close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Bastelanleitung - Brillen & Sehhilfen

EinbettenHerunterladen
Tagungsbeitrag
Anmeldung
Die Teilnahmegebühr beträgt 10,00 €
(für Getränke und einen kleinen Imbiss)
und wird direkt vor Ort entrichtet.
Ihre Anmeldung erbitten wir mit beigefügtem Anmeldeformular bis zum
31.10.2014 an:
Veranstaltungsort
Liga der freien Wohlfahrtspflege in Baden-Württemberg e.V. Stauffenbergstr. 3
70173 Stuttgart
„Alte Kelter“, Otto-F.-Scharr-Saal
Kelterberg 5, 70563 Stuttgart-Vaihingen
E-Mail: veranstaltungen@liga-bw.de Fax:
0711-61967-67 Tel: 0711-61967-31
Die „Alte Kelter“ befindet sich hinter
dem Einkaufszentrum Schwaben-Galerie
(in Nachbarschaft der Landesgeschäftsstelle des PARITÄTISCHEN BadenWürttemberg). Parkmöglichkeiten stehen in der Tiefgarage der Schwabengalerie (Zufahrt Bachstraße) zur Verfügung.
Es werden keine Anmeldebestätigungen
versandt. Sollten aus Kapazitätsgründen
Anmeldungen nicht berücksichtigt werden
können, werden Sie umgehend informiert.
Für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln können die S-Bahn-Linien
1, 2, 3 bis Vaihingen-Bahnhof und/oder
die Stadtbahn-Linie 1 bis Haltestelle
Schillerplatz genutzt werden.
Eine Anreiseskizze (nur bis zur Landesgeschäftsstelle!) finden Sie unter:
http://www.pmgzstuttgart.de/anfahrt/
Weiterdenken.
Zur Zukunft der
Heimerziehung
in BadenWürttemberg
Fachgespräch Erziehungshilfen
Donnerstag, 06. November 2014
9:30 Uhr – 13:30 Uhr
Alte Kelter, Kelterberg 5,
70563 Stuttgart-Vaihingen
Thema
Knapp ein Jahr ist es her, als gut 140 Einrichtungsleiter/-innen bzw. Vertreter/-innen
der stationären und teilstationären Erziehungshilfen unter dem Dach der Ligaverbände und des VPK in Baden-Württemberg
der Einladung der Liga-AG KJHG zu einem
Fachgespräch gefolgt sind, das mit „Das ist
nicht akzeptabel!“ übertitelt war. Unter anderem wurde an verschiedenen Thementischen intensiv über veränderte Zielgruppen,
die rechtlichen Rahmenbedingungen, über
Standards der Grundbetreuung, die Sicherung der Kinderrechte, aber auch über die
Anforderungen an die Mitarbeitenden im Betreuungsdienst diskutiert.
Über dieses Fachgespräch haben wir in der
Kommission Kinder- und Jugendhilfe berichtet. Von der Kommission wurde anschliessend beschlossen, eine Überprüfung und
Auswertung des Rahmenvertrags nach § 78f
SGB VIII vorzunehmen und dies mit einer
Bestandsaufnahme zur Heimerziehung in
Form eines Hearings am 27. Mai des Jahres
zu beginnen.
Ausgehend von einem bundesweiten Blick
auf die Entwicklung der Hilfen zur Erziehung
(Dr. M. Seckinger) folgte eine Analyse der
Situation in Baden-Württemberg (Dr. U.
Bürger, K. Binder) und ein Bericht über ein
vom KVJS gefördertes Modellprojekt des Diakonischen Werkes Württemberg zur Zukunft der Heimerziehung (Dr. M. Moch, M.
Memmel) sowie eine Einschätzung des Landesjugendamtes vor dem Hintergrund aktueller Betriebserlaubnisprozesse (Dr. J.
Strohmaier).
Ziel des diesjährigen Fachgesprächs ist es,
Sie über den aktuellen Stand der Arbeit der
Kommission Kinder- und Jugendhilfe in Baden-Württemberg zu informieren, Ihnen dabei insbesondere die Ergebnisse des Modellprojektes vorzustellen und gemeinsam mit
Ihnen „die Zukunft der Heimerziehung in
Baden-Württemberg weiterzudenken“ und
sich zu positionieren.
10:30 Uhr
Rückfragen und Austausch
11:00 Uhr
Bericht zum aktuellen
Stand der Arbeit der
Kommission Kinder- und
Jugendhilfe in BadenWürttemberg
Ulrich Fellmeth
Vorsitzender des Ausschusses Kinder, Jugend und Familie der Liga der freien
Wohlfahrtspflege BadenWürttemberg
Das Fachgespräch richtet sich an:
Einrichtungsleiter/-innen bzw. Vertreter/innen der stationären und teilstationären Erziehungshilfen unter dem Dach der Ligaverbände und des VPK.
11:15 Uhr
Programm
09:30 Uhr
09:45 Uhr
Peter Baumeister
Ständiger Ausschuss des Arbeitskreises der Einrichtungsleiter in BadenWürttemberg
Anreise, Kaffee, Begrüßung
Michael Spielmann
Ausschuss Kinder, Jugend und
Familie der Liga der freien
Wohlfahrtspflege BadenWürttemberg und Liga-AG
KJHG
Zukunft Heimerziehung
Ergebnisse eines Modellprojektes des Diakonischen
Werks Württemberg
Prof. Dr. Matthias Moch
Duale Hochschule BW,
Stuttgart
11:45 Uhr
Rückfragen, Anmerkungen
zum Berechnungsmodell
12:30 Uhr
Weitergedacht: Eckpunkte und Rahmenbedingungen der Heimerziehung
Moderierter Austausch
13:15 Uhr
Zusammenfassung und
Ausblick
Roland Berner
Sprecher der Liga-AG KJHG
Monika Memmel
Evang. Gesellschaft Stuttgart
Holger Gläss
Fachbereichsleitung Kinderund Jugendhilfe, Rems-MurrKreis
Vorstellung einer Alternativberechnung zum Personaleinsatz in Wohngruppen
13:30 Uhr
Ende
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
4
Dateigröße
610 KB
Tags
1/--Seiten
melden