close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Frühlingsmeeting SwCB Jg. 01

EinbettenHerunterladen
Caritas
Gütersloh
Helfen. Pflegen. Beraten.
Seniorenwegs
unter
Freizeiten
und Ferien
für Senioren
Unternehmungslustig
in der zweiten Lebenshälfte
2014
Liebe Urlauber!
Bequem,
sicher und
zuverlässig in
den Urlaub
Aktivurlaub und
gute Betreuung
auf Caritasreisen
Die Welt ist ein
Buch. Wer nicht
reist, hat nur
eine Seite davon
gesehen.
Kurt Tucholsky
... mit diesem Prospekt möchten wir
Ihnen die Ferienziele 2014 vorstellen.
Wir haben wieder Hotels und Pensionen mit ansprechendem Ambiente und
familiärer Atmosphäre für Sie ausgesucht. Neben Altbewährtem finden Sie
auch einige neue Reiseziele in unserem Angebot.
In nahen und fernen Ferienregionen, in
gesunder und reizvoller Umgebung können Sie Ihren Urlaub verbringen, in bekannten Bädern in der Nähe, weiter entfernten Kurorten oder Zielen an der See
und in den Bergen. Ob allein, als Paar
oder mit Verwandten sowie Bekannten
sind Sie bei uns herzlich willkommen!
Unsere Seniorenfreizeiten bieten Ihnen
eine breite Palette an Freizeitaktivitäten.
Durch Entspannung und Erholung in der
Gemeinschaft mit anderen wird der Vereinsamung im Alter entgegengewirkt.
Unsere Freizeiten ermöglichen Ihnen
neue Kontakte zu knüpfen und alte
Freundschaften zu vertiefen. Mit uns zu
reisen bedeutet neue Eindrücke zu gewinnen und Abwechslung in den Alltag
zu bringen. Mit einem ausgewogenen
und vielseitigen Ferienangebot für
Senioren wird zur Stärkung der körperlichen und seelischen Gesundheit beigetragen.
Ehrenamtliche Begleiterinnen und
Begleiter sind für Sie jederzeit
Ansprechpartner, sie organisieren z.B.
Ausflüge oder bereiten gemeinsame
Feste vor.
Anmeldungen
in der Regel bei den Vertrauensfrauen der Caritas-Konferenzen
in den Pfarrgemeinden (ab Anfang
Januar 2014).
Persönlich anmelden können Sie
sich ab 13. Januar 2014 auch in der
Geschäftsstelle des Caritasverbandes, Königstraße 36 in Gütersloh.
Beratung und Anmeldung:
Lucyna Minkus,
Telefon 0 52 41- 98 83 -14
Alle Termine
auf einen Blick:
Erholung für
Körper, Geist und Seele
Reiseziel
Teneriffa
Norderney
Bad Rothenfelde
Göhren/Rügen
Bad Soden-Salmünster
Bad Bocklet 1
Riezlern
Bad Zwischenahn
Bad Bocklet 2
Großeltern/Enkel, Herbstein
Bad Salzschlirf
Bad Wörishofen
Zell im Zillertal
Bad Driburg
Wangerooge
Bad Füssing
Studienreise Polen
Bad Lauterberg
AIDA-Kreuzfahrt
Ahlbeck/Usedom
Bad Wildungen
Bad Wildungen
Hardehausen (Bildungsreise)
Hünfeld (Weihnachtsfreizeit)
Bad Driburg
(Weihnachtsfreizeit)
Paderborn (Silvester/Neujahr)
Termin
Seite
16
6
02.05.-16.05.2014
17
13.05.-26.05.2014
7
18
14.05.-28.05.2014
8
19
14.05.-28.05.2014
9
03.06.-17.06.2014
10
17.06.-01.07.2014
11
19.06.-28.06.2014
12
22.06.-29.06.2014
13
01.07.-15.07.2014
11
07.07.-14.07.2014
14
15.07.-29.07.2014
15
28.07.-11.08.2014
16
10.08.-21.08.2014
17
12.08.-26.08.2014
18
13.08.-27.08.2014
19
20.08.-03.09.2014
20
08.09.-14.09.2014
21
16.09.-26.09.2014
22
20.09.-27.09.2014
23
05.10.-16.10.2014
24
10.10.-17.10.2014
25
10.10.-24.10.2014
25
24.11.-28.11.2014
26
22.12.2014-03.01.2015 27
22.12.2014-05.01.2015
29.12.2014-03.01.2015
28
29
Puerto de la Cruz, Teneriffa
Hotel
Puerto Palace
Wieder im
Programm!
Mindestteilnehmerzahl
25
Halbpension
DZ/Person
1.298,00 €
EZ 1.488,00 €
Flugdauer
ca. 4 Stunden
für Gehbehinderte
bedingt geeignet
gültiger
Personalausweis
erforderlich
Wenn nicht jetzt,
wann dann?
2. bis 16. Mai 2014,
14 Übernachtungen
Die größte der Kanarischen Inseln –
Teneriffa – ist ein perfektes Reiseziel zu
jeder Jahreszeit. Einer der großen
Trümpfe Teneriffas ist das angenehm
milde, ausgeglichene Klima und staubfreie Luft. Puerto de la Cruz ist eine
Reise wert! Man findet hier die Annehmlichkeiten eines Touristenortes mit der
Authentizität des kanarischen Alltags in
Harmonie vereint. Der alte Stadtkern mit
seinen Kolonialbauten hat sich den typisch kanarischen Charme erhalten. Die
Stadt kann man zu Fuß erkunden. Hier
pulsiert das Leben mit zahlreichen
Läden und Cafes, dazwischen finden
sich immer wieder Oasen der Ruhe. Das
4* Hotel Puerto Palace liegt etwas erhöht von Puerto de la Cruz und hat
einen schönen Ausblick von allen Zimmern. Das großartig gestaltete Hotel
verfügt über komfortable, geschmackvoll eingerichtete Zimmer (Bad mit Fön,
WC, Balkon, Sat-TV, Telefon) und verschiedene Aufenthaltsräume sowie
einen Panoramalift. Reichhaltige Halbpension (Frühstück und Abendessen)
wird in Buffetform serviert.
6
Norderney, Nordsee
Caritashaus Oase
Mindestteilnehmerzahl
20
Halbpension
DZ/Person
998,00 €
EZ 1.158,00 €
Fahrtdauer
ca. 4 Stunden
+ Fähre
für Gehbehinderte
bedingt geeignet
13. bis 26. Mai 2014,
13 Übernachtungen
Relaxen bei langen Spaziergängen, das
Seeklima genießen, einfach mal abschalten: Norderney ist ein idealer Ort,
den Alltag für einige Tage weit hinter
sich zu lassen. Die Insel fasziniert durch
ihren ausgedehnten feinsandigen
Strand ebenso wie durch ihre weitläufige Dünenlandschaft. Laub- und
Kiefernwälder und das ewige Zusammenspiel von Wolken, Wind und Weite
laden dazu ein, die Seele baumeln zu
lassen. Die Caritas Inseloase ist ein
behagliches Domizil und zentral gelegener Ausgangspunkt, um das vielfältige
Angebot der Insel zu erkunden. Das
frisch renovierte Haus verfügt über
großzügige, teils behindertengerechte
Zimmer (Dusche/WC, Telefon, TV) mit
mpause für
auch als Ate ngehörige
A
e
nd
pflege
n
zu empfehle
Auftanken, etwas
für die Gesundheit
tun, Kraft für den
Alltag schöpfen!
komfortabler Ausstattung. Menschen
mit einem gesundheitlichen Handicap
finden hier entsprechend ausgestattete
Räume und einen besonderen Service.
