close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ich sehe was, was du nicht siehst Inhalt - SKF.com

EinbettenHerunterladen
S
A p r i l 2006
I n foM a g a z i n
Da s M a r k t m a g a z i n f ü r b e w e g e n d e L ö s u n g e n
Ich sehe was,
was du nicht
siehst
Inhal t
T h e r m o g ra f i e
>2
S e m i n a r p r o g r a mm 2006
>4
L ö s u n g f ü r d i e N a h ru n g s m i t t e l i n d u s t r i e
L i n e a r k u g e l l a g e r s o r g e n f ü r Be w e g u n g
Ko m p e t e n z p l a t t fo r m e n v o n S K F
>6
>8
> 10
> 12
SKF g i b t Vo l lgas > 14
Au f e i n e n B l i c k
> 16
> 17
M o b i l e Sch w i n g u n g s ü b e r wa c h u n g
Le s e r - S e r v i c e E v o l u t i o n - C l ub
De r T h e r m o g r a f i e - S e r v i c e
v on SKF p r ü f t M a s c h i n e n u n d
A n l a g en
117.9°C
87.6°C
80
100
70
80
60
60
50
40
Thermografie:
Ich sehe was, was
du nicht siehst.
Bei der Meier Antriebstechnik GmbH hat Herbert
Schulz heute den mobilen Thermografie-Service
von SKF bestellt. Ziel der Prüfung sind 5 Schaltschränke. Für jeden Schrank werden bei einer
sonst üblichen Wartung 1,5 Stunden veranschlagt. Bei 5 Schränken steht da schnell ein
ganzer Tag auf dem Rapport. Als der SKF Service bereits nach 2 Stunden sein Prüfergebnis
vorlegt, staunt Herbert Schulz nicht schlecht.
Doch es ist nicht nur der Zeitfaktor, der positiv
überrascht. Die bei der Thermografie sichtbar
gemachte Wärmestrahlung deckt auf, was für
Der Thermografie-Service von SKF prüft Maschinen und
Anlagen mobil, schnell und vollständig. Die Infrarotmessung
ermöglicht vorbeugenden Schutz. Was dem menschlichen
Auge sonst verborgen bleibt, decken Wärmebilder auf.
Le s e r - S e r v i c e
Au f A n t w o r t s c h e i n a n k re u z e n
und abschicken!
32.8°C
58.1°C
42.4°C
291.2°C
55
250
50
200
45
150
40
100
35
50
34.0°C
37.1°C
das menschliche Auge sonst unsichtbar bleibt.
Durch die Wärmestrahlung von Objekten oder
Körpern können Bilder produziert werden, die
Temperaturunterschiede visualisieren und bis
zu einem Grad genau wiedergeben.
Entscheidende Vorteile bietet der SKF Thermografie-Service bei der Früherkennung von
Schwachstellen, der Reduzierung von Brandund Unfallgefahren sowie der Erhöhung von
Anlagenverfügbarkeiten.
Doch Thermografie kann noch mehr, denn sie ist
ein berührungsloses Messverfahren, das heißt,
es können auch extrem schnelllaufende Verfahren wie zum Beispiel Explosionen oder Verbrennungen und Bewegungsabläufe erfasst werden.
SKF setzt die Thermografie auch als ideale
Ergänzung zur Schwingungsmessung von mechanischen Komponenten ein. Dadurch ist die
Überwachung von elektrotechnischen sowie
nicht zugänglichen mechanischen Teilen gesi-
chert. Mit Hilfe der erzeugten Wärmebilder analysieren die SKF Experten den Anlagenzustand.
Selbst schleichende Prozesse können durch
wiederkehrende Prüfungen erkannt werden.
Zudem stellen regelmäßige Infrarotmessungen
einen vorbeugenden Brandschutz dar, der von
vielen Brandschutzversicherungen mit Beitragssenkungen honoriert wird.
Bei der Meier Antriebstechnik GmbH wurde mittels Thermografie bei einem der 5 Schaltschränke
eine Schwachstelle festgestellt. Durch den Austausch von einem Relais konnte so ein kleiner
Defekt im Frühstadium schnell behoben und ein
ungeplanter Maschinenstillstand vermieden
werden.
Mehr Informationen zum Thema Thermografie
erhalten Sie unter www.skf.de oder von Doris
Herzel unter der Nummer 09721/56 14 14.
Ausführliche Informationen zum Thema
Thermografie erhalten
Sie unter der
Ke n n z i f fer 16-8164 DE
2 > SKF InfoMagazin
SKF InfoMagazin < 3
Seminarprogramm 2006:
Mehr wissen heißt mehr bewegen
1 2 . 5 0 0 . 0 0 0 . 0 0 0 By t e s S p e i c h e r k a p a z i t ä t ,
Au f n a h m e f ä h i g k e i t w i e e i n S c h wa mm u n d
1 , 3 K i l o g ra m m s c h w e r : u n s e r G e h i r n – d e r
Ze n t ralcomputer, der f ü r unser Denken und
Ha n d e l n v e r a n t w o r t l i c h i s t .
Zahlreiche auf uns einströmende Informationen
werden hier blitzschnell verarbeitet. Das Ergebnis sind Entscheidungen, die versuchen, aus jeder Situation das Beste zu machen. Oder anders
gesagt: Je größer unser Wissen, desto klüger
sind unsere Entscheidungen. Dass vor allem ein
Wissensvorsprung in der hoch technologisierten
und sich stetig verändernden Lagertechnik entscheidend ist, um mit dem ständig wachsenden
Wettbewerb Schritt zu halten, ist logisch. Deshalb sollten Sie und Ihre Mitarbeiter auf dem
Gebiet Wälzlagertechnik und Zustandsüberwachung immer up to date sein. Denn nur wer auf
ein fundiertes Wissen zurückgreifen kann, hat
die Chance, für seinen Maschinenpark zukunftsorientierte Entscheidungen zu treffen. Damit Sie
immer auf hoch qualifizierte Mitarbeiter zählen
können, bietet SKF ein breit gefächertes Seminarangebot. Ganz nach dem Motto „Lernen, was
täglich hilft“ sind diese so ausgelegt, dass Ihre
Mitarbeiter die Inhalte einfach in die Praxis umsetzen können.
Außerdem haben Sie die Möglichkeit, ein speziell
auf Ihren Betrieb zugeschnittenes Schulungsprogramm zusammenzustellen, das auf Wunsch
sogar bei Ihnen im Haus durchgeführt wird –
exklusiv und individuell.
Um Ihnen einen Einblick in die Variantenvielfalt
der Seminarangebote 2006 zu geben, stellen wir
Ihnen nachfolgend ein paar Beispielseminare
vor.
4 > SKF InfoMagazin
Wäl zlager in Ele k t romotoren
Gut zu wissen: Gerade die Wartung und Montage der in den Maschinen und Aggregaten verbauten Wälzlager sollte nur von qualifizierten
Mitarbeitern durchgeführt werden. Alle für die
Wartung und Montage notwendigen Kenntnisse
werden in diesem Seminar vermittelt. Dazu
zählen auch Kenntnisse über die Lagerbauarten
und deren typische Einsatzgebiete sowie die Besonderheiten, die bei der Montage zu beachten
sind. Natürlich werden zu allen Modellen auch
Praxisübungen durchgeführt. Das Ziel: Jeder
Teilnehmer soll durch den richtigen Umgang
mit Wälzlagern zu einer deutlich höheren Maschinenverfügbarkeit beitragen.
