close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

CR/ CRE-Fast Track

EinbettenHerunterladen
CORCEL O-04 Batterieladegerät
BEDIENUNGSANLEITUNG
Inhalt
1. Einleitung........................................................................................... 1
Über das CORCEL O-04 Auffrischungs- und Ladegerät....................... 1
Über diese Anleitung .............................................................................. 1
2. Sehr wichtige Sicherheitshinweise................................................... ?
3. CORCEL O-04 Auffrischungs- und Ladegerät - Merkmale. 10
Vorder- und Rückseite ............................................................................ 10
CORCEL-Ladeschritte............................................................................ 12
LED-Anzeigen - Übersicht .....................................................................
Technische Daten....................................................................................
4. 12 V-Batterie laden ........................................................................... 4
IM FAHRZEUG EINGEBAUTE BATTERIE LADEN................... 14
BATTERIE AUSSERHALB DES FAHRZEUGS LADEN.............. 16
5. Problemlösung................................................................................... 23
6. Garantie und Service ........................................................................ 26
1. Einleitung
Vielen Dank für den Kauf des CORCEL O-04-Auffrischungs- und Ladegerätes von
Enertronix. Das O-04 gehört zur CORCEL-Ladegerätefamilie, die durch
energiesparenden Betrieb, geringes Gewicht und intelligente Leistungsmerkmale
brillieren.
Über das CORCEL O-04-Auffrischungs- und Ladegerät
Das CORCEL wurde zum Laden von wiederaufladbaren 12
V-Blei-Säure-Batterien entwickelt.
Das CORCEL ist nach IP65 wassergeschützt und eignet sich perfekt für
die Anwendung drinnen und draußen.
Mobil, handlich, einfach zu benutzen, mit Kabelhalter.
Sie können das CORCEL auf dem Kotflügel oder auf der Motorhaube
ablegen.
Entschwefelungs-Pulsladung löst Bleisulfatkristalle auf, um die
Lebensdauer Ihrer Batterie zu verlängern
Ein integrierter elektrischer Sensor verhindert Funkenbildung beim
Verbinden der Anschlussklemmen.
Das Ladegerät eignet sich ideal zum Aufladen von WET-, MF-, AGMund den meisten GEL-Batterien
Über diese Anleitung
Damit Sie die beste Leistung mit Ihrem CORCEL O-04 erreichen, empfehlen wir Ihnen,
diese Anleitung komplett durchzulesen, bevor Sie das Ladegerät benutzen, und
aufzubewahren, damit Sie später darin nachlesen können.
2. Sehr wichtige Sicherheitshinweise
Falscher Anschluss oder Missbrauch des CORCEL O-04 können das Produkt
beschädigen und zu gefährlichen Situationen für den Anwender führen. Lesen Sie die
folgenden Sicherheitshinweise und beachten Sie sämtliche Vorsichts- und
Warnhinweise in dieser Anleitung.
Warnung! Kennzeichnet Vorgänge, die zu Verletzungen oder zum Tod führen können.
Achtung! Kennzeichnet Vorgänge oder Vorgehensweisen, die zu Schäden am
Ladegerät oder anderen Geräten führen können.
Dieses Ladegerät ist zum Laden von 12 V-Blei-Säure-Batterien vorgesehen.
Versuchen Sie nicht, andere Arten von Batterien oder Akkus damit zu laden oder es für
jegliche andere Anwendung einzusetzen.
Um Beschädigungen von Steckern und Kabel zu vermeiden, ziehen Sie beim
Trennen des CORCEL O-04 grundsätzlich am Stecker, nicht am Kabel.
Überprüfen Sie das Batterieladegerät regelmäßig auf Schäden; achten Sie dabei
besonders auf Kabel, Stecker und Gehäuse. Falls das Batterieladegerät beschädigt sein
sollte, darf es erst nach der Reparatur wieder benutzt werden.
Versuchen Sie nicht, das CORCEL O-04 zu zerlegen.
Während des normalen Einsatzes explosive Gase aus Batterien entweichen.