Hier kann man auftanken, sich entspannen, Kraft für den Alltag schöpfen oder
einfach Ruhe finden.
7
Bad Rothenfelde, Teutoburger Wald
Haus
St. Elisabeth
Umfassend
erneuert!
Mindestteilnehmerzahl
20
Vollpension 4 Mahlzeiten
DZ/Person
898,00 €
EZ 988,00 €
Fahrtdauer
ca. 1 Stunde
für Gehbehinderte
gut geeignet
14. bis 28. Mai 2014,
14 Übernachtungen
Bad Rothenfelde liegt in 100 bis 200 m
Höhe auf der Südseite des Teutoburger
Waldes, sich öffnend zur Weite des
Münsterlandes. Kurpark, Kurkonzerte
und andere Veranstaltungen bieten viele
Möglichkeiten für einen erholsamen Urlaub. Das Haus „St. Elisabeth“ liegt in
zentraler Lage am Kurpark. Die Schönstetter Marienschwestern bringen eine
besondere persönliche und herzliche
Atmosphäre zum Ausdruck. Das Haus
wurde umfassend renoviert. Die Zimmer
sind komfortabel mit Dusche und WC
ausgestattet und mit dem Aufzug zu erreichen. Die Kapelle lädt zur Besinnung
ein, Hallenbad und Gymnastikraum stehen für die Freizeitgestaltung zur Verfügung. Das Haus bietet vor allem älteren
Menschen die Möglichkeit, wieder Gesundheit und Kraft zu schöpfen sowie
eine lebendige und christliche Gemeinschaft zu erfahren.
Bei uns
fühlt sich
keiner allein
8
Göhren, Ostseeheilbad/Insel Rügen
Waldhotel
Göhren
Neu –
ft
mit einem Li !
d
an
tr
S
m
zu
Mindestteilnehmerzahl
25
Halbpension
DZ/Apartement
für 2-3 Personen/
pro Person
1.048,00 €
EZ 1.248,00 €
für Gehbehinderte
bedingt geeignet
14. bis 28. Mai 2014,
14 Übernachtungen
Rügen: Deutschlands größte Insel mit
atemberaubender Landschaft. Abseits
der Sandburgen, Seebrücken und Promenaden der Ostseebäder entdeckt
man das eigentliche Rügen: sanfte
Hügel, schroffe Steilküste, beschauliche Heide, tosende See, stille Buchenwälder, gleißend-weiße Kreidefelsen.
Das Waldhotel liegt wenige Meter vom
Strand, oberhalb von Seebrücke und
Promenade. Die Gruppe ist in verschiedenen Gebäuden des Hotels untergebracht, die nur wenige Schritte voneinander entfernt sind, mit komfortablen,
geschmackvoll eingerichteten Zimmern
(TV, Radio, Minibar, Telefon) und anspruchsvollem Bad. Die Schwimmbad-
nutzung ist kostenlos. Ein wunderschöner, 5.000 Quadratmeter großer Park
mit altem Baumbestand und Blick auf
die Seebrücke ist allein die Reise wert.
Das Besondere Göhrens sind die einzigartigen rund sieben Kilometer langen Strände, die den Ort an zwei Seiten
umschließen.
Reichhaltige Halbpension (Frühstück
und Abendessen).
Aktiv und kraftvoll
9
Bad Soden-Salmünster, Hessen
Hotel Birkenhof
Mindestteilnehmerzahl
20
Vollpension
DZ/Person
898,00 €
EZ 948,00 €
Fahrtdauer
ca. 3,5 Stunden
für Gehbehinderte
bedingt geeignet
3. bis 17. Juni 2014,
14 Übernachtungen
Der osthessische Kurort Bad SodenSalmünster ist eingebettet zwischen
Vogelsberg und Rhön inmitten des
Salztales. Wohltuende Heilquellen und
mildes Klima bilden die ideale Grundlage für einen erholsamen Urlaub. Das
Heilbad verfügt über verschiedene Sehenswürdigkeiten: Burgruine Stolzenberg, Huttenschloss Soden, Kinzig
Stausee. Vielfältige Gesundheitseinrichtungen, wie z. B. die Spessart Therme,
laden zum Entspannen ein.
Das familiär geführte Kurhotel Birkenhof
(3* Superior) hat eine ruhige Lage am
Kurpark, nur wenige Minuten von der
Therme entfernt. Das Hotel Birkenhof
verfügt über moderne Zimmer, welche
Beauty- und ot
eb
Wellnessang
Genießen
und rundum
wohlfühlen...
gemütlich eingerichtet und mit TV, Dusche, WC sowie mit Fön und Bademantel ausgestattet sind. Ein Lift ist
ebenfalls vorhanden. Die hauseigene
Wellness-Oase mit einer Massagepraxis, Kosmetikstudio, Sauna und Solarium sorgt für Erholung pur.
10
Bad Bocklet, Bayerische Rhön
Caritas-Kurhaus
17. Juni bis 01. Juli und
01. bis 15. Juli 2014,
je 14 Übernachtungen
Mindestteilnehmerzahl
20
Umgeben von sanften Hügeln und Wäldern, am Rande der Bayerischen Rhön,
liegt Bad Bocklet.
Das milde Mittelgebirgsklima und die
einzigartige, hochwirksame Stahlquelle
fördern die Gesundheit der Besucher
und tragen zur Verbesserung des allgemeinen Wohlbefindens bei. Das CaritasKurhaus Bad Bocklet besteht aus
mehreren Häusern im Biedermeierstil.
Therapeutische Einrichtungen und ein
Bewegungsbad liegen um den wunderschönen Kurpark, welcher mit vielen
Spazierwegen ausgestattet ist. Die behaglichen Zimmer haben Dusche, WC
und Telefon. Ein Aufzug ist vorhanden.
Verschiedene Kuranwendungen (Mineral-Kohlensäurebad, Naturmoorbäder,
Massagen, Krankengymnastik, Magnet-
Vollpension
DZ/Person
898,00 €
EZ 958,00 €
Balkonzimmer
auf Wunsch,
2 € täglich
Fahrtdauer
ca. 3,5 Stunden
für Gehbehinderte
geeignet
feld-Therapie) können im Haus genommen werden. Die Nutzung des
Bewegungsbades ist kostenfrei.
Lassen Sie sich
verwöhnen ...
11
Riezlern, Kleinwalsertal/Österreich
Hotel Traube
Bus bleibt
vor Ort
Mindestteilnehmerzahl
20
Halbpension
DZ/Person
828,00 €
EZ 878,00 €
Fahrtdauer
ca. 9 Stunden
RundumSorglos-Paket
9. bis 28. Juni 2014
9 Übernachtungen
Riezlern, am Talanfang gelegen, ist der
größte Ort im Kleinwalsertal.
Überquert man die Walserschanze, welche die deutsch-österreichische Landesgrenze darstellt, eröffnet sich dem
Urlauber der Blick über eines der
schönsten Hochgebirgstäler der Alpen.
Das nur von Deutschland aus erreichbare österreichische Kleinwalsertal liegt
auf einer Höhe zwischen 1.086 m –
1.244 m und verspricht Urlaubsgenuss
für jeden Geschmack. Den Erholungssuchenden stehen viele herrliche Wanderwege, die Kanzelwandbahn, der
Kurpark sowie ein breites Sport- und
Freizeitangebot zur Verfügung.
