close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Im Juli ist was los im Badria! - Wasserburg am Inn!

EinbettenHerunterladen
seite 1
13/2013
13 / 2013 mit amtsblatt der stadt wasserburg a. inn
28. Juni 2013
Im Juli ist was los im Badria!
ab 1. Juli
4 Stunden zahlen,
6 Stunden baden
14. Juli
Tour de Badria
NEU!
Wasserspielgarten
19. Juli
Bade- und
Saunanacht
stadtwerke wasserburg
Die aktuelle Wasseranalyse liegt vor,
Seite 3
brk
Spatenstich zum Neubau
der Fahrzeughalle, Seite 5
veranstaltungskalender
für den Juli, Seite 7
jugendförderprogramm 2013
Alle Termine und Veranstaltungen
auf einen Blick, Seite 10
freiluftkino am stoa
Die Filme im Überblick, Seite 12
seite 2
13/2013
abfallwirtschaft
energiedialog wasserburg 2050
Altpapiersammlung am 29. Juni
Kostenlose Bürgersprechstunde
der Wasserburger Energieberater
Bitte stellen Sie ihre Druckerzeugnisse (Zeitungen, Zeitschriften,
Prospekte, Broschüren, Kataloge) gebündelt bereit. Die Sammlung
findet am Samstag, 29. Juni, im Auftrag der Stadt Wasserburg a.
Inn durch die Ortsgruppen von BRK und Bund Naturschutz statt.
Für die Abholung ist zu beachten, dass die fest verschnürten und
nicht in Plastiktüten verpackten Papierbündel vor 8 Uhr deutlich
sichtbar am Straßenrand bereitgestellt werden. Machen Sie die
einzelnen Bündel bitte nicht schwerer als 5 Kilo. Sollten die Bündel am Sammeltag nicht bis 13 Uhr abgeholt worden sein, benachrichtigen Sie bitte den einsammelnden Verein unter Telefon 08071
7055.
Bürgersprechstunden des Ersten Bürgermeisters
Der Erste Bürgermeister Michael Kölbl bietet jeweils an zwei Tagen eines Monats Sprechstunden für Bürger im Rathaus an. Die
nächsten Bürgersprechstunden:
> Montag, 8. Juli, von 14 bis 16 Uhr
> Montag, 22. Juli, von 14 bis 17 Uhr
Eine telefonische Voranmeldung mit Angabe des Besprechungsthemas ist erforderlich. Anmeldung bitte bis spätestens 12 Uhr des
vorhergehenden Freitags bei Maria Scharlach oder Petra Hofmeister unter 08071 105-11.
Impressum
Die Wasserburger Heimatnachrichten sind
das Amtsblatt der Stadt Wasserburg a. Inn.
Herausgeber, Anzeigen, Druck und Verlag:
Druckerei Weigand, Wambach und Peiker GmbH
Verantwortlich für den redaktionellen Teil:
Stadt Wasserburg a. Inn, Redaktion: Andreas Hiebl
Anschrift der Redaktion:
Wasserburger Heimatnachrichten
Marienplatz 2, 83512 Wasserburg a. Inn
Tel.: (0 80 71) 1 05-19, Fax: (0 80 71) 1 05 70
E-Mail: whn@stadt.wasserburg.de, Internet: www.wasserburg.de
Verantwortlich für den Anzeigenteil:
Druckerei Weigand, Wambach und Peiker GmbH
Leitung: Herbert Wambach und Franz Peiker
Anschrift des Verlages:
Druckerei Weigand, Wambach und Peiker GmbH
Dr.-Fritz-Huber-Str. 12, 83512 Wasserburg a. Inn
Tel.: (0 80 71) 39 04, Fax: (0 80 71) 63 99
E-Mail: info@weigand-druck.de,
Internet: www.weigand-druck.de
Auflage: 6.000 Stück
Verteilung an alle Haushalte der Stadt Wasserburg a. Inn
Erscheinung: Freitags, 14tägig
Gestaltung und Konzept: ATNIC GmbH - Agentur für vernetzte
Kommunikation, www.atnic.de
Druck: Offsetdruck auf umweltfreundlichem Papier
Die Wasserburger Heimatnachrichten werden in Ausschnitten unter www.wasserburg.de auch im Internet veröffentlicht.
Erscheinungstermine:
Die nächsten Ausgaben der Wasserburger Heimatnachrichten erscheinen am:
> Freitag, 12. 7. 2013, Redaktionsschluss 3. 7. 2013
> Freitag, 26. 7. 2013, Redaktionsschluss 17. 7. 2013
(Änderungen vorbehalten)
Im Rahmen des Energiedialogs Wasserburg 2050, einer Initiative, die das Erreichen der Klimaschutzziele in Wasserburg verfolgt,
wird jeden letzten Freitag im Monat eine kostenlose Kurzberatung
zum Thema Energiesparen angeboten. Der nächste Termin:
> Freitag, 26. Juli
Die Beratungen werden in der Ratsstube im 1. Obergeschoss des
Rathauses in der Zeit von 16 bis 18 Uhr angeboten. Die Kurzberatung dauert 30 Minuten, richtet sich an Eigentümer und Nutzer
von Immobilien im Stadtgebiet und wird abwechselnd von den
Energieberatern Kai Mandel, Heinz Matzke, Jörg Plottke, Tobias
Rieder und Horst Weinmann durchgeführt.
Anmeldung hierzu ist erforderlich und wird von der Verbrauchsabrechnung der Stadtwerke Wasserburg a. Inn, Sabine Jung, unter
08071 9088-18 oder per E-Mail an energieberatung@stadtwerkewasserburg.de entgegengenommen.
Ende des amtlichen Teils
informationen aus dem rathaus
Helfer danken Helfern
Die Stadt Wasserburg a.
Inn ist beim Hochwasserereignis am ersten JuniWochenende im Vergleich
zu anderen Orten noch
glimpflich
davongekommen. Nichtsdestotrotz waren die Einsatzkräfte von
den städtischen Feuerwehren, Rotem Kreuz, Johanniter-Unfallhilfe, Wasserwacht und die Bereitschaftsdienste der Stadtverwaltung,
insbesondere des Städtischen Bauhofs, der Stadtwerke und der
Kläranlage, weit über 40 Stunden im Dauereinsatz.
Große Hilfsbereitschaft wurde auch aus der Bevölkerung an die
Einsatzkräfte herangetragen. Hiesige Unternehmer boten spontan
ihre Hilfe mit Betriebsfahrzeugen und -geräten an, Privatpersonen
haben für die Einsatzkräfte gekocht und wieder andere unterstützten die Helfer mit Lebensmittelspenden oder heißen Getränken.
Alle, die mitgeholfen haben, stellten eindrucksvoll ihren Bürgersinn unter Beweis.
Von den Wasserburger Einsatzkräften an dieser Stelle nochmals
ein „Herzliches Dankeschön!“
standesamt
Standesamt am 1. Juli geschlossen
Ab 1. Juli übernimmt das Standesamt Wasserburg a. Inn auch die
Aufgaben des Standesamtes der Gemeinde Griesstätt sowie der
Verwaltungsgemeinschaft Rott a. Inn mit ihren Mitgliedsgemeinden Ramerberg und Rott a. Inn. Zur Übernahme der Datenbestände muss das Amt am Montag, 1. Juli, leider geschlossen bleiben.
abfallwirtschaft
Neuer Service für Nutzer der Rest- und
Biomüllkarten sowie der Windelkarten!
Kartenaufladungen jetzt auch am
Wertstoffhof möglich
Für die Nutzer von Rest- und Biomüllkarten sowie Windelkarten
wird das Aufladen der Karten jetzt noch einfacher. Bisher konn-
seite 3
13/2013
ten diese nur im Rathaus aufgeladen werden. Diesen Weg können
sich die Karteninhaber nun sparen. Ab Dienstag, 2. Juli, können
die Karten auch am Wertstoffhof zu den üblichen Öffnungszeiten
(Dienstag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und Samstag von 8 bis 14
Uhr) aufgeladen werden.
Die Ausstellung neuer Karten ist jedoch weiterhin nur im Rathaus,
Zimmer 20 (Telefon 08071 10550) möglich.
Überzeugen auch Sie sich von den Vorteilen einer Rest- oder Biomüllkarte und holen Sie sich das Infoblatt am Wertstoffhof.
Einsatz des Umweltmobiles für Problemabfälle
Das Umweltmobil des Landkreises Rosenheim steht am
> Donnerstag, 4. Juli, von 9 bis 11 Uhr
auf dem Parkplatz Am Gries in Wasserburg am Inn.
Zum Umweltmobil können kostenlos alle Problemabfälle aus
Haushalten gebracht werden, z.B. Chemikalien, Farb-, Reinigungsmittelreste, Verdünner, Holz- und Pflanzenschutzmittel,
Altmedikamente, Haushaltsbatterien, Ölfilter, Leuchtstoffröhren,
Säuren, Laugen. Außerdem können beim Umweltmobil auch gereinigte Aluminiumabfälle abgegeben werden.
Bitte beachten Sie:
> Problemabfälle können nur in geschlossenen Gefäßen, zur Sortiererleichterung möglichst in der Originalverpackung, angenommen werden, da sie vom Personal des Umweltmobiles getrennt nach den einzelnen Abfallarten sortiert werden müssen.
Diese Arbeit wird erheblich erleichtert, wenn Sie bei der Anlieferung genaue Angaben über die Art bzw. Herkunft der Abfälle
machen können.
> Leere Behältnisse oder Gefäße mit eingetrockneter Farbe können zum Hausmüll gegeben werden.
> Sollten Sie eine größere Anzahl an Laborchemikalien haben, setzen Sie sich erst mit dem Landratsamt, Telefon 08031 392 -1512
oder -1513 in Verbindung.
> Fixierbäder werden wie andere Problemabfälle nur in haushaltsüblichen Mengen beim Umweltmobil angenommen. Da Fixierbäder wieder verwertbares Silber enthalten, vermischen Sie diese bitte nicht mit Entwicklerflüssigkeiten.
> Stellen Sie bitte keine Problemabfälle vor dem Eintreffen des
Umweltmobils an den Standorten ab. Denken Sie daran, dass
die Giftstoffe leicht in die Hände von Kindern gelangen können.
> Altöl kann nicht, auch nicht in Kleinmengen, angenommen
werden. Verkaufsstellen von Motorölen (auch Kaufhäuser und
Supermärkte) sind gesetzlich verpflichtet, Altöl in der Menge, in
der bei ihnen Frischöl gekauft wurde, kostenlos zurückzunehmen. Bitte geben Sie Ihr Altöl bei diesen Stellen zurück.
> Kfz-Batterien und Dispersionsfarben werden ebenfalls nicht angenommen. Diese können am Wertstoffhof abgegeben werden.
Übrigens: Auch für Problemabfälle gilt, dass der beste Abfall der
ist, der erst gar nicht entsteht! Meiden Sie deswegen schadstoffhaltige Produkte.
Bitte machen Sie von der Möglichkeit der kostenlosen Abgabe von
Problemabfällen beim Umweltmobil regen Gebrauch! Helfen Sie
mit, den Hausmüll von Problemabfällen zu entgiften.
Weitere Auskünfte erteilt das Landratsamt unter 08031 392 -1506,
-1512, -1513
Der nächste Umweltmobil-Termin ist am Samstag, 28. September.
stadtbauamt
Hecken und Sträucher bitte zurückschneiden
Jetzt im Frühsommer wachsen Sträucher und Gräser wieder besonders stark. Der städtische Bauhof hat derzeit alle Hände voll
zu tun, den Bewuchs auf öffentlichen Flächen in Zaum zu halten.
Aber auch aus vielen privaten Grundstücken
wuchern Hecken und Sträucher auf angrenzende Gehwege und Straßen. Dadurch wird
nicht nur der Raum für alle Verkehrsteilnehmer eingeschränkt, es verschlechtern sich
auch die Sichtverhältnisse, was zum Teil ein
erhebliches Gefahrenpotential darstellt.
Nach den Bestimmungen des Bayerischen
Straßen- und Wegegesetzes dürfen Anpflanzungen und Zäune nur so angelegt werden,
dass sie nicht in den Sicht- und Lichtraum der Straßenfläche hineinragen und durch Sichtbehinderung die Sicherheit des Verkehrs
beeinträchtigen oder die Zufahrt von Versorgungs- und Einsatzfahrzeugen ver- oder behindern. Die Grundstücksbesitzer werden
deshalb dringend gebeten, behindernde Anpflanzungen zurückzuschneiden.
weitere mitteilungen
stadtwerke wasserburg
Die aktuelle Wasseranalyse liegt vor
Das Trinkwasser der Stadt Wasserburg a. Inn wurde auch 2013
vom Labor Dr. Feierabend, Überlingen, nach den Vorschriften
der Trinkwasser-Verordnung untersucht, so dass es für Trink- und
Kochzwecke keinerlei weiterer Behandlung mehr bedarf. Die gesetzlichen Bestimmungen der Trinkwasserverordnung und der Eigenüberwachungsverordnung werden vom Wasser aus dem Ortsnetz der Stadt Wasserburg a. Inn erfüllt.
Das Mischwasser besteht in der Hauptsache aus dem Wasser des
Artesers VI; die Entnahme der Proben für das Mischwasser von
Arteser V und VI erfolgte am 22.04.2013 im Werkstattgebäude der
Stadtwerke am Max-Emanuel-Platz 2.
Mit einer Gesamthärte von 18,50 °dH (3,3 mmol Calciumcarbonat) ist das Trinkwasser der Stadt Wasserburg dem Härtebereich 3
zuzuordnen, es handelt sich um „hartes“ Wasser.
