close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ein eigener Zugang zur Welt? Was sich im Religionsunterricht

EinbettenHerunterladen
Religionspädagogische
Fortbildung
1. Schulhalbjahr 2008/2009
Ein eigener
Zugang zur Welt?
Was sich im
Religionsunterricht
lernen lässt
Auf ein Wort
Ein eigener Zugang zur Welt?
Was sich im Religionsunterricht lernen lässt
Dietmar Klinke, Schulreferent
So heißt das Leitmotiv des ReligionslehrerInnentages 2008.
Unsere SchülerInnen suchen nach
eigenen Zugängen zur Welt. Sie fragen
dabei auch nach Gott und sehnen sich
nach wohltuenden, kraftvollen Orten,
Ritualen, Symbolen und Geschichten,
die ihnen die Welt aufschließen.
Was Kinder und Heranwachsende im
Religionsunterricht lernen können –
darüber werden wir uns an diesem Tag
vergewissern. Als ReligionslehrerInnen
werden wir immer ganz persönlich zur
Glaubwürdigkeit Gottes und zur Tragfähigkeit eines christlichen Lebensmodells
befragt.
Wir möchten Sie deshalb herzlich einladen, den LehrerInnentag aber auch die
anderen Fortbildungen des Schulreferats
zu Ihrer fachlichen und persönlichen
Stärkung zu nutzen.
Ursula Kappner,
Bezirksbeauftragte
2
Besonders hinweisen möchten wir auf die
Vorstellung des „Lernkoffers Judentum“.
70 Jahre nach den blasphemischen und
menschenverachtenden Ausschreitungen
der Pogromnacht 1938 ist es heute wichtiger denn je, dass wir unsere SchülerInnen
mit einem lebendigen Judentum und der
bleibenden Treue des Ewigen zu seinem
Volk Israel vertraut machen. Der Lernkoffer
Judentum soll dazu einen Beitrag leisten.
Wir sind dankbar, dass Frau Schütze
aus der jüdischen Kultusgemeinde Essen
bei der Vorstellung des Koffers mitwirken
wird. Diese Zusammenarbeit entspricht
der tiefen Verbundenheit von jüdischem
und christlichem Glauben.
Wir wünschen Ihnen einen guten Start
ins neue Schuljahr!
Termin-Übersicht
Alle Termine auf einen Blick
Die Seminare finden, sofern nicht anders
ausgewiesen, im Haus der Ev. Kirche,
III. Hagen 39, 45127 Essen, statt.
19.08.2008
16.00 – 18.00 Uhr
Arbeitsgemeinschaft BRU
28.08.2008
16.30 – 18.00 Uhr
Infotreffen zum Neigungsfachkurs
evangelische Religion
10.09.2008
10.00 – 16.30 Uhr
Ein eigener Zugang zur Welt?
Was sich im Religionsunterricht lernen lässt –
ReligionslehrerInnentag
20.10.2008
16.00 – 18.30 Uhr
„Der König von Narnia“ im Religionsunterricht
22.10.2008
14.30 – 17.00 Uhr
Singen im Religionsunterricht –
Advent und Weihnachten
mit Anregungen für Schulgottesdienste
27.10.2008
16.30 – 18.00 Uhr
Werkstatt Sekundarstufe II
06.11.2008
14.30 – 17.00 Uhr
Der neue Lehrplan für die Grundschule
06.11.2008
18.30 – 20.00 Uhr
Gitarrenkurs kompakt:
Einfaches Liedbegleiten im Religionsunterricht
18.11.2008
14.30 – 16.00 Uhr
Arbeitskreis Globales Lernen – Ökumene
Alte Kirche Altenessen
26.11.2008
15.00 – 18.00 Uhr
Ich kann was! Ich bin wer!
Es kommt auf mich an!
Wie wir Heranwachsende stärken können …
03.12.2008
15.00 – 17.30 Uhr
Vorstellung des Lernkoffers Judentum
28.01.2009
10.30 – 16.00 Uhr
„1 + 1 + 1 = EINS“
Kinder begegnen dem Geheimnis
des dreieinigen Gottes.
