close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bei Foodaufnahmen kommt es auf die Optik an. Was - ricks photo

EinbettenHerunterladen
B
ei Foodaufnahmen kommt es
auf die Optik an. Was später auf
dem Photo so lecker und appetitlich
aussieht, ist in Wahrheit oftmals
ungenießbar. Doch das liegt nicht
daran, dass man den Betrachter mit
Tatsachen, die nicht
der Realität entsprechen, blenden will,
sondern ganz einfach an den besonderen Bedingungen
beim Photographieren. Denn welches Bier würde schon über mehrere
Stunden seine schöne, schaumige
Krone behalten oder welches Speiseeis trotzt den Temperaturen der
Lichtanlage?
eshalb verwendet Michael Ricks beim
Photographieren zum Beispiel statt
Eis eine Spezialmischung, die nicht wegschmilzt (und deren Zusammensetzung hier
nicht verraten wird), eine S a h n e t o r t e
a us St yropor und S ilikon oder Spülmittel für die Tasse Kaffee mit feinen Bläschen. Tricks und Kniffe,
die bei Aufträgen für Hersteller
oder Importeure spanischen
Sc hinkens, türkischer Lebensmittel, exotischer Softdrinks oder
heimischer Fruchtsäfte zum Einsatz kommen. Stammkunde bei Michael Ricks in
Sachen Food-Aufnahmen ist auch die bekannte Lebensmittel-Einzelhandelskette
K a i s e r ` s - Te n g e l m a n n . Jede Woche entstehen für diesen Kunden im Photostudio
D
fünf bis sechs sogenannte Milieu-Aufnahmen. Dafür werden Lebensmittel oder auch
Non-Food-Produkte arrangiert und in unterschiedlichen Szenerien abgelichtet.
Ganze Photographenkunst erfordert die
Umsetzung von detailreichen Rezepten zum
Beispiel für den Koch-Club von Kaiser`sTengelmann. Der K re felder K och Bo
Tr o s t bereitet die Lebensmittel nach vorgegebenen Rezepten in der Küche des Photostudios zu und stylt sie fotogerecht. Michael
Ricks sorgt dann für das richtige Ambiente,
die passenden Accessoires sowie eine stimmungsvolle Lichtsituation. Mit dieser professionellen Vorbereitung lassen die Gerichte schon beim Anblick des Photos garantiert
das Wasser im Munde zusammenlaufen.
Impressionen
der Ausstellung
„Quersehen“ –
Juni – August 2002,
Orangerie
Schloss Benrath
Falsche Planung!
Da hat Gartenarchitekt
Maximilian Friedrich
Weyhe vor 200 Jahren
wohl nicht richtig nach gedacht: Ausgerechnet
da, wo es die besten Perspektiven gibt, stellt er
dicke Bäume in den Weg.
Da schwant mir was!
“Was kostet eine Familienaufnahme,
zwei Erwachsene und sieben Küken?”
Im Grünen
Leichte Frühlings-Segl e r- Bräune, wunde
Füße und spannende Begegnungen
mit den Parkbewohnern und -besuchern brachte der Auftrag der Stadt
Kopf hoch, Maximilian!
Wir sind Dir deshalb
nicht böse. Im Gegenteil
- wir widmen Dir sogar
eine Panorama-Aufnahme in unserer Ausstel lung “Quersehen”.
Düsseldorf, die Umgestaltung der
EUROGA-Gärten „Schloss Benrath“ und „Hofgarten“ zu dokumentieren. Für die Photographen bedeutete das im Frühjahr 2002 sechzehn
Produktionstage unter freiem
Himmel sowie mit viel Geduld auf
wei dieser K a l e n d e r , die nicht nur
praktisch, sondern auch noch schön anzuschauen sind, produzierte das Photostudio Ricks für das Jahr 2003 im Kundenauftrag. Für die Firma Mercator GmbH , einem Inkasso-Unternehmen aus Kamp-Lintfort, wurde ein D r e i - M o n a t s - K a l e n d e r
mit pfiffigem Ma rker- P u n k t für die
aktuelle Tagesangabe erstellt. Als Photomotiv wählte man die neuen E u r o - M ü n z e n
in Makroaufnahme. Ebenso wie beim
zweiten Kalenderprojekt für die „ Ve r e i n igung clubfreier Golfspieler“ ( V c G )
umfasste der Auftrag nicht nur die Photos
Z
Dort – ein rotes Lichterloh
Weiter hinten Gelb Fortissimo
Mitten drin Oranges Lebensfroh
Weiße Blitze gleich en gros
Blau kommt fast inkognito
Farbkonzert – bravissimo.
gutes Wetter und die richtige Lichtstimmung warten.
Zeitig
„Niemals zuvor hatten wir so
wenig Zeit, in der so viel
zu tun ist“, sagte Franklin
Roosevelt schon 1942. Das
gilt heute wohl noch mehr
als vor 60 Jahren. Zum Zeitmanagement sind Kalender deshalb
unentbehrlich. Als Wandkalender
erfreuen sie außerdem das Auge.
