close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Arbeitsmaterialien Kita - Auf dem Rummelplatz ist was - bei eDidact

EinbettenHerunterladen
www.edidact.de/Suche/index.htm?category=102562&q=D10705211
www.edidact.de/Suche/index.htm?category=102562&q=S
Arbeitsmaterialien für
Erzieherinnen und Erzieher
SC
H
AU
Kreative Ideen und Materialien für Krippe, Kindergarten, Kita und Hort
Thema: Sprachförderung nach Themen, Ausgabe: 21
R
Titel: Auf dem Rummelplatz ist was los (28 S.)
VO
Produkthinweis
Dieser Beitrag ist Teil einer Print-Ausgabe aus dem Programm „Kindergarten“
des OLZOG Verlags. Den Verweis auf die Originalquelle finden Sie in der
Fußzeile des Beitrags.
www.edidact.de/Suche/index.htm?category=102562&q=L10721
Alle Beiträge dieser Ausgabe
finden Sie hier.
Seit über 10 Jahren entwickelt der OLZOG Verlag zusammen mit erfahrenen
Pädagoginnen und Pädagogen kreative Ideen und Konzepte inkl. sofort
einsetzbarer Materialien und Vorlagen.
Die Print-Ausgaben der Ideensammlungen für den Kindergarten können Sie
auch bequem und regelmäßig per Post im Jahresabo beziehen.
Hörbeispiele
Für Beiträge aus dem Themenbereich „Sprachförderung“ bieten wir ab Ausgabe
11 die im Text mit  ausgewiesenenHörbeispiele kostenlos zum Download an.
http://www.edidact.de/Hilfe/Hoerbeispiele_Sprachfoerderung_/index.htm
Piktogramme
In den Beiträgen werden – je nach Fachbereich und Thema – unterschiedliche
Piktogramme verwendet.
Die Übersicht der verwendeten Piktogramme finden Sie hier.
Nutzungsbedingungen
Die Arbeitsmaterialien dürfen nur persönlich für Ihre eigenen Zwecke genutzt und
nicht an Dritte weitergegeben bzw. Dritten zugänglich gemacht werden. Sie sind
berechtigt, für Ihren eigenen Bedarf (in Gruppengröße) Fotokopien zu ziehen,
bzw. Ausdrucke zu erstellen. Jede gewerbliche Weitergabe oder Veröffentlichung
der Arbeitsmaterialien ist unzulässig.
Die vollständigen Nutzungsbedingungen finden Sie hier.
Haben Sie noch Fragen? Gerne hilft Ihnen unser Kundenservice weiter: Kontaktformular   Mail: service@olzog.de
 Post: OLZOG Verlag  c/o Rhenus Medien Logistik GmbH & Co. KG
Justus-von-Liebig-Str. 1  86899 Landsberg
 Tel.: +49 (0)8191/97 000 220   Fax: +49 (0)8191/97 000 198
www.olzog.de  www.edidact.de
Arbeitsmaterialien Kita
Auf dem Rummelplatz ist was los!
Hast du da noch Worte?
Auf zum Kinderkarussell!
Wortschatzerweiterung im Bereich Verben
Vorstellungsvermögen
allgemeine Sprachfähigkeit
mittel
4 bis 6 Kinder
ab 3 Jahren
Tisch und Stühle
Bildvorlage (oder anderes Bild von einem Kinderkarussell)
ca. 10 Minuten
ca. 40 bis 50 Minuten
VO
R
Anspruch:
Anzahl der Kinder:
Alter der Kinder:
Räumliche Voraussetzungen:
Materialien:
Kosten:
Vorbereitungszeit:
Durchführungszeit:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
SC
H
AU
Fördert:
Ein umfangreicher Wortschatz im Bereich der Verben ist für die kindliche Sprachentwicklung von großer Bedeutung: Einerseits kann mithilfe verschiedener Verben differenzierter
über Handlungen und Ereignisse berichtet werden, andererseits bilden Verben auch eine
Brücke zwischen Wortschatz und Grammatik. Die Brücke entsteht dadurch, dass in jedem
Satz ein Verb stehen muss, damit er vollständig ist. Je nach Verb werden außerdem unterschiedlich viele Objekte aufgenommen, damit der Zuhörer den Sinn des Satzes richtig verstehen kann. So kann das Verb „regnen“ z.B. alleine stehen („Es regnet.“), das Verb „besuchen“
jedoch nicht (z.B. „Ich besuche meine Schwester/Oma/ein Museum.“). Je nach Verb sind unterschiedlich viele Ergänzungen erforderlich. Durch einen großen Verbwortschatz erwirbt ein
Kind also auch eine bessere Grammatikstruktur.
