close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden Juni 2013 www.st-egyden.at

EinbettenHerunterladen
Juni 2013
www.st-egyden.at
Was steht drin?
Vorwort des Bürgermeisters
Feuerwehren
Amtsseite
Bauhof
Vzbg. Elfriede Gruber
Ordensverleihung
Musikschule
Veranstaltungen
Jugend
Interessant, Witzig, Wissenswert
Kultur
Vereine
Flurreinigung
Ärztedienst
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Unser Bürgermeister Johann Wallner
Sehr geehrte Gemeindebürger und Gemeindebürgerinnen!
Liebe Jugend!
Unserer Gemeinde stehen in nächster Zeit sehr viele Veränderungen bevor.
Unsere langjährige Volksschuldirektorin Frau Maria Winkler tritt in den
wohlverdienten Ruhestand.
Ab September wird auch unsere Pfarre neu besetzt. Zur Unterstützung des Priesters wird ein
Diakon in den Pfarrhof einziehen. Eine Verschönerung und Gestaltung des Kirchenplatzes wurde
schon vor einigen Jahren angedacht. Von seiten der Gemeinde wurden sowohl
Gestaltungsvorschläge erarbeitet, als auch finanzielle Unterstützung zugesagt.
Eine weitere Institution von St. Egyden, MR Dr. Franz Grill, beabsichtigt ebenfalls mit Jahresende
in den (Un)Ruhestand zu treten. Wer die Nachfolge antreten wird, liegt in den Händen der
Ärtzekammer und der Krankenkassen.
Um seine Aufgaben weiterhin erfüllen zu können, wird unser Bauhof mit einem dringend
benötigten Kastenwagen mit Gepäckträger und Anhängevorrichtung ausgestattet. Neu wurden
in Saubersdorf und in Urschendorf 6 Stück erhöhte Verkehrsspiegel angebracht, um den
Landwirten ein sicheres Fahren auf den erhöhten Geräten gewähren zu können.
Ich möchte mich bei allen bedanken, welche sich um die Organisation und Durchführung vom
Gesundheitstag und Pfinstmontagmarkt bemüht haben. Allen voran gilt mein Dank Frau Vzbgm.
Elfriede Gruber und GR Christa Tisch und unseren Bauhofmitarbeitern.
Einen herzlichen Dank auch an Herrn Herbert Rupp für die Errichtung der zwei neuen
Werbetafeln in Gerasdorf und Saubersdorf.
Herrn Prof. Mag. Josef Halbwidl gratuliere ich herzlich zu seiner hohen Auszeichnung.
Erholsame Ferien, entspannten Urlaub und den Landwirten gutes Erntewetter wünscht
Ihr
Bürgermeister Johann Wallner
gedruckt nach der Richtlinie
"Druckerzeugnisse" des Österreichischen
Umweltzeichens,
VSG Direktwerbung GmbH , UW-Nr. 942
Seite 2
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Amtsseite
Ein lebenswertes St. Egyden
Für die Umwelt über 130 Tonnen Müll 2012 entsorgt.
Die Einwohner von St. Egyden können stolz sein, dass ihr Gemeindegebiet über das ganze
Jahr hinweg, dank Ihrer Unterstützung, einen sehr gepflegten Eindruck hinterlässt.
Die Gemeindeführung hat sich 2011, einstimmig mit allen
Parteien, für eine Änderung der Übernahmemodalitäten Einige Fakten von 2012, der Menge, die am
bei der Sperrmüllsammlung am Bauhof entschlossen. Bauhof abgeladen wurde:
Dieser Schritt war notwendig, da immer wieder Stimmen
laut wurden, dass speziell Sperrmüll aus den Sperrmüll
30 Tonnen
Nachbargemeinden am Bauhof angeliefert wird. Altholz
24,2 Tonnen
Anderseits laufen auch die Entsorgungskosten, die die Alteisen
20 Tonnen
Gemeinde tragen muss, davon.
Altpapier
18 Tonnen
Bauschutt
15,8 Tonnen
Insgesamt wurden 491 Sperrmüllgutscheine übernommen Altglas
3,2 Tonnen
und ca. € 1.600,-- Gebühren vor Ort eingehoben.
Elektroschrott
3 Tonnen
Bildschirme
3,1 Tonnen = 125 Stück
Angesichts dieser Mengen, darf ich Sie ersuchen, die Kühlschränke
1,2 Tonnen = 38 Stück
Anlieferung möglichst vorsortiert anzuliefern. Das Rigipsplatten
1,1 Tonnen
Bauhofteam unter Leitung von Christoph Buchner, wird Batterien
1,1Tonnen
zwar an den Übernahmetagen von unentgeltlichen Motoröle
1.400 Liter
Helfern unterstützt, aber die Nachsortierung ist zeit- und Altspeisefett
600 Liter
kraftaufwendig.
Verordnung zum Zwecke der Vorbeugung gegen Waldbrände
In allen Waldgebieten des Verwaltungsbezirkes Neunkirchen und in deren Gefährdungsbereich
(Nähe des Waldrandes) sind brandgefährliche Handlungen wie das Rauchen, das Hantieren mit
offenem Feuer, die Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen, jegliches Feuerentzünden
und das Unterhalten von Feuer verboten!
