close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG vom 16.03.2015 Fraport AG

EinbettenHerunterladen
Goldbekhaus e.V.
––––––––––––––––––––––––––––––
Moorfuhrtweg 9 | 22301 Hamburg
040-27 87 02-0 | info@goldbekhaus.de
www.goldbekhaus.de
––––––––––––––––––––––––––––––
Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rautenberg | 040-27 87 02-10
peter.rautenberg@goldbekhaus.de
Veranstaltungen | Kurse | Workshops
für Kinder und Erwachsene | OKTOBER 2014 | chronologisch
PRESSETEXTE und FOTOS im Download: http://www.goldbekhaus.de/Presse
jeden Freitag im Oktober um 20:30 Uhr
TANZ INTAKT | PARTY
Für alle Fans von Walzer, Foxtrott, Cha Cha Cha. Tanz inTakt ist für alle gedacht, die Lust auf Tanzen in lockerer Atmosphäre haben.
Mit: Michael Böhling (Tanzlehrer) Fon 04777 931 140 | www.tanzintakt.de
Aula der Schule Meerweinstraße 26 | AK 6,50
Montag, 6. Oktober um 10 Uhr
MAGNET THEATRE: TREE/BOOM/UMTHI | THEATER AB 3 JAHREN
Theater aus Südafrika. Erzählt wird die Geschichte eines Mannes der hungrig ist und einen Pfirsich essen möchte. Dafür muss er
zunächst einen Baum pflanzen. Der Baum wächst über das Jahr und die Jahreszeiten, und der Mann muss lernen, auf das Reifen der
Früchte zu warten.
Eine Geschichte über den Baum und die Jahreszeiten und über seinen Kontakt zu den Tieren und den Menschen. Das Bühnenbild ist ein
großes Kinderbuch mit schönen Bildern. Ein Theaterstück nach Roberto Fabretti mit viel Musik und Gesang gespielt vom Magnet Theatre
aus Südafrika im Rahmen des KinderKinder-Festivals.
für alle ab 3 Jahre. (Foto: Mark Wessels)
ORT | AK 0,- / 0,- | VVK 0,- / 0,- (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren)
Freitag, 10. Oktober um 20 Uhr
AKUT THEATER: AUF HOHER SEE | THEATER
Absurder Überlebenskampf. "Auf hoher See" ist eine eine Satire von Slawomir Mrozek, inszeniert vom akut-Theater unter der Leitung
von Jirka Zacek.
Drei Schiffbrüchige treiben auf einem Floß im Meer. Die letzten Vorräte sind verbraucht. Um überleben zu können, beschließt man, dass
sich einer von ihnen opfern soll, um den anderen als Proviant zu dienen. Es beginnt ein absurder Überlebenskampf, gekennzeichnet von
Egoismus, Heuchelei und Lügen, Unterwürfigkeit und schließlich auch Resignation.
Diese Satire zeigt eine paradoxe Auseinandersetzung, wie sie sich so oder ähnlich aus verschiedensten Anlässen an jedem beliebigen Ort
abspielen könnte.
Immer wieder hat das Akut-Ensemble mit Inszenierungen absurder Theaterstücke im Goldbekhaus überzeugen können. Entsprechend
gespannt darf man auf diese neue Produktion sein.
Besetzung: Astrid Jose, Martin Mertens, Monika Pohle, und Volker Sievers (Schauspiel) und Jirka Zacek (Regie, Bühne)
Bühne zum Hof | AK11,- / 9,- | VVK 9,- / 7,- (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren)
Sonntag 12. Oktober um 10 - 14 Uhr
INDOORFLOHMARKT: SCHÄTZE ANS LICHT | MARKT
Schnäppchenjagd im Trockenen! Sie wollen sich neue Klamotten kaufen, aber die Schränke quellen schon über? Dachboden und Keller
erinnern eher an eine Messiwohnung als an zusätzliche Lagerfläche? Dann wird es Zeit, sich von einigen Schätzen zu trennen – die
schlimmen Schätzchen auf den Sperrmüll, die Goldschätze verkaufen Sie auf unserem Indoorflohmarkt.
Halle und Bühne zum Hof | Eintritt für BesucherInnen frei
Freitag 17. Oktober um 20:30 Uhr (Foto und creole Logo)
EPIPHANY PROJECT FEAT BET WILLIAMS + JOHN HODIAN: SONGS'N'SINGERS | Konzert
WORLDMUSIC AT ITS BEST! Musikalische Kreativität ist grenzenlos und so entstehen Projekte, die aufhorchen lassen, denn sie zeichnen
sich durch einzigartigen Klang und Interpretation aus wie die Musik von Epiphany eindrucksvoll belegt: Eine einzigartige Mischung aus
Weltmusik, Folk, archaischem Soul, Americana, Jazz und Klassik. Die Washington Post schrieb: „Sie lässt sich absolut keinem Musikgenre
zuordnen, aber sie ist immer überragend schön“.