Legen Sie die Bildvorlage vom Kinderkarussell in die Mitte und besprechen Sie mit den Kindern, was auf dem Bild zu sehen ist, woher sie ein Kinderkarussell kennen und ob sie schon
einmal mit einem gefahren sind. Überlegen Sie sich dann gemeinsam die einzelnen Schritte,
die man macht, wenn man Karussell fahren möchte (z.B. erst einmal sieht man das Karussell,
dann geht man hin, dann stellt man sich in die Reihe usw.). Lassen Sie der Fantasie der Kinder
freien Lauf. Nehmen Sie alle Verben, die den Kindern einfallen, auf und sprechen sie kurz darüber. So fördern Sie neben dem Wortschatz das Vorstellungsvermögen und die allgemeine
Sprachfähigkeit. Danach können die Kinder das Bild anmalen und durch alles ergänzen, was sie
zuvor mit dem Karussell in Verbindung gebracht haben. So festigt sich der Wortschatz noch
intensiver.
Tipp bei Mehrsprachigkeit:
Da bei diesem Spiel viel miteinander gesprochen wird, ist es sehr sinnvoll, mehrsprachige
Kinder in die Gruppe zu integrieren. Die Gruppe sollte dann aber auf drei Kinder reduziert
werden. So hat das mehrsprachige Kind eher die Chance, dem Gespräch folgen zu können
und aktiv daran teilzunehmen.
1
Sprachförderung, Ausgabe 21, 05/2009
Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen
(c) OLZOG Verlag GmbH
Seite 1
Arbeitsmaterialien Kita
Auf dem Rummelplatz ist was los!
Hast du da noch Worte?
Anleitung durch die Erzieherin:
VO
R
SC
H
AU
Wer von
euch ist schon einmal mit einem
Kinderkarussell gefahren? Und wie sah das Karussell aus? Gab es darauf Autos, Pferde oder etwas anderes?
(mit den Kindern besprechen) Hier habe ich euch auch ein Bild
von einem Karussell hingelegt. Jetzt möchte ich mit euch zusammen
überlegen, was man alles macht, wenn man Karussell fahren möchte.
Und das überlegen wir uns ganz, ganz genau. Zuerst sieht man das
Karussell. Man muss es ja erst sehen, bevor man damit fahren
kann. Was macht man dann? Genau, hingehen. Dann
geht man also hin. Und dann?
Rückmeldung durch die Erzieherin:
Welche Kinder haben sich stark an dem Gespräch über das Karussell beteiligt? Gab es Kinder,
die kein Karussell kannten? Haben sie sich trotzdem am Gespräch beteiligen können? Welchen
Kindern fielen viele Verben zum Thema „Karussell“ ein? Welche Kinder beteiligten sich eher
weniger? Lag dies Ihrer Meinung nach daran, dass sie sich die Situation nicht vorstellen konnten, oder hatten sie sprachliche Schwierigkeiten oder kein Interesse am Thema? Beteiligen
sich diese Kinder rege an anderen Gesprächen? Beobachten Sie die Kinder, die wenig sagen,
daraufhin, wie sie in anderen Gruppen oder zu anderen Themen kommunizieren.


2
Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen
(c) OLZOG Verlag GmbH
Seite 2
Arbeitsmaterialien Kita
Auf dem Rummelplatz ist was los!
VO
R
SC
H
AU
Hast du da noch Worte?