Eigene und unterrichtspraktische Zugänge
3
Das Schulreferat geht online
Das Schulreferat
geht online
Sie halten das letzte Fortbildungsverzeichnis in dieser Form in Händen.
Ab dem kommenden Schulhalbjahr
informieren wir Sie mit einem Flyer
in aller Kürze über die Termine und
Fortbildungsangebote im Schulreferat.
Ausführliche Informationen
zu den Fortbildungen erhalten Sie
ab 01.02.2009 auf unserer Homepage:
www.schulreferat-essen.de
Auf der Homepage des Schulreferats
werden Sie außerdem informiert über
• aktuelle Ereignisse und Entwicklungen
rund um den evangelischen Religionsunterricht
• Neues im Netz
• gelungene Projekte an Essener Schulen
• Lernmaterialien des Schulreferats
• Neuanschaffungen für die
religionspädagogische Bibliothek
• die Koordinierungsstelle
für soziales Lernen an Schulen
und außerschulischen Lernorten
• hilfreiche Links – z.B. zum Relinet Essen.
Der adcom werbeagentur Dr. Langner
GmbH danken wir herzlich für die jahrelange gute Zusammenarbeit und die
ansprechende Gestaltung unserer
Fortbildungsprogramme.
4
Für ReligionslehrerInnen
und PfarrerInnen an den Essener
Berufskollegs
„Religion unterrichten
am Berufskolleg“ –
Arbeitsgemeinschaft
Beschreibung:
Die Arbeitsgemeinschaft bietet allen
Teilnehmenden einen praxisnahen,
kollegialen Austausch und professionelle
Fortbildung zu dem, was uns in unserem
Arbeitsfeld bewegt, z.B.
• Wie behandle ich das Thema,
das im Moment in aller Munde ist,
im Unterricht?
• Wie ordne ich meinen Unterricht
in die didaktische Jahresplanung ein?
• Wie gebe ich meinem methodischen
Handwerkszeug einen neuen Schliff?
• Welche Beiträge zum lebendigen
Schulalltag möchte ich außer Unterricht noch ausprobieren?
Die Themen unserer Treffen
können bei Pfarrer Robert Liess
(Tel. 02 03/3 71 56 10) erfragt werden.
Wir freuen uns über jeden und jede,
die und der teilnimmt!
Termine:
dienstags in der Zeit
von 16.00 – 18.00 Uhr
19. August 2008
16. September 2008
21. Oktober 2008
18. November 2008
16. Dezember 2008
20. Januar 2009
Ort:
Berufskolleg Mitte,
Schwanenkampstraße 53, 45127 Essen
Leitung:
Robert Liess, Pfarrer
Ursula Kappner, Bezirksbeauftragte
5
Für Lehrerinnen und Lehrer
in der Primarstufe, Förderschule
und Sekundarstufe I
Neigungsfachkurs
Evangelische Religion
2008 – 2010
Beschreibung:
Im Neigungsfachkurs können Sie
in gut anderthalb Jahren
die kirchliche Unterrichtserlaubnis
im Fach Evangelische Religionslehre
in der Grundschule, Förderschule und
Sekundarstufe I erlangen.
In 130 bzw. 170 Kursstunden,
verteilt auf Nachmittags-, Tages- und
Freitag-/Samstagveranstaltungen,
werden Sie sich elementare Kenntnisse
aneignen, die es Ihnen ermöglichen,
das Fach zu unterrichten.
Bei einem unverbindlichen ersten
Treffen am 28.08.2008 erhalten Sie
alle wichtigen Informationen über die
Teilnahmebedingungen, Kursdaten und
Inhalte des Neigungsfachkurses.
Eine einmalige Kostenbeteiligung
in Höhe von 100,00 EUR fällt erst
nach der verbindlichen Anmeldung an.