Vor allem ist es verboten, brennende oder glimmende Gegenstände wie Zündhölzer und
Rauchwaren, sowie Glasflaschen und Glasscherben (Brennglaswirkung!) im Waldbereich
wegzuwerfen!
Ausgenommen davon sind Forstschutzmaßnahmen zur Borkenkäferbekämpfung durch den
Waldeigentümer. Diese Maßnahmen sind v o r h e r der Bezirksforstinspektion Neunkirchen (Tel.Nr. 02635-9025 DW 35615) zu melden.
Dieses Verbot tritt nach Kundmachung mit sofortiger Wirksamkeit in Kraft und ist bis 31. Oktober
2013 gültig.
Wir gratulieren ganz herzlich!
Frau Leopoldine Michalitz aus Saubersdorf zum 90er
Frau Maria Kainrath aus Gerasdorf zum 90er
Frau Strini Rosa aus Neusiedl zum 90er
Frau Maria Winkler aus Neusiedl zum 90er
Herrn Krenn Robert aus Saubersdorf zum 85er
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 3
Information
Neuer Direktor Volkschule St. Egyden
Unsere langjährige Volksschuldirektorin Maria Winkler verabschiedet sich.
Maria Winkler
geboren 15. 07. 1953, wohnhaft in Willendorf.
Im Jahre 1982 wurde sie an die VS St. Egyden versetzt und übernahm die 4.
Klasse.
1988 wurde sie provisorische Leiterin der Schule und am 01. 01. 1990 zur
Volksschuldirektorin ernannt.
Mit Beginn des Schuljahres 1993/94 sind 2 neuen Klassen im Zubau bezugsfertig
und vollständig neu eingerichtet.
Ab dem Schuljahr 2000/01 ist ein eigener EDV – Raum mit 12 Schüler PCs und 1
Lehrer PC und Server installiert worden.
Neue Fenster für den Altbau in den Sommerferien 2002, Außenanstrich des
Altbaus im Juni 2003, Wandverbau Jänner 2004, ab dem Schuljahr 2004/05
erstmals bilingualer Unterricht mit Nativespeakerin, Sommer 2007
Erneuerung der EDV – Ausstattung, ab dem Schuljahr 2008/09 Einführung
einer Flötenklasse in Kooperation mit der Musikschule Neunkirchen.
Die Gemeinde St. Egyden bedankt sich bei VD Maria Winkler für die
jahrelange gute Zusammenarbeit und begrüßt unseren neuen Direktor
Herrn Herwig Steiner.
Foto v. li.
BSI Rudolf Hornung, Vzbgm. Elfriede Gruber, GGR Heinz
Weissenböck, Herwig Steiner und Bgm. Johann Wallner
Sein Lied ist verklungen
Wir trauern um unseren Freund und Sangesbruder Mag. Friedrich Hadl
Nach vielen langen Leidensjahren, die er still kämpfend, mit sehr viel Geduld
ertragen hat, ist unser Lebensfreund am Donnerstag, dem 6. Juni 2013, ruhig
eingeschlafen.
Friedrich Hadl war seit 1967 Mitglied unseres Chores und ab 1976 als Chorleiter
für die Weiterentwicklung des Chorgesanges in unserer Gemeinschaft
verantwortlich. Er hat uns durch seine ruhige, sehr gefühlvolle Art zu vielen
Höhepunkten in einem reichen Vereins- und Chorleben geführt. Für unzählige
Chorkonzerte und Festveranstaltungen, für neue Messen und Adventsingen war er
maßgeblich verantwortlich. Selbstverständlich hat er auch beim Bau unseres
Chorstudios im FF-Haus Urschendorf tatkräftig mitgeholfen. Jährlich 45 bis 55
Proben und 20 bis 30 Ausrückungen haben zu einer sehr intensiven Freundschaft
unter Gleichgesinnten geführt. Die vielen gemeinsamen Stunden sind uns allen
unvergesslich, sie bleiben uns kostbarste Erinnerung an eine schöne, gute Zeit, vielleicht „die beste Zeit
im Leben“.
Für seine herausragenden Verdienste um den Chorgesang wurde Herr Mag. Friedrich Hadl vom
österreichischen Sängerbund mit der Goldenen Chorleiternadel ausgezeichnet. Die Gemeinde St. Egyden
verlieh ihm für seine Arbeit das Goldene Verdienstabzeichen und der Männergesangverein ernannte ihn zu
seinem Ehrenchorleiter.
Die größte Ehrung wird ihm aber zuteil, wenn er in unserer Erinnerung weiterlebt. Wir können sicher sein,
er wird auf uns warten - über den Sternen irgendwo - und eines Tages werden wir wieder vereint sein,
vielleicht bei den Himmlischen Chören.
In tiefer Trauer die Mitglieder und Freunde vom Männergesangverein St. Egyden .
