close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

III. Diabetes-Symposium Was gibt es Neues in der - Asklepios

EinbettenHerunterladen
Vorsitzende und Referenten:
Dr. med. Jens Aberle
Oberarzt, Zentrum für Innere Medizin
Endokrinologie und Diabetologie
Interdisziplinäres Adipositaszentrum
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistr. 52, 20246 Hamburg
Dr. med. Eva-Maria Busemann
Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Diabetologie
Kindermedizinisches Versorgungszentrum Hamburg
Tangstedter Landstr. 400, 22417 Hamburg
PD Dr. med. Stefan Ulrich Christl
Ltd. Arzt der Abteilung für Gastroenterologie
Asklepios Klinik Harburg
Eißendorfer Pferdeweg 52, 21075 Hamburg
PD Dr. med. Gerian Grönefeld
Ltd. Arzt der Kardiologie
Asklepios Klinik Barmbek
Rübenkamp 220, 22291 Hamburg
Prof. Dr. med. Dipl.-Psych. Bernd Löwe
Direktor des Instituts und Poliklinik für
Psychosomatische Medizin und Psychotherapie
Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Martinistr. 52, Gebäude O59, 20246 Hamburg
PD Dr. med. Martin Merkel
Oberarzt, I. Medizinische Abteilung,
Endokrinologie, Diabetes & Stoffwechsel
Asklepios Klinik St. Georg
Lohmühlenstr. 5, 20099 Hamburg
Prof. Dr. med. Dirk Müller-Wieland
Ltd. Arzt der I. Medizinische Abteilung,
Endokrinologie, Diabetes & Stoffwechsel
Asklepios Klinik St. Georg
Lohmühlenstr. 5, 20099 Hamburg
Dr. med. Matthias Pein
Facharzt für Innere Medizin und Diabetologie
Borgweg 28, 22303 Hamburg
Prof. Dr. med. Wolfgang E. Schmidt
Direktor der Medizinischen Klinik I
St. Josef-Hospital
Klinikum der Ruhr-Universität Bochum
Gudrunstr. 56, 44791 Bochum
Prof. Dr. med. Michael Schmoeckel
Ltd. Arzt der Herzchirurgie
Asklepios Klinik St. Georg
Lohmühlenstr. 5, 20099 Hamburg
Prof. Dr. med. Andreas de Weerth
Ltd. Arzt der Inneren Medizin
Diakoniekrankenhaus Alten Eichen
Jütländer Allee 48, 22527 Hamburg
Dr. med. Jürgen Wernecke
Ltd. Arzt Diabetologie und Geriatrie
Diakonie Klinikum Hamburg
Krankenhaus Bethanien
Martinistr. 46 – 48, 20251 Hamburg
Veranstaltungsort
Grand Elyseé Hotel Hamburg
Rothenbaumchaussee 10
D-20148 Hamburg
Tel.: +49 (0)40 4141 20
Fax: +49 (0)40 4141 2733
www.elysee.de
ASKLEPIOS
KLINIK ST. GEORG
III. Diabetes-Symposium
Was gibt es Neues in der Therapie
des Diabetes mellitus?
Samstag, 31. Oktober 2009,
09:00 – 14:00 Uhr
Grand Elysee Hotel Hamburg
I. Medizinische Abteilung
Institut für Diabetologische Versorgungsforschung,
Asklepios Klinik St. Georg
Wissenschaftliche Leitung:
Prof. Dr. med Dirk Müller-Wieland
Weiterführende Informationen:
Frau Bakar , I. Medizinische Abteilung
Endokrinologie, Diabetes & Stoffwechsel
Asklepios Klinik St. Georg
Tel.: +49 (0)40 18 18 85 - 3024
Fax: +49 (0)40 18 18 85 - 3029
E-Mail. s.bakar@asklepios.com
In Zusammenarbeit mit MSD SHARP & DOHME GmbH
Programm
(jeweils 20 Min. Vortrag und 10 Min. Diskussion)
09:00 – 09:15 Uhr
Begrüßung
D. Müller-Wieland, Hamburg
Vorsitz: G. Grönefeld, Hamburg, J. Wernecke, Hamburg
09.15 – 09.45 Uhr
Therapie des Typ-2-Diabetes: Update 2009
D. Müller-Wieland, Hamburg
09.45 – 10.15 Uhr
Inkretine: Welche neuen Effekte gibt es?
J. Schmidt, Bochum
10.15 – 10.45 Uhr
Der Arzt im Spannungsfeld der Interessen
M. Pein, Hamburg
das III. Diabetes Symposium der I. Medizinischen Abteilung mit dem Schwerpunkt
Endokrinologie, Diabetes und Stoffwechsel der Asklepios Klinik St. Georg soll dem
gemeinsamen Bestreben von Klinik und Praxis dienen, diese Endemie zu bekämpfen
und unseren Patienten zu helfen.
10.45 – 11.15 Uhr
Diabetes mellitus im Kindes- und Jugendalter:
Praxisorientierte Darstellung der Therapieformen
E. Busemann, Hamburg
Die gute Resonanz auf die Programmthemen des Symposiums im letzten Jahr und
die hohe Beteiligung haben gezeigt, dass der Wunsch nach interdisziplinärem Austausch weiter besteht. Daher werden wir in diesem Jahr nicht nur an praxis-orientiertes ­Update zu verschiedenen Therapien geben, sondern auch neue Aspekte mit
­Ihnen besprechen, wie z. B. Depression, Darmkrebs, neue herzchirurgische Entwicklungen sowie auch die Therapie im Kindes- und Jugendalter.
11.15 – 11.45 Uhr
Kaffeepause
Vorsitz: S.-U. Christl, Hamburg, J. Aberle, Hamburg
11.45 – 12.15 Uhr
Darmkrebs und Diabetes: Erhöhtes Risiko – was tun?
A. de Weerth, Hamburg
Ziel ist es, Ihre Fragen zu den aktuellen klinischen Problemen zu beantworten. Wir
freuen uns auf Ihr Kommen, auf Ihre Fragen, viele Diskussionen und gemeinsame
Antworten.
12.15 – 12.45 Uhr
Depression und Diabetes: Ein tödliches Quintett?
B. Löwe, Hamburg
Wir hoffen, dass dieses Programm, zertifiziert mit 6 CME Punkten, Ihr Interesse
­findet und freuen uns auf Ihr Kommen.
12.45 – 13.15 Uhr
Herzchirugie bei Patienten mit Diabetes:
Aktueller Stand und Perspektiven
M. Schmoeckel, Hamburg
13.15 – 13.45 Uhr
Therapie des Fettstoffwechsels: Update 2009
M. Merkel, Hamburg
Im Anschluss: gemeinsamer Imbiss und Gespräch
Diabetes mellitus ist eine der häufigsten
Volkskrankheiten, welche ca. 10.000.000
Menschen in Deutschland betrifft. Sowohl
in der Klinik, wie auch in der Praxis werden
wir alltäglich mit Fragen zur Diagnostik
und Therapie dieser Krankheit konfrontiert.
Leider steigt die Zahl der Betroffenen immer
weiter an und wir ­müssen gemeinsam alle
Anstrengungen unternehmen, um dieses zu
verhindern.
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
Ihr
Prof. Dr. Dirk Müller-Wieland
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
9
Dateigröße
676 KB
Tags
1/--Seiten
melden