close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

ENDLICH Was meinen Glauben prägt: Gemeinschaft und Gesang

EinbettenHerunterladen
13
Oberemmental | NOVEMBER 2010 OBEREMMENTAL
Kirchgemeinde Langnau
Kirchgemeinde Trub
Kirchgemeinde Trubschachen
Kirchgemeinde Lauperswil
Kirchgemeinde Eggiwil
Kirchgemeinde Rüderswil
Kirchgemeinde Signau
www.kirchlicher-bezirk-oberemmental.ch
den glauben leben – meine spiritualität
Spiritualität
Was meinen Glauben prägt:
Gemeinschaft und Gesang
SPIRITUALITÄT –
ein Haus mit vielen offenen
Räumen
Bilder helfen manchmal, schwierige
Sachverhalte etwas näher zu bringen.
Wenngleich sie natürlich auch ihre
Grenzen haben. Dennoch möchte ich
mit einem Bild deutlich machen,
was Spiritualität für mich ist und was
sie mir bedeutet.
Spiritualität ist wie ein Haus mit
offenen Türen. Wohnrecht habe ich
in diesem Haus seit ich denken kann.
Auch darf ich mich darin frei bewegen
und Entdeckungen machen.
Ich bin in einer christlichen Familie auf der Insel Java in Indonesien
aufgewachsen. Gottesdienste zu
besuchen ist für mich wie auch
für meine Familie sehr wichtig.
Ich denke, das hat sicherlich auch
mit der Minderheitensituation der
Christen in Indonesien zu tun. Als
Minderheit brauchen wir Geborgenheit und Gemeinschaft, in der
wir uns wohl fühlen. Diese fanden
und finden wir zuallererst in der
Kirche, im Gottesdienst, in der
Gemeinschaft. Da treffen wir uns
und da wissen wir, dass wir nicht
alleine sind. Die Musik und das
Singen gehören natürlich dazu.
Durch sie können wir auch unseren
Gefühlen Ausdruck verleihen.
Ich kann mich noch an die Zeit
erinnern, als meine Kirchgemeinde
noch keine eigene Kirche hatte.
Ein Gemeindemitglied hatte sein
Haus bzw. seine Terrasse für
den Gottesdienst zur Verfügung
gestellt. Das grösste Problem war,
dass es nicht genug Plätze auf der
Terrasse des Hauses gab. Sie bot
nur Platz für vierzig oder fünfzig
Menschen. Unter diesen Umständen gab es natürlich keinen Platz
Radiopredigt
Sonntag, 31. Oktober, 9.30 Uhr
Pfr. Christoph Zeller, Burgdorf
für die Sonntagschulkinder. Also
musste ich bei der NachbarGemeinde die Sonntagschule
besuchen. Als Kind hat es mir
einfach Spass gemacht, dorthin zu
gehen, weil unsere Leiterin sehr
gut Gitarre spielen konnte. Sie
konnte auch sehr gut singen. Ihre
Stimme war einfach bezaubernd.
Ich war begeistert von ihr.
Im Jahr 1990 hatten wir endlich
unsere eigene Kirche. Meine
Familie gehörte zu den aktiven
Gemein­demitgliedern. Jedes Familienmitglied hatte seinen eigenen
Aufgaben­bereich in der Kirche:
Mein Vater war Mitglied des
Kirchgemeinderates. Meine Mutter
war aktiv in der Frauen-Kommission und mein Bruder in der
Jugend-Kommission. Eines Tages
fragte mich ein Gemeindemitglied
ob ich Interesse hätte, bei einem
Chor-Wettbewerb für Jugendchöre
der Gemeinden meiner Stadt
Sura­baya mitzumachen. Ohne viel
nachzudenken sagte ich zu und
habe es nie bereut. Ein Kirchenchor-Wettbewerb kam nach dem
anderen und ich war glücklich,
dass ich durch das Singen so viele
Menschen und Orte kennenlernen
durfte.
In der Zeit habe ich gemerkt, dass
es mir gut tut, wenn ich mit den
anderen singe. Auch spüre ich
immer wieder wie ich durch die
Musik getröstet werde. So lobe
und preise ich Gott durch meinen
Gesang und tue das gerne. Lusi Niesel, Schangnau
Sonntag, 7. November, 9.30 Uhr
Pfr. Lorenz Schilt, Rüderswil
Sonntag, 14. November, 9.30 Uhr
Pfr. Burghard Fischer, Trubschachen
Sonntag, 21. November, 9.30 Uhr
Pfr. Samuel Burger, Konolfingen
SPIRITUALITÄT –
Raum für Gemeinschaft
Ich öffne eine Tür und sehe andere
Menschen, die sich in diesem Raum
versammelt haben. Sie kommen aus
ganz unterschiedlichen Ländern und
Kontinenten – aber: Sie verstehen
sich. Sie sprechen miteinander.
Sie singen miteinander und essen
miteinander. Ich bleibe nicht aussen
stehen. Auch ich darf dazu gehören.
Gemeinschaft haben, Gemeinschaft
pflegen. Ich erinnere mich an den
einen wichtigen Vers aus dem
1. Korintherbrief: «Wir sind durch
einen Geist alle zu einem Leib
getauft.»
SPIRITUALITÄT –
Raum für das Gebet
Dann gehe ich weiter und komme in
einen Raum, in dem Menschen beten,
mal miteinander, mal nur für sich.
Auch ich darf dazu gehören, beten –
im Stillen für mich oder auch
gemeinsam mit anderen. Mal spüre ich
eine grosse Traurigkeit, mal ist mein
Herz voller Dankbarkeit, mal voller
Erwartung und Hoffnung. So, wie
es den Erfahrungen entspricht, die
ich in meinem Leben gemacht habe.
All das, ich darf es Gott sagen,
denn wie heisst es noch im 55. Psalm:
«Wirf dein Anliegen auf den HERRN;
der wird dich versorgen.»
Sonntag, 28. November, 9.30 Uhr
Pfrn. Barbara Stankowski, Wyssachen
SPIRITUALITÄT –
Raum für Stille und Musik
Ich verlasse diesen Raum, betrete
einen anderen. Dort singen Menschen
miteinander. Mal laut, mal leiser.
Dann herrscht eine Zeit lang Stille.
Ich bin dabei und geniesse es. Zur
Ruhe zu kommen, meinen Gedanken
nachzugehen, mich zu öffnen. Mir
kommt der 63. Psalm in den Sinn:
«Gott, du bist mein Gott, den ich
suche. Es dürstet meine Seele nach
dir.»
SPIRITUALITÄT –
Raum für Gottes Wort
Ich betrete einen anderen Raum.
Ein aufgeschlagenes Buch liegt in der
Mitte des Raumes, es ist die Bibel.
Ich höre Stimmen. Ich höre Sätze,
mal voller Liebe, mal ernsthaft, mal
zornig – manches Mal greift eines ins
andere. Und doch sind es keine Sätze,
die mich herunterziehen. Um der
Wahrhaftigkeit willen ist es gut, dass
auch mir unbequeme Dinge ausgesprochen werden. Ja, «das Wort Gottes
ist lebendig und kräftig und schärfer
als jedes zweischneidige Schwert»
(Hebr. 4,12)
Egal in welchem Raum ich bin, ich
merke, dass mir der Aufenthalt gut tut
und dass ich gestärkt herauskomme.
regionale veranstaltungen
Ehe
•
Beratungsstelle
Partnerschaft • Familie
der Reformierten Kirchen
Haldenstrasse 4, 3550 Langnau
Telefon:
079 350 65 46 Bernard Kaufmann
079 394 18 68 Susanne Kocher
Seit je her gelangen Frauen
und Männer an die Kirche, wenn
sie sich bewusst mit ihrer Beziehung
befassen wollen und dies
alleine nicht (mehr) tun können.
Sie erwarten, dass wir sie
einfühlsam, kompetent
und unvoreingenommen begleiten.
Abschied gestalten
Samstag, 6. und 27. November,
14.30 – 16.30 Uhr
in der Pfrundscheuer Rüderswil
Kurs mit Frau Uta Ungerer
und Steinbildhauerin Lilian H. Zürcher
Details auf Seite 17
Tanztag im November
Samstag, 6. November,
9.30 – 15.30 Uhr im klangnau,
Dorfstrasse 5 B, Langnau
Tanzend dem November
Farbe verleihen.
Kursleitung: Ursula Kläntschi
Kursgeld: Fr. 90.00
Details auf Seite 14
Wo ich mich am liebsten aufhalte?
Nun, das ist der Raum des Gebets.
Dort kann ich mich frei und ohne mich
verstellen zu müssen mit Gott reden.
Das hält unsere Beziehung zueinander sehr lebendig. Das Gebet ist eine
Kraftquelle, ja, wie eine Tankstelle
für die Seele. Doch ist das Gebet nie
ein «Wunscherfüllungsautomat».
Gott erfüllt nicht alle meine Wünsche,
aber er steht zu seinen Verheissungen
und, wie Jesus gesagt hat, er weiss,
was ich brauche. Also kann ich das
vertrauensvoll in seine Hände legen.
So wichtig das Gebet ist, es braucht
genau so die anderen Räume, es
braucht die Gemeinschaft mit anderen
Christen, es braucht Stille und Musik
und es braucht Gottes Wort. Darum,
so meine ich, ist es wichtig immer
wieder durch alle Räume zu gehen und
mich auch dort länger aufzuhalten.
So wichtig meine persönliche Beziehung zu Gott ist, so wichtig ist auch,
dass ich als Christ in Beziehungen
lebe und sie pflege.
Pfr. Volker Niesel, Schangnau
wort zum mitnehmen
«Wort und Musik»
Sonntag, 7. November, 20 Uhr
in der Kirche Trub
Abendgottesdienst mit Christian Schraner,
Viola; Andreas Marti, Cembalo; Felix
Scherrer, Wort. Texte von Dietrich
Bonhoeffer und Werke von Johann
Sebastian Bach sowie Antonio Solér.
ENDLICH
Konzert
Kirchenchöre Langnau & Steffisburg
Sonntag, 14. November, 16.00 Uhr
in der Kirche Langnau
Details auf Seite 14
Nocturne «Warten auf den Erlöser»
Samstag, 27. November, 22.30 Uhr
in der Kirche Langnau
Bibeltexte und Musik zum Advent
mit Christine Brigger (Flöte)
und Daniela E. Wyss (0rgel), Pfr. Steffen
Rottler und Pfrn. Annemarie Beer.
Benefizkonzert für «Sternschnuppe»
Samstag, 20. November, 20 Uhr
in der Kirche Trub
Das ClarinArt Ensemble spielt Werke von
G.F. Händel, W.A. Mozart, L. van Beethoven und Joh. Wenth.
