Entsprechende
Bewerbungsformulare können online ausgefüllt, ausgedruckt, von der Schule gestempelt
und postalisch an die folgende Adresse geschickt werden:
北京市海淀区中关村南大街 5 号
北京理工大学中心教学楼 505 室
邮编: 100081
Stefan Sklenka 收
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
148 KB
Tags
1/--Seiten
melden