close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

01.2014 Kinderfasching Bericht Plattlinger Anzeige - TSV Altenmarkt

EinbettenHerunterladen
8A6LniQo
20
OSTERHOFEN UND UMGEBUNG
Dienstag, 28. Januar 2014
Prinzessinnen, Piraten und Polonaise – Beim Kinderfasching war was los
Osterhofen. (dm) Der diesjährige
Kinderfasching wurde mit großem
Aufwand vom Boogie-Woogie Club
der „Flying Dancers“ aus Altenmarkt unter der Leitung der 1. Vorsitzenden Bettina Wührer und ihrem Ehemann Albert ausgerichtet.
Reges treiben herrschte an diesem
Sonntagnachmittag in der Stadthalle Osterhofen. Alle sind gekommen, groß und klein, jung und alt,
■
verkleidet als Indianer, Cowboys,
Hexen, süße Marienkäferl, Prinzessinnen, Piraten und auch Zauberer
waren unter ihnen. Luftschlangen
und Konfetti gehörten genauso
dazu wie die Kostüme. Das bunt
verkleidete Animationsteam des
Boogie-Woogie Clubs mit den
Clowns Andreas, Petra, Antonia,
Laura, Nina und Lisa sorgten unter
anderem dafür, dass auch die
Kleinsten aktiv mitmachten. DJ
Mike, alias Michael Weinzierl,
ebenfalls Vereinsmitglied, führte
mit
fetziger
Stimmungsmusik
durchs Programm. Mit einer fröhlichen Polonaise animierte Clown
Andreas gleich zu Beginn, alle Kinder sich aneinanderzuhängen und
zwischen Tische und Stühle durch
den Saal zu ziehen. Danach stellten
sich alle in einem Kreis zusammen
und tanzten die vorgemachten
Tanzschritte nach. Sie waren mit
Begeisterung dabei und es wurde
gekreischt, was das Zeug hielt. Ein
Höhepunkt des Nachmittags waren
die Auftritte der Pleintinger Kinder- und Jugendgarde, die vom Boogie-Woogie Club eingeladen waren.
Ihre Auftritte mit akrobatischen
Einlagen waren jede Minute sehenswert. Groß und Klein versammelten
sich auf der Tanzfläche und tanzten
zum Song von Red Nex „Cotton Eye
Joe“ im Square Dance Stil. Nach
Stunden im Faschingstrubel wurde
so manch ein Cowboy und Pirat
müde und musste nach Hause. Aber
zum Glück hat der Fasching ja erst
begonnen. Und es wird noch viele
Möglichkeiten geben, sich zu verkleiden und ausgiebig Fasching zu
feiern.
Die Polizei meldet
Autokennzeichen
versteckt
Osterhofen. (oa) Ein Autofahrer
wurde offenbar Opfer eines Scherzes. Von Samstag, 22 Uhr, bis Sonntag, 3 Uhr, parkte ein 25-jähriger
Osterhofener seinen BMW vor einem Gasthaus in Gergweis. Als er
nach Hause fahren wollte, stellte er
das Fehlen des hinteren Kennzeichens fest. Jemand hatte die Kennzeichenhalterung geöffnet, das
Kennzeichen entnommen und die
Halterung wieder sorgfältig verschlossen. Zunächst dachte der
Mann an einen Scherz seiner Freunde, erstattete aber dann doch Anzeige wegen Diebstahls, da sich seine
Vermutung nicht bestätigte. Am
Sonntagnachmittag aber wurde das
Kennzeichen unweit des Gasthauses gefunden und bei der Polizei abgegeben. Daher kann tatsächlich
von einem „Spaß“ ausgegangen
werden.
Kindergottesdienst
Osterhofen. (oa) Am Sonntag, 16.
Februar, findet ein Kindergottesdienst in der Christuskirche in
Osterhofen statt. Treffpunkt ist um
9.30 Uhr in der ersten Bank, nach
der Begrüßung wird der Kindergottesdienst im Turmzimmer gefeiert.
Alle haben Freude am Gesellschaftsspiel
Osterhofen. (dm) Die Flips- und
Chipstüten wurden aufgerissen,
Gummibärchen in Schüsseln geschüttet und die Schoko-Riegel lagen auch schon parat. „Das ist alles,
was man braucht, wenn man sich jeden dritten Freitag im Monat im
Kolpinghaus zum Spiele Abend des
Vereins „Spiel Verein(t)“ trifft“. Wer
Lust am Spiel hat, ist hier jederzeit
herzlich willkommen, denn man
muss nicht Mitglied sein, um hier
mitspielen zu dürfen. Der Verein
wurde im vergangenen Jahr am 15.
Mai von Angie Fligl gegründet, die
auch den Vorsitz hat. Mittlerweile
zählt der Verein schon 30 Mitglieder. An einem der Tische saß beim
letzten Spieleabend Simon Eiler,
Schriftführer des Vereins. Er ist 16
Jahre jung und kommt regelmäßig
zu diesen Treffen. Seine Lieblingsspiele sind „Qwirkle“, ein Strategiespiel und „Heck Meck am Brat-
wurmeck“, ein Würfelspiel. An
mehreren Tischen war man mit Feuereifer beim Spielen. Der Kassier,
der auch mit von der Partie war, mit
dem bezeichnenden Namen Andreas Glück, hat nach eigenen Aussagen jedoch nicht immer Glück im
Spiel.
An einem weiteren Tisch saß bereits der 2. Vorsitzende, Karsten
Wirler, und vertrieb sich beim Würfelspiel mit ein paar Teenagern die
Zeit. Die neuen Flyer für die vierten
Osterhofener Spieletage liegen auch
schon auf. Die Spieltage finden
diesmal vom 13. bis 16. Februar in
der Stadthalle statt. Dann ist täglich offener Spielbetrieb, 1500
Brettspiele stehen zur Auswahl und
es werden sogar Spielturniere ausgetragen. Die Mitglieder des Vereins
„Spiel Verein(t)“ werden natürlich
auch mit vollem „Spiel“ Einsatz dabei sein.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
5
Dateigröße
662 KB
Tags
1/--Seiten
melden