close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ablauf Summer-School 2011 - Universitätsklinikum Carl Gustav Carus

EinbettenHerunterladen
Veranstaltet von der
Klinik und Poliklinik für Nuklearmedizin
Uniklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden
Klinikdirektor: Prof. Dr. med. Jörg Kotzerke
Summer School- Veranstaltungsreihe
Nuklearmedizinische Hirndiagnostik
„Alles was man zu einer State of the Art nuklearmedizinischen
Diagnostik am Hirn wissen muss!“
Referent:
Frau Dr. med. St. Christoph
Zyklus 1: Methodik Hirn-Diagnostik, Indikation zur Szintigraphie,
Anamnese
1. Termin:
Ort:
1.08.2011, 15.30 - 17.00 Uhr
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden, Klinik
und Poliklinik für Nuklearmedizin, Fetscherstraße 74, 01307
Dresden
(Haus 7, Seminarraum, 2. Stock)
aller 2 Tage wir eine Erfolgskontrolle mit 10 Fragen (MC) durchgeführt.
Punkte nach SLÄK: 2 Punkte, 1 Zusatzpunkt für Referenten und 1 Zusatzpunkt für LK.
Ziele:

Die Teilnehmer sollen entscheiden können, wann die Indikation zu einer
nuklearmedizinischen Hirndiagnostik gegeben ist (Anamnese, Risikoabschätzung,
Therapieoptionen)

Sie sollen Patienten Anweisungen zur Vorbereitung geben können

Sie erlernen die Vorzüge und Nachteile einzelner Radiotracer sowie messtechnische
Details für eine individuell optimierte Szintigraphie bzw. Diagnostik

Im Anschluß sind sie in der Lage, szintigraphische (qualitataive und quantitative)
Befunde standardisiert zu beschreiben, Artefakte zu erkennen und zu benennen und
hinsichtlich einer Diagnose angemessen zu interpretieren

Die Teilnehmer können die szintigraphischen Befunde hinsichtlich ihrer Prognose
einordnen und alternative Methoden sachgerecht einbeziehen.

Sie verfügen über Kenntnisse des Einflusses unterschiedlicher Medikamente auf das
Ergebnis der nuklearmedizinischen Hirndiagnostik
Ablaufplan der Summer-School 1.8. - 12.08.2011
- Diagnostik entsprechend der Leitlinien der DGN
1) Anatomie (Physiologie, für Nuk relevante Neurotransmitter, Synapsen, Glukosestoffwechsel,
Korrelation Glukosestoffwechsel – Durchblutung, Einfluß BZ, Medikamente, Einfluß des Alters auf
den Glukosestoffwechsel („vom Kleinkind zum Erwachsenen“), Pathologie (zB Atrophie,
Hirndruck, Infarkt), Anamnese, Vorbereitung
2) Radiopharmaka, z.B.: Tc99m-HMPAO, F18-FDG, F18-DOPA; J123-IBZM, J123-Iomazenil, J123FP-CIT, Amyloid-Tracer, H2O, 111In-DTPA, Aminosäure-Tracer; gfs. Rekonstitution,
Qualitätskontrolle. Interventionen (zB Diamox)
3) PET <> SPECT, statisch <> dynamisch, Patlak-Plot, Problemstellung input-Kurve,
Autoradiographische Methode, Quotienten, Zoom, Frame-Raten, altersentsprechende Normwerte
der Radiotracer (Kindesalter!), Image-Fusion, Artefakte. Pmod/ SPM (Vergleich zu einem
Normalkollektiv, Problemkreis räumliche Normalisierung)
4) SOPs von EANM und DGN
5) Demenz-Diagnostik: Klinische Erscheinungsbilder, Abgrenzung gegen Depression, Stellenwert
der nukl. Diagnostik, PET <> SPECT, Radiopharmaka (FDG, HMPAO, Amyloid-Tracer), Pmod/
SPM (Vergleich zu einem Normalkollektiv, Problemkreis räumliche Normalisierung, altersgemäßes
Kontrollkollektiv)
6) Parkinsonsyndrome: IPS, atypische PS (MSA-P, MSA-C, PSP, CBD, vaskuläre PS, Tumor),
DOPA – DATScan, FDG, IBZM, M. Wilson, M. Huntington,
7) Epilepsie: Ictal, interictal, PET / SPECT, Hintergrund: Epilepsie-Formen,
Behandlungsmöglichkeiten, Stellenwert der nukl. Diagnostik
8) Hirntumor: FDG, Aminosäure. Unterschiedliche Histologien, Prognose, PET-Indikationen,
Strahlentherapieplanung? Hirnmetastasen. Cerebrale Lymphome.
9) Seltene neurol. Differentialdiagnosen : u.a. Hirntod-Diagnostik, Friedreich-Ataxie, Limbische
Encephalitis. Aktivierungsstudien
10) Ökonomie: Kosten, Abrechnung. Strahlenexposition.
Voraussichtliche Aufbautermine: jeweils 15:30 Uhr (Fr: 15:00) bis 17:00 Uhr
Zyklus 1 bis 10 (siehe Oben, Ablaufplan)
Mo, 01.8.
Di, 02.8.
Mi, 03.8.
Do, 04.8.
Fr, 05.8.
Mo, 08.8.
Di, 09.8.
Mi, 10.8.
Do, 11.8.
Fr., 12.8.
Thema
MTRA
Indikation zur Szintigraphie
Demenz, Depression:Klinik
Demenz,Depression:Diagnostik May
Epilepsie:Klinik
Epilepsie:Diagnostik
Schröder
Arzt
Chjristoph
NN
Grosche/Obst
OÄ Dr. Reuner
Hilliger
Physik-Chemie
Hirntumore, Radiopharmaka
Parkinsonsyndrome Klinik
Parkinsonsyndrome:Diagnostik/
Cardiale Innervation
Seltene
nerol.Differenzialdiagnosen,
Aktivierungsstudien,
Liquourszintigraphie
Ökonomie:Kosten,
Abrechnung,Strahlenexposition,
Fallbeispiele
Faulhaber
SDr. Wolz
Wunderlich/Herrling
Jonas
Schurig/Gericke Popp/Kotzerke
Oehme
Oehme
Lindner
Kotzerke/Brogsitter Andreeff
Götze
BeuthienBaumann
Rückfragen an: Michael.Andreeff@uniklinikum-dresden.de
Hartmann
*S «VNR»//ABF*
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
34 KB
Tags
1/--Seiten
melden