Termin:
Informationstreffen am
Donnerstag, 28. August 2008,
16.30 – 18.00 Uhr
Ort:
Haus der Ev. Kirche,
III. Hagen 39, 45127 Essen
Leitung:
Dietmar Klinke, Schulreferent
6
Für Lehrerinnen und Lehrer
aller Schulformen
Ein eigener Zugang zur Welt?
Was sich im Religionsunterricht lernen lässt –
ReligionslehrerInnentag 2008
ab 10.00 Uhr
Einchecken und eine Tasse Kaffee
10.30 – 12.00 Uhr
Grußwort, Vortrag, Aussprache
Aufgrund einer langfristigen Erkrankung
wird Prof. Dr. Stolina nicht mitwirken
können.
Das Impulsreferat hält stattdessen
der renommierte katholische Religionspädagoge Prof. Dr. Rudolf Englert,
Universität Duisburg-Essen
12.00 – 13.00 Uhr
Mittagessen, Infostand
13.00 – 16.00 Uhr
Workshops
16.00 – 16.30 Uhr
Even Song
Das ausführliche Programm entnehmen
Sie bitte dem beigefügten Flyer.
Termin:
Mittwoch, 10. September 2008,
10.00 – 16.30 Uhr
Ort:
Reformationskirche Essen-Rüttenscheid,
Julienstraße 39 oder Reginenstraße 45,
45130 Essen
Leitung:
Dietmar Klinke, Schulreferent,
und das Vorbereitungsteam
Kostenbeitrag:
12,00 EUR (inkl. Verpflegung)
Anmeldung:
bitte so früh wie möglich
7
Für Lehrerinnen und Lehrer
der Klassen 4 – 10 aller Schulformen
„Der König von Narnia“
im Religionsunterricht
Beschreibung:
Kinder und Jugendliche lesen begeistert
„Die Chroniken von Narnia“.
Für die Schule und den Unterricht
bedeutet dies eine Chance, nicht nur die
Lesekompetenz und -bereitschaft der
Schülerinnen und Schüler zu fördern,
sondern fächerübergreifend im Deutschund Religionsunterricht wertvolle
Handlungs- und Werteorientierungen
zu vermitteln.
Folgende Aspekte werden behandelt:
• Leben und Werk des Autors C. S. Lewis
• Kunstvolle Kinderliteratur
im Religionsunterricht
• Bildlichkeit und Symbolik
der Narnia-Erzählungen
• Bezüge zu biblischen,
christlichen Symbolen
• didaktische und pädagogische Hilfen
zur Bearbeitung in der Schule
• Vorstellung diverser Unterrichtsmaterialien (Klassen 4 – 10)
Termin:
Montag, 20. Oktober 2008,
16.00 – 18.30 Uhr
Ort:
Haus der Ev. Kirche,
III. Hagen 39, 45127 Essen
Referent:
Volker Schwarzkopf,
Sonderschullehrer i.E.
und Autor von Unterrichtshilfen
Leitung:
Dietmar Klinke, Schulreferent
8
Für Lehrerinnen und Lehrer
in den Klassen 1 – 6
Singen im Religionsunterricht
– Advent und Weihnachten
Beschreibung:
Auf Grund der lebhaften Nachfrage
laden wir Sie wieder ein,
um Ihnen unter kompetenter Anleitung
von Stefanie Westerteicher
und Stephan Peller
• Mut zum Singen im Religionsunterricht zu machen,
• Tipps zum Einüben von Liedern
mit Ihrer Klasse und
• Anregungen zum Gestalten von Liedern
in Spiel und Bewegung zu geben.
Unser Schwerpunkt liegt diesmal bei den
Liedern zu Advent und Weihnachten.
Pfarrerin Heidrun Viehweg wird Ihnen
einen Schulgottesdienst zum Advent
vorstellen, den Sie für Ihre Schulgemeinde
mitnehmen können. Vielleicht mögen
Sie einen gelungenen Schulgottesdienst
aus der eigenen Praxis präsentieren.
Das würde uns freuen.
