close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

24. Februar 2011 Alles Käse – oder was? - Stadtwerke Geesthacht

EinbettenHerunterladen
24. Februar 2011
Alles Käse – oder was?
Ziegenkäse-Filo-Päckchen
4 Blätter Filoteig (à ca. 30 x 30 cm; Kühlregal)
4 kleine, runde Ziegenkäse (à ca. 40 g; z.B. Picandou)
1 TL Rosmarin
100 g Aprikosenkonfitüre
2 EL frisch gepresster Zitronensaft
2 TL scharfer Senf
Salz, Pfeffer
Backpapier für das Backblech
Olivenöl zum Bestreichen
1
Eiweiß
Teig nach Angabe aus der Packung nehmen und jedes Teigblatt in vier Quadrate (à ca. 15 x
15 cm) schneiden. Die Ziegenkäse quer halbieren.
Den Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit
Konfitüre, Zitronensaft, Rosmarin und Senf bei kleiner Hitze 5 Min. einkochen lassen.
Mischung salzen und pfeffern.
Jeweils ein Teigquadrat mit Öl bestreichen, ein zweites darauflegen. Die Ränder mit Eiweiß
bepinseln. Jeweils ein Teigquadrat mit Öl bestreichen, ein zweites darauflegen. Die Ränder
mit Eiweiß bepinseln. Jeweils 1 Ziegenkäsehälfte in die Mitte legen, 1 – 2 TL Konfitüre
daraufgeben. Die Teigecken hochziehen und zu einem Säckchen zusammenschlagen. Die
Säckchen auf das Blech setzen, mit Öl bestreichen und im Ofen (unten) 15 Min. backen.
Paprikaschnittchen mit Käsecreme
Je 1 rote, gelbe und grüne Paprikaschote
100 g weicher Schafskäse
100 g Frischkäse mit Joghurt
2
EL Olivenöl
3
1 TL frisch gepresster Zitronensaft
4
½ TL abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
5
Salz, Pfeffer
6
½ Bund Petersilie
7
3 TL Chiliflocken
Die Paprika achteln, entkernen und waschen. Den Schafskäse zerbröckeln, mit Frischkäse
und Öl glatt pürieren. Mit Zitronensaft und –schale, Salz und Pfeffer abschmecken. Die
Creme in die Paprikahälften füllen und glatt streichen.
Die Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter fein hacken. Mit den Chiliflocken
vermischen. Die Paprikahälften damit bestreuen.
Maispuffer mit Schmand
1
Dose Maiskörner (je 130 g Abtropfgewicht)
1
Knoblauchzehe
2
Frühlingszwiebeln
150 g mittelalter Gouda, gerieben
60 g Mehl
2
Eier
80 ml Milch
Salz, Pfeffer
5 El Olivenöl
1
rote Peperoni
200 g Schmand
1 Tl
abgeriebene Schale von 1 Bio-Limette
Mais abtropfen lassen. Knoblauch schälen, fein würfeln. Frühlingszwiebeln putzen, waschen.
Das Weiße und Hellgrüne in Röllchen schneiden. Mehl mit Eiern, Milch, Käse, Salz und
Pfeffer verrühren. Knoblauch, Frühlingszwiebeln und Mais unterheben.
Öl nach und nach erhitzen, darin portionsweise 12 kleine Puffer auf beiden Seiten 6 Min.
backen. Abtropfen lassen und im Ofen bei 100° (Umluft 80°) warm halten. Peperoni
halbieren, entkernen, waschen, fein würfeln und unter den Schmand rühren. Mit Salz, Pfeffer
und Limettenschale würzen und zu den Puffern servieren.
Zucchini-Lauch-Frittata
250 g junge Zucchini
1 dünne Stange Lauch
2
Knoblauchzehen
100 g in Öl eingelegte getrocknete Tomaten
3
Eier
4 EL Sahne
Salz, Pfeffer
3 EL Olivenöl
150 g Scamorza (ger. Mozzarella)
Zucchini putzen, waschen, in feine Scheiben schneiden. Lauch putzen, waschen, hellgrüne
und weiße Teile in dünne Ringe schneiden. Knoblauch schälen, klein würfeln, Tomaten in
Streifen schneiden. Eier, Sahne, Salz und Pfeffer verrühren.
Ofen auf 200° (Umluft 180°) vorheizen. Öl in einer großen, ofenfesten Pfanne erhitzen.
Zucchini und Lauch darin 2 – 3 Min. anbraten, salzen und pfeffern. Tomaten und Knoblauch
kurz mitbraten. Eiersahne darübergießen und in 5 Min. stocken lassen. Käse grob raspeln.
Frittata damit bestreuen und im Ofen (unten) weitere 20 Min. stocken lassen. Warm oder kalt
servieren.
Polentaplätzchen mit Tomatensoße
1l
Gemüsebrühe
25 g gehackte Steinpilze (gehackt)
250 g Polenta (Maisgrieß)
8
Zweige Thymian
5 El Olivenöl, Salz, Pfeffer
1Tl
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
2
Zwiebeln
2
Knoblauchzehen
2 El Honig
1 Dose Tomaten (480 g Abtropfgewicht)
1 Tl
italienische TK-Kräuter
5 El frisch geriebener Parmesan
Olivenöl für das Backblech
Butter für die Form
Brühe mit Steinpilzen aufkochen, die Polenta einrieseln lassen. Unter Rühren einmal
aufkochen, dann offen bei kleiner Hitze unter gelegentlichem Rühren ca. 5 Min. quellen
lassen.
