close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ändern was dich stört. - JUSO Aargau

EinbettenHerunterladen
Mehr Gerechtigkeit!
Heute gilt das Recht des Stärkeren: Wer viel hat, dem wird noch
mehr gegeben und wer schon am Boden liegt, auf den wird
nochmals richtig eingetreten. Miese Lehrlingslöhne, steigende
Krankenkassenprämien und drohende Rentenkürzungen: Wir
wollen eine andere Schweiz – eine Schweiz, in der alle vom
Reichtum profi­tieren. Dafür kämpfen wir Jusos im Aargau mit
der Mindestlohninitiative und der 1:12-Initia­tive. Wir wollen
Gerechtigkeit für alle!
Ändern was
dich stört.
Mehr Freiheit!
Ausgrenzung und Ignoranz wird immer grösser. Besonders wir
Jungen müssen uns immer mehr gefallen lassen: Ausgangssperre,
Alkoholverbot, Gameverbot und Bevormundung. Von öffentlichen
Plätzen werden wir verdrängt und der Raum für die Jugend wird
immer kleiner. Davon haben wir genug! Wir wollen eine Gesellschaft,
wo wir Jungen unser Leben selbstbestimmt und in Freiheit gestalten!
Mehr Demokratie!
Viele Parteien werden von Banken, Versicherungen und von
Lobbyorganisa­tionen gekauft. Diese geschmierten PolitikerInnen
machen in Bern Politik für einige wenige Superreiche anstatt
für die ganze Bevölkerung. Deshalb verlieren viele Menschen
den Glauben an die Demokratie. Darum kämpfen wir Jusos mit
unserer Initiative für saubere Politik (www.sauberepolitik.ch).
Wir wollen endlich mehr Demokratie!
juso-aargau.ch
JungsozialistIn
Aargau
List e 2b
J u n g s oz i a l i s t i n n e n
Andrea Arezina
Fabio Höhener
1984, Baden
Projektleiterin/Studentin Psychologie
«Ich mache Politik, weil ich
daran glaube, dass sie mehr
kann, als sie heute tut.»
Florian Vock
1988, Widen
Projektmitarbeiter Gewerkschaft/
Student Politologie
2b.1 2b.2
1990, Gebenstorf
Student Soziologie
«Frei ist nur, wer genug
zum Leben hat.»
Sascha Antenen
David Michel
2b.3 2b.4
«Jung. Solidarisch.
Kämpferisch. Links!»
Sarah Möller
1990, Lenzburg
Studentin Geschichte
2b.5 2b.6
1992, Holziken
Kantonsschüler
«Nur ein Weichei wählt
rechte Angstmacherei!»
Wähle am 23. Oktober
JUSO-Liste 2b zusammen mit
Cédric Wermuth & Benj von Wyl!
Nina Wüthrich
1985, Erlinsbach
kaufmännische Angestellte
1990, Zofingen
Student Betriebsökonomie
«Links überholen statt
rechts einreihen!»
«Armut durch Sparwut?
Stoppen wir gemeinsam den
Sozialabbau!»
«Der Aargau darf nicht
nur von AKW-Lobbyisten
und LKW-Unternehmern
vertreten werden.»
Sanja Kostic
1989, Strengelbach
Studentin Biochemie
2b.7 2b.8
Dave Frey
«Damit die Bundeshauspolitik
jugendfreundlich wird.»
Nora Hunziker
1992, Birr
Lernender Metallbauer
1992, Brugg
Lernende Kauffrau
«Wenn den Alten die Ideen
ausgehen, braucht es uns.»
«Brugge baue!»
Morad Ghezouani
2b.9 2b.10
1992, Lenzburg
Fachmaturand
«Weil Geld alleine keine
Zukunft schafft.»
Wir sind die JUSO.
Florian Wicki
Wir sind die einzige junge, linke und unabhängige Bewegung im Kanton
Aargau. Wir kämpfen für eine Gesellschaft von Gerechtigkeit, Freiheit und
Solidarität. Gegen die Rechten, die eine gekaufte Politik für Wenige machen
und gegen Ausgrenzung und Ausbeutung. Wenn nicht jetzt, wann sonst?
1992, Gebenstorf
Kantonsschülerin
2b.11 2b.12
1992, Schöftland
Lernender Kaufmann
«Beweg dich, beweg was!»
Joshua Meier
unterstütze uns mit einer spende
Postkonto 60-743479-7
JungsozialistInnen
Aargau
«Kreativer Sozialismus statt
rechter Populismus.»
Ruben Ott
1985, Bad Zurzach
Primarlehrer
2b.13 2b.14
1986, Endingen
kaufmännischer Angestellter
«Mehr Demokratie wagen:
auch in der Wirtschaft!»
Carla Peca
«Mit einem starken
Team kämpfe ich für eine
gerechtere Schweiz.»
Du?
Ändere mit uns, was stört.
Jetzt mitmachen!
2b.15
Anmelden auf www.juso-aargau.ch
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
4
Dateigröße
207 KB
Tags
1/--Seiten
melden