close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Hier bekommt die Kartoffel das, was sie verdient - die Hamburger

EinbettenHerunterladen
Anzeigen
Donnerstag, 2. Oktober 2014
Nr. 230
27
Hier bekommt die
Kartoffel das,
was sie verdient
Zwei Tage dreht sich in der Stadt alles um die vielseitige Knolle
Bad Segeberg. Sie heißt auch Erdapfel oder Grundbirne und lässt nahezu alles mit sich machen. Gegessen wird sie unter anderem gekocht, gebraten,
gebacken oder frittiert: Die Rede ist von der Kartoffel
- wobei mit diesem Begriff zumeist die unterirdische
Knolle gemeint sind, mit denen die Pflanze sich vermehren kann. Am Wochenende ist dem schmackhaften Vielseitigkeitskünstler - weit mehr als eine „Beilage“ - in Bad Segeberg wieder ein großes Fest gewidmet.
Am Sonnabend und Sonntag,
4. und 5. Oktober, feiern die
Kaufleute und Gewerbetreibenden in der Hamburger
Straße erneut ihr beliebtes
Kartoffelfest. Heute beginnt
in der Fußgängerzone der
Aufbau: Dann werden vor den
Geschäften 70 Kubikmeter
Hackschnitzel ausgestreut,
meinte Volker Albers. Doch
diesmal beschränke sich der
Bummelspaß wegen des Tags
der Deutschen Einheit am
Freitag, 3. Oktober, auf nur
zwei Tage, bedauerte er: am
Sonnabend von 9 bis 16 Uhr
und am Sonntag von 12 bis 17
Uhr. Daher habe man „Altbewährtes verstärkt“, was be-
Kartoffeln gibt es in den unterschiedlichsten Formen und Größen.
Das haben auch Schülerinnen und Schüler der Bad Segeberger
Heinrich-Rantzau-Schule erfahren, die kürzlich bei der Ernte mithalfen. „Eine richtige Menschenkartoffel“, staunte etwa Cedric
Bach über die Form dieser Knolle, bei der an einer großen noch eine
kleine angewachsen war.
Foto pjm
um die Einkaufsmeile passend zur Jahreszeit in eine
Herbstlandschaft zu verwandeln.
Dieses Straßenfest mit seinen zahlreichen Aktionen,
Attraktionen und Angeboten
rund um die Kartoffel geht
zurück auf die Initiative von
Ulf Peters (Galerie Peters) im
Jahr 2010. Jetzt findet ein
Wachwechsel statt: Die Organisation übernehmen von nun
an gemeinsam Viktoria Guse
(Lütte Lüd), Elfi Saupe (Mrs.
Sporty) und Volker Albers
(Adolf Rohlf & Söhne). „Dann
hat Ulf mehr Zeit, sich neue
Ideen einfallen zu lassen“,
spielt Viktoria Guse auf den
Ideengeber etlicher Veranstaltungen in diesem Teil Bad
Segebergs an.
Während eines Pressegesprächs kündigte das neue
Organisationsteam an, was
sich in der Hamburger Straße
dieses Mal alles tun wird.
Große Änderungen sind allerdings vorerst nicht geplant:
„Das Kartoffelfest ist schließlich eine bewährte Aktion, die
seit Jahren die Menschen in
Scharen in die Stadt lockt“,
gebot.
Körperanalye und Gewinnspiel gibt es beim Frauensportclub Mrs. Sporty. Schräg
gegenüber, zwischen Baer
und Finanzberatung MLP,
warten eine Hüpfburg und ein
Schmink-Tisch, gesponsert
vom Therapeuten-Zentrum,
auf kleine und große Kinder.
Das
Miederwarengeschäft
Fashion Dessous bietet Hausgemachtes vom Hof Rahlf an
und richtet ein Preisausschreiben aus.
Das Reisebüro Koch veranstaltet einen Kartoffel-Lauf,
Ofenbauer Volker Albers
(Adolf Rohlf & Söhne) präsentiert alles rund um Kachelöfen. Die Boutique Domino versucht sich an einen
„Domino Day“. Gefi Lederwaren belohnt seine Kunden
ab einem Einkauf im Wert
von 20 Euro mit einem Verzehrgutschein und Ulf Peters
will den Frontbereich seiner
Galerie in einen „Hexengarten“ verwandeln. Tipps für
den „Garten im Herbst“ geben die Mitarbeiter von
Griem Gartentechnik, und
zwischendurch macht immer
mal wieder das Eismobil der
Eislotte in der Hamburger
Straße Station, ebenso wie
der Zauberer Kai Gräper, der
an wechselnden Orten seine
verblüffenden Kunststücke
vorführt. Beifall ernten dürften auch wieder die Kinder
von Sportspool, die ihre rasanten
Trampolinsprünge
über ein Auto zeigen wollen.
Am Sonntag feiert die Firma Baer technik@home ihr
100-jähriges Bestehen. „Aus
dem Anlass laden wir alle zu
einem Oktoberfest ein“, kündigte Amrei Marxen an. Auch
an die Kinder hat sie gedacht.
Die können bei Baer Kartoffeldrucke anfertigen. Dieses
ist unter Anleitung am Sonntag auch im Bastelladen Papier & Mehr möglich. Im Kindermodengeschäft Lütte Lüd
dürfen am Sonnabend tolle
Knollen gemalt und am
Sonntag eine Kartoffelskulptur gefertigt werden.
Das Verlagshaus C.H. Wäser trägt mit einem Glücksrad am Sonntag zu den Attraktionen bei. Zwischen 13
und 15 Uhr tritt zudem eine
Line-Dance-Gruppe vor der
Buchhandlung an der Hamburger Straße 26 auf.
Das Wort Kartoffel leitet
sich im Übrigen von „tartufolo“ ab, dem italienischen
Wort für Trüffel, das wiederum abgeleitet ist von lateinisch terrae tuber („Erdknolle“). Weltweit werden jährlich etwa 300 Millionen Tonnen geerntet. Die Kartoffel ist
eines der wichtigsten Nahrungsmittel der Welt, daneben aber auch Futtermittel
und Industrierohstoff.
deutet, dass sich die Inhaber
und Leiter der 17 teilnehmenden Geschäfte und Institutionen noch mehr als bisher ins
Zeug gelegt haben.
Die „tolle Knolle“ steht dabei wie immer im Mittelpunkt. Man bekommt sie am
Stand
des
Kartoffelhofs
Lüthje kiloweise oder kann
dort einen attraktiven Präsentkorb gewinnen, sofern
man der Glückliche ist, der an
diesen zwei Tagen aus eigener
Zucht das größte,
dickste
und
schwerste Exemplar vorlegt.
Kartoffelsuppe
wird beim DRKPflegedienst sowie beim EssbarStand vor dem
Tui-Reisecenter
ausgeschenkt.
Auch der PartyService Philippzik ist wieder mit
von der Partie. Er Viel Liebe zum Detail: Wenn die Hamburger
hat vor der Raiff- Straße zum Kartoffelfest lädt, sorgen die beeisenbank Lee- teiligten Kaufleute und Gewerbetreibenden
zen frischen Rei- jedes Mal für eine ganz besondere Atmobekuchen im An- sphäre.
Foto Archiv
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
3
Dateigröße
24 242 KB
Tags
1/--Seiten
melden