Epiphany Project sind eine wahrlich ungewöhnliche Band! Die Musik wird geführt von der eindringlich schönen 4 Oktaven Stimme von Bet
Williams, die zu einer seltenen Einheit mit John Hodians klassisch geprägtem Klavierspiel verschmilzt. Dabei ist seine minimalistische und
improvisationelle Spielweise stets darauf ausgerichtet, den Song in Szene zu setzen, anstatt sich selbst zu feiern. Durch die unglaublich
präzise und dynamische Untermalung von Weltklassentrommler Mal Stein bekommt das Zusammenspiel von Williams und Hodian ein
rhythmisches Fundament, das der Musik eine erstaunlich filigrane aber gleichzeitig groovende Qualität verleiht. Wie kaum eine andere
Formation verstehen die Musiker es vorbildlich, auch Momente der absoluten Stille in ihre Musik zu integrieren. So schafft es Epiphany
Projekt, mit ihrer Musik eine seltene emotionelle Intensität zu erzeugen, die die Höhen und Tiefen des Lebens auf vollkommen
ungekünstelte Art und Weise zu zelebrieren weiß.
Die Inspiration für ihre Musik fanden die Weltenbummler Hodian und Williams auf ausgedehnten Reisen in die verschiedensten Länder.
Unter anderem lebten sie für ein Jahr in Armenien, der Heimat von John Hodians Vorfahren. Die Lieder von Williams und Hodian bedienen
sich häufig der Sprache und Geschichte der Länder, die sie auf ihren Reisen besuchten und integrieren diese zu eine äußerst persönlichen
musikalischen Vision. So singt Bet Williams Eigenkompositionen in Englisch auch sakrale Texte in Aramäisch, Sanskrit, Alt-Keltisch und
anderen in der populären Musik eher selten gehörten Sprachen.
Musikalisches Schaffen, das den Zuhörer bis ins Mark trifft, ist selten. Aber genau von dieser Art ist die Schaffenskraft des Epiphany
Project.
“Bet Williams, John Hodian und Mal Stein bilden aus diesen drei Säulen ein magisches Dreieck. Jeder ist Melodie, Rhythmus und Sound.
So erschafft das Epiphany Project ein Klanguniversum, das eine komplette Band suggeriert. Keine Gimmicks, kein doppelter Boden. Jeder
Ton kommt direkt und absolut ehrlich von der Bühne zum Publikum. Hingabe beschreibt den Geist des Epiphany Projects wahrscheinlich
am treffendsten. Hingabe an die Musik, an die Geschichten und die Botschaften der Songs, die zumindest für die Dauer eines Konzertes alle
Sinne auf die positiven Aspekte des irdischen Daseins fokussieren – verbunden mit der Hoffnung, dass man etwas davon in den Alltag
mitnimmt…“ —RADIO BERLIN-BRANDENBURG - Ulf Dreschel
Bet Williams: Vocals | John Hodian: (Piano), Mal Stein: (Drums/Percussion) | http://epiphanyrecords.com/epiphany-project
Bühne zum Hof | AK 15,- / 13,- | VVK 12,- / 10,- (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren)
Samstag 18. Oktober um 21 Uhr
WINTERHUDER TANZNACHT | PARTY - NEUE MUSIK DER 70ER, 80ER, 90ER, DANCECLASSICS, CHARTS
Die Kultparty! »Tanzen, Spaß haben und Feiern zu den Evergreens der 70er, 80er, 90er und den besten Hits von heute« – dies ist das
Motto unserer Ü40-Tanznacht. Das Repertoire reicht von Rock, Pop und Classics bis hin zu aktuellen Chartburnern. Im Wechsel legen die
DJs OS und DeeKay jeweils am 3ten Samstag den beliebten Musik-Mix im Goldbekhaus auf. Ob Sie vorne im CHAPEAU einen Hugo genießen,
einen leckeren Snack zu sich nehmen, im Saal köstliche Drinks probieren oder die Tanzfläche unsicher machen - getanzt und gefeiert wird
bis der letzte Ton aus den Boxen klingt. Schauen Sie doch mal vorbei, wir freuen uns auf Sie!
