close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Ausgabe der Sachverhalte ab: Freitag, 06.März 2015 Spätester

EinbettenHerunterladen
BEDIENUNGSANLEITUNG
WATER WOLF UWC1.0
hd
WASSERDICHT BIS 100 M
STUNDEN AUFNAHMEZEIT
EXTREM LICHTEMPFINDLICH
HD-VIDEO
BEDIENUNGSANLEITUNG
WATER WOLF UWC1.0
hd
Herzlichen Glückwunsch!
Herzlichen Glückwunsch zum Kauf unserer neuen Water Wolf Unterwasserkamera.
Die Water Wolf UWC1 wurde in Dänemark über einen Zeitraum von
drei Jahren erdacht und entwickelt, wobei sie von vielen Spitzenanglern in den USA, Australien und in Europa ausgiebig getestet wurde.
Wie empfehlen, dass sie die Internetseite www.waterwolfhd.com
besuchen und alle Instruktionsvideos mit sämtlichen Tipps und Tricks
rund um die Kamera anschauen.
Und laden sie doch ihre Videos unter www.facebook.com/waterwolfhd
hoch und schauen sie sich an, was andere Angler filmten.
/waterwolfhd
/waterwolfhd
www.waterwolfhd.com
2
BEDIENUNGSANLEITUNG
WATER WOLF UWC1.0
hd
INHALTSVERZEICHNIS
1
KOMPONENTEN – WAS IST IN DER BOX?
PAGE 4
2
BEDIENBEREICH
PAGE 4
3
AUFNAHME – WIE MAN DIE KAMERA STARTET
PAGE 4
4
DIODENFUNKTION
PAGE 4
5
WIE MAN DIE KAMERA MONTIERT
PAGE 5
6
DER EINSATZ DER ZUSATZGEWICHTE
PAGE 6
7
ANBRINGEN DER NEOPRENHÜLLE
PAGE 6
8
SPEICHERKARTE/SD-KARTE
PAGE 7
9
DATENÜBERTRAGUNG AUF EINEN PC
PAGE 7
10
DATENÜBERTRAGUNG AUF EINEN MAC
PAGE 7
11
ABSPIELEN/BEARBEITEN IHRER
PAGE 7
12
REINIGUNG UND PFLEGE
PAGE 7
13
SOFTWARE UPDATES
PAGE 7
14
KAMERAAUSSTATTUNG
PAGE 8
15
UNTER WASSER FILMEN / VLC PLAYER
PAGE 8
/waterwolfhd
www.waterwolfhd.com
3
BEDIENUNGSANLEITUNG
WATER WOLF UWC1.0
hd
1
3
KOMPONENTEN – WAS IST IN DER BOX?
AUFNAHME – WIE MAN DIE KAMERA STARTET
Beachten sie bitte Folgendes vor dem ersten Einsatz:
1.
1. Die Batterien müssen mit dem mitgelieferten Ladekabel aufgeladen werden. Dieses stecken sie in den Mini USB-Anschluss (02) am Kameragehäuse
und schließen es an eine USB Stromquelle an (z.B. an einen Computer oder
ein Ladegerät). Die Kameradiode (1) leuchtet im Ladevorgang blau auf und
erlischt bei Vollladung.
4.
3.
Die Batterie leidet nicht darunter, wenn sie nur halbvoll benutzt wird!
2. Schieben sie eine Micro SD-Karte oder eine Micro SDHD-Karte (ideal sind
Class 10) mit der Schrift nach oben und dem schmalen Ende nach vorn in
den Micro SD-Schlitz (4).
2.
5.
6.
3. Nehmen sie die Kamerakappe ab und schalten sie den OFF/ON Schalter
(3) auf ON. Nach ca. 5 Sekunden wird die Kameradiode (2) rot aufleuchten und
die SD-Karte geladen. Wenn die Diode (1) rot aufblinkt, beginnt die Kamera
aufzunehmen. Die Kappe kann nun wieder aufgesetzt und im Wasser eingesetzt
werden.
7.
1.
2.
3.
4.
2
Kameragehäuse
Schnurrohr
Austriebskörper
Kappe
Die Kamera nimmt erst rund 5 Sekunden nach dem Einschalten
Bilder auf, wenn die rote Diode (1) aufblinkt.
5. Ladekabel
6. Neoprenhülle
7. Gewichte
4. Wenn sie die Aufnahme beenden, schalten sie den OFF/ON Schalter (3)
auf OFF.