Chemisches und Biologisches
LABOR DR: ROBERT FEIERABEND
88662 Überlingen/Bodensee
Tel. 07551-62715-FAX 07551-67384
Analysen-Nr.:
Auftraggeber:
Mischwasser der Arteserbrunnen V + VI
Entnahme in der Werkstatt der Stadtwerke
Entnahmestelle:
Tag der Probeentnahme:
Abteilung Wasserwerk:
22.04.2013 13:15 Uhr
Physikalisch-chemische Kenngrößen:
Parameter:
Wassertemperatur
pH-Wert bei 10,5° C
Leitfähigkeit bei 25,0° C
Trübung, quantitativ
TOC (gesamter organisch-gebundener Kohlenstoff)
Hauptinhaltsstoffe:
Parameter:
Kationen
Calcium
Magnesium
Natrium
Kalium
Kationen
1304-82021
Stadtwerke Wasserburg a.Inn
Dim.:
Messwert:
Grenzwert:
mg/l
mg/l
mg/l
mg/l
79,7
31,4
5,2
1,7
6,83
200
-
Dimension:
°C
µS/cm
NTU
mg/l
Parameter:
Anionen
Chlorid
Sulfat
Nitrat
Nitrit
Anionen
Messwert:
6,8
7,46
628
< 0,05
0,36
Grenzwert:
25
2790
1
-
Dim.:
Messwert:
Grenzwert:
mg/l
mg/l
mg/l
mg/l
15,7
19,8
28,2
< 0,005
6,95
250
250
50
0,5
Korrosionschemische Parameter für die Werkstoffauswahl nach
DIN 50930:
Parameter:
Basenkapazität Kb8,2
= Freie Kohlesäure
Säurekapazität Ks4,3
Gesamthärte
Sauerstoff
pH-Wert bei 10,5° C
berechneter pH-Wert
pH (Calcitsättigung)
Delta-pH
Sättigungsindex (Calcit)
Calcitlöse (-abscheide) vermögen
Muldenquotient S1
Zinkgerieselquotient S2
Kupferquotient S3
Hydrogencarbonat
Überlingen, 30. Mai 2013
Dimension:
mmol/l
mg/l
mmol/l
°dH
mg/l
mg/l
mg/l
Messwert:
0,44
19,4
5,64
18,50
8,0
7,46
7,50
7,39
+ 0,11
+ 0,15
+ 12
0,23
1,88
27,36
344,15
Wasserhärte
Summe Erdalkalien (Härte):
18,50 ° dH
(entspricht 3,3 mmol/l)
Härtebereich: 3
seite 4
13/2013
Chemisches und Biologisches
LABOR DR: ROBERT FEIERABEND
88662 Überlingen/Bodensee
Tel. 07551-62715-FAX 07551-67384
Auftraggeber: Gemeinde EDLING
Ortsnetz Edling
Ortsnetz Edling, Rathaus
Entnahmestelle:
Tag der Probeentnahme:
13.04.2013 15:00 Uhr
Physikalisch-chemische Kenngrößen:
Parameter:
Wassertemperatur
pH-Wert bei 10,0° C
Leitfähigkeit bei 25,0° C
Trübung, quantitativ
TOC (gesamter organisch-gebundener Kohlenstoff)
Hauptinhaltsstoffe:
Parameter:
Kationen
Calcium
Magnesium
Natrium
Kalium
Kationen
derbestimmung, 6 Stellen zur Kennzeichnung des Netzbetreibers,
5 Stellen für die Postleitzahl und 20 Stellen für die Straße, Hausnummer und sonstige individuelle Kennzeichen. Der Zählpunkt
für die Frischwasserlieferung an die Stadtwerke sieht als Beispiel
so aus: DE000670835120100001300006000W000.
Analysen-Nr.: 1304-82014
Dim.:
Messwert:
Grenzwert:
mg/l
mg/l
mg/l
mg/l
103,0
24,3
9,4
1,0
7,57
200
-
Dimension:
°C
µS/cm
NTU
mg/l
Parameter:
Anionen
Chlorid
Sulfat
Nitrat
Nitrit
Anionen
Messwert:
7,5
7,23
686
<0,05
0,96
Grenzwert:
25
2790
1
-
Dim.:
Messwert:
Grenzwert:
mg/l
mg/l
mg/l
mg/l
17,1
12,0
20,6
<0,005
7,64
250
250
50
0,5
Korrosionschemische Parameter für die Werkstoffauswahl nach
DIN 50930:
Parameter:
Basenkapazität Kb8,2
= Freie Kohlesäure
Säurekapazität Ks4,3
Gesamthärte
Sauerstoff
pH-Wert bei 10,0° C
berechneter pH-Wert
pH (Calcitsättigung)
Delta-pH
Sättigungsindex (Calcit)
Calcitlöse (-abscheide) vermögen
Muldenquotient S1
Zinkgerieselquotient S2
Kupferquotient S3
Dimension:
mmol/l
mg/l
mmol/l
°dH
mg/l
mg/l
Messwert:
0,88
38,8
6,58
20,12
9,3
7,23
7,26
7,19
+0,06
+0,09
+12
0,16
2,20
52,67
Wasserhärte
Summe Erdalkalien (Härte):
20,12 ° dH
(entspricht 3,6 mmol/l)
Härtebereich: 3
badria
Reinigungskraft gesucht
Wir suchen für unseren Pool an Mitarbeitern ab sofort eine Reinigungskraft (kurzfristig beschäftigt, bis zu 50 Arbeitstage / Jahr)
Das Aufgabengebiet umfasst die Pflege und Reinigung im Badebetrieb sowie die Grundreinigung in sämtlichen Bereichen des
Badrias.
Wir erwarten von Ihnen ein sicheres und kundenfreundliches
Auftreten gegenüber unseren Badegästen sowie die Bereitschaft
zur flexiblen Arbeitsleistung, auch an Wochenenden und Feiertagen. Erfahrungen im Bereich Reinigung und im Umgang mit Reinigungsgeräten setzen wir voraus. Wir bieten Ihnen auch die Teilnahme an der betrieblichen Gesundheitsvorsorge der Stadtwerke.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an die Stadtwerke Wasserburg a. Inn, Max-Emanuel-Platz 6, 83512 Wasserburg a. Inn.
Für Fragen steht Ihnen Günter Rödel, Betriebsleiter Badria, unter
08071 920214 zur Verfügung.
Sommer-Bade-Angebot
Ab 1. Juli: 4 Stunden bezahlen – 6 Stunden baden
Die Wahrscheinlichkeit für Schäden durch selektive Korrosion,
besonders in Kaltwasserleitungen bei minderwertigen Rohrqualitäten der Gruppe A und B ist zwar erhöht, Arsen, Blei und Quecksilber sind nicht nachweisbar.
Mit 28,2 mg/l unterschreitet Nitrat den Grenzwert von 50 mg/l
beträchtlich, nämlich um 43,60%.
Aufgrund der Empfehlung des Umweltbundesamtes ist das Wasserburger Trinkwasser uneingeschränkt auch für die Zubereitung
von Säuglingsnahrung geeignet.
Somit kann auch bei dieser Analyse wiederum von einem günstigen Ergebnis der physikalisch-chemischen Wasseruntersuchung
des Trinkwassers von Wasserburg a. Inn gesprochen werden; es
weist genügend Mineralstoffe auf.
Hinweis:
Die Stadtwerke Wasserburg a. Inn weisen ihre Kunden darauf hin,
dass ein sparsamer Umgang mit Trinkwasser unsere Grundwasservorkommen schont und die Kosten für den Verbrauch senkt.
Der Wasserversorger berät alle Kunden gerne.
Sofern Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Herrn Wassermeister Mayer, Telefon (08071) 9088-11.
Z
Stadtwerke - ABC...
Zählpunkt
Ein Zählpunkt kennzeichnet eine Lieferstelle von beispielsweise
Strom und Wasser. Jeder Zählpunkt erhält eine eindeutige Bezeichnung, die nur einmal im europäischen Energienetz existiert.
Über die Zählpunktbezeichnung kann ein Netzbetreiber wie etwa
die Stadtwerke Wasserburg a. Inn den Standort der Lieferstelle genau identifizieren und dem Zähler zuordnen. Im Gegensatz dazu
ist die Zählernummer nicht ortsgebunden, da Zähler gewechselt
werden können.
Auch die Stadtwerke Wasserburg a. Inn haben für jede Liefer- und
Abnahmestelle verschiedene Zählpunkte zu vergeben (z.B. für
Strom, Wasser, Photovoltaik). In Deutschland besteht der Zählpunkt aus 33 Stellen. Er setzt sich zusammen aus 2 Stellen zur Län-
Volle 6 Stunden pures Badevergnügen und nur 4 Stunden bezahlen – das gibt`s nur im Badria! Das Angebot gilt bis zum Ende der
Sommerferien (8. September 2013) und eines ist gewiss, langweilig wird`s auch bei 6 Stunden nicht. Egal ob Sonnenschein oder
Regenwetter, im Badria ist immer etwas geboten.
Tour de Badria am Sonntag, 14. Juli
Auf geht`s zur diesjährigen Tour de Badria. Am Sonntag, 14. Juli,
ist es wieder soweit. Radsportfreunde aller Altersgruppen sind
seite 5
13/2013
herzlich eingeladen zwischen 8 und 12 Uhr am Badria an den Start
zu gehen. Die Startgebühr beträgt nur 1 Euro, als Belohnung für
den sportlichen Einsatz erhält jeder Teilnehmer eine Freikarte für
das Badria.
Die Strecke führt bestens beschildert durch das wunderschöne Alpenvorland rund um Wasserburg a. Inn. Je nach Form und Laune
können die Teilnehmer zwischen einer großen Tour (46 km) und
einer kleinen Tour (23 km) wählen und das ganz nach Ihrem Belieben und ohne Zeitmessung. An einem Zwischenstopp dürfen
sich die Radler mit kostenlosen Getränken erfrischen.
Zurück am Badria können die Radler den Tag bei Steckerlfisch
oder einer Brotzeit vom Restaurant SeaYou ausklingen lassen.
Auch die AOK wird wieder mit einem Stand vertreten sein.
Sommer-Saunakarten im Badria
Sie können auch im Sommer nicht ohne Sauna? Dann ist unsere
Sommer-Sauna-Karte genau das Richtige für Sie. Für nur 84 Euro
können Sie aber nicht nur 10 Mal in die Sauna gehen sondern auch
das komplette Angebot rund ums Hallen- bzw. Freibad nutzen
und das einen ganzen Tag lang. Außerdem erhalten Sie eine kostenlose Rasualanwendung oder einen 5-Euro-Gutschein für unseren Shop. Die Karte gilt von 1. Juni bis einschließlich 8. September
2013 und ist an der Badria-Kasse erhältlich.
Angebote im Badria-Shop
Im gut sortierten Badria-Shop finden Sie immer das Passende.
Sie erhalten 10 % Rabatt vom
24.06. bis 30.06.13 auf Damenbadebekleidung
01.07. bis 07.07.13 auf Pool-Nudeln
08.07. bis 14.07.13 auf Herrenbadehosen
Deutschland, der mit dem TSM-Gütesiegel ausgezeichnet wurde.
Seither unterzieht sich das Unternehmen regelmäßig dem Zertifizierungsprozess.
Das ESB-KundenCenter ist erreichbar Montag bis Donnerstag von
8 bis 18 Uhr, Freitag von 8 bis 16 Uhr oder unter 0800 0372372
(kostenlos).
brk
Spatenstich zum Neubau einer Fahrzeughalle
des Bayerischen Roten Kreuzes
Nach diversen Vorarbeiten, Genehmigungsverfahren und Sammeln von Spenden startet durch den Spatenstich ein großes Bauprojekt für das Rote Kreuz am Standort Wasserburg. In der Krankenhausstraße war der Neubau von einer Fahrzeughalle mit sieben
Stellplätzen, Funktions- und Materialräumen dringend notwendig
geworden.
Mit der finanziellen Unterstützung durch den Landkreis und der
Stadt Wasserburg und durch Großspenden der Sparkasse Wasserburg, der Firmen Meggle, Bauer und der VR Bank Rosenheim
Chiemsee sowie weiteren Spenden konnte ein Grundstock für die
veranschlagten Baukosten von 650.000 Euro gelegt werden. Weitere Spenden werden weiterhin benötigt und gerne entgegen genommen.
Kürzlich gaben der stellvertretende Landrat Josef Huber, Wasserburgs erster Bürgermeister Michael Kölbl, Wolfram Stechl vom
gleichnamigen Architekturbüro, Richard Steinbichler, Vorsitzender der Sparkasse Wasserburg, Christian Sedlatschek von der
Firma Meggle und Christoph Rosenzweig von der VR-Bank Rosenheim Chiemsee sowie die Vertreter des BRKs, Karl-Heinrich
Zeuner (Vorsitzender), Martin Schmidt (Kreisgeschäfts-führer)
und Freddy Eisner (stellv. Vorsitzender), mit dem traditionellen
Spatenstich das Signal für den Baustart.
Stark und zuverlässig: der Energie Südbayern
wird höchste Sicherheit bei der Erdgasversorgung
bescheinigt
Sicherheit und Qualität der Gasversorgungen von Energie Südbayern und Energienetze Bayern sind vorbildlich. Dafür steht das
Zertifikat „Technisches Sicherheitsmanagement“, das beiden Unternehmen vom Deutschen Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.
(DVGW) erneut verliehen wurde.
Alle fünf Jahre überprüft der DVGW mit dem Verfahren „Technisches Sicherheitsmanagement (TSM)“ die Sicherheit und Qualität
der Gasversorgung. Auch 2012 bekamen die Energie Südbayern
GmbH und die Energienetze Bayern GmbH das renommierte Zertifikat verliehen – und das bereits zum vierten Mal in Folge. Eine
reibungslose Versorgung mit Erdgas ist für die meisten Menschen
selbstverständlich. Damit diese auch gewährleistet wird, vergibt
der DVGW mit dem TSM ein Gütesiegel, das den Nachweis über
die notwendigen personellen, technischen und organisatorischen
Voraussetzungen für einen sicheren Bau und Betriebsablauf erbringt.
Die TSM-Urkunde bestätigt, dass die Arbeitsabläufe in der Erdgasversorgung von Energie Südbayern und Energienetze Bayern
organisatorisch und qualitativ vorbildlich und effizient sind und
sich auf dem höchsten sicherheitstechnischen Stand befinden.