Seite 4
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Vzbg. Elfriede Gruber
Ortsbildgestaltung
Unsere Gemeinde ist in den vergangegen Jahren gewachsen, viele Plätze
wurden neu gestaltet. Mein besonderer Dank gilt daher den vielen
freiwilligen Helfern, die unermüdlich unterwegs sind, um die Umgebung in
unserer Gemeinde zu verschönern. Auch den Dorferneuerungen Gerasdorf
und Neusiedl ein großes Dankeschön von mir.
Die sehr feuchte Witterung beschleunigt das Graswachstum auf Grünflächen
und Güterwegen. Die Mäharbeiten sind von unseren Gemeindearbeitern
Vzbg.
neben ihren zahlreichen sonstigen Aufgaben kaum noch zu bewältigen.
Gruber Elfriede
Ich ersuche daher alle MitbürgerInnen, in ihrem Mähbereich selbst Hand anzulegen und sich
auch um die Rabatten vor den Häusern zu kümmern und diese zu pflegen. Sollte das nicht
möglich sein, bitte ich darum, das der Gemeinde mitzuteilen. Danke an alle, die das jetzt schon
tun.
Wir suchen auch Unterstützung beim Mähen für die Gemeinde gegen Bezahlung.
Ein Danke schon im Voraus
Vzbgm. Elfriede Gruber
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 5
Musikschule
Jahresabschlusskonzert der Musikschule Neunkirchen und
Umgebung am 6. Juni 2012 im Gemeindezentrum
Zahlreiche Besucher des Jahresabschlusskonzertes durften sich auch heuer wieder
über ein reichhaltiges Programm der Musikschule freuen. Erstmals traten neben
den bekannten Protagonisten der Musikalische Früherziehung, Blockflötengruppe,
Gitarren-, Querflöten- und Holzbläser-Ensemble, Klavier und Bläsertrio auch eine
Gesangsgruppe und ein Harfenduett auf. Ein buntgemischtes Programm, welches
von Frau Anita Rath eloquent moderiert wurde. Musikschuldirekter Erwin Stoll hielt
wieder eine leidenschaftliche Rede, wie wichtig eine musikalische Erziehung für die
GR Rumpler Johann
Entwicklung des jungen Menschen sei.
Sehr erfreulich, dass Musikschuldirektor Stoll abermals zwei Schüler
aus St. Egyden auszeichnen durfte. Die Querflötistinnen Petra Pillhofer
und Carolin Rumpler haben die Prüfung für den ersten
Ausbildungsabschnitt der Musikschule erfolgreich absolviert.
Die Gemeinde gratuliert sehr herzlich.
Seite 6
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Jugend
Maibaumumschnitt Urschendorf
GR Bernhard
Weißenböck
Nach 10-jähriger Pause wurde dieses Fest heuer, am
Sonntag, dem 09. 06. 2013, wieder bei herrlichem
Wetter und Ambiente am Schlossplatz abgehalten!
Die Besucher konnten sich eines spektakulären
Programms wie Maibaumhöhe schätzen, Umschnitt und
Maibaum-Wettsägen erfreuen, was auch für sehr gute
Unterhaltung sorgte! Für gute Stimmung sorgte auch
GR Winkler Bettina
die Band „Steira Klan’g“!
Diese „Urschendorfer Tradition“ wurde auf Initiative
von GR Bernhard Weißenböck wieder von der
„Dorfjugend ST. EGYDEN“ durchgeführt um
einerseits das Dorfleben
zu fördern und andererseits kommt der Reinerlös für
diverse Gestaltungszwecke in Urschendorf zugute!
Sämtliche Speisen und Getränke wurden von der
Jugend selbst zubereitet und serviert!
In diesem Rahmen nochmals ein herzliches
Dankeschön für ALLE Spenden und
Mehlspeisspenden!
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 7
Kultur
Artett mit TV- & Kinohits
Ein Fest für Augen und Ohren
Das begeisterte Echo auf das Konzert dieser Band im Vorjahr veranlasste
den Kulturverein wieder eine Veranstaltung mit Artett und unserem
großartigen Toni Leeb zu organisieren. Dieses Mal entführte uns Bandleader
Andi Pirringer in die Welt großer TV- und Kinoerfolge. Zwei fröhliche junge
Damen (Ilvy Schultschik und Marie Luise Schottleitner) in ihrem
Wohnzimmer blätterten in TV-Zeitungen und zappten durchs Programm. Sie
GR Weissenböck
wählten viele Klassiker der Filmmusik aus den vergangen Jahrzehnten und Heinz
begleiteten sie auch mit ihrem Gesang.
Eine der beiden Mädls holte zur
Stärkung eine Flasche Wein aus
dem Kühlschrank und entführte
den Landtagsabgeordneten
Hermann Hauer auf ihre Couch.
Toni Leeb und seine
Sangeskollegin Simone Schuch
begeisterten nicht nur mit ihren
Stimmen, sondern auch durch
originelle Showeinlagen. Drei
Tanzpaare unter der Leitung von
Ruth Polz tanzten vor der Bühne
u n d d u rch d en S aal. I h r
schwungvoller Auftritt und die
tollen Kostüme entzückten die
Gäste. Die Stimmung im Saal und
der stürmische Applaus wurden mit
Zugaben belohnt.