Parkspaziergangsglücksmomente
Vollesonneträumesinn
Zauberbilderopulente
Heimlichgrüneschwindlerin.
von Michael Ricks. Darüber hinaus oblag die
komplette Abwic klung inklusive Grafik
(E.B.Designstudio Elke Büttner) und Druck
der Verantwortung des Photographen. Der
Leistung S e rvice Finishing
Michael Ricks
Werbe- und
Industriephotographie
Raiffeisenstraße 1
47506 Neukirchen-Vluyn
Fon 0 28 45 - 39 18 39
Fax 0 28 45 - 39 18 40
Mobil 01 70 - 4 50 80 38
info@photo-ricks.de
www.photo-ricks.de
Photos:
Michael Ricks
Texte:
Sylvia Westphal
VcG-Kalender entstand übrigens u.a. als
Geschenk für Mitglieder, Verbände und Organisationen im Rahmen des zehnjährigen
Bestehens der „Vereinigung clubfreier Golfspieler“. Als Ti t e l b i l d ziert den Wa n d k alender ein vierfarbiges Photo einer VcGGeburtstagstorte. Die übrigen Monatsblätter
sind Titelblätter (im Dup l e x - Verfahren) des Magazins „VcG aktuell“ aus den
vergangenen Jahren, die
ebenfalls von Michael
Ricks photographiert
wurden.
Photographie
• People
• Werbung
• Industrie
• Reise
• Studio und on
location
• Reportagen
• Pressephotos
• Digitale Photographie
Service
• Grafik und Gestaltung
• Text und Konzeption
• Serienvergrößerungen
• Großphotos
für Messestände
• Großdias
• Overheadfolien
• Photo-CD`s
• Elektronische
Bildbearbeitung
• Lithografie
• Druck
• Multimedia
Gestaltung:
E.B. Designstudio
Elke Büttner, Viersen
Redaktion:
Sylvia Westphal
Neukirchen-Vluyn
Litho & Druck:
St. Josephs Druckerei
Würzer, Wangen im
Allgäu
Mitmachen und gewinnen!
R
ätsel um Sonntagskind Katharina
Katharina Appia heißt die
Schönheit auf unserem
Titelbild, das sich schon ein
bißchen weihnachtlich präsentiert. Kathi war unser Model bei der Photoproduktion
für die Firma Lederwaren
Bayen aus Krefeld (siehe Innenseiten) und kann Ihnen
heute vielleicht Glück bringen. Denn wir verlosen
einen hochwertigen Koffer
(Trolley) aus dem Hause
Bayen, wenn Sie wissen aus
welchem Land der Vater
von Katharina stammt.
Katharina selbst – die mit
zweitem Namen übrigens
Akousia heißt (zu deutsch:
die am Sonntag geborene) –
stammt vom Niederrhein.
Ihr Vater aber kam vor 27
Jahren aus einem westafrikanischen Land an der
Küste. Die Hauptstadt dieser Republik ist
ist Accra
Accra und
das Nationalgericht nennen
die Bewohner Fufu – ein
Brei mit scharfem Fleisch
und Sauce. Falls Sie nicht
direkt auf die Lösung kommen, dürfen Sie auch Ihren
Atlas zur Hilfe nehmen oder
einen Telefonjoker setzen.
Rufen Sie doch einfach
Michael Ricks an (02845391839) – vielleicht verrät
verrät er
er
Ihnen die richtige Antwort.
Wie auch immer Sie auf das
gesuchte Land kommen –
schreiben, faxen oder mailen Sie uns die Lösung
(Adresse s. Rückseite) bis
zum 10. Januar
Januar 2003
2003 und
schon können Sie gewinnen. Wie immer gilt: Der
Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück und natürlich
viel Spaß beim Lesen des
neuesten „Augenblicks“!
K
alter
Kaffee
mit
Spüli
Digitale Photographie:
A
us
weiß
mach
rot
Digitale Projekte 2002: Tengelmann Unterstützungskasse - People on location
Seit Januar 2002
gehört es zu uns und ist seitdem nicht mehr wegzudenken: unser digitales Kamerasystem Sinarback 23 HR. Mit diesem modernen
digitalen Rückteil können wir nun in fast allen photographischen Bereichen ohne Film und Entwicklungszeiten arbeiten: mit der Fachkamera Sinar bei Architekturund hochwertigen Sachaufnahmen, mit der Mittelformatkamera Hasselblad im Bereich People und bei allen
Bewegungsabläufen.
as System ist entweder im Studio in Verbindung mit einem
H o c h l e i s t u n g s - R e c h n e r einsatzbereit oder „on location“. Bei
den „Vo r-Ort-Produktionen“ verwenden wir den so genannten „Cyber“,
ein tragbares Datengerät, das bis zu 1.500 Photoaufnahmen zwischenspeichern kann. Nach der Aufnahme sind die Photos sofort auf
einem 9 x 12 cm großen Monitor zu betrachten und zu beurteilen.