Mit: DJ OS
Halle | AK 6,-
Donnerstag 23. Oktober 20 Uhr
DIE WORTLICHTER: WER ZULETZT LACHT | ERZÄHLKUNST
Brandneue Geschichten!
Das Spiel ist geschickt eingefädelt. Der Gewinn garantiert. Aber andere hinters Licht zu führen, ist selten der klügste Schachzug. Dabei
wird auch glatt mal ein König gefällt. Geschichten über die sagenhafte Gerechtigkeit ausgeklügelt unerwarteter Erfolge.
www.diewortlichter.de
Mit Alexandra Kampmeier und Ragnhild A. Mørch
Bühne zum Hof, AK 12,50 /11,- | VVK 10,50 / 9,- (zzgl. evtl. anfallender Gebühren)
Freitag 24. Oktober 20 Uhr
BENAISSA LAMROUBAL – BE NICER | COMEDY
Es ist endlich so weit: Benaissa Lamroubal geht mit seinem ersten Soloprogramm auf Deutschlandtour. Dabei feiert sein Bühnenstück am
02.10. im Haus der Springmaus in Bonn seine Premiere.
Sein Humor ist erfrischend, herrlich selbstironisch und überrascht dabei mit begeisternden Wendungen. Die authentischen Geschichten
sind aus dem Leben gegriffen und behandeln vorwiegend das Thema Heterogenität. Es werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten
verschiedener ethnischer, sozialer und geschlechtlicher Gruppen aufgegriffen, wobei Benaissa von seiner künstlerischen und
musikalischen Vielfalt profitiert. “Da ist die Generation der Migranten und die der Deutschen, die mit den Migranten groß geworden ist. Wir
sprechen ihre Sprache, die der Jugend. Und ich erkläre meine Sicht der Dinge.“
Benaissa Lamroubal wurde in Nador/Marokko geboren und wuchs in Neuss mit seinen Eltern und vier Geschwistern auf. Nach dem Abitur
machte der talentierte Musiker eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann und begann anschließend sein Studium zum
Grundschullehrer. “Eigentlich war ich Rapper” bis die beiden Gründer von RebellComedy Usama Elyas und Babak Ghassim im Jahr 2007 für
ihr neues Bühnenprojekt “Fladenbrot” einen Comedian mit Hip-Hop-Background suchten.
Bühne zum Hof, AK 17,- | VVK 15,- (zzgl. evtl. anfallender Gebühren)
Freitag 24. Oktober um 20 Uhr
BERTHA BLAU BIGBAND: DER 11. GEBURTSTAG | Konzert
BigBand-Sound, Swing, Salsa und Rotem Marsch. 15 Frauen mit Saxophonen, Klarinetten und vierköpfiger Rhythmusabteilung mit
Schlagzeug, Percussion und E-Bass sind die BigBandBerthaBlau. Sie spielen Musik von Swing und Latin über Klezmer bis zu Filmmelodien
und Folk. Die BigBandBerthaBlau spielt für Ohr, Herz und Tanzbein. Zarten, melancholischen Klängen folgen im nächsten Stück groovige
Beats. So kommen bei ihren Konzerten nicht nur gestandene Jazzfans auf ihre Kosten.
Die unverkennbare Handschrift der Band: Ihre ungewöhnliche Besetzung, ganz ohne Blech, und ihre eigenen, spannenden Arrangements
mit immer wieder überraschender Instrumentierung.
Formiert hat sich die BigBandBerthaBlau 2003 im Altonaer Frauenmusikzentrum.
2014 könne die “Berthen“ also bereits ihren 11. Geburtstag feiern!
Bertha Knippers, Bertinette Holzmann, Berthanita Ehnes und BerthaLia Schreiber (Klarinetten), Bärta Ede (Sopran-Sax, Gesang)
Bertine Sander, RoBerta Tammen –(Alt-Sax, Flöte), Betra Neufeldt, Bertella Reinartz und Bertl Svensson –(Tenor-Sax),
Bert Walther (Bariton-Sax), Berthina Jürs (E-Bass), Engelbertha Dietz, SaBertha Mommert, B.R.Tha Stüben –(Schlagzeug,Percussion)
Bertchen Wessel, AlphaBertha Kayser –(Leitung )Halle | AK 15,- / 13,- | VVK 12,- / 10,- (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren)
Samstag 25. März 20 Uhr
DIE SPIELER: MITTENDRIN STATT NUR DABEI | IMPRO-THEATER
Der Moment ist unsere Passion! Eine geizige Eule, ein Schrankenwärter und eine Wanne voller Geburtstagskerzen! Sie haben keine
Ahnung wie das zusammengehört. Wir können Sie beruhigen, wir auch nicht. Aber in weniger als 3 Sekunden nimmt die Geschichte ihren
Lauf und Sie mischen mit. Bauen Sie Brücken oder stellen Sie uns vor unlösbare Probleme. Ob als Krimi, gereimt, gesungen, im BollywoodStyle oder als Liebesdrama: Wir bringen`s auf die Bühne!