St. Egydener engagieren sich für Kinderschutz Benefizkonzert zugunsten
von „Möwe“
Am 14. Juni 2013 fand im Steinfeldzentrum Breitenau ein
tolles Benefizkonzert zugunsten der
Kinderschutzeinrichtung Möwe statt. WKO Obmann der
Direktvertriebe Johann Kabicher aus Neusiedl und sein
Partner Günther Keuschnig waren die Initiatoren.
Die Rock & Blues Band „Crossfire“ mit ihrem Bandleader
Ing. Franz Seiser (im Nebenberuf Mitglied des Vorstandes
ÖBB-Holding AG) und die Nachwuchs Rockband „Noah
Scotia“ mit David Kabicher aus Neusiedl, beweisen nicht
nur, dass sie grossartige Musiker sind, sondern auch, dass
sie soziale Kompetenz und ein Herz für Kinder haben.
Seite 8
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Umwelt
Flurreinigung März 2013
Wie gewohnt, fand auch heuer wieder die traditionelle Flurreinigung
„pünktlich“ zum Frühjahrsbeginn statt! Die Temperatur an jenem Tag, um
-3°C, war jedoch weniger traditionsreich! Es ist daher umso erfreulicher,
dass es an der Aktion in den meisten Ortsteilen trotzdem eine hohe
Beteiligung der Ortsbevölkerung gab!
Insgesamt wurden bei dieser Aktion für ein sauberes ST. EGYDEN
460kg Müll gesammelt!
GR Bernhard
Weißenböck
Ein sehr bemerkenswerter Fund wurde
in Saubersdorf gemacht! Neben der
Blätt erstraße wu rd e ein e große
Handtasche mit Geldbörse, Schlüsseln,
Karten etc. entdeckt, in der eigentlich
n u r d as Barg eld f eh lt e! D u rch
Ermittlungen bei der Polizei konnte
festgestellt werden, dass diese bereits
im November 2012 als gestohlen
gemeldet wurde!
Als Dankeschön für die Beteiligung wurde
von der Gemeinde eine Jause
bereitgestellt! Für die Bierspenden
nochmals ein DANKESCHÖN die 3 örtlichen
Gastwirte, KARL, PÜRZEL und SCHWARTZ!
Ein Dank gilt auch dem
Abfallwirtschaftsverband (AWV) für die
Spenden der Reinigungsutensilien!
Leider haben wir kein Foto der KG Neusiedl,
aber ein Danke an die vielen HelferInnen!
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 9
Feuerwehren
Florianifeier des UA 4 St. Egyden
Am Sonntag, dem 05. 05. 2013,
wurde die Florianifeier des UA 4 St.
Egyden im FF Haus Saubersdorf
abgehalten. Als Ehrengäste konnten
Abschnittskommandant
BR
Ing.
Walter Leinweber, MSc und Herr
Bgm. Johann
Wallner begrüßt
werden.
Nach der heiligen Messe in der
Schloßkapelle Saubersdorf wurden
beim FF Haus die Ansprachen
abgehalten und die Ernennung von
FM
Buchner
Rene
zum
Sachbearbeiter Nachrichtendienst und Pfeffer Florian zum Feuerwehrtechniker durchgeführt.
Die Auszeichnung des Niederösterreichischen Landesfeuerwehrverbands für 70 jährige
verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrdienst an Herrn LM Krenn Robert wird vom örtlichen
Kommando direkt überreicht werden.
FF Neusiedl beim Wien Marathon 2013
Am 14. April 2013 fand bereits zum 30. Mal der
Vienna City Marathon statt. Dies nahm die FF
Neusiedl zum Anlass, ebenfalls mit 4 Läufern beim
Staffelbewerb an den Start zu gehen.
Es wurde deshalb über die Wintermonate hinweg
fleißig trainiert, um die insgesamt 42,195 km
lange Strecke zu bewältigen. Die Florianis der FF
Neusiedl hatten jeweils verschiedene Distanzen zu
laufen und starteten in folgender Besetzung und
Reihenfolge: Harald Maderbacher (16,1 km),
Patrick Kirner (5,7 km), Paul Hirsch (9,1 km) und
Herbert Rupp (11,295 km).
Bei sehr guten äußeren Bedingungen gingen im
Staffelbewerb insgesamt 2932 Staffeln an den Start. Dabei gelang es der Staffel der FF Neusiedl
mit einer Gesamtzeit von 3 Stunden 31 Minuten und 12 Sekunden den hervorragenden 278.
Gesamtrang zu erreichen. Dabei sei auch erwähnt, dass sich leider die beiden Läufer Patrick
Kirner und Paul Hirsch bei ihrer Übergabestelle nicht gleich finden konnten, und es so zu einem
Zeitverlust von mehr als 5 Minuten kam. Nichts desto trotz war es dennoch eine tolle Leistung
der Neusiedler Florianis.
Zu erwähnen wäre ebenfalls, dass Harald Maderbacher, welcher als Startläufer gestartet war,
nach der Übergabe an den zweiten Läufer noch bis ins Ziel des Halbmarathons (21 km)
weiterlief. Er erreichte dabei eine Gesamtzeit von 1 Stunde 34 Minuten und 36 Sekunden und
belegte unter 8804 Läufern den 642. Gesamtrang.