Daher ist es sehr wichtig, dass Sie diese Anleitung aufmerksam lesen, sich an sämtliche
Anweisungen halten und die vom Batteriehersteller empfohlenen Ladeanweisungen
genau einhalten, ehe Sie das Batterieladegerät einsetzen.
Rauchen Sie NIEMALS in der Nähe der Batterie, halten Sie Funken oder
Flammen grundsätzlich von der Batterie fern.
Lassen Sie das Batterieladegerät nicht von Kindern unter acht Jahren bedienen.
Informieren Sie Kinder gründlich über den Gebrauch des Gerätes, damit diese in der
Lage sind, das Gerät auf sichere Weise zu benutzen. Machen Sie deutlich, dass es sich
bei dem Gerät nicht um ein Spielzeug handelt und daher auch nicht damit gespielt
werden darf.
Erklären Sie dem Kind unmissverständlich, dass es niemals versuchen soll, nicht
wiederaufladbare Batterien damit zu laden, da diese explodieren können.
Laden Sie NIEMALS eine eingefrorene oder stark unterkühlte Batterie.
Laden Sie NIEMALS eine beschädigte Batterie.
Platzieren Sie das Batterieladegerät niemals über einer Batterie, die gerade
geladen wird. Aus der Batterie entweichende Gase können zu schneller Korrosion und
zu Beschädigungen des Ladegerätes führen.
Tragen Sie einen Augen-Vollschutz, schützen Sie Ihre Kleidung. Vermeiden Sie
Berührungen Ihrer Augen (auch mit den Fingern), wenn Sie in der Nähe einer Batterie
arbeiten.
Falls Haut oder Kleidung mit Batteriesäure in Berührung kommen sollte, waschen
Sie die betroffenen Stellen sofort mit Seife und viel Wasser und suchen Sie
unverzüglich einen Arzt auf.
Falls Säure in die Augen gelangen sollte, spülen Sie die Augen sofort mindestens 10
Minuten lang mit fließendem Wasser und suchen unverzüglich einen Arzt auf.
Sorgen Sie grundsätzlich für gute Belüftung, wenn eine Batterie geladen wird.
Betreiben Sie das Ladegerät niemals in geschlossenen Räumen, decken Sie
es nie ab.
Obwohl das CORCEL Funkenbildung beim Anschluss verhindert,
empfehlen wir dennoch, das Gleichstromkabel erst anzuschließen oder abzutrennen,
nachdem Sie den Netzstecker aus der Steckdose gezogen haben, um jegliches
Funkenrisiko zu unterbinden.
Die Nichtbeachtung dieser Sicherheitsrichtlinien kann zu Verletzungen und/oder
zu Beschädigungen des CORCEL O-04 führen. Ferner kann die Garantie dadurch
erlöschen.
3. CORCEL O-04-Auffrischungs- und Ladegerät Merkmale
Dieser Abschnitt beschreibt die Hauptfunktionen des CORCEL O-04.
Vorderseite
1
2
12
3
11
10
9
8
7
4
6
5
Rückseite
13
Nr.
Funktion
Beschreibung
1
Griff
Zum Tragen oder Verstauen.
2
Gleichstromkabel und Klemmen
Zum Anschluss an die positiven und negativen
Batteriekontakte zum Laden der Batterie.
3
TPR für Klemmen
Zum Verstauen der Klemmen.
4
TPR für Netzstecker
Mit dem flexiblen TPR können Sie den Netzstecker
zum Verstauen an das Gerät klemmen.
5
Kabelrinne
Hier können Sie die Netz- und Gleichstromkabel
aufwickeln.
6
Netzkabel und Stecker
Zum Anschluss des CORCEL an eine normale
Steckdose.
7
Schneemodus-Schalter und
(Orange)
EIN CORCEL wechselt in den
LED-Anzeige
Schneemodus
AUS CORCEL wechselt in den
normalen Modus
Dieser Schalter dient zum Umschalten des CORCEL
zwischen Schnee- und normalem Modus.