Zitat aus unserem Gästebuch: “ Sie werden lachen und ihr Herz spüren!“
www.diespieler.com.
Bühne zum Hof | AK 12,- / 10,- VVK 10,- / 8,00
Sonntag 26. Oktober 15 Uhr
DRUCHKIVDOM: KARUSSELL UM DIE WELT | KINDERTHEATER AB 2 JAHRE
Musikalische Weltreise mit Tanz und Theater. Zwei Kinder suchen nach einer Zauberwolke, die mit ihrem reinen Wasser den welken
Blumen und Bäumen im Garten wieder frisches Leben bringt. Auf ihrer wunderbaren Suche reisen sie durch Indien, Afrika, Amerika und
Russland und treffen dabei viele Tiere und besondere Menschen, die ihnen mit Rat und Tat weiterhelfen.
Die Musicalgruppe der russischen Schule DruchkivDOM bezauberten bereits ihr Publikum in Eppendorf. Sie spielen in Deutscher Sprache
und beschenken uns mit russischen Tänzen, landestypischen Kostümen und mit ihren Liedern. Eine Darbietung, die wir im Rahmen des
100jährigen Stadtpark-Jubiläums 2014 und im Zeichen der Völkerverständigung vielen Kindern und Familien präsentieren möchten!
Mit: Russische Schule DruchkivDom aus Hamburg-Eimsbüttel mit ihren 12 jüngsten Kindertheater–Schauspielern, Katharina Druchkiv
(Leitung u. Musik), Olga Gukalin(Kostüme und Bühnenbild), Elena Smirnova (Klavierspiel) | Weitere Informationen über die russische Schule
und DruchkivDOM sowie ihre Auftritte finden sie unter: www.druchkivdom.com/deutsch/familiaerer-ort-der-verständigung/ und
www.wuestenschiff-kindertheater.de. Hier findet jedes Kind und jede Familie ihr besonderes Theatererlebnis ganz in ihrer Nähe – Bühne
frei!
Bühne zum Hof |TK 7,-(Erw.)/ 4,50,-(Kind) | VVK 5,50 / 3,- (Benefiz-Kindertheater für das Kinderkreativfest „Der verwunschene Park“)
(zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren)
Donnerstag 30. Oktober 16:00 - 17 Uhr
LESENEST FÜR KLEINE OHREN | VORLESEN FÜR 3 BIS 5 JÄHRIGE + ELTERN
Kindergeschichten lauschen. Wir möchten Eltern und ihre Kinder im Alter von 3 bis 5 Jahren nachmittags in unser »Vorlesenest«
einladen. In der Kinderetage im Goldbekhaus werden wir es uns gemütlich machen und unterschiedliche Vorleserinnen und Vorleser
willkommen heißen. Sie bringen uns ihre Lieblingskinderbücher mit oder präsentieren uns ihre eigenen Kindergeschichten. Wer davon
träumt, alt bekannte oder auch neue Kinderbücher und Geschichten kennenzulernen, ist hier bei uns im »Lesenest« mit seinem Kind genau
richtig. Da heißt es »Ohren spitzen« für schöne Kindergeschichten!
Mit: Edith Kipp ist seit vielen Jahren engagierte Schauspielerin der Altentheatergruppe ´Die Herbstzeitlosen´ im Goldbekhaus und liebt
Bücher und Geschichten sehr. Sie hat ihren Enkelkindern schon immer gerne aus Kinderbüchern vorgelesen. In Kooperation mit der
Altentheatergruppe `Die Herbstzeitlosen´ und mit ´Eigene Geschichten für Kinder schreiben´.
Kinderetage |TK 2,-(Erw.)/ Kinder frei
Donnerstag 30. Oktober 20 Uhr
Freitag 31. Oktober 20 Uhr
FOLLOWN: DIE HERREN DES WAHNSINNS | THEATER – PREMIERE!
