close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Alles Handy oder was?

EinbettenHerunterladen
Alles Handy oder was?
Lesebuch zur Nachhaltigkeit S.39-43
Alles Handy oder was?
Von Christa Langheiter (2013)
Inhalt:
Chat zwischen
Simon, 23 Jahre aus Österreich und Student an der TU, der gerade an seiner Masterarbeit
über Arbeitsbedingungen in der Telekommunikationsbranche schreibt und gelegentlich jobbt,
um sich Geld zum Stipendium dazuzuverdienen.
und
Arjun, 22 Jahre aus Indien, der Handelsbeziehungen im Fernstudium studiert, gerade an
seiner Bachelorarbeit schreibt und Vollzeit für eine Handy-Firma arbeitet, wo er am Fließband
Geräte zusammenbaut.
Problematik:
die Arbeits- und Lebensbedingungen in der Handy-Produktion in Südindien
Behandelte Themen im Text:
o
o
o
o
o
o
o
o
o
Millionenstädte in Indien – Verhältnis zu Städten in Österreich
Studium – Fernstudium in Indien
Studium in Österreich
Finanzieren von Studieren
Lohnsituation in Indien
Arbeitszeiten, Arbeitsrechte in Indien
Beziehung/Heiraten
Gerichte, Essgewohnheiten
Fernsehgewohnheiten, Fernsehkonsum
Das Thema „Arbeitsbedingungen in der Handywelt“ eignet sich sehr gut für einen
fächerübergreifenden Unterricht und sollte über ein ganzes Monat hin behandelt werden.
Einzelne Unterrichtsfächer können geeignete Themenbereiche aufgreifen und diese als
Gesamtprojekt an der Schule präsentieren.
Bei einem fächerübergreifenden Unterricht muss festgelegt werden, welche Lehrperson die
Einführung in die Thematik übernimmt. Auf diese kann dann in den jeweiligen
Unterrichtsgegenständen aufgebaut werden.
Das Thema Handy trifft Jugendliche direkt in ihrer Lebenswelt und die Auseinandersetzung
mit der Thematik kann stark zur Bewusstseinsbildung beitragen.
Renate Pernsteiner
Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
4. Semester
1
Alles Handy oder was?
Altersgruppe:
Lesebuch zur Nachhaltigkeit S.39-43
14+
Lesebuch Nachhaltigkeit
Bericht über die Arbeitsbedingungen:
http://doku.cac.at/bericht_indien_handy_bsp_indien_120831.pdf
Websites:
http://makeitfair.org/de
Materialien:
Onlinezeitungen:
http://www.taz.de/!t17965/
http://derstandard.at/1389857640529/Fairphone-im-Test--Nur-kleiner-Anteilist-wirklich-fair
http://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/medien/605709_iSlave-oderFairphone.html
YouTube:
Blutige Handys
http://youtu.be/pku-sGw7B4s
Kinderarbeit bei Apple
http://youtu.be/Ak06Y_LGTF8
Fairphone? Versuch eines verantwortungsvollen Handykaufs
http://youtu.be/HtEMaExAAQY
Gnadenlos billig – „Geiz ist geil“ Teil 2
http://youtu.be/LwXMY9LQuQs
Indien zwischen gestern und morgen
http://youtu.be/cBKbCQ4lnv4
Methoden:
Fächer:
Renate Pernsteiner
Recherche zu bestimmten Themen
Interview mit Leitfaden
Rollenspiel – Gruppendiskussion
Pressetext, Produktvergleich – Produktempfehlungen
Plakatgestaltung
Deutsch, Geografie, Politische Bildung, Religion, Lebenskunde, Physik,
Informatik, Technisches Werken...
Freizeitgestaltung, außerschulische Aktivitäten
Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
4. Semester
2
Alles Handy oder was?
Lesebuch zur Nachhaltigkeit S.39-43
1. Einführung in die Thematik - Doppelstunde
Phase 1
Text lesen und Blitzlicht
Dauer
30 Minuten
Lesen
Rollenverteilt wird der Text von zwei SchülerInnen gelesen. (10min)
Danach kann jede/r Schüler-/in den Text nochmal in Ruhe selber lesen. (5min)
Blitzlicht (15min)
Beschreibung
Jeder Schüler, jede Schülerin äußert kurz seine/ihre Gedanken zum Text. Es gibt einen
Sprechball, welcher immer an eine andere Person weitergeworfen wird. Alle Ideen und
Gedanken sind erlaubt, es gibt kein richtig oder falsch.