Das Seminar findet vom 29. bis 31. Mai 2006
in Schweinfurt statt.
W i n d e n e rg i e a n l a g e n
Wie lange sich ein Windrad dreht, hängt maßgeblich von den Komponenten im mechanischen
Antriebsstrang ab. Das Seminar „Windenergieanlagen“ trägt effektiv dazu bei, für die in Ihren
Windanlagen eingesetzten Komponenten eine
möglichst hohe Gebrauchsdauer zu erreichen.
Durch die Fachreferenten werden Themen wie
Betriebsführung, Anlageninstandhaltung, Wälzlagertechnik, Montage und Demontage, Dichtung, Kupplungstechnik, Ausrichtung und Auswuchtung sowie Überwachung vermittelt. Ein
besonderes Augenmerk wird darauf gelegt, zu
zeigen, wie durch Montageverfahren Instandhaltungskosten reduziert und Rentabilität gesteigert werden kann.
Das Seminar findet vom 16. bis 18. Oktober
2006 in Schweinfurt statt. Zur Zielgruppe gehören in erster Linie Betreiber, Servicepersonal
und Entscheidungsträger von Windenergieanlagen.
Sch w i n g u n g s a n a l yse 1
Manche Branchen verlangen, dass das Messund Analysepersonal seine Aufgaben nur mit
der entsprechenden Ausbildungszertifizierung
durchführen darf. Die ISO 18436 legt so eine
Ausbildung im Schwingungsanalysebereich fest.
Im Gegensatz zu anderen ist die ISO-Zertifizierung personenbezogen und nicht arbeitgeberbezogen. Zahlreiche Maschinen sind permanenten Schwingungen ausgesetzt, die letztendlich
für einen möglichen Ausfall verantwortlich sind.
Das Seminar zur Schwingungsanalyse vermittelt
Techniken der Schwingungsdiagnose, Signalverarbeitung, Zustandsüberwachung, Besonderheiten verschiedener Aggregate und das Sammeln
von Messdaten. Das Ziel dieses Seminars liegt
darin, den Teilnehmern das Schwingungsphänomen verständlich zu machen. Mit diesem Verständnis können die Teilnehmer durch eine
bessere Maschinendiagnose die Qualität und die
Betriebssicherheit steigern.
Das Seminar findet vom 13. bis 17. November
2006 in Schweinfurt statt. Zielgruppe sind
Betriebsingenieure, Techniker, Meister und das
Werkstattpersonal in der Produktion, der Instandhaltung und im Kundendienst.
Le s e r - S e r v i c e
Au f A n t w o r t s c h e i n a n k re u z e n
und abschicken!
Die Termine sämtlicher
Seminare entnehmen Sie
bitte der Druckschrift:
Ke n n z i f fer 16-8162 DE
SKF InfoMagazin < 5
Das schmeckt:
Die SKF 360°-Lösung für die Nahrungsmittelindustrie
Samstag. 10.30 Uhr. Einkaufen fürs Wochenende: Butter,
Käse, Wurst, Nudeln, Brot, Süßigkeiten – und einiges mehr.
Doch damit Verbraucher aus dem Vollen schöpfen können,
müssen Ihre Maschinen zunächst Höchstleistungen vollbringen.
Ob Bratstraße oder Tiefkühlförderband: Wenn
Schokoladenwaffeln gebacken, Joghurtbecher
verschlossen oder Tiefkühlhamburger gebraten
werden, stellen die extremen Temperaturschwankungen und die danach notwendigen
Hochdruckreinigungen jede Lagereinheit auf
eine harte Probe. Denn eindringendes Wasser
oder falsche Schmiermittel sorgen schnell für
Korrosion und führen letztendlich zu einem Ausfall. Nicht zuletzt aufgrund des ständig wachsenden Kosten- und Zeitdrucks ist es entscheidend, dass Ihre Maschinen laufen – nonstop.
Für maximalen Erfolg und minimale Ausfallzeiten hat SKF nach der Papierindustrie (vgl. auch
InfoMagazin 1/2005, Seite 2/3) jetzt auch für
die Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie eine
360°-Lösung. Mit diesem Rundum-sorglos-Paket laufen Ihre Maschinen nicht nur entscheidend länger, sondern auch deutlich produktiver.
Extra Hot: auch bei größten Hitzeentwicklungen, wie in Back- oder Brat st raßen, muss man sich auf ein Lager
v e r l a s se n k ö n n e n .
6 > SKF InfoMagazin
Kl eine Veränderungen – große Er folge
Produktsortiment, Beschaffungskette, technischer Support, anwenderspezifische Lösungen,
Instandhaltungs- und Websupport sind die Eckpfeiler der SKF 360°-Lösung. Dabei sind es
nicht unbedingt große Eingriffe, sondern Verbesserungen, die sich mit den Details beschäftigen. Das Ziel ist klar: Betriebszeiten verlängern
und damit die Produktivität steigern.
Das Produk t s o r t i m e n t
Gerade in der Nahrungsmittelbranche ist die
Wahl der richtigen Lager entscheidend. Damit
auch Sie für Ihren Einsatzzweck das richtige Lager finden, bietet Ihnen SKF das branchenweit
größte Sortiment an Wälzlagern und Dichtungen.
Dazu zählen zum Beispiel wartungsfreie Lager,
die extrem hohen und tiefen Temperaturen standhalten, korrosionsbeständige Lager, die gegen
eindringendes Wasser besonders geschützt sind,
Produkte für Wartung und Schmierung sowie
zur Zustandüberwachung Ihrer Maschinen.
Gut ver schlossen: Gerade bei der Lebensmittelverpackung müssen st renge Richtlinien eingehal ten
werden – vor a llem bei der Schmierung.
Die Lo g i s t i k k e t t e
Damit im Fall der Fälle die Standzeiten so gering
wie möglich ausfallen, ist es wichtig, dass Sie
das benötigte Ersatzteil auch dann erhalten,
wenn Sie es benötigen. Schnell. Pünktlich. Präzise. Mit unserem dichten Vertragshändlernetz
und dem europäischen SKF Zentrallager sind eine
hohe Verfügbarkeit und schnelle Auslieferung
sichergestellt. Außerdem besteht für Sie die
Möglichkeit, über die e-Commerce-Plattform
EDI rund um die Uhr zu bestellen: auch das gehört zur 360°-Lösung.
A n w e n d e ro r i e n t i e r t e L ö s u n g e n
Gerade in einem hoch technologisierten Zweig
wie der Nahrungsmittelindustrie kommt es
darauf an, jede einzelne Maschine ganz speziell
auf die Kundenwünsche abzustimmen. Deshalb
bieten die SKF Vertragshändler ihren Kunden
deutlich mehr als nur Produkte. Denn spezielle
Probleme erfordern spezielle Lösungen. Mit
Kompetenz und Fachwissen aus der Nahrungs-
mittelbranche erkennen die SKF Anwendungstechniker wiederkehrende Probleme und entwickeln gezielte Lösungen zur Abhilfe. Dazu
zählen Vor-Ort-Gutachten, virtuelle Konstruktionen, zeit- und kostensparende Modellierung
sowie Simulationen am Computer.
