close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das EinzigE, was Man iMMEr EinsparEn Kann: EnErgiE - L-Bank

EinbettenHerunterladen
Energieeffizienzfinanzierung –
MITTELSTAND (KMU)
Gut, wenn man einen starken Partner
an ­seiner Seite hat
Was wird gefördert?
Betriebliche Investitionen zur Energieeinsparung
Wer wir sind
Die L-Bank ist die Staatsbank für Baden-Württemberg. Sie
unterstützt die Menschen, die Wirtschaft und die Kommunen
im Land – und trägt so dazu bei, dass Baden-Württemberg
leistungsfähig und lebenswert bleibt.
Wer wird gefördert?
Kleine und mittlere Unternehmen, die in Baden-Württemberg investieren
Wie wird gefördert?
Langfristige Darlehen mit Zinsverbilligung. Vergabe über
die Hausbanken. Bestätigung der Energieeinsparung durch
einen Sachverständigen
Der Schutz von Klima und Umwelt ist uns ein wichtiges
­An­liegen. Deshalb fördern wir verschiedene Maßnahmen,
die helfen, Energie zu sparen oder effizient einzusetzen.
Dazu gehören auch besonders energieeffiziente Produk­
tionsanlagen, Betriebsgebäude sowie Steuerungs- und
Kommunikationssysteme.
Die Kooperationspartner
Weitere Informationen
L-Bank
Hotline Wirtschaftsförderung: 0711 122-2345
Fax: 0711 122-2674
E-Mail: wirtschaft@l-bank.de
Internet: w ww.l-bank.de/eef-mittelstand
Herausgeber:
L-Bank
Schlossplatz
Tel. 0721 150 -2345
76113 KarlsruheFax 0721 150 -2674
Börsenplatz 1
Tel. 0711 122-2345
70174 StuttgartFax 0711 122-2674
www.l-bank.de
Stand: September 2012
Das Einzige,
was man immer
einsparen kann:
Energie
@ Energieeffizienzfinanzierung – Mittelstand (KMU)
FÖRDERFÄHIGE INVESTITIONEN
DIE DARLEHENSKONDITIONEN
So beantragen Sie die Förderung
Die L-Bank fördert sämtliche Maßnahmen, die zu einer
deutlich effizienteren Energieerzeugung oder Energieverwendung in Betrieben führen.
Bruttodarlehensbeträge
@@Bis zu 100 % der förderfähigen Kosten
@@10.000 bis 10 Mio. Euro
@@Auszahlung zu 100 %
1. Finanzierungsgespräch mit der Hausbank
Sprechen Sie mit Ihrer Hausbank über Finanzierungsbedarf und Fördermöglichkeiten für Ihr Vorhaben. Die
Hausbank leitet den Antrag an die L-Bank weiter.
Laufzeitvarianten
@@5, 8, 10, 15 oder 20 Jahre
@@1, 2 oder 3 tilgungsfreie Jahre
@@Sollzinsbindung bis zu 10 Jahre
Sie können schon nach dem Finanzierungsgespräch
auf eigenes Risiko z. B. Kaufverträge abschließen,
­Aufträge vergeben und Maschinen bestellen. Voraus­
setzung ist, dass die Hausbank das Gespräch dokumentiert und den unterschriebenen Förderantrag
innerhalb von drei Monaten bei der L-Bank einreicht.
Dies sind zum Beispiel Investitionen in:
@@Betriebsgebäude
@@Haus- und Energietechnik
@@Maschinen und Anlagen
@@Mess-, Regel- und Steuerungstechnik
@@Informations- und Kommunikationstechnik
Der Energiebedarf muss sich bei Ersatzinvestitionen um
20 % gegenüber der Altanlage und bei Neuinvestitionen
um 15 % gegenüber dem Branchendurchschnitt verringern. Bei Baumaßnahmen müssen die Standards der
EnEV 2009 unterschritten werden.
Zinssätze
@@Zinsverbilligung bis zu 10 Jahre
@@1 Jahr ohne Bereitstellungszinsen
@@Risikogerechte Zinssätze in Abhängigkeit von Bonität
und Besicherung
@@Zinspräferenz für kleine Unternehmen
Bei Investitionen in Maschinen, Anlagen und Technik
können Sie auf die Steinbeis-Stiftung oder das RKW
Baden-Württemberg zurückgreifen. Diese Gutachten
sind für die Unternehmen kostenlos.
Der Investitionsort muss in Baden-Württemberg liegen.
Gefördert werden kleine und mittlere Unternehmen der
gewerblichen Wirtschaft und Freiberufler.
Die Größengrenzen für kleine und mittlere
Unternehmen
Größe
2. Gutachten eines Sachverständigen
Lassen Sie sich von einem Energiesachverständigen
das Energiesparpotential der Investition bestätigen.
Diese Bestätigung ist Teil des Förderantrags.
Klein
Mittel
Beschäftigte
< 50
< 250
Umsatz (in Mio. EUR)
<
_ 10
_ 50
<
Bilanzsumme (in Mio. EUR)
_ 10
<
_ 43
<
Zinsverbilligung
Es muss entweder der Umsatz oder die Bilanzsumme unter
dem Schwellenwert liegen.
Bei Betriebsgebäuden werden die Berechnungen
und Nachweise gemäß Energieeinsparverordnung
(EnEV 2009) anerkannt.
Ansprechpartner:
Steinbeis-Stiftung
Lukas Breucha
Tel.: 0711 1839-626
E-Mail: Lukas.Breucha@stw.de
RKW Baden-Württemberg
J. Roland Gackstatter
Tel.: 0711 22998-22
E-Mail: gackstatter@rkw-bw.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
3
Dateigröße
424 KB
Tags
1/--Seiten
melden