Termin:
Mittwoch, 22. Oktober 2008,
14.30 – 17.00 Uhr
Ort:
Haus der Ev. Kirche,
III. Hagen 39, 45127 Essen
Referent/in:
Stefanie Westerteicher, Kantorin
an der Auferstehungskirche Essen
Stephan Peller, Kantor
an der Erlöserkirche Essen
Heidrun Viehweg, Pfarrerin
in der Ev. Kirchengemeinde Bergerhausen
Leitung:
Dietmar Klinke, Schulreferent
9
Für Lehrerinnen und Lehrer
in der Sekundarstufe II
Werkstatt
Sekundarstufe II
Beschreibung:
Wir arbeiten an Fragestellungen,
die uns im Religionsunterricht der
Sekundarstufe II beschäftigen.
Für das nächsten Treffen
schlagen wir folgende Themen vor:
• Rückblick auf das
Zentralabitur Religion 2008
• G8-Richtlinien
• Umgang mit Abmeldungen
• Schulgottesdienst zum Abitur
• Soziales Lernen in der Sekundarstufe II
Die Werkstatt Sek II ist inzwischen ein
geschätzter Treffpunkt, um Erfahrungen,
Ideen und Materialien miteinander auszutauschen.
Sie sind herzlich willkommen!
Termin:
Montag, 27. Oktober 2008,
16.30 – 18.00 Uhr
Ort:
Haus der Ev. Kirche,
III. Hagen 39, 45127 Essen
Leitung:
Susanne Schnettler-Dietrich,
Religionslehrerin am Mädchengymnasium Borbeck
Dietmar Klinke, Schulreferent
10
Für Lehrerinnen und Lehrer
an den Grundschulen
im Schulaufsichtsbezirk I
Implementierung
des neuen Lehrplans
Beschreibung:
Seit Beginn des Schuljahres 2008/2009
ist der neue Lehrplan Evangelische Religionslehre für die Grundschulen in NRW
in Geltung. Gegenüber den vorläufigen
Richtlinien beinhaltet der Lehrplan
einige Neuerungen. So ist vor allem die
Kompetenzorientierung jetzt auch für
das Fach Evangelische Religionslehre
fest verankert.
In der Fortbildung werden wir folgende
Themen mit Ihnen bearbeiten:
• Anregungen zur Entwicklung eines
schulinternen Lehrplans unter dem
Gesichtspunkt der Vernetzung
• Die verbindlichen Kompetenzerwartungen nach Klasse 2 und
Klasse 4 – Operationalisierung
einiger Formulierungen
• Leistungsbewertung im ev. Religionsunterricht – Unterscheidungen und
Konkretisierung der fachbezogenen
Kriterien
• Individuelle Förderung im ev. Religionsunterricht: Was bedeutet das?
• Klärung des Fortbildungsbedarfs zu einzelnen Schwerpunkten des Lehrplans
Termin:
Donnerstag, 6. November 2008,
14.30 – 17.00 Uhr
Ort:
Haus der Ev. Kirche,
III. Hagen 39, 45127 Essen
Leitung:
Petra Engeln,
Hövelschule Essen, Moderatorin
Cornelia Kaitinnis-Lenz,
Theodor-Heuss-Schule Essen, Moderatorin
Dietmar Klinke, Schulreferent
11
12
13
Für Lehrerinnen und Lehrer
in der Primar- und Sekundarstufe I
Gitarrenkurs kompakt:
Einfaches Liedbegleiten
im Religionsunterricht
Beschreibung:
In diesem Gitarrenkurs werden Sie
einfaches Liedbegleiten auf der Gitarre
erlernen.
Wenn Sie ein wenig Zeit zum Üben
aufwenden, werden Sie am Ende des
vierwöchigen Kurses alle gängigen
Gitarrenakkorde auf einfache Weise
greifen, verschiedene Anschlags- und
Zupftechniken anwenden, eine Reihe
von einfachen Liedern für den Religionsunterricht begleiten lernen und Lieder
so transponieren können, dass sie
für Kinder in einer einfachen Tonart
zu singen sind, aber dennoch auf der
Gitarre realisierbar bleiben.
Der Kursleiter ist Religions- und Musiklehrer an einer Gesamtschule in Velbert
aber vor allem ein erfahrener Gitarrenlehrer.