I n s t a n d h a l tu n g
Auch das gehört zum breiten Portfolio der
360°-Lösung: Durch Instandhaltungsdienstleistungen wie integrierte Datenerfassung und die
periodische und kontinuierliche Überwachung
Ihrer Maschinen, ist es für Sie möglich, einen
Defekt im Voraus zu erkennen und zu berechnen. Der Vorteil: Sie gewinnen Zeit, um den notwendigen Lagertausch in Ruhe vorbereiten zu
können und schließlich in Formel-1-Manier
durchzuführen. Effektiver geht’s nicht.
Technischer Suppor t
Der letzte Baustein, der das breite Portfolio der
360°-Lösung abrundet, sind die webbasierten
Informationsplattformen. Klick für Klick haben
SKF Kunden die Möglichkeit, technische Handbücher und Montageanleitungen aufzurufen,
sich das passende Schmiermittel auszuwählen
oder interaktiv zu untersuchen, was einen
Schaden an ihrer Nahrungsmittelmaschine verursacht hat.
Fa z i t
Kurz gesagt: Wer im hart umkämpften Markt
der Nahrungsmittel- und Getränkebranche mit
höchster Effizienz arbeiten will, sollte auf die
Unterstützung der 360°-Lösung von SKF zurückgreifen. Denn mit diesem Rundum-sorglosPaket haben Sie die besten Chancen, Ihre Maschinen in Bestform zu bringen und langfristig
erfolgreich zu sein.
Le s e r - S e r v i c e
Au f A n t w o r t s c h e i n a n k re u z e n
und abschicken!
Kommen Sie aus einer
anderen Branche als der
Nahrungsmittelindustrie
finden Sie alles über die
360°-Lösung in der nebenstehenden Broschüre
mit der
Ke n n z i f fer 16-5519 G
Möchten Sie mehr Informationen zur 360°-Lösung
für die Nahrungsmittelindustrie, dann fordern Sie
bitte die nebenstehenden
Unterlagen an:
Ke n n z i f fer 16-5563 DE
SKF InfoMagazin < 7
Schnurstracks geradeaus:
Linearkugellager sorgen für Bewegung
Ob Medizintechnik, Verpackungsmaschinen, Papierverarbeitung, Druckpressen oder
Maschinen in der Lebensmittelindustrie: SKF Linearkugellager sind fast überall am Start.
Erst ein leises Summen der Ele k t romotoren
– da n n g l e i t e t d e r Le s e k o p f d e s G ro ß scanners fast schwerelos über die Zeichnun g .
Präzise, gleichmäßig, exak t. Doch nicht nur
i n d e r Sc a n n e r t e c h n i k , w o e s u m M i l l i m e t e r
g e h t , f i n d e n i m m e r m e h r L i n e a rk u g e l l a g e r
von SKF i h ren Einsatz, sondern ebenso bei
Verp a c kungsmaschinen, in der Pap i e r vera r b e i t u n g o d e r i n d e r Le b e n s m i t t e l i n d u s t r i e .
Ku r z g e s a g t : Ü b e r a l l d a , w o e s a u f P r ä z i s i o n ,
Ste i f i g keit, Geschw i n d i g ke i t und Genauigke i t
a n k o m m t , l o h n t s i c h d e r E i n s a t z p rä z i s e r
Linea rk uge l lager aus der LBB- oder LBCReihe von SKF.
Ein we i teres Beispiel:
Die Bestuhlung im Deutschen Bundestag. Um
Platz zu gewinnen, wurden die Stühle der vorderen Reihen auf Linearführungen aufgebaut.
Sitzen die Abgeordneten, gleiten sie mit ihren
Stühlen vor. Anschließend ist hinter ihnen wieder
ein Gang frei, durch den weitere Abgeordnete an
ihren Platz kommen.
Die Einsatzmöglichkeiten der Linearlager sind
vielfältig. Denn jedes Lager hat seine ganz
besonderen Eigenschaften. Bevor Sie sich für
ein Lager entscheiden, sollten deshalb die Belastungen und Anforderungen genau geprüft
und untersucht werden. Nur so kann exakt das
Lager montiert werden, das für Ihren Einsatz
LBB-Kompak t b a u reihe
M e rk m a l e
> Laufbahnen aus gehärtetem Stahl
> Kunststoffkäfig
> Keine resultierenden Käfiglasten
> Doppellippendichtung erhältlich
> Lebensdauerschmierung erhältlich
> Korrosionsbeständige Ausführung
> Wellendurchmesser verringert auf 3 mm
Vor te i le
> Hohe Tragkraft
> Ruhiger Kugellauf
> Hohe Laufqualität
> Hohes Maß an Schutz vor Verschmutzung
> Lange Lebensdauer
> Ideale Wahl für Lebensmittelindustrie
die optimale Lösung bietet. Generell sollte darauf geachtet werden, wie hoch die Belastung,
die Beschleunigung, die Geschwindigkeit und die
Temperaturschwankungen sind. Je nachdem
sollte außerdem die Schmierung, die Vibration
und der Wartungsaufwand berücksichtigt werden.
und medizintechnische Anwendungen
> Geeignet für Miniaturbauweise
LBCD Linearkugellagereinheiten
LBC-St andardbaureihe
M e rk m a l e
> Korrosionsbeständige Laufbahnein-
Das Maß der Dinge
Keine Frage: Linearlager von SKF werden von
vielen Kunden als das Maß der Dinge angesehen.
Insbesondere in puncto Technologie, Qualität,
Produktvielfalt, Zuverlässigkeit, Lebensdauer,
Wirtschaftlichkeit und vor allem Beratung sowie
Service bilden sie die perfekte Basis, um aus
jeder Maschine das Optimum herauszuholen.
Ü b e r z e u g e n d e M e rk m a l e
Die Vorteile der SKF Linearlager liegen auf der
Hand: Ausgezeichnete Laufleistung, hohe Führungs- und Tragfähigkeit sowie eine minimale
Geräuschentwicklung sind nur ein paar Beispiele. Je nach Einsatzgebiet können Ausführungen
mit Korrosionsbeständigkeit, Lebensdauerschmierung, Fluchtungsfehlerausgleich oder
Doppellippendichtung eingebaut werden. Diese
eignen sich aufgrund des hohen Reinigungsaufwandes ausgezeichnet für den Einsatz in der
Nahrungsmittelindustrie und Medizintechnik.
Le s e r - S e r v i c e
Seit einiger Zeit zeichnet sich ein Trend ab, bei
dem sich die Produktion immer stärker in Richtung Mikrosystemtechnologie, Mechatronik und
Nanotechnologie entwickelt. Ganz klar, dass
deshalb auch die Lager immer kompakter werden müssen. Speziell die LBB-Baureihe vereint
aus diesem Grund Qualität mit Kompaktheit.
Um Platz zu sparen, werden kurzerhand Lager
und Gehäuse integriert. Klein, aber fein. Zusätzlich wurden bei der Baureihe das Gewicht und
die Trägheit um ein Vielfaches reduziert, indem
nun das Gehäuse aus Guss oder leichten Aluminiumlegierungen hergestellt wird.
Au f A n t w o r t s c h e i n a n k re u z e n
und abschicken!