Entnehmen sie erst die SD-Karte, nachdem die Diode (1) nicht mehr
leuchtet. Andernfalls könnten die Dateien beschädigt werden. BEDIENBEREICH
Den Bedienbereich der Kamera erreichen sie, indem sie die Kappe
vom Kameragehäuse abnehmen. Hierfür müssen sie das mitgelie-ferte
Schnurstück durch das Kappenloch führen und daran ziehen.
Nutzen sie keine anderen Werkzeuge wie Schraubenzieher
oder Messer zum Abnehmen der Kappe, sondern nur das
Nylonstück.
Achtung! Das Kameralogo muss während der Aufnahmen nach oben zur
Wasseroberfläche zeigen.
4
DIODENFUNKTION
Die Kameradiode zeigt vier verschiedene Lichtmodi an:
BLAU - Die Kamera lädt
1
3
ROT - Die Kamera liest von oder schreibt auf die SD-Karte
LANGSAM ROT BLINKEND - Die Kamera nimmt auf
SCHNELL ROT BLINKEND - Die SD-Karte ist voll und die Kamera wird sich
in 10 Sekunden selbst abschalten, oder der Akku ist leer und die Kamera schaltet
sich nach 3 Sekunden selber ab.
2
4
1.
2.
3.
4.
5.
Diode
Micro USB-port
Off/On Schalter
Micro SD-Kartenschlitz
Schnurführer
5
/waterwolfhd
www.waterwolfhd.com
4
BEDIENUNGSANLEITUNG
WATER WOLF UWC1.0
hd
5
Montage zum Kunstköderangeln
WIE MAN DIE KAMERA MONTIERT
Die Kamera lässt sich ganz unterschiedlich beim Fischen einsetzen – die
üblichsten Einsatzbereiche sind:
1. Das Kunstköderangeln
2. Das Oberflächenangeln
Für Tipps zu weiteren Einsatzoptionen (z. B. als Oberflächen-Controller oder
als Markerpose mit Grundsicht) besuchen sie www.waterwolfhd.com.
Eine Übersicht über die Montageoptionen:
3B
4B
1. Steel bar
2A & 2B. Tubes
3A & 3B. Eyes
4A & 4B. Collars
5. Guide
2B
Wasseroberfläche (oben)
1
4A
2A
5.2. MONTAGE ZUM OBERFLÄCHEN- UND POSENANGELN
Montage zum Posenangeln mit Naturködern und Köderfischen, zum
Bombarda-Angeln und zum Oberflächenangeln mit Schwimmködern.
1. Montieren sie die Kamera zuerst wie für Kunstköder.
2. Die Schnur wird dabei durch die Kerbe am Stahlstift (1) entlang bis zum
Öhr geführt (2A), sodass dieses ca. in der Mitte des Schwimmkörpers sitzt.
5
3. Das Vorfach wird nun an das Öhr (2A) geknotet und sie können mit dem
Angeln beginnen.
3A
Montage zum Oberflächen- und Posenangeln
5.1. MONTAGE ZUM KUNSTKÖDERANGELN
Diese Montageoption ist ideal zum Schleppangeln
und dem Werfen von Kunstködern.
1. Hauptschnur am Öhr (3A) des Stahlstiftes (1) befestigen.
2. Tube (2A) und (2B) auf die Öhre (3A) und (3B) schieben.
3. Die Stahlbar (1) in die Kameragehäuseführung schieben (5), und Tube
(2A) und (2B) von jeweils einer Seite fest den Stahlstift (1) im Kameragehäuse sichern.
4. Vorfach an das Öhr (3B) binden und den Köder am Ende desselben befestigen.
5. Am Stahlstift (1) ziehen, sodass das Öhr (3B) fest in das Halterung (4A)
eingeschoben ist.
Wasseroberfläche (oben)
6. Befestigen sie optional ein Gewicht an der Halterung (4B). Sie können jetzt
die Kamera einschalten und angeln.
For the ultimate level of water pressure resistance, do not just
plug in the cap, but give it a little twist as your insert it in the
camera house!
Beschädigungen der Kamera als Folge des Werfens und
Einholens unterliegen keiner Haftung uns sind vom Angler zu
verantworten!
/waterwolfhd
www.waterwolfhd.com
5
BEDIENUNGSANLEITUNG
WATER WOLF UWC1.0
hd
6
WEITERE MONTAGEOPTIONEN I
DER EINSATZ DER ZUSATZGEWICHTE
Die kleinen Zusatzgewichte von 6, 9 und 12 Gramm stabilisieren die Kamera
und bestimmen den Auftrieb, sodass die Kamera auch ganz neutral einem
absinkenden Köder bei Spin Stops folgt.