Blech mit Öl einfetten. Thymian waschen und trocken schütteln, die Blätter hacken. 2 El Öl
erhitzen, den Thymian darin kurz anbraten. Thymianöl unter die Polenta rühren. Mit Salz,
Pfeffer und Zitronenschale würzen. Die Polenta auf das Backblech geben, ca. 1,5 cm dick
ausrollen, abkühlen lassen.
Für die Soße Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. 2 El Öl erhitzen, beides
darin 2 Min. andünsten. Tomaten samt Saft zugeben, die Tomaten mit einem Löffel
zerdrücken. Kräuter zugeben, alles aufkochen und offen bei kleiner Hitze 25 Min. kochen
lassen. Mit Salz, Honig und Pfeffer würzen.
Backofen auf 220° (Umluft 200°) vorheizen. Eine Gratinform (ca. 35 x 23 cm) einfetten. Aus
der Polenta mit einem Ausstecher oder Glas (ca. 6 cm Durchm. ) Kreise ausstechen, diese
überlappend in die Form schichten (Polenta-Abschnitte braten und für einen Salat
verwenden!). Mit Parmesan bestreuen und mit dem übrigen Öl beträufeln. Im Ofen (unten)
15 – 20 Min. backen. Die Soße extra dazu servieren.
Spitzkohl-Tagliatelle
400 g Tagliatelle
Salz
700 g Spitzkohl
1
Zwiebel
2
Knoblauchzehen
4 El Olivenöl
Pfeffer
300 g Gorgonzola-Mascarpone
150 ml Milch
abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone
1 Bund Petersilie
Nudeln in Salzwasser nach Packungsangabe garen. Kohl waschen, den Strunk entfernen
und die Blätter in lange Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Öl
erhitzen, beides darin glasig dünsten. Kohlstreifen zugeben, unter Wenden 5 Min. dünsten.
Salzen und pfeffern.
Käse und Milch unter Rühren erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen.
Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken.
Nudeln abtropfen lassen, mit Kohl, Petersilie und Soße vermengen.
Auberginenauflauf
2
Auberginen (ca. 750 g)
Salz
4
Fleischtomaten (ca. 1 kg)
300 g Machego (spanischer Schafskäse)
3
Zwiebeln
3
Knoblauchzehen
6 El Olivenöl
1 Bund Petersilie
4
Eier
1 Tl
getrockneter Oregano
Pfeffer
Olivenöl für die Form
Die Auberginen waschen, putzen und in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben
beidseitig salzen und 10 Min. ziehen lassen. Stielansätze der Tomaten entfernen. Tomaten
kurz überbrühen, häuten und in dicke Scheiben schneiden. Käse reiben.
Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. 2 El Öl erhitzen, beides darin glasig
dünsten. Petersilie waschen und trocken schütteln, die Blätter hacken und zugeben. Die Eier
mit Oregano, Salz und Pfeffer verquirlen.
Den Backofen auf 200° (Umluft 180 vorheizen. Auberginen trocken tupfen. Übriges Öl in
einer Pfanne erhitzen. Auberginen darin bei starker Hitze portionsweise auf jeder Seite 1 – 2
Min. scharf anbraten. Herausnehmen, salzen und pfeffern. Eine große Gratinform mit Öl
einfetten. Auberginen und Tomaten überlappend einschichten, bis alle Zutaten aufgebraucht
sind. Zwiebelmix und etwas Käse daraufgeben. Die Eier seitlich zugießen. Mit Käse
bestreuen. Im Ofen (Mitte) 25 Min. überbacken.
Halloumi-Gemüse-Spieße
1
rote Paprikaschote
250 g Halloumi-Käse
12
kl. Champignons
2 El frisch gepresster Zitronensaft
Salz, Pfeffer
3 El Olivenöl
1 Tl
getrockneter Rosmarin
Paprikaschote halbieren, putzen und waschen. Die Paprikahälften und den Halloumi-Käse in
ca. 2 cm große Stücke schneiden. Die Champignons putzen und abreiben. Den Käse und
das Gemüse abwechselnd auf Metall- oder Holzspieße stecken.
Mit einer Marinade aus dem frisch gepressten Zitronensaft, Salz, Pfeffer, Olivenöl und
getrocknetem Rosmarin bestreichen. Die Spieße 30 Min. ziehen lassen, dann in einer
Aluschale 8 Min. grillen, dabei wenden und immer wieder mit der Marinade bestreichen.
Dazu passt der folgende Tex-Mex-Dip.
Tex-Mex-Dip
200 g stückige Tomaten (Dose) mit 2 El Tomatenmark, 2 El süßer Chilisoße und 1 Tl Honig
verrühren. 1 gewürfelte Frühlingszwiebel, 1 Tl geriebenen Ingwer und 1 – 2 El Limettensaft
unterrühren. Mit Salz und Chilipulver würzen.
Document
Kategorie
Lebensmittel
Seitenansichten
15
Dateigröße
133 KB
Tags
1/--Seiten
melden