Ausführliche Informationen zum Thema Linearkugellager erhalten Sie
unter
Ke n n z i f fer 16-6218 DE
Das Standardliefersortiment der Lineartechnik
entnehmen Sie bitte
Ke n n z i f fer 16-4664/5 DE
Fa z i t :
Ob Integration mehrerer Funktionen in ein Bauteil, Gewichtsreduktion oder die Reduzierung
von Geräuschen: Linearkugellager der Baureihen LBC und LBB bieten für nahezu jede translatorische Bewegung eine optimale Lösung, damit bei Ihnen alles reibungslos läuft.
sätze mit eingebautem Kugellauf aus
Spritz-Gusskunststoff
LBCD Linearkugellager
> Optimierte Laufbahngeometrie
> Gleichmäßigere Lastverteilung auf Käfig
> Verbessertes Laufverhalten
> Doppellippendichtung mit verbesserter
Dichtungsausführung erhältlich
> Selbsteinstellende Ausführung
> Korrosionsbeständige Ausführung erhältlich
> Ideale Wahl für Lebensmittelindustrie
und medizintechnische Anwendungen
> Lebensdauerschmierung erhältlich
> Ausführung für schwere Lasten erhältlich
> Geschlossene oder offene Ausführung
Vor te i le
> Geringeres Gewicht ermöglicht höhere Beschleunigungen
> Deutliche Verringerung der Geräusche
> Lebenserwartung übertrifft DIN 636
> Hohes Maß an Schutz vor Verschmutzung
> Wellenfluchtungsfehlerausgleich
> Ein Durchbiegen der Welle wird dadurch ausgeschlossen
> Lange Lebensdauer
> Erweitert die Grenzen der Einsatzmöglichkeiten
> Ermöglicht einen Betrieb mit Wellenstützvorrichtung
LBCD Standardbaureihe,
w i n k el e i n s t e l l b a r
SKF InfoMagazin < 9
Give me Five:
Die Kompetenzplattformen von SKF
Damit alles reibungslos läuft, ist deutlich mehr erforderlich als nur präzise Wälzlager
und Lagereinheiten. Genauso entscheidend: Schmiersysteme, Dichtungen, Mechatronik
und Service.
Puzzle kennt jeder. Und egal ob 100 oder
10.000 Te i le – fer tig ist es erst, wenn al les
l i e g t und per fe k t i n e i n a n d e r v e r z a h n t i s t .
Doch fehlen einzelne Te i le oder passen sie
n i c h t , i st der Spaß schnell dahin und das
e r wa r t e t e B i l d u n v o l l s t ä n d i g . E i n B e i s p i e l ,
d a s a u c h m i t d e m T h e m a B ew e g u n g s t e c h n i k
v e rg l e i c h b a r i s t . A u c h h i e r h ä n g t e s n i c h t
al lein von den Lagerein hei ten ab, ob al les
re i b u n g s l o s l ä u f t , s o n d e r n v o r a l l e m v o m
Zusammenspiel al ler entscheidenden Fa kt o re n u n d D i e n s t l e i s t u n g e n . A u s d i e s e m
Grund legt SKF den Fo kus nicht ausschli e ßl ich auf Lager, sondern darüber hinaus auch
a u f D i c h t u n g , S c h m i e r u n g , M e c h a t ro n i k u n d
Ser v i ce .
„Um unseren Kunden eine optimale Lösung für
ihre Anforderungen bieten zu können, ist nicht
nur die richtige Lagerwahl entscheidend, sondern ebenso viele andere Komponenten. Deshalb haben wir unser Angebotsspektrum rund
um die Bewegungstechnik permanent erweitert“, so Günter Dusel, Leiter Verkauf Vertragshandel, Service Division SKF GmbH.
5 Plattformen, unendlich viele Lösungen:
Damit Sie sich selbst einen Eindruck verschaffen
können, stellen wir Ihnen die 5 Kernkompetenzen von SKF kurz vor.
2
1
1 . Pe r f e k t g e l a g e r t
Als weltweit führender Anbieter von Wälzlagern
verfügt SKF über ein komplettes Angebotssortiment, das für jeden Einsatz, jedes Kundenziel
und nahezu für jede Maschinen die optimale Lagerungslösung bereithält. Kurz gesagt, SKF ist
die treibende Kraft, wenn es darum geht, die
Welt in Bewegung zu halten. Von einfachen Kugellagern für Transportrollen über Hybridlager
bis hin zu Lagereinheiten.
2. Wie g e s c h m i e r t
Klar, bewegende Teile erzeugen Reibung. Fakt ist
aber auch, dass allein 36 Prozent aller Lagerausfälle auf ein Schmierungsproblem zurückzuführen sind. Grund genug für SKF, ein eigenes
Expertenteam zu beschäftigen, das permanent
damit befasst ist, die besten Schmierstoffe und
Schmierungssysteme zu entwickeln. Ein großer
Gewinn in dieser Beziehung ist auch die in die
SKF Gruppe integrierte Willy Vogel AG. Als
Marktführer für Zentralschmierungen erweitert
Vogel nicht nur das Produktportfolio, sondern
vor allem auch das Know-how. Zum breiten Produktportfolio gehören Zentralschmiereinheiten,
Minimalmengen-Schmierung, Spandaupumpen,
Schmierfette, Mengenmessgeräte und Ölstandwächter. Sie können sicher sein: Mit SKF läuft
alles wie geschmiert.
4
3
3. G a n z d i c h t !
Egal wie die Lagerung Ihrer Maschinen aussieht,
sie umfasst nicht nur Lager, sondern auch die
unmittelbar daran angrenzenden Bauteile wie
Gehäuse und Dichtungen. Vor allem Dichtungen
sind dafür verantwortlich, wie viel Schmutz,
Wasser, Staub und Dreck in ein Lager eindringen
kann – und das wiederum bestimmt die Gebrauchsdauer entscheidend. Deshalb ist es für
SKF selbstverständlich, Lager und Dichtungen
als Einheit zu sehen und präzise aufeinander
abzustimmen. Das Ergebnis: optimale Dichtungen für größtmögliche Gebrauchsdauer. Ob Radialwellendichtringe oder V-Ring-Dichtungen,
Nahrungsmittelindustrie oder Luft- und Raumfahrttechnik: Was dicht ist, wird dicht bleiben.
4 . M e c h a n i k + E l e k t ro n i k = M e c h a t ro n i k
Mit zunehmender Technologie wächst gleichzeitig auch die Automatisierung von Produktionsabläufen. Genau hier setzt SKF an: Die von den
über 400 Ingenieuren bei SKF entwickelten
Sensorlager sind die ideale Kombination aus
Lagern und Sensorik. Damit wird es möglich,
exakte Daten des Bewegungsablaufes einer
Maschine zu sammeln, auszuwerten und die
Produktion anhand dieser Parameter gezielt zu
steuern. Durch den Einbau von MechatronikKomponenten werden zum Beispiel Lenksysteme oder Betriebsabläufe gesteuert.
5
5. Ru n d u m-Ser v i c e
Die letzte Plattform bildet das Thema Servicelösungen. Frei nach dem Motto „Jede Maschine
ist nur so gut wie der Service“ bieten SKF und
die Vertragshändler zahlreiche auf Sie zugeschnittene und individuelle Lösungen an. Denn
um Standzeiten zu minimieren, sind nicht nur
einwandfreie und absolut hochkarätige Produkte
erforderlich, sondern auch permanente Zustandsüberwachung, Montage und Demontage,
Seminare für Ihre Mitarbeiter, Schmierstoffmanagement und vieles mehr. Fakt ist: SKF
Dienstleistungen richten sich zu 100 % an Ihren
Bedürfnissen aus. Denn nur wenn alles auf
die Zielsetzung ausgerichtet wird, kann ein Ziel
auch erreicht werden.
