close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Informationsblatt zur AOK PLUS

EinbettenHerunterladen
Titelliste
Polen
OBIETNICA | DAS VERSPRECHEN | THE WORD
Anne Kazejak | Polen, Dänemark 2014 | 97 Min.
Lila und Janek sind verliebt. Doch Janek hat Lilas Vertrauen verloren. Um es zurückzugewinnen, muss er etwas
Radikales tun und ihr beweisen, dass er sie liebt. Aber was sie von ihm verlangt, überschreitet alle Grenzen. Als
die Tragödie ihren Lauf nimmt, müssen sich die Eltern der Teenager mit den Konsequenzen auseinandersetzten.
Lila hofft auf die Unterstützung ihres Vaters, der extra aus dem Ausland anreist um zu helfen. Ein Film über
Manipulation, Vertrauen und gefährliche Hingabe.
Di 4.11. | 17.00 Uhr | Kammerbühne | U 18 Deutsch-Polnischer Wettbewerb Jugendfilm | WBJ01
PSIE POLE | FIELD OF DOGS
Lech Majewski | Polen 2014 | 102 Min.
Nach einem tragischen Verkehrsunfall gibt Adam sowohl seine Arbeit an der Universität als auch das Schreiben
auf. Er jobbt in einem großen Supermarkt als Aushilfskraft, möchte nur noch schlafen und vor sich hin vegetieren.
Seine persönliche Tragödie wird umgeben von Katastrophen: Hochwasser und der mysteriöse Flugzeugabsturz
über Smolensk, bei dem neben dem polnischen Präsidenten zahlreiche Vertreter der politischen und
wirtschaftlichen Elite des Landes ums Leben kamen. Adams einzige geistige Beschäftigung ist die Lektüre von
„Die göttliche Komödie“; langsam setzen sich Dantes Visionen in Trauerarbeit um.
Mi 5.11. | 12.30 Uhr | Stadthalle | globalEAST | GE01
ZASADY GRY | DIE REGELN DES SPIELS | THE RULES OF THE GAME
Wojciech Jagiełło | Polen 2013 | 33 Min.
Tomek ist zum Studieren in die große Stadt gezogen und führt ein typisches Studentenleben: Er besucht
Vorlesungen, lebt in einem kleinen Zimmer als Untermieter und verliebt sich in eine Kommilitonin. Doch dann
wird er mit der Straße konfrontiert, mit der fremden und beängstigenden Realität des urbanen Dschungels. Eines
Tages wird er in der Tram Zeuge eines Überfalls und kann ihn nicht verhindern; sein Sicherheitsgefühl gerät ins
Wanken. Als Angst ihn zu überwältigen droht, schlittert er in einen wahnhaften Zustand und verliert die
Kontrolle.
Mi 5.11. | 17.00 Uhr | Kammerbühne | U 18 Deutsch-Polnischer Wettbewerb Jugendfilm | WBJ02
POD MOCNYM ANIOŁEM | ZUM MÄCHTIGEN ENGEL | THE MIGHTY ANGEL
Wojtek Smarzowski | Polen 2014 | 105 Min.
Dass der Filmtitel korrekt übersetzt wie ein Kneipenname klingt, ist kein Zufall: Jedes Mal, wenn Jerzy –
nüchtern ein erfolgreicher Buchautor – aus dem Entzug kommt, lässt er sich mit dem Taxi zu besagter Kneipe
fahren, um „vorzuglühen“. Danach wird die Wohnung aufgeräumt, der Müll rausgebracht, eingekauft – und dann
geht das Ganze von vorn los. Und jedes Mal steht am Ende wieder, schlimmer und schneller, die Entziehungskur.
Was jeder Suchttherapeut weiß, geht im Alltag oft unter: Alkoholismus ist keineswegs nur ein Problem der
Bildungsfernen.
Mi 5.11. | 21.30 Uhr | Glad-House-Saal | Polskie Horyzonty | PH01
MOCNA KAWA WCALE NIE JEST TAKA ZŁA | STARKER KAFFEE | STRONG COFFEE ISN’T SO BAD
Aleksander Pietrzak | Polen 2014 | 49 Min.
Łukasz besucht nach vielen Jahren ohne jeglichen Kontakt seinen Vater auf dem heimatlichen Bauernhof. Schnell
brechen zwischen den zwei störrischen Männern nie gelöste Konflikte wieder auf, die erst ein Vermisstenfall im
Dorf und die neue Freundin des alten Herrn langsam auflösen können. Aleksander Pietrzak präsentiert ein
behutsames Kammerspiel über unausgesprochene Emotionalität unter Männern. MOCNA KAWA WCALE NIE JEST
TAKA ZŁA begegnet seinem zentralen Konflikt nicht mit großen moralischen Gesten, sondern mit einer
pointierten Bild- und Tonsprache und einer mehrfachen dramaturgischen Überblendung.