Das Hotel Gasthof Traube liegt direkt im
Zentrum von Riezlern und die verschiedenen Freizeiteinrichtungen hat man direkt vor der Haustür. Das traditionsreiche
Hotel verfügt über behagliche Zimmer
(Dusche/WC, TV, Telefon, Aufzug), einen
Biergarten mit herrlicher Aussicht, sowie
einem kleinen Wellnessbereich. Mit dem
Bus, der vor Ort bleibt, werden (ohne
Aufpreis) verschiedene tolle Ausflüge gemacht.
12
Bad Zwischenahn, Ammerland
Hotel Am Badepark 22. bis 29. Juni 2014
7 Übernachtungen
Wieder im
Programm
Bad Zwischenahn – staatlich anerkannMindesttes Moorheilbad im Landkreis Ammerland
teilnehmerzahl
– ist bereits seit dem 19. Jahrhundert
20
ein beliebtes Urlaubsziel. Hauptattraktion und Mittelpunkt ist hier das
Halbpension
Zwischenahner Meer – „die Perle AmDZ/Person
merlandes“ mit 526 Hektar Fläche das
538,00 €
drittgrößte Binnengewässer NiederEZ 648,00 €
sachsens. Moor, Heide, Wald und Wiesen, gepflegte Parkanlagen mit
Fahrtdauer
mächtigen Bäumen und alte Bauernca. 2,5 Stunden
häuser bestimmen die wunderbare
Landschaft, die sich rund um den See
für Gehbehinderte
erstreckt. Unzählige Rhododendren in
geeignet
den Parks und um Bad Zwischenahn,
die von Mai bis Juni blühen, bieten ein
Aktiv älter werden!
farbenprächtiges Schauspiel.
Das Ringhotel „Am Badepark“ liegt
ruhig in der Ortsmitte, in unmittelbarer
Nähe des Zwischenahner Meeres. Es
verfügt über komfortabel eingerichtete
Zimmer (Dusche/WC, Telefon, Radio,
TV, Personenaufzug), verschiedene Aufenthaltsräume, Sauna mit Solarium und
einer Gartenterrasse. Freuen Sie sich
auf sämtliche Annehmlichkeiten, die ein
verwöhnter Gast erwarten darf. Geplant
ist eine bunte Woche mit verschiedenen
Aktivitäten.
13
Herbstein/Hessen
Vogelsbergdorf
es
Ein besonder
Angebot!
Mindestteilnehmerzahl
25
Vollpension
je Erwachsener
498,00 €
Kinder
348,00 €
Fahrtdauer
ca. 3 Stunden
Eine erlebnisreiche Woche
7. bis 14. Juli 2014,
7 Übernachtungen
Die Beziehung zwischen Großeltern und
Enkel ist etwas ganz Besonderes. Kinder brauchen Großeltern, sie freuen
sich, gemeinsam mit Oma und/oder
Opa etwas zu unternehmen. Und die
Großeltern blühen richtig auf, wenn sie
ihre Enkel um sich haben. Geplant ist
eine Reise nach Herbstein im Naturpark
Vogelsberg, das als Eldorado für Wanderer, Radfahrer und Reiter gilt. Mittendrin das Kolping-Vogelsbergdorf – ein
Ferienparadies für Jung und Alt. Die gemeinsamen Tage randvoll mit Erlebnissen, Ausprobieren, Spielen und anderen
rn
Für Großelte
mit
n!
Enkelkinder
Oma und Opa
sind die Besten!
Aktionen voller Zauber und Fantasie erwarten Sie und Ihre Enkelkinder! Gemeinsam die Natur erleben, Gottesdienste gestalten und feiern.
Im Vogelsbergdorf gibt es Kinderclubs
für alle Altersgruppen, die von einem
kompetenten Betreuerteam begleitet
werden und ein altersgerechtes Sportund Spielprogramm anbieten. Selbstverständlich haben sowohl Kinder als auch
die Großeltern (auch Eltern können an
der Fahrt teilnehmen) eigene Zeiten und
Erlebnisräume für sich. Unterbringung
der Familien erfolgt in komfortablen
Bungalows, im Grünen unter Bäumen
geschützt.
14
Bad Salzschlirf, Rhön
Kur- und
Gästehaus
St. Bonifatius
Mindestteilnehmerzahl
20
Vollpension
DZ/Person
898,00 €
EZ 928,00 €
Fahrtdauer
ca. 4 Stunden
für Gehbehinderte
geeignet
Wer glücklich
und zufrieden ist,
fühlt sich gesund.
15. bis 29. Juli 2014,
14 Übernachtungen
Bad Salzschlirf ist ein ländlicher Kurund Urlaubsort am Rande der Rhön und
des Vogelsberges. Als „Heilbad der kurzen Wege“ bekannt, ist es besonders
bei älteren Gästen beliebt. Kurtheater
und Kurkonzerte vermitteln Entspannung und kulturelle Unterhaltung. In
nächster Nähe des Kurortes liegen die
Barockstadt Fulda, das mittelalterliche
Burgenstädtchen Schlitz und eine Reihe
malerischer Dörfer mit typisch hessischen Fachwerkhäusern. Das Kur- und
Gästehaus St. Bonifatius, in der Trägerschaft der barmherzigen Schwestern
vom Hl. Vinzenz, liegt zentral in unmittelbarer Nähe des Kurparks und Ortszen-
trums. Das Haus verfügt über Zimmer,
die mit Dusche/WC, SAT-TV, Telefon und
teilweise mit Balkon ausgestattet sind.
In der Hauskapelle finden regelmäßig
Gottesdienste statt. Kaffeestube, Leseraum sowie verschiedene Aufenthaltsräume laden zum Verweilen ein. Ein
Aufzug ist vorhanden. Im Haus befindet
sich eine physikalische Abteilung mit
umfangreichem Therapieangebot.
15
Bad Wörishofen, Allgäu
Kneippklinik
Sebastianeum
Gesundheit n!
neu entdecke
Mindestteilnehmerzahl
20
Vollpension
DZ/Person
1.398,00 €
EZ 1.498,00 €
Fahrtdauer
ca. 8 Stunden
für Gehbehinderte
geeignet
28. Juli bis 11. August 2014,
14 Übernachtungen
Die berühmte Kneipp-Kurstadt Bad Wörishofen liegt im schönen Allgäu. Es ist
ein Ort, an dem man Energie tanken
sowie Zeit für Gesundheit finden kann.
Zentral und ruhig liegt das Sebastianeum mit seinem großen, parkähnlichen
Garten direkt an der Kurpromenade.
Das Haus wurde umfassend erneuert
und bietet Vielseitigkeit des klassischen
Kneipp-Naturheilverfahrens. Die Mitarbeiter des Hauses leben die KneippPhilosophie und verwöhnen die Gäste
an Körper, Geist und Seele. Das modern
ausgestattete Haus verfügt über komfortabel eingerichtete Zimmer (Dusche/
WC/TV), die mit Personenaufzug zu erreichen sind, ein Schwimmbad mit verschiedenen Saunen sowie mehreren
nupperKneipp-Sch n und
ge
anwendun inheiten
se
Entspannung .
inkl
Unwiderstehlich
verwöhnt!
Behandlungsräumen mit großzügigem
Ambiente. Vollpension nach dem
kneippschen Ernährungskonzept.
Kneipp-Getränkebar, Kneippkorb, tägliche Gymnastik und vieles andere ist bereits im Preis enthalten. Zusätzlich kann
noch ein „Sebastianeum GesundheitsPaket“ mit Anwendungen gebucht werden.