St a rk e Pa r t n e r
Unser Fazit: Eindeutig! Wer sich für SKF entscheidet, entscheidet sich nicht nur für ein
Produkt, sondern für umfassendes Know-how, das Ihnen hilft, die Produktivität zu
erhöhen und Maschinen noch effizienter und leistungsfähiger zu machen. Mit Know-how,
Kompetenz und vor allem Engagement bieten wir Ihnen die richtigen Lösungen.
Informationen zum kompletten Angebot von SKF finden Sie auch unter www.skf.de
10 > SKF InfoMagazin
SKF InfoMagazin < 11
Auf einen Blick:
Bewegende News aus der Welt von SKF
Er folg s j a h r 2005
M a d e t o O rd e r
Trotz der allgemein angespannten wirtschaftlichen Situation konnte SKF
das vergangene Jahr mit einem deutlichen Plus abschließen. Allein in
Deutschland stieg der Umsatz um 8,9 %. Ein Grund für die gute Bilanz ist
sicherlich, dass sich SKF als weltweit führender Anbieter für Bewegungstechnik nicht nur auf Lager konzentriert, sondern ihren Kunden mehrere
Kompetenzplattformen anbietet, die neben Lager und Lagereinheiten auch
Dichtungen, Schmiersysteme, Mechatronik und Service beinhalten. Aus
diesem Grund sieht SKF auch dem Jahr 2006 zuversichtlich entgegen.
Zum Jahresende beschäftigte die SKF Gruppe weltweit 38.748 Mitarbeiter,
wobei allein in Deutschland 6.411 für die Zufriedenheit der Kunden sorgen.
Weniger Emission –
m e h r Le i s t u n g
SKF bedankt sich in an dieser Stelle bei allen Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen und freut sich, auch zukünftig mit neuen innovativen
Lösungen und Produkten Ihre Maschine in Bewegung zu halten.
Rund 10.000 Wälzlager und Zubehör umfasst
das Sortiment, das SKF anbietet. Sollten Sie
trotz dieser Vielfalt nicht das für Sie passende
Lager finden, steht Ihnen ab sofort das neue
Programm „Made to Order“ zur Verfügung.
Damit haben Sie die Möglichkeit, ein Produkt
nach Ihren Wünschen fertigen zu lassen. Ganz
individuell, in jeder gewünschten Stückzahl und
Größe.
Ausgearbeitet werden Ihre über das Programm
georderten Sonderanfertigungen von Spezialisten des Bereichs „ SKF Special Solutions, Bearings & Tools“.
Mit Made to Order können Sie Lager mit größerer Lagerluft, größerer oder mit spezieller kegelförmiger Bohrung, spezieller Dichtung, Hochleistungsbeschichtung, Sonderfettfüllung und
Wärmebehandlung bestellen, um nur ein paar
Beispiele zu nennen. Testen Sie Made to Order –
damit müssen Sie keine Kompromisse mehr
eingehen. Nur ein 100 %ig passendes Lager ist
eine perfekte Lösung.
Unter dem Motto „A global vision
for optimized reliability“ findet
vom 21. bis 24. Mai die internationale Asset Management Konferenz 2006 in Baveno, Italien statt.
Auf dieser Veranstaltung treffen
sich Verantwortliche aus allen
wichtigen Industriezweigen, um
sich über neueste Möglichkeiten und Entwicklungen für noch mehr Profitabilität in der Instandhaltung auszutauschen. Zu den Themen zählen Instandhaltungsstrategien und -programme genauso
wie Wissensmanagement. Zahlreiche Referenten von namhaften Unternehmen wie beispielsweise
British Energy, Alcoa oder Opel präsentieren eigene Fallbeispiele. Ergänzt wird die Konferenz durch
übergeordnete Vorträge zu Globalisierung und regionalen Trends.
Das Programm hat einen modularen Aufbau, der 3 Bereiche (Tracks) fokussiert: Asset Management,
Reliabilty Engineering und Operator Driven Reliability. Je nach dem, wo die Interessensschwerpunkte
liegen, besteht die Wahlmöglichkeit innerhalb dieser 3 Themenfelder. Bereits zum jetzigen Zeitpunkt
findet die Asset Management 2006 ein breites und großes Interesse, wodurch nur noch wenige Plätze
frei sind. Deshalb: wollen auch Sie in Baveno dabei sein, sollten Sie sich schnell anmelden. Am besten
sofort per E-Mail unter doris.herzel@skf.com. Seien Sie dabei, wenn Experten Wissen und Erfahrungen mit Ihnen teilen. Denn, aus dem Dialog entstehen erfolgreiche Ideen.
Mehr Informationen erhalten Sie in der Broschüre
des Leser-Service auf Seite 14 oder unter
www.skf.de
Die Teilnahmegebühren betragen 1.495,00 Euro. Darin enthalten sind alle Unterlagen, Unterkunft
mit Frühstück und Mittagessen, Abendveranstaltung und Abendessen sowie der Transfer vom und
zum Flughafen Milan Malpensa. Mehr Informationen finden Sie auch unter www.skf.de
12 > SKF InfoMagazin
X-Tra c ker
Ra d lagere i n h e it
Die neue Ventilschaftdichtung von SKF verringert die Emissionswerte bei Lkws deutlich.
Grundsätzlich lassen Ventilschaftdichtungen eine
definierte Menge Öl durch die Dichtlippe, um die
Gleitfläche zwischen Schaft und Führung zu
schmieren. Ein Übermaß wird im Motor verbrannt. Dadurch verschlechtern sich allerdings
die Emissionswerte. Außerdem verkoken die
Ventile und der Motor verliert an Leistung oder
fällt ganz aus. In erster Linie passiert dies bei
Lkws und Bussen, da hier im Ansaug- und Auslasskanal ein besonders hoher Druck herrscht,
der dazu führt, dass herkömmliche Dichtungen
zuviel Öl durchlassen.
Jetzt hat SKF eine neuartige Ventilschaftdichtung entwickelt, bei der die Hauptdichtlippe
durch eine vorgeschaltete Dichtlippe geschützt
wird und so unabhängig vom Druck ihre Wirksamkeit behält. Die zweite Dichtlippe hebt selbst
bei hohem Druck nicht ab. Das Ergebnis: eine
einwandfreie Abdichtung und Öldosierung. Auch
„Umweltschutz wird bei SKF großgeschrieben,
und wir sind zufrieden, dass unsere neue Dichtung höhere Leistung und geringere Umweltbelastung vereint“, so Klaus Semke, Automotive
Sales Director der SKF Sealing Solutions Europe.
Ein Cadillac ist ein Luxusprodukt. Deshalb haben
die Käufer des neuen STS-V-Modells nicht nur
besonders hohe Erwartungen an Höchstgeschwindigkeit und Design, sondern ebenso in
puncto Lenk- und Fahrverhalten. Um diese Erwartungen zu erfüllen, hat sich die Marke Cadillac
entschieden, die SKF Radlagereinheit X-Tracker
einzubauen. Neben Lenk- und Fahrverhalten
optimiert sich auch die Präzision der Fahrzeugstabilitätskontrolle und dadurch die Ansprechzeit
der Bremsen nach einer Kurvendurchfahrt.