Alles in allem war es eine hervorragend organisierte Veranstaltung und ein unvergessenes
Erlebnis für alle Teilnehmer. Obwohl die Neusiedler im Ziel von den Anstrengungen noch
erschöpft waren, wurden bereits Pläne für den Vienna City Marathon 2014 geschmiedet.
Seite 10
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Unser Bauhof
Unsere Bauhofmitarbeiter leisten das ganze Jahr hindurch hervorragende Arbeit und investieren
viel Zeit und noch viel mehr Energie in die Erhaltung der Gemeinde.
Es ist gar nicht möglich von all den Aktionen zu
berichten, aber zumindest einige seien hier
erwähnt.
Der gebrauchte Skoda (gelber Blitz) der seit 6
Jahren im Dienst des Bauhofes
stand und in die Jahre gekommen ist, wurde
durch einen Fiat DOPLO der Fa.
Grabner in Neunkirchen ersetzt.
Die Ankündigungstafeln bei der Einfahrt
Saubersdorf B26 von Weikersdorf und in
Gerasdorf höhe Egart wurden nun
fertiggestellt und mit den ersten Großplakaten
bestückt. Herzlich bedankt sich das
Bauhofteam bei Herrn Herbert
Rupp aus Neusiedl für die tatkräftige
Unterstützung bei diesem Projekt.
Die Plakatflächen können über das
Gemeindeamt gemietet werden.
Gestaltung der Hirieglstraße durch die
Bauhofmitarbeiter. Setzen von 50
Kirschlorbeeren entlang der Schlossmauer.
Sanierung der Aufbewahrungshalle durch die
Bauhofmitarbeiter. Die alten Tapeten
wurden durch mühevolle Handarbeit 2 Tage lang
abgeschabt. Der neue Anstrich erfolgte durch die
Firma Schauer.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 11
Ordensverleihung
Hoher päpstlicher Orden für Prof. Mag. Josef Halbwidl
Feierliche Ordensverleihung
Am Freitag, dem 17. Mai 2013, wurden im
erzbischöflichen Palais fünf verdiente Mitarbeiter aus
der Erzdiözese Wien ausgezeichnet. Eine besondere
Ehre wurde Herrn Prof. Mag. Josef Halbwidl aus
unserer Pfarre Sankt Egyden zuteil – er erhielt die
päpstliche Medaille „Pro Ecclesia Et Pontifice“.
Laudator Diakon Rudolf Nährer berichtete über das
musikalische Wirken des Ausgezeichneten. Schon als
Schüler hat er mit seinen Eltern und Geschwistern
viele Gottesdienste und Hochzeiten musikalisch
begleitet und verschönt. Später als Solist im Wiener
Peterschor. Bis heute erklingt seine wohltönende
Baritonstimme regelmäßig im Wiener Stephansdom
und an vielen anderen Aufführungsorten.
Seinen Beruf als Religionsprofessor sieht er auch als Berufung. Obwohl es nicht immer leicht ist,
jungen Menschen Glaube und Religion zu vermitteln, erhält er viele positive Rückmeldungen von
seinen Schülern.
Neben seiner großen Familie wohnten auch zahlreiche Freunde aus St. Egyden dieser
Feierlichkeit bei. Allen voran geistlicher Rat Pfarrer Otto Ganovsky und Diakon Rudolf Nährer,
Familie Grill u.v.m. gratulierten zu dieser hohen Auszeichnung.
Die Gemeindeführung von St. Egyden gratuliert ebenfalls recht herzlich.
v. li. Geistlicher Rat Pfarrer Otto Ganovsky, Diakon Rudolf Nährer, Erwin Huber, Christine Huber,
Hermine Grill, Hermine Halbwidl, MR Dr. Franz Grill, Prof. Josef Halbwidl, Heinz Weissenböck,
Angela Weissenböck, Hildegard Rumpler, Maria Grill und Weihbischof Dr. Scharl
Seite 12
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Veranstaltungen
Pfingstmontag und Gesundheitstag
Trotz Regen wieder erfolgreich der alljährliche
Pfingstmontagmarkt, sowie heuer auch zum
5. Mal der Gesundheitstag der Gemeinde St.
Egyden.
Gestartet wurde mit einem Familienlauf
(Eltern-Kinder), besondere Highlights waren
das Kückenschlupfen von Wilfried Hentschel,
die Hütehundevorführung der Tierfarm Freith
mit Fam. Jansch, der Streichelzoo sowie die
Pferdekutschenfahrt, welche bei unseren
Kleinsten immer wieder sehr beliebt ist.
Kulinarisch wurden die Gäste mit Schmankerl
aus der Region verwöhnt.
Der Gesundheitstag hatte ebenso einiges zu bieten:
Zumba Vorführung mit Fam.
Spritzendorfer (Sportunlimited),
Schau der freiwilligen Feuerwehr,
Hundestaffel Rotes Kreuz und viele
Informationsstände und
interessante Voträge zum Thema
Gesundheit, die Naturfreunde mit
einem Kletterturm, sowie ein Stand
mit Natur im Garten präsentierten
sich.