Was ist dir an dem Text besonders aufgefallen?
Was hat dich überrascht?
Was hat dich berührt?
Was war neu für dich?
Worüber möchtest du noch mehr wissen?
Alles Handy oder was? – Was ist die Zweideutigkeit dieses Titels, wenn man „handy“ ins
Englische übersetzt?
Phase 2
Auseinandersetzung mit der Thematik, Recherche
Dauer
80min
Schüler-/innen setzen sich in Gruppen mit der Thematik „Faire Handys“ – „Blutige
Handys“ auseinander.
Die angeführten Links können dafür verwendet werden – Text lesen, Recherche in
Onlinezeitungen, YouTube Videos schauen,...
Beschreibung
Als Alternative kann auch gemeinsam der Film „Blutige Handys“ angeschaut werden.
(Film 42min) mit anschließendem Gedankenaustausch. (Oft sind Schüler-/innen nach
kritischen Dokumentationen sehr berührt und brauchen Zeit zum Verarbeiten der neuen
Informationen. Ein Austausch in Kleingruppen oder das Niederschreiben von Gedanken
wäre in dem Fall besser geeignet.)
Diese Doppelstunde dient als Einstieg in die Thematik. Je nach Unterrichtsfach kann auf
dieser Grundinformation aufgebaut und weitergearbeitet werden.
Renate Pernsteiner
Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
4. Semester
3
Alles Handy oder was?
Lesebuch zur Nachhaltigkeit S.39-43
Deutschunterricht – Doppelstunde Textsorten
Auf die Einführung aufbauend wird im Deutschunterricht mit Textsorten
gearbeitet. Die Textsorte wird im Vorhinein von der Lehrperson bestimmt. Ein
Arbeitsblatt und ein Hand Out wird vorbereitet.
Phase 1
Dauer
Text lesen
50min
Die erste Stunde wird für das eigenständige Lesen eines Textes verwendet.
Bericht über die Arbeitsbedingungen:
http://doku.cac.at/bericht_indien_handy_bsp_indien_120831.pdf
Beschreibung
Zeitungsartikeln zum Thema Faire Handys aus Onlinezeitungen oder Topic
Es stehen mehrere Texte zur Verfügung, um auf das unterschiedliche Leistungsniveau
der Schüler-/innen eingehen zu können.
Phase 2
Dauer
Beschreibung
Phase 3
Dauer
Beschreibung
Phase 4
Auf die Textsorte abgestimmt gibt es ein Arbeitsblatt, welches einen roten Faden für
die Stichwortsammlung vorgibt.
Input zur Textsorte geben
15min
Die Textsorte wird vorgestellt und auf einem Hand Out sind die Kriterien der Textsorte
nochmals zusammengefasst.
Textsorte verfassen
35min – Fertigstellung als Hausübung
Nach den beschriebenen Kriterien zur Textsorte wird in Einzelarbeit eine Arbeit
verfasst.
Ideen zu Textsorten:
• Inhaltsangabe zum Text
• Leserbrief zu einem Zeitungsartikel
• Werbetext für ein ÖKO – Handy
• Erörterung zur Problematik in der Handyproduktion
• Nicht lineare Textsorte zur Wertschöpfungskette des Handys
• Bericht über die Arbeitsbedingungen in Indiens Handyproduktion
• Politischer Text, welcher sich für bessere Arbeitsbedingungen ausspricht
Alternativ kann auch eine Filmrezension über den zu Beginn gezeigten Film oder über
ein anderes YouTube Video verfasst werden.
Vortragen von Texten in der Klasse, veröffentlichen in der Schulzeitung,
Regionalzeitung, Jugendzeitschrift,...
Renate Pernsteiner
Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
4. Semester
4
Alles Handy oder was?
Lesebuch zur Nachhaltigkeit S.39-43
2. Informatik - eventuell in Zusammenarbeit mit einem anderen Gegenstand
Leitfadeninterview
Zum Thema Handy und Arbeitsbedingungen in der Handyproduktion sammeln
Schüler-/innen Fragen für ein Interview und stellen diese an eine ausgewählte
Zielgruppe. Diese Interviewergebnisse werden mit einem Computerprogramm
ausgewertet und grafisch dargestellt.
Phase 1
Dauer
Beschreibung
Phase 2
Dauer
Beschreibung
Phase 3
Dauer
Beschreibung
Phase 4
Phase 5
Fragen ausarbeiten
100min
Schüler-/innen überlegen sich in Kleingruppen Fragen, welche sie über das Bewusstsein
in der Bevölkerung zu dem Thema stellen möchten.
