close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

für alles, was klebt - Hauptverband Papier- und

EinbettenHerunterladen
2010-18-08PA_1808PA 19.08.2010 09:16 Seite 1
SEITE
8
AKTIV
/ 28. AUGUST 2010
XXXXXXXX
Herma –
für alles, was
klebt
Europas Haftmaterialien-Spezialist investiert am
Standort Filderstadt 45 Millionen Euro in die Produktion
Kontrolle:
Tobias Kreutzer
sieht sofort, ob
beim Zusammenlaufen
von Klebstoffund Etikettenbahn wirklich
alles perfekt
funktioniert.
Weltweit die Nummer eins: Drei Teams führen den 120 Meter langen Koloss zu Höchstleistungen.
Filderstadt. Läuft es rund?
Kritisch beäugt Maschinenführer und Teamleiter Tobias
Kreutzer den Lauf der Bahnen im Kaschierwerk der
weltweit modernsten Beschichtungsanlage für Haftmaterial.
Sie ist das Herzstück eines
gigantischen Investitionsprogramms, für das Herma in
vier Jahren 45 Millionen Euro
ausgibt. Dadurch entstehen
in Filderstadt 70 neue Arbeitsplätze. Die letzte Phase,
der Ausbau des Beschichtungswerkes für eine vollautomatische Verpackungsanlage und Schneidemaschinen,
hat gerade begonnen.
Das über 100 Jahre alte Familienunternehmen (800 Mitarbeiter, 200 Millionen Euro
Umsatz pro Jahr) gilt als EuroSven Schneller:
„70 neue Arbeitsplätze dank
Millioneninvestition in den
Standort.”
Georgios Siobolas: „Das hier
ist genau mein Ding.”
pas Spezialist für Selbstklebetechnik. Etwa die Hälfte der
Waren geht in den Export.
Pionierposition
wird ausgbaut
Ob Etiketten auf Verpackungen wie beim Duftklassiker „4711“ oder Barcodes,
selbstklebende Notiz-Zettel
oder Patienten-Etiketten im
Krankenhaus: „Wenn etwas
aufgeklebt wird, ist fast immer Herma im Spiel“, so Geschäftsführer Sven Schneller,
der 1986 als Auszubildender
dort startete. Neben der Ent-
wicklung und Produktion von
Haftmaterialien fertigt Herma
auch die Etiketten selbst an.
Die passenden Maschinen
kommen ebenfalls aus Filderstadt – vom Hand-Etikettiergerät für den Einzelhandel bis
zu großen Anlagen.
„Das neue Beschichtungswerk wird unsere Pionierposition als Technologieführer
untermauern“, so Schneller.
Mit einer Geschwindigkeit
von bis zu 1100 Metern pro
Minute werden Trägerpapier,
Kleber und Deckmaterial zusammengeführt.
Dank der neuen Technik
lassen sich mehrere Klebstoffschichten gleichzeitig auftragen. So kann man sich noch
besser auf die Anforderungen
einzelner Kunden einstellen.
Einer will leicht ablösbare Etiketten, ein anderer extrem
fest haftende.
Die 120 Meter lange Anlage
läuft im Drei-Schicht-Betrieb.
Kreutzer und sein Team sind
eine von drei Mannschaften,
die den Koloss betreuen. Mit
dabei ist Georgios Siobolas:
Den Wald aufgeforstet
Missen/Weitnau. „Das war
mal was ganz anderes, und es
hat richtig Spaß gemacht!“
Das Pflanzen von Bäumen
gehört nicht zum Tagesgeschäft von Sven Schneller,
Geschäftsführer vom Selbstklebe-Spezialisten Herma.
Aber im Mai dieses Jahres
packte er mit an bei einer
Pflanzaktion des Unternehmens in Zusammenarbeit
mit der Schutzgemeinschaft
Deutscher Wald. Im Rahmen
des Projektes, für das Herma
10 000 Euro spendete, wurde
ein Waldstück im Allgäu mit
mehreren Tausend Bäumchen
aufgeforstet.