Beide Unternehmen sind seit vielen Jahren TSM-zertifiziert und
stellten sich 2012 mit Erfolg erneut der Prüfung. Die Überprüfung
der Unternehmen durch den DVGW ist sehr aufwendig. Über 450
Fragen zu Aspekten wie Aufbau- und Ablauforganisation, Qualitätssicherung, Anforderung an das Personal, technische Sicherheit,
Umweltschutz, Arbeitssicherheit und Bereitschaftsdienst müssen
beantwortet werden. In einer anschließenden Vor-Ort-Kontrolle
werden diese Aspekte von den DVGW-Experten nochmals gründlich unter die Lupe genommen.
Die Energie Südbayern war im Jahr 2000 der erste Versorger in
Foto von links: Christoph Rosenzweig, Freddy Eisner, Martin
Schmidt, Wolfram Stechl, Karl-Heinrich Zeuner, Christian Sedlatschek, Michael Kölbl, Richard Steinbichler, Norbert Pache (BRK),
Josef Huber und Guido Bayer (BRK)
Spendenkonto:
BRK, Kreisverband Rosenheim
Kreis- u. Stadtsparkasse Rosenheim, BLZ: 711 526 80
Konto: 35 311, Verwendungszweck: Neubau Fahrzeughalle Wasserburg
freunde maria rast
Von Schule zu Schule
Seit über 20 Jahren unterstützt der Förderverein Freunde Maria
Rast die Stadt Cugir in Rumänien. Anfangs war es hauptsächlich
Hilfe für das Hospital, wo nach dem Sturz des kommunistischen
Regimes sehr vieles im Argen lag. Mit der Zeit kamen ein Waisenhaus, ein Kindergarten und viele bedürftige Menschen in den Ge-
seite 6
13/2013
der Bachelorarbeit ab. Studierende haben drei Abschlussmöglichkeiten: Sie schließen ihr Studium nach dem sechsten Semester mit
dem VWA Diplom ab, sie starten gleich zum Bachelorabschluss
durch oder beenden das Studium mit beiden Abschlüssen. Erfolgreiche Bachelorabsolventen können einen Masterstudiengang anschließen.
Über Zulassungsvoraussetzungen und Studiengebühren informieren die Zentrale Studienberatung der Hochschule Rosenheim
unter 08031 805-2495 und die VWA Zweigakademie Rosenheim
unter 08031 365-1451. Ein Informationsabend am 9. Juli um 18
Uhr in der Hochschule Rosenheim stellt das gesamte Studienprogramm und die Dozenten vor. Mehr Infos und weitere Termine
auf www.vwa-rosenheim.de und www.fh-rosenheim.de.
nuss der Hilfe aus Wasserburg. Oft lieferten die Vereinsmitglieder
bis zu viermal im Jahr Waren nach Cugir. Seit einigen Jahren ist
die Stadt Wasserburg offizielle Partnerstadt von Cugir. So konnten wir, der Verein Freunde Maria Rast, unsere Hilfe wesentlich
besser koordinieren und der Austausch von Kultur und zwischenmenschlichen Beziehungen wurde dadurch ebenfalls besser gefördert.
Cugir ist vergleichbar mit Wasserburg auch eine Schulstadt. Sämtliche fördernden und weitführenden Schulen sind dort Vertreten.
Diese Schulen hatten in der Vergangenheit keine Möglichkeiten,
Geld oder materielle Zuwendungen vom Staat - wie bei uns üblich
- zur Anschaffung von Schulmöbeln oder Turngeräten zu erhalten, von Mitteln für Gebäudesanierungen ganz zu schweigen. Den
Freunden Maria Rast ist es immer wieder gelungen, gut erhaltene,
ausgemusterte Schulmöbel nach Cugir zu bringen. Diese spendeten die Schulen aus Prien, Eiselfing und Rott sowie die Realschule
und das Gymnasium aus Wasserburg.
Letzteres gab jetzt den Anlass, einen erneuten Transport nach
Transsilvanien zu organisieren. Leider war unser Etat für dieses
Jahr durch Transporte im Januar und Februar schon aufgebraucht
und wir mussten einen Hilfeaufruf an die Stadt und die uns nahe
stehenden Geschäftsleute richten. Unser Aufruf wurde erhört und
wir konnten den benötigten LKW ordern.
Wir möchten uns auf diesem Weg herzlich bedanken. Mit Hilfe
des Hausmeisters, der Klassen 6b und 6c (Mädchensport) und ihrer Lehrerin Frau Schrön wurden in kürzester Zeit 70 Tische, die
dazugehörenden Stühle und einige Lehrerpulte verladen.
Der Bürgermeister von Cugir, Adrian Teban, bedankt sich regelmäßig über die Zuwendungen an die Schulen seiner Stadt. Er
dankt auch allen Sponsoren, die solche Hilfe erst möglich machen.
Auch wir, das Organisationsteam der Freunde Maria-Rast, freuen
uns immer wieder über die großartige Unterstützung. Diese hilft
uns, zu helfen.
hochschule rosenheim
Neuer Bachelorstudiengang:
Betriebswirtschaft für den Mittelstand
Neues berufsbegleitendes Studium ab Herbst
Mit einem neu konzipierten berufs- und ausbildungsbegleitenden
Bachelorstudiengang starten VWA und Hochschule Rosenheim in
den Herbst - unter dem Motto: tagsüber arbeiten, abends studieren. Das Studium steht auch Studierenden ohne Abitur mit einer
abgeschlossenen kaufmännischen Ausbildung und einem Jahr Berufserfahrung offen.
Die ersten sechs Studiensemester führen zum Abschluss „Betriebswirt/in VWA“ und sind bewusst generalistisch konzipiert.
Im engen Schulterschluss zwischen VWA und Hochschule Rosenheim werden ab dem 3. Semester Vertiefungen für den nach 8 Semestern zusätzlich erreichbaren Abschluss „Betriebswirtschaft für
den Mittelstand (B.A.)“ angeboten. Dieses Studium schließt mit
Wir zeigen es Euch
– Die schönen Seiten des Internets
Wettbewerb für die Generation 60plus startet
Immer mehr ältere Menschen nutzen das Internet. Dennoch haben 40% der 60- bis 69-Jährigen und 74% der über 70-Jährigen
das Netz noch nicht für sich entdeckt. Diejenigen, die das Internet
nutzen, können es sich oft nicht mehr aus ihrem Alltag wegdenken, die anderen stehen dem Internet, das sie selbst nicht kennen,
sehr skeptisch gegenüber. Hier will der Wettbewerb „Wir zeigen es
Euch – Die schönen Seiten des Internets“ unter der Schirmherrschaft des Bundesministers des Innern, Dr. Hans-Peter Friedrich,
eine Brücke bauen.
Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V.
(BAGSO), Deutschland sicher im Netz e.V., die Stiftung Digitale
Chancen und Google rufen ältere Menschen auf, sich am Wettbewerb zu beteiligen. Mitmachen können alle Menschen über 60
Jahre, die anderen Senioren gern aufzeigen, welche Chancen das
Internet für sie bietet. Dabei können Fragen aufgegriffen werden
wie: Was begeistert mich am Internet und wo setze ich es sinnvoll
ein? Wie nutze ich verschiedene Internetdienste und -angebote?
Zudem wird der IT-Trainer des Jahres prämiert. Viele Senioren geben ihr Wissen an Gleichaltrige weiter und motivieren sie, sich mit
dem Internet auseinander zu setzen und die Scheu zu verlieren.
Diese Aktiven sind aufgerufen, ihre Methoden und Materialien zu
beschreiben. Zu gewinnen gibt es Preise im Gesamtwert von 5.000
Euro.
Weitere Informationen zur Aktion gibt es – wo auch sonst –
im Internet unter www.sicher-im-netz.de, www.bagso.de und
www.digitale-chancen.de.
ms-gruppe
Heitere Stunden im Wildpark
Kürzlich unternahm die MS-Gruppe Wasserburg bei strahlendem
Sonnenschein einen Ausflug in den Wildfreizeitpark Oberreith.
Dort konnten sich die MS-Kranken an den vielen Tieren erfreuen.
seite 7
13/2013
Am Schönsten fanden es die Kranken jedoch, den Kindern zuzuschauen, die voller Lebensfreude auf dem Spielplatz tobten. Bei
einer gemütlichen Kaffeestunde unter den Bäumen war Zeit für
ausgiebige Gespräche zwischen den MS-Kranken und den unermüdlichen Helferinnen der MS-Gruppe Wasserburg, die sich teilweise schon jahrelang bemühen, den behinderten Menschen ein
paar schöne und unbeschwerte Stunden zu ermöglichen.
Wenn Sie auch Interesse haben mit zu helfen, können Sie sich jederzeit unter 08071 1259 melden. Wir sind dankbar für jede Hilfe!
Qualitätsarbeit zu investieren“, lobte DLG-Vize-Präsident Prof. Dr.
Achim Stiebing.
wagnerwirtschützen reitmehring
Schützen machen mit dem Radl unterwegs
Auch in der schießfreien Saison treffen sich die Wagnerwirtschützen zu verschiedensten Anlässen. Das herbeigesehnte Sommerwetter sofort nutzend versammelten sich dreißig Schützinnen und
Schützen samt Anhang zur gemeinsamen Radl-Tour. Von Reitmehring über Buchsee, Rechtmehring und Haag führte der Weg
nach Tiefenstätt.
Manches Rad wurde wegen des langen Winters von seinem Fahrer
noch nicht genutzt und so kam auf den ersten Kilometern schon
so manches Werkzeug zum Einsatz. Das Gasthaus Baumgartner
in Tiefenstätt erreichten aber alle Teilnehmer, vom Kind bis zum
Senior. Nach ausgiebiger Einkehr bei hervorragenden Mittagstisch
und reichlich „Erfrischungsgetränken“ ging es über Lengmoos
und Soyen wieder zum Ausgangspunkt zurück. Ein großes Dankeschön geht an Lorenz Bodmaier, der diesen schönen Vereinsausflug organisiert hat.
Nun freuen sich die Schützen auf ihre nächsten Aktionen: auf
den Mehrkampf der Reitmehringer Vereine und Bürger und auf
das anschließende Zeltfest am Samstag, 13. Juli, zu dem alle Reitmehringer herzlich eingeladen sind.
DLG-Vize-Präsident Prof. Dr. Achim Stiebing (links) überreicht
gemeinsam mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Dr. Gerd
Müller (rechts) Urkunde und Medaille an Jürgen Green. Foto: DLG
integrationskinderkrippe babensham
Wir, die Zauberwald-Zwerge Babensham, bieten Ganztagesplätze
und Teilzeitplätze (2 bis 4 Tage) sowie Integrationsplätze für Kinder von 0 bis 3 Jahren an. Bei Interesse freuen wir uns über einen
Anruf unter 08071 5974666.
mehrgenerationenhaus wasserburg
Weiß zieht und setzt sofort matt
Schachtraining für Kinder im
Mehrgenerationenhaus, WilliErnst-Ring 27, montags von
17 bis 18 Uhr
Auflösung der Aufgabe aus
den Heimatnachrichten vom
14. Juni: f2-f4 matt
Bundesehrenpreis für Privatmolkerei Bauer
Auszeichnung für überzeugende Qualität im
Sortiment - Preisverleihung in Berlin
Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) hat jetzt die Privatmolkerei Bauer zum
zweiten Mal mit dem Bundesehrenpreis ausgezeichnet. Der Bundesehrenpreis ist die höchste Auszeichnung, die ein Unternehmen
der deutschen Lebensmittelwirtschaft erzielen kann. Im Rahmen
einer feierlichen Preisverleihung am Potsdamer Platz in Berlin
überreichten der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Gerd Müller und der Vize-Präsident der DLG (Deutsche LandwirtschaftsGesellschaft), Prof. Dr. Achim Stiebing, Urkunde und Medaille an
Vertreter des Unternehmens.
Die Bundesehrenpreise wurden an zwölf Unternehmen der deutschen Milchbranche vergeben, die im Vorjahr die besten Testergebnisse bei den DLG-Qualitätsprüfungen erzielt haben. Im
Zentrum der wissenschaftlichen Prüfung standen Tests in den Bereichen Lebensmittelsensorik, Analytik und Verpackung.
„Der Preisträger hat sich mit zahlreichen Produkten den umfassenden Experten-Tests der DLG gestellt. Dies unterstreicht das
konsequente Qualitätsstreben des Unternehmens über das gesamte Sortiment hinweg. Gleichzeitig ist der Bundesehrenpreis
Ansporn und Verpflichtung, auch in Zukunft in eine umfassende
veranstaltungen
veranstaltungskalender
Regelmäßige Termine
montags
08:30 Uhr Familiencafe im Mehrgenerationenhaus
Treff für Familien
09:00 Uhr Schwangeren- und Familienberatung
des SkF im Caritaszentrum, Heisererplatz 7,
Anmeldung unter 08031 31412
09:00 Uhr Ankommen und deutsch sprechen in Wasserburg
im Mehrgenerationenhaus, mit Kinderbetreuung. Info
und Anmeldung bei der veranstaltenden VHS
(08071 4873) oder im MGH (08071 5243050)
14:00 Uhr Offene Stadtführung (Sommerhalbjahr)
Treffpunkt vor dem Rathaus
seite 8
14:00 Uhr Seniorencafe im Mehrgenerationenhaus
öffentlicher Treffpunkt für Senioren und Seniorinnen
17:00 Uhr Schachkurs für Kinder - Mehrgenerationenhaus
Anmeldung Tel. 08071 5243050
18:00 Uhr Orientierungsgruppe der Fachambulanz
für Suchtkrankheiten
Kaspar-Aiblinger-Platz 24, Info Tel. 08071 5975190
dienstags
10:00 Uhr Öffnung der Wasserburger Tafel
Verkauf an Bedürftige, Brunhuberstraße 24
(entfällt, wenn Mo Feiertag).
14:00 Uhr Kids-Club im Mehrgenerationenhaus
offenes Angebot für Kinder von 5 bis 12 Jahren
16.30 Uhr Ehrenamtliche Vorleseinitiative Wasserburg liest
Mehrgenerationenhaus,
Anmeldung Tel. 08071 5243050
mittwochs
09:00 Uhr Warmbadetag im Badria
Im großen Hallenbecken wird die Temperatur auf
32°C erhöht
09:00 Uhr Seniorenschwimmen mit Gymnastik im Badria
17:00 Uhr Offener Jugendtreff im Jugendbüro Burgau
Internetcafe, Spiele, Kicker, Musik, Beratung und
Hilfe; mittwochs gemeinsames warmes Abendessen
donnerstags
09:00 Uhr Eltern-Kind-Burg-Treff
Kinderschutzbund, Auf der Burg 11,
Info Tel. 08031 12929
09:00 Uhr Warmbadetag im Badria
Im großen Hallenbecken wird die Temperatur
auf 31°C erhöht.