16
Zell im Zillertal/Österreich
Hotel Bräu
Neu im
Angebot!
Mindestteilnehmerzahl
20
Halbpension
DZ/Person
828,00 €
EZ 928,00 €
Fahrtdauer
ca. 8 Stunden
für Gehbehinderte
bedingt geeignet
Im Urlaub neue
Orte und sich
selbst entdecken!
10. bis 21. August 2014,
11 Übernachtungen
Im Herzen des Zillertals, etwa 40 km
östlich von Innsbruck, auf 580 m Seehöhe gelegen, bildet Zell mit seinen
umliegenden Berggemeinden ein regelrechtes Urlaubsparadies. Umringt von
zahlreichen Dreitausendern und von der
wunderbaren Bergwelt der Tuxer Voralpen und der Zillertaler Alpen bietet das
Zillertal einzigartige Ausblicke.
Das Hotel-Gasthof Bräu ist ein traditionsreiches, aber immer wieder den Ansprüchen der Zeit angepasstes Haus.
Das Bräu beherbergt ein komfortables
4* Hotel mit Tiroler Ambiente. Die Zimmer sind großzügig angelegt
(Dusche/WC, TV, Telefon) und haben
neben dem gemütlichen Flair der Holz-
möbel auch moderne und liebevolle
Details zu bieten. Der Bräu Wellnessbereich ist mit Sauna, Dampfbad, Solarium sowie Whirlwannen ausgestattet
und lässt um vital und fit zu sein, keine
Wünsche offen. Das Bräu hat kulinarisch viele Köstlichkeiten zu bieten. Die
Zutaten dafür stammen aus der eigener
Landwirtschaft. Die Familie Kolbitsch ist
darauf bedacht, alle ihre Gäste in einem
familiären, herzlichen Umfeld zu bewirten.
17
Bad Driburg
Erika-StratmannHaus
Mindestteilnehmerzahl
20
Vollpension
DZ/Person
948,00 €
EZ 998,00 €
Fahrtdauer
ca. 1,5 Stunden
für Gehbehinderte
gut geeignet
...eine Auszeit
vom Alltag
12. bis 26. August 2014,
14 Übernachtungen
Bad Driburg, staatlich anerkanntes Mineral- und Moorheilbad, liegt mitten im
Naturpark „Eggegebirge – Südlicher
Teutoburger Wald“, dem „Heilgarten
Ostwestfalens“. Eingebettet in grüne
Wälder und sanfte Hügel kann man hier,
fernab von jeglicher Hektik, besinnliche
und vergnügte Tage genießen. Der Gräfliche Kurpark zählt zu den gepflegtesten und schönsten Parkanlagen deutscher Heilbäder.
Das Erika-Stratmann-Haus ist ein ehemaliges Sanatorium und Kurheim und
liegt direkt am Kurpark. Das Haus ist
modern und komfortabel, zum Teil behindertengerecht ausgestattet, alle Zim-
mer haben Dusche/WC, Telefon- und
TV-Anschluss. Ein Fahrstuhl und mehrere Aufenthaltsräume sind vorhanden.
Für Sport, Spiel und Entspannung bieten sich das Schwimmbad mit Sauna
und ein großzügiger Gymnastikraum an.
In der Therapieabteilung können Behandlungen wie Massagen und Krankengymnastik durchgeführt werden.
Eine Arztpraxis befindet sich im Haus.
18
Wangerooge, Nordsee
Strandhotel
Germania
Reif für die
Insel?
Mindestteilnehmerzahl
20
Vollpension
DZ/Person
1.098,00 €
DZ/Balkon/
Person
1.198,00 €
EZ 1.198,00 €
Fahrtdauer
ca. 4 Stunden
+ Fähre
für Gehbehinderte
geeignet
Mehr als eine
Reise wert!
13. bis 27. August 2014,
14 Übernachtungen
Wangerooge ist die östlichste der
ostfriesischen Inseln und staatlich anerkanntes Seeheilbad. Die autofreie
Insel im Reizklima der Nordsee liegt
8 km von der Küste entfernt. Ein grüner
Schutzwall von Dünen umschließt die
Insel. Zu ausgedehnten Spaziergängen
laden ein herrlicher Sandstrand und ein
großes Vogelschutzgebiet ein.
Das Gästehaus „Germania“ liegt zentral
und doch direkt am Strand. Nach umfassender Renovierung entspricht es
heute modernem Standard an Komfort
und Wohnlichkeit. Das Haus verfügt
über Einzel- und Doppelzimmer, alle mit
DU/WC, Sat-TV, Telefon, teilweise mit
Balkon, die zum Teil behindertengerecht
und barrierefrei zu erreichen sind.
Die Lage des Hauses ist ein perfekter
Ausgangspunkt für Spaziergänge, Radtouren oder Kutschfahrten inmitten von
Sonne, Sand und Meer.
Wir weisen darauf hin, dass ein Aufenthalt auf Wangerooge nicht geeignet ist
für Teilnehmer mit schweren Herz- und
Kreislauferkrankungen!
19
Bad Füssing, Bayerisches Bäderdreieck
Kurhotel
Füssinger Hof
Mindestteilnehmerzahl
20
Halbpension
DZ/Person
1.058,00 €
EZ 1.128,00 €
Fahrtdauer
ca. 7 Stunden
für Gehbehinderte
geeignet
Neue Energie und
Lebenskraft tanken
20. August bis 03. September 2014,
14 Übernachtungen
Bad Füssing liegt in Niederbayern an
der Grenze zu Oberösterreich. Die unvergleichliche Wirkung des schwefelhaltigen Heilwassers hat Bad Füssing bei
rheumatischen Beschwerden und Problemen mit dem Rücken und des Bewegungsapparates zum beliebtesten und
größten Heilbad Europas gemacht. Die
Thermalbadelandschaft besteht aus drei
riesigen Thermen mit Wassertemperatur
zwischen 29° und 56°C. Hier findet man
Abstand von Stress und Alltag. Bad
Füssing hat ein großes Kulturangebot
und bietet viele Ausflugsmöglichkeiten.
Das Kurhotel Füssinger Hof liegt in zentraler Lage in der Nähe des Kurparks.
Das Haus verfügt über behagliche Zimmer, die mit Dusche/WC, TV, teilweise
mit Balkon ausgestattet und mit Personenaufzug zu erreichen sind. Eine große
Liegewiese und eine Dachterrasse mit
schönem Ausblick sind Oasen der
Ruhe. Die modern eingerichtete Therapieabteilung bietet verschiedene Anwendungsmöglichkeiten. Wir haben
Halbpension gebucht: Frühstücksbuffet
und Abendessen inkl. Tischgetränke
(Wasser, Softdrinks, Bier, Hauswein).
20
Studienreise Südpolen
08. bis 14. September 2014
6 Übernachtungen/7 Tage
Mindestteilnehmerzahl
25
Halbpension
DZ/Person
698,00 €
EZ 878,00 €
für Gehbehinderte
bedingt geeignet
gültiger
Personalausweis
erforderlich
Entdecken
Sie Polen!
„Die beste
Bildung findet ein
gescheiter Mensch
auf Reisen.“
(J.W.von Goethe)
Polen ist immer noch der unbekannte
Nachbar im Osten, obwohl Deutschland
und Polen eine gemeinsame Zukunft ansteuern. Abwechslungsreich, bunt und
herzlich ist Polen – ein Land zwischen
Tradition und Dynamik!
