close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Außergerichtliche Vergleiche der Clerical Medical - was - Trendkraft

EinbettenHerunterladen
Außergerichtliche Vergleiche der Clerical Medical - was ist davon zu
halten? | KAP Rechtsanwälte informieren
Veröffentlicht am: 23.04.2013, 14:08
Pressemitteilung von: KAP Rechtsanwälte // Susanne Märte
München, 23.04.2013 - Vermehrt erreichen die auf die Vertretung geschädigter Clerical Medical Anleger
(kurz: CMI) spezialisierte Kanzlei KAP Rechtsanwälte Anfragen von Anlegern der Clerical Medical, die
bislang ohne die Einschaltung eines Anwaltes mit der Clerical Medical in Kontakt standen und
Schadensersatzansprüche geltend gemacht haben. Die CMI bietet nun offensichtlich einer Vielzahl
geschädigter Anleger Vergleiche an. Bevor ein solcher Vergleich angenommen wird, sollte sich der
Anleger nach Einschätzung der Kanzlei KAP Rechtsanwälte dringend fachmännischen Rat holen,
insbesondere um die Höhe des Vergleichsangebotes und dessen Angemessenheit abschätzen zu
können.
"Nach unserer derzeitigen Erfahrung und den von unseren Mandanten und Interessenten zugeleiteten
Vergleichsangeboten der Clerical Medical sind diese Angebote keineswegs "normiert', sondern weisen
zum Teil erhebliche Diskrepanzen auf", berichtet Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht Anja
Appelt, Partnerin der Kanzlei KAP. Von Angeboten, die einer kompletten Rückabwicklung der Anlage
nahekommen bis zu Angeboten, die bestenfalls als "unterdimensioniert" bezeichnet werden können, ist
anscheinend alles dabei. Dabei ist nach weiteren Angaben Appelts derzeit noch nicht nachvollziehbar,
nach welchem Schema den Anlegern ein höheres oder niedrigeres Angebot unterbreitet wird.
Die Berechnung des tatsächlichen Schadens und des daraus resultierenden Vergleichsbetrages sowie
eine realistische Einschätzung, ob dieser Vergleichsbetrag dem vorliegenden Fall angemessen ist, trägt
dazu bei, einen Vergleich mit gutem Gefühl abschließen zu können und sich nicht der Frage
auszusetzen, ob man mit dem Vergleichsangebot möglicherweise "über den Tisch gezogen" werden
soll.
"Bei vielen gerichtlichen Verfahren gegen Clerical Medical hat sich zwischenzeitlich herausgestellt, dass
die Berechnung des Schadensersatzanspruches gerade im Zusammenhang mit komplizierten
"Hebelmodellen', bei welchen die Einzahlung in die Clerical Medical beispielsweise durch ein Darlehen
finanziert wurde, sich als äußerst schwierig herausgestellt hat", macht Rechtsanwalt Thorsten Krause,
ebenfalls Partner der Kanzlei KAP Rechtsanwälte, deutlich. Anleger sollten daher in jedem Falle den
ihnen entstandenen Schaden nochmals genau überprüfen lassen und sich auch eine professionelle
Meinung hinsichtlich der nun versandten Vergleichsangebote einholen.
Mehr Details zu Clerical Medical:
http://www.kap-fachanwalt-rechtsanwaelte.de/faelle/clerical_medical.html
Ansprechpartner:
KAP Rechtsanwälte | Krause Appelt Partnerschaft von Rechtsanwälten
Tel: 089 - 4161 7275-0, Fax: 089 - 4161 7275 - 9, Mail: kanzlei@kap-recht.de
Beratung direkt: http://www.kap-fachanwalt-rechtsanwaelte.de/kostenlose_erstanfrage.html
trendkraft.de/19184
TRENDKRAFT | www.trendkraft.de | hallo@trendkraft.de
Seite 1 von 2
Pressekontakt
Frau Susanne Märte
Pressesprecherin
KAP Rechtsanwälte
Sonnenstrasse 19
80331 München, Deutschland
Telefon: 089 4161 72750
E-Mail: nachrichten@kap-recht.net
Website: www.kap-fachanwalt-rechtsanwaelte.de
Firmenportrait
KAP Rechtsanwälte als Kanzlei für Anlegerrecht und Anlegerschutz haben sich auf die Vertretung
geschädigter Anleger spezialisiert. Die Rechtsanwälte der Kanzlei verfügen über langjährige
Berufserfahrung im Bereich des Anlegerschutzes für Kapitalanlagen. An vielen wegweisenden
Entscheidungen waren sie beteiligt und bringen diese Erfahrungen zum Vorteil ihrer Mandanten ein.
Wichtiger Hinweis:
Für diese Pressemitteilung sowie das Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber verantwortlich. In der
Regel ist dieser der Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild und Informationsmaterialien. Das
TRENDKRAFT-Presseportal ist für den Inhalt dieser Pressemitteilung nicht verantwortlich und übernimmt keine Haftung für die
Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur
Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Vor der Weiterverwendung sollten Sie
allerdings urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber klären. Eine systematische Speicherung dieser Daten
sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Einwilligung durch das
TRENDKRAFT-Presseportal gestattet.
Des Weiteren beachten Sie bitte unseren Haftungsausschluss unter: www.trendkraft.de/haftungsausschluss
trendkraft.de/19184
TRENDKRAFT | www.trendkraft.de | hallo@trendkraft.de
Seite 2 von 2
Document
Kategorie
Internet
Seitenansichten
6
Dateigröße
18 KB
Tags
1/--Seiten
melden