Details auf Seite 15
Benefiz-Soirée «Hirten»
Sonntag, 28. November, 19.30 Uhr
im Kirchli Bärau
Mit Heinz Graber und Angela C. Wyss
(Gesang), Anna Rentsch (Blockflöte) und
Daniela E. Wyss.
Details auf Seite 14
Inhalt
Langnau
Trub
Trubschachen
Lauperswil
Eggiwil
Rüderswil
Signau
> Seite
14
> Seite
15
> Seite
15
> Seite
16
> Seite 16, 17
> Seite
17
> Seite
18
14
Oberemmental | NOVEMBER 2010
Kirchgemeinde LANGNAU
JUGEND
Kirchgemeindepräsidentin: Rosette Gerber, Telefon 034 402 47 31
Sekretariat: Telefon 034 402 44 10
Pfarrkreis I: Annemarie Beer, Telefon 034 402 26 07
Pfarrkreis II: Steffen Rottler, Telefon 034 402 80 76
Pfarrkreis III: Matthias Zehnder, Telefon 034 402 11 27
Pfarrkreis IV: Roland Jordi, Telefon 034 402 30 70
Heimpfarramt: Priska Friedli, Telefon 034 408 23 10
Jugendpfarrer: Roman Häfliger, Telefon 034 426 21 23
Sozialdiakonin: Kathrin Betscha, Telefon 034 402 66 67
Hausleitung Kirchgemeindehaus: Telefon 034 402 37 81
Koordinatorin Organistenteam: Daniela E. Wyss, Telefon 079 228 26 76
www.kirchenlangnau.ch
Gottesdienst der Konfklassen
und Abendmahlsgottesdienste
Kreis I und IV
Sonntag, 14. November, 9.30 Uhr
mit Pfrn. Annemarie Beer,
Pfr. Roland Jordi, LagerleiterInnen
und KonfirmandInnen Kreis I und IV.
Anschliessend Apéro für die
Angehörigen im Kirchgemeindehaus
Kreis III
Donnerstag, 18. November, 19.30 Uhr
mit Pfr. Matthias Zehnder, der Jugendband (Leitung: Beatrice Baumgartner)
und Daniela E. Wyss (Orgel)
Kreis II
Donnerstag, 25. November, 19.30 Uhr
mit Pfr. Roman Häfliger
gottesdienste
Sonntag, 31. Oktober, 9.30 Uhr
Kein Gottesdienst in Langnau;
Bezirksfest in Rüegsau
Freitag, 5. November, 10.00 Uhr
Gottesdienst im dahlia Lenggen
mit Pfr. Roland Jordi
und dem PfarrerInnen-Chörli
Reformationssonntag, 7. November,
9.30 Uhr
Gottesdienst zu Mk 14,43–72
mit Pfr. Steffen Rottler; anschliessend
Kirchenkaffee; Predigttaxi
(genauere Angaben entnehmen Sie bitte
dem Anzeiger Oberes Emmental)
Freitag, 12. November, 10.00 Uhr
Gottesdienst im dahlia Lenggen
mit Pfr. Roland Jordi und den
Gebrüdern Ruedi und Peter Wüthrich
Sonntag, 14. November, 9.30 Uhr
Gottesdienst zu Mk 15,1–32
mit Pfrn. Annemarie Beer,
Pfr. Roland Jordi, LagerleiterInnen
und KonfirmandInnen Kreis I und IV;
anschliessend Apéro für die Angehörigen
im Kirchgemeindehaus
Sonntag, 14. November, 13.15 Uhr
Gottesdienst auf der Hochwacht
mit Pfr. Marc Lauper
Mittwoch, 17. November, 15.00 Uhr
Gedenkgottesdienst für die
Verstorbenen mit Abendmahl
zu Mk 15,33–47 im Kirchli Bärau
mit Pfrn. Priska Friedli, Assel Seitzhanova
(Violine), Daniela E. Wyss (Orgel)
und Richard Aebi (Mitglied Geschäfts­
leitung Heimstätte)
Freitag, 19. November, 10.00 Uhr
Gottesdienst im dahlia Lenggen
mit Pfrn. Annekäthi Branger
und Hertigs Zithermusik
Sonntag, 21. November, 9.30 Uhr
Miteinander-Gottesdienst
mit Schülerinnen und Schülern der
HP KUW, Katechetin Kathrin Reinhard
und HP-Team; anschliessend ordentliche
Kirchgemeindeversammlung
Sonntag, 21. November, 16.00 Uhr
Gottesdienst zum Gedenken
der Verstorbenen
in der Kirche Langnau zu Mk 16,6–20
mit Pfr. Matthias Zehnder,
Sandra Rohrbach (Gesang) und
Daniela E. Wyss (Orgel)
Freitag, 26. November, 10.00 Uhr
Gottesdienst im dahlia Lenggen
mit Pfr. Roland Jordi
Samstag, 27. November, 22.30 Uhr
Nocturne «Warten auf den Erlöser»
Bibeltexte und Musik im Advent mit
Christine Brigger (Flöte), Daniela E. Wyss
(Orgel), Pfr. Steffen Rottler
und Pfrn. Annemarie Beer (Wort)
1. Advent, 28. November, 9.30 Uhr
Gottesdienst
mit Pfr. Roland Jordi, dem Jodlerclub
Bärau und Renate Kiener Heubi (Orgel);
anschliessend Kirchenkaffee
«Spuren – auf der Suche nach Gott»
Miteinander-Gottesdienst am
Sonntag, 21. November, 9.30 Uhr
Gestaltet von den Schülerinnen
und Schülern der HP-KUW, dem Team
und Daniela E. Wyss (Orgel).
Kollekte zugunsten des Entlastungsdienstes des Kantons Bern. Zum anschliessenden Kirchenkaffee im Kirchgemeindehaus
sind alle herzlich eingeladen!
kirchliche handlungen
Taufen
10. Oktober:
Brian Kohler, Katzengrat
Lara Marie Stähli, Schrattenweg 13
Alex Stucki, unt. Steckengrat, Gohl
Beerdigungen
8. September:
René Bernhard Zeh, geb. 1954,
Kirchgasse 5
14. September:
Rudolf Hertig, geb. 1948,
Hansenstrasse 10
29. September in Münsingen:
Arnold Zahnd, geb. 1922,
Bahnhofstrasse 21 / Alters- und
Pflegheim Merligen
1. Oktober:
Jakob Glauser, geb. 1925,
Alterszentrum Sumsiwald
Amtswochen
Folgende Pfarrpersonen
sind für die Beerdigungen zuständig:
Woche 44—
2. bis 5. November: P. Friedli
Woche 45—
9. bis 12. November: R. Jordi
Woche 46—
16. bis 19. November: A. Beer
Woche 47—
23. bis 26. November: M. Zehnder
Nehmt einander an,
wie Christus euch angenommen hat.
Römer 15,7
Das doppelte Ende
Das Markusevangelium endete in seiner ursprünglichen Fassung wohl
mit dem Bericht vom leeren Grab (Mk 16,1–8). Später wurden an diesen
Schluss noch Berichte angefügt, wie der auferweckte Jesus verschiedenen
Menschen erschienen und schliesslich in den Himmel aufgefahren ist
(Mk 16,9–20).
Diese Erscheinungen sollen, so hat man den Eindruck, «beweisen»,
dass Jesus wirklich auferweckt worden ist, und damit die Zweifler beinahe
drohend dazu bringen, an die Auferweckung zu glauben. Markus selbst
verzichtet auf diese Geschichten. Für ihn ist das leere Grab frohe Botschaft und «glaubwürdig» genug. Er überlässt es dann ganz den Lesern,
diese Botschaft zu ergründen. Den Verfassern des erweiterten Schlusses
genügt das nicht. Vielleicht müssen sie es genauer wissen; vielleicht
brauchen sie die Erscheinungen, um die ganze Bedeutung der Auf­
erweckung erfassen zu können; und vielleicht zeigen sie uns damit, wie
es vielen Menschen damals gegangen ist, als sie von der Auferweckung
hörten.
Hinter den beiden Enden des Markusevangeliums erscheinen Menschen
mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Fragen im Blick auf die Auf­
erweckung. Sie kommen buchstäblich zu verschiedenen Schlüssen.
Gemeinsam ist ihnen aber ihre Geschichte mit Gott, das Fragen, das
Suchen und das Glauben. Sie teilen es mit uns bis heute.
Kinderkirche
Samstagsfeier zum Advent
Samstag, 27. November, 10.30 Uhr,
im Chor der Kirche
Feier für Kinder ab uirka 3-jährig
zusammen mit ihren Müttern, Vätern,
Grosseltern, Gotte, Götti …
mit Pfr. Steffen Rottler, Katharina Ruch
und Renate Kiener, Orgel
Tabula fabula
Samstag, 27. November,
im Anschluss an die Samstagsfeier
vor der Kirche ab 11.15 Uhr
Ein Treffpunkt für Klein und Gross.
Wir stechen Wachsfiguren aus
und trinken Glühtee vom Feuer.
Mit Ruth Haldemann, Henk de Groot
und Pfr. Matthias Zehnder
Sternsingen Langnau
Montag, 29. November und Dienstag,
7. Dezember, 18.30 – 19.30 Uhr
im Kirchgemeindhaus
Vorbereitung für alle Routen
Nähere Angaben in der Dezember-Ausgabe
Jungschar
Jeweils am Samstag, um 14.00 Uhr
im Evangelischen
Gemeinschaftswerk Bärau
6. November: Kapitän ahoi (mit Lagertreff)
20. November: Geblendet
Tanztag im November
Samstag, 6. November,
9.30 – 15.30 Uhr
im klangnau, Dorfstrasse 5
Tanzend dem November Farbe verleihen.
Kein Multi-Tasking, sondern nur eines:
Einen Tag lang gemeinsam schlichte
Tänze erleben und geniessen.
Traditionelle Tänze aus dem Balkan und
choreographierte Tänze zu unterschiedlicher Musik. Achtsame Körperarbeit
verbindet tiefer mit dem Tanz uns lässt
uns dessen Kraft erahnen.
In angemessenen Pausen wirkt die
Bewegung nach, und wir finden auch
Zeit für Gespräche und/oder individuelle
Ruhe.