Unsere Reise wird mit Höhepunkten
Südpolens faszinieren. Besucht werden
verschiedene Sehenswürdigkeiten,
einige davon stehen auf der Liste des
Weltkulturerbes. Die Städte Breslau/
Wroclaw sowie Krakau/Krakow gehören
zu den ältesten und schönsten in Polen
und begeistern ihre Besucher mit unzähligen Kultur- und Kunstschätzen sowie
einer besonderen Atmosphäre. Geplant
ist ein Tagesausflug in die Hohe Tatra
(mit Folklore). Nicht
nur Geschichte
und Gegenwart
des Landes werden auf
dieser Reise großgeschrieben. Kombiniert mit der reizvollen Natur und den
herrlichen Landschaften, werden diese
Tage zu einem unvergesslichen Erlebnis.
Gebucht sind gute Hotels im Riesengebierge (eine Übernachtung), in Krakau
(drei Übernachtungen) und in Breslau
(zwei Übernachtungen). Selbstverständlich sind professionelle Führungen durch
die Sehenswürdigkeiten bestellt.
21
Bad Lauterberg, Harz
Parkhotel
Weber-Müller
Mindestteilnehmerzahl
20
Halbpension
DZ/Person
698,00 €
EZ 798,00 €
Fahrtdauer
ca. 3,5 Stunden
für Gehbehinderte
bedingt geeignet
Eine Wohltat für
Körper und Seele.
16. bis 26. September 2014,
10 Übernachtungen
Bad Lauterberg im Harz ist ein staatlich
anerkanntes Kneipp-Heilbad und beliebter Urlaubsort. Im mehr als 800-jährigen Bad Lauterberg sind Tradition und
Fortschritt auf vorzügliche Weise miteinander verbunden. Eine kleine Altstadt
mit romantischen Gässchen, Winkeln
und schmucken Fachwerkhäusern
sowie eine attraktive Bummelmeile
bilden den Ortskern. Das 4* Parkhotel
Weber-Müller liegt ebenerdig, direkt am
großen Kurpark. Zur Verfügung stehen
hier einladende Aufenthaltsräume, gut
ausgestattete, helle Zimmer mit Dusche/
WC, TV-SAT-Anschluß, ein Hallenbad
(Wasser 29°C), eine Gymnastikhalle. Ein
Aufzug ist auch vorhanden. Lassen Sie
sich einmal richtig verwöhnen! Nutzen
Sie die vielfältigen Angebote des Hauses wie: Hallen- und Wassergymnastik,
autogenes Training, Modenschau. In der
Kur- und Wellnessabteilung kann man
verschiedene Kuranwendungen
(Abrechnung mit allen Kassen möglich)
sowie verschiedene kosmetische Behandlungen bekommen. Die Abende mit
wechselndem Programm in der Bauernstube lassen die Tage gemütlich ausklingeln.
22
AIDA – Kreuzfahrt
Hamburg
Southampton(GB)
Paris(F)
Zeebrügge(B)
Amsterdam(N)
Hamburg
20.-27. September 2014
7 Übernachtungen
Grenzenloselt!
Erlebnisvielfa
Mindestteilnehmerzahl
20
Vollpension inkl.
Tischgetränke,
Transfer,
Reisebegleitung
Innen Kabine
2 Bett 948,00 €
Einzelkabine
1.588,00 €
Außen Kabine
2 Bett 1.198,00 €
Einzelkabine
1.998,00 €
Balkon-Kabinen
nach Anfrage
Lassen Sie sich von AIDA inspirieren
und erleben Sie mit dem schönsten
Lächeln der Weltmeere einen traumhaften Urlaub. Ganz gleich, ob Sie AIDA
neu kennenlernen möchten oder Vielfahrer sind – freuen Sie sich auf eine
Vielfalt individueller Angebote und unvergesslicher Erlebnisse. Bei aller
Abwechslung, wird Qualität bis ins
letzte Detail groß geschrieben. Die
exzellente Küche überzeugt Ihren Gaumen. Es warten Buffet-Restaurants mit
Köstlichkeiten aus den besten Küchen
der Welt. Sauna und Fitness mit Meerblick, Musicals und Theater – sind alles
Inklusiv-Leistungen. Im AIDA Spa &
Sports kommen Körper und Geist auf
Ihre Kosten und das professionelle
Entertainment-Programm wird Sie begeistern und mitreißen.
für Gehbehinderte
geeignet
Horizonte
erweitern...
23
Ahlbeck/Ostsee, Insel Usedom
Ostseehotel
Mindestteilnehmerzahl
22
Halbpension
DZ/Person
998,00 €
EZ 1.178,00 €
Fahrtdauer
ca. 8 Stunden
für Gehbehinderte
gut geeignet
Wohlfühltage
mit allen Sinnen
5. bis 16. Oktober 2014,
11 Übernachtungen
Ahlbeck ist eines der drei bedeutendsten Seebäder auf der Insel Usedom im
äußersten Nordosten Deutschlands.
Auf Usedom findet man eine Vielfalt
landschaftlicher Formen, ein lebendiges
Mosaik aus Wäldern, Äckern und Wiesen, die unterschiedlichsten Küsten mit
breiten Sandstränden und imposanten
Steilufern und eine einmalige Dünenlandschaft.
Als unverwechselbare Wahrzeichen
gelten die eindrucksvollen Seebrücken.
Eine lange Strandpromenade verbindet
die drei Kaiserbäder miteinander. Im
Herbst kehrt hier wieder Ruhe ein. Abseits von Trubel und Hektik beginnt die
Erholung.
In Ahlbeck lädt das 4* Ostseehotel zum
Bleiben ein. Das Hotel liegt malerisch
ruhig, bis zum Strand sind es nur wenige Schritte. Die Zimmer haben hohen
Wohnkomfort, man wird hier erstklassig
verpflegt. Ein Lift kann das Treppensteigen ersetzen. Gebucht ist Halbpension:
sehr reichhaltiges Frühstück- und
Abendbuffet. Zur Verfügung steht ein
Schwimmbad mit Sauna, Dampfbad
und orientalischem Ruhebereich.
24
Bad Wildungen
Gesundheitszentrum
Hellenenquelle
10. bis 17. Oktober 2014
7 Übernachtungen
10. bis 24. Oktober 2014
Besonderes bot!
ge
an
its
14 Übernachtungen
Gesundhe
Mindestteilnehmerzahl
15
Vollpension
1 Woche
DZ/EZ
548,00 €/Person
Vollpension
2 Wochen
DZ/EZ
978,00 €/Person
für Gehbehinderte
geeignet
–
Wintersonneie
Lichttherap
Fit bis
ins hohe Alter!
Ein besonderes Angebot für Gesundheitsbewusste und Menschen, die sich
auf den Winter vorbereiten möchten.
Die Lichttherapie ist ein wissenschaftlich anerkanntes Therapieverfahren zur
Behandlung unterschiedlicher Erkrankungen wie Depressionen, Müdigkeit,
Stress, Schlafstörungen und Infektanfälligkeit. Schon eine kurze Behandlungsdauer wirkt sich positiv auf Körper und
Seele aus und bietet eine gute Basis,
um gut gelaunt durch den Winter zu
kommen. Das Heilbad Bad Wildungen
gehört zur Spitzengruppe der großen
deutschen Kurorte und genießt einen
hervorragenden Ruf. Die zahlreichen
Heilquellen und das milde Reizklima
sind die idealen
Voraussetzungen
für einen erfolgreichen Kuraufenthalt.
