close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Agil erfolgreich skaliert! Was kommt nach dem Best of - SwissICT

EinbettenHerunterladen
Agil erfolgreich skaliert!
Was kommt nach dem Best of Swiss Web Award?
Lean Portfolio Management bei SRF
Agile Breakfast, Zürich, 5. Februar 2014
Wer sind wir?
@ramsyman
Sonja Wunsch
Mischa Ramseyer
Chief Product Owner
Portfolio Manager
MMZ (Multimediazentrum) SRF
External
Agile Coach @ SRF
2
Ausgangslage Mitte 2011: SR DRS und SF
Aus 2 x ALT ...
4
mach 1 x Neu!
Dezember 2012
Relaunch des SRF-MultimediaAngebots
§  SRF Homepage
§  SRF Player
§  SRF News App
§  SRF Radio App
§  Konsolidierung der Backend-Systeme
5
Zeitplan
Erkenntnis im Q3/11:
Produktentwicklung bis Ende 2012 mit unserem
traditionellen Vorgehen nicht zu schaffen.
6
Die Reise zur agilen Lieferorganisation beginnt ...
8
... und nimmt seinen Lauf ...
Mehr Output
9
... und nimmt seinen Lauf ...
Mehr Output
Mehr Produkte
Mehr Teams
10
Mehr Output
Mehr Produkte
Mehr Teams
11
Der Release wird eingeführt!
Koordinieren
Reporting
Product
OwnerTeam
(POT)
Steuern
1
1
Team A
2
3
1
Release Planning
Gemeinsames
Delivery nach
jedem Sprint
Team B
2&3
Team C
1 Release = 4 Sprints, 2 Monate
Fortschritt
messen
12
Epic
Feature
Story
•  competitive advantage
•  gross, abstrakt
•  mehrere Releases
•  mehrere Teams
•  mehrere Sprints
•  1 Team
•  1 Sprint
13
Release Planning konkret
Schritt 1: Vision fürs Release erarbeiten
Alle POs und Business Analysten entwickeln Vision und Features für ein
Release (vier Sprints) und bestimmen Business Wert der Features.
Features sind
High level Stories
14
Release Planning konkret
Schritt 2: Finetuning mit Entwicklungsteams
Entwickler teilen Features in Sizes XS, S, M, L, XL ein und verteilen sie gemäss
Prio auf Sprints. Tools: World Café, T-Shirt-Sizes, Timeline
15
Release Planning konkret
Schritt 3: verdichten, streichen, reduzieren
Zu grosse oder zu wenig relevante Features
werden für diesen Release gestrichen oder im Umfang reduziert.
1/2
1/2
16
Ergebnis: Release Plan über vier Sprints
Is this good enough to go live?
§  Basis für Planung der
14täglichen Sprints
§  Der Release Plan 1 und 2 waren
Basis für Entscheid der GL über
Go-live-Termin von srf.ch:
17
15./16.12.2012: Im dritten Release war es geschafft!
19
Krönung: Master of Swiss Web 2013
20
21
Herausforderung:
Bestehende Organisation effektiv einsetzen
22
Herausforderung: Vom Projekt zum Regelbetrieb
20%
für Betrieb & Support
23
Herausforderung: Viele gute Ideen
24
Strategisch: Portfolio Management
im SRF Multimediazentrum (MMZ)
Angebotspalette
MMZ Portfolio
Bedürfnis
Anforderung
Produkte
Features
Aufgabe Idee
25
Portfolio Management
Effektivität
Effizienz
Mission
Empowerment
Transparenz
27
Portfolio-Prozess
Ziele
•  Die richtigen Aufgaben so rasch wie möglich
ins Ziel bringen
•  Auslastung des MMZ steuern
•  Transparenz in Entwicklungs- und
Entscheidungsprozess bringen
Effektivität
Effizienz
28
Ansatz: Visualisierung
•  Physisch
•  Digital im Jira als Kanban Board
Transparenz
29
Was kommt auf
das Portfolio?
30
Angebot bündeln
Produkt
Inhalt & Verpackung
Technisch
srf.ch
31
Summe aller Angebote
Angebotspalette
Technisch
Inhalt & Verpackung
Artikel
Sendung
TV Programm
Podcast
srf.ch
m.srf.ch
News App
32
Produkt vs. Projekt
Empowerment
Idee
Aufgabe
Projekt
33
Effektivität durch Priorisierung
innerhalb der Arbeitstypen
Portfolio
Highlights
Angebote verwenden
Bedürfnis
Anforderung
Aufgabe Idee
Angebote entwickeln
Angebote verbessern
Betrieb & Support
I
n
v
e
s
t
i
t
i
o
n
s
b
u
d
g
e
t
s
Kapazität
100%
34
Portfolio Management als Teamsport
Angebotspalette
Portfolio
Manager
Technisch
Inhalt & Verpackung
Chief PO
Product Owner (PO)
Fahnenträger
35
1
2
Budgets
Organisation
Prozess
Kontinuierlich
Wrap
up...
verbessern
Portfolio
4
3
36
38
www.pragmatic-solutions.ch
slideshare.net/pragmaticsolutions @pragsol facebook.com/PragmaticSolutionsGmbh plus.google.com/b/100642162720912501942
info@pragmatic-­‐solutions.ch 
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
3 294 KB
Tags
1/--Seiten
melden