Die Kursgebühr überweisen Sie bitte
auf das Konto der Ev. Kirche in Essen,
Stichwort „Schulreferat.Gitarrenkurs“.
Leihgitarren können gegen eine Gebühr
(35,00 EUR) für die Dauer des Kurses
ausgeliehen werden.
TeilnehmerInnenzahl:
mind. 5/max. 10
Kursgebühr:
40,00 EUR (Bankverbindung s. Seite 23)
Termine:
donnerstags, 18.30 – 20.00 Uhr
6. November 2008
13. November 2008
20. November 2008
27. November 2008
Ort:
Haus der Ev. Kirche,
III. Hagen 39, 45127 Essen
Kursleitung:
Jens Brandenburg,
Gitarrenlehrer und Musiker
14
Für Lehrerinnen und Lehrer
aller Schulformen
Arbeitskreis Globales Lernen
– Ökumene
Beschreibung:
Sie planen ein Unterrichtsvorhaben
zum Thema „Kinder in der Welt“?
Sie wollen Gäste aus einer afrikanischen
Kirche in Ihren Unterricht einladen?
Sie möchten interkulturelles Lernen
am Beispiel des Weltethos der
Religionen mit Ihrer Klasse einüben?
In unserem offenen Arbeitskreis
treffen Sie kompetente GesprächspartnerInnen aus der Eine-Welt-Arbeit,
aus der politischen Bildungsarbeit und
aus dem Gemeindedienst für Mission
und Ökumene, die Ihnen gerne Kontakte
vermitteln oder geeignete Medien
und Materialien für den Unterricht
empfehlen.
Diesmal treffen wir uns im Weltladen
Alte Kirche Altenessen.
Unser thematischer Schwerpunkt ist
der „Faire Handel“. Hier gibt es einige
spannende Lernmodelle, die wir interessierten LehrerInnen vorstellen möchten.
Termin:
Dienstag, 18. November 2008,
14.30 – 16.00 Uhr
Ort:
Weltladen Alte Kirche Altenessen,
Karl-Denkhaus-Straße 11, 45329 Essen
Leitung:
Dietmar Klinke, Schulreferent
15
Für Lehrerinnen und Lehrer in der
Sekundarstufe I und Sekundarstufe II
Ich kann was! Ich bin wer! Es kommt auf mich an!
Wie wir Heranwachsende stärken können …
Beschreibung:
Ernst genommen werden, etwas können,
die eigenen Grenzen annehmen und
erweitern, Verantwortung übernehmen,
sich für andere einsetzen, Sinnvolles
bewirken – wie wir Heranwachsenden
in der Schule aber auch an außerschulischen Lernorten diese Erfahrungen
ermöglichen können – darum geht es
in der Veranstaltung.
Der Referent Rainer Schmidt wird aus
eigenem Erleben darüber berichten,
wie wichtig für ihn als „Behinderter“
solche Erfahrungen waren.
Heute ist er mehrfacher Medaillengewinner u.a. bei den Paralympics,
evangelischer Pfarrer und erfolgreicher
Autor (www.schmidt-rainer.com).
Wir möchten Sie darin bestärken,
Soziales Lernen, Sozialpraktika aber
auch die Anbahnung bürgerschaftlichen
Engagements in das pädagogische
Programm Ihrer Schulen auf zu nehmen
oder weiter zu entwickeln.
Soziales Lernen macht Jugendliche stark!
Termin:
Mittwoch, 26. November 2008,
15.00 – 18.00 Uhr
Ort:
Rheinische Förderschule,
Förderschwerpunkt Kommunikation,
Tonstraße 25, 45359 Essen-Bedingrade
Referent:
Rainer Schmidt,
ev. Theologe am PTI Bad-Godesberg
Leitung:
Dietmar Klinke, Schulreferent
Dr. Wolfgang Sykorra,
Mitglied im Schulbeirat
16
Für Lehrerinnen und Lehrer
in der Primar- und Sekundarstufe I
Vorstellung des
Lernkoffers Judentum
Beschreibung:
Das Judentum bleibt die Wurzel des
christlichen Glaubens. Jesus war Jude,
feierte die jüdischen Feste, legte die Thora
aus und betete jüdische Gebete.