Sie wohnen im
Gesundheitszentrum Helenenquelle (in behaglichen
Zimmern mit Dusche/WC, TV, Telefon, ein Aufzug
ist ebenfalls vorhanden) direkt an Europas größtem Kurpark und nur wenige Schritte von der
Flaniermeile Brunnenallee entfernt. Im
Preis sind sämtliche Behandlungen und
Gesundheitsangebote enthalten.
25
Hardehausen, Bildungsfreizeit
Landvolkshochschule
„Anton Heinen“
Mindestteilnehmerzahl
20
Vollpension
EZ und DZ
358,00 €/Person
Fahrtdauer
ca. 1 Stunde
für Gehbehinderte
gut geeignet
Außergewöhnliches
entdecken
und erleben!
24. bis 28. November 2014,
4 Übernachtungen/5 Tage
Auch in diesem Jahr das besondere
Angebot für Senioren, die sich gerne mit
bewegenden Themen befassen.
Unser diesjähriges Motto lautet:
„Leben heißt: Unterwegs sein!“ Unterwegs zu sein weitet den Horizont, ermöglicht neue Erfahrungen und birgt die
Chance, über bisherige Lebenswege ins
Gespräch zu kommen. Körper und
Geist, Informationen und Entspannung,
Gesundheitsprophylaxe, Bewegung und
Kreativität kommen zu ihrem Recht in
dieser abwechslungsreichen Woche.
Zudem steht eine Exkursion auf dem
Programm. Für alle, die Hardehausen
noch nicht kennen: hier haben Sie jeden
Tag die Möglichkeit, das Schwimmbad
zu nutzen, das sich im Gelände befindet. Herzlich laden wir Sie in die wohltuende Atmosphäre der ehemaligen
Zisterzienserabtei Hardehausen ein.
Einzel- und Doppelzimmer mit Nasszelle, Aufzug und Schwimmbad sind
ebenso vorhanden wie eine Cafeteria
oder der „Westfalenkeller“ für
gemütliche Stunden.
26
Weihnachten/Neujahr 2014/2015
St. BonifatiusGästehaus
Mindestteilnehmerzahl
20
Vollpension/
4 Mahlzeiten
EZ und DZ
798,00 €/Person
Fahrtdauer
ca. 3 Stunden
für Gehbehinderte
geeignet
„Wachet auf, ruft
uns die Stimme...“
Hünfeld/Rhön
22. Dezember 2014 bis 3. Januar 2015,
12 Übernachtungen
Traditionsbewusst und weltoffen, gastfreundlich und heimatverbunden wird
die Stadt Hünfeld beschrieben. Hünfeld
bietet kulturelle Vielfalt. Sakrale Kunst,
Neuromanik-, Gründerzeit- und Jugendstilarchitektur sowie naturgetreue Skulpturen aus heutiger Zeit wechseln sich ab
mit moderner Kunst im öffentlichen
Raum. Das traditionsreiche Bonifatiuskloster- und Gästehaus mitten in der
liebenswerten Kleinstadt Hünfeld
gelegen, bietet Raum für besinnliche
Tage. Es verfügt über traditionell eingerichtete Zimmer mit Dusche/WC und
verschiedene Aufenthaltsräume sowie
eine Kapelle. Ein Aufzug ist vorhanden.
Das Haus wird von Oblatenmissionaren
geleitet, die sich liebevoll um das leibliche und seelische Wohl ihrer Gäste
kümmern. Die Brüder werden sehr bemüht sein, Ihnen die Weihnachtszeit angenehm zu gestalten. Die großen Feste
zum Ende des Jahres werden gemeinsam ruhig und fröhlich gefeiert. Lassen
Sie sich mit einem vielfältigen Programm verwöhnen.
27
Weihnachten/Neujahr 2014/2015
Erika-StrathmannHaus
Wieder im
Programm
Mindestteilnehmerzahl
20
Vollpension
DZ/Person
1.028,00 €
EZ 1.068,00 €
Fahrtdauer
ca. 1 1/2 Stunden
Bad Driburg
22. Dezember 2014 bis 5. Januar 2015,
14 Übernachtungen
In idyllischer und ruhiger Umgebung am
Kurpark werden die Feste zum Ende
des Jahres gemeinsam ruhig und besinnlich gefeiert. Lassen Sie sich in Bad
Driburg mit einem vielfältigen Programm
verwöhnen.
Unterkunft und Verpflegung, wie während der Freizeit im Sommer, zusätzlich
ein Festmenü – ausgewählte Buffets an
den Feiertagen mit den dazu passenden
Weinen, Weihnachtsgebäck sowie auch
ein Weihnachtspräsent.
für Gehbehinderte
geeignet
Oh Du fröhliche,
oh Du seelige,
gnadenbringende
Weihnachtszeit!
28
Silvester-/Neujahrsreise
Meinwerk-Institut
Paderborn
begeistert!
Mindestteilnehmerzahl
15
Vollpension
DZ/Person
418,00 €
EZ 488,00 €
Fahrtdauer
ca. 1 Stunde
für Gehbehinderte
gut geeignet
Alle Jahre
wieder...
Paderborn
29. Dezember 2014 bis 3. Januar 2015
5 Übernachtungen
Diese Freizeit ist für Senioren gedacht,
die die Weihnachtstage zu Hause verbringen, aber das Neue Jahr in der Gemeinschaft begrüßen und es sich ein
paar Tage gut gehen lassen und ausspannen möchten.
Paderborn ist eine junge, dynamische
Stadt mit einer langen Geschichte und
einer Vielfalt an Möglichkeiten. Rund um
den Dom bietet Paderborn Museen, historische Gebäude und vielfältige Einkaufsmöglichkeiten. Das Gästehaus
Meinwerk liegt im Herzen der Stadt.
Nach einer umfangreichen Modernisierung ist das Haus barrierefrei und verfügt über modern eingerichtete Zimmer
mit Dusche/WC, Telefon, TV sowie mehrere verschiedene Aufenthaltsräume und
eine Kapelle. Die Atmosphäre des Hauses fördert Entspannung und Wohlgefühl. Ein besonderes Programm und ein
festliches Menü an den Feiertagen gehören dazu.
29
Suchen Sie
ein Geschenk?
Reisegutscheine
für eine Caritas-Reise
Ein Reisegutschein ist immer ein
ganz besonderes Geschenk
zu vielen Anlässen.
Gerne stellen wir Ihnen
entsprechende Reisegutscheine
für unsere Freizeiten aus.
Lassen Sie sich beraten!
30
Urlaub ohne Koffer
Das besondere Ferienangebot für ältere Menschen,
denen das übliche Urlaubsangebot zu anstrengend ist
und die es vorziehen, am Abend wieder im heimischen
Bett zu schlafen.
Die Teilnehmer werden täglich zwischen 7.45 Uhr
und 8.00 Uhr abgeholt und zwischen 17.00 Uhr und
17.15 Uhr wieder nach Hause gebracht.
Es wird gemeinsam gefrühstückt, zu Mittag gegessen und am Nachmittag gibt es Kaffee und Kuchen.
Es besteht die Möglichkeit für eine Ruhepause nach
dem Mittagessen.
Im Programm: Leichte Gymnastik, Spiele, Singen,
Unterhaltung, Ausflüge und vieles mehr.
Die Betreuung und Begleitung der Teilnehmerinnen
und Teilnehmer wird durch die Mitarbeiterinnen und
Mitarbeiter der Caritaskonferenzen der Kirchengemeinden gesichert.
