close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

- Kempener Orgelkonzerte

EinbettenHerunterladen
ANMELDUNG PER POST, FAX ODER EMAIL
INFORMATIONEN
Kursgebühren und Stornierungsbedingungen
Die Lehrgangsgebühr beträgt 700,- Euro für
Mitarbeiter aus Mitgliedseinrichtungen des
Bundesverbandes. 750,- Euro für andere
Teilnehmer. Seminarunterlagen und Pausengetränke sind in den Kursgebühren enthalten.
Die Anmeldung ist verbindlich aber übertragbar. Für Stornierungen, die schriftlich an die
ZAB GmbH erfolgen müssen, erheben wir bis
zwei Wochen vor Lehrgangsbeginn 50% der
Kurgebühren, bei späterer Stornierung ist die
Gesamtsumme fällig.
Veranstaltungsort
ZAB GmbH, Haus 21
Hermann-Simon-Straße 7
33334 Gütersloh
Anrede/Titel
Name
Vorname
Leitung des Kurses
Inhaltliche Leitung: Birgit Wippern
Organisatorische Leitung: Angela Prattke
Weitere Informationen und Anmeldung
Frau Angela Prattke
Fon: 05241 / 708 23-70
Fax: 05241 / 708 23-0
Email: prattke@zab-gesundheitsberufe.de
ZAB GmbH, Haus 21
Hermann-Simon-Str. 7, 33334 Gütersloh
Fortbildungspunkte
Die Veranstaltung ist bei der Ärztekammer
Westfalen-Lippe im Rahmend der Zertifizierung
der ärztlichen Fortbildung angemeldet.
Anschrift privat
Die Veranstaltung ist mit 18 Fortbildugspunkten
der Registrierungsstelle für beruflich Pflegende
in Berlin zertifiziert.
Anschrift Institution
Funktion/Dienstbezeichnung
E-Mail
Telefon
Datum
Unterschrift
Eine vom Bundesverband Geriatrie e.V. entwickelte und zertifizierte Fortbildung für alle Mitglieder des therapeutischen Teams
ZERCUR
GERIATRIE
Basislehrgang
09.-12.03.2015 und 20.-23.04.2015
jeweils von 9:00-16:00 Uhr
Der Termin des Hospitationstages
wird individuell vereinbart.
PROGRAMM
PROGRAMM
BUNDESVERBAND GERIATRIE
Modul 1
Grundlagen der Behandlung alter Menschen,
Medikamente, Case-Management
(Umfang 16 Stunden)
• Alternsbilder/Alternstheorien
• Alterungsprozess
• Grundlagen der Geriatrie
• Medikamente
• Case Management
Modul 5
Chronische Wunden, Diabetes mellitus,
Ernährung
(Umfang 8 Stunden)
Chronische Wunden
• Risikoeinschätzung, Prophylaxe und
Therapieschemata
Diabetes mellitus
• Besonderheiten des Diabetes im Alter
• Diabetesbedingte Komplikationen
Ernährung
• Formen der Fehlernährung
• Diagnostische Verfahren
• Therapiemöglichkeiten
Die Sicherung und Förderung der Qualität in der Versorgung der Patienten ist
heute zu einem zentralen Element in
der Gesundheitsversorgung geworden.
Von besonderer Bedeutung ist dabei die
Qualifikation des Personals. Vor diesem
Hintergrund setzen die geriatrischen
DRGs „qualifiziertes Personal“ voraus und
im Rehabereich findet dieser Gedanke
über die verschiedenen Qualitätssicherungsverfahren Eingang.
Modul 2
Ethik und Palliativmedizin
(Umfang 8 Stunden)
• Einführung in das Thema Ethik
• Einführung in die Palliativmedizin
• Rechtliche Aspekte
• Ethische Fallbesprechung
Modul 3
Mobilität und mobilitätseinschränkende
Erkrankungen, Schlaganfall, Dysphagie
(Umfang 16 Stunden)
• Normale Bewegung
• Gang und Gleichgewicht
• Sturz / Frakturen
• Hilfsmittel- und Prothesenversorgung
• Parkinson-Syndrom
• Schlaganfall
• Dysphagie
Modul 4
Demenz und Depression
(Umfang 8 Stunden)
Demenz
• Interdisziplinäre Diagnosen und
Differentialdiagnosen
Depression
• Interdisziplinäre Diagnosen und
Differentialdiagnosen
Modul 6
Harninkontinenz, Abschlussevaluation
(Umfang 8 Stunden)
Harninkontinenz
• Interdisziplinäre Diagnosen und
Differentialdiagnosen
Gruppenpräsentation
• Am Ende des Kurses wird eine Gruppenpräsentation als Abschlussevaluation
durchgeführt.
Hospitation
(Umfang 8 Stunden)
Es muss eine Hospitation im Umfang von
mindestens einem Arbeitstag durchgeführt
werden.
Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit in einem therapeutischen Team stellt
die Arbeit im Bereich der Geriatrie ganz
besondere Anforderungen. Anforderungen, die in der Ausbildung bzw. beim
Einsatz in anderen Indikationsbereichen
nicht immer vermittelt wurden. Aus diesem Grund steht der Teamgedanke im
Mittelpunkt des von dem bundesweiten
Verband der Träger geriatrischer Einrichtungen entwickelten und zertifizierten
Grundlagenlehrgangs „Zercur Geriatrie“.
Die Förderung der Qualität steht im
Spannungsfeld der Ökonomie. Aus
diesem Grund wurde „Zercur Geriatrie“
ganz bewusst als Grundlagenlehrgang in
Ergänzung der bestehenden, zeitlich umfassenderen Weiterbildungen entwickelt.
Im Rahmen von Zercur werden Ihnen
von Praktikern die wichtigsten Themen
aus dem Bereich der Geriatrie und ihre
Zusammenhänge bzw. Umsetzung im
therapeutischen Team in kompakter
Form vermittelt.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
8
Dateigröße
1 613 KB
Tags
1/--Seiten
melden