close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Es wächst zusammen, was zusammen gehört - openPR

EinbettenHerunterladen
Es wächst zusammen, was zusammen gehört:
Fachtagung Wireless & Mobility auf der Interop
Datum: 31.10.2007 11:06
Kategorie: IT, New Media & Software
Pressemitteilung von: Interop
Fachtagung Wireless & Mobility am 8. November auf der Interop Berlin
Berlin, 31. Oktober 2007 - Die organisatorische und technische Verknüpfung von
Mobilfunk und WLAN steht im Mittelpunkt der Fachtagung Wireless & Mobility auf dem
Interop-Kongress am 8. November. Hochkarätige Referenten von Hewlett-Packard,
Veriwave, Nokia, Aruba Networks, Cisco, Ipass und Extricom berichten über konkrete
Lösungen und neue Technologien auf dem Berliner Messegelände.
Konvergenz, Mobilität und Sicherheit - das sind die zentralen Herausforderungen, wenn es
um das Zusammenwachsen von Mobilfunk und WLAN geht. Das Spektrum reicht von der
technischen Verknüpfung bis zur vollständigen Integration der Netzinfrastrukturen. Ziel ist
es, Mitarbeitern größtmögliche Mobilität einzuräumen, indem sie überall und jederzeit
produktiv in die Unternehmenskommunikation involviert sind.
Die lückenlose Erreichbarkeit im WLAN und garantierte Übertragungszeiten gehen einher
mit hohen Anforderungen an Verlässlichkeit und insbesondere Sicherheit. Die integrierte
Firewall und eine verbesserte Zugriffskontrolle sorgen für die Sicherheit drahtloser
Netzwerke und damit auch für die sichere mobile Integration unternehmenskritischer
Geschäftsprozesse. So ist beispielsweise ein ausgefeiltes Identity- und
Access-Management erforderlich, um stets sicherzustellen, dass nur zugelassene Systeme
Zugang zum Netzwerk erhalten. All dies sind Aspekte, die auf der Fachtagung Wireless &
Mobility auf dem Berliner Interop-Kongress thematisiert werden. Der Interop-Kongress
findet parallel zur Interop Berlin 2007 vom 6. bis zum 8. November 2007 auf dem Berliner
Messegelände statt und wird von CMP Technologies und CMP-WEKA Deutschland
veranstaltet.
Aktuell heiß diskutiert wird die nächste Generation von Wi-Fi-Netzwerken. Dabei geht es
unter anderem um den Einfluss von 802.11n auf bestehende Netzwerke und
Applikationen: Bedeutet mehr Bandbreite schnellere Notebooks, größere Produktivität
und eine bessere Anwendererfahrung? Wann wird es stabile Clients geben, und wann
werden Applikationen die verfügbare Bandbreite nutzen? Wie werden Anwender von der
größeren Kapazität, Bandbreite und Reichweite von 802.11n profitieren? Ist 802.11n nur
eine Erweiterung für bestehende Wi-Fi-Netzwerke? Wie beeinflusst 802.11n die
Frequenzplanung und die Positionierung von Access Points? Welche Anforderungen stellt
die neue Technik an die Leistung und die Bandbreite? Wie wird sich die Implementierung
eines 802.11n-Netzwerks auf benachbarte Installationen auswirken?
Die Migrationsstrategien von Unternehmen umfassen die Beurteilung verschiedener
Lösungsvarianten hinsichtlich Nutzen und Schwächen. Dazu kommt die Betrachtung der
Installation in neuen Gebäuden sowie der Koexistenz mit anderen
Netzwerkinfrastrukturen. Konkret: Lohnt sich die Investition in die neue Technik?
Seite 1
Die einzelnen Vorträge und Referenten der Fachtagung Wireless & Mobility auf einen
Blick:
• „Session Introduction Wireless & Mobility. Live Hacking: Insecure WLANs and Mobile
Phones". Marco de Filippo, CEO, Visukom
• „Unified Networking - Sichere Integration von WLAN und LAN". Wulff Meineke,
Technischer Consultant, Hewlett-Packard, ProCurve Networking Business
• „Zentrale Eckpunkte eines WLAN-Tests". David Griffith, Business Development Manager,
Veriwave
• „Securing FMC Networks". Ashok Madanahalli, Director, Product Management, Nokia
• „Can Voice & FMC Work in a Wireless Enterprise?". Roger Hockaday, Director Marketing
EMEA, Aruba Networks
• „Unified Communication Mobility". Johannes Krohn, Consulting Systems Engineer, Cisco
Systems
• „Virtualization for Your Mobility Enterprise Strategy". Florian Schiebl, Geschäftsführer
DACH, Ipass Deutschland
• „Bringing Mobility to Wi-Fi". David Confalonieri, Vice President, Extricom
Weitere Informationen zur Interop Berlin 2007 finden sich auf der Website
www.interop.eu.
Diese Presseinformation ist unter www.pr-com.de abrufbar.
Weitere Informationen:
PR-COM GmbH
Sandra Hofer
Nußbaumstraße 12
80336 München
Tel. 089-59997-800
Fax 089-59997-999
sandra.hofer@pr-com.de
CMP-WEKA Verlag GmbH & Co.KG
Thorsten Wowra
Marketing Projektmanager
Gruber Straße 46a
85586 Poing
Tel. 08121-95-1538
Fax: 08121-95-1594
thorsten.wowra@cmp-weka.de
Diese Pressemitteilung wurde auf openPR veröffentlicht.
Seite 2
Über die Interop
Die Interop bringt die Adaption von Technologien voran, bietet umfassendes Know-how
und verhilft IT- sowie Business-Entscheidern zu mehr wirtschaftlichem Erfolg. Als Teil der
globalen Markenfamilie von CMP Technology ist die Interop die führende
Business-Technology-Veranstaltungsreihe. Durch umfassende Schulungsprogramme,
Workshops, Real-World-Vorführungen und Live-Technologieimplementierungen in den
einzigartigen InteropNet- und InteropLabs-Programmen bietet die Interop ein Forum für
die wichtigsten und leistungsstärksten Innovationen und Lösungen der Branche. Als
Forum der globalen Business Technology Community umfasst die
Interop-Veranstaltungsreihe die Interop New York vom 22. - 26. Oktober 2007 im Javits
Convention Center, New York City, die Interop Berlin, vom 6. - 8. November 2007 auf dem
Messegelände Berlin, die Interop Moskau 2008, vom 23. - 24. April 2008, Forum Hall,
Moskau, die Interop Las Vegas 2008, vom 27. April - 2. Mai 2008 im Mandalay Bay
Convention Center, Las Vegas und die Interop Tokio 2008 vom 9. - 13. Juni 2008,
Mukahari Messe, Tokio. Details zu diesen Veranstaltungen finden sich auf der Website
www.interop.com.110
Seite 3
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
4
Dateigröße
372 KB
Tags
1/--Seiten
melden