2014 Caritas-Konferenzen der Kirchengemeinden
Weitere Informationen:
Fachberatung für Senioren- und Ehrenamtsarbeit
Mechtild Reker 0 52 41-98 83-15
31
Reisebedingungen
Allen Freizeiten in diesem Prospekt liegen die allgemeinen Reisebedingungen zugrunde.
(1)
(2)
(3)
(1)
(2)
(3)
(1)
(2)
(1)
(2)
(1)
(2)
§ 1 Zustandekommen des Reisevertrages
Mit der schriftlichen Anmeldung bietet der Teilnehmer1 dem Veranstalter der Reise den
Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Voranfragen und Reservierungen über
Telefon und/oder Internet sind stets unverbindlich.
Der Reisevertrag mit den Teilnehmern kommt durch die schriftliche Anmeldebestätigung des Veranstalters an den Teilnehmer zustande. Bei oder unverzüglich nach Vertragsabschluss wird der Veranstalter dem Teilnehmer eine schriftliche Reisebestätigung
übermitteln.
Die Anmeldung von Teilnehmern mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen ist mit genauen Angaben über Art und Umfang der Beeinträchtigungen zu versehen, damit der
Veranstalter prüfen kann, ob eine Teilnahme und Anmeldebestätigung möglich ist. Sollten dem Veranstalter solche Angaben nicht gemacht werden, kann keine Anmeldebestätigung erfolgen, also kein Reisevertrag abgeschlossen werden. Erfolgt durch den
Veranstalter eine Teilnahmebestätigung, weil ihm über eine solche gesundheitliche Beeinträchtigung nichts mitgeteilt wurde, so behält sich der Veranstalter vor, aus diesem
Grund den Reisevertrag mit dem Teilnehmer zu kündigen.
§ 2 Leistungen des Veranstalters
Der Umfang der Leistungen des Veranstalters ergibt sich aus dem Inhalt der Anmeldebestätigung in Verbindung mit dem für den Zeitpunkt der Reise gültigen Prospekt.
Orts- und Hotelprospekte, die nicht vom Veranstalter vertrieben werden sowie Erklärungen, Auskünfte und Zusicherungen Dritter, insbesondere der Leistungsträger (z. B.
Fluggesellschaften, Hotelleitung, öffentliche Verkehrsmittel usw.) sind für den Veranstalter nicht verbindlich, ausgenommen für den Fall, dass eine entsprechende Erklärung
oder Auskunft vom Veranstalter ausdrücklich schriftlich bestätigt wurde.
Ändernde oder ergänzende Vereinbarungen zu dem im Prospekt beschriebenen Leistungen sowie zu den Reisebedingungen bedürfen einer schriftlichen Vereinbarung mit
dem Veranstalter.
§ 3 Zahlung, Anzahlung
Auf den Reisepreis ist innerhalb einer Woche nach Erhalt der schriftlichen Reisebestätigung und Aushändigung des Sicherungsscheins (gem. § 651 k BGB) eine Anzahlung
von 100 Euro fällig. Eine Nichtzahlung bewirkt keine Aufhebung des Vertrages.
Der Restbetrag auf den Reisepreis ist spätestens drei Wochen vor Reisebeginn fällig.
§ 4 Leistungs- und Preisänderungen
Nachträgliche notwendige Änderungen und Abweichungen einzelner Reiseleistungen
von dem Inhalt des Reisevertrages sind gestattet.
Der Veranstalter behält sich vor, den im Reisevertrag vereinbarten Preis im Falle der Erhöhung der Beförderungskosten oder der Abgaben für bestimmte Leistungen wie
Hafen- oder Flughafengebühren oder einer Änderung der für die betreffende Reise geltenden Wechselkurse entsprechend wie folgt zu ändern. Erhöhen sich die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Beförderungskosten, insbesondere die
Treibstoffkosten, so kann der Veranstalter den Reisepreis nach Maßgabe der nachfolgenden Berechnung erhöhen:
a)
Bei einer auf den Sitzplatz bezogenen Erhöhung kann der Reiseveranstalter vom
Reisenden den Erhöhungsbetrag verlangen.
b)
In anderen Fällen werden die vom Beförderungsunternehmen pro Beförderungsmittel geforderten, zusätzlichen Beförderungskosten durch die Zahl der Sitzplätze
des vereinbarten Beförderungsmittels geteilt. Den sich so ergebenden Erhöhungsbetrag für den Einzelplatz kann der Veranstalter vom Reisenden verlangen. Werden die bei Abschluss des Reisevertrages bestehenden Abgaben wie Hafen- oder
Flughafengebühren gegenüber dem Veranstalter erhöht, so kann der Reisepreis
um den entsprechenden, anteiligen Betrag heraufgesetzt werden. Bei einer Änderung der Wechselkurse nach Abschluss des Reisevertrages kann der Reisepreis in
dem Umfang erhöht werden, in dem sich die Reise dadurch für den Veranstalter
verteuert hat. Eine Erhöhung ist nur zulässig, sofern zwischen Vertragsschluss und
dem vereinbarten Reisetermin mehr als 4 Monate liegen und die zur Erhöhung
führenden Umstände vor Vertragsschluss noch nicht eingetreten und bei Vertragsschluss dem Veranstalter nicht vorhersehbar waren. Im Falle einer nachträglichen
Änderung des Reisepreises hat der Veranstalter den Reisenden unverzüglich zu
informieren. Preiserhöhungen ab dem 20. Tag vor Reiseantritt sind unwirksam. Bei
Preiserhöhungen von mehr als 5 % ist der Reisende berechtigt ohne Gebühren
vom Reisevertrag zurück zu treten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn der Veranstalter in der Lage ist, eine solche
Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten.
§ 5 Rücktritt des Teilnehmers, Umbuchung
Der Teilnehmer kann bis Reisebeginn jederzeit gegenüber dem Veranstalter vom Reisevertrag zurücktreten. Dem Teilnehmer wird empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.
In jedem Fall des Rücktritts durch den Teilnehmer steht dem Veranstalter folgende Entschädigung (% vom Reisepreis) zu:
bis 60 Tage vor Reisebeginn
15 %
ab 59. Tag bis inkl. 30. Tag vor Reisebeginn
20 %
32
(3)
(1)
(2)
(3)
ab 29. Tag bis inkl. 22. Tag vor Reisebeginn
30 %
ab 21. Tag bis inkl. 15. Tag vor Reisebeginn
45 %
ab 14. Tag bis inkl. 8. Tag vor Reisebeginn
55 %
ab 7. Tag bis inkl. 1 Tag vor Reisebeginn
75 %
am Tag des Reiseantritts, Nichtantritt der Reise 85 %
Dem Teilnehmer bleibt es unbenommen, nachzuweisen, dass kein oder ein wesentlich
geringerer Schaden entstanden ist als die geforderte Pauschale.
§ 6 Obliegenheiten des Teilnehmers, Kündigung durch den Teilnehmer
Der Teilnehmer ist verpflichtet, Mängel unverzüglich der Reiseleitung anzuzeigen.
Bei Reisegepäck sind Verlust und Beschädigungen unverzüglich den Beförderungsunternehmen anzuzeigen. Dies gilt insbesondere bei Verlust von Fluggepäck. Das Beförderungsunternehmen ist zur Ausstellung einer schriftlichen Bestätigung verpflichtet.
Ohne Anzeige besteht die Gefahr eines Anspruchsverlustes.