Was wir als Christenmenschen glauben
können, worauf wir hoffen dürfen und wie
wir leben sollen, verstehen wir erst wirklich mit Hilfe der hebräischen Bibel und
in der Begegnung mit jüdischer Glaubenspraxis.
Mit dem Lernkoffer Judentum können Sie
Ihren SchülerInnen das gut vermitteln.
Außer Arbeitshilfen, Büchern und Folien
für den Unterricht enthält der Lernkoffer
z.B. einen Talit, Tefillin, eine Thorarolle
und viele andere Gegenstände, die anschaulich und handgreiflich Auskunft
zur jüdischen Frömmigkeit geben.
Ursula Schütze, die Vorsitzende des
jüdischen Gemeinderates Essen, wird
uns in der Fortbildung die Gegenstände
vorstellen und ihre Bedeutung für die
jüdische Glaubenspraxis erläutern.
Außerdem erhalten Sie Anregungen,
wie Sie mit dem Lernkoffer Judentum
im Religionsunterricht arbeiten können.
Nach der Präsentation können Sie den
Materialkoffer gegen ein Pfand in Höhe
von 50,00 EUR im Schulreferat ausleihen.
Termin:
Mittwoch, 3. Dezember 2008,
15.00 – 17.30 Uhr
Ort:
Haus der Ev. Kirche,
III. Hagen 39, 45127 Essen
Referentin:
Ursula Schütze,
Vorsitzende des Gemeinderats
der Jüdischen Kultusgemeinde Essen
Leitung:
Dietmar Klinke, Schulreferent
17
Für evangelische und katholische
ReligionslehrerInnen in der
Grundschule/Sekundarstufe I
„1 + 1 + 1 = EINS“ – Kinder begegnen
dem Geheimnis des dreieinigen Gottes.
Eigene und unterrichtspraktische Zugänge
Beschreibung:
„Im Religionsunterricht ist es oft gerade
anders als man eigentlich denkt“, meinte
einmal ein Kind. So auch bei der oben
stehenden „Gleichung“! Christen glauben
wie Juden und Moslems an den einzigen
Gott, doch verehren Christen das eine
Wesen in drei Personen oder besser:
Gott zeigt sich nach christlicher
Vorstellung den Menschen in drei Weisen:
als Vater, Sohn und Heiliger Geist.
Können Kinder dieses Geheimnis des
Glaubens verstehen? Wie können wir
ihnen dabei helfen? In einer Unterrichtsreihe im 4. Schuljahr standen diesen
Fragen im Mittelpunkt. Bevor von den
Erfahrungen erzählt wird sowie Praxisideen und Materialien angeboten werden,
wollen wir uns dem drei-einen Gott theologisch annähern und unseren eigenen
Glauben befragen. So kommt die Theologie von Kindern und Erwachsenen zusammen!
Über die Elemente aus der Unterrichtsreihe zur Dreieinigkeiten hinaus werden
weitere Praxisimpulse rund um die Gottesfrage aus Neles Tagebuch – die unterrichtliche Auseinandersetzung mit der Gottesfrage bereichern.
Termin:
Mi., 28. Januar 2009, 10.30 – 16.30 Uhr
Ort:
Haus der Ev. Kirche, III. Hagen 39, Essen
Referent:
Rainer Oberthür,
Dozent des Katechetischen Instituts
des Bistums Aachen
Leitung:
Dietmar Klinke,
Schulreferent der Ev. Kirche in Essen
Harald Gesing,
Schulreferent im Bistum Essen
18
Religionspädagogische
Bibliothek
Religionspädagogische
Bibliothek
Nicht jedes Buch müssen Sie selbst
kaufen!