Werktagstour des Alpenvereins
Das Ziel wird am vorhergehenden Dienstag in der
Wasserburger Zeitung bekannt gegeben.
Anmeldung dienstags von 15 bis 18 Uhr in der
AV-Geschäftsstelle, Tel. 08071 40545.
12:30 Uhr Bauernmarkt, Hofstatt
14:00 Uhr Kids-Club
im Mehrgenerationenhaus
17:00 Uhr Offener Jugendtreff im Jugendbüro Burgau
13/2013
20:00 Uhr SPD-Stammtisch
Queens Coffee & Pub
Mittwoch 03.07.13
13:30 Uhr MS-Gruppe im PZ St. Konrad
19:30 Uhr Sommerkonzert des Luitpold-Gymnasiums
Historischer Rathaussaal
Donnerstag 04.07.13
09:00 Uhr Einsatz des Umweltmobils für Problemabfälle
siehe Bericht
09:00 Uhr Sprechstunde der Familienberaterin
Info unter 08071 5978572
14:00 Uhr AWO-Seniorennachmittag
20:30 Uhr Shakespeares Mörder
Amphitheater Am Stoa, Theater Das Narrenschiff
Freitag 05.07.13
15:00 Uhr Kapellenführungen in Rottmoos
Treffpunkt ist am Betreuungshof Rottmoos,
vor der Kapelle
20:00 Uhr Naturfreunde: Vereinsabend
Gasthaus Höhensteiger, Eiselfing
20:30 Uhr Shakespeares Mörder
Amphitheater Am Stoa, Theater Das Narrenschiff
Samstag 06.07.13
07:30 Uhr
08:30 Uhr
09:00 Uhr
freitags
10:00 Uhr Krabbelgruppe WaWuKis
Spiel, Spaß, Mütterratsch, Infos unter 0151 54601481
10:00 Uhr Orientierungsgruppe der Fachambulanz
für Suchtkrankheiten
RoMed Klinik, Raum U31, Info Tel. 08071 5975190
14:00 Uhr Offene Stadtführung (Sommerhalbjahr)
Treffpunkt vor dem Rathaus
14:00 Uhr Kids-Club
im Mehrgenerationenhaus
19:00 Uhr Bauchtanzgruppe für Kinder
Mehrgenerationenhaus,
Anmeldung Tel. 08071 5243050
19:30 Uhr Treffen des Schachclubs
Gasthaus Sanftl Eiselfing, jeder ist willkommen
Termine im Juli
Montag 01.07.13
19:00 Uhr Kolpingsfamilie: Sommerfest
mit der Möslberger Musik im Innenhof von St. Konrad
Dienstag 02.07.13
14:00 Uhr Sprechstunde der Familienberaterin
Info unter 08071 5978572
14:30 Uhr Seniorentreff
10:30 Uhr
16:00 Uhr
16:00 Uhr
20:30 Uhr
Alpenverein: Wanderungen im Steinernen Meer
6./7. Juli
Organisation: Erika und Fritz Gottwald
Anmeldung/Information:
Geschäftsstelle Kaspar-Aiblinger-Platz 26,
Telefon 08071 40545, www.alpenverein-wasserburg.de
11. Attler Lauf
siehe Bericht
Offene Behindertenarbeit:
Teilnahme am Attler Lauf
Anmeldung erforderlich unter 08071 921678
Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort
BRK-Heim Wasserburg
Kurs für die Führerscheinklassen A, B, L, M, S und T
Anmeldung: telefonisch 08031 3019-53 oder per
E-Mail kurse@kvrosenheim.brk.de.
Weitere Kurstermine und Anmeldung auch im
Internet unter www.brk-rosenheim.de
Musikalischer Samstag: Immer gut aufgelegt
(Tiroler Saitenmusik) Mitte Schustergasse
Stadtjugendfest 2013
siehe Bericht
Die Stoawelt-Saga 2: Der Verrat
Amphitheater Am Stoa, Theater Das Narrenschiff
Shakespeares Mörder
Amphitheater Am Stoa, Theater Das Narrenschiff
Sonntag 07.07.13
10:30 Uhr Caritasheim: Sommerfest
11:00 Uhr Die Stoawelt-Saga 2: Der Verrat
Amphitheater Am Stoa, Theater Das Narrenschiff
20:30 Uhr Edith Piaf - Les amants d‘un jour
Amphitheater Am Stoa, Theater Das Narrenschiff
Montag 08.07.13
BRK Seniorennachmittag
Hilfeleistungen für Senioren
18:00 Uhr Sitzung des Werkausschusses
Stadtwerke Wasserburg - Besprechungsraum im Wasserwerkgebäude, Tagesordnungspunkte siehe:
www.wasserburg.de >Bürger & Verwaltung >Stadtrat
18:00 Uhr Benefiz-Fußballturnier „Cup der guten Hoffnung“
siehe Bericht
18:30 Uhr SkF: Fragen zum Elterngeld?
seite 9
13/2013
Informationsabend für Schwangere
Die SkF–Schwangeren- und Familienberatungsstelle
bietet regelmäßig kostenlose Informationsabende für
werdende Mütter und Väter im Caritaszentrum Wasserburg, Heisererplatz 7, an. Die Sozialpädagogin Klara Walter gibt Auskunft über finanzielle Hilfen. Außerdem erfahren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer
Wissenswertes zu den Mutterschutzbestimmungen
und zu Gestaltungsmöglichkeiten der Elternzeit. Bei
Bedarf beantwortet die Beraterin weitere rechtliche
und soziale Fragen. Eine Anmeldung unter Tel. 08031
31412 ist erforderlich.
Dienstag 09.07.13
14:00 Uhr Sprechstunde der Familienberaterin
Info unter 08071 5978572
18:00 Uhr Sitzung des Haupt- und Finanzausschusses
Rathaus Wasserburg, Tagesordnungspunkte siehe:
www.wasserburg.de >Bürger & Verwaltung >Stadtrat
Mittwoch 10.07.13
09:00 Uhr Stillsprechstunde beim SkF
Von 9.30 bis 11.30 Uhr bietet die SkF-Schwangerenund Familienberatungsstelle im Caritaszentrum Wasserburg, Heisererplatz 7, eine Stillsprechstunde an.
Eigenbeitrag 10 Euro.
Anmeldung ist erforderlich unter 08031 31412.
19:30 Uhr TSV 1880 Wasserburg, Jugendtrainersitzung
- Abt. Fußball
Stüberl am Altstadtsportplatz
Donnerstag 11.07.13
Naturfreunde: 4-Tages-Kultur-Fahrt nach Köln
Infos bei: Ferdinand Esser, Tel.: 08031 231854
09:00 Uhr Sprechstunde der Familienberaterin
Info unter 08071 5978572
14:00 Uhr AWO -Seniorennachmittag
Freitag 12.07.13
Alpenverein: Eiskurse am Taschachhaus,
Ötztaler Alpen
12.-14. Juli und 2.-4. August
Organisation: Georg Mühlbauer, Anmeldung/Information: Geschäftsstelle Kaspar-Aiblinger-Platz 26,
Telefon 08071 40545, www.alpenverein-wasserburg.de
09:00 Uhr Naturland-Grünlandtag auf dem Attler Hof
siehe Bericht
15:00 Uhr Wasserburgauer Stadtteilfest
mit Spielplatzeinweihung
siehe Bericht
17:00 Uhr Kurs Erste-Hilfe und Betriebsersthelfer
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Wasserburg am Inn,
gültig für die Führerscheinklassen C1, C1E, C, CE, D1,
D1E, D, DE, Anmeldung erforderlich unter Telefon
08071/95566, Kurs dauert zwei Tage: Freitag 17 bis
21:30 Uhr und Samstag (Tag darauf) von 8 bis
16.30 Uhr
Samstag 13.07.13
20. Attler Countryfest
Attler Hof, Der Eintritt ist frei - für das leibliche Wohl
ist natürlich bestens gesorgt.
Alpenverein: Klettersteige auf die Zugspitze
und Alpspitze
13./14. Juli
Organisation: Ralph Glas, Anmeldung/Information:
Geschäftsstelle Kaspar-Aiblinger-Platz 26,
Telefon 08071 40545, www.alpenverein-wasserburg.de
Naturfreunde: 2-Tages-Bergtour
in den Kitzbüheler Alpen
1. Tag: Wegscheid-Bamberger Hütte; Gehzeit ca. 2 Std.,
09:00 Uhr
09:00 Uhr
10:00 Uhr
10:30 Uhr
12:30 Uhr
13:15 Uhr
18:00 Uhr
20:00 Uhr
ca. 600 Hm; ev. noch nach Schafsiedel, Gehzeit ca. 3,5
Std. 2. Tag: Salzachgeier (2700 m), Gehzeit ca. 8 Std.,
ca. 1000 Hm
Verbindliche Anmeldung bei:
Helmut Mayerhofer, Tel. 08076 1613
Wasserburger Töpfermarkt
Rund um das Rathaus
Sommerfest am Sonderpädagogischen Förderzentrum
für Schüler, Eltern, Freunde, Ehemalige...
Führung durch die Wasserburger Bierkatakomben
Die Karten sind im Vorverkauf in der Gästeinfo
(Telefon 08071 105-22) erhältlich.
Musikalischer Samstag: Piccolo
(Alte Schlager / Swing) Ecke Herrengasse/Salzsenderzeile
Mehrkampf der Reitmehringer Bürger und Vereine
siehe Bericht
Bund Naturschutz: Wildrosengarten in Trostberg
Fahrgemeinschaft ab Parkplatz Am Gries. Führung M.
Protte, Tel: 08621 7184; Info: Sterr, Tel. 08071 7290042
Zeltfest der „Wagnerwirt“-Schützen Reitmehring
siehe Bericht
Exklusiv-Konzert „Big-Band-Classics“
mit Hugo Strasser in Wasserburg
siehe Bericht
Sonntag 14.07.13
Tour de Badria 2013
siehe Bericht
Alpenverein: Bergradltour zur Kampenwand
und Hochries
Organisation: Bernhard Oberhuber, Anmeldung/
Information: Geschäftsstelle Kaspar-Aiblinger-Platz 26,
Telefon 08071 40545, www.alpenverein-wasserburg.de
09:00 Uhr Wasserburger Töpfermarkt
Rund um das Rathaus
10:30 Uhr Kolpingsfamilie: Bermgesse auf der Doaglalm
mit Diözesanpräses Christoph Huber
Dienstag 16.07.13
14:00 Uhr Seniorentreff
Innschifffahrt, Treffpunkt Bruck-Bräu
14:00 Uhr Sprechstunde der Familienberaterin
Info unter 08071 5978572
19:00 Uhr Führung durch die Wasserburger Bierkatakomben
Die Karten sind im Vorverkauf in der Gästeinfo
(Telefon 08071 105-22) erhältlich.
Donnerstag 18.07.13
09:00 Uhr Sprechstunde der Familienberaterin
Info unter 08071 5978572
13:00 Uhr AWO–Jahresausflug
Anmeldung erforderlich
17:00 Uhr Sitzung des Bauausschusses
Rathaus Wasserburg, Tagesordnungspunkte siehe:
www.wasserburg.de >Bürger & Verwaltung >Stadtrat
18:00 Uhr Offene Behindertenarbeit: Stammtisch im Queens
Info unter Telefon 08071 921678
18:00 Uhr Abschlussfeier der Realschule Wasserburg
Abschlussfeier der 10. Klassen der Realschule Wasserburg in der Turnhalle der Realschule
18:30 Uhr Sitzung des Stadtrates
Rathaus Wasserburg, Tagesordnungspunkte siehe:
www.wasserburg.de >Bürger & Verwaltung >Stadtrat
Freitag 19.07.13
13:30 Uhr Offene Behindertenarbeit:
Fahrt zum Lanz-Leo-Museum bei Eggenfelden
Anmeldung erforderlich unter 08071 921678
16:30 Uhr Abschlussfeier mit Zeugnisübergabe
der Beruflichen Oberschule
Badria-Halle, Für Schüler der Beruflichen Oberschule
Wasserburg.
seite 10
13/2013
19:00 Uhr Schafkopfabend der Naturfreunde
Gasthaus Höhensteiger, Infos bei Petra und Dieter
Herbert unter 08074 917440.
Samstag 20.07.13
08:00 Uhr
08:00 Uhr
10:30 Uhr
12:00 Uhr
13:00 Uhr
18:30 Uhr
Alpenverein: Schrankogel-Überschreitung,
Stubaier Alpen
20./21. Juli
Organisation: Horst Zantner, Anmeldung/Information: Geschäftsstelle Kaspar-Aiblinger-Platz 26, Telefon 08071 40545, www.alpenverein-wasserburg.de
Naturfreunde: Umwelttag in Rosenheim
mit Aktionsstand der Naturfreunde OG-Rosenheim
Treffpunkt: Am Max-Josefs-Platz; Infos bei: Ferdinand
Esser, Tel.: 08031/231854
Schneesportabteilung TSV: Wasserskilaufen
Anmeldung und weitere Informationen
unter 08071 104199
Lebensrettende Sofortmaßnahmen
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Wasserburg am Inn, gültig
für die Führerscheinklassen A direkt, A, A1, B, Be, M,
L, T, Anmeldung erforderlich
unter Telefon 08071 95566.
Erste Hilfe Grundausbildung
BRK-Heim Wasserburg, Insgesamt 16 Unterrichtsstunden. Für Ersthelfer im Betrieb, Übungsleiter und
Führerscheinbewerber der Klassen C und D sowie alle
weiteren Klassen. Anmeldung unter 08031 3019-53
oder per E-Mail kvrosenheim.brk.de; Weitere Kurstermine und Anmeldung auch im Internet unter
www.brk-rosenheim.de
Musikalischer Samstag: next to nine44
(Rock, Pop und einmal quer durchs Beet) Herrengasse
Burgerfeldfest 2013
Das Fest findet hinter der Reifeisenbank statt. Auf dem
Parkplatz in der Kranzhornstraße.