Do 6.11. | 14.30 Uhr | Kammerbühne | Spektrum | SK05
KAMIENIE NA SZANIEC | STEINE FÜR DIE BARRIKADEN | STONES FOR THE RAMPART
Robert Gliński | Polen 2014 | 112 Min.
Anders als in Deutschland, wo die Pfadfinderbewegung heute kaum noch eine Rolle spielt, ist sie in Polen über
die Jahrzehnte präsent und lebendig geblieben. Doch nicht immer war sie auf Zeltlager und abendliche Lagerfeuer
beschränkt: Während der deutschen Okkupation spielten die Pfadfinder Polens als sogenannte „Graue Reihen” eine
wichtige Rolle im Widerstand, von Flugblätter-Verteilen und Stinkbomben-in-Besatzerkinos-Werfen bis hin zum
bewaffneten Kampf. Der Film rekonstruiert eine ihrer spektakulärsten Aktionen, die Befreiung von 21 GestapoHäftlingen im März 1943 unweit des Warschauer Arsenals.
Do 6.11. | 14.30 Uhr | Glad-House-Saal | Polskie Horyzonty | PH02
HARDKOR DISKO
Krzysztof Skonieczny | Polen 2013 | 87 Min.
Mit einem Messer bewaffnet, fährt Marcin den Fahrstuhl eines Hochhauses hinauf. Ist, was danach geschieht,
kaltblütige Rache? Rebellion? Oder nur ein Akt der Langeweile? Der Film bricht mit gängigen erzählerischen
Erwartungen und bietet genug Zündstoff für Diskussionen.
Do 6.11. | 22.00 Uhr | Stadthalle | Wettbewerb Spielfilm | WBS12
Fr 7.11. | 15.00 Uhr | Weltspiege l Wettbewerb Spielfilm | WBS12
AGI BAGI
Tom Nedved | Polen 2013 | 33 Min.
Das FilmFestival Cottbus zeigt drei Folgen der polnischen Animationsserie „Agi Bagi“, in deren Zentrum die
Abenteuer von Bodjo und Zeebee auf dem Planeten Agi Bagi stehen und ökologische Fragen kindgerecht erklärt
werden.
Fr 7.11. | 10.00 Uhr | Stadthalle | Kinderfilm | K03
PARAUSZEK I PRZYJACIELE | FLAPPER UND SEINE FREUNDE | FLAPPER AND FRIENDS
Krzysztof Brzozowski, Jacek Łechtański, Simone Giampaolo | Polen 2013 | 30 Min.
Die polnische Stop-Motion-Animationsserie erzählt die Abenteuer des Hasen Flapper und seiner Freunde. Sie
vermittelt Werte wie Freundschaft und Ehrlichkeit und warnt vor den Folgen sozialen Fehlverhaltens.
Fr 7.11. | 10.00 Uhr | Stadthalle | Kinderfilm | K03
MAŁE STŁUCZKI | KLEINE SCHERBEN | LITTLE CRUSHES
Aleksandra Gowin, Ireneusz Grzyb | Polen 2014 | 78 Min.
Piotr steckt in einem Beruf ohne Zukunft in einer Plastikfabrik fest. Asia und Kasia haben ihr eigenes
hoffnungsloses Unternehmen gegründet: Sie holen die Habseligkeiten verstorbener Leute ab. Als die drei einander
begegnen, entwickelt sich eine Dreiecksgeschichte. Zwei Menschen verlieben sich in die gleiche Person, die
jedoch weder berührt noch geliebt werden will. Das verschroben-frische Porträt einer Generation, die sich nicht
traut, für ihr Glück zu kämpfen.
Fr 7.11. | 17.00 Uhr | Kammerbühne | U 18 Deutsch-Polnischer Wettbewerb Jugendfilm | WBJ04
MIASTO 44 | WARSCHAU 44 | WARSAW 44
Jan Komasa | Polen 2014 | 130 Min.
1944: Polen ist seit fünf Jahren von Deutschland besetzt. Eine Gruppe junger Leute lebt jeden Tag, als ob es der
letzte wäre: Sie flirten, lieben, haben Spaß. Aus patriotischem Pflichtgefühl und jugendlicher Abenteuerlust
schließen sie sich dem Widerstand an, ohne zu wissen, was sie eigentlich erwartet… Schockierend-realitätsnahes
Kriegsdrama, das in Polen zum Box Office-Hit wurde.
