close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

1 Texte für junge Spieler - 067 Charlotte Haring Was geschieht mit

EinbettenHerunterladen
Texte für junge Spieler - 067
Aspekten zum Thema "Aids"
Charlotte Haring
Spielraum: Keine Bühne notwendig
Was geschieht
Darsteller: Mindestens 9 Spieler/innen, davon mind. 2 m
mit Christian?
Spieldauer: Ca. 20 Minuten
Aufführungsrecht: Bezug von 10 Textbüchern
ISBN 3-7695-1668-0
Personen
Bestimmungen über das Aufführungsrecht
Herr Krause, der Klassenlehrer
Das Recht zur einmaligen Aufführung dieses Stückes
Frau Müller, die Schulleiterin
wird durch den Kauf der vom Verlag vorgeschriebenen
Frau Schulze, Christians Mutter
Bücher erworben. Für jede Wiederholung bzw. weitere
Eine Schulklasse:
Aufführung des Stückes muß eine vom Verlag
Christian
festgesetzte Gebühr vor der Aufführung an den
Gandolfa
Deutschen Theaterverlag PF 10 02 61, D-69442
Nicole
Weinheim/Bergstraße gezahlt werden, der dann die
Nina
Aufführungsgenehmigung erteilt.
Uwe
Für jede Aufführung in Räumen mit mehr als 300 Plätzen
Sarah
ist außer dem Kaufpreis für die vorgeschriebenen
evtl. weitere Schüler
Rollenbücher eine Tantieme an den Verlag zu
1. SZENE
entrichten.
Diese Bestimmungen gelten auch für
Im Klassenraum. Vor einer Unterrichtsstunde
Wohltätigkeitsveranstaltungen und Aufführungen in
GANDOLFA:
geschlossenen Kreisen ohne Einnahmen.
Gott sei Dank, nur noch einen Monat Unterricht, dann
Unerlaubte Aufführungen, unerlaubtes Abschreiben,
sind wir frei!
Vervielfältigen oder Verleihen der Rollen müssen als
SARAH:
Verstoß gegen das Urheberrecht verfolgt werden. Den
Endlich ohne Penne! Was ham wir in der ersten Folter?
Bühnen gegenüber als Handschrift gedruckt.
GANDOLFA:
Alle Rechte, auch die der Übersetzung, Verfilmung,
Bio.
Rundfunk- und Fernsehübertragung, sind vorbehalten.
SARAH:
Das Recht zur Aufführung erteilt ausschließlich der
Ach du Schreck, das öde Fach!
Deutsche Theaterverlag PF 10 02 61, D-69442
GANDOLFA:
Weinheim/Bergstraße.
Ich find's diesmal gar nicht so öde. Aids find' ich echt
Für die einmalige Aufführung dieses Stückes ist der Kauf
interessant.
von 10 Textbüchern vorgeschrieben. Zusätzliche Rollen
(Nina und Christian kommen herein)
können zum Katalogpreis nachbezogen werden.
CHRISTIAN:
Kurzinformation
Interessant? Was ist interessant?
Im Biologieunterricht wird das Thema "Aids"
GANDOLFA:
durchgenommen. Die Schülerinnen und Schüler
Aids, unser Bio-Thema.
interessieren sich sehr dafür, natürlich fällt auch die eine
CHRISTIAN:
oder andere flapsige Bemerkung. Wirklich betroffen ist
Was ist denn daran interessant? Entweder du hast es,
niemand. Das ändert sich, als bekannt wird, daß einer
oder du hast es nicht.
der Mitschüler HIV-positiv ist. Nicht nur die Klasse, auch
NINA:
die Mutter des Schülers, sein Lehrer und die
Ich find's auch interessant. Man muß doch schließlich
Schuldirektorin sind zunächst überfordert.
wissen, wie man sich schützen kann.
Spieltyp: Schulspiel
(Nicole kommt herein)
Spielanlaß: Behandlung des Themas im Unterricht,
NICOLE:
Auseinandersetzung mit verschiedenen
Schützen? Wieso schützen? Meint ihr den Verein? Da
1
hab' ich mich jetzt angemeldet. Kommt einer mit?
Krankheit Aids gesprochen. Wer kann mir noch einmal
GANDOLFA:
den Namen erklären?
Quatsch! Wir sprechen von Aids.
(Christian meldet sich)
NICOLE:
HERR KRAUSE:
Ich dachte immer, das heißt Eids.
Christian!
SARAH:
CHRISTIAN:
Quatsch. Aids ist die Abkürzung für "Aquired Immune
Christian kommt von Christbaum oder Christkind oder so
Deficiency Syndrome", ich hab' extra Frau Kleine-
...
Schönepauck gefragt, wie man das ausspricht, jawohl!
NINA UND GANDOLFA:
CHRISTIAN:
Hahaha ...
Streber!
NICOLE:
(Uwe kommt herein)
Witz, komm raus, du bist umzingelt.
UWE:
HERR KRAUSE:
Hallo, ihr süßen Schnecken! Wenn ich mir vorstelle, daß
Also, was bedeutet der Name der Krankheit?
ich euch bald nicht mehr sehe! Ich kann's noch gar nicht
NINA:
glauben! Was guckt ihr so ernst?
Das weiß Sarah, ehem Särah. Sie heißt nämlich ab heute
NINA:
Särah, weil sie irgend so'n Film gesehen hat.
Wir reden über Aids.