Schauübung des UA 4 St. Egyden beim Gesundheitstag
Im Rahmen des Gesundheitstages der
Gemeinde fand eine Schauübung des
UA 4 St. Egyden statt. Bei dieser
Vorführung wurde der Bevölkerung die
Rettung einer Person aus einem
verunfallten PKW gezeigt.
Dabei konnte der Bevölkerung der
hohe Ausbildungs- und
Ausrüstungsstand der Feuerwehren
vermittelt werden und war somit ein
wertvoller Beitrag zur
Öffentlichkeitsarbeit.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 13
Veranstaltungen
Muttertagsfeier im Gemeindezentrum
Am Freitag, dem 10. Mai 2013, fand zum 2. Mal die Muttertagsfeier im Gemeindezentrum statt.
Unsere männlichen Gemeinderäte kamen beim Betreuen der vielen Mütter richtig ins Schwitzen.
Musikalisch umrahmte die Veranstaltung Johann Rumpler aus Saubersdorf mit seinem Ensemble
und die Musikschule Neunkirchen unter Leitung von Frau Anita Rath. Für Unterhaltung sorgten
auch die Kleinsten aus unserem Kindergarten. Im Anschluss durften sich alle Damen einen
kleinen Blumengruß mit nach Hause nehmen.
Alles in allem eine gelungene Veranstaltung.
Radsport, Newbike in Saubersdorf. Ihr
Spezialist für Fahrräder repariert und
serviciert jedes Fahrrad. Neu bei uns im
Geschäft sind Räder der Marke Ridley,
der belgische Radproduzent fertigt sehr
hochwertige und leichte Räder. Wir
bieten kompetente Beratung beim Kauf
von Elektrofahrrädern, bei den neuen EBikes gibt es eine Automatik Schaltung.
Überzeugen Sie sich von den Produkten
bei einer Probefahrt.
Ihr NEWBIKE Team.
Seite 14
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Veranstaltungen
Sternsingerausflug 2013
Im Zeitraum vom 29. Dezember 2012 bis 6. Jänner 2013 wurde in unserer Gemeinde die
Dreikönigsaktion durchgeführt.
Dank der Hilfe unserer Kinder und Ihrer Unterstützung konnten € 3.507,37 für verschiedene
Projekte der Dreikönigsaktion Österreich gesammelt werden.
Als Dankeschön für ihren Einsatz wurden die Kinder und die Begleitpersonen zu einem
„Sternsingerausflug“ in die Steiermark eingeladen. Da noch Restplätze im Autobus frei waren,
wurden diese mit Interessenten aufgefüllt.
Am 4. Mai war es dann soweit. 54 Teilnehmer haben sich auf den Weg gemacht, um das
SchokoLaden Theater Zotter in der Steiermark unsicher zu machen. Ein Ausflug bei dem ein
jedes Schleckermäulchen auf seine Rechnung gekommen ist und uns die Unterstützung für das
kommende Jahr zugesagt hat.
Auch Herr Zotter hat uns die Ehre
erwiesen und den Kindern für ihren
Einsatz gedankt und auch auf die
Wichtigkeit ihres Beitrages hingewiesen.
Nochmals ein großes DANKE für den
Einsatz und die Unterstützung!
Bernadette und Christian Meixner, Carmen
Heidenwolf
Verantwortliche der Dreikönigsaktion in
St.Egyden
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 15
Interessant, Witzig, Wissenswert
“Ölwechsel” und “Magarine oder Butter?”
Für das Auto nur das beste Öl. Natürlich, der Motor verträgt nicht jedes. Genau das Gleiche gilt aber auch für
unseren Körper. Der verträgt auch nicht jedes.
Pflanzliche Öle sind gesund - oft genug gelesen und gehört.
Dies ist aber nur die halbe Wahrheit. Nicht alle Öle sind langfristig gut für uns. Distelöl, Maiskeimöl und
Sonnenblumenöl sind Schmiermittel für typische Zivilisationserkrankungen, da sie ein völlig entgleistes Omega 6 zu
Omega 3-Fettverhältnis haben. Auch wenn beide Omega`s lebensnotwenig sind, sollte auf ein möglichst
ausgeglichenes Verhältnis geachtet werden. Omega 6-Fette sind z. B. an der Blutgerinnung und Blutgefäßverengung
beteiligt, was im gewissen Maße wichtig ist. Schlecht ist nur: zu viel von den Omega 6-Fetten überfordern die
Immunabwehr, peitschen sie ins Übertraining. Typische Zivilisationserkrankungen werden durch die Omega 6reichen Öle begünstigt: z. B. Arthritis, Rheuma, Allergien, Arteriosklerose. Rapsöl, Leinöl und Walnussöl (die beiden
Letzteren nur für die kalte Küche!) liefern zum Beispiel eine ordentliche Menge des Omega 3-Fettes. Dieses wirkt
Entzündungsprozessen entgegen.
Margarine ist besser als Butter? Angeschmiert!