Kursleitung: Ursula Kläntschi
Kursgeld: 90.–
Auskunft und Anmeldung:
Ursula Kläntschi,
Dorfberg, 552, 3550 Langnau
ursula.klaentschi@dorfberg.ch
Konzert
Kirchenchöre Langnau & Steffisburg
Samstag, 13. November, 20.00 Uhr
Dorfkirche Steffisburg
Sonntag, 14. November, 16.00 Uhr
in der Kirche Langnau
Werke von Wolfgang Amadeus Mozart:
– Litaniae Lauretanae KV 109
– Sub tuum praesidium KV 198
– Ave verum KV 618
– Divertimento in D-Dur KV 136
Von Leopold Mozart: Missa in A
Mitwirkende:
– Silvia-Kristina Hadorn (Sopran)
– Ursula Krummen Schönholzer (Alt)
– Thomas Froidevaux (Tenor)
– Peter Stoll (Bass)
– Instrumentalensemble
Leitung Kirchenchor Langnau:
Nora Gutknecht
Leitung Kirchenchor Steffisburg:
Peter Stoll
Eintritt: Fr. 25.– / 15.–, Abendkasse
Gesprächskreis
am Montagnachmittag
Montag, 22. November, 15.00 Uhr
im Kirchgemeindehaus
Dritte Gesprächsrunde zur Trinität
anhand des Buches von Helmut Fischer
«Haben Christen drei Götter?»
Leitung: Pfrn. Priska Friedli
Daten 2011:
24. Januar / 28. Februar / 28. März /
18. April / 30. Mai / 27. Juni /
19. September / 24. Oktober /
28. November / 19. Dezember
Ökumenische Frauengruppe
Donnerstag, 25. November, 20.00 Uhr
im katholischen Pfarreizentrum
Programmgestaltung 2011
SENIOREN
Seniorennachmittag
Mittwoch, 3. November, 13.30 Uhr
im Kirchgemeindehaus
Trachtenchor Röthenbach
Andacht: Pfrn. Annemarie Beer
Abholdienst:
Anmelden bei H. Siegenthaler,
Telefon 034 402 36 16,
Mittwoch, 9 bis 11 Uhr
Zäme Ässe
Donnerstag, 18. November, 11.45 Uhr
im Kirchgemeindehaus
Spielnachmittage
Mittwoch, 10. und 24. November,
14.00 Uhr im Kirchgemeindehaus
veranstaltungen
Predigt-Taxi
Jeweils am ersten Sonntag im Monat
wird das Predigt-Taxi angeboten.
Wer abgeholt und wieder nach Hause
gebracht werden möchte, meldet sich
am Vorabend zwischen 17 und 18 Uhr bei
der Person, die bei dem entsprechenden
Gottesdienst im Anzeiger Oberes
Emmental publiziert wird.
Nocturne «Warten auf den Erlöser»
Samstag, 27. November, 22.30 Uhr
in der Kirche
Bibeltexte und Musik zum Advent
mit Christine Brigger (Flöte)
und Daniela E. Wyss (0rgel), Pfr. Steffen
Rottler und Pfrn. Annemarie Beer.
Benefiz-Soirée «Hirten»
Sonntag, 28. November, 19.30 Uhr
im Kirchli Bärau
Mit Heinz Graber und Angela C. Wyss
(Gesang), Anna Rentsch (Blockflöte)
und Daniela E. Wyss (Orgel).
Anschliessend werden Lebkuchen und
Glühwein von der Aktivierungsgruppe
der Heimstätte Bärau vor dem Kirchli
angeboten.
Der Erlös kommt vollumfänglich
der Aktivierungsgruppe zu Gute.
Feier-Abend in der Kirche
Ein Moment der Stille und des Gebets
für uns und andere Menschen in unserer
Nähe und darüber hinaus.
Im November findet das Wochengebet
jeden Montag (ausser 8. 11), jeden
Dienstag (ausser 9. 11.) und am
Donnerstag 4. und 11. November, im
Chor der Kirche von 18.30 bis 19.15 Uhr
statt.
Bei Fragen wenden Sie sich an:
Pfr. R. Jordi (034 402 30 70)
Morgengebet
Im November findet das Morgengebet
am Mittwoch, 10. und 24. um 6.15 Uhr in
der Sakristei statt.
Abendmeditation
Jeweils mittwochs, 17.30 Uhr
in der Sakristei
Probe des Kirchenchors
Montag, 1., 22.und 29. November um
20.00 Uhr im Kirchgemeindehaus.
Montag, 8. November und Dienstag,
9. November in der Kirche Langnau.
Freitag, 12. November in der Kirche
Steffisburg
Kirchgemeindeversammlung
Ordentliche
Kirchgemeindeversammlung
vom 21. November 2010 im Anschluss
an den Gottesdienst in der Kirche
Traktandenliste:
1. Genehmigung des Protokolls
der ordentlichen Kirchgemeinde­
versammlung vom 20.6.2010
2.Genehmigung des Voranschlags
für das Jahr 2011 und Festsetzen der
Steueranlage
3.Wahlen:
a) Bestätigungswahlen:
– Blaser Margaritha, Untere Habegg,
Bärau: Amtszeit bis 31.12.2014
– Wüthrich Werner, Dürsrüti 392,
Amtszeit bis 31.12.2014
b) Neuwahl:
– Ersatzwahl für Bereich Betrieb Kirche
und Kirchgemeindehaus
4.Genehmigung Personalreglement
5.Verschiedenes
Der Voranschlag 2011, das Personal­
reglement und das Protokoll der ordentlichen Kirchgemeindeversammlung vom
20.6.2010 können nach Voranmeldung
ab 21. Oktober 2010 im Sekretariat,
Dorfbergstrasse 2, eingesehen werden.
Alle Stimmberechtigten sind zu dieser ordentlichen Kirchgemeindeversammlung
herzlich eingeladen.
Langnau, 13. Oktober 2010
Der Kirchgemeinderat Langnau
Rückblick
Seniorenferien in Brunnen,
11. bis 17. September 2010
Eine muntere Schar von zwanzig Personen
bestieg am Samstag bei strahlendem
Herbstwetter den Autocar. In Brunnen, am
schönen Vierwaldstädtersee, verbrachten
wir im Hotel City in schönen Zimmern
mit freundlicher Bedienung und tollem
Essen eine unvergessliche Ferienwoche.
Am Sonntag war der Predigtbesuch
mit anschliessendem Apéro ein guter
Start für weiteres Gelingen. Eine kurze
Andacht mit zwei bis drei Liedern
brachte uns alle jeweils am Morgen in die
richtige Stimmung. Die landschaftliche
Schönheit verlockte auch jeden Tag zu
Ausflügen auf den See oder in die herrliche Bergwelt. Hier konnten wir die Gemeinschaft geniessen und manch lehrreiches Gespräch wurde ausgetauscht.
Wer zu Hause oft allein ist, geniesst diese
Zeiten der Gemeinschaft in froher Runde
besonders. Am Abend freuten wir uns über
frohe Volksmusik, die uns geboten wurde
oder auch über einen Film, der für die
nötige Bettschwere sorgte.
Es war eine wunderbare Woche ohne
Krankheit oder Unfall. Einen herzlichen
Dank an Lucy, Peter, Marianne und
Kathrin für die gute, ja vorbildliche
Leitung! So kehrten wir am Freitag
zufrieden und glücklich nach Langnau
zurück. Es wäre schön, im nächsten Jahr
auch neue Gesichter begrüssen zu
können. Frieda Gerber
15
Oberemmental | NOVEMBER 2010 Kirchgemeinde TRUB
Kirchgemeinde TRUBSCHACHEN
Kirchgemeindepräsident: Hans-Ulrich Schürch, Telefon 034 495 53 60
Reservation Kirche & Kloster: Christine Eichenberger, Abwartin, Telefon 034 495 53 14
Sigrist: Christian Habegger, Telefon 034 495 57 35
Pfarramt: Felix Scherrer, Telefon 034 495 53 19, Fax 034 495 61 29
E-Mail: pfarramt@kirchetrub.ch
www.kirchetrub.ch
Kirchgemeindepräsidentin: Barbara Fuhrer, Telefon 034 495 61 06
Sekretärin des Kirchgemeinderates: Brigitta Rhyner, Telefon 034 402 44 10
Pfarramt: Burghard Fischer, Telefon 034 495 51 28, Fax 034 495 51 28
E-Mail: pfarramt@kirche-trubschachen.ch
www.kirche-trubschachen.ch
gottesdienste
Sonntag, 7. November, 20.00 Uhr
Abendgottesdienst
«Wort und Musik» in der Kirche Trub.
Wir feiern gemeinsam mit der Kirch­
gemeinde Trubschachen. Mit Christian
Schraner, Viola; An­dreas Marti, Cembalo;
Felix Scherrer, Wort (mit Texten von
Dietrich Bonhoeffer und Werken
von Johann Sebastian Bach sowie
Antonio Solér).
Predigttaxi: Hans Mosimann, Käserei
Zürcherhaus, Telefon 034 495 54 24
Sonntag, 14. November, 9.15 Uhr
KUW-Gottesdienst mit Taufen
und Abendmahl (Einzelkelche).
Ge­staltet von Pfr. Felix Scherrer,
Dorli Blaser, Bettina Scherrer und den
Drittklässlern. Ruedi Trauffer, Orgel.
Kein Predigttaxi
Sonntag, 21. November, 9.15 Uhr
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag.
Gestaltet von Pfr. Felix Scherrer und
Ruedi Trauffer Orgel.
Wir gedenken der im letzten Kirchenjahr
verstorbenen Menschen unserer
Kirchgemeinde.
Predigttaxi: Samuel Beer, hinter Ey,
Telefon 034 495 77 30
Freitag, 26. November, 10.00 Uhr
Andacht
im Betagtenheim Altgysmoos
(Pfr. Felix Scherrer)
Sonntag, 28. November, 9.15 Uhr
Gottesdienst zum 1. Advent.
Gestaltet von Pfr. Felix Scherrer
und Daniela Wyss, Orgel. Freundliche
Mitwirkung des Jodlerchors Trub.
Predigttaxi: Christoph Kunz, Dorf,
Telefon 034 495 61 86.
Anschliessend:
ordentliche Kirchgemeinde­
versammlung im Kloster.
Kirchliche Handlungen
Taufen
18. September
Noel Fankhauser, Signau
19. September
Fritz Stefan Beer, Cordast (FR)
Trauungen
18. September: Patrick & Sabrina
Fankhauser-Klossner, Signau
2. Oktober: Adrian & Cornelia
Gsponer-Blaser, Zweisimmen
Beerdigungen
16. September:
Hans Gottlieb Blaser-Bärtschi, geb. 1923,
Längengrund; zuletzt in Biglen
27. September:
Rosa Strahm-Fankhauser, geb. 1934,
Feldheim, zuletzt im Dahlia Lenggen,
Langnau
jugend
Telefon
034 495 50 07
Kirchl. Unterweisung 9. Schuljahr
Kloster Dach, 16.00 bis 17.30 Uhr
Donnerstag, 4. / 11. / 18. / 25. November
Donnerstag, 2. / 9. Dezember
Ausblick 2011
DO, 31. März bis SA, 2. April: Projekttage
SA, 30. April, 8.30 Uhr: Hauptprobe Konf.
