close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fax: 0651 – 9 75 67 33 ANMELDUNG Informations- und - transbau

EinbettenHerunterladen
Programmübersicht siehe Seiten 2 und 3 !
Fax: 0651 – 9 75 67 33
Euro Info Centre Trier
Thomas Weinand
Bahnhofstraße 30-32
54292 Trier
ANMELDUNG
zur kostenfreien Informationsveranstaltung
Informations- und Kommunikationstechnologien – was fördert die EU
und wie profitieren Wirtschaft und Wissenschaft?
Hiermit melde ich mich verbindlich zur kostenfreien Infoveranstaltung an:
Name: ____________________________________________
Firma: ____________________________________________
Branche: __________________________________________
Straße: ____________________________________________
Plz/Ort: ___________________________________________
Telefon: ___________________
Fax: ________________
E-Mail: ____________________________________________
Website: ____________________________________________
________________________
Ort, Datum
________________________________
Unterschrift
Einladung zur Informationsveranstaltung
Informations- und Kommunikationstechnologien – was fördert die EU
und wie profitieren Wirtschaft und Wissenschaft?
Ort:
Universität Koblenz-Landau
Datum:
25. Juni 2007
0Zeit:
14:00 – ca. 17:00 Uhr
Veranstalter:
Innovation Relay Centre Luxemburg-Trier-Saarland in
Zusammenarbeit mit der Universität Koblenz-Landau und der
Industrie- und Handelskammer Koblenz
Zwischen 2007 und 2013 stellt die Europäische Union 9,12 Mrd. Euro für Forschungsund Entwicklungsprojekte zu Informations- und Kommunikationstechnologien zur
Verfügung. Weitere 728 Mio. Euro hält das Programm „Unterstützung der IKT-Politik“ für
„Umsetzungs-, Pilot- und Technologievermarktungsprojekte“ bereit. Die Veranstaltung
stellt die Fördervoraussetzungen vor und zeigt auf, wie europäische Projektfinanzierung
konkret funktioniert.
14:00
Begrüßung
Prof. Dr. Karin Harbusch, Universität Koblenz-Landau
Dr. Norbert Strompen, Innovations- und Technologieberatung der Industrie- und
Handelskammer Koblenz
14:15
Informations- und Kommunikationstechnologien; Förderinhalte und –
instrumente im 7. EU-Forschungsrahmenprogramm
Pamela Weber, Nationale Kontaktstelle IKT, Projektträger für das BMBF im DLR –
Informationstechnik, Köln
15:00
Wie können Hochschulen und kleine und mittlere Unternehmen gemeinsam
vom Forschungsrahmenprogramm profitieren?
Stefan Braun, Nationale Kontaktstelle KMU, Zentrum für Innovation und Technik
(ZENIT) GmbH in Nordrhein-Westfalen, Mülheim an der Ruhr
15:30
Wie soll ich mit meinem Know-how und den geistigen Eigentumsrechten in
einem EU-Projekt umgehen?
Heike Scheuerpflug, European Research and Project Office GmbH, Saarbrücken
-2-
16:00
Pause
16:15
Was bietet das Programm „Unterstützung der IKT-Politik“?
Wolfgang Michels, Nationale Kontaktstelle für die EU-Programme CIP ICT und
eContentplus, Zentrum für Innovation und Technik (ZENIT) GmbH in NordrheinWestfalen, Mülheim an der Ruhr
16:45
Abschließende Diskussion
17:00
Ende der Veranstaltung
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
90 KB
Tags
1/--Seiten
melden