Zuviel Omega 6, zu wenig vom Omega 3… eine typische Verteilung in der Industriekost. Auch, weil wir immer
wieder durch die Medien “motiviert” werden, mehr Margarine zu essen (soll gut für`s Herz sein). Eben wegen der so
gesunden pflanzlichen Öle bzw. Fette. Schauen Sie ganz heimlich auf die Zutatenliste der Margarinen: an erster
Stelle steht dort meist „pflanzliches Öl / Fett“. Raten Sie mal, welche Öle sich dahinter verbergen? Die guten,
hochwertigen? Oder die eher billigeren Omega 6-reichen Öle?
Greifen Sie lieber wieder zu Butter.
Am Besten von “glücklichen Kühen”. Denn wenn die
Milchproduzenten ganzjährig saftiges Gras (mehr Omega
3) statt Kraftfutter (mehr Omega 6) dauerkauen dürfen,
wird
auch
das
Endprodukt
Fettsäuremuster ausweisen.
Oliver
&
Barbara
(sportsunlimited.at)
Butter
ein
besseres
Spritzendorfer
Witz der Ausgabe
Im Dorf ist die Bank schon zum fünften
Mal überfallen worden. Während der
Ermittlungen fragt der Polizist den
Kassierer:
"Ist Ihnen an dem Täter etwas
Außergewöhnliches aufgefallen?"
"Aber ja", sagt der Kassierer. "Der Mann
war von Mal zu Mal besser gekleidet."
Seite 16
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Sport
Tennis
Familientag und Saisoneröffnung 2013:
Der Start in die Tennissaison 2013 begann Ende April
mit einem Familienfest, welches der Tennisverein das
vierte Mal veranstaltete. Nach vielen tennisspezifischen
Stationen auf dem Tennisplatz und der erstmals
angebotenen Kinderschminkstation brachte noch
Zauberclown Wurzi die vielen Kinder zum Lachen.
Der Nachmittag war wieder ein voller Erfolg. Danke an
alle Helfer!
Volksschultag gemeindeübergreifend:
Mitte Mai organisierte der Tennisverein wieder einen
gemeindeübergreifenden Tennis- Schnuppertag in
den Volksschulen Würflach und Höflein, an dem
wieder alle Klassen der jeweiligen Schulen
teilnahmen. Hier ein großes Dankeschön an die
Direktorin Frau Panzenböck, die uns dies
ermöglichte.
FC St. Egyden
Der FC St. Egyden möchte sich bei Fa. Pfeffer Josef jun. herzlichst für die Dressen
Spende an die U10 bedanken.
Interessierte Kinder der
Geburtsjahrgänge 2005 /
2006 und 2007, die gerne
Fußballspielen möchten, sind
herzlichst zum Training
eingeladen. Dieses findet
jeden Mittwoch um 17:00 Uhr
am FC St. Egyden Platz statt.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 17
Information
Saubersdorfer Trift
Samstag 22. Juni 2013
Ab 19 Uhr
Sonnwendfeier der ÖVP St. Egyden
In gemütlicher Waldatmosphäre wollen wir Ihren Gaumen verwöhnen:
Spanferkel am Spieß, Schmankerln, Gute Tröpferl!
Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung im Gemeindezentrum statt!
Feuerwehrheuriger Gerasdorf
05. 07. bis 07. 07
Im Heurigenstadl der Familie Brunnflicker
Freitag
Eröffnung des Heurigenbetriebes um 15 Uhr
Tägliche
Weinverkostung
ab 17 Uhr
Samstag
Heurigerbetrieb ab 10 Uhr
Kindernachmittag von 16 - 19 Uhr
Sonntag
10 Uhr Feldmesse im Garten der Fam Brunnflicker begleitet durch das Würflacher Septime
Anschließend Heurigerbetrieb
3 Tage am Teich
80 Jahre FF Neusiedl am Steinfeld
23. 08 - 25. 08.
Freitag
Ab 15 Uhr Heurigerbetrieb und Blutspendeaktion
Ab 21 Uhr Summernight Clubbing
Samstag
Von 10 bis 11.30 Uhr Zumba Training
Ab 11 Uhr Seilziehwettbewerb (Start 16 Uhr, Teams zu je 5 Personen,
Anmeldungen unter 0664 614 31 06)
Sonntag
80-jähriges Gründungsjubiläum
9.30 Uhr Empfang der Ehrengäste beim FF Haus
10 Uhr Festgottesdienst am Lindenplatz
Anschließend Frühschoppen am Teich mit dem Musikverein Hettmannsdorf-Würflach
Veranstaltung gesundes Kochen - leicht und schnell zubereitet
Vortragender: Akademischer Sport- und Fitnesstrainer Jürgen Fischer
Ort:
Gemeindezentrum St. Egyden
Datum:
22. August 2013, 19 Uhr
Seite 18
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Dorferneuerung Neusiedl
„Pinus nigra austriaca“
Am Freitag, dem 12. April 2013, wurde der Kreisverkehr
in Neusiedl von der Gemeinde und der Doern Neusiedl
um drei kleinwüchsige, österreichische Schwarzföhren in
Schirmform (Pinus nigra austriaca) erweitert.