SO, 1. Mai, 10.00 Uhr: Konfirmation
Kirchl. Unterweisung 5. Schuljahr
Kloster Dach, 14.50 bis 16.20 Uhr
Dienstag, 2. / 9. / 16. / 23. November
Kirchl. Unterweisung 3. Schuljahr
Kloster Dach
Mittwoch, 3. Nov., 8.30 bis 11.30 Uhr
Dienstag, 9. Nov., 8.30 bis 14.30 Uhr
Mittwoch, 10. Nov., 8.30 bis 11.30 Uhr
Sonntag, 14. Nov., 9.15 Uhr:
Gottesdienst
Sonntagschule (Kinder-Kirche)
KiKi-Treff, sonntags, Kloster, 9.15 Uhr
Sonntag, 7. / 21. November
Sonntag, 5. Dezember
Weihnachtsfeier, SA, 11. Dezember
13.30 Uhr: Hauptprobe in der Kirche
19.30 Uhr: Weihnachtsfeier in der Kirche
KiKi-Treff-Leiterinnen
Alexandra Bickel, Tel. 034 495 57 85
Vreni Kipfer, Tel. 079 245 18 90
Margreth Wüthrich, Tel. 034 495 68 78
Hinweise
Projektierungskredit bewilligt
An der ausserordentlichen Kirch­
gemeindeversammlung vom 17. September haben die Stimmberechtigten den
Projektierungskredit für die Planung der
Sanierung der Kirche in der Höhe von
Fr. 86’000.00 einstimmig gutgeheissen.
Nun ist Architekt Willi Schranz daran,
Handwerker und Firmen für die
Sanierungsarbeiten einzuladen und
den Kostenvoranschlag zu erstellen.
Sobald alle Fakten und Zahlen bekannt
sind und die Finanzierung steht, wird
den Stimmberechtigten an einer der
nächsten Kirchgemeindeversammlungen das Gesamtpaket «Sanierung Kirche
Trub» zur Abstimmung unterbreitet.
Baukommission und Kirchgemeinderat
Benefizkonzert
Samstag, 20. Nov., 20.00 Uhr, Kirche
Das ClarinArt Ensemble (Wenzel Grund,
Eveline Eichenberger und Sven
Bachmann) ist ein innovatives
Klarinetten-Trio mit internationaler
Bühnen­präsenz.
Diesen Frühling haben die drei Musiker
eine CD in der Kirche Trub eingespielt.
Als Dank dafür geben sie ein Konzert
mit Werken von:
– G.F. Händel (1685 –1759)
– W.A. Mozart (1756 –1791)
– L. van Beethoven (1770–1827)
– Joh. Wenth (1745–1801)
Die Kollekte des Konzerts kommt
der Stiftung «Sternschnuppe»,
einem Kinderhilfswerk zugute.
Adväntsmärit Trueb
Seit 2008 führen die Kirchgemeinde und
der Gewerbeverein den «Adväntsmärit
Trueb» durch. Gemeinsam wurde
entschieden, den «Adväntsmärit Trueb»
nicht mehr jährlich, sondern alle zwei
Jahre durchzuführen.
Der nächste «Adväntsmärit Trueb»
findet demnach 2011 statt.
gottesdienste
Predigtautodienst
Wenn Sie zum Gottesdienst abgeholt
werden möchten, rufen Sie bitte bis
samstags, 12.00 Uhr, im Pfarramt an:
Telefon 034 495 51 28.
Freitag, 5. November, 9.30 Uhr
Fiire mit de Chliine
(Ruth Kohler, Beatrice Zürcher).
Sonntag, 7. November, 20.00 Uhr
Abendgottesdienst am Reformationssonntag in der Kirche Trub (Pfr. Felix
Scherrer). Nähere Informationen
auf der Truber Kirchgemeindeseite.
Sonntag, 14. November, 9.15 Uhr
Gottesdienst
(Pfr. Burghard Fischer; Orgel: Walter
Guggisberg; Sigristin: Ruth Wittwer).
Sonntag, 21. November, 9.15 Uhr
Gottesdienst am Ewigkeitssonntag;
wir gedenken der Verstorbenen
(Pfr. Burghard Fischer; Orgel: Walter
Guggisberg; Sigristin: Lotte Beer).
Sonntag, 28. November, 9.15 Uhr
Abendmahlsgottesdienst mit Taufe
(Einzel- und Gemeinschaftskelch)
am 1. Advent (Pfr. Burghard Fischer;
Abendmahlsdienst: Ruth Reber, Regina
Röthlisberger; Orgel: Ruedi Trauffer;
Sigristin: Ruth Wittwer).
Nach dem Gottesdienst findet die
Kirchgemeindeversammlung
in der Kirche statt.
Traktanden siehe Mitteilungen.
Dienstag, 30. November, 10.30 Uhr
Gottesdienst im Pavillon der
Alterssiedlung (Pfr. Burghard Fischer;
Keyboard: Toni Glauser).
kirchliche handlungen
Taufe
12. September:
Corsin Wyss, Kröschenbrunnen.
19. September:
Lorenz Samuel Berger, Trubschachen.
Beerdigungen
1. Oktober: Liseli Fuhrer-Langenegger,
geb. 1919, Trubschachen,
zuletzt in der Heimstätte Bärau.
«Du musst
durch die Nacht
wandern, wenn du
die Morgenröte
sehen
willst.»
Khalil gibran
jugend
Kirchgemeinderat
Gesprächskreis
Donnerstags, Kloster, 20.00 Uhr
18. November
9. Dezember
Altersstubete
Mittwochs, Kloster, 13.30 Uhr
17. November
15. Dezember, bereits ab 11.30 Uhr:
Weihnachtsessen
Alleinstehende Frauen
Freitag, 26. November, im Kloster.
Anmeldung und Auskunft bei:
Trudi Fankhauser, Tel. 034 495 55 55
Fiire mit de Chliine
Am Freitag, dem 5. November, feiern
Ruth Kohler und Beatrice Zürcher um
9.30 Uhr in der Kirche mit den Jüngsten.
Herzlich eingeladen sind Kinder
ab zirka 2 ½ Jahren und ihre Familien.
Eltern singen mit Kindern
6. November: Schulhaus Horben,
Eggiwil; 13., 20. November: Pfarrhaus
Trubschachen, jeweils 9.30–10.20 Uhr.
Fröhliches Singen und Tanzen macht
Spass und fördert die Entwicklung der
Kinder. Wir zaubern Musik aus Flaschen,
bringen Töpfe zum Klingen, reiten zu
Kiki-Lager 2010 zum Thema «Tipi, Mokassin und Co. mit Kiki»
Versen auf den Knien, begrüssen singend
und tanzend den Winter. Der Kurs wird
von den Kirchgemeinden Eggiwil, Trub
und Trubschachen gemeinsam durch­
geführt. Kostenbeitrag: pro Mal und pro
Familie Fr. 5.–. Die Kurse werden geleitet
von Sonja Herrmann, Burgdorf.
Kinderkirche
Die Kinderkirche trifft sich am Samstag,
dem 6. November, um 14.00 Uhr
beim Pfarrhaus. Herzlich grüsst das
Kiki-Team: Vroni Kunz und Beat Wittwer.
senioren
Traktanden:
1. Genehmigung des Protokolls
der Kirchgemeindeversammlung
vom 30.5.2010.
2.Wahl von zwei Mitgliedern des
Kirchgemeinderates: Wiederwahl:
Daniel Haldemann, Mühle,
Amtszeit bis 31.12.2014; Neuwahl:
Christine Gerber, Obere Wegmattes­
trasse 7, Amtszeit bis 31.12.2014.
3.Budget 2011 und Festsetzen
der Steueranlage.
4.Beschluss eines Kredites von
Fr. 120.000.– für die Dachsanierung
Pfarrhaus inkl. Solarerneuerung.
5. Verschiedenes.
Der Kirchgemeinderat
Gesprächskreis 60plus
Der Gesprächskreis trifft sich
am Freitag, dem 19. November,
um 14.30 Uhr im Pfarrhaus.
Krippenfigurenkurs
Der Krippenfigurenkurs trifft sich im
Pfarrhaus an folgenden Terminen, jeweils ab 19.00 Uhr: 3. und 17. November.
Gottesdienst
im Pavillon der Alterssiedlung
Dienstag, den 30. November,
von 10.30 Uhr bis 11.15 Uhr, sind die
Frauen und Männer der Alterssiedlung
und des Dorfes herzlich zum Gottesdienst im Pavillon der Alterssiedlung
eingeladen (mit Toni Glauser, Keyboard,
und Pfr. Burghard Fischer).
Anmeldung zum Mittagessen am
Dienstag: Am Montagabend in der Zeit
von 19.30 bis 20.30 Uhr bei Sandra
Eichenberger, Telefon 034 495 64 40
Besucherdiensttreffen
Der Besucherdienst trifft sich am
Mittwoch, dem 17. November,
um 15.00 Uhr im Pfarrhaus.
bzw. 077 423 29 87.
impuls
«Während vieler Jahre bin ich gereist und
habe gesehen, wie sehr die Menschen
nach Wahrheit suchen. Doch zu meiner
grossen Enttäuschung fand ich viele, die
zwar an spirituellen Fragen interessiert
waren, doch nur intellektuell über den
Glauben argumentierten und diskutierten. Aber wir brauchen den Intellekt nicht
so sehr, wenn wir Gott suchen oder um
Spiritualität zu erlangen, sondern wir
müssen dafür unser Herz stimmen.»
Seniorennachmittage
Der Gemeinnützige Verein Trubschachen
lädt ein zu Seniorennachmittagen
(Beginn: 13.30 Uhr in der Mehrzweck­
anlage Trubschachen; wer gerne abgeholt
werden möchte, meldet sich zwischen
11.00 Uhr und 12.00 Uhr beim entsprechenden Fahrdienst):
Donnerstag, 11. November:
Wir starten mit Lotto spielen; Fahrdienst:
Ursula Wingeier, Telefon 034 495 52 47.
Donnerstag, 25. November:
Tischset basteln; Fahrdienst: Christine
Haldemann, Telefon 034 495 51 21.
Gesund und wohl durch’s Alter gehen
Die Fusspflege für Trubschachen / Trub
und Umgebung bietet ihre Dienste an folgenden Terminen an: 2. bis 4. November;
Ort: Zentrum Alterssiedlung; Podologin:
Cornelia Beutler. Für die Anmeldung
wenden Sie sich bitte an: Susanne
Wüthrich, Telefon 034 495 58 31.
mitteilungen
Kalenderbestellungen
Haben Sie Interesse am neuen
«Neukirchener Kalender» oder an den
«Losungen» für das Jahr 2011?
Für die Kalenderbestellung genügt
ein Anruf bei Pfr. Burghard Fischer:
Telefon 034 495 51 28.