STAMAG GmbH
gewinnt Verk a u fsw e t t b e w e rb
Unter allen Vertragshändlern startete SKF im
vergangenen Jahr den Mapro-Verkaufswettbewerb. Das Ziel für die Vertragshändler: Im Wettbewerbszeitraum von Januar bis Juni 2005
musste der Umsatz bei Induktionsanwärmgeräten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum deutlich
gesteigert werden. Induktionsanwärmgeräte
eignen sich vor allem für die Warmmontage von
Wälzlagern, wobei durch die Aufwärmung des
Innenrings eine besonders einfache und schonende Montage ermöglicht wird.
Durch eine offensive und aktive Kundenkommunikation hat die Firma STAMAG ihren Umsatz
deutlich steigern können und damit den MaproVerkaufswettbewerb gewonnen. Dass sich der
Einsatz für alle Beteiligten gelohnt hat, zeigt der
Preis. SKF hat für alle Mitarbeiter der STAMAG
GmbH ein gemeinsames Abendessen sowie einen Sportabend organisiert, bei dem der Erfolg
gebührend gefeiert wurde. Nochmals herzlichen
Glückwunsch!
Die asymmetrische X-Tracker Radlagereinheit
besteht aus einem zweireihigen Schrägkugellager. Dabei enthält der wagenäußere Wälzkörpersatz mit größerem Teilkreisdurchmesser mehr
Wälzkörper als der wageninnere Wälzkörpersatz. Das Ergebnis: Die Tragfähigkeit und die Lebensdauer des Lagers erhöhen sich und die
Kippsteifigkeit gegenüber herkömmlichen Radlagereinheiten verbessert sich spürbar.
SKF InfoMagazin < 13
Von 0 auf 300 km/h:
SKF gibt Vollgas
Gestartet: Die Formel-1-Saison 2006.
Und mittendrin – Präzision von SKF.
Formel-1-Rennkal ender 2006:
Glühende Bremsscheiben, heulende Motoren
und Ner venkitzel pur: Die Formel 1 zeigt sich
s e i t März 2006 wieder von ihrer schönsten
Seite. Die lange Pause von November b i s
März haben Konst ru k teure wie Ross Brawn
bei Ferra ri i ntensiv genutzt, um zu testen
und an der Technik zu fe i len, um wieder
e i n e n s i e g f ä h i g en B o l i d e n z u e n t w i c k e l n .
Dabei wurde wie immer jeder M i l li m e ter
P l a t z g e n u t z t . D e n n j e d e s G ra m m z u v i e l
kost e t entscheidende tausendst el Sekun d e n .
Und gerade dieser hauchdünne Vors p rung
i s t e s , d e r l e t z te n d l i c h ü b e r S i e g o d e r N i e d e r lage entscheidet.
Doch der Grad zwischen Gewichteinsparung und
Stabilität ist oft sehr schmal. Denn bricht unter
den extremen Beschleunigungen und Fliehkräften ein Teil, bedeutet das meistens das Aus. Dass
Ferrari in den letzten Jahren und Jahrzehnten zu
einem der erfolgreichsten Rennställe gehörte, ist
kein Zufall, sondern vor allem das Resultat von
Disziplin, Ehrgeiz und Know-how. Dazu leistet
auch SKF einen maßgeblichen Beitrag. Denn als
offizieller Ausrüster und Partner des italienischen
Rennstalls liefert SKF schon seit der Gründung
der klangvollen Marke Enzo Ferrari im Jahr 1947
wichtige Wälzlager für Radaufhängungen, Ge14 > SKF InfoMagazin
triebe oder Motorhilfssysteme. Über diese ganz
besondere Partnerschaft zu Ferrari hinaus beliefert SKF aber auch fast alle anderen Formel- 1Teams mit Teilen. Doch nicht nur das: Generell
ist bei allem, was mit Geschwindigkeit zu tun hat,
SKF mit am Start. Von der Formel 1 über den
Radsport, Truck- und Motorradtrails bis hin zur
NASCAR-Serie – Rennsport liegt SKF im Blut.
Wie bedeutend die Partnerschaft zwischen SKF
und Ferrari ist, unterstreicht Ross Brawn, Chefkonstrukteur bei Ferrari: „Wir hatten mal ein
kleines Problem am Getriebe, das gelöst werden
musste. Es trat während den Testfahrten und im
darauf folgenden Rennen auf. Eine Woche später lag uns eine Lösung vor – ein neues Lager
von SKF. Das ist außergewöhnlich schnell. Und
ich bin mir sicher, dass sie das nicht schon im
Voraus entwickelt haben. Partner wie SKF brauchen wir, sonst können wir nicht erfolgreich sein.“
Vo l ler Einsat z
Grundsätzlich sind die Anwendungsbereiche für
Wälzlager im Rennsport ähnlich wie bei Serienfahrzeugen. Dennoch gibt es einen wesentlichen
Unterschied zwischen Renn- und Serienwagen:
die Lebensdauer. Während beim Serienfahrzeug
vor allem eine lange Lebensdauer im Mittel-
punkt steht, zählt in der Formel-1 vor allem das
Gewicht. Oft wird das so weit reduziert, dass ein
Lager unter den extremen Rennbedingungen
nur eine Lebensdauer von wenigen Stunden
hat. Wie gut Michael Schumacher mit dem neuen F 248 F1 unterwegs sein wird, hängt also
maßgeblich auch davon ab, wie gut die Weiterentwicklungen der Lager von SKF waren. Ein
entscheidender Vorteil, den SKF bietet, ist die
Computeranimation. Mit Hilfe spezieller Programme werden am Monitor alle Präzisionsprodukte getestet. Ohne böse Überraschungen
kann so ermittelt werden, wie das Lager funktioniert, wie sich das Gewicht oder die Festigkeit
Le s e r - S e r v i c e
Au f A n t w o r t s c h e i n a n k re u z e n
und abschicken!
Weitere Informationen zur
Leistungspalette von SKF
Special Solutions, Bearings
& Tools
Ke n n z i f fer 16-Dd 8166 GE
verändert und wie das Fahrzeug auf das neue
Teil reagiert. Der Vorteil: So kann im Vorfeld eines
Rennens viel ausprobiert und nach Abschluss
der Simulation die optimale Lösung eingebaut
werden.
Von der Rennst recke auf die St raße
Insgesamt profitiert die Scuderia Ferrari von über
150 Lagern, die exklusiv von SKF konstruiert
und hergestellt werden und in den Formel-1Rennern eingebaut sind. Klar, dass Erfahrungen,
die sich bereits im harten Renneinsatz bewährt
haben, auch in Straßenfahrzeugen zur Anwendung kommen. Deshalb sind auch die Modelle
F430 und Superamerica Convertible mit Hochleistungs-Radlagereinheiten von SKF bestückt.
Diese sorgen für ein optimales Fahrzeughandling durch die extreme Nabensteifigkeit, die
gerade bei PS-starken Fahrzeugen die Kurvenstabilität enorm erhöht. Bevor diese Lagereinheiten in ein Serienfahrzeug eingebaut werden,
steht jedoch eine harte Qualitätsprobe auf dem
Ferrari-Testgelände an. Dass die Lager immer
wieder diesen extremen Bedingungen standhalten, unterstreicht die außergewöhnliche Qualität.
