close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

BGB §§ 1-54 Was ist Rechtsfähigkeit? - Die

EinbettenHerunterladen
BGB §§ 1-54
Was ist Rechtsfähigkeit?
-
Die Fähigkeit selbständig Träger von
Rechten und Pflichten zu sein. So ist
es möglich zu Erben, klagen oder
Verträge abzuschließen, man hat aber
auch Pflichten wie Steuern zu zahlen.
Rechtsfähigkeit besitzen Natürliche
Personen und Juristische Personen,
sie gilt in Deutschland allerdings nur voll
für Personen mit deutscher
Staatsangehörigkeit.
Ab wann und bis wann ist man Rechtsfähig?
-
Schon mit Vollendung der Geburt ist eine Person Rechtsfähig und damit auch
Natürliche Person. Erben ist allerdings schon vor der Geburt möglich.
Die Rechtsfähigkeit endet mit dem Tod eines Menschen.
Was ist eine Juristische Person?
-
-
Eine juristische Person des privaten Rechts
kann eine Personenvereinigung oder eine
Vermögensmasse sein, aufgrund gesetzlicher
Anerkennung erhält sie ihre Rechtsfähigkeit.
Rechte und Pflichten werden von einem
Vertreter wahrgenommen.
Eine juristische Person des öffentlichen Rechts
sind Beispielsweise Bund oder Gemeinden.
Quelle:
www.wirtschafts-lehre.de/rechtsfaehigkeit.html (29.10.2012)
Bildquelle: http://members.aon.at/peterhauer/generationen.jpg (29.10.2012)
http://www.gesetzesportal.de/jportal/cms/gesetzesportal/media/bilder/logo_haende_Bild_M
arginalspalte.png (29.10.2012)
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
2
Dateigröße
260 KB
Tags
1/--Seiten
melden