Kirchgemeindeversammlung
Sonntag, 28. November, in der Kirche
Trubschachen. Zur Versammlung, die im
Anschluss an den Gottesdienst stattfindet, sind alle stimmberechtigten Frauen
und Männer unserer Kirchgemeinde
herzlich eingeladen.
Abwesenheit des Ortspfarrers
8. bis 12. November (Weiterbildung)
Vom 8. bis und mit 16. November ist im
Fall einer Beerdigung Pfr. Felix Scherrer,
Trub, zuständig, Telefon 034 495 53 19.
Für die Festlegung des Beerdigungs­
termins ist immer auch die Gemeindeverwaltung Trubschachen zu
kontaktieren, Telefon 034 495 51 55.
Hazrat inayat khan
16
Oberemmental | NOVEMBER 2010
Kirchgemeinde LAUPERSWIL
Kirchgemeinde EGGIWIL
Kirchgemeindepräsident: Niklaus Lüthi, Telefon 034 496 87 21
Sekretariat: Karin Niffenegger, Telefon 034 402 72 86
Pfarramt:
Raphael Molina, Telefon 034 496 74 24
Martin Benteli, Telefon 034 496 52 75
KUW-Unterrichtende:
Roland Langenegger, Telefon 034 496 66 77
Elisabeth Müller, Telefon 041 484 27 57
Kirchgemeindepräsidentin: Therese Wermuth-Burger, Telefon 034 491 16 80
Sekretariat: Esther Waltert-Moor, Telefon 034 491 11 05
Pfarramt: Ueli Schürch, Telefon 034 491 11 21
Marc Lauper, Telefon 034 491 24 46
Meldungen für reformiert. an U. Schürch
E-Mail: ulrich.schuerch@bluewin.ch
www.kirche-eggiwil.ch
gottesdienste
kirchliche handlungEN
Kinder und Jugend
gottesdienste
Dienstag, 2. November, 10.00 Uhr
Andacht im dahlia Zollbrück
gestaltet von Pfarrerin Annemarie Beer.
Trauungen
4. September: Susann-Karin und
Christoph Pfäffli-Rüegsegger, Ebnit 474,
Zollbrück.
11. September: Joëlle und Martin
Flükiger-Streit, Dorfstrasse 27, Lützelflüh.
11. September: Manuela und Philipp
Keller-Bichsel, Ahornstrasse 11, Bowil.
Kindernachmittag
Am Mittwoch, 24. November
von 13.30 bis 16.00 Uhr findet der
Kindernachmittag statt.
Wir backen zusammen Güetzi
und Lebkuchen.
Alle Kinder von 4- bis zirka 10-jährig
sind dazu herzlich eingeladen.
Wir freuen uns, mit den Kindern zu
backen.
Anmeldungen nimmt bis Samstag,
20. November Karin Niffenegger,
Telefon 034 402 72 86, entgegen.
Sonntag, 7. November. 9.30 Uhr
Gottesdienst in Signau.
Wir laden die Eggiwiler ein, den Gottesdienst in Signau zu besuchen.
Kein Gottesdienst im Eggiwil
senioren
Ewigkeitssonntag,
21. November, 20.15 Uhr
Abendmusik in der Kirche Eggiwil
mit Benjamin Heim (Violoncello)
und Ursula Heim (Orgel und Spinett).
Weitere Angaben unter Veranstaltungen
Sonntag, 7. November, 9.30 Uhr
KUW II – Gottesdienst
gestaltet von Pfarrer Martin Benteli
und Roland Langenegger.
Mit Kinderhütedienst im Pfarrhaus.
Sonntag, 14. November, 9.30 Uhr
(Sonntag der verfolgten Kirchen)
Gottesdienst mit Taufe
gestaltet von Pfarrer Raphael Molina.
Musikalisch umrahmt vom Jodlerterzett
Edith Rentsch.
Im Anschluss an den Gottesdienst
findet die ordentliche Kirchgemeindeversammlung statt, wozu alle stimmberechtigten Personen herzlich eingeladen
sind. (Die Einladung mit den Traktanden
wurde im Anzeiger Oberes Emmental
vom 7. und 14. Oktober 2010 publiziert.
Dienstag, 16. November, 10.00 Uhr
Andacht mit Abendmahl
im dahlia Zollbrück
gestaltet von Pfarrer Martin Benteli.
Ewigkeitssonntag,
21. November, 9.30 Uhr
Gottesdienst gestaltet von den beiden
Pfarrpersonen Martin Benteli und
Raphael Molina.
Musikalisch umrahmt durch den
Kirchenchor Lauperswil-Lützelflüh.
Die beiden Pfarrpersonen laden Sie
herzlich ein, diesen Gottesdienst im
Gedenken an die Verstorbenen und in
Dankbarkeit für ihr Mit-uns-Sein,
zusammen mit den Angehörigen zu feiern.
Mit Kinderhütedienst im Pfarrhaus.
Predigtfahrdienst: Anmeldungen nimmt
bis Samstagabend Christine Badertscher,
Telefon 034 496 76 57, entgegen.
Sonntag, 28. November, 9.30 Uhr
Singgottesdienst zum 1. Advent
gestaltet von Pfarrer Martin Benteli.
Musikalisch umrahmt von den «ChiucheÖrgeler».
Dienstag, 30. November, 10.00 Uhr
Andacht im dahlia Zollbrück
gestaltet von Pfarrer Raphael Molina.
Die Welt um uns
ist so bunt und
lebendig, wie wir
sie machen.
P.H.Stevens
Taufen
4. September: Tobias Flükiger,
Dorfstrasse 27, Lützelflüh.
5. September: Tamina Aeschlimann,
Untere Schwand, Emmenmatt.
5. September: Lena Cornelia Rauber,
Kährgässli 15, Zollbrück.
26. September: Larina Maria
Langenegger, Hausmatte 37, Lauperswil.
Beerdigung
23. September: Werner Rudolf
Klopfstein, 1931, Lenggen 598, Langnau.
veranstaltungen
Gebetsabend
Jeden Samstag um 20.00 Uhr in der
Pfrundscheuer Lauperswil. Besucher/innen sind herzlich willkommen!
Zusammenkunft Besucherdienst
Am Freitag, 26. November
um 15.00 Uhr im Restaurant Sternen
Neumühle.
Auch neue Besucher/innen sind
herzlich willkommen!
Seniorentreffen
Am Dienstag, 9. November
um 13.30 Uhr findet im Tea-Room
Liechti in Zollbrück ein Seniorentreffen
statt.
Wir freuen uns auf das Singen, Plaudern,
ein Zvieri und gemütliches Beisammensein. Der Nachmittag wird durch ein
Zitternspiel bereichert.
Altersbegrenzung gibt es keine. «Wär
cha u ma isch härzlech wiukomme!»
Wer ein «Gratis-Taxi» braucht oder
Fragen hat, soll uns bitte anrufen.
Sonntag, 28. November, 9.30 Uhr
Gottesdienst mit Pfr. Markus Zbinden,
Krattigen (ehemals Schangnau); an­
schliessend Kirchgemeindeversammlung
(siehe unter Veranstaltungen)
Kinder
Dienstag, 9. November, 13.15 Uhr
Kindergottesdienst auf Siehen
Mitteilungen
Dienstag, 23. November, 13.15 Uhr
Kindergottesdienst auf Siehen
Einander begegnen
Kirchgemeinde Eggiwil
FroueGgaffee
«Blueme-Chränzli»
Frauen jeden Alters,
mit oder ohne Kinder,
sind herzlich willkommen!
Am 2. November
zwischen 9.00 und 11.00 Uhr im
Kirchgemeinderaum Eggiwil.
Ds Froue-Ggaffee-Team
Freitag, 5. November, 20.00 Uhr
Konzert mit dem Frauenvokalensemble
les sirènes im Gasthof Bären, Eggiwil.
Veranstalter:
Team Jugend- und Volksbibliothek Eggiwil.
Eintritt: Fr. 25.– (Erwachsene),
Fr. 15.– (Lehrlinge, Studenten).
Vorverkauf: Telefon 034 491 10 19 (Mader)
oder: bibliothek.eggiwil@gmx.ch
Sonntag, 14. November, 9.30 Uhr
Sonntagsschule Dorf und Horben
Sonntag, 28. November, 9.30 Uhr
Sonntagsschule Dorf und Horben
– Samstag, 30. Oktober
Wickel-Kurs (bei Erkältungen)
Zeit: von 13.00 bis 17.00 Uhr
Ort: im Pavillon beim Schulhaus
Lauperswil.
Kursleitung: Dipl. Masseurin,
Wickelfachfrau, Hebamme.
Anmeldung, möglichst sofort, bei
Frau R. Gerber, Telefon 034 496 66 06.
Achtung: Die Platzzahl ist beschränkt!
– Dienstag, 30. November Adventsfeier
im Ofehüsi bei der Familie Erhard,
Fuhren in Emmenmatt.
Beginn ist um 13.30 Uhr.
Wir freuen uns auf «ds zäme lache,
plöiderle us luschtig ds ha»!
Ewigkeitssonntag,
21. November, 9. 30 Uhr
Gottesdienst mit Pfr. Ueli Schürch und der
Flötengruppe von Doris Rüegsegger
Renate Hadorn, Tel. 034 496 78 36
Heidi Schenk, Tel. 034 496 80 24
Anna Langenegger, Tel. 034 402 77 44
Landfrauen
Die Landfrauen laden alle
(auch Nichtmitglieder) für folgende
Anlässe herzlich ein:
– Donnerstag, 4. November
schenken wir in sämtlichen
Schulhäusern der Gemeinde die
beliebte Pausenmilch aus.
Sonntag, 14. November, 13.15 Uhr
Hochwacht-Predigt durchgeführt von
der Kirchgemeinde Eggiwil mir Pfr. Marc
Lauper (nähere Angaben im Anzeiger)
veranstaltungen
Jugend
KUW 9. Klasse, nur Gruppe A
Dienstag, 2. November, 15.45–17.15 Uhr
KUW 7. Klasse, Gruppe A
Mittwoch, 3. November, 13.30–15.00 Uhr
Aktion Weihnachtspäckli
Für Rüderswil bereits eine Tradition,
neu macht auch Lauperswil mit!
Mit der Aktion «Weihnachtspäckli» der
Christlichen Ostmission bringen Sie
mit einem Weihnachtspäckli Freude und
Hilfe in den düsteren Alltag eines Kindes
oder einer Not leidenden Person in den
Ländern Osteuropas. Das Paket für Kinder (Wert zirka Fr. 25.–) kann enthalten:
Schreibzeug, Süssigkeiten, Hygiene­
artikel und neuwertiges Spielzeug.