„Wir verbrauchen Holz für
die Herstellung unserer Etiketten-Papiere, deshalb wol-
AKTIV
AKTIV im Internet:
www.aktiv-online.info
Fotos: Scheffler (8)
Klassiker Fotoecken: Trotz
Foto-CDs finden die praktischen Helfer,
die Eleni
Zeimpegoglu
fertigt, ihre
Abnehmer.
„Ich bin hier mehr als zufrieden. Das ist genau mein
Ding.“
Laut Siobolas ist viel Fingerspitzengefühl erforderlich,
um die Anlage zur Höchstleistung zu bringen: „Wenn alles
reibungslos läuft und wir mit
mehr als 1 000 Metern pro
Minute fahren, gibt das dem
ganzen Team einen Kick.“
Mit dem Tempo stieg die
Kapazitätsmenge von rund
350 Millionen Quadratmetern Haftmaterial im Jahr auf
Etiketten-Hersteller setzt
auf Nachhaltigkeit
zwei Beispiele von vielen
Maßnahmen, mit denen hier
Natur und Umwelt geschützt
werden.
Baumpflanzaktion: Sven Schneller (rechts) von Herma und der
Präsident der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Wolfgang von
Foto: SDW
Geldern (Zweiter von rechts), zählten zu den Helfern.
len wir dem Wald etwas zurückgeben“, erläutert Schneller das Engagement.
Umweltschutz hat bei Herma Tradition. Ein eigenes
Umweltleitbild gibt es seit
fast 20 Jahren. Bereits 1994
wurden Lösemittel aus der
Produktion verbannt. Regenwasser wird aufgefangen und
gezielt in einen Bach eingeleitet. Und das sind nur
Jede Packung
nutzt der Umwelt
Bei seinen Produkten setzt
Herma auf das PEFC-Zertifikat. Das heißt, dass das im
Etiketten-Papier enthaltene
Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt. Je verkaufter Packung mit zertifizierten Etiketten fließen
50 bis 100 Cent in das Aufforstungsprojekt.
Schneller: „Industrie wie
Verbrauchern muss klar sein
– wir dürfen nicht mehr kaputt machen, als wir wieder
MBM
herstellen können.“
AKTIV erscheint im Verlag der Institut der deutschen Wirtschaft Köln Medien GmbH, Postfach 10 18 63, 50458 Köln, Konrad-Adenauer-Ufer 21, 50668 Köln
● Herausgeber: Ulrich Brodersen ● Chefredakteur und verantwortlich: Ulrich von Lampe ● Stellvertreter: Thomas Goldau ● Gestaltung: Harro Klimmeck
(Layout), Daniel Roth (Fotos) ● Chefin vom Dienst: Iris Delev ● Zentralredaktion: Ulrich Halasz (Chefreporter), Wilfried Hennes, Thomas Hofinger, Tina Schilp,
Hans Joachim Wolter (Leitender Redakteur) ● Technische Leitung: Rüdiger Wilhelmi ● Vertrieb: Renate Hacker ● AKTIV erscheint mit den Ausgaben Bayern,
Bremen, Chemie in Baden-Württemberg, CO-Chemie, Hessen Chemie, Hessen Metall, Kautschuk, M+E, Metall, Metall-Niedersachsen, Nordostchemie, Nordrhein-Westfalen, Papierverarbeitung, Südwest, Textil, Zentral ● Postanschrift Redaktion Köln: Postfach 10 18 63, 50458 Köln; E-Mail: redaktion@aktivonline.info; Tel: +49 221 4981-0; Fax: +49 221 4981-258 ● Besucheranschrift Redaktion Köln: Konrad-Adenauer-Ufer 21, 50668 Köln ● Redaktion Bayern:
Joachim Herr (Leitung); Eva Schröder, Michael Stark; Postfach 20 02 20, 80002 München; Max-Joseph-Straße 5, 80333 München; Tel.: +49 89 55178-551;
750 Millionen. Das Krisenjahr 2009 ging rum ohne
Kurzarbeit und betriebsbedingte Entlassungen. „Der
Verkauf von Haftmaterial lief
so gut, dass wir die Verluste
im Etiketten-Geschäft auffangen konnten und sogar Ge-
winn verzeichneten“, sagt
Schneller. Und daran werden
alle beteiligt. Im Dezember
gab es deshalb 200 Euro extra
für jeden.
