close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Krankentaggeld: Häufige Fragen Bei einer Arbeitsunfähigkeit Was

EinbettenHerunterladen
Folgende Versicherungsunternehmen sind Mitglied
der Groupe Mutuel, Association d’assureurs:
Avenir Krankenversicherung AG – EasySana Krankenversicherung AG
Mutuel Krankenversicherung AG – Philos Krankenversicherung AG
Groupe Mutuel Versicherungen GMA AG – Mutuel Versicherungen AG
Krankentaggeld: Häufige Fragen
Ausgabe 05.2014
Bei einer Arbeitsunfähigkeit
1. Wann und wem muss ich die Arbeitsunfähigkeit
melden?
Ihre Arbeitsunfähigkeit ist dem Personaldienst Ihres Arbeitgebers umgehend zu melden.
2. Wie muss ich die Arbeitsunfähigkeit melden?
– Telefonisch; danach müssen Sie ein von Ihrem behandelnden Arzt ausgestelltes Zeugnis abgeben.
– Der Personaldienst stellt uns das Zeugnis danach
umgehend zu.
3. Was muss ich bei einer Verlängerung der Arbeits unfähigkeit tun?
– Sie übergeben Ihrem Arbeitgeber jeden Monat ein von
Ihrem Arzt unterzeichnetes Zeugnis mit dem Grad der
Arbeitsunfähigkeit.
– Für länger andauernde Arbeitsunfähigkeiten verfügt
der Versicherer über ein spezielles Formular mit dem
Namen «Arbeitsunfähigkeitszeugnis», das er Ihnen
auf Anfrage aushändigt.
– Ihr Arzt ergänzt das Formular bei jeder Konsultation.
– Sie leiten eine Kopie dieses Formulars an Ihren Arbeitgeber weiter.
– Am Ende der Arbeitsunfähigkeit überreichen Sie das
Originalformular (und keine Kopie) unverzüglich Ihrem
Arbeitgeber.
4. Was sind meine Pflichten?
Nebst der sofortigen Meldung Ihrer Arbeitsunfähigkeit ist
es wichtig, dass
– die medizinischen Anweisungen Ihres Arztes befolgt
werden,
– die vom Versicherer verlangten Informationen weitergegeben und die Anweisungen eingehalten werden
(Verlangen von Unterlagen, medizinische Konsultation, administrative Schritte),
– der Versicherer über jegliche Änderung Ihrer Situation
informiert wird und
– alles unternommen wird, um die Dauer der Arbeitsunfähigkeit zu verringern.
5. Welche Schritte muss ich vor einem
Auslandaufenthalt unternehmen?
– Bevor Sie sich ins Ausland begeben, muss Ihr behandelnder Arzt bestätigen, dass keine medizinischen
Gründe gegen den Auslandaufenthalt sprechen.
Wenn es keine gibt, muss er eine Bestätigung ausstellen, welche die Reise und den Aufenthalt erlaubt.
– Bitte übergeben Sie diese Bestätigung mindestens
14 Tage vor Ihrer Abreise Ihrem Arbeitgeber und Ihrem
Versicherer. Damit können wir Ihr Anrecht auf Taggeldleistungen während Ihres Aufenthalts prüfen.
Was die Bearbeitung Ihres
Dossiers betrifft
6. Wer ist der Krankenbesucher?
– Der Krankenbesucher ist ein Koordinator der Versicherung mit dem Auftrag, Sie während Ihrer Arbeitsunfähigkeit zu besuchen. So können wir Ihr persönliches Umfeld besser verstehen, auf Ihre Fragen eingehen und Ihr Dossier in Bezug auf den Versicherer
oder eine andere Einrichtung fristgerecht behandeln.
7. Welche Rolle hat der Vertrauensarzt?
– Einzig unser Vertrauensarzt ist zur Analyse Ihres
medizinischen Dossiers berechtigt. Er schätzt die
Bedingungen der Wiederaufnahme der Arbeit und die
angewandte medizinische Behandlung während Ihrer
Arbeitsunfähigkeit ab und berät uns über die Weiterbearbeitung Ihres Dossiers.
8. Was ist ein ärztliches Gutachten?
– Es handelt sich dabei um eine von einem Spezialisten
durchgeführte Untersuchung. Sollte unser Vertrauensarzt für die Einschätzung Ihres Dossiers zusätzliche
Angaben benötigen, können wir Sie auffordern, sich
einer Expertise zu unterziehen.
9. Warum ist eine Vollmacht nötig?
– Damit wir die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen erfüllen können, lassen wir Sie eine Vollmacht unterzeichnen. Dank dieser können wir die notwendigen
Daten schnell einholen und Ihren Leistungsanspruch
abklären.
Koordination mit der IV
10.Warum muss ich mich bei der IV anmelden?
Die IV unterstützt langfristig arbeitsunfähige Personen
mit unterschiedlichen Massnahmen zur Beibehaltung
des Arbeitsplatzes oder zur beruflichen Neuorientierung.
Der Anspruch auf eine Rente wird erst geprüft, wenn
die Erwerbsfähigkeit in der aktuellen oder einer anderen
zumutbaren Tätigkeit nicht durch IV-Massnahmen wiederhergestellt, erhalten oder verbessert werden kann.
Groupe Mutuel | Gesundheit® | Leben® | Unternehmen®
Groupe Mutuel – Rue des Cèdres 5 – CH-1920 Martigny – Tel. 0848 803 777 – www.groupemutuel.ch
Damit Sie IV-Leistungen beanspruchen können, muss die
Anmeldung erfolgen, sobald die IV-Hilfe nötig erscheint.
Ihre IV-Anmeldung müssen Sie spätestens in den ersten 6
Monaten nach Beginn der Arbeitsunfähigkeit einreichen,
um eine Kürzung der IV-Leistungen zu vermeiden.
Bei Beendigung
des Arbeitsverhältnisses mit
Ihrem Unternehmen
11.Bin ich immer noch versichert?
– Falls Sie nicht arbeitsunfähig sind, erlischt die Kollektiv-Versicherungsdeckung sowie der Anspruch auf
Leistungen.
– Bei einer laufenden Arbeitsunfähigkeit hängt Ihre Deckung von den Besonderheiten Ihres Kollektivvertrags
ab.
12.Was muss ich tun, wenn ich meine Versicherungs
deckung für den Lohnausfall beibehalten möchte?
– Sie müssen uns Ihren Austritt aus dem Unternehmen
umgehend melden und klar angeben, dass Sie eine
Freizügigkeitsofferte für den Übertritt in die EinzelTaggeldversicherung wünschen.
– Falls Sie diese Offerte annehmen, profitieren Sie von
der Fortsetzung der Versicherungsdeckung zu den
gleichen Bedingungen, die Sie als Mitarbeiter des
Unternehmens hatten.
– Diese Deckung geht nunmehr voll zu Ihren Lasten und
Sie sind prämienpflichtig.
13.Was ändert sich nun an meiner neuen Situation?
Nichts, ausser:
– Für die Anmeldung einer Arbeitsunfähigkeit gehen Sie
wie unter Punkt 1 bis 3 angegeben vor, aber übermitteln die verlangten Informationen direkt Ihrem Lohnausfallversicherer anstelle Ihres bisherigen Arbeitgebers.
– Informieren Sie uns bitte umgehend, wenn sich Ihre
persönliche Situation verändern sollte (Arbeitslosigkeit, neuer Arbeitgeber, Invalidität, Wohnortswechsel,
Änderung des Einkommens u. a.).
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
91 KB
Tags
1/--Seiten
melden