Das Paket für Erwachsene kann mit
halt­baren Lebensmitteln, Hygiene­
artikeln und Schreibzeug bis 5 kg
schwer gefüllt werden.
Detaillierte Angaben finden Sie unter
www.weihnachtspaeckli.ch.
Sammeltag ist Samstag,
13. November 2010 von 9.00 bis
16.00 Uhr in der Kirche Rüderswil!
Gerne dürfen die Lauperswiler auch den
gleichzeitig geöffneten Basar sowie die
«Kaffee-Stube» in der Pfrundscheune
Rüderswil besuchen!
(Mehr zum Basar finden Sie unter der
Kirchgemeinde Rüderswil.)
Herzlichen Dank fürs Mitmachen!
Kirchgemeinderat Lauperswil
Kirchgemeinderat Rüderswil
KUW 8. Klasse, Gruppe A
Mittwoch, 3. November, 15.30–17.00 Uhr
KUW 9. Klasse, Gruppe A
Dienstag, 9. November, 15.45–17.15 Uhr
KUW 9. Klasse, Gruppe B
Dienstag, 9. November, 15.45–17.15 Uhr
KUW 7. Klasse, Gruppe B
Mittwoch, 10. November, 13.30–15.00 Uhr
KUW 8. Klasse, Gruppe B
Mittwoch, 10. November, 15.30–17.00 Uhr
KUW 9. Klasse, Gruppe A
Dienstag, 16. November, 15.45–17.15 Uhr
KUW 9. Klasse, Gruppe B
Dienstag, 16. November, 15.45–17.15 Uhr
KUW 9. Klasse, Gruppe A
Dienstag, 23. November, 15.45–17.15 Uhr
KUW 9. Klasse, Gruppe B
Dienstag, 23. November, 15.45–17.15 Uhr
KUW
7. Klasse, Gruppe A
swiss-image.ch
Mittwoch, 24. November, 13.30–15.00 Uhr
KUW 8. Klasse, Gruppe A
Mittwoch, 24. November, 15.30–17.00 Uhr
KUW 9. Klasse, nur Gruppe B
Dienstag, 30. November, 15.45–17.15 Uhr
KUW 5. Klasse, Gruppe A
Mittwoch, 1. Dezember, 13.30–15.30 Uhr
KUW 5. Klasse, Gruppe B
Mittwoch, 1. Dezember, 16.00–18.00 Uhr
Mittwoch, 10. November, 9.00 Uhr
Eltern-Kind-Singen mit Simone Schefer
im Singsaal des Dorfschulhauses Eggiwil.
Fröhliches Singen, Musizieren und Tanzen
für Mütter, Väter und ihre Kleinkinder
im Alter von zwei bis vier Jahren.
Besonders für kleine Kinder sind erste
Erfahrungen mit Musik sehr wertvoll. Wir
spielen auf verschiedenen Instrumenten,
lernen Versli und bewegen uns spielerisch
zu alten und neuen Kinderliedern.
Simone Schefer und das Team der
Jugend- und Volksbiliothek Eggiwil freuen
sich auf viele Interessierte.
Dienstag, 16. November
Erwachsenenbildung:
Adventskränze herstellen – von
konventionell bis ausgefallen.
Mit Kathrin Salzmann, wo Sie auch weitere
Informationen erhalten:
Heidbühl, Eggiwil, Telefon 034 491 20 30.
Mittwoch, 17. November, 13.30 Uhr
Kirchgemeindenachmittag mit
Michael Knol im Kirchgemeinderaum
des Dorfschulhauses.
Michael Knol wird uns aus der Geschichte
des Jakobsweges erzählen. Der JakobsPilgerweg zieht sich wie ein Netz durch
ganz Europa und hat im nordspanischen
Santiago de Compostela sein Ziel.
Michael Knol wird seine Erlebnisse und
Erfahrungen mit Dias illustrieren.
Zum Kirchgemeindenachmittag sind alle,
Jung und Alt, herzlich eingeladen.
17
Oberemmental | NOVEMBER 2010 Kirchgemeinde RÜDERSWIL
Kirchgemeindepräsidentin: Ruth Blaser, 3439 Ranflüh, Telefon 034 496 84 83
Sekretariat / Reservation Pfrundscheune: Leni Kernen-Maurer, Telefon 034 496 84 18
Pfarramt: Lorenz Schilt, Telefon 034 496 73 48
Sigristen: Hansueli und Maria Hertig, Telefon 034 496 79 72
www.kircheruederswil.ch
Donnerstag, 18., Freitag, 19.,
und Samstag, 20. November
Fusspflege im Alterszentrum Eggiwil.
Anmeldung bei Christine Mader,
Telefon 034 491 10 19.
Sonntag, 21. November, 20.15 Uhr
Abendmusik in der Kirche Eggiwil:
«… du hast meine Klage in Tanz
verwandelt»
Benjamin Heim, Violoncello
Ursula Heim, Orgel und Spinett
«… du hast meine Klage in Tanz ver­
wandelt.» Mit diesem Wort aus Psalm 30
laden wir zur Abendmusik 2010 zum
Totensonntag in der Kirche Eggiwil ein.
Ausgehend vom Totensonntag wird
uns die Musik von der (Toten-)Klage wegtragen und zum Tanz des Lebens hin­
führen. Erklingen wird ein abwechslungsreiches Programm mit Musik aus
verschiedenen Epochen von B. de Boismortier, J. S. Bach, Chr. Schaffrath,
N. Lemmens und T. Hellbach.
Kirchgemeinde vorgeschlagen. Der Sitz
von Frau Therese Wermuth bleibt vakant.
4. Verschiedenes
Angaben zum Budget können vom 16. bis
26. November beim Kassier, Martin
Wegmüller, Beisatz, eingesehen werden.
Voranmeldung unter Tel. 034 491 16 88.
reformiert
und
Regierungsstatthalteramt
Freiwilliger Beitrag für «reformiert.»
Monat für Monat finden Sie «reformiert.»
in Ihrem Briefkasten. Die Zeitung bringt
nebst Hinweisen zu den kirchlichen und
lokalen Veranstaltungen hier im Eggiwil
anregenden Lesestoff zu Themen rund um
Gesellschaft und Kirche, Politik und Kultur.
Dass Sie «reformiert.» lesen, freut uns.
Mit dem beiliegenden Einzahlungsschein
können Sie die Kosten für die Verteilung
der Zeitschrift in unserer Kirchgemeinde
mittragen. Für eine Unterstützung
von ungefähr Fr. 20.– danken wir herzlich.
gottesdienste
Dienstag, 2. November, 10.00 Uhr
Andacht im dahlia Zollbrück
(Pfrn. Annemarie Beer)
Sonntag, 7. November, 9.30 Uhr
Gottesdienst (Pfr. Lorenz Schilt).
Mitwirkung der Jugendmusik Rüderswil.
Sonntag, 14. November, 9.30 Uhr
Gottesdienst zum Tag der Völker
(Pfr. Lorenz Schilt).
Sonntag, 14. November, 19.30 Uhr
Andacht im Alters- u. Pflegeheim
Dändlikerhaus, Ranflüh (Pfr. Lorenz Schilt)
Dienstag, 16. November, 10.00 Uhr
Andacht im dahlia Zollbrück
(Pfr. Martin Benteli)
Sonntag, 21. November, 9.30 Uhr
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag
mit Abendmahl
(Pfr. Lorenz Schilt und Konfirmanden).
Anschliessend
Kirchgemeindeversammlung.
Im September
Sonntag, 28. November, 20.00 Uhr
Abend-Gottesdienst zum 1. Advent
(Pfr. Stephan Bieri, Lützelflüh).
Mitwirkung der Trachtengruppe
Schwanden.
Taufe
19. September: Melanie Zürcher,
Pfaffenmooshubel, Eggiwil
Dienstag, 30. November, 10.00 Uhr
Andacht im dahlia Zollbrück
(Pfr. Raphael Molina)
kirchliche
handlungen
und
Regierungsstatthalteramt
Beerdigung
1. September: Anna DuisenbergKilchenmann, geb. 1923, Volketswil
«Freut euch, dass eure Namen im Himmel
Lukas 10,20
geschrieben sind.»
Sonntagsschule in Ranflüh (Schulhaus):
Diese Daten werden im Anzeiger
publiziert. Auskunft erteilen: Christine
und Ernst Tanner, Telefon 034 496 81 05.
Jugend
Wir gratulieren
Wir freuen uns, an der Abendmusik
die Organistin Ursula Heim und den
Cellisten Benjamin Heim bei uns
begrüssen zu dürfen.
Ursula Heim ist Kantorin an der Pauluskirche Bern, tritt als Solistin an der Orgel
oder am Cembalo auf und unterrichtet
an der Musikschule Münsingen.
Benjamin Heim tritt als Solist mit verschiedenen Orchestern auf, musiziert
in Kammermusik-Ensembles und unterrichtet an der Musikschule Langenthal.
Der Eintritt ist frei, für die Deckung
der Konzertkosten bitten wir um eine
Ueli Schürch
Kollekte. Sonntag, 28. November
nach dem Gottesdienst in der Kirche
Ordentliche
Kirchgemeindeversammlung
Traktanden
1. Protokoll vom 20. Juni 2010
2. Budget 2011 und Steueransatz
Aufwand: Fr. 515’200.–
Ertrag: Fr. 278’700.–
Aufwandüberschuss: Fr. 236’500.–
Dieser grosse Aufwandüberschuss ist
darauf zurückzuführen, dass im Voranschlag 2011 neben den harmonisierten
Abschreibungen von Fr. 32’000.–
auch ausserordentliche, zusätzliche
Abschreibungen von Fr. 205’000.– vorgesehen sind. Diese zusätzlichen Abschreibungen sind eine rein buchhalterische Angelegenheit und dienen dazu,
das hohe Eigenkapital herabzusetzen.
3. Wahlen:
Präsidentin des Kirchgemeinderates
Infolge Demission von Frau Therese Wermuth, Kapf, wird Frau Ruth Salzmann,
Längfeldhubel, Eggiwil, als neue Präsidentin des Kirchgemeinderates und der
Zum 85. Geburtstag
16. November:
Martha Rüegsegger-Brunner, Stockern
18. November:
Ernst Aebersold, Alterszentrum Eggiwil
Zum 80. Geburtstag
16. November: Fritz Kunz-Gerber, Ey
Zum 75. Geburtstag
4. November: Fritz Fankhauser-Stettler,
Obere Stürlern
«Trübe Tage werden gegen Abend,
wenn die Sonne hinabsteigt, heller;
auch manches Leben
erfährt diese Begnadigung.» Moritz Heimann, 1868–1925
Wir gratulieren der Jubilarin und den
Jubilaren herzlich zum Geburtstag und
wünschen Gottes Segen.
