close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

...Tarifrunde 2012 – was geht mich das an? - Tarifvertrag Bund und

EinbettenHerunterladen
28
Auf ein Wort,
liebe Kollegin
, lieber Kolleg
e
... Tarifrunde 2
012 –
was geht mic
h das an?
Gewerkschaft
Erziehung und Wissenschaft
...
Indirekt betroffen sind Beschäftigte, deren Arbeitgeber den TVöD anwenden, z. B. in Forschungseinrichtungen und bei einigen kirchlichen Trägern.
Auch für die Angestellten der Länder ist das Ergebnis wichtig. Zwar wird im öffentlichen Dienst nicht
mehr gemeinsam verhandelt. 2012 sitzen die
Gewerkschaften „nur“ mit den Arbeitgebern von
Bund und Kommunen am Tisch. Aber im nächsten
Jahr sind die Länder
wieder dran – und die schauen sich das Ergebnis
2012 ganz genau an.
Der Tarifabschluss der Kommunen ist zudem
„Leitwährung“ bei den meisten freien Trägern der
Jugendhilfe und weit darüber hinaus. Der Grund:
Der Tarifabschluss wirkt sich auf die Zuschüsse aus,
mit denen der Staat die freien Träger unterstützt.
Zu guter Letzt orientiert sich auch die Beamtenbesoldung traditionell an der Entwicklung der
Tarifgehälter im öffentlichen Dienst.
Kurzum: Die Tarifrunde 2012 geht alle an!
Deshalb: Mitglieder werben! Mitglied werden!
In der GEW.
#
Weitere Informationen unter www.gew-tarifrunde-kommunen.de
GEW stärken – ich bin dabei
Bitte in Druckschrift ausfüllen.
Ihre Daten sind entsprechend den Bestimmungen
des Bundesdatenschutzgesetzes geschützt.
Auf ein Wort
Nr. 28
Vorname/Name
E-Mail
Straße/Nr.
Berufsbezeichnung/-ziel
Land/PLZ/Ort
Name/Ort der Bank
Geburtsdatum/Nationalität
Kontonummer
Bisher gewerkschaftlich organisiert bei
Telefon
von
bis
(Monat/ Jahr)
Fax
Jedes Mitglied der GEW ist verpflichtet, den satzungsgemäßen Beitrag zu
entrichten und seine Zahlungen daraufhin regelmäßig zu überprüfen.
Mit meiner Unterschrift auf diesem Antrag erkenne ich die Satzung der GEW
an und ermächtige die GEW zugleich widerruflich, den von mir zu leistenden
Mitgliedsbeitrag vierteljährlich von meinem Konto abzubuchen.
Ort/Datum
unter:
d werden
e
li
g
it
M
e
ag.html
... Onlin
gliedsantr
it
M
/
e
.d
w
www.ge
Unterschrift
Ihr Mitgliedsbeitrag:
- BeamtInnen zahlen 0,75 Prozent der Besoldungsgruppe und -stufe, nach der sie
besoldet werden.
- Angestellte zahlen 0,7 Prozent der Entgeltgruppe und Stufe, nach der vergütet wird.
- Der Mindestbeitrag beträgt immer 0,6 Prozent der untersten Stufe der Entgeltgruppe 1
des TVöD.
Beschäftigungsverhältnis
beschäftigt seit
Fachgruppe
BLZ
Tarif-/Besoldungsgebiet
Tarif-/Besoldungsgruppe
Stufe
seit
Bruttoeinkommen € monatlich (falls nicht öffentlicher Dienst)
Betrieb/Dienststelle/Schule
Träger des Betriebes/der Dienststelle/der Schule
Straße/Nr. des Betriebes/der Dienststelle/der Schule
PLZ/Ort
- Arbeitslose zahlen ein Drittel des Mindestbeitrages.
- Studierende zahlen einen Festbetrag von 2,50 Euro.
- Mitglieder im Referendariat oder Praktikum zahlen einen Festbetrag von 4 Euro.
- Mitglieder im Ruhestand zahlen 0,66 Prozent ihrer Ruhestandsbezüge.
Weitere Informationen sind der Beitragsordnung zu entnehmen.
Honorarkraft
angestellt
beamtet
teilzeitbeschäftigt mit
Prozent
teilzeitbeschäftigt mit
Std./Woche
in Rente/pensioniert
Altersteilzeit
befristet bis
arbeitslos
beurlaubt ohne Bezüge
im Studium
in Elternzeit
Referendariat/
Berufspraktikum
Sonstiges
Bitte per Fax an
069/78973-102 oder
GEW-Hauptvorstand,
Reifenberger Str. 21,
60489 Frankfurt
Vielen Dank!
Ihre GEW
Impressum: GEW – Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft · Ilse Schaad, Ulf Rödde · Reifenberger Straße 21, 60489 Frankfurt · März 2012
Rund zwei Millionen
Menschen werden unmittelbar nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) bezahlt:
die Tarifbeschäftigten bei Bund und Kommunen,
Bundesagentur für Arbeit und Sozialversicherungen. In der Tarifrunde 2012 geht es um ihre Gehälter und Arbeitsbedingungen.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
7
Dateigröße
176 KB
Tags
1/--Seiten
melden