D
Doch egal, ob im Studio produziert oder auswärts – in beiden
Fällen gilt: Die Bilddaten werden dem Kunden auf a llen gängigen Spe icher medien in den gewünschten Dateiformaten (tif /
jpg / psd) zur Verfügung gestellt. Selbstverständlich ist die e l e k tronische Bil dbearbeit ung (EBB), bei der auf Kundenwunsch
aus weißen Fahrzeugen rote werden oder ein neuer We r b e s c h r i f tzug das Firmengebäude ziert. Mittlerweile produz ie ren w ir
90 Prozent unser er Photoa uftr äge dig ita l. Der Vorteil
für den Kunden: Die Abwicklung erfolgt schneller, Entwicklungsund Scanarbeiten entfallen und der Kunde kann aus seinem Büro
via ISDN-Versand das Photo unmittelbar begutachten und eventuell Korrekturen durchgeben. Die hohe Aufl ösung durch den
Kamera-Chip und die Dateigröße der Aufnahmen ermöglichen es
in der Weiterverarbeitung, Vergrößerungen und Offsetdrucke
zu erstellen, die sich auch für Großplakate und die Messestand-Gestaltung eignen.
Kaiser`s-Tengelmann - Studioproduktion
Tengelmann Energie - on location
Kaiser`s-Tengelmann - Freisteller und Milieus
Zahnarzt Image-Broschüre - on location
F
Lederwaren Bayen
lexibles Reisen
Wenn einer eine Reise tut – dann
braucht er einen Koffer! Um
Koffer, Handtaschen und Reiseaccessoires dreht sich alles im Krefelder
Lederwaren-Fachgeschäft
Bayen. Inhaber Helmut Bayen hat nun
sogar auf Grundlage seiner jahrelangen
Erfahrungen selbst eine Kofferserie entwickelt und zur Vermarktung gebracht.
ntstanden ist ein moderne s und flexibles Reises ystem ,
das sich allen Ansprüchen anpasst. Auf einem so genannten
„ Trolley“ sind ein Koffer, eine Reisetasche und ein Kleidersack untergebracht. Der große Vorteil: Alle dr ei, sonst separaten
Gepäckstücke, l asse n sich mit eine m Gr iff r ollen oder
t r a g e n . Wenn es etwas weniger Gepäck sein darf, können die drei
Komponenten auch einzeln genutzt werden. Zu haben ist dieses
anpassungsfähige Koffersystem in drei Größen und unterschiedlichen Kombinationen. Zur M a r k t e i n f ü h r u n g dieses neuen Produktes erstellte das Photostudio Michael Ricks Photoaufnahmen on location und im Studio, die die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Innovation demonstrieren sollten. Die Produktion war lange und sorgfältig geplant, doch eines ließ sich nicht
im Vorfeld organisieren: das We t t e r. So schwitzten Model, Kunde,
Photograph und Assistenten an diesem he ißesten Sommertag
de s J ahre s 2002 bei bis z u 42° C an den drei Photo-Locations in und um Krefeld um die We t t e .
E
Kontakt: Lederwaren Bayen, Ostwall 132
Krefeld, Tel efon 02151 / 22 508
R
Medical Beauty Academy
und im Team
Diese Teamarbeit war wirklich eine runde Sache! Die
Herausforderung lag in der Erstellung zweier ImageBroschüren für die neue „Medical Beauty
Academy“ mit Kosmetik-Institut in Bensheim
bei Wiesbaden. Schnell stand für Grafikerin Elke
Büttner fest: Das machen wir rund!
as Format erweckt A u f m e r k s a m k e i t und regt durch die
originelle Heftung mit einer Buchschraube an, sich mit der
Broschüre auch haptisch zu beschäftigen. Rund ging’s auch zu für
die Texterin Sylvia Westphal. Schließlich sollte viel Informati o n – auch komplexe erklärungsbedürftige Sachverhalte – auf
kleiner Fläche untergebrac ht werden. Statt dem herkömmlichen
DIN A4-Format hatten diese Image-Broschüren nur einen Durchmesser von 13,5 cm: Wenig Platz und so viel zu erzählen! Auch bei
den Photo-Aufnahmen galt es natürlich, das spätere runde Druckformat der Bilder nicht aus den Augen zu verlieren.
D
Nur e in Pr oduktions tag stand für die Porträts der Inhaberin
und renommierten Schönheits-Fachfrau Ulrike von Ginsheim sowie die Aufnahmen von Behandlungssituationen, Seminarteilnehmern, Räumlichkeiten und Stadtansichten zur Verfügung. Photographiert wurde mit der Mittelformatkamera Hasselblad und
großem Licht-Equipment on location. Am Ende freuten sich alle
Beteiligten über die gelungenen Broschüren, die sich schon
allein optisch von der Flut der W e r b e o b j e k t e abheben:
Ein runder Erfolg!
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
6
Dateigröße
1 211 KB
Tags
1/--Seiten
melden