Möge noch mancher Sonnenuntergang
Herzen und Sinne erfreuen und aufbauen.
«Die Seele
ist ein kleiner Funke
vom göttlichen
Glanz»
Jizchak Abarbanel, 1437–1506
Rückblick Konflager Estavaver-le-Lac
26 Schülerinnen und Schüler machten
sich am 22. September 2010 auf den Weg
ins Konfirmationslager. Der Weg führte
uns nach Montet FR, einem Schulungsund Begegnungszentrum der Fokolar­
bewegung. Das sonnige Wetter lud uns in
Neuenburg zum Verweilen am See ein.
Bald darauf führte uns ein kleines Kursschiff in den Hafen des mittelalterlichen
Städtchens Estavayer-le-Lac. Nun ging es
zu Fuss weiter bis nach Montet. Der Weg
führte durch schöne Wälder und Wiesen.
Wir beschäftigten uns mit den Grund­
zügen von Lebens- und Glaubensgemeinschaften (Regeln, Aufgaben, Gebeten,
Freizeit). Der eigentliche Abschluss
geschah im Gottesdienst des darauf­
folgenden Sonntages in der Kirche
Rüderswil. Die Leiterinnen und Leiter
haben vorzügliche Arbeit geleistet.
Für ihren Einsatz und ihr Engagement
L. Schilt, Pfr.
danke ich ganz herzlich.
Wald-Werk
Samstag, 27. November,
10.00 – 15.00 Uhr
Ein Morgen – Mittag im Wald für
Schulkinder. Mit Geschichten, Kochen,
Essen, Basteln und Spielen.
Treffpunkt und Abschluss beim
Schulhaus Ranflüh.
Versicherung ist Sache der Eltern.
Informationen und Anmeldung bis am
Mittwoch, 24. November 2010 bei:
Barbara Schröder, Zollbrückstrasse 25,
3439 Ranflüh, Telefon 034 496 50 81
Für jeden von uns
hat Gott eine himmlische
Bahn bestimmt,
auf der sich der Stern
unserer Freiheit bewegt,
wenn er sich dem überlässt,
der ihn geschaffen hat.
Chiara Lubich
Samstag, 19. November, 19.00 Uhr
«Zäme singe» findet neu ein Mal pro
Monat in der Kirche Rüderswil statt.
Wir singen gemeinsam schöne Lieder,
auch aus dem Kirchengesangsbuch.
Willkommen sind jung und alt, klein und
gross, einfach alle! Wir möchten
verschiedene Generationen verbinden
und einfach zusammen Freude haben.
Auskunft erteilt:
Barbara Schröder, Telefon 034 496 50 81
Susanne Stalder, Telefon 034 496 85 56
Montag, 29. November, 13.30 Uhr
Basarhandarbeiten
in der Pfrundscheune
kirchliche handlungen
Mitteilungen
Taufen
26. September:
Emilie Rose Stalder, Hinter Aeschli 65a
3. Oktober:
Lena Schneider, Oberdorf, Schwanden
Trauung
2. Oktober: Christine und Daniel ZauggMoosberger, Oberdorf 290, Rüderswil
Beerdigungen
3. September: Fritz Leuenberger,
geb. 1931, Rüderswil, mit Aufenthalt
im Alterszentrum Sumiswald.
8. September: Emma Jenni, geb. 1923,
Lauperswil, mit Aufenthalt
im dahlia Lenggen, Langnau.
veranstaltungen
05.
Samstag, 6. und 27. November,
jeweils 14.30 – 16.30 Uhr
in der Pfrundscheune Rüderswil
Kurs mit Frau Uta Ungerer
zum Thema: Abschied gestalten
Wir lernen die Bedeutung individueller
und gemeinschaftlicher Trauerrituale kennen, die uns bei wichtigen Übergängen
unseres Lebens begleiten. Rituale haben
eine heilsame Wirkung, weil sie in Zeiten
der Verunsicherung Halt und Orien­tierung
bieten können. Sie unterstützen die
Verarbeitung und begleiten den Trauerprozess. Am 27. November wird die Steinbildhauerin Frau Lilian H. Zürcher aus
Schüpbach den Kurs mitgestalten.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.
Donnerstag, 4. November, 13.30 Uhr
Altersnachmittag
im Restaurant zur Brücke, Zollbrück.
Samstag, 13. November,
9.00 – 16.00 Uhr
Basar in der Pfrundscheune,
gleichzeitig Aktion Weihnachtspäckli,
Annahme der Päckli in der Kirche.
Nähere Angaben unter Mitteilungen!
Sonntag, 21. November 2010
Ordentliche Kirchgemeinde­
versammlung im Anschluss an den
Gottesdienst.
Traktanden:
1. Genehmigung des Protokolls der
ordentlichen KGV vom 6.6.2010
2.Genehmigung des Budget 2011 und
Festsetzung der Kirchensteueranlage
3.Genehmigung Verpflichtungskredit
Sanierung Kirchenglocken
4.Wahlen:
a) Wahl in den Kirchgemeinderat
b) Wiederwahl Rechnungsrevisorin
5.Orientierung des Kirchgemeinderates
– Verpflichtungskreditabrechnung
2. Etappe Dachsanierung Pfrundscheune
– Verpflichtungskreditabrechnung
Pfarrhauskauf
6.Verschiedenes
Basar
Die «Basar-Frauen», laden am Samstag,
dem 13. November, 9 – 16 Uhr, in die
Pfrundscheune ein. Verschiedene Handarbeiten, Kränze, Adventsdekorationen,
Karten und Backwaren werden verkauft.
Die «Cafeteria» bietet Gelegenheit zu einem gemütlichen «Schwatz» bei Kaffee/
Tee, Kuchen, Sandwich oder Sie geniessen über den Mittag eine heisse Suppe!
Der Erlös aus dem Verkauf wird vorgesehen für die Gestaltung mit Topfpflanzen
um die Kirche und Pfrundscheune.
Backwarenspenden nehmen wir dankbar
entgegen. Sie können am Samstag ab
9 Uhr in der Pfrundscheune abgegeben
werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch
und danken für die damit geleistete
Unterstützung.
Ein herzliches Dankeschön an alle
«Basar-Frauen» für die Arbeit während
des ganzen Jahres.
Aktion Weihnachtspäckli
Dieses Jahr beteiligt sich auch die
Kirchgemeinde Lauperswil!
Die Aktion «Weihnachtspäckli» der
Christlichen Ostmission ist bereits eine
Tradition in unserer Kirchgemeinde.
Mit einem Weihnachtspäckli bringen Sie
Freude und Hilfe in den düsteren Alltag
eines Kindes oder einer Not leidenden
Person in diesen Ländern. Das Paket für
Kinder (Wert zirka Fr. 25.–) kann enthalten: Schreibzeug, Süssigkeiten, Hygieneartikel und neuwertiges Spielzeug. Das
Paket für Erwachsene kann mit halt­
baren Lebensmitteln, Hygieneartikeln
und Schreibzeug bis 5 kg schwer gefüllt
werden. Detaillierte Angaben finden Sie
unter www.weihnachtspaeckli.ch.
Sammeltag: Samstag, 13. November,
Abgabe in der Kirche, während
des Basars, 9 – 16 Uhr
Herzlichen Dank fürs Mitmachen!
Kirchgemeinderat Lauperswil
Kirchgemeinderat Rüderswil
18 Oberemmental | NOVEMBER 2010
Kirchgemeinde SIGNAU
Kirchgemeindepräsidentin: Therese Sallin, Telefon 034 497 23 34
Kirchgemeindesekretärin: Christine Hirschi, Telefon 034 497 18 78
Pfarramt:
Stephan Haldemann, Telefon 034 497 11 63, E-Mail pfarramt-signau@bluewin.ch
Lukas Schwyn, Telefon 078 888 25 01, E-Mail lukas.schwyn@bluewin.ch
www.kirchgemeinde-signau.ch
gottesdienste
jugend
senioren
Sonntag, 31. Oktober
Kein Gottesdienst – Wir verweisen
auf die Feier anlässlich des Kirchlichen
Bezirksfestes in Rüegsau
Sonntag, 7. November, 9.30 Uhr
Gottesdienst
zum Reformationssonntag
mit Pfr. Lukas Schwyn
Anschliessend: Kirchenkaffee
20.00 Uhr
Filialgottesdienst
im Schulhaus Häleschwand
Freitag, 12. November, 10.00 Uhr
Wärchtigs-Andacht
in der Alterssiedlung Signau
Sonntag, 14. November, 9.30 Uhr
KUW-Start-Gottesdienst
mit Pfr. Stephan Haldemann
und KUW-Mitarbeiterin Silvia Zaugg
Sonntag, 21. November, 9.30 Uhr
Gottesdienst zum Ewigkeitssonntag
mit Pfr. Stephan Haldemann
Musikalische Mitwirkung
Wir gedenken der in diesem Kirchenjahr
verstorbenen Gemeindeglieder.
Samstag, 27. November, 20.00 Uhr
Konzert im Advent
der Musikgesellschaft Schüpbach
(mit Besinnung von Pfr. Stephan Haldemann)
Sonntag, 28. November, 14.00 Uhr
Konzert im Advent
der Musikgesellschaft Schüpbach
(mit Besinnung von Pfr. Stephan Haldemann)
Dienstag, 30. November, 19.30 Uhr
«E Schtung im Liecht» mit Musik,
Liedern und einer Adventsgeschichte;
Leitung: Pfr. Stephan Haldemann.
Freitag, 3. Dezember, 10.00 Uhr
Wärchtigs-Andacht
in der Alterssiedlung Signau
Sonntag, 5. Dezember, 9.30 Uhr
Gottesdienst zum 2. Advent
mit Pfr. Stephan Haldemann
Anschliessend: Ordentliche
Kirchgemeindeversammlung
20.00 Uhr
Filialgottesdienst
im Schulhaus Häleschwand
Die Seele
hätte keinen
Regenbogen,
wenn die Augen
keine Tränen
hätten.
John Vance Cheney,
amerikanischer Dichter
Sonntagschule Höhe
Die Sonntagschule auf der Höhe findet
ungefähr alle 14 Tage (ausser während
der Schulferien) statt. Sie beginnt um
9.15 Uhr und dauert zirka eine Stunde.
Die Kleineren treffen sich in der Käserei
(im ehemaligen Kindergarten),
während die Grösseren im Schulhaus
zusammen kommen.
Die weiteren Daten für 2010:
– 7./ 14./ 21./ 28. November
– 5./ 11. Dezember (Weihnachtsfeier)
Kirchliche Unterweisung – KUW
– KUW-Startgottesdienst: Sonntag,
14. November, 9.30 Uhr findet in der
Kirche Signau der KUW-Startgottesdienst für die neuen Erstklässler statt,
mit welchem ihr kirchlicher Unterricht
«z’grächtem» anfängt.