In der religionspädagogischen Bibliothek
des Schulreferats halten wir für Sie
bereit:
• Unterrichtsentwürfe
• religionspädagogische Bücher
• Werkmaterialien
• Lernkoffer Judentum
• Lernkoffer Islam
• Zeitschriften
• theologische Literatur
• Dias, Folien, Filme
Stöbern Sie doch einmal oder lassen Sie
sich beraten!
Die Wanderausstellung „Evangelische
Profile – erkennbar bleiben im Dialog“
verleihen wir gerne auch an Ihre Schule.
Öffnungszeiten:
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
13.30 – 15.30 Uhr
13.30 – 15.30 Uhr
13.30 – 15.30 Uhr
13.30 – 15.30 Uhr
und nach telefonischer Vereinbarung
19
Ich melde mich
zu folgenden Veranstaltungen
des Schulreferats an:
Seite:
Titel:
Termin:
__________________________________
__________________________________
__________________________________
Seite:
Titel:
Termin:
__________________________________
__________________________________
__________________________________
Seite:
Titel:
Termin:
__________________________________
__________________________________
__________________________________
Name:
__________________________________
Anschrift:
__________________________________
__________________________________
__________________________________
Schule:
__________________________________
__________________________________
Telefon privat:
Telefon Schule:
E-Mail privat:
E-Mail Schule:
__________________________________
__________________________________
__________________________________
__________________________________
Unterschrift:
__________________________________
Anmeldung:
per E-Mail:
per Fax:
per Telefon:
schulreferat@evkirche-essen.de
02 01/22 05-245
02 01/22 05-241
21
Impressum
Impressum
Herausgeber:
Schulreferat des Kirchenkreises Essen
Haus der Evangelischen Kirche
III. Hagen 39 · 45127 Essen
Postfach 10 11 53 · 45011 Essen
Telefon
02 01/22 05-0
Durchwahl 02 01/22 05-241
Telefax
02 01/22 05-245
schulreferat@evkirche-essen.de
www.kirche-essen.de
Bankverbindung:
Sparkasse Essen · BLZ 360 501 05
Konto-Nr. 251 801 · Kirchenkreis Essen
Gestaltung:
adcom werbeagentur Dr. Langner GmbH,
Recklinghausen
Druck:
Druck H. Buschhausen GmbH, Herten
Fotonachweis:
Pressestelle des Kirchenkreises Essen:
Bildmotive aus den Projekten
• Workshop „Wenn schon malen
im Religionsunterricht, dann richtig“
(Seiten 12/13, 20, 22)
• Fortbildung „Klangbilder im
Religionsunterricht“ (Seiten 12/13)
• Projektwoche „Ich bin einmalig“
an der Maria-Kunigunda-Schule (GGS)
Essen (Seiten 12/13, 15)
• Vernissage der Ausstellung
„Evangelische Profile – erkennbar
bleiben im Dialog“ (Seiten 6/7, 12/13)
• Schaudebatte Essener Schülerinnen
in der ev. Marktkirche Essen
(Seiten 12/13)
futur3 – Schulagentur
des Hugo-Kükelhaus-Berufskollegs
(Titelseite)
23
Kontaktadressen
Schulreferat
des Kirchenkreises Essen
Haus der Evangelischen Kirche
III. Hagen 39 · 45127 Essen
Postfach 10 11 53 · 45011 Essen
Telefon
02 01/22 05-0
Durchwahl 02 01/22 05-241
Telefax
02 01/22 05-245
schulreferat@evkirche-essen.de
www.kirche-essen.de
Der Schulreferent
für die allgemeinbildenden
Schulen
der Stadt Essen
Pfarrer Dietmar Klinke
Telefon 02 01/73 49 23
dietmar.klinke@evkirche-essen.de
Sekretariat:
Telefon 02 01/22 05-240
gabi.leuschner@evkirche-essen.de
Die Bezirksbeauftragte
für den Religionsunterricht
an Berufskollegs
der Stadt Essen
Pfarrerin Ursula Kappner
Telefon 02 01/4 95 41 86
ursula.kappner@ekir.de
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
5
Dateigröße
314 KB
Tags
1/--Seiten
melden