(Mitschüler-/innen, Leute, die in der Branche arbeiten,...)
Input:
Kinderarbeit bei Apple
http://youtu.be/Ak06Y_LGTF8
Fairphone? Versuch eines verantwortungsvollen Handykaufs
http://youtu.be/HtEMaExAAQY
Gnadenlos billig – „Geiz ist geil“ Teil 2
http://youtu.be/LwXMY9LQuQs
Mögliche Fragen:
Welches Handy hast du?
Weißt du, wo es erzeugt wurde?
Was weißt du über die Arbeitsbedingungen in diesem Land?
Was kostet es im Handel?
Welche Handymarken kennst du?
In welchem Abstand kaufst du dir/oder bekommst du ein neues Handy?
Hast du schon mal etwas von ÖKO- Handys gehört?
Aus allen gesammelten Fragen wählt die Gruppe ca. zehn Fragen aus, welche dann für
den Fragebogen zusammengefasst werden.
Fragebogen am Computer ausarbeiten
50min
Jede/r Schüler-/in arbeitet selber am Computer – (ein Computer ist zur Kontrolle an den
Beamer angeschlossen). Ziel ist, dass jede Schülerin, jeder Schüler die einzelnen Schritte
selbstständig durchführen kann.
Die fertigen Fragebögen werden kontrolliert und ausgedruckt.
Interview führen
Freizeit/Hausübung
Jede/r Schüler-/in befragt zwei bis drei Personen – die Zielgruppe wird gemeinsam
bestimmt und fügt die Antworten in den Fragebogen ein.
Eintragen der Daten in eine Excel Datei
In Teamarbeit werden die gesammelten Daten in die Datei eingegeben danach
zusammengefügt.
Auswertung der Daten, grafische Darstellung
Renate Pernsteiner
Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
4. Semester
5
Alles Handy oder was?
Phase 6
Lesebuch zur Nachhaltigkeit S.39-43
Präsentation der Ergebnisse - Gibt es ein Bewusstsein zu diesem Thema in der
Schule/Bevölkerung?
Ziel ist, dass dieses Thema in mehreren Fächern behandelt wird und es eine
Gesamtpräsentation an der Schule gibt. Gut eignen würde sich zum Beispiel ein
Fachvortrag an der Schule mit Videoausschnitten. Einzelne Gruppen übernehmen spezielle
Themenbereiche. Sprechen vor Publikum als wichtige Kompetenz wird geübt und der
Arbeitsaufwand erhält einen wertschätzenden Abschluss.
Themenbereiche für einen fächerübergreifenden Unterricht:
Geografie – geografische Lage, Größenvergleiche, Einwohnerzahlen, Sprachen,
Politische Bildung, Recht, Ethikunterricht – Regierungsformen, Gesetzgebung, Arbeitsrecht,
Gleichberechtigung Männer und Frauen, Durchschnittseinkommen, Kinderarbeit, Arbeits- und
Lebensbedingungen in der Handy-Produktion – werden Menschenrechte verletzt?
Zusammenhang - Krieg und Handys, ÖKO - Handys,...
Religion, Lebenskunde – Religionsformen, Glaubensrichtungen, Partnerwahl,
Eheschließungen, Traditionen, typische Feste...
Physik/Chemie – Welche Rohstoffe, Edelmetalle,...werden für die Herstellung von Handys
benötigt, in welchen Ländern kommen diese vor, wie selten sind diese, wie ist die chemische
Zusammensetzung, besteht eine Belastung für die Umwelt – beim Abbau, bei der Entsorgung,
sind bestimmte Stoffe gesundheitsschädlich, ÖKO Handys – was ist der Unterschied, welche
alternativen Stoffe werden verwendet? ...
Technisches Werken – Handys in Einzelteile zerlegen, Materialien analysieren, Experimente
durchführen,...
Thema Bildung, Studium –Analphabetismus, Schulpflicht, Anzahl Universitäten, beliebteste
Studienrichtungen, Studiengebühren, Stipendien, Voraussetzungen für ein Studium,
Abschlusskriterien, Berufschancen nach dem Studium, Verdienst, Anzahl der Bevölkerung mit
akademischen Titel, ...
Renate Pernsteiner
Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
4. Semester
6
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
135 KB
Tags
1/--Seiten
melden