Burgfest
Das Altenheim Maria Stern lädt auch dieses Jahr wieder zu seinem traditionellen Burgfest ein.
Offene Behindertenarbeit:
Fahrt zur Disko in Steinhöring
Anmeldung erforderlich unter 08071 921678
Freitag 26.07.13
Alpenverein: Hochtouren in der Silvretta,
Wiesbadener Hütte
26. bis 28. Juli
Organisation: Claus Fredlmeier, Anmeldung/Information: Geschäftsstelle Kaspar-Aiblinger-Platz 26,
Telefon 08071 40545, www.alpenverein-wasserburg.de
Naturfreunde: Bergtour - OG-Rosenheim
Info und Anmeldung bei: Hannelore Stürzl,
Tel.: 08031/83556
15:30 Uhr Offener Treff bei der Offenen Behindertenarbeit
Offenes Angebot für Menschen mit und
ohne Behinderung
16:00 Uhr Bürgersprechstunde der Wasserburger Energieberater
siehe Bericht
Samstag 27.07.13
08:00 Uhr Papierbündelsammlung
siehe Bericht
10:30 Uhr Musikalischer Samstag: Kaffeehausmusik
(Salonmusik) Hofstatt
19:00 Uhr Wasserburger Weinfest
Altstadtgassen
Sonntag 28.07.13
Alpenverein: Alpenblumenparadies über dem Wipptal
Organisation: Max Seitz, Anmeldung/Information:
Geschäftsstelle Kaspar-Aiblinger-Platz 26, Telefon
08071 40545, www.alpenverein-wasserburg.de
Dienstag 30.07.13
14:00 Uhr Sprechstunde der Familienberaterin
Info unter 08071 5978572
Mittwoch 31.07.13
09:00 Uhr Stillsprechstunde beim SkF
Von 9.30 bis 11.30 Uhr bietet die SkF-Schwangerenund Familienberatungsstelle im Caritaszentrum Wasserburg, Heisererplatz 7, eine Stillsprechstunde an.
Eigenbeitrag 10 Euro. Anmeldung ist erforderlich
unter 08031 31412.
Sonntag 21.07.13
Alpenverein: Bergtour im Karwendel - hoch überm
Achensee
Organisation: Marianne Reich, Erika und Fritz Gottwald, Anmeldung/Information: Geschäftsstelle Kaspar-Aiblinger-Platz 26, Telefon 08071 40545,
www.alpenverein-wasserburg.de
Alpenverein: Bike & Hike-Tour auf die Rotwand
Organisation: Hermann Späth, Anmeldung/Information: Geschäftsstelle Kaspar-Aiblinger-Platz 26,
Telefon 08071 40545, www.alpenverein-wasserburg.de
11:00 Uhr Gemeinsames Pfarrfest
der Pfarreien St. Jakob / St. Konrad
Rund um St. Jakob, bei Regen im Pfarrzentrum St. Jakob
Montag 22.07.13
BRK Seniorennachmittag, Sommerfest
21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa
Dienstag 23.07.13
14:00 Uhr Sprechstunde der Familienberaterin
Info unter 08071 5978572
Donnerstag 25.07.13
09:00 Uhr Sprechstunde der Familienberaterin
Info unter 08071 5978572
14:00 Uhr AWO-Seniorennachmittag mit Sommerfest
18:00 Uhr Sitzung des Stadtrates
Rathaus Wasserburg, Tagesordnungspunkte siehe:
www.wasserburg.de >Bürger & Verwaltung >Stadtrat
Jugendferienprogramm 2013
Alle Termine und Veranstaltungen auf einen Blick
Viel Spaß und Aktion versprechen auch heuer die vielen Aktion
des Ferienprogramms der Stadt Wasserburg a. Inn, wie hier bei
der Feuerwehr.
seite 11
13/2013
31.07.-02.08.2013Deutsch verbessern macht Spaß
31.07.-02.08.2013Kinderballet Schnupperunterricht (Kurs I)
31.07.-02.08.2013Kinderballet Schnupperunterricht (Kurs II)
31.07.-01.08.2013Töpferkurse
01.08.-14.08.2013Schwimmen – Crashkurs für Nichtschwimmer
01.08.2013 Naturnahes Zeichnen/Malen und Erzählungen
02.08.2013 Modellfliegen zum Kennenlernen
05.08.2013 Lesung für Groß und Klein
05.08.- 06.08.2013 Spielstadt Mini Rosenheim
05.08.+ 06.08.2013 1.Kurs: Spiel und Spaß mit Englisch
05.08.-09.08.2013 Kinderreitkurs für Anfänger – 5 Tage
05.08.-16.08.2013 Kinderreitkurs für Anfänger – 10 Tage
05.08.-08.08.2013 Einrad, Vertikaltuch, Trapez & Co.
05.08.-07.08.2013 HipHop für Kinder
05.08.-09.08.2013 1.Reitkurs für Fortgeschrittene
05.08.2013 Eine Reise ins Land der Musik
05.08.-08.08.2013 1.Tennis - Ferienkurs
05.08.-09.08.2013 Abenteuer am Simssee
06.08.-08.08.2013 Kreativ sein einmal anders - LandART
06.08.2013 Pfeil und Bogen
06.08.2013 Wasserburger Bierkatakomben-Führung
07.08.+08.08.2013 2.Kurs: Spiel und Spaß mit Englisch
08.08.2013 Piratenkegeln – Werken mit Holz
08.08.2013 Naturnahes Zeichnen/Malen und Erzählungen
08.08.2013 Feuerwehr - lerne deine Feuerwehr kennen
09.08.2013 3.Kurs: Spiel und Spaß mit Englisch
09.08.2013 Klick – Fotografieren mit der Spiegelreflexkamera
09.08.2013 1.Termin: Kunst pur in Wasserburg
– Kunsttour durch die Stadt
09.08.2013 Silber und Juwelen – wir basteln einen Bilderrahmen
11.08.2013 Kinder- und Familienaktionstag im Badria
12.08. - 15.08.2013 2. Tennis - Ferienkurs
12.08.2013 Wir bauen ein Insektenhotel
12.08.2013 Theatertag im Narrenschiff
12.08.-14.08.2013 1.Kurs: Pferd & Pony
– 3 Tage Grund-Erfahrungskurs
13.08.+14.08.2013 Öl- und Acrylmalerei
13.08.2013 Besuch des Wildgeheges Oberreith
13.08.2013 Kreativ im Quadrat
– wir gestalten afrikanische Bilder (Inches)
14.08.2013 Bayerische Piratenfahrt auf dem Chiemsee
16.08.2013 Pferd & Pony – 1. Schnuppertag
16.08.2013 Fang den Traum – wir basteln Traumfänger
16.08.2013 2.Termin: Kunst pur in Wasserburg
– Kunsttour durch die Stadt
19.08.2013 Schachturnier für Kinder und Jugendliche
19.08.2013 Pferd & Pony – 2. Schnupper-Tag
19.08.-21.08.2013 1.Kurs: Schnupper - Fitnesstraining
19.08.2013 Schnitzeljagd im Museum
20.08.-22.08.2013 Töpferkurs für Anfänger und Fortgeschrittene
20.08. 2013 Ich schenk dir einen Regenbogen
– Geschenkbuch basteln
20.08.-22.08.2013 2.Kurs: Pferd & Pony
– 3 Tage Grund-Erfahrungskurs
20.08.-22.08.2013 Wandern auf dem Jakobsweg
in Tirol/Österreich
21.08.2013 1. Termin: Brot- und Brezenbacken in der Backstube
21.08.-23.08.2013 3 Tage Ferientanzkurs
22.08.2013 Naturnahes Zeichnen/Malen und Erzählungen
22.08.2013 Italienischer Kochnachmittag
23.08.2013 3.Termin: Kunst pur in Wasserburg
– Kunsttour durch die Stadt
23.08.2013 Wir bauen Nistkästen
26.08.-30.08.2013 Kommunikation mit Hunden
26.08.2013 Pferd & Pony – 3. Schnupper-Tag
26.08.-28.08.2013 Wandern auf dem Jakobsweg am Arlberg/
Tirol/Österreich
27.08.-29.08.2013 3.Kurs: Pferd & Pony
– 3 Tage Grund-Erfahrungskurs
28.08.2013 Besuch auf dem Bio-Bauernhof
28.08.2013 2. Termin: Brot- und Brezenbacken in der Backstube
29.08.2013 Naturnahes Zeichnen/Malen und Erzählungen
02.09.-06.09.2013 2.Reitkurs für Fortgeschrittene
02.09.-04.09.2013 1.Kurs: Schnupper - Fitnesstraining
04.09.2013 Fahrt zum Bayernpark
05.09.+06.09.2013 Taekwondo
05.09.+06.09.2013 Selbstverteidigungskurs für Mädchen
09.09.2013 Segeln am Chiemsee
Das ausführliche Programm mit allen Informationen hat das
Ferienprogramm-Team auch heuer wieder in einem Heft zusammen gefasst und drucken lassen. Dieses liegt bei den Wasserburger
Schulen und natürlich auch im Rathaus auf. Der einfachste Weg
zum Ferienprogramm ist aber ein Blick ins Internet unter www.
wasserburg.de.
Informationen zur Teilnahme
Anmeldungen für das Ferienprogramm werden frühestens am
Freitag, 19. Juli in der Zeit von 14 bis 16 Uhr entgegengenommen.
Ab Montag, 22. Juli werden die Anmeldungen zu den normalen
Öffnungszeiten der Stadtverwaltung entgegengenommen. Die
Anmeldung erfolgt nur persönlich (auch durch Dritte) bei gleichzeitiger Bezahlung des Unkostenbeitrages in der Stadtverwaltung
Wasserburg, Rathaus, Zimmer 14.
Achtung: Kinder aus den Gemeinden Amerang, Eggstätt, Gars,
Halfing, Höslwang, Obing, Schnaitsee, Tuntenhausen und Vogtareuth haben einen Aufpreis von 2 Euro je Veranstaltung zu zahlen,
da diese Gemeinden keinen Erstattungsbeitrag an die Stadt Wasserburg entrichten.
theater belacqua
Die Spielzeit 12/13 endet mit Woyzeck
Am 28. und 30. Juni
„Mit The Black Rider ist das BELACQUA. theater wasserburg Anfang des Monats in den Musiktheater-Juni 2013 eingestiegen, es
folgte Alice und nun kommt nochmal Woyzeck, die jüngste der
Musiktheater-Inszenierungen von Theaterleiter Uwe Bertram. Damit beschließt das BELACQUA. theater wasserburg die Spielzeit
12/13, um im Herbst mit Ibsen zurückzukehren.
Jetzt aber zunächst noch einmal Musik von Tom Waits. Und Text
von Georg Büchner. Also Woyzeck. In der Süddeutschen Zeitung
wurde die Produktion unter dem Titel „Bertrams Fest“ als „traumhaft suggestives Musiktheater“ gefeiert. Mitte Juni war sie außerdem auf den 31. Bayerischen Theatertagen im Schauspielhaus
Nürnberg gezeigt und vom Publikum applaudierend, johlend und
stampfend sensationell gewürdigt worden.
Über alle drei Musiktheater-Stücke hinweg zog sich in den letzten
beiden Jahren für Uwe Bertram eine Fragestellung: Wer ist für das
eigene Handeln verantwortlich? Ein Gott oder ein Teufel, die Gesellschaft, Umstände? Kann man tun, was man will, weil man ja eh
nicht anders kann? Töten zum Beispiel? Man ist ja gar nicht selbst
schuld. Oder? Woyzeck zum Beispiel?
Die Welt – ein Rummelplatz, auf dem sich Schuld und Entschuldigung tummeln, auf dem sich die Verantwortung verhetzt versteckt
und die Schicksalsergebenheit rotiert. Komponist Tom Waits gibt
dieser Welt von Büchner den Klang dazu. Diese Musiktheaterpro-
seite 12
13/2013
FILME
KINO UTOPIA WASSERBURG PRÄSENTIERT
DO 18.7.
3 STUNDEN Vorpremiere! Livemusik von Rosalie & Wanda
FR
DJANGO UNCHAINED
19.7.
SA 20.7.
OH BOY Livemusik von den Landlergschwistern
SO 21.7.
SONG FOR MARION
MO 22.7.
DER GESCHMACK VON ROST UND KNOCHEN
DI
SUSHI IN SUHL
23.7.
MI 24.7.
LIFE OF PI – SCHIFFBRUCH MIT TIGER
DO 25.7.
JESUS LIEBT MICH
FR 26.7.
DAS LEBEN ISTFILME
NICHTS FÜR FEIGLINGE
SA 27.7.
WIE BEIM ERSTEN MAL
SO 28.7.
THEFRBROKEN
19.7. CIRCLE
DJANGO UNCHAINED
MO 29.7.
SA 20.7.
7 PSYCHOS
OH BOY Livemusik von den Landlergschwistern
DI 30.7.
DEINMOWEG
22.7.
DER GESCHMACK VON ROST UND KNOCHEN
MI 31.7.
OH DI
BOY23.7.
KINO UTOPIA WASSERBURG PRÄSENTIERT
DO 18.7.
SO 21.7.
3 STUNDEN Vorpremiere! Livemusik von Rosalie & Wanda
SONG FOR MARION
SUSHI IN SUHL
MI 24.7.
LIFE OF PI – SCHIFFBRUCH MIT TIGER
DO 25.7.
JESUS LIEBT MICH
DO
1.8.
SILVER LININGS
FR
2.8.
THEFRPLACE
THE
26.7. BEYOND
DAS LEBEN
IST PINES
NICHTS FÜR FEIGLINGE
27.7.
MAL
nachSAdem
Film WIE
legtBEIM
DJ ERSTEN
Hell auf
SA
3.8.
CLOUD ATLAS
SO
4.8.
NACHTZUG
DI 30.7. NACH
DEIN LISSABON
WEG
MO 5.8.
31.7.
OH BOY
DIE MI
VERMESSUNG
DER WELT
DI
6.8.