Gemeinsam mit Herrn Anton Starkl wurde mit großer
Freude und persönlichen Engagement der Helfer und
Helferinnen der Kreisverkehr und die Fahrbahnteiler neu
gestaltet. Die Schwarzföhre und der Naturstein
(Konglomerat Gestein) sind zwei wunderschöne,
natürliche Gestaltungselemente, die sehr prägend für das Steinfeld sind und somit optimal in das
Landschaftsbild von St. Egyden passen.
GROSSER Kindersachen Flohmarkt
Am Samstag, dem 13. April 2013, fand der dritte
Kindersachen Flohmarkt der Doern Neusiedl mit
riesen Erfolg im Gemeindezentrum statt. Unser
Flohmarkt ist bereits zu einem der größten
Kindersachen Flohmärkte im Bezirk Neunkirchen
herangewachsen und erfreut sich großer
Beliebtheit. Wir hatten so viele Anmeldungen und
Tische zu vergeben, dass das Gemeindezentrum
zu klein wurde und wir den umliegenden
Egydiplatz im Freien mit benützten. Zahlreiche
Besucher konnten zu Flohmarktpreisen
hochwertige und gepflegte Spielmaterialien,
Bilderbücher, Laufräder und Kleidung ersteigern.
Mit dem Erlös, der durch den Verkauf von Kaffee, selbstgemachter Mehlspeise und den Standpreisen
eingenommen wurde, wird für den Naturspielplatz in Neusiedl ein adäquates, zum Platz passendes,
naturnahes und mit allen Sinnen erlebbares Außenspielgerät geplant und angeschafft.
Der nächste GROSSE Kindersachen Flohmarkt findet am Samstag, dem 28. September 2013
von 09 - 12 Uhr im Gemeindezentrum statt.
Standreservierung unter der Tel.Nr.: 0699 11716633
Blumenschmuck am Lindenplatz und Umgebung
Dank der Mithilfe zahlreicher Dorfbewohner wurden die
Blumenkistchen am Lindenplatz und Umgebung mit
Sommerblumen neu bepflanzt. Das Naschbeet am
Naturspielplatz für die Kinder neu hergerichtet und die
Rosen vom Unkraut befreit. Ein herzliches Dankeschön auch
an jene Neusiedler, die diese Blumenkistchen weiterhin
gießen und pflegen.
Ein schön geschmücktes Dorf bereitet nicht nur Ihnen
Freude und Lebensqualität sondern auch jedem, der
durchgeht. In diesem Sinne wünschen wir uns, dass wir
unsere Dorfplätze pflegen, zusammen helfen und aktiv mitgestalten z.B. durch Blumen-, Sträucher- und
Rasenpflege vor dem eigenen Haus.
Einladung zum 24. Dorffest der Doern Neusiedl am 04. August 2013
Wir freuen uns auf Ihr Kommen und auf gemeinsame Stunden in dörflicher Atmosphäre unter den Linden.
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Seite 19
Dorferneuerung Gerasdorf
Das traditionelle Frühlingsfest am Brunnenplatz konnte schon in den neuen Räumen des
Projektes Vereinshaus Gerasdorf abgehalten werden. Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden
und den Gästen für ihre Unterstützung. Danke!
Projekt: Vereinshaus Gerasdorf
Baubeginn 28. 10. 2012 bis 17. 12. 2012
22 Bautage, 1.019,5 Stunden, 1 - 23 Personen
Baubeginn 25. 03. 2013 bis 14. 06. 2013
46 Bautage, 1.154,35 Stunden, 1 - 14 Personen
Foliendächer fertig, Elektrik komplett verlegt,
Innenräume verputzt, Styropor - Estrich aufgebracht.
Gesamtstunden bis 14. 06. 2013, 2.174,05
Stunden, 1 - 23 Personen
Danke an alle Frauen und Männer der FF - Gerasdorf und der Dorferneuerung
Gerasdorf für die tatkräftige Mithilfe bei unserem Gemeinschaftsprojekt Vereinshaus
Gerasdorf. Unser Dank geht auch an alle Spender und Spenderinnen für die
vorzügliche Verpflegung an den Bautagen mit warmen und kalten Speisen sowie den
ausgezeichneten Mehlspeisen. Und durch die laufende Spenden mit Bier, Radler,
Kaffee und Alkoholfreiem wird unsere Getränkekammer immer nachgefüllt. Danke!
Die Dorferneuerung Gerasdorf möchte sich bei allen Gerasdorferinnen und Gerasdorfern für die
regelmäßige und vorbildliche Pflege der Grünanlagen in unserem Ort bedanken.
Besonders erwähnenswert Herr Bauer Leopold, der von
Früh bis Spät auf unserem
Brunnenplatz, die Waldkapelle, dem Spielplatz, die Blumenkistel am FF Haus, die untere Insel
und verschiedene Rabatte vor privaten Häusern pfelgt und auf der Kaiserallee die Bäume
schneidet.
Und unser besonderer Dank geht auch an die Gemeindearbeiter und die
Gemeindeangestellten, die uns vorbildlich unterstützen und immer ein offenes Ohr
für uns haben. Danke für Eure engagierten Arbeitsleistungen.
Seite 20
Amtsblatt der Gemeinde St. Egyden
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
8
Dateigröße
2 280 KB
Tags
1/--Seiten
melden