1
Ohne Zusatzgewicht:
Schwimmend
2
Mit 6 Gramm Zusatzgewicht:
Neutral schwebend
Mit 9 Gramm Zusatzgewicht:
Langsam sinkend
3
Mit 12 Gramm Zusatzgewicht:
Sinkend
1. Schleppen an der Oberfläche mit eine Glide Swimmer 19cm, 9gr Zusatzgewicht nötig.
2. Tiefwasserschleppen mit einem 3D Herring Wobbler in 21cm – 12gr
Zusatzgewicht nötig. Die Kamera ist am Öhr (3A) befestigt, wodurch der Wobbler ohne Kamerawackeln läuft.
3. Bodenuntersuchung (z.B. beim Karpfenangeln) ohne Zusatzgewicht. Oder
sie nutzen ein Blei und einen kleinen Marker, der durch das Öhr (3B) befestigt
wird.
Die Distanz zwischen Kamera und Köder sollte je nach Wassersichtigkeit 40100cm betragen.
Mit 9 Gramm Zusatzgewicht
und Auftriebskörper: Weiterer
Winkel
Mit 12 Gramm Zusatzgewicht
und Auftriebskörper: Engerer
Winkeland float: Smaller angle
WEITERE MONTAGEOPTIONEN II
7
1. Posenangeln mit
Lebendködern und 12gr
Zusatzgewicht. Eine
Bleikugel wird zwischen
Kamera und Köder fixiert,
sodass z.B. ein Fisch nicht
zu dicht an die Kamera
schwimmt.
2. Posenangeln mit
Lebendködern ohne
Zusatzgewicht. Die Kamera filmt von unten und ist
dort mit einem Bleigewicht
fixiert; dies geht auch
ohne Pose.
ANBRINGEN DER NEOPRENHÜLLE
2
1
Die Neoprenhülle ist zum sicheren Lagern der Kamera nach dem Einsatz
gedacht oder um die Kamera an Mütze, Rute, Rutenständer etc. anzubringen.
Sichern sie dafür die Kamera durch richtiges Festziehen des Klettbandes um
ein passendes Objekt.
/waterwolfhd
www.waterwolfhd.com
6
BEDIENUNGSANLEITUNG
WATER WOLF UWC1.0
hd
8
SPEICHERKARTE/SD-KARTE
Die Kamera ist kompatibel zu Micro SD- und Micro SDHD Karten von 2GB
bis 32GB.
Setzen sie dafür einfach eine passende Micro SD-Karte ein
(siehe hierfür Kapitel 3 „Aufnahme – Wie man die Kamera
startet“), wenn die Kamera ausgeschaltet ist.
Achtung! Befolgen sie dabei die Hinweise des Micro SD-Kartenherstellers
bezüglich Temperatur und Nutzung.
9
DATENÜBERTRAGUNG AUF EINEN PC
1. Schalten sie die Kamera aus und nehmen sie die SD-Karte heraus. Alternativ kann die Kamera mittels USB-Kabel an den PC angeschlossen werden.
2. Schieben sie die Micro-SD Karte in ihren PC-Kartenschlitz.
11
PLAYING AND EDITING FILES ON YOUR PC AND MAC
ABSPIELEN UND BEARBEITEN DER DATEIEN AUF DEM PC
Auf einem PC spielen sie die MOV.files mit Programmen wie: Windows Media
Player, Media Player Classic, VLC player, Quicktime Player oder ähnlichen
ab.
Die Filmdateien können sie mit Gratissoftware wie Movie Maker, Avidemux,
VSDC etc. bearbeiten.
ABSPIELEN UND BEARBEITEN DER DATEIEN AUF EINEM MAC
Auf einem MAC spielen sie die Kameradateien MOV.files mit Programmen
wie Quicktime 7, VLC Player, Quicktime Player oder ähnlichen ab.
Die Dateien können mit Programmen wie IMovie, Avidemux, Lightworks etc.
bearbeitet werden.
Apple hat eine standardisierte bit-Rate für MOV.files, sodass diese erst vor
dem Abspielen mit Programmen wie IMovie oder Quicktime errechnet werden
muss – das benötigt einige Zeit.
3. Doppelklicken sie das Icon ‘Computer’ und sie sehen ‘externalharddisc’.
Wir empfehlen ihren den Gebrauch des VLC Players:
http://www.videolan.org/vlc/
4. Doppelklicken sie das „Wechseldatenträger“ Icon.
5. Doppelklicken sie ‘DCIM’.
6. Doppelklicken sie ‘100MEDIA; jetzt werden alle Videoaufnahmedateien
gezeigt.
7. Kopieren und übertragen sie nun die Daten auf ihren PC.
Wenn sie mehr als eine Kamera haben, sollten sie separate Ordner
für jede Kamera anlagen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass
sie bestehende Dateien überschreiben (Die Dateinamen doppeln
sich).