3
Sprachförderung, Ausgabe 21, 05/2009
Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen
(c) OLZOG Verlag GmbH
Seite 3
Arbeitsmaterialien Kita
Auf dem Rummelplatz ist was los!
Hast du da noch Worte?
Wörterpuzzle
Kosten:
Vorbereitungszeit:
Durchführungszeit:
SC
H
AU
Wortschatzerweiterung im Wortfeld „Rummelplatz“
Bilden von zusammengesetzten Wörtern
phonologische Bewusstheit im weiteren Sinn
Sprachverständnis
hoch
2 bis 3 Kinder
ab 4 Jahren
Kindertisch
Kopiervorlage
ggf. Kopierpapier (120 Gramm)
ggf. Papier
ggf. Klebstoff
Schere
Rummelplatzbild, z.B. aus einem Kinderbuch kopiert
ca. 10 Minuten
ca. 40 Minuten
VO
Anspruch:
Anzahl der Kinder:
Alter der Kinder:
Räumliche Voraussetzungen:
Materialien:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
R
Fördert:
Ein wichtiger Motor der Wortschatzentwicklung und -erweiterung ist das Bilden neuer Wörter durch die Zusammensetzung von zwei, manchmal auch drei Wörtern (z.B. Geister-bahnfahrt). Dabei bezeichnet das zusammengesetzte Wort in der Regel auch etwas anderes als die
einzelnen Wörter, aus denen es besteht.
Kopieren Sie die Bildkarten auf etwas dickeres Papier oder kleben Sie sie auf ein zweites
einfaches Blatt Papier, damit die Bilder nicht durchscheinen. Schneiden Sie die Karten aus.
Setzen Sie sich nun mit den Kindern an einen Tisch und schauen Sie sich zunächst alle Bilder gemeinsam an. Benennen Sie zusammen die einzelnen Bilder, um sicherzustellen, dass den
Kindern die Begriffe bekannt sind. Legen Sie nun die Bilder, die jeweils den ersten Teil eines
zusammengesetzten Wortes repräsentieren, auf eine Seite, und die Bilder mit der zweiten
Worthälfte auf die andere Seite. Zeigen Sie den Kindern an einem Beispiel, dass zwei Bilder
in der richtigen Reihenfolge nebeneinandergelegt und zusammen gesagt bzw. „gelesen“
ein neues, langes Wort ergeben (z.B. „Schiff“ + „Schaukel“ = „Schiffschaukel“). Klären Sie
zusammen mit den Kindern die Bedeutung des neuen Begriffs und zeigen Sie eine entsprechende Abbildung (z.B. auf einem Rummelplatzbild aus einem Kinderbuch). Lassen Sie die Kinder nun die restlichen Karten einander zuordnen, die Begriffe benennen, erklären und auf dem
Rummelplatzbild zeigen.
Nachdem Sie die Kinder nun ausführlich mit dem Sprachmaterial vertraut gemacht haben,
können Sie mit den Karten ein Memory nach den bekannten Regeln spielen. Dabei werden die
umgedrehten Karten jeweils benannt und die Begriffe zusammengesetzt. Lassen Sie die Kinder dabei ruhig ausprobieren, ob zwei Begriffe ein neues Wort ergeben (z.B. „Schiffbahn
– Bahnschiff – nein, das gibt es nicht auf dem Rummelplatz. Die beiden Karten passen nicht
zusammen.“). Wurde ein zusammengesetztes Wort gefunden, darf das Kind das Kartenpaar
behalten und nochmals zwei Karten umdrehen. Wer zum Schluss die meisten Pärchen gesammelt hat, hat gewonnen.
Liste der zusammengesetzten Wörter:
Kettenkarussell – Schiffschaukel – Achterbahn – Zuckerwatte – Geisterbahn – Losbude
4
Kindergarten: Spielideen, Sprachförderung, Bastelideen, Konzepte, Kopiervorlagen
(c) OLZOG Verlag GmbH
Seite 4
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
265 KB
Tags
1/--Seiten
melden