close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

4.2.7 Studienrichtung Mikro- und Feinwerktechnik (MFT) Was ist

EinbettenHerunterladen
4.2.7 Studienrichtung Mikro- und
Feinwerktechnik (MFT)
Komponenten Sensoren, Controller und
Aktoren vor sich. Viele verschiedene
Fragestellungen der Mikroelektronik,
Mechanik, Optik und Software tauchen in
solchen Systemen auf.
Was ist Mikro- und Feinwerktechnik?
Miniaturisierung und Funktionsintegration
von elektromechanischen Systemenführen
zu leistungsfähigen Produkten in vielen
Anwendungsbereichen:
Wissen Sie wie das Anti-Blockier-System
(ABS) beim Kraftfahrzeug funktioniert?
Bremst ein Fahrer vor einem Hindernis zu
heftig, so blockieren die Räder und der
Fahrer verliert die Kontrolle.
• Bremssysteme im Kraftfahrzeug
Dieser kritische Zustand wird durch das
ABS vermieden. Ein Sensor misst
während des Bremsvorgangs die
Drehwinkeländerung des Rades. Neigt das
Rad zum Blockieren, so wird über ein
Ventil (Aktor) der Druck in der Radbremse
verringert, die Bremse öffnet sich, das Rad
rollt wieder und das Fahrzeug bleibt
lenkfähig. Ein Mikro-Computer überwacht
die Signale der einzelnen Sensoren,
verarbeitet sie und gibt Steuerbefehle an
die elektromechanischen Stellglieder
(Aktoren) der einzelnen Räder weiter.
Sie haben hier ein feinwerk- und
mikrotechnisches System mit den
• Festplatten zur Datenspeicherung
• Drucker und Scanner
• Sensoren und Mikroantriebe in der
Medizin- und Automatisierungstechnik
Warum MFT studieren?
Erreicht wurden diese Innovationssprünge
durch das Zusammenwirken von
Elektronik, Mechanik, Optik und
Informationstechnik unter Einsatz neuer
Technologien wie die Mikrosystemtechnik. Die Studienrichtung Mikro- und
Feinwerktechnik vermittelt für solche
Entwicklungen die idealen
IBM-Microdrive-Festplattenlaufwerk
Speicherkapazität: 1 GB
Stand 2002
ABS-Ventilblock
Integration von Signalverarbeitung,
Leistungselektronik und Magnetventilen
- 26 -
Grundlagen:
• Systemtheorie zum Entwurf
der Baugruppen
• Wissen über Werkstoffe und
Konstruktionsmethodik zur
Realisierung
• Grundlagen der Messtechnik zur
Charakterisierung der enstandenen
Bauteile
• Softwarekompetenz als übergreifendes
Hilfsmittel (CAD, CAE,...)
Theoretische Grundlagen in Kombination
mit dem Wissen um die praktische
Realisierung von technisch
anspruchsvollen Geräten bilden die
Schlüsselkompetenz des Ingenieurs von
Morgen.
Projektseminare:
Praxiserfahrung schon im Studium
Prototypen. Sie lernen Methoden kennen,
die Ihnen helfen, eine möglichst optimale,
innovative Lösung zu finden und zu
realisieren. Sie sammeln Erfahrungen u.a.
in der Schaltungsentwicklung und
Konstruktion sowie im Umgang mit CADTools und nicht zuletzt in der Planung von
Projekten. In der Abschlusspräsentation
lernen Sie, sich und Ihre Arbeit zu
präsentieren.
Forschungsgebiete am
Institut für EMK
Fachgebiet Mikrotechnik:
• Mikrofertigungsverfahren
und Mikromontage
• Elektromechanische Mikroaktoren
• Mikrooptische
und mikrofluidische Komponenten
Fachgebiet Mess- und Sensortechnik:
• Sensoren zur Erfassung
mechanischer Größen
• Medizinische Messtechnik
• Haptische
Mensch-Maschine-Schnittstelle
Teamarbeit
Unsere Absolventen sind in fast allen
Industriezweigen tätig, insbesondere in der
Automobilindustrie, Medizintechnik,
Automatisierungstechnik, Mess- und
Sensortechnik, Feinwerktechnik und
Optik.
Einen Schwerpunkt der Studienrichtung
MFT stellen die Projektseminare zur
“Praktischen EntwicklungsMethodik”
(PEM) dar.
Im Team bearbeiten Sie eine konkrete
Aufgabenstellung von der Erstellung des
Pflichtenheftes bis zur Präsentation des
- 27 -
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
161 KB
Tags
1/--Seiten
melden