Trauma Kolonialismus. Der zweite Streich ihrer Europa-Trilogie! Ging es der Theatergruppe Follown im ersten Teil um die
märchenhafte und mythologische Verpackung der Abschottung Europas, werden nun auch die Register der mystisches Dimension
gezogen. Aus der traumatischen Erfahrung des Kolonialismus heraus wurden verrückte Geister geboren. Diese fühlen sich heute
berufen, das kranke Europa aufzusuchen und zu behandeln.
Auch wer den ersten Teil verpasst hat wird Freude an diesem Stück haben!
Mandjou Doumbia, Wiba Stein, Martin Salbe, Ibrahima Sanogo, Issiaka Moussa (Schauspiel), Susanne Amatosero (Regie)
Im Rahmen des eigenarten Festival 2014 | www.eigenarten-festival.de
Bühne zum Hof |AK 12,- / 10,- | VVK 12,- / 10,- (zzgl. evtl. anfallender Gebühren)
Donnerstag 30. Oktober 20:30 Uhr
TAIKOON | KONZERT
Rhythmus pur! Mit neuem Programm wirbeln die fünf Musikerinnen und Musiker über die Bühne. Taikoon ist Rhythmus pur! Ihre
Grooves entfalten mit zahlreichen japanischen Trommeln (Taikos) und Percussioninstrumenten Tiefe und Vielschichtigkeit und fordern
dabei vollen Körpereinsatz. Traditionelle Hingabe verbindet sich mit modernen Einflüssen u.a. aus der Minimalmusik. Zusammen mit
geschickt gesetzten Spannungsbögen entsteht ein rhythmisches Gesamterlebnis für Augen und Ohren!
Ingmar Kikat, Jennifer Manzer, Daniel Kikat, Andrej Leban, Svetlana Smarsch (Percussion) | www.taikoon.de
Im Rahmen des eigenarten Festival 2014 | www.eigenarten-festival.de
Halle |AK 12,- / 10,- | VVK 12,- / 10,- (zzgl. evtl. anfallender Gebühren)
Freitag 31. Oktober um 10 Uhr
COOLMAN UND ICH | SEITENEINSTEIEGR LESEFEST für Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klasse
Alles unter Kontrolle, Kai! Darf ich vorstellen, ich bin Kai und mein Freund heißt COOLMAN. COOLMAN begleitet mich auf Schritt und Tritt.
Nur ich kann ihn sehen und das ist auch besser so. Mein größter Fehler: Ich höre zu oft auf COOLMANS Ratschläge!“ So oder so ähnlich
könnte ein Buch über die Erlebnisse von Kai und COOLMAN beginnen und besser ist es, man sieht auch die Comic-Zeichnungen noch dazu!
Rüdiger Bertram und Heribert Schulmeyer, Autor und Illustrator sind ein Team, das vor Einfällen und lustigen Ideen nur so sprudelt! Sie
lesen mit verteilten Rollen und Heribert Schulmeyer zeichnet dazu aus dem Stand die schrägsten und witzigsten COOLMAN-Comics. Live
dabei zu sein ist faszinierend. Dazu ist allerbeste Stimmung garantiert!
Autor: Rüdiger Bertram, Illustrator: Heribert Schulmeyer
In Kooperation mit dem Lesefest Seiteneinsteiger. Anmeldung im Goldbekhaus erforderlich ab dem 26.8.2014
Bühne zum Hof | 2,-
Sa 1. November um 20:30 Uhr
S0 1. November um 19 Uhr
HEY WENA! HEY YOU! | TANZTHEATER – PREMIERE!
Widersprüchliche Rollenbilder. „Hey Wena! Hey You“ thematisiert Fragen nach kultureller Zugehörigkeit anhand der Geschichte von
zwei jungen Männern aus Südafrika und Europa. Mittels Tanz und Musik werden Stereotype und widersprüchliche Rollenbilder skizziert
und hinterfragt. Die Choreografie experimentiert und bricht mit Klischees und Vorurteilen, wodurch sich die Bühne zu einer Plattform
für neue Wege des Austauschs entwickelt. Es werden Wege des eigenen Seins im Umgang mit <dem anderen> und in Bezug darauf.
Jessica Nupen (Choreografie), Noluyanda Mqulwana, Jaime Rodney (Tanz), Dan Halter (Filminstallation), Lars Rubarth
(Lichtinstallation) | www.jessicanupen.com | Gefördert vom Bezirksamt Hamburg-Nord
Im Rahmen des eigenarten Festival 2014 | www.eigenarten-festival.de
Halle | AK 12,- / 10,- | VVK 12,- / 10,- (zzgl. evtl. anfallender Gebühren)
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
23
Dateigröße
68 KB
Tags
1/--Seiten
melden