close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bauen und Leben mit Holz

EinbettenHerunterladen
Pflanzen mit Garantie
anwuchs
Garantie
Sollte eine Ihrer Pflanzen
der toom Qualitätsmarke
einmal keine Wurzeln
schlagen, bekommen
Sie von uns kostenlos
eine neue.
blüh
Garantie
Sollten Ihre Pflanzen der
toom Qualitätsmarke
innerhalb des angegebenen Zeitraums nicht
blühen, erhalten Sie bei
uns kostenlosen Ersatz.
Die umfassende toom Gartenberatung
Es gibt unzählige Möglichkeiten, aus einer Grünfläche Ihren individuellen Wunschgarten zu gestalten. Dabei unterstützen unsere Gartenplaner Sie mit viel Engagement
und dem notwendigen Fachwissen – passend für jeden Garten und jeden Geldbeutel.
Bei unserer kostenlosen Bepflanzungsberatung begleitet Sie Ihr Einkaufsberater
durch das Gartencenter und gibt Ihnen nützliche Tipps und Hinweise zur saisonalen
Bepflanzung Ihres Beetes oder zur Gestaltung Ihres Balkons.
Zur Planung Ihres kompletten Gartens bieten wir Ihnen unsere individuelle Gartenplanung an. Mithilfe eines erfahrenen Landschaftsarchitekten verwandeln Sie Ihren
Garten in einen Traumgarten.
Informieren Sie sich in unserem Gartencenter oder unter
www.toom-baumarkt.de/gartenberatung
Übrigens bieten wir Ihnen über den Gartenbereich hinaus alles, was Sie zur Renovierung, Gestaltung oder Pflege Ihres Zuhauses im Innen- und Außenbereich benötigen.
Die toom Qualitätsmarken-Produkte bieten Ihnen in allen Sortimentsbereichen
garantiert eine super Qualität, auf die Sie sich verlassen können.
Weitere Informationen unter www.toom-baumarkt.de
Zitrus
Pflegetipps
Citrus
Zitrus (Citrus)
Was früher als Besonderheit in Schlossgärten
und auf alten Bildern zu besichtigen war, ist
heute zu einer der neuen Trendpflanzen geworden. Durch gärtnerische Kulturverfahren und
gezielte Produktion sind diese Exoten immer
häufiger Gäste auf unseren Terrassen und in
unseren Wintergärten.
!
… an alles gedacht?
Profitipps
Sortiment:
Zitrone (Citrus limon): starker Wuchs, saure
Früchte – das Original.
Orange (Citrus sinensis): starker Wuchs,
säuerlich-süße Früchte, halten sich lange reif
am Baum.
Clementine (Citrus reticulata, Hybride):
Kreuzung zwischen mehreren Mandarinensorten, sehr süße Früchte, kernlos, früher
reifend als Mandarinen.
Pampelmuse (Citrus maxima): starker Wuchs,
sehr große, bittere Früchte.
Grapefruit (Citrus paradisi): starker Wuchs,
große, saftige, bitterlich-süße Früchte.
Pomeranze (Citrus aurantium):
mittelstarker Wuchs, herbbittere Früchte,
zur Herstellung von Marmelade geeignet.
Besonderheiten:
Vor dem Einräumen ins
Winterquartier sollten
die Früchte geerntet
werden, da es sonst zum
kompletten Blattabwurf
kommen kann. Zitruspflanzen vertragen einen
starken Rückschnitt
bis ins alte Holz, sollten
jedoch nur bei Bedarf zurückgeschnitten werden,
da sie sonst im folgenden Jahr nur schwach
blühen.
Calamondin (Hybride Citrofortunella mitis):
Kreuzung zwischen Orange und Mandarine,
gedrungener Wuchs.
Düngen: die Pflanzen während der Wachstumsphase von April bis
Juli mit stickstoffbetontem Volldünger versorgen. Langzeitdünger
sind hervorragend geeignet. Bei Anwendung von Flüssigdünger 1 x
wöchentlich düngen. Während der Wintermonate sollte nicht gedüngt
werden.
Pflanzenschutz: Allen Zitruspflanzen gleich ist die Anfälligkeit für
den Befall mit Woll-, Schild- und Blattläusen sowie Spinnmilben und
weißer Fliege, die man durch die Verwendung von Sommerölen leicht
in den Griff bekommt. Wichtig ist die Spritzung abends bei Windstille
vorzunehmen. Nur geschwächte und falsch gepflegte Pflanzen können von Schädlingen befallen werden. Ganz besonders wichtig ist die
Schädlingskontrolle der Pflanzen, bevor sie ins Winterquartier gestellt
werden.
Kumquat (Fortunella margarita):
kleinwüchsig, ovale Früchte, komplett
mit süßer Schale zu verzehren.
Standort: Terrasse oder Garten, in vollsonnigen, warmen und windgeschützten Lagen.
Zitruspflanzen müssen in einem kühlen, gut
gelüfteten, jedoch frostfreien, sehr hellen Raum
überwintert werden, bei Temperaturen zwischen +12°C und +15°C. Im Zimmer bevorzugen
sie einen sehr hellen, kühlen Standort ohne
direkte Sonneneinstrahlung. Unbedingt Spezialerde verwenden. Am besten ein Gemisch aus
toom Kübelpflanzenerde, gebrochenem HydroTongranulat und Gartenerde.
Gießen: erst wässern, wenn die Erdoberfläche relativ trocken ist, dann
jedoch kräftig gießen. Der Wurzelballen darf nie austrocknen. Staunässe unbedingt vermeiden. Im kühlen Winterquartier sollte wenig gegossen werden. Immer kalkarmes Gießwasser verwenden.
Weitere Infos und
Tipps unter:
www.toom-baumarkt.de/
services/rat-tat
Sonne
April–Juli
düngen
kräftig gießen,
wenn Oberfläche
trocken
Rückschnitt
bei Bedarf
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
7
Dateigröße
2 627 KB
Tags
1/--Seiten
melden