SCHLUSSMACHER
FR 2.8.
THE PLACE BEYOND THE PINES
MI
7.8.
SKYFALL
SO 28.7.
THE BROKEN CIRCLE
MO 29.7.
7 PSYCHOS
DO
SA
1.8.
3.8.
SILVER LININGS
nach dem Film legt DJ Hell auf
CLOUD ATLAS
DO 8.8.
MORE
SO THAN
4.8. HONEY
NACHTZUG NACH LISSABON
FR
MO 5.8. 3
HANGOVER
9.8.
DI
6.8.
DIE VERMESSUNG DER WELT
SCHLUSSMACHER
SA 10.8.
DERMIHOBBIT
7.8.
SO 11.8.
SAITEN
DO DES
8.8. LEBENS
MORE THAN HONEY
MO 12.8.
KONFRTIKI9.8.
DI
13.8.
DJANGO
UNCHAINED
SO 11.8.
SAITEN DES LEBENS
Livemusik
Life & Death Blues Orchestra
MO 12.8.von Jeremiah‘s
KON TIKI
MI 14.8.
DI 13.8.
DJANGO UNCHAINED
PAULETTE
Livemusik
und Lichtshow von Gaya & Vincent
SA 10.8.
SKYFALL
HANGOVER 3
DER HOBBIT
Livemusik von Jeremiah‘s Life & Death Blues Orchestra
15.8. – 18.8. Verlängerungs-Tage
MI 14.8.
PAULETTE Livemusik und Lichtshow von Gaya & Vincent
15.8. – 18.8. Verlängerungs-Tage
www.kino-utopia.de
18.7–18.8.2013
FREILUFTKINO
www.kino-utopia.de
AM STOA – EDLING
18.7–18.8.2013
FREILUFTKINO
duktion beinhaltet außerdem einen neuen Bestandteil: Für die
visuelle Komponente sorgt mit der Technik des „3D-mappings“
Gerhard Höberth – damit trifft hier erstmals Wasserburg leuchtet
auf Theater Wasserburg.
Beide Vorstellungen – am Freitag, 28., sowie am Sonntag, 30. Juni
– beginnen um 20 Uhr.
Foto: Christian Flamm
theater das narrenschiff
OPEN AIR am Stoa
Shakespeares Mörder
Nach der umjubelten Premiere waren
sich Publikum und Kritik einig: Mit
der Fantasie (Untertitel: “Der Traum
des Narren”) ist dem Theater Das
Narrenschiff ein großer Wurf gelungen. Ein großartiges Ensemble trägt
diesen Abend: bei einem alternden
Schauspieler vermischen sich Realität
und Fantasie, Figuren aus seinen großen Shakespeare-Stücken tauchen auf.
Wenn der Zuschauer sich auf dieses
poetische Spiel einlässt, erlebt er ein
großes Vergnügen.
Original-Zitat einer Zuschauerin: “Als ich aufgehört habe, über
jede Szene nachzudenken, wurde ich verzaubert und erlebte einen
wunderbaren Theaterabend.”
> Freitag, 28. Juni
> Samstag, 29. Juni
> Sonntag, 30. Juni
> Donnerstag, 4. Juli
> Freitag, 5. Juli
> Samstag, 6. Juli
jeweils 20.30 Uhr. Ab 19 Uhr Einlass und Gastronomie mit regionalen Spezialitäten.
Attler Lauf geht in die elfte Runde
Zum elften Mal heißt es nun am 6. Juli in der Stiftung Attl wieder
„Das Leben ist laufenswert!“ Seit einem Jahrzehnt zieht dieser Lauf
hunderte von sportbegeisterten Läufern an und gehört somit zu
den beliebtesten Volksläufen in der Region.
Vor allem bei Familien ist der Attler Lauf sehr beliebt. Nicht selten
nehmen sie geschlossen an dieser Veranstaltung teil. Im Vordergrund stehen dabei meist nicht der Sieg, sondern einfach nur der
Spaß am Laufen sowie das Dabeisein bei dieser sympathischen Inklusionsveranstaltung.
„Ich würde diese Veranstaltung noch viel mehr Läufer/innen gönnen; sie zu erleben am ersten Samstag im Juli. Nicht der Zeit oder
seite 13
13/2013
des Erfolges wegen, sondern einzig und allein wegen der Kombination aus dem miteinander Laufen und Walken“, meint Erwin
Fladerer von Die Bayerische Laufzeitung.
Als Lauf für die ganze Familie ist der Attler Lauf schon lange fester
Bestandteil im Kalender der Läufer aus den umliegenden Landkreisen. Sie schätzen vor allem die besondere Atmosphäre in der
Stiftung Attl. Und so wird auch der 11. Attler Lauf wieder ein besonderes Ereignis, bei dem Spitzenläufer aus der Region gemeinsam mit Freizeitsportlern, Kindern und Menschen mit Behinderung an den Start gehen.
Dass es auch beim 11. Attler Lauf wieder nur Gewinner gibt, darauf
haben die Organisatoren erneut besonderen Wert gelegt. Neben
einem umfangreichen Starterpaket erhält jeder Läufer eine persönliche Urkunde mit Zielfoto und beim 1km-Lauf gibt es zusätzlich für jeden eine Medaille. Eine professionelle Zeitmessung lässt
keinen über seine gelaufene Zeit im Unklaren. Die Ergebnisse sind
unmittelbar nach dem Zieleinlauf auf der großen Video-Leinwand
abzulesen. Reichhaltige Zielverpflegung und ein gutes Mittagessen
im Anschluss sorgen nicht nur für ausreichend Regeneration nach
dem Sport, sondern auch für ein geselliges Miteinander bei der
anschließenden Siegerehrung.
Doch nicht nur für die zahlreichen Teilnehmer aus den umliegenden Landkreisen, die Jahr für Jahr zum Attler Lauf in die Einrichtung für Menschen mit Behinderung kommen, ist diese Veranstaltung etwas Besonderes. Vor allem für die Betreuten der Stiftung
Attl bietet sich einmal mehr die Gelegenheit, zusammen mit Spitzenläufern aus der Region gemeinsam zu einem sportlichen Event
anzutreten.
Die Schirmherrschaft hat auch in diesem Jahr wieder Wasserburgs
Erster Bürgermeister Michael Kölbl übernommen. Den Startschuss wird Wasserburgs Dritter Bürgermeister Otto Zwiefelhofer
geben. Die Route hat sich im Vergleich zu den Vorjahren nicht
verändert. Nach dem Start in der Stiftung Attl und einem Wendepunkt hinter Limburg und Kornberg geht es wieder zurück und
durch das Gelände der Stiftung Attl, über den ehemaligen Klosterhof, wo auch heuer wieder die Fan-Meile der Bewohner der Einrichtung die Läufer anfeuern wird. Über das Gelände der Werkstatt für Menschen mit Behinderung geht es dann zum Zieleinlauf
am Attler Hof.
Benefiz-Fußballturnier „Cup der guten Hoffnung“
zu Gunsten der jungen MS-Gruppe Wasserburg
> Montag, 8. Juli
Wann? Turnierbeginn 18 Uhr
Wo? Sportplatz in der Altstadt Wasserburg
Wer? Teilnehmende Mannschaften von AOK, RKW, Restaurant
Herrenhaus mit Spexx, Sparkasse Wasserburg, Stadtwerke Wasserburg, Lehrer vom Luitpold Gymnasium, Stechl Keller und Privatmolkerei Bauer
Wie? Gemischte Mannschaften; Gruppenspiele, anschließend
Platzierungsspiele
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt!
Auf zahlreiche Fans und Zuschauer freuen sich die Auszubildenden der Privatmolkerei Bauer!
Stadtjugendfest 2013 – Open Air Konzert
> Samstag, 6. Juli, ab 16 Uhr, Parkplatz am Gries
In diesem Jahr ist das
Stadtjugendfest Wasserburg in erster Linie ein
Open-Air-Konzert mit
insgesamt fünf Bands.
Der Eintritt ist frei!
Um 16 Uhr eröffnen
als „Special Guest“ die
Youngster, die Klips aus
Wasserburg, das Programm. Zwar waren
sie nicht die Sieger des
Nachwuchswettbewerbs
RoLand Rockt im Frühjahr, jedoch konnten sie
die Herzen von weiten
Teilen des Publikums im
Sturm erobern!
Die Sieger von RoLand
Rockt Wasserburg folgen
ab 17 Uhr: John Elbow zeichnen sich durch hohe musikalische
Qualität, Humor und Einfallsreichtum ihrer Auftritte aus. Spaß
und gute Unterhaltung ist garantiert. Im weiteren Verlauf des
Abends spielen Zeitzeuge aus Ebersberg, die nach kreativer Pause
endlich neues Material präsentieren!
Die Couch Rocker Crew aus Rosenheim sorgt für den nötige
Groove und bieten Abwechslung mit HipHop und coolen Beats.
Den Höhepunkt des Sommerabends bildet der Auftritt der Shenaniganz aus Haag. Die Band hat in den vergangenen Jahren eine
Menge nationaler und internationaler Preise abgeräumt, unter
anderem 2011 den renommierten „John Lennon Talent Award“
und landeten beim „Battle of the Bands“ Finale in Malaysia auf
Platz drei, das hat vor ihnen noch keine Band aus Deutschland geschafft! Mit ihrem „Bad-Ass-Rock’n’Roll“ sind sie wie bereits 2011
das furiose Finale des Stadtjugendfestes 2013.
„Sauber drauf “ – das in Rosenheim neue „MindZone“-Drogenpräventionsprojekt begleitet in diesem Jahr das Stadtjugendfest
mit einer Bodypainting-Aktion.
Veranstaltet wird das Stadtjugendfest vom AWO Jugendtreff INNSEKT. Bei sehr schlechtem Wetter muss das Stadtjugendfest leider
verlegt werden. Die Bands spielen dann im Jugendtreff iNNSEKT.
Alle Informationen zum Fest und den Bands sind zu finden unter
www.facebook.de/stadtjugendfest und unter www.stadtjugendfest.
seite 14
13/2013
de. Die Veranstalter untersagen die Mitnahme von Glasflaschen
auf das Festgelände!
Wasserburgauer Stadtteilfest
mit Spielplatzeinweihung
Wie alle lokalen Bündnisse für Familien bundesweit wurde das
Wasserburger Bündnis aufgerufen, sich wieder am diesjährigen
Aktionstag zu beteiligen. Das Wasserburger Bündnis für Familie, vertreten durch Irene Langer, das Jugendbüro der AWO, das
Mehrgenerationenhaus und die Stadt Wasserburg veranstalten gemeinsam ein buntes Familienfest rund um den Willi-Ernst-Ring.
Besonderer Programmpunkt in diesem Jahr ist die Einweihung
des Spielplatzes in der nördlichen Burgau. Außerdem feiert das
Familienzentrum Burgau 10-jähriges Bestehen.
Am Freitag, 12. Juli, heißt es zwischen 15 und 19 Uhr wieder Spaß
und Unterhaltung für die ganze Familie. Bei ganz schlechter Witterung findet das Fest eine Woche später statt.
Bei Kaffee, Kuchen und Pizza ist für das leibliche Wohl gesorgt. Die
Kinder erwartet wieder eine Hüpfburg sowie verschiedene andere
Spielattraktionen. Dieses Jahr wird zudem ein Ballonwettbewerb
veranstaltet. Auch ein Kinderflohmarkt steht auf dem Programm.
Anmeldungen bitte vor Ort. Musikalische Beiträge sind wie in den
letzten Jahren wieder garantiert.
Mehrkampf der Reitmehringer Bürger und Vereine
Nach dem guten Start im letzten Jahr findet auch heuer, nämlich
am Samstag, 13. Juli, wieder der Mehrkampf der Reitmehringer
Bürger und Vereine statt. Alle Reitmehringer und alle Mitglieder
der ausrichtenden Vereine sind dazu eingeladen, an dem unterhaltsamen Wettkampf teilzunehmen, um den „Dorfschwammerl“
auszuspielen.
Die sechs Vereine Feuerwehr, Gartenbauverein, Kinder- u. Jugendförderverein, Tennisverein, Montagsstammtisch und Schützenverein Wagnerwirt haben sich wieder lustige Spiele ausgedacht. Die
Disziplinen „Spucki“, „Schubkarren“, „Fliegen“, „Tor“, „Überraschung“, „Speerstich“ werden in Reitmehring am Feuerwehrhaus,
Schulsportplatz, Kirchenvorplatz und Zeltplatz (gegenüber Bahnhof) in der Zeit von 12.30 bis 17 Uhr durchgeführt. Die Anmeldezeiten sind von 12.30 bis 16 Uhr.
Mitmachen können wieder alle Altersstufen, vom Kind bis zum
Senior. Dabei startet jeder Teilnehmer für einen Verein seiner
Wahl. Die Teilnahme ist kostenlos. Die besten Teilnehmer erhalten einen Verzehrgutschein, der am Abend beim Feiern im Zeltfest
der „Wagnerwirt“-Schützen eingelöst werden kann.
Die Preisverteilung findet am Abend im Zeltfest der „Wagnerwirt“Schützen statt. Für Unterhaltungsmusik und gute Verpflegung ist
gesorgt.
Zeltfest der Wagnerwirt-Schützen Reitmehring
Der Schützenverein Wagnerwirt e.V. lädt zum Zeltfest in Reitmehring ein. Das Fest findet im Anschluss an den Reitmehringer
Mehrkampf statt.
Für gute Stimmung mit Unterhaltungsmusik ist gesorgt. Kaffee
und leckere selbstgebackene Kuchen gibt es bereits ab Nachmittag.
SOKO Wald ermittelt in Wasserburg
– Junge Detektive gesucht!
Ein Waldprojekt der besonderen Art kommt nach Wasserburg
in die Frauengasse. Vom 28. Juni bis 1. Juli bietet das Waldmobil für Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen Gelegenheit, mit der „SOKO Wald – Auf den Spuren des Unsichtbaren“
zu ermitteln. Gesucht werden die Spuren des Waldes in unserem
Lebensalltag. Besonders ausgebildete Waldpädagogen der Schutz-
gemeinschaft Deutscher Wald (SDW) leiten die Kinder bei dieser
spannenden Suche an. Ziel ist es, den Kindern die Bedeutung des
Waldes für uns, für unseren Lebensstandard und für nachfolgende
Generationen aufzuzeigen.