Klares Bekenntnis
zum Standort
Außerdem wurde der Beschäftigungssicherungsvertrag verlängert. Schneller:
„Wir stehen klar zum Standort Deutschland. Hier wurde
Herma gegründet, hier leben
unsere Beschäftigten mit ihren Familien.“ Das freut auch
Giovanni Tocci, der schon seit
32 Jahren im Betrieb ist: „Ich
bin zufrieden, ich schaffe bei
MAJA BECKER-MOHR
Herma!“
Lernen in der Freizeit
Das Ziel heißt Meisterprüfung
Göppingen.
Athanasios
Gampouras hat viel zu tun.
Tagsüber arbeitet er beim
Selbstklebe-Spezialisten
Herma in Filderstadt, in seiner
Freizeit
lernt er für
Auf dem Weg zum Meister:
Athanasios Gampouras.
seine Meisterprüfung, die er
2011 ablegen will.
„Meine beiden Frauen haben Verständnis dafür und
unterstützen mich sehr“,
sagt der in Göppingen lebende Ehemann und Vater
einer zehnjährigen Tochter.
Mit 21 kam der junge
Grieche nach Deutschland.
Er lernte Deutsch und begann bei Herma eine Ausbildung zum Verpackungsmittelmechaniker.
Seit dem Abschluss arbeitet er in der Flexodruckerei,
inzwischen als Schichtleiter.
„Mein Chef motivierte mich
dann, den Meister zu machen“, so der 37-Jährige.
Ein Drittel der Kosten
trägt der Staat, den Rest
Herma. Gampouras: „Solch
eine Gelegenheit zur Weiterbildung muss man einfach
MBM
nutzen.“
Fax: +49 89 55178-553 ● Redaktion Südwest: Barbara Auer, Rut Katzenmaier, Dr. Joachim Sigel; Josefstraße 10, 70597 Stuttgart; Tel: +49 711 4579986;
Fax: +49 711 457219 ● Redaktion Rhein-Main-Neckar: Sabine Latorre; Werderstraße 15, 68165 Mannheim; Tel: +49 621 4317331; Fax: +49 621 4401624
● Redaktion Nord: Werner Fricke; Stephanusweg 9, 31174 Schellerten; Tel: +49 5123 4485 ● Preise und Mengenrabatt auf Anfrage ● Der Versand an Privatanschriften erfolgt als Auftragsdatenverarbeitung gem. § 11 BDSG ● Fragen zum Bezug und zum Datenschutz: datenschutz@aktiv-online.info ● Bei Nichterscheinen
durch höhere Gewalt oder Streik kein Entschädigungsanspruch ● Alle Rechte liegen beim Verlag ● Rechte für den Nachdruck oder die elektronische Verwertung
erhalten Sie über lizenzen@iwkoeln.de, die erforderlichen Rechte für elektronische Pressespiegel unter www.pressemonitor.de ● Reinzeichnung: Böhm Mediendienst GmbH, Köln ● ctp und Druck: Graphischer Betrieb Henke GmbH, Brühl ● Erfüllungsort und Gerichtsstand: Köln ● Für die Herstellung von
AKTIV wird Recycling-Papier verwendet.
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
9
Dateigröße
246 KB
Tags
1/--Seiten
melden