19. März
02. April
23. April
07. Mai
14. Mai
28. Mai
11. Ju ni
25. Ju ni
02. Jul i
16. Jul i
30 Jul i
06. A u g u s t
27. A u g u s t
1 0 . S e p te m b e r
01. Ok t o b e r
08. Ok t o b e r
22. Ok t o b e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Gro ß e r
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
Preis
v on Ma l a y s i a
v o n A u s t ra l i e n
v on Sa n M a r i n o
v o n E u ro p a
v on Spa n i e n
v on Monaco
von England
v on K a n a d a
d e r USA
von Fran k reich
v on D e u t s c h l a n d
von Ungarn
der Türk ei
von Ital ien
v on C h i n a
v on Jap an
v o n B ra s i l i e n
I n d i v i d u e l l , m a ß g e s c h n e i d e r t , p rä z i s e :
SKF Special Solutions, Bearings & Tools
Kl a r, in der Formel 1 zählt v o r a l lem eines: Prä z i s i o n . De s h a l b i s t SKF m i t i h ren
Qua l i t ä t s la g ern be v o r z u g te r Pa r t n e r fa s t a l le r Formel-1-Teams. SKF Specia l
Solu t i o n s , Bearings & Tools l i e fe r t die hochg enauen u nd le i s t un g sst a rk en SKF
W ä l z la g e r, die Formel-1-Rennwa g en auf To u ren bring en. Doch dabei is t die
Pro d u k t i o n d e r f ü r Fe r ra r i b e n ö t i g ten Lag e r n u r ein k l e i n e r Te i l . Ganz nach dem
M o tto „ Ge h t n i c h t , g i b t ’s ( fa s t ) n i c h t “ , l ö s t SKF Specia l Solu t i o n s , Bearings &
Tools nahezu jedes Ihre r Pro b leme mit i n d i v i d u e l l h e rg es t e l l ten Lag e r l ö s u ng e n .
Ob Einze l s t ü c k o d e r S e r i e n fe r t i g u n g , a b g e ä n d e r t e St an d a rd l ö s u ng en oder Neu k ons t ru k tion: Die SKF Spezia l i s t en fe r t i g en nach Ihren Wünschen.
Ü b e r S p e z i a l l a g e r f ü r d e n M o to r s p o r t h i n a u s kö n n e n S i e v o n S K F S p e c i a l S o l u t i o n s , Bearings & To o l s a u ß e rdem Prä z i s i o n s t e i le, den Bau v on We rk zeug en,
e i n e n M e s s- u n d K a l i b r i e r u n g s s e r v i c e s o w i e k o m p l e t t e M a s c h i n e n u n d d i e
d a z u g e h ö r i g e I n s t a n d h a l t u n g e r wa r t e n . U m e s a u f d e n Pu n k t z u b r i n g e n : S K F
Specia l Solu t i o n s , Bearings & To o l s i s t die erst e Adresse, w enn Sie höchs t e
Präzision im µ-Be reich er wa r t en.
SKF InfoMagazin < 15
Mobile Schwingungsüberwachung:
Gefahr erkannt – Gefahr gebannt
Tragbar. Leistungsstark. Routenfähig.
Der neue Zweikanal-Datensammler der neuen Microlog GX Serie.
Za h len. Daten. Fa k te n .
D i e M i c ro l o g G X S e r i e i n K ü r z e
> 400 MHz X-Scale Intel-Prozessor für eine
extrem hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit
> VGA TFT LCD-Farbdisplay für ausgezeichnete
Lesbarkeit bei allen Lichtbedingungen
> Robuste Konstruktion
> 30 MB Speicherkapazität erweiterbar
> USB-fähig
> 2-kanalfähig plus zusätzlicher Trigger-Eingang
> Mehrfachebenen Auswuchtprogramm
> Und vieles mehr
Manchmal bahnen sich Maschinenprobleme und
-defekte lange im Voraus an. Das Problem: Mit
dem bloßen Auge sind sie oft nicht zu erkennen.
Mit den Microlog-Geräten von SKF stehen Ihnen
deshalb intelligente Geräte zur Verfügung, mit
denen Sie alle notwendigen Parameter und Daten erfassen können. So sind Sie immer darüber
im Bilde, wie es Ihren Maschinen geht. Um noch
mehr Komfort und Auswertungsmöglichkeiten
zu bieten, hat SKF jetzt die Microlog-Baureihe
um einen leistungsstarken, routenfähigen Datensammler und FFT-Analysator (Fast FourierTransformation) erweitert: Die GX Serie. Ob
starke Vibrationen oder grenzwertige Unwucht:
Auf einem großen Farbdisplay zeigen Ihnen die
Geräte der Microlog GX Serie zahlreiche für die
Zustandsüberwachung notwendige Daten Ihrer
Maschinen an. Dabei spielt es keine Rolle, in
welcher Branche Sie tätig sind. Von der Papierverarbeitung über Petrochemie und Gebäudetechnik bis hin zur Energieerzeugung: Die neue
GX Serie ist für jeden Industriezweig ein wichtiger Begleiter und Bestandteil jeder modernen
16 > SKF InfoMagazin
Zustandsüberwachung. Denn eines ist klar: Nur
wenn Sie frühzeitig Bauteil- oder Maschinenprobleme erkennen, können ungeplante Ausfallzeiten auf ein Minimum reduziert werden.
Von A bis Z sind diese tragbaren Geräte absolut
zuverlässige Hightech-Datensammler, die die
bereits existierende Microlog Serie mit zusätzlichen Funktionen erweitern.
Alles drin, al les dran – al les tra g b a r.
Nicht nur eine Vielzahl von Maschinen, sondern
ebenso die immer komplexer werdende Technik
macht die Aufgabe der Zustandsüberwachung
zu einer Herausforderung. Gut, dass Sie jetzt mit
den Geräten der Microlog GX Serie auf noch
bessere Unterstützung zurückgreifen können.
Grundsätzlich stehen Ihnen zwei Modelle zur Auswahl. Der Unterschied: Das M-Modell verfügt
neben den Schwingungsüberwachungs- und
Analysefunktionen über ein Zweikanal- und Auswuchtmodul. In die Spitzenklasse der Instandhaltung treten Sie mit dem S-Modell. Zusätzlich
zu den Features des M-Modells sind hier ein
Stoßtest und ein Datenrekorder installiert. Das
Besondere: Die GX Serie kann jederzeit mit
neuen Tools nachgerüstet werden. So wächst
Ihr Datensammler einfach mit Ihren Aufgaben
und Erfahrungen mit.
Le s e r - S e r v i c e
Au f A n t w o r t s c h e i n a n k re u z e n
und abschicken!
Alles über die Microlog GX
Serie finden Sie im Info-Flyer
mit der
Ke n n z i f fer 16-CM 2311-G
In Kombination mit der „Machine Analyst Software“, der SKF „Machine Suite“, ist die Microlog
GX Serie das optimale Paket zur erfolgreichen
Schwingungsanalyse Ihrer Maschinen. Kompakt,
einfach, effizient.
Liebe Club-Mitg lieder,
Profitieren Sie von unserem
Veranstaltungs-Service!
Ob große oder kleine: Jede Veränderung ist ein Impuls und damit der Zündfunke für Innovationen, neue Entwicklungen und
zukünftige Erfolge. Damit wir Ihnen speziell auf Ihre Bedürfnisse abgestimmte Lösungen bieten können, hat sich auch SKF
in den letzten Jahren permanent verändert: vom Hersteller von
Wälzlagern zu einem Knowledge Engineering-Unternehmen.