Bei der Aktion im Rahmen der großen Deutschland-Tour der
Waldmobile sind noch Plätze frei: Schulen, die mit ihren Schülerinnen und Schülern an dem Projekt teilnehmen möchten, können sich ab sofort bei der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
bewerben. Ansprechpartner ist die Projektkoordinatorin Julia
Hoffmann, Telefon 0228 9459836, E-Mail: julia.hoffmann@sdw.
de. Teilnehmen können Schüler der 5. und 6. Klassen; die Teilnahme ist kostenlos. Für Lehrer/innen, die das Thema Wald in ihrem
Unterricht gerne selbst aufgreifen möchten, wird außerdem eine
kostenlose Schulung angeboten.
Das vom Bundesministerium für Ernährung Landwirtschaft und
Verbraucherschutz finanzierte Projekt wurde vergangenes Jahr
von der deutschen UNESCO-Kommission als Projekt der UNDekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.
Die Auszeichnung erhalten Initiativen, die das Anliegen dieser
weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich
umsetzen und Kindern und Erwachsenen nachhaltiges Denken
und Handeln vermitteln.
Quelle: SDW
Bühne frei für Hugo Strasser
und die MONaco BigBand
Samtweicher Klarinettensound und humorige Anekdoten aus
dem langen Musikerleben von Hugo Strasser verbunden mit dem
breiten Repertoire der MONaco BigBand verwöhnen das Publikum beim mitreißenden Konzert am 13. Juli im Wasserburger
Rathaussaal. Neben BigBand-Klassikern wie „In the mood“ von
Glenn Miller oder „My way“ von Frank Sinatra erwarten die Zuhörer auch aktuelle Titel von Michael Bublé, Robbie Williams und
Roger Cicero. Die Swing-Legende Hugo Strasser spielt vermutlich
zum letzten Mal in unserer Region.
Karten sind zu 19 Euro im Vorverkauf der Sparkasse Wasserburg
auf www.sparkasse-wasserburg.de, unter 08071 101129, in allen
Filialen oder an der Abendkasse erhältlich.
seite 15
13/2013
arbeitskreis edling kultur und heimat
Sternschnuppe – Margit Sarholz, Werner Meier
und Band präsentieren Sommerlieder
> Donnerstag, 11. Juli, 17 Uhr
Der musikalische Sommerspaß für die ganze Familie. Der Eintritt
für das quietsch vergnügte Konzert beträgt 10 Euro. Karten gibt´s
im Vorverkauf bei der VR Bank Edling, bei Unifoto Wasserburg
und der Raiffeisenbank Haag. Bei schlechtem Wetter ist das Konzert in der LandWirtschaft in Staudham.
Stoafest
> Freitag, 12. Juli, ab 19 Uhr
Unter anderem gibt´s Gyros,
Gegrilltes, Salate, Ofenkartoffeln … Kaffee und Kuchen. Es spielt die Band The
Rockagilly´s. Der Eintritt beträgt 6 Euro.
Berufliche Bildung
Di, 02.07., 18.00 Uhr GIMP – Einfache Bildbearbeitung ( 2 x )
Sa, 06.07., 09.30 Uhr Access – Grundlagenkurs – (1 x )
Sa, 13.07., 09.30 Uhr Access – Aufbaukurs – ( 1 x )
Sprachen
Mo, 01.07., 18.30 UhrKompakter Schwedischkurs für „Anfänger“ mit geringen Vorkenntnissen (4 x )
kneipp-verein
Kursangebot ab/im Juli
03.07., Mi, 15.45 Uhr
Sebastian-Kneipp-Raum,
Kaspar-Aiblinger-Platz 24 –Rückgebäude
Kneipp-Treff –mit letzten Informationen zur Fahrt ins Blaue
16.07., Di, 08.30 Uhr
Sparkasse Rosenheimer Str.
Halbtageswanderung mit Resi
und Hans Bäumler
Au/Schonstett-Eiselfing (E)
Anmeldung: nicht erforderlich
stiftung attl
offener seniorentreff
Naturland-Grünlandtag auf dem Attler Hof
der Pfarrgemeinden St. Jakob und St. Konrad
Wie schaffe ich bestmögliche Verhältnisse für meine Nachsaat,
welches Qualitätssaatgut gibt es und welche Versorgung benötigt
es im Öko-Grünland? – Diesen und weiteren Fragen widmen sich
Fachleute beim 1. Naturland-Grünlandtag am 12. Juli ab 9 Uhr
auf dem Attler Hof bei Wasserburg a. Inn. Im Zentrum der Veranstaltung, die sich an alle Betreiber und Interessenten von ökologischer Landwirtschaft richtet, stehen Fachvorträge, die sich mit
den Themen der Nachsaat, der ökologischen Düngung sowie der
optimalen Versorgung des Saatguts befassen.
Dienstag, 2. Juli 2013, 14.30 Uhr
Themennachmittag „Wallenstein“
Der Attler Hof ist ein zertifizierter Naturland-Betrieb und nicht
nur ein anschauliches Beispiel für eine ökologisch betriebene
Landwirtschaft. Er bietet zudem zahlreichen Menschen mit Behinderung einen pädagogisch wertvollen Arbeitsplatz. Nach den
Vorträgen von Dr. Stephan Hartmann (Landesanstalt für Landwirtschaft Bayern), Benno Frehner (Naturland Marktgesellschaft),
Dr. Gudwin Rühlicke (Firma K+S), Herbert Molitor (Firma DüKa)
und Dr. Peter Manusch (Naturland) stehen zum Thema Nachsaattechniken Maschinenvorführungen auf dem Freigelände des Attler Hofs auf dem Programm. Für Interessierte wird abschließend
eine kurze Betriebsführung durch den Attler Hof angeboten. Die
Veranstaltung endet gegen 15.30 Uhr. Für die Bewirtung sorgt das
Küchenteam der Stiftung Attl. Der Eintritt ist frei.
Stadtpfarrei St. Jakob
Besuch aus dem Europa-Parlament in Wasserburg
Nadja Hirsch (Mitglied des Europa-Parlaments) berichtet zu aktuellen Themen aus dem Europa-Parlament sowie zu „Wohin entwickelt sich Europa“. Im Anschluss ist jeder Interessierte eingeladen,
mit ihr und dem Landtagskandidaten aus Wasserburg, Adrian
Gluchow, zu diskutieren. Die Veranstaltung findet statt am 5. Juli
um 19 Uhr in der Wasserburger Backstube, Hofstatt 13.
volkshochschule wasserburg
In den kommenden Tagen starten
die folgenden Kurse
Bitte für alle Kurse, Vorträge oder Seminare vorher bei der Volkshochschule unter 08071 4873 anmelden.
Bilder, Filme, Berichte m. Hr. Tschentscher u. Hr. Christandl
Ort: Pfarrsaal, St. Konrad
Auf Ihr Kommen freut sich das Team vom Seniorentreff.
gottesdienstordnungen
vom 30.06. – 14.07.2013
> Sonntag, 30.06., 13. Sonntag im Jahreskreis, - Kollekte f. den
Heiligen Vater (Peterspfennig) - 9.00 Burgkirche: Hl. Messe,
10.15 Pfarrkirche: Pfarrgottesdienst für alle Verstorbenen der
Pfarrei, Hl. Amt f. + Wolf Poertzler zum 5. Jahrestag v. der Familie
> Montag, 01.07., 19.00 St.Konrad: Sommerfest der Kolpingfamilie,
> Dienstag, 02.07., Mariä Heimsuchung, 14.30 Pfarrsaal St. Konrad: Seniorentreff („Wallenstein“: Bilder, Filme, Berichte mit
Herrn Tschentscher und Herrn Christiandl), 16.00 Burg (Rittersaal): Hl. Messe,
> Mittwoch, 03.07., Hl. Thomas, Apostel, 9.00 Frauenkirche: Hl.
M. nach Meinung v. Sp.,
> Donnerstag, 04.07, Hl. Ulrich, Bischof, 19.00 Frauenkirche: Hl.
Amt f. + Mitglieder der Familie Beck,
> Freitag, 05.07., 9.00 Frauenkirche: Hl. M. n. Meinung v. Sch.,
> Samstag, 06.07., 18.15 Pfarrkirche: Rosenkranz, 18.30 Pfarrkirche Beichtgelegenheit, 19.00 Pfarrkirche: Hl. Amt f. + Renate
Bacher v. Mutter u. Geschwister, Hl. Amt f. + Gattin u. Mutter
Viktoria Reich, Hl. Amt f. + Eltern Martina und Sebastian Linner, Hl. Jahramt f. + Eltern Paula und Johann Bis,
> Sonntag, 07.07., 14. Sonntag im Jahreskreis, 9.00 Burgkirche: Hl.
Messe, 10.15 Pfarrkirche: Pfarrgottesdienst für alle Verstorbenen der Pfarrei, Hl. Amt f. + Konrad Bauer, Hl. Amt f. + Josef
Benstetter, Hl. Amt f. + Angehörige v. Thekla Maier, Hl. Jahramt
f. + Anna Moser v. Tochter Thekla Maier, 11.15 Pfarrkirche:
Tauffeier,
> Dienstag, 09.07., 16.00 Burg (Rittersaal): Hl. Messe,
> Mittwoch, 10.07., 9.00 Frauenkirche: Hl. M. n. M. v. N.,
- Erstkommunionausflug -
seite 16
> Donnerstag,11.07., Benedikt von Nursia, Vater des abendländischen Mönchtums , 19.00 Frauenkirche: Hl. Amt f. + Angehörige der Familien Rudolph / Geyer,
> Freitag, 12.07., 9.00 Frauenkirche: Hl. M. n. M. v. H., 20.00 PZ
St. Jakob: Geselliges Beisammensein der Kommunionmütter,
> Samstag, 13.07., Hl. Heinrich, Kaiser und hl. Kunigunde, Kaiserin , 14.00 Frauenkirche: Trauung Brandl / Egger, 18.15 Pfarrkirche: Rosenkranz, 18.30 Pfarrkirche: Beichtgelegenheit, 19.00
Pfarrkirche: Hl. Amt f. + Eltern von Frau Irlbeck-Lechner, Hl.
Amt f. + Margarete Reiner v. Sohn Willi, Hl. Amt nach Meinung
v. H.,
> Sonntag, 14.07., 15. Sonntag im Jahreskreis, 9.00 Burg-kirche:
Hl. Messe, 10.15 Pfarrkirche: Pfarrgottesdienst für alle Verstorbenen der Pfarrei, Hl. Amt f. + Gattin u. Mutter Anneliese Niedermeier.
Stadtpfarrei St. Konrad
vom 30.06.-14.07.2013
>Sonntag, 30.06., 13. Sonntag im Jahreskreis, - Kollekte f. d. Hl.
Vater (Peterspfennig), 9.00 Pfarrgottesdienst für alle Verstorbenen der Pfarrei, Hl. Amt nach Meinung, 19.00 Hl. Amt f. + Eltern Korbinian und Anna Obermaier
>Montag, 01.07., 19.00 Sommerfest d. Kolpingfamilie im Innenhof v. St. Konrad
>Dienstag, 02.07., Mariä Heimsuchung, 14.30 Seniorentreff
(„Wallenstein“ – Bilder, Filme, Berichte mit Herrn Tschentscher
u. Herrn Christandl), 19.00 Hl. Amt f. + Vater u. Großvater v.
Frau Gabriele Thürstein
>Mittwoch, 03.07., Hl. Thomas, Apostel, 9.30 Gottesdienst im
Caritas-Altenheim
St. Konrad, 13.30 Treffen der MS-Gruppe
>Donnerstag, 04.07., Hl. Ulrich, Bischof, 9.00 Hl. Messe nach
Meinung
>Freitag, 05.07., 9.00 Hl. Messe nach Meinung
>Samstag, 06.07., 14.00 Andacht im Caritas-Altenheim St. Konrad, anschl. Sommerfest, 16.00 Rosenkranz
>Sonntag, 07.07., 14. Sonntag im Jahreskreis, 9.00 Pfarrgottesdienst für alle Verstorbenen der Pfarrei, Hl. Amt nach Meinung,
19.00 Hl. Amt f. + Uschi Schmidinger und + Regina Kaffl v. Caritas-Helferkreis
>Dienstag, 09.07., 19.00 Hl. Amt nach Meinung
>Mittwoch, 10.07., 9.30 Gottesdienst im Caritas-Altenheim St.
