close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Adressliste Jugendliche - Zwischenjahr/Praktikum

EinbettenHerunterladen
Fortbildung für Kindergärtnerinnen und Lehrer hörgeschädigter
Kinder 2014/15
Einführungsseminar
11.06 Die besonderen Bedürfnisse von Kindern mit einer Hörminderung
Seminar für 20 pädagogische Fachkräfte im Kindergarten, Lehrpersonen aller
Schulstufen und der Berufsbildung sowie Mitarbeiter/innen für Integration
SCHWERPUNKTE: Eine Hörbeeinträchtigung beeinflusst in umfassender Weise die
Gesamtentwicklung des Kindes und dessen Teilhabe am Gruppengeschehen. Die
Teilnehmenden sollen u. a. durch Hörbeispiele und Selbsterfahrung die oft
subtilen Risiken und Gefahren einer Hörminderung verstehen und erkennen
lernen, um so adäquate kommunikative Voraussetzungen und Lernbedingungen
in der inklusiven Bildungsarbeit schaffen und didaktische Folgerungen
ableiten zu können.
REFERENTIN: Monika Spinell (Udenhout, NL)
ZEIT: Do 28. – Fr 29. August 2014
ORT: Bozen, Kolpinghaus
KURSLEITUNG: Maria Luise Reckla
VERANSTALTER: Bereich Innovation und Beratung
11.10 Das entdeckende Lernen in der inklusiven sprachlichen Bildung für Kinder
mit einer Hörbeeinträchtigung
Seminar für 20 pädagogische Fachkräfte im Kindergarten, Lehrpersonen aller
Schulstufen und der Berufsbildung sowie Mitarbeiter/innen für Integration
SCHWERPUNKTE: Einsicht in die Satzstruktur und Erkennen des Zusammenhangs
zwischen den Satzgliedern sind wesentliche Voraussetzungen für adäquates Sprachverständnis und korrekte Sprachproduktion. Das Seminar bietet hierzu
didaktische Hilfen und praktische Übungen mit hörgeschädigten Kindern.
REFERENTEN: Monika Spinell (Udenhout, NL), Max Verdoes (Udenhout, NL)
ZEIT: Mo 20. – Di 21. Oktober 2014
ORT: Bozen, Kolpinghaus
KURSLEITUNG: Maria Luise Reckla
VERANSTALTER: Bereich Innovation und Beratung
11.17 Wie können Kinder mit und ohne Hörbeeinträchtigung gemeinsam
die Funktion der Wörter entdecken?
Seminar für 20 pädagogische Fachkräfte im Kindergarten, Lehrpersonen aller
Schulstufen sowie Mitarbeiter/innen für Integration
SCHWERPUNKTE: Die Formenvielfalt der Inhaltswörter ist für Kinder mit einem
erschwerten Zugang zur Bildungssprache eine Herausforderung. Das gemeinsame
Entdecken und korrekte Verwenden der Inhaltswörter (Verb, Nomen, Adjektiv,
Adverb) werden in praktischen Übungen mit den Teilnehmenden und
hörgeschädigten Kindern direkt erarbeitet. Dabei wird der stufenspezifische
Aufbau erläutert.
REFERENTEN: Monika Spinell (Udenhout, NL), Max Verdoes (Udenhout, NL)
ZEIT: Do 12. – Fr 13. Februar 2015
ORT: Bozen, Kolpinghaus
KURSLEITUNG: Maria Luise Reckla
VERANSTALTER: Bereich Innovation und Beratung
Spezifisch für Kindergärtnerinnen
K11.01 Das gehörlose und schwerhörige Kind – Praxisreflexion
Nachmittagsveranstaltung mit zwei Folgetreffen für pädagogische Fachkräfte
und Mitarbeiter/innen für Integration im Kindergarten
SCHWERPUNKTE: Fallbezogene Reflexion, Erfahrungsaustausch und praktische
Hilfen in der Begleitung von Kindern mit Hörbeeinträchtigung stehen im Zentrum
der Nachmittage.
REFERENTIN: Monika Spinell (Udenhout, NL)
ZEIT: Di 25. November 2014, Mi 28. Jänner und Do 26. März 2015
(jeweils von 14.30 bis 18.00 Uhr)
ORT: Bozen, Deutsches Schulamt
KURSLEITUNG: Silke Schullian
VERANSTALTER: Bereich Innovation und Beratung
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
35 KB
Tags
1/--Seiten
melden