* Diesen Modus empfehlen wir zum Laden von
AGM-Batterien und zum Laden bei Temperaturen
unterhalb des Gefrierpunkts. Bitte halten Sie sich an
die Ladeanweisungen des Batterieherstellers.
* Dieser Schalter funktioniert nur, wenn sich das
CORCEL im Auto- oder Motorradmodus befindet;
siehe Nr. 10 und 11.
8
Fehler-LED-Anzeige
(ROT) EIN CORCEL hat den Selbsttest
abgeschlossen und eine Beschädigung
des Ladegerätes erkannt
Blinken
9
Lade-LED-Anzeige
(Orange) Blinken
EIN
AUS
10
Automodus-LED-Anzeige
Batterie defekt
Ladevorgang läuft
Ladevorgang abgeschlossen
Keine Ladetätigkeit
(Grün) EIN
Schneemodus-LED EIN
CORCEL liefert 4 A
maximalen Ladestrom und 14,7 V
Ladespannung.
(Grün)
EIN
Schneemodus-LED AUS
CORCEL liefert 4 A
maximalen Ladestrom und 14,4 V
* Siehe Nr. 7.
11
Motorradmodus-LED-Anzeige
Ladespannung.
(Grün) EIN
Schneemodus-LED EIN
CORCEL liefert 2 A
maximalen Ladestrom und 14,7 V
Ladespannung.
(Grün)
EIN
Schneemodus-LED AUS
CORCEL liefert 2 A
maximalen Ladestrom und 14,4 V Ladespannung.
* Siehe Nr. 7.
12
Modusschalter
Dieser Schalter dient zum Umschalten zwischen
Bereitschafts-, Auto- und Motorradmodus.
13
Gummifüße
Verhindern Katzer an Metalloberflächen Ihres Autos
oder Motorrades.
CORCEL-Ladeschritte
Entschwefelung: Bei der Entschwefelung werden schwefellastige Batterien durch
Pulsladung aufgefrischt.
Sanftanlauf: Zustand und Eigenschaft der Batterie werden bei verringertem
Ladestrom überprüft.
Hauptladung: Bei der Hauptladung wird der Großteil der Energie in die Batterie
übertragen. Das CORCEL liefert den maximalen Ladestrom zur
Beschleunigung des Ladevorgangs.
Absorption: Die Klemmspannung wird bei ursprünglicher Stärke gehalten, der Strom
wird Schritt für Schritt reduziert. In diesem Schritt wird die Batterie
gewöhnlich zu 100 % geladen.
Analyse: Das CORCEL prüft den Ladezustand der geladenen Batterie.
Erhaltungsladung: Zum Erhalten der Ladung einer geladenen Batterie.
LED-Anzeigen - Übersicht
LED-Anzeigen
Beschreibung
LEDs leuchten der Reihe nach auf
Bereitschaftsmodus
Das Ladegerät wartet auf
Einstellungen. Verwenden Sie
den Modusschalter zum
Einstellen des Ladestroms.
EIN
AUS
Blinken
Motorradmodus:
CORCEL liefert maximal 2 A
Ladestrom und 14,4 V Spannung
AUS
EIN
Blinken
Automodus:
CORCEL liefert maximal 4 A
Ladestrom und 14,4 V
Spannung.
EIN
AUS
EIN
Blinken
Ladevorgang abgeschlossen
EIN
Schneemodus 1:
CORCEL liefert maximal 4 A
Ladestrom und 14,7 V
Spannung.
EIN
AUS
Blinken
EIN
Schneemodus 2:
CORCEL liefert maximal 2 A
Ladestrom und 14,7 V
Spannung.
Blinken
Batterie defekt.
EIN
Ladegerät beschädigt.
