close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Krank am Prüfungstag – Was tun? - Fakultät für

EinbettenHerunterladen
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
n
Fachhochschule Köln
University of Applied Sciences Cologne
Fakultät für
Wirtschaftswissenschaften
Prüfungsausschüsse
des Instituts für BWL
und des Instituts für
Versicherungswesen
Prof. Dr. Eckardt
Prof. Dr. Rüdiger
Krank am Prüfungstag – Was tun?
Wenn Sie sich zu einer Fach- oder Modulprüfung angemeldet haben und am Prüfungstermin
krankheitsbedingt prüfungsunfähig sind, können Sie beim Prüfungsausschuss beantragen,
dass Ihre Prüfungsanmeldung annulliert wird. Beachten Sie dabei bitte unbedingt folgende
Punkte:
•
Bloße Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen oder sonstige ärztliche Bescheinigungen, die
sich darauf beschränken, Prüfungsunfähigkeit zu attestieren, reichen nicht aus. Prüfungsunfähigkeit ist ein Rechtsbegriff. Ob seine Voraussetzungen gegeben sind, ist eine vom
Prüfungsausschuss und nicht vom behandelnden Arzt zu entscheidende Rechtsfrage.
Der Prüfungsausschuss entscheidet, ob Prüfungsfähigkeit vorliegt oder nicht, danach, welche Erkrankung vorlag. Daher ist stets eine entsprechende aussagefähige ärztliche Bescheinigung vorzulegen, aus der die Befundtatsachen hervorgehen.
Die ärztliche Schweigepflicht hindert den Arzt nicht, diese Angaben zu machen, da er von
seinen Patienten entsprechend von der Schweigepflicht entbunden werden kann.
•
Die Annullierung einer Prüfung setzt außerdem einen formlosen schriftlichen, nicht elektronischen Antrag voraus, aus dem sich ergibt, welche Prüfung gemeint ist.
•
Bei Prüfungsunfähigkeit ist unmittelbar am Prüfungstag ein Arzt zu konsultieren. Andernfalls ist zu begründen, warum dies ausnahmsweise erst später möglich war.
•
Eine Prüfungsannullierung ist laut Prüfungsordnung unverzüglich zu beantragen. Nach
ständiger Praxis des Prüfungsausschusses ist ein Antrag, der mehr als vierzehn Tage nach
dem Prüfungstermin gestellt wird, nicht mehr unverzüglich.
•
Wer zu einem Klausurtermin erscheint und die Aufgabenstellung erhält, hat die Verantwortung für seine/ihre Prüfungsfähigkeit übernommen. Gesundheitliche Beeinträchtigung als
Annullierungsgrund scheidet daher in diesem Fall nach der ständigen verwaltungsgerichtlichen Rechtsprechung regelmäßig aus.
Köln, den 6. April 2006
gez. Prof. Dr. Eckardt
Vorsitzender des Prüfungsausschusses
des Instituts für Betriebswirtschaftslehre
gez. Prof. Dr. Rüdiger
Vorsitzender des Prüfungsausschusses
des Instituts für Versicherungswesen
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
4
Dateigröße
37 KB
Tags
1/--Seiten
melden