Konrad, ERSTKOMMUNIONAUSFLUG
>Donnerstag; 11.07., Hl. Benedikt von Nursia, Vater des abendländischen Mönchtums, 19.00 Hl. Messe in der Frauenkirche
>Freitag, 12.07., 9.00 Hl. Messe nach Meinung, 20.00 PZ St. Jakob:
Geselliges Beisammensein der Kommunionmütter
>Samstag, 13.07., Hl. Heinrich, Kaiser und hl. Kunigunde, Kaiserin, 16.00 Rosenkranz, 17.00 Vorabendmesse im Caritas-Altenheim St. Konrad
>Sonntag, 14.07., 15. Sonntag im Jahreskreis, 9.00 Pfarrgottesdienst für alle Verstorbenen der Pfarrei, Hl. Amt nach Meinung,
11.15 Tauffeier, 19.00 Hl. Amt f. + Gatten u. Vater Dr. Hans Pieper
Kreisklinik Wasserburg
29. Juni bis 13. Juli 2013 immer um 18.30 Uhr
> 29.06. Samstag hl. Messe für verst. Tante Lina (von Drexl)
> 03.07. Mittwoch Wort-Gottes-Feier
> 06.07. Samstag hl. Messe für verst. Bergwachtkameraden Josef
Bräu und seine Ehefrau und Eltern (von Roman Kratschmar)
> 10.07. Mittwoch Wort-Gottes-Feier
> 13.07. Samstag hl. Messe für verst. Ehemann (zum Sterbeandenken von Anna Emmerer)
Pfarrei St. Michael – Attel
vom 29.06. – 14.07.2013
> Samstag 29.06., 20.00 Konzert Wasserburger Bach-Chor Große
Messe in c-Moll KV 427 von Wolfgang Amadeus Mozart
13/2013
> Sonntag 30.06. – 13. Sonntag im Jahreskreis, 09.00 Jahramt f. +
Bruder Bernhard Schwarz m. E. d. + Angehörigen, Jahramt f. +
Ehemann u. Vater Peter Schwab, 10.30 Pfarrgottesdienst in der
Hauskapelle
> Dienstag, 02.07., 19.30 hl. M. f. + Schwägerin Marile Bichlmaier
(Fam. Käsweber)
> Donnerstag 04.07., 19.00 Rosenkranzgebet, 19.30 hl. M. f. +
Großeltern u. gefallene Onkel (Josef Lipp)
> Sonntag 07.07. – 14. Sonntag im Jahreskreis, 09.00 hl. M. f. Marile Bichlmaier (Maria Maier, Tötzham), hl. M. f. + Ehemann
Anton Hobelsberger, hl. M. f. + Vater u. Schwiegervater Anton
Hobelsberger (Toni Hobelsberger), hl. M. f. + Herrn Alfons
Riedl (Fr. König), 10.30 Pfarrgottesdienst in der Pfarrkirche,
11.45 Taufe John Stellner
> Dienstag 09.07., 19.30 gest. Jahramt f. Frau Maria König, hl. M. f.
d. armen Seelen (n. Meinung)
> Donnerstag 11.07., kein Gottesdienst
> Sonntag 14.07. – 15. Sonntag im Jahreskreis, 09.00 Jahramt f. +
Frau Inge Weizenbeck, Jahramt f. + Sohn Edi Asböck, Jahramt
f. + Ehemann u. Vater Michael Scheidegger, Jahramt. f. + Eltern
Centa u. Josef Kainz, 10.30 Pfarrgottesdienst in der Hauskapelle
Kath. Pfarrverband Edling
30.06.2013 – 14.07.2013
> Sonntag 30.06., 13. SONNTAG IM JAHRESKREIS Kollekte für
den Heiligen Vater (Peterspfennig) Reitmehring 8.30 Uhr hl.
Messe Edling 10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier Rieden Feier des Patroziniums 10.00 Uhr hl. Messe, mit besonderem Gedenken an +
Eltern Josef und Annaliese Daumoser / JM, Fam. Roswitha Eder,
Steinberg + Vater Nikolaus Kern / JM, Martin Kern, Loderstätt +
Eltern Josef und Therese Huber / JM, Fam. Huber, Oed + Mutter
und Oma Apollonia Grill / JM, Fam. Werner Grill, Kobel + Sohn
und Bruder Josef Schechtl zum 30. Geburtstag / Fam. Schechtl,
Oedsberg + Schwester Agnes Weber / Sepp Schechtl, Oedsberg
+ Eltern Josef und Agnes Schechtl und Amalie Wagenstetter /
Sepp Schechtl, Oedsberg, nach Meinung + Tochter u. Schwester
Kathrin Hundschell / JM Fam. Hundschell, Soyen Musikalische
Gestaltung: Kirchenchor Zell 19:00 Uhr Bittgang zur Waldkapelle
> Montag, 01.07., Soyen Pfarrz. 14:00 Uhr Gebetskreis 19:00 Uhr
Offener Jugendtreff
> Dienstag, 02.07., Mariä Heimsuchung Reitmehring 19:00 Uhr hl.
Messe mit besonderem Gedenken an + Eleonore Bacher / Fam.
Riedl + Eltern Edeltraud und Hermann Neu / Fam. Edeltraud
Budenhofer nachgeholt!
> Mittwoch, 03.07., Hl. Thomas, Apostel Kirchreit 8:00 Uhr hl.
Messe, mit besonderem Gedenken an + Thaddäus Hinterberger
/ Nachbarschaft, Seeburg
> Donnerstag, 04.07., Hl. Ulrich, Bischof v. Augsburg und Hl. Elisabeth, Königin Edling 18:30 Uhr Rosenkranz, 19:00 Uhr hl.
Messe mit besonderem Gedenken an + Nichte Annemarie / Fr.
Hafner für die armen Seelen / N.N., nachgeholt! + Eltern / N.N.
nachgeholt! + Emilie u. Frieda Mattern / Fr. Speil, nachgeholt!
alle Verstorbenen der Familie Andraschko / Fr. Speil, nachgeholt! Edling 19:45 Uhr Bibelkreis (Lk 10,1-12, 17-20)
> Freitag, 05.07., Hl. Antonius Maria Zaccaria, Priester Reitmehring-Edling Krankenkommunion und Krankenbesuche
nach Vereinbarung Edling 19:00 Uhr Herz-Jesu-Freitag hl. Messe mit besonderem Gedenken an + Mutter Maria Rada / Fam.
Rada + Schwester Maria Häring / Otto u. Anne Kern, nachgeholt! bds. + Eltern u. Geschwister / Fam. Konrad Kern, nachgeholt!
> Samstag, 06.07., Hl. Maria Goretti, Jungfrau, Märtyrin : Mitarbeiterausflug des Pfarrverbandes
> Sonntag, 07.07., 14. SONNTAG IM JAHRES KREIS Reitmehring
8:30 Uhr hl. Messe mit besonderem Gedenken an + Felix Denkschmid / Tante Fanny + Eltern Balthasar u. Karoline Scheiel /
Fam. Scheiel + Fr. Margarete Daxenberger / Fam. Scheiel + Frau
Emilie Kliesch / v. d. Nachbarschaft + Fr. Emilie Kliesch / Frauenkreis Reitmehring Edling 10:00 Uhr Kindergottesdienst im
Pfarrheim Edling 10:00 Uhr hl. Messe mit besonderem Geden-
seite 17
13/2013
ken an + Cousine Anna Ober / Fam. Mayer, + Bruder Josef Glas
/ Christiane Freund m. Fam. bds. + Angehörige / Fam. Hansmair + Nachbarn / Fam. Hansmair +Ehemann Karl und Vater
/ Fr. Knippel + Ehefrau / H. Dörringer + Verwandtschaft / Fr.
Knippel + Fr. Hinterberger / H. Dörringer + Eltern Josef u. Karolina Speckmaier / Fam.Patsch + Schwester u. Verwandtschaft
/ Fam. Patsch + Cousine Anna Ober / Fam. Patsch Musikalische
Gestaltung: Cyriaken Edling 11:15 Taufe Paul Georg MitterhuberHeitmeir – Emma Sophie Schwimmer – Emily Schwimmer
Rieden 10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier mit besonderem Gedenken an + Ehefrau und Mutter Marianne Probst / JM, Fam. Josef
Probst, Maierhof + Eltern Alfons und Elisabeth Kainz und Tante
Therese / JM, Fam. Hermann Kainz, Hub + Mutter Therese Wagenstetter / JM, Fam. Wagenstetter, Demoos + Josef Rosenberger / Fam. Juliane Kainz
> Dienstag, 09.07., Reitmehring 19:00 Uhr hl. Messe mit besonderem Gedenken an + Willi Bartl / Fam. Stefan Speierl
> Mittwoch, 10.07., Hl. Knud von Dänemark, Märtyrer, hl. Erich
von Schweden, Märtyrer, und hl. Olaf von Norwegen Soyen
Kirche 8:00 Uhr hl. Messe, mit besonderem Gedenken an nach
Meinung
> Donnerstag, 11.07., Hl. Benedikt v. Nursia, Vater des abendländischen Mönchtums Edling 18:30 Uhr Rosenkranz, 19:00 Uhr
hl. Messe mit besonderem Gedenken an + Eltern u. Geschwister
/ Fr. Axmann
> Freitag, 12.07., Rieden 19:00 Uhr hl. Messe, mit besonderem Gedenken an + H. H. Pfr. Alois Greißl / Jahresstiftsmesse + Ehemann u. Vater Lorenz Berger, Eltern Katharina und Sebastian
Aimer, Schwiegereltern Simon u. Therese Haselbauer u. Karl u.
Luise Bayer / JM, Annemarie Berger, Urfahrn + Maria u. Englbert Steinweber u. Taufpatin Kathi / JM Berger, Urfahrn + Eltern und Schwiegereltern und Hans, Bruder und Neffen Ludwig
/ JM Therese Löw, Hohenburg + Charlotte Bohnen / Therese
Löw, Hohenburg + Ehemann u. Vater Franz Fodermeyer, Eltern, Schwiegereltern u. Verwandtschaft / Maria Fodermeyer,
Strohreit + Vater, Schwiegervater u. Opa Franz Fodermeyer /
die Kinder mit Familien + Vater Johann Fleidl / die Kinder mit
Familien
> Samstag, 13.07., Hl. Heinrich H., Kaiser und hl. Kunigunde,
Kaiserin St. Koloman 13:30 Uhr Taufe Lukas Lohmaier, Kobel
Soyen Kirche 13.30 Uhr Taufe Hannah Sophie Schupp, Soyen
Edling 18:30 Uhr Rosenkranz, 19:00 Uhr hl. Messe mit besonderem Gedenken an + Ehemann u. Vater Günther Bilz / Berta
Bilz u. Söhne + Eltern Theresia u. Josef Vogl u. Angehörige /
Elfriede Börmann + Franziska Zahnbrecher / Elfriede Börmann
+ Eltern Lorenz u. Therese Bauer / Fam. Franz Bauer + Eltern
und Ehemann Erich / Fr. Spinnler + Eleonore und Georg Bacher
/ Fam. Speierl u. Fröschl + Freundin Ingrid Ludwig – Wabra /
Fr. Speierl
> Sonntag, 14.07., 15. SONNTAG IM JAHRESKREIS Kollekte für
die Medien (Gottesdienstordnung, Pfarrbrief) Reitmehring 8:30
Uhr hl. Messe mit besonderem Gedenken an + Nachbarin Fr.
Anni Gruber / Fam. Sebastian Bernauer + Mathilde Meltl / Fam.
Jakob Hintermayr, bds. + Eltern u. Geschwister / Fam. Riedl Edling 10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier Edling 11.15 Uhr Taufe Anna
Katharina Binsteiner Edling 11:00 Uhr Feldkreuzeinweihung in
Rudering ( Fam. Eder) Soyen Pfarrz. 10:00 Uhr hl. Messe, mit
besonderem Gedenken an + Elisabeth Uschold / hl. Messe der
Träger + Eltern Leonhard u. Philomena Köbinger / JM Fam.
Dirnecker, Soyen + Mama Elisabeth Uschold / die Kinder mit
Familien + Ehemann u. Vater Andreas Feck / JM, Katharina
Feck mit Fam.
Baptisten
Koinonia – Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Wasserburg,
Gemeindezentrum: Kaspar-Aiblinger-Platz 7,
www.koinonia-wasserburg.de
Gottesdienste
> Sonntag, 30. Juni, 9 Uhr, Gottesdienst mit Frühstück,
Predigt: Mirjam Leicht - Beten?!
> Sonntag, 7. Juli, 10 Uhr, Predigt: Reinhard Schmittlein
Zur gleichen Zeit Kindergottesdienst für Kinder im Alter von
drei bis zehn; für Kinder unter drei Jahren gibt es ein Spielzimmer mit Wickelplatz. Im Anschluss gemeinsames Kaffeetrinken.
Kontakt: Pastor Reinhard Schmittlein, Telefon: 08071/94658,
www.koinonia@t-online.de.
Adventgemeinde
Die Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten lädt ein:
in die Gemeinde Am Burgstall 9 zum
> Gottesdienst am Samstag, 29. Juni, um 9.30 Uhr
> Gottesdienst am Samstag, 6. Juli, um 9.30 Uhr
Jeweils mit Bibelgespräch und Predigtteil, gleichzeitig Kindergottesdienst. Wir freuen uns sehr über Gäste.
Jehovas Zeugen
Königreichssaal Wasserburg, Schopperstattweg 4, Telefon 08071 1434
> Sonntag 30.06., 9.30 Uhr: Biblischer Vortrag:
Kannst du und wirst du ewig leben?
> Sonntag, 07.07., 9.30 Uhr: Biblischer Vortrag:
Ein gottergebenes Leben führen
> Jeden Freitag: 19 - 20.45 Uhr: Versammlungsbibelstudium,
Theokratische Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft.
Die Zusammenkünfte sind öffentlich. Interessierte Personen sind
jederzeit willkommen.
HUSQVARNA AUTOMOWER
Mähroboter
So mäht man heute!
Genießen Sie Ihre Freizeit und einen
gepflegten Rasen. Der Automower mäht
und düngt völlig selbständig bei jedem
Wetter und ist besonders leise.
Verschiedene Modelle für Rasenflächen
jeder Größe. Wir besichtigen Ihr
Grundstück, um Sie optimal zu beraten.
ab € 1.499,00 inkl. MWSt
Evangelische Kirchengemeinde
Surauerstraße 3, 83512 Wasserburg, Tel.: 08071 – 8690
> So. 30.06. Christuskirche 10:00 Uhr, Pfarrerin Wieland
> So. 07.07. Christuskirche 10:00 Uhr mit Chorprojekt und Abendmahl, Pfarrerin Wieland
Gabersee St.-Raphael 18:00 Uhr, Pfarrer Möller
Land- u. Kommunaltechnik – Garten u. Forst
Griesmeier 1, 83547 Babensham
Tel. 08071/9293-0 – www.radlmaier.de
seite 18
13/2013
abfallwirtschaft
Bekanntgabe der Restmüllgewichte Mai
für die Teilnehmer am Bekanntgabeverfahren
1) finden Sie auf Ihrem Abfallgebührenbescheid
2) letzte 4 Stellen der Deckelnummer
Sommermode
ToTaL reduzierT!
Öffnungszeiten:
Di. - Fr. 10.00 - 12.00 Uhr
und 14.00 - 18.00 Uhr
Sa. 10.00 - 13.00 Uhr
Mo. geschlossen
T-Shirts · Blusen
röcke · Jacken usw.
Lissy´s Secondhand-Shop
Hofstatt 9 · Wasserburg · Tel. 0 80 71/4 04 80
Document
Kategorie
Sport
Seitenansichten
31
Dateigröße
2 875 KB
Tags
1/--Seiten
melden