Technische Daten:
Position
Eingangsspannung
Spezifikation
100 bis 120 Vac/200 bis 240 Vac
Eingangs-Netzfrequenz
Ladespannung
Ladestrom
Batterietypen
47 bis 63 Hz
14,7 Vdc
@im Schneemodus
14,4 Vdc
@im Normalmodus
13,7 Vdc
@bei Erhaltungsladung
2A
@im Motorradmodus
4A
@im Automodus
4,5 bis 135 Ah, 12 V-Blei-Säure
(Wet, MF, AGM, GEL)
Überhitzungsschutz
Verpolungsschutz
Kurzschlussschutz
Schutz bei Nicht-12 V-Batterien
Abmessungen
156Ø x 75 H (mm)
Umgebungstemperatur
0 bis 40 °C
Relative Luftfeuchtigkeit
Maximal 95 %, nicht kondensierend
Staub- und Wasserdichtigkeit
IP65
4. 12 V-BATTERIE LADEN
IM FAHRZEUG EINGEBAUTE BATTERIE LADEN
1. Schalten Sie sämtliche elektrischen Verbraucher, Beleuchtung und sämtliche anderen
12 V-Geräte aus, die mit der Stromversorgung des Kraftfahrzeugs verbunden sind.
Vergewissern Sie sich, dass sich der Gangschaltungshebel in der Parkposition befindet
und die Handbremse angezogen ist.
2. Halten Sie sich von Lüftern (vor allem: Kühlerventilator; kann ohne Vorwarnung
anlaufen), Riemen, Riemenscheiben und sämtlichen anderen Teilen fern, die sich
bewegen und Verletzungen verursachen können.
3. Ermitteln Sie positiven Batteriekontakt (gewöhnlich mit POS, P oder + markiert) und
negativen Batteriekontakt (NEG, N, –).
4. Schauen Sie nach, welcher Batteriekontakt geerdet (also mit der Fahrzeugkarosserie
verbunden) ist. Gewöhnlich ist der negative Batteriekontakt geerdet.
5. Bei einem Fahrzeug mit negativer Erdung verbinden Sie die POSITIVE (ROTE)
Klemme des Batterieladegerätes mit dem POSITIVEN (POS, P, +), nicht geerdeten
Batteriekontakt, danach verbinden Sie die NEGATIVE (SCHWARZE) Klemme mit
einem stabilen, nicht lackierten Metallteil an der Karosserie oder am Motorblock
abseits der Batterie.
Schließen Sie die Klemme nicht an Vergaser, Kraftstoffleitung oder an Blechteile an.
6. Bei einem Fahrzeug mit positiver Erdung verbinden Sie die NEGATIVE
(SCHWARZE) Klemme des Batterieladegerätes mit dem NEGATIVEN (NEG, N, –),
nicht geerdeten Batteriekontakt, danach verbinden Sie die POSITIVE (ROTE) Klemme
mit einem stabilen, nicht lackierten Metallteil an der Karosserie oder am Motorblock
abseits der Batterie.
Schließen Sie die Klemme nicht an Vergaser, Kraftstoffleitung oder an Blechteile an.
7. Verbinden Sie das Netzkabel des CORCEL mit einer gewöhnlichen Steckdose.
Sämtliche LEDs leuchten der Reihe nach auf.
8. Stellen Sie den maximalen Ladestrom (Automodus oder Motorradmodus) mit dem
Modusschalter ein.
9. Mit dem Schneemodus-Schalter stellen Sie die richtige Ladespannung ein.
10. Die Lade-LED beginnt nun zu blinken: Der Ladevorgang läuft.
11. Sobald die Fahrzeugbatterie komplett geladen ist (die Lade-LED leuchtet
dauerhaft), ziehen Sie den Netzstecker, nehmen die Klemme von der
Fahrzeugkarosserie ab und entfernen dann die Klemme vom Batteriekontakt.
12. Das CORCEL überprüft die Batteriespannung von Zeit zu Zeit automatisch und lädt
die Batterie bei Bedarf nach. Falls nötig, kann die Batterie über Monate hinweg
angeschlossen bleiben.
BATTERIE AUSSERHALB DES FAHRZEUGS LADEN
1. Ermitteln Sie positiven Batteriekontakt (gewöhnlich mit POS, P oder + markiert)
und negativen Batteriekontakt (NEG, N, –).