Wird die Reise infolge eines Reisemangels erheblich beeinträchtigt, kann der Teilnehmer
den Vertrag kündigen. Dasselbe gilt, wenn ihm die Reise infolge eines solchen Mangels
aus wichtigem, dem Veranstalter erkennbaren Grund, nicht zuzumuten ist. Die Kündigung ist erst zulässig, wenn der Veranstalter bzw. die Reiseleitung eine ihnen vom Teilnehmer bestimmte angemessene Frist haben verstreichen lassen, ohne Abhilfe zu
leisten. Der Bestimmung einer Frist bedarf es nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder
vom Veranstalter oder seiner Reiseleitung verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Teilnehmers gerechtfertigt
wird. Kündigt der Teilnehmer den Reisevertrag, so bestimmen sich die Rechtsfolgen
dieser Kündigung nach dem Gesetz.
§ 7 Nicht in Anspruch genommene Leistungen
Nimmt der Teilnehmer einzelne Reiseleistungen infolge vorzeitiger Rückreise, wegen Krankheit oder aus anderen, nicht vom Veranstalter zu vertretenden Gründen nicht in Anspruch,
besteht kein Anspruch auf anteilige Erstattung.
(1)
(2)
§ 8 Kündigung oder Rücktritt durch den Veranstalter
Der Veranstalter kann den Reisevertrag nach Reiseantritt ohne Einhaltung einer Frist
kündigen, wenn der Teilnehmer die Durchführung der Reise ungeachtet einer Abmahnung des Veranstalters oder der Reiseleitung nachhaltig stört oder wenn er sich im
erheblichen Maße vertragswidrig verhält. Kündigt der Veranstalter, so behält er den Anspruch auf den Reisepreis, er muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen
anrechnen lassen. Hat der Reiseveranstalter gekündigt, fordert er die Eltern auf, ihr(e)
Kind(er) innerhalb einer von der Reiseleitung bestimmten Frist vom Urlaubsort abzuholen. Nach Ablauf der Frist bringt der Reiseveranstalter das/die Kind(er) mit einer Begleitperson nach Hause. Die Kosten für die Begleitperson sowie die Reisekosten des
Kindes/der Kinder hat der Teilnehmer dem Reiseveranstalter zu erstatten.
Der Veranstalter kann vom Reisevertrag zurücktreten:
a)
bis 4 Wochen vor Reisebeginn bei Nichterreichen einer in der Leistungsbeschreibung festgelegten Mindestteilnehmerzahl. Der Veranstalter wird den Teilnehmer
unverzüglich über die Absage der Reise informieren. Der Teilnehmer erhält den
eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Der Teilnehmer kann in diesem Falle
an einer anderen Reise des Veranstalters teilnehmen.
b)
bis 4 Wochen vor Reisebeginn bei öffentlich geförderten Reisen, wenn die Bewilligung der beantragten Mittel nicht oder nicht im vorgesehenen Umfang erfolgt. Der
Veranstalter wird den Teilnehmer unverzüglich über die Ablehnung der Bewilligung
oder die eingeschränkte Bewilligung und den neuen Reisepreis informieren.
§ 9 Haftung des Veranstalters
Die vertragliche Haftung des Veranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf
den dreifachen Reisepreis beschränkt,
a)
soweit ein Schaden des Teilnehmers weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt wird oder
b)
soweit der Veranstalter für einen dem Teilnehmer entstehenden Schaden wegen eines
Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
(1)
(2)
(1)
(2)
§ 10 Verjährung, Abtretungsverbot
Eine Abtretung jedweder Ansprüche des Teilnehmers aus Anlass der Reise, gleich aus
welchem Rechtsgrund, an Dritte, auch an Ehegatten, ist ausgeschlossen. Ebenso ist
ausgeschlossen deren gerichtliche Geltendmachung in eigenem Namen.
Ansprüche des Teilnehmers verjähren nach einem Jahr.
§ 11 Sonstiges
Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so behalten
die übrigen Bestimmungen ihre Gültigkeit. Die Wirksamkeit des Reisevertrages als solcher bleibt unberührt.
Der Teilnehmer verpflichtet sich, seine Krankenversicherungskarte und / oder den Auslandskrankenschein (Anspruchsbehandlung E 111) mitzunehmen.
Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung bei einem
Versicherungsunternehmen Ihrer Wahl.
Informationen dazu sind in der Geschäftsstelle des Caritasverbandes erhältlich.
33
Reise-Kalender 2014
Januar
mo
di
mi
do
fr
sa
so
kw
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5
Februar
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
5
6
7
8
9
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
mo
di
mi
do
fr
sa
so 1
kw 18
19
20
21
22
mo
4
di
5
mi
6
do
7
fr 1 8
sa 2 9
so 3 10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
mo
di
mi
do
fr
sa
so
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
kw 31
32
33
34
35
kw 36
37
38
3 10
4 11
5 12
6 13
7 14
8 15
9 16
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
kw 49
50
51
kw
April
mo
di
mi
do
fr
sa
so
1
2
3
4
5
6
kw 14
7 14 21
8 15 22
9 16 23
10 17 24
11 18 25
12 19 26
13 20 27
15
16
17
28
29
30
18
1
2
3
4
5
6
kw 27
7 14 21
8 15 22
9 16 23
10 17 24
11 18 25
12 19 26
13 20 27
28
29
30
28
29
30
31
31
1
2
3
4
5
kw 40
6 13
7 14
8 15
9 16
10 17
11 18
12 19
41
42
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
9 10
11
12
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23 30
24
25
26
27
28
29
kw 22 23 24
25
26 27
kw
13
September
November
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
mo
di
mi
do
fr
sa 1
so 2
43
44
kw 44
45
46
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
47
48
Sommer
Herbst
Winter
34
22 29
23 30
24
25
26
27
28
39
40
Dezember
mo
di
mi
do
fr
sa
so
Ferien Nordrhein-Westfalen:
Winter
23.12.2013 - 07.01.14
Ostern
14.04. - 26.04.14
Pfingsten 10.06.14
14
Juni
August
Oktober
mo
di
mi
do
fr
sa
so
24 31
25
26
27
28
29
30
mo
3
di
4
mi
5
do
6
fr
7
sa 1 8
so 2 9
Mai
mo
di
mi
do
fr
sa
so
Juli
mo
di
mi
do
fr
sa
so
März
mo
di
mi
do
fr
sa 1
so 2
07.07. - 19.08.14
06.10. - 18.10.14
22.12. - 06.01.15
22 29
23 30
24 31
25
26
27
28
52
1
Meine Reise-Notizen
35
Fragen Sie uns!
Wir beraten Sie gern ausführlich, rufen Sie
uns einfach an:
Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V.
Geschäftsstelle
Königstraße 36
33330 Gütersloh
Telefon 05241 9883-14
Telefax 05241 9883-22
minkus@caritas-guetersloh.de
Informationen: Lucyna Minkus
Weitere
Angebote des
Caritasverbandes
Bitte besuchen Sie
auch unsere Website und informieren
sich dort über alle
Angebote.
Ambulante Kranken-, Alten- und
Palliativpflege
Seniorengerechtes Wohnen
Tagespflege
Betreuungsangebote für Senioren
Essen auf Rädern
Hausnotruf
Familienpflege
Kuren
Seniorenerholung
Seniorenberatung
Beratungsangebote für Hilfebedürftige
Ihr Kontakt zu allen Angeboten:
Caritasverband für den Kreis Gütersloh e.V.
Geschäftsstelle
Königstraße 36
33330 Gütersloh
Telefon 05241 9883-0
Telefax 05241 9883-22
info@caritas-guetersloh.de
www.caritas-guetersloh.de
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
33
Dateigröße
2 307 KB
Tags
1/--Seiten
melden