Wer die Anmeldung zum kirchlichen
Unterricht noch nicht abgegeben
oder geschickt hat, wird gebeten,
diese an den Startgottesdienst mitzubringen. (Eventuelle Rückfragen an
Therese Sallin, Telefon 034 497 23 34).
– KUW 6: Freitag, 5. November findet
der sogenannte KUW-Tag für die
6.-klässler statt. Die betreffenden
KUW-ler, welche in diesem Unterrichtsblock unsere Kirche, die Kirchgemeinde und nicht zuletzt auch das Kirchenjahr näher kennenlernen dürfen,
sind mit einem Brief bereits über Ort
und Zeiten informiert worden.
Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen und spannenden Tag!
– KUW 7: Gemäss unserem KUW-Modell
findet der Kirchliche Unterricht in
der 7. Klasse während des 2. Quartals
(das heisst also zwischen Herbst- und
Weihnachtsferien) statt. In den geplanten sechs Doppellektionen steht das
Thema «Unser Glaube» auf dem Programm, wo es vor allem darum geht,
aufzuzeigen, dass dieser Glaube nicht
etwas «kopflastiges», «weltfremdes»
oder gar «langweiliges» ist, sondern
manchmal auch überraschend und so
ganz anders in unser Leben und
Zusammenleben hineinspielt.
Der Unterricht findet im Pfarrstöckli
Signau neben dem Pfarrhaus statt, und
zwar jeweils Donnerstag, 4./11./18./
25.11./2./16.12.;
Realklasse 13.15 – 14.45 Uhr,
Sekklasse 15.15 – 16.45 Uhr.
«Chilche-Basar»
Freitag, 19. November, ab 13.30 Uhr
im Pfarrstöckli Signau
– Adventskränze und -gestecke
– Backwaren
– Handarbeiten
– Photokarten
– Kafi-Schtube
Freundlich laden ein:
Landfrauenverein, «Aabehöck»-Frauen,
Kirchgemeinderat und Pfarramt Signau
Altersnachmittag
Bereits steht der zweite Altersnachmittag
dieses Winterhalbjahres vor der Türe.
Am nächsten Treffen, welches Freitag,
12. November, 14.00 Uhr im Saal
des Rest. Thurm, Signau stattfindet,
erhalten wir Besuch von der Seniorentheatergruppe Langnau. Sie nehmen uns
mit ihrem Stück mit auf eine Kreuzfahrt.
Natürlich kommt beim anschliessenden
Zvieri auch das ungezwungene
Beisammensein nicht zu kurz!
Die weiteren Daten der diesjährigen
«Altersnachmittags-Saison»:
– 17. Dezember
– 21. Januar 2010
– 18. Februar 2010
– 25. März 2010
MEMORY-Club (Gedächtnistraining)
Flott voran geht es mit unserem spielerischen und doch auch das Gedächtnis
trainierenden Memory-Club, in welchem
mit verschiedenen Spielen und
Übungen die geistige «Fitness» der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gefördert
werden soll. Daneben kommt auch die
Fröhlichkeit und die Geselligkeit jeweils
nicht zu kurz. Die bereits letzte Zusammenkunft in diesem Jahr findet statt:
Freitag, 26. November, 10.00 Uhr im
Pfarrstöckli. Wir hoffen, auch dieses Mal
mit einer wie gewohnt grossen und aktiven Gruppe zusammen sein zu können.
Fusspflege im Pfarrstöckli
Etwas später im Jahr als üblich macht
die Fusspflegerin Ida Gerber, Langnau,
noch einmal einen Zwischenhalt in
Signau; Montag, 15. November wird sie
den ganzen Tag im Pfarrstöckli sein und
freut sich auf möglichst zahlreiche
Anmeldungen, die sie gerade selber
entgegennimmt: Telefon 034 402 31 92.
Rückblick Seniorenferien 2010
Vom 4. bis 8. Oktober durften 31. Teilnehmerinnen und Teilnehmer wahrlich
traumhafte Seniorenferien in Flims GR
erleben. Die beispielhafte, herzliche
Gastfreundschaft von Erika und Beat
Glaus im Arvenhotel Waldeck, FlimsWaldhaus, hatte es uns allen sehr angetan und wir wurden an allen Ecken und
Enden verwöhnt. Auch die Ausflüge bei
vorwiegend herrlichem Herbstwetter
waren für alle eindrücklich, und nicht zuletzt liess auch das abwechslungsreiche
Abendprogramm oder die Schlussfeier
in der Kirche Faléra manche unver­
gessliche Erinnerung entstehen.
Herzlichen Dank an die Begleitpersonen
und Mitleiter Silvia Liechti, Lisabeth
Buchser und Jürg Wenger!
PS: Die Seniorenferien 2011 finden vom
3. bis 7. Oktober statt.
Veranstaltungen
Konzert zum Reformationssonntag
Am Sonntag, 7. November, 20.00 Uhr
findet in der Kirche Signau ein klassisches Konzert statt. Der Kantatenchor
Bern (Leitung: Josef Zaugg) und das
Bach-Collegium Bern (Konzertmeister:
Misa Stefanovic) bieten die Bach-Kantate
«Ich hatte viel Bekümmernis» und die
Theresienmesse von Joseph Haydn dar.
Als Solisten belieben Jürg Brunner
(Orgel), Matthias Sommer (Oboe),
Rebecka Ockenden (Sopran), Barbara
Erni (Alt), Jakob Pilgram (Tenor) und
Christian Immler (Bass).
Eintritt frei –
Kollekte zur Deckung der Unkosten.
Herzlich laden ein: Kirchgemeinde und
Verkehrsverein Signau
Ewigkeitssonntag
Im Gottesdienst am letzten Sonntag
des Kirchenjahres, dem sogenannten
Ewigkeitssonntag, gedenken wir im
Besonderen der in diesem Jahr Verstorbenen. Dazu laden wir neben deren
Angehörigen natürlich auch alle Gemeindeglieder herzlich ein, welche sich an
diesem Sonntag, 21. November an den
einen oder anderen lieben Menschen
erinnern lassen und dabei auch Trost
und Kraft aus Gottes Wort erfahren
möchten. Der von Pfr. Stephan Haldemann gestaltete Gottesdienst zum
Ewigkeitssonntag möge unser Erinnern
genauso unterstützen wie unser
Vertrauen und Hoffen.
Aabehöck
Die Aabehöck-Frauen treffen sich auch
in diesem Monat wie gewohnt am ersten
Freitag des Monats, also Freitag, 5. November, 20.00 Uhr im Pfarrstöckli.
Bereits steht ja der Chilche-Basar vor
der Tür (siehe nächste Rubrik!)
Chilche-Basar im Pfarrstöckli
Der diesjährige Chilche-Basar im Pfarrstöckli findet statt Freitag, 19. November, ab 13.30 Uhr. Zum Verkauf gelangen schöne Handarbeiten und Photo­
karten, die beliebten Backwaren sowie
auch dieses Jahr wieder wunderbare
selbstgefertigte Adventskränze und
Gestecke, welche von den Landfrauen
und den «Aabehöck»-Frauen unter fachkundiger Leitung entstanden sind.
In der «Kafi-Schtube» servieren wir feine
Torten und Kuchen sowie leckere
«Belegte Brötli»!
Wir hoffen auf ein reges Interesse
unserer Gemeindeglieder und freuen
uns auf zahlreichen, «kauffreudigen»
Besuch!
Landfrauenverein, «Aabehöck-Frauen»,
Kirchgemeinderat und Pfarramt Signau
«Chränzle»:
Mittwoch, 17. November, ab zirka
13.00 Uhr im Pfarrstöckli.
Entgegennahme der Backwaren und
Handarbeiten:
Donnerstag, 18. November,
18.00 – 19.00 Uhr im Pfarrstöckli.
Treffen des Besuchsdienstes
Begegnungen lassen Beziehungen
wachsen. Menschen erfahren, dass sie
von anderen wahrgenommen werden,
sie spüren Mitmenschlichkeit, echte
Anteilnahme an ihrem (vielleicht nicht
immer leichten) Leben und erleben so
tätige Nächstenliebe. All dies leisten
diejenigen Besucherinnen, welche in unserem Besuchsdienst (ein gemeinsames
Angebot der Kirchgemeinde und des
gemeinnützigen Frauenvereins Signau)
mitmachen. Zum Austauschabend mit
Nachtessen sind alle Besucherinnen
herzlich eingeladen, Montag, 8. November, 19.00 Uhr, im Rest. Thurm,
Signau. (Eine persönliche Einladung
folgt per Post).
Obertonsingen in der Kirche Signau
Mit verschiedenen Techniken kann die
menschliche Stimme Obertöne zusätzlich zum Grundton deutlich erklingen
lassen. Die Obertöne bilden dann eine
flötenähnliche Melodie, die eine
bis vier Oktaven über dem gleichzeitig
gesungenen Grundton liegt.
Stephanos Anderski aus Bern, welcher
normalerweise jeden 1. und 3. Mittwoch
im Monat einen Kursabend «Obertöne
mit gemeinsamen Singen/Tönen» in der
Kirche Signau anbietet, muss aus
gesundheitlichen Gründen diesen Monat
weiterhin passen. Das nächste Treffen
ist geplant auf Mittwoch, 1. Dezember
um 19.00 Uhr in der Kirche Signau.
kirchliche handlungen
Taufen
3. Oktober: Ladina Lanz, Langnau;
Sophie Hirschi, Moos, Signau.
Beerdigungen
17. September: Berthe Wüthrich-Tüscher,
1911, dahlia Lenggen, Langnau
(früher: Alterssiedlung Signau)
22. September:
Andreas Blaser-Blaser, 1941,
Dorfstrasse 85, Signau
19. Oktober: Fritz Wyss-Liechti, 1929,
Stocki, Signau
«Gott, tröscht üs wieder
und lah Dis Gsicht über üs lah
erschtrahle,
so wird es ume guet!» Psalm 80,4
Amtswochen
Während der hier (und jeweils auch im
Amtsanzeiger) publizierten Amtswochen
unserer Pfarrer geht es in erster Linie
um die Beerdigungen; dafür ist immer
derjenige Pfarrer zuständig, in dessen
Amtswoche der Beerdigungstag fällt.
25. Oktober – 14. November:
Pfr. Stephan Haldemann
(Telefon 034 497 11 63)
15. November – 12. Dezember:
Pfr. Lukas Schwyn
(Mobile 078 888 25 01)
13. Dezember – 31. Dezember:
Pfr. Stephan Haldemann
Redaktion der Gemeindeseite:
Pfr. Stephan Haldemann
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
24
Dateigröße
2 095 KB
Tags
1/--Seiten
melden