close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Abitur - und was dann? - Haus Hall

EinbettenHerunterladen
Sozialpraktikum in Haus Hall 2009/2010
Abitur - und was dann?
Diese Frage stellte sich mir nach der letzten Prüfung. Vielleicht studieren? Oder eine
Ausbildung? Vielleicht ins Ausland? Ganz viel Unentschlossenheit und wenig Zeit zum
Entscheiden. Da bekam ich Wind von der Möglichkeit, ein Sozialpraktikum in Haus Hall zu
absolvieren. Also gar nicht lange überlegt und einfach eine Bewerbung hin geschickt.
Es dauerte nicht lange und am 03.08.2009 war es dann so weit. Ich fuhr mit einem leichten
Kribbeln im Bauch zum ersten Mal nach Gescher. Die Werkstätten für Menschen mit
Behinderung waren mein Ziel. Der erste Arbeitstag in der Abteilung „Berufliche Integration
Bildung“ (BIB) in den Arbeitsgruppen Floristik/Kreativ war wie im Flug vorbei: Viele neue,
nette Leute und die Einrichtung kennengelernt. Meine Aufgabe ist hauptsächlich die
Assistenz für die hier beschäftigten Menschen mit Behinderung, außerdem die
Mittagstischbetreuung und - in wenigen Fällen - die Begleitung bei der alltäglichen Hygiene.
Ich habe viel gelernt in diesen Monaten: den respektvollen Umgang mit den Beschäftigten,
auch wenn es manchmal Konflikte gab, und eine Teamfähigkeit auf besonderem Niveau.
Dazu gehört die enge Vernetzung mit den Kollegen und die Unterstützung durch die
Sozialpädagogen und Psychologen, die mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Nach etwa sechs bis sieben Monaten habe ich allerdings gemerkt, dass mir das nötige
Herzblut für die Arbeit mit Menschen mit Behinderung fehlt. Obwohl ich jetzt eine völlig
andere berufliche Richtung einschlagen werde, war dieses Jahr auf gar keinen Fall
umsonst oder weggeworfene Zeit. Ganz im Gegenteil: Die zwischenmenschlichen
Erfahrungen mit Kollegen und Beschäftigten sind einzigartig.
Ich gehe nach wie vor gerne zur Arbeit und die hier erworbenen Fähigkeiten wie Toleranz
und Respekt werden mir mein ganzes Leben erhalten bleiben. Ich kann jedem, der
Interesse an diesem Berufsfeld hat oder einfach ein Jahr überbrücken möchte nur
empfehlen, sich die Einrichtung Haus Hall mal näher anzuschauen.
Marius Thume, 21, Coesfeld
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
8 KB
Tags
1/--Seiten
melden