2. Schließen Sie die POSITIVE (ROTE) Klemme an den POSITIVEN (POS, P, +)
Batteriekontakt an.
3. Schließen Sie die NEGATIVE (SCHWARZE) Klemme an den NEGATIVEN (NEG,
N, –) Batteriekontakt an.
4. Verbinden Sie das Netzkabel des CORCEL mit einer gewöhnlichen Steckdose.
Sämtliche LEDs leuchten der Reihe nach auf.
5. Stellen Sie den maximalen Ladestrom (Automodus oder Motorradmodus) mit dem
Modusschalter ein.
6. Mit dem Schneemodus-Schalter stellen Sie die richtige Ladespannung ein.
7. Die Lade-LED beginnt nun zu blinken: Der Ladevorgang läuft.
8. Sobald die Batterie komplett geladen ist (die Lade-LED leuchtet dauerhaft), ziehen
Sie den Netzstecker und nehmen die Klemmen von den Batteriekontakten ab.
9. Das CORCEL überprüft die Batteriespannung von Zeit zu Zeit automatisch und lädt
die Batterie bei Bedarf nach. Falls nötig, kann die Batterie über Monate hinweg
angeschlossen bleiben.
5. PROBLEMLÖSUNG
Dieser Abschnitt hilft Ihnen, die Ursache der meisten Probleme zu ermitteln, die beim
Umgang mit dem CORCEL O-04-Auffrischungs- und Ladegerät auftreten können.
Falls ein Problem mit dem Ladegerät auftreten sollte, lesen Sie zunächst diesen
Abschnitt gründlich durch, bevor Sie sich an den autorisierten Vertrieb oder eine
Servicestelle wenden.
Problem
Mögliche Ursache und Lösung
Wenn das CORCEL mit der
Steckdose verbunden wird,
leuchten die LEDs nicht der Reihe
Steckdose führt keinen Strom oder Spannung zu
niedrig
Vergewissern Sie sich, dass die Steckdose Strom mit
nach auf.
der benötigten Spannung führt.
Lade-LED ist aus
Kurzschluss an den Klemmen oder
Auto- oder Motorrad-LED leuchtet
Zuleitungen, Anschlüsse verpolt, Klemmen
nicht richtig angeschlossen, keine 12
V-Batterie.
Überprüfen Sie Batterie-Nennspannung und
Polarität, nehmen Sie die Klemmen ab und
korrigieren Sie den Fehler, versuchen Sie es
dann erneut.
Ladegerät reagiert nicht auf Betätigung des
Schalter nicht lange genug gedrückt.
Schnee- oder Modusschalters.
Halten Sie den Schalter mindestens 0,2 Sekunden
lang gedrückt, lassen Sie ihn erst dann los.
Fehler-LED blinkt
Batterie weist sehr geringe Spannung auf oder ist
defekt.
Bitte laden Sie die Batterie erneut. Falls der
Fehler noch einmal auftritt, ist die Batterie defekt.
Bitte tauschen Sie die Batterie gegen eine neue
aus.
6. Garantie und Service
CORCEL gewährt eine zweijährige, eingeschränkte Garantie ab Kaufdatum.
Diese Garantie deckt lediglich Material- und Herstellungsfehler ab, normaler
Verschleiß sowie Schäden an empfindlichen Teilen wie Schalter oder Kabel werden
nicht abgedeckt. Falls dieses Produkt falsch, in unangemessener Weise oder
missbräuchlich eingesetzt oder Eingriffe nicht von unseren autorisierten Vertriebs- und
Servicestützpunkten ausgeführt wurden, erlischt die Garantie. Der Käufer trägt dafür
Sorge, das Gerät zusammen mit einem Kaufbeleg zum Hersteller oder einem
Repräsentanten des Herstellers bei vorausbezahlten Transportkosten einzuschicken.
Diese Garantie gilt nur für den Erstkäufer dieses Produktes. Diese eingeschränkte
Garantie ist nicht übertragbar.
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
20
Dateigröße
295 KB
Tags
1/--Seiten
melden