close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ich habe das Merkwürdigste gesehen, was dieWelt dem staunenden

EinbettenHerunterladen
Heinrich Heine (1797-1856), Dichter und Schriftsteller
»Ich habe das Merkwürdigste gesehen, was die Welt dem staunenden
Geiste zeigen kann, ich habe es ge
ich spreche von London«
sehen und staune noch immer…
FOTOS PHILIP KOSCHEL
Im Hintergrund erstrahlt die
altehrwürdige Tower Bridge im Scheinwerferlicht, vorn schraubt sich
die von Norman Foster entworfene
City Hall, das Londoner Rathaus,
45 Meter in die Höhe. Die unkonventionelle Form des Gebäudes ist
mehr als L’art pour l’art: Durch die
reduzierte Gebäudeoberfläche
erhöht sich die Energieeffizienz
16 MERIAN www.merian.de
www.merian.de MERIAN 17
Auch beim
Zocken in
vollendeter Form
Mitte Juni zieht es viele Londoner ins
westlich der Stadt gelegene Ascot.
Seit 1711 findet hier die wohl berühmteste Rennwoche des Pferdesports
statt. Ein konkurrenzfähiger Hut für die
Damen ist dabei ebenso obligatorisch
wie eine Wette bei den mit Cutaway und
Zylinder gekleideten Buchmachern
www.merian.de MERIAN 19
»… wenn du ein
Denkmal suchst,
schau dich um«
Grabinschrift für Christopher Wren,
den Architekten der St Paul’s Cathedral
St Paul’s Cathedral gilt neben
Westminster Abbey als bedeutendster
Sakralbau Londons. Christopher
Wren entwarf die Kathedrale nach dem
Großen Brand von 1666. Das
kunstvoll geschnitzte Chorgestühl
stammt von Grinling Gibbons
20 MERIAN www.merian.de
Der Hyde Park mit seinem See
»The Serpentine« gehört zu Londons
schönsten Grünanlagen. Bei den
Olympischen Spielen 2012 sollen in
dem um 1730 angelegten Gewässer die Wettbewerbe im Triathlon und
Freiwasserschwimmen stattfinden
Wo England
noch Seemacht ist
22 MERIAN www.merian.de
Ganz in Weiß:
Londons lässige
Eleganz
Bevorzugte Lage: Inverness Terrace im
Stadtteil Paddington unweit des
Hyde Park verströmt an Sommerabenden südliches Flair. Die weißen
Häuser mit den gusseisernen Zäunen
sind typisch für die Gegend,
die große Restaurantdichte auch
www.merian.de MERIAN 25
Foto: Andrea Artz
Das 1997 eröffnete Shakespeare’s
Globe ist jenem nachempfunden, in
dem Shakespeare 400 Jahre zuvor
spielte. Ein Freilufttheater, eine angesichts des Londoner Wetters sehr
optimistische Bauweise. Schauspieler
und Zuschauer lassen sich auch
von heftigen Unwettern nicht stoppen –
prasselnder Regen wird mit
donnerndem Applaus gekontert
26 MERIAN www.merian.de
Bretter, die die Welt bedeuten.
Und der Himmel
gibt seinen Segen
Londoner Taxis gibt es mittlerweile in
allen möglichen Farben, aber das
»Black Cab« ist nach wie vor am beliebtesten. Die zusätzlichen Klappsitze im Fahrgastraum sind Standard
Klassiker: Die rote Telefonzelle wurde
von Giles Gilbert Scott entworfen.
Er gewann damit 1924 einen Designwettbewerb der britischen Postbehörde. Wie es aussieht, schätzen die
Briten ihre »Red Box« so, dass sie
sie sogar mit dem Handy aufsuchen
28 MERIAN www.merian.de
Typisch: rote Zellen
und Schwarzfahrer
Im Westminster-Palast tagt das
britische Parlament mit dem House
of Commons (Unterhaus) und
dem House of Lords (Oberhaus). Der
Clock Tower (rechts) wird oft als
Big Ben bezeichnet, obwohl genau
genommen nur die schwerste seiner fünf Glocken diesen Namen trägt
30 MERIAN www.merian.de
Der Glanz des Empire –
an der Themse
strahlt es weiter
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
1
Dateigröße
1 436 KB
Tags
1/--Seiten
melden