SARAH:
UWE:
Und die Hauptdarstellerin sah so aus wie ich!
Wieso, hast du's? Dann sag' Bescheid, eh' ich dich
UWE:
anbaggere!
(ironisch)
(Nina zeigt ihm einen Vogel)
Sooo gut?
CHRISTIAN:
HERR KRAUSE:
Also ich finde, wer das hat, ist selber schuld.
Also Sarah, ehem Särah, was bedeutet der Name der
NINA:
Krankheit?
Du spinnst ja, das kann jeder kriegen!
SARAH:
SARAH:
Aids ist die Abkürzung für "Acquired Immune Deficiency
Mal was ganz anderes: Ich hab' eine große Bitte an euch.
Syndrome".
Nennt mich doch bitte nicht mehr Sarah, sondern
HERR KRAUSE:
"Särah". Ich hab' da gestern einen amerikanischen
Sehr gut, Särah. Und was heißt das auf deutsch?
Spielfilm gesehen, der war so geil, und die
GANDOLFA:
Hauptdarstellerin hieß Särah.
Erworbene Abwehrschwäche.
NINA:
HERR KRAUSE:
Särah, wie hört sich denn das an?
Gut, Gandolfa. Wie die Krankheit entsteht und wie man
GANDOLFA:
sie bekommen kann, das haben wir in der letzten Stunde
Das klingt ja doof.
lang und breit besprochen.
SARAH:
CHRISTIAN:
Ich find's cool.
Das war ein s-c-h-ö-ö-n-e-s Thema!
(Herr Krause kommt herein)
NINA:
HERR KRAUSE:
Du bist so doof!
Guten Morgen!
GANDOLFA:
SCHÜLER:
(zeigt ihm einen Vogel)
(murmeln)
Wie bist du denn drauf?
Guten Morgen, Herr Krause ...
SARAH:
HERR KRAUSE:
Du bist richtig unreif!
Wir haben in der letzten Biologiestunde über die
CHRISTIAN:
2
Jawohl, S-a-r-a-h!
Was wolltest du denn sagen, Sarah, ehem Särah?
NICOLE:
SARAH:
Typisch!
Jetzt hab' ich's vergessen.
UWE:
NINA:
Nun hackt nicht alle auf ihm rum, er tut mir schon
Meine Eltern würden mich bestimmt nicht mehr zur
richtig leid.
Schule lassen.
NICOLE:
CHRISTIAN:
Mir nicht!
Und meine Eltern würden dafür sorgen, daß der oder die
HERR KRAUSE:
von der Schule flöge, die sind nämlich im Kreiselternrat,
Ruhe jetzt! Heute wollen wir darüber sprechen, wie ihr
jawohl!
euch verhalten würdet, wenn jemand aus eurer Klasse
SARAH:
HIV-positiv wäre.
Ich möchte jedenfalls nichts mit dem zu tun haben.
CHRISTIAN:
GANDOLFA:
Ich würde sofort meine Tasche packen und abhauen!
(empört)
NINA:
Ihr spinnt doch wohl alle. Wir haben doch genau
Neben dem möchte ich nicht sitzen!
gelernt, wie man sich anstecken kann, und wenn man
NICOLE:
das weiß, dann kann man doch sicher sein, daß einem
Ich auch nicht!
nichts passiert!
GANDOLFA:
CHRISTIAN:
Wieso nicht? Du kommst nicht in Kontakt mit seinem
Ja, du kannst dich ja neben die Person setzen, ich
Blut, und wohl auch nicht mit seinem Sperma.
jedenfalls nicht! Auf gar keinen Fall!
UWE:
NINA UND SARAH:
Wer weiß ...?
Ich auch nicht!
NINA:
NICOLE:
Hahaha. - Aber der könnte doch wohl mal bluten oder
Ich schon gar nicht!
so.
CHRISTIAN:
HERR KRAUSE:
Für mich sind das Perverse, oder wie das heißt!
Warum redet ihr denn nur von Jungs? Was meinen denn
UWE:
die andern?
Ich könnt' mich keine Sekunde entspannen. - Ein Glück,
NICOLE:
daß das nur eine Phantasie ist!
Ich weiß nicht, ich glaube, ich hätte Angst.
GANDOLFA:
(Sarah meldet sich)
Ihr seid ja wohl unmöglich. Stellt euch doch mal vor, ihr
HERR KRAUSE:
selbst wärt betroffen, habt vielleicht eine Blutkonserve
Sarah!
bekommen ...
SARAH:
SARAH:
Särah bitte mit amerikanischer Aussprache!
Du hast ja wohl in der letzten Stunde nicht aufgepaßt,
UWE:
meine Liebe, seit Jahren werden Blutkonserven auf HIV-
(schlägt mit der Hand an seinen Kopf)
Erreger untersucht.
Weil sie 'nen Film gesehen hat und die Hauptdarstellerin
HERR KRAUSE:
geil fand, so'n Schwachsinn!
Da habt ihr ja lebhaft diskutiert. - Es schellt gleich ...
HERR KRAUSE:
CHRISTIAN:
Uwe, sei mal ein bißchen toleranter!
(meldet sich)
UWE:
HERR KRAUSE:
Was ist das denn? Kann man das essen?
Christian?
HERR KRAUSE:
CHRISTIAN:
(schüttelt den Kopf über so viel Unverstand)
Ich soll Ihnen noch sagen, daß meine Mutter heute in
3
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
13 KB
Tags
1/--Seiten
melden