Was das für Sie bedeutet? Ein außergewöhnliches Kompetenzangebot, das neben Lager und Lagereinheiten auch Dichtungen,
Schmiersysteme, Mechatronik und Service umfasst. Einen tiefen
Einblick in diese Welt vermittelt Ihnen unser SKF InfoMagazin.
Damit Sie sich noch zielorientierter informieren können, haben
wir jetzt das InfoMagazin modifiziert. Ganz nach dem Motto
Auch in diesem Jahr sind wir auf wichtigen
nationalen und internationalen Veranstaltungen
verschiedenster Branchen vertreten.
Auf Messen, Ausstellungen, Symposien und
Konferenzen zeigen wir unser großes Angebot
an Lösungen, Produkten und Serviceleistungen.
Mit unserem neuen Veranstaltungs-Service
informieren wir Sie künftig regelmäßig über
solche Events. Wir freuen uns sehr, Sie dort persönlich begrüßen zu können.
Veranst al tungsübers i c h t 2006
„bleibt alles anders“ verbinden wir Bewährtes mit Neuem. Dazu
zählt nicht nur das Layout, sondern ebenso der Inhalt, der Sie
zukünftig mit noch mehr Backgroundinfos und Interviews „up
to date“ hält. Unser Ziel ist kurz gesagt ein für Sie noch attraktiveres, übersichtliches Magazin, in dem Sie das finden, was Sie
15.-19.05. Achema 2006
Ausstellungskongress für Chemische Technik,
Umweltschutz und Biotechnologie, Frankfurt
suchen: Insidertipps und hilfreiche Informationen.
1 6 . - 1 9 . 0 5 . W i n d E n e rg y H a m b u rg
Windmesse, Hamburg
In der aktuellen Ausgabe 1/2006 lesen Sie zum Beispiel alles
2 0 . - 2 2 . 0 6 . E u ro M a i n t e n a n c e
3rd World Congress on Maintenance, Basel
über Thermografie, den vielfältigen Einsatzbereich von Linearlagern oder einen Kurzüberblick des Seminarprogramms
2006, mit dem Sie Ihre Mitarbeiter fit für die Zukunft machen.
Ob dieses oder eines der zahlreichen weiteren Themen – lassen
2 0 . - 2 4 . 0 6 . M e t av
Werkzeugmaschinenmesse, Düsseldorf
2 7 . - 2 9 . 0 6 . Ze l l c h e m i n g
Papiermesse, Wiesbaden
Lohnende ExklusivVorteile im Evolution-Club
Der Evolution-Club bietet seinen Mitgliedern
komfortable Infodienste und -kanäle. Ohne
Verpflichtung für Sie. Wertvoll, aber kostenlos.
Das „S KF I n foMagazin“ e x klusiv f ür Evolution-Club-Mitg lieder!
Nur für Mitglieder: Neuheiten, Daten, Fakten, Leser-Service. Vierteljährlich bevorzugte Informationen rund um rotationssymmetrische und lineare Bewegungen,
rasch auf den Punkt gebracht.
U n d a u ß e r d e m i m m e r w i e d e r S o n d e r l e i s t u n g e n – n i c h t n u r f ü r s B ü ro .
Der Leser-Ser v i ce per Fax!
Ein Service für Evolution-Club-Mitglieder, der das „SKF InfoMagazin“ noch wertvoller macht. Bequem, kostenlos und unverbindlich ordern Sie SKF Druckschriften
Ihrer Wahl per Fax-Formular, vorbereitet in Ihrem „SKF InfoMagazin“.
Sie sich vom neuen InfoMagazin überraschen. Und denken Sie
19.-22.09. InnoTrans
Fachmesse für Verkehrstechnik, Berlin
daran: Veränderung heißt Fortschritt.
27.-30.09. Mote k
Internationale Fachmesse für Montage- und
Handhabungstechnik, Sinsheim
Gerhard Schneeweis
Evolution-Club
Im p ressum :
c/o SKF GmbH, 97419 Schweinfurt,
Tel. (0 97 21)56 33 37, Fax (0 97 21) 56 33 92
Verantwortlich: Walter Ragaller, Abt. ZP
© SKF 2006, Dd 8174
SKF GmbH
SKF Verkauf Elektroindustrie
SKF Verkauf Maschinenbau und Handel
SKF Verkauf Nkw Industrie
SKF Verkauf Pkw Industrie
SKF Linearsysteme GmbH
Vertrieb Deutschland
17.-19.10. MAINTAIN
Fachmesse für industrielle Instandhaltung,
München
Und dazu die kl assischen Club-Vor te i le :
> Bevorzugte Informationen, insbesondere über Neuheiten
> Bevorrechtigte Subskription entsprechender Angebote
> Bevorrechtigte Besichtigung von Betrieben der SKF GmbH
und SKF Linearsysteme GmbH
> Kostenlose Unterstützung mit Hilfe der SKF Archive
> Kostenlose Lieferung der SKF VierteljahresZeitschrift „Evolution“
14./15.11. AKID A
Instandhaltung, Diagnose und Anlagenüberwachung, Aachen
Für einige dieser Veranstaltungen stellen wir
Ihnen gern auch Eintrittskarten zur Verfügung,
solange der Vorrat reicht. Interessiert? Dann
kontaktieren Sie bitte Ihren SKF Ansprechpartner, der Ihnen genauere Auskunft geben kann.
SKF InfoMagazin < 17
S
Infos auf Abruf.
Evolution-Club Leser-Service
I n fo
Einfach ankreuzen, Adresse vollständig ausfüllen und faxen an 0180-5072525*
16-8164 DE
16-5519 G
16-8162 DE
16-5563 DE
Thermografie
Seminarprogramm
2006
360°-Lösung
360°-Lösung für
Nahrungsmittelindustrie
Mehr Infos Seite 2
Mehr Infos Seite 4
Mehr Infos Seite 6
Mehr Infos Seite 6
16-6218 DE
16-4664/5 DE
16-Dd 8166 GE
16-CM 2311-G
Linearkugellager
Lineartechnik
Special Solutions,
Bearings & Tools
Microlog GX Serie
Mehr Infos Seite 8
Mehr Infos Seite 8
Mehr Infos Seite 14
Mehr Infos Seite 16
* Aus dem Festnetz der Deutschen Telekom kostet dieses Fax 0,12 €/min.
nen sind
o
i
t
a
m
r
D i e I n fo e n l o s u n d v e r ost
f ü r Sie k S i e z u n i c h t s !
p f l i c h te n
Lieferanschrift
Ja, ich möchte auch Mitglied im Evolution-Club von SKF werden und dadurch
„Evolution“ mit „SKF InfoMagazin“ regelmäßig erhalten. Bitte schicken Sie mir
umgehend meinen persönlichen Club-Ausweis, der mich zu nichts verpflichtet.
Firma
Name/Titel
Abteilung
Funktion
Straße
PLZ, Ort
Telefon
E-Mail
Mit der Speicherung meiner Adressdaten auf Datenträger im Sinne des Datenschutzgesetzes bin ich einverstanden.
Exklusiv für Evolution-Club-Mitg lieder
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
14
Dateigröße
2 085 KB
Tags
1/--Seiten
melden