10
12
REINIGUNG UND PFLEGE
Die Kamera sollte unter lauwarmem Süßwasser mit geschlossener Kappe
abgespült werden. Danach ist die Kamera mit einem trockenen und weichen
Tuch (ideal ist Mikrofaser) abzutrocknen.
Die Kamera sollte unter lauwarmem Süßwasser mit
geschlossener Kappe abgespült werden. Danach ist die
Kamera mit einem trockenen und weichen Tuch (ideal ist
Mikrofaser) abzutrocknen.
DATENÜBERTRAGUNG AUF EINEN MAC
1. Schalten sie die Kamera aus und nehmen sie die SD-Karte heraus.
Alternativ kann die Kamera mittels USB-Kabel an den MAC angeschlossen
werden.
2. Schieben sie die Micro-SD Karte in ihren MAC-Kartenschlitz.
13
SOFTWARE UPDATES
Besuchen sie die Seite www.waterwolfhd.com für Updates und befolgen sie
die Hinweise.
3. Die Karte wird jetzt von ihrem MAC als externe Disc erkannt. Doppelklicken sie jetzt das Icon (external disc/storage unit), alle Aufnahmedateien
werden jetzt angezeigt.
4. Kopieren und übertragen sie nun die Daten auf ihren MAC.
Achtung! Wenn sie Dateien von der SD-Karte löschen, müssen sie diese ebenso
aus dem Papierkorb löschen. Andernfalls belegen sie weiterhin Platz auf der
SD-Karte.
Wenn sie mehr als eine Kamera haben, sollten sie separate Ordner
für jede Kamera anlagen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass
sie bestehende Dateien überschreiben (Die Dateinamen doppeln
sich).
/waterwolfhd
www.waterwolfhd.com
7
BEDIENUNGSANLEITUNG
WATER WOLF UWC1.0
hd
14
KAMERAAUSSTATTUNG
Sensor
1/4” 1 Megapixel CMOS Sensor
Videoformat
1280x720p HD, 30 FPS, H.264 MOV
Speicherplatz
Ca. 62 Minuten Aufnahmezeit = 4GB
Batteriekapazität
3,7 V/1200 mAh
Stromspannung
1,2 V
Laden
DC5V1A oder größer
Maximalaufnahmezeit
Ca. 4 Stunden
Maximale Akkulaufzeit
Ca. 4 Stunden
USB Anschluss
Micro USB 2.0 High Speed
Speichertyp
Micro SD-Karte (TF Karte)
Speicherkarte
2GB Formate – 32GB TF/Micro SD-Karten
Gewicht
66 Gramm
Maße
118 x 34 x 31 mm (LxHxB)
Betriebssysteme
Microsoft Windows 2000/XP/Vista/Win 7/
Win8 oder neuer. Mac OS X 10.4 oder neuer.
Wasserdichtigkeit
Wasserdicht bis 100 Meter
15
FILMING UNDER WATER / VLC PLAYER
Der wichtigste Aspekt, um Anbisse sauber zu filmen, ist die Sichtigkeit des
Gewässers. Um Qualitätsvideos zu erstellen, muss die Sichttiefe 1m oder
mehr betragen. Sehr oft reduzieren nämlich Algen oder andere Schwebstoffe
gerade in Teichen und Seen die Sichttiefe.
Je tiefer sie filmen, desto weniger Farben sind sichtbar. Weiterhin lassen
Algen und andere Schwebstoffe die Aufnahmen grün erscheinen. Um dann
noch Details genau darstellen zu können und bei unnatürlicher Farbwiedergabe, sollten sie die Aufnahmen im Sepiamodus* wiedergeben.
Öffnen sie dafür ihr VLC Player-Menü unter “Einstellungen und Effekte”
und wechseln sie auf „Sepia“ im Farbmenü. Das kann auch während des
Abspielens geschehen.
Im VLC Player kann man auch z.B. die Anbisse bildweise anschauen, idem
man in den Pausenmodus mit der Leertaste wechselt und von Bild zu Bild mit
„e“ springt.
Auf der Seite https://wiki.videolan.org/Hotkeys_table/ werden ihnen alle Bedienfunktionen und Tastenkombinationen erläutert.
*Sepia ist eine VLC Player Farbfunktion, die die Kontraste und die Schärfe
ihrer Aufnahmen verstärkt.
/waterwolfhd
www.waterwolfhd.com
8
Document
Kategorie
Technik
Seitenansichten
9
Dateigröße
1 691 KB
Tags
1/--Seiten
melden