close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Kooperationszeit – was ist das? - SCHULAMT-BACKNANG

EinbettenHerunterladen
Kooperationszeit – was ist das?
1. Kooperationszeit ist keine Präsenzzeit!
Im Gegenteil – es handelt sich um ein Zeitfenster, das von Unterricht und privaten Terminen freigehalten
werden soll, damit Kooperation möglich ist, so dass bei Bedarf Besprechungen, Klassenkonferenzen oder
Ähnliches stattfinden können.
2. Die Dauer der Kooperationszeit lässt sich keinesfalls rein rechnerisch von der
Aufteilung der 1804 Jahresarbeitszeitstunden in unterrichtsbezogene und darüber
hinausgehende Tätigkeiten herleiten!
Bei der Kooperationszeit handelt es sich jedoch laut Verwaltungsvorschrift um einen Teil unserer nicht
gebundenen Arbeitszeit und nicht um zusätzliche Arbeit. Der Umfang unserer nicht gebundenen Arbeitszeit
ist bis jetzt nicht genau definiert.
3. Es gibt keine Vorschriften über den zeitlichen Umfang und die Häufigkeit dieses
Zeitfensters
Der Schulleiter / die Schulleiterin muss ein Zeitfenster im Voraus festlegen. Dieses Zeitfenster muss
außerhalb der Unterrichtszeit liegen, also z.B. nach Unterrichtsschluss an einem bestimmten Wochentag.
Es kann auch in den Ferien liegen, z.B. am letzten Tag der Sommerferien – aber das muss nicht sein. Es
muss nicht wöchentlich sein und es muss auch keine Mindeststundenzahl umfassen (vgl. Punkt 2).
Es besteht aber keine generelle Pflicht der Lehrkräfte, zu diesen Zeiten in der Schule anwesend zu sein,
sondern es bedarf eines konkreten Anlasses, z.B. Einberufung einer Konferenz oder einer Besprechung.
Es empfiehlt sich, eine für die Schule passende Lösung gemeinsam im Kollegium zu
suchen und in der GLK zu beschließen ( § 2 der Konferenzordnung ). Eine vom Kollegium
und der Schulleitung erarbeitete Lösung wird eher akzeptiert.
Auszug aus der Verwaltungsvorschrift "Arbeitszeit der Lehrer an öffentlichen Schulen in
Baden-Württemberg" vom 17.03.05
3. Kooperationszeit
Die Weiterentwicklung der Qualität in der Schule verstärkt die Notwendigkeit zu regelmäßiger
Kooperation und Teamarbeit innerhalb des Kollegiums über die nach der Konferenzordnung
vorgesehenen Konferenzen hinaus. Kooperation und Teamarbeit finden, wie in der Regel die
Konferenzen nach der Konferenzordnung, innerhalb der Gesamtarbeitszeit in der
unterrichtsfreien Zeit einschließlich in den Ferien statt. Es ist notwendig, dass an diesen
Kooperationen alle beteiligten Lehrpersonen teilnehmen können. Im Interesse der Planbarkeit der
Arbeitszeit der Lehrkräfte außerhalb des Unterrichts werden schulintern langfristig im Voraus vom
Schulleiter Zeitfenster festgelegt, in denen Kooperation und Teamarbeit stattfinden kann.
Auszug aus der Konferenzordnung:
§2, Aufgaben
(1) Zu den Angelegenheiten … die die Gesamtlehrerkonferenz unbeschadet der Zuständigkeit
der Schulkonferenz berät und beschließt, gehören insbesondere … 2. Fragen der Fortbildung der
Lehrer sowie Maßnahmen, die ihre Zusammenarbeit fördern und der gegenseitigen
Unterstützung der Lehrer dienen;
Veröffentlicht auch als download auf der Homepage des ÖPR unter
www.schulamt-backnang.de
Haben Sie noch Fragen?
Dann setzen Sie sich mit dem Örtlichen Personalrat in Verbindung:
Tel 07191/3454150 oder personalrat@ssa-bk.kv.bwl.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
222 KB
Tags
1/--Seiten
melden