Fr 7.11. | 19.00 Uhr | Stadthalle | Wettbewerb Spielfilm | WBS19
Sa 8.11. | 16.30 Uhr | Weltspiegel | Wettbewerb Spielfilm | WBS24
JACK STRONG
Władysław Pasikowski | Polen 2014 | 124 Min.
Der Fall Ryszard Kuklinski war eine der spektakulärsten Spionage-Affären des Kalten Krieges. Bis heute ist er für
die einen ein Verräter, für andere ein Held. Wie konnte es dazu kommen? Als einer der begabtesten Offiziere des
polnischen Generalstabs erarbeitete er 1968 die Pläne des nie abgehaltenen Manövers „Schild 68“, in denen er –
nichtsahnend – die komplette Strategie einer Eroberung Westeuropas durch den Warschauer Pakt offenlegte.
Polen und der DDR war hierbei lediglich zugedacht, die ersten atomaren Gegenschläge des Westens abzufangen.
„Jack Strong“ war geboren.
Fr 7.11. | 21.30 Uhr | Kammerbühne | Nationale Hits | NH05
ARENA
Martin Rath | Polen 2013 | 23 Min.
Dämmerung am Rande der polnischen Berge. Ein junger Tramper wird mitgenommen und bekommt zugleich eine
Unterkunft angeboten. Er bleibt mehr als eine Nacht. Denn ihn fesselt sein älterer Gastgeber – langes Haar,
gegerbtes Wolfsgesicht. Einem Indianer gleich lebt er in der Wildnis. Der Tramper geht mit ihm auf Jagd und zu
den Holzfällern mit ihren derben Muskelspielen. Das Überleben in der Natur erfordert Kraft, Handwerk und
manchmal auch das Töten. Man muss an seine Grenzen gehen und diese will unser Held für sich ausloten. Es
rauscht, knistert und knallt. Augen sowie Klingen blitzen blau.
Im Rahmen der LANGEN NACHT DER KURZEN FILME I
Fr 7.11. | 19.00 Uhr | Weltspiegel | Wettbewerb Kurzspielfilm | WBK01
So 9.11. | 18.00 Uhr | Kammerbühne | Wettbewerb Kurzspielfilm | WBK04
BELLA MIA
Martin Duba | Tschechien, Polen 2013 | 92 Min.
Ein originelles Drehbuch und ungewöhnliche Hauptdarstellerinnen zeichnen die zweite Regiearbeit von
Kameramann Martin Duba aus. Fünf Kühe geraten unter Verdacht, an BSE erkrankt zu sein. Auf dem Weg zur
Notschlachtung gelingt ihnen die Flucht. Daraufhin spaltet sich das Dorf in zwei Lager: Bauer Pazdera und seine
Kinder möchten, dass die Tiere in der freien Natur überleben. Die örtlichen Jäger jedoch versuchen, die Tiere zur
Strecke zu bringen; einer vergleicht die Kühe gar mit den Taliban. Eine unterhaltsame Komödie mit ernstem
Unterton um einen bizarren Dorfkrieg in Zeiten der BSE-Massenhysterie.
Sa 8.11. | 12.00 Uhr | Stadthalle | Spektrum | SK12
GÓWNOJADY | SCHMAROTZER | SHIT EATERS
Agata Wojcierowska | Polen 2014 | 17 Min.
Zwei einäugige Kugelschreiber-Monster, eins auf dem linken, eins auf dem rechten Fuß, baumeln aus dem Fenster
eines klapprigen Mercedes. Monster und Füße gehören zu einem jungen Mädchen, das mit ihren Eltern auf dem
Weg in den Urlaub ist. Eigentlich wollten sie Spaß miteinander haben, aber der Strand ist leer, die See stürmisch,
die kichernden Krebse bissig – und die Eltern scheinen genauso in ihren Gedanken verloren zu sein wie das
Mädchen. The world is a bunch of shit eaters!
Im Rahmen der LANGEN NACHT DER KURZEN FILME II
Fr 7.11. | 22.00 Uhr | Weltspiegel | Wettbewerb Kurzspielfilm | WBK02
So 9.11. | 16.00 Uhr | Kammerbühne | Wettbewerb Kurzspielfilm | WBK03
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
4
Dateigröße
306 KB
Tags
1/--Seiten
melden