close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Fachhändler als PDF herunterladen 6.06 MB

EinbettenHerunterladen
Oper
Sinfonieorchester
Schauspiel
Wuppertal
Programm
Dezember 2014
„Alice im Wunderland“
Kostümentwurf von Rike Zöllner
OPERNHAUS
THEATER AM ENGELSGARTEN
HISTORISCHE STADTHALLE
UND ANDERE ORTE
9:00 + 12:00 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
DI
NACH MOTIVEN AUS DEM VOLKSMÄRCHEN
DER BRÜDER GRIMM
FASSUNG VON PETER RAFFALT
REGIE: P. RAFFALT, BÜHNE: D. WIESBAUER,
KOSTÜME: C. FOSSATI, MUSIK: V. DE VECCHI,
DRAMATURGIE: C. FINK MIT: P. PACHL,
I. SCHILLER, L. SIENCZAK, I. V. SCHLICHTING,
J. FRICK, S. LANGFELD, S. MANTEI, A. SANZO
02
03
MI
04
DO
9:00 + 12:00 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
9:00 + 12:00 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
17:00 / CITYKIRCHE ELBERFELD
DAS LITERARISCHE SOLO
MIT UWE DREYSEL, SCHAUSPIELER
05
FR
06
SA
19:30 UHR / WIEDERAUFNAHME
HÄNSEL UND GRETEL
9:00 + 12:00 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
MÄRCHENSPIEL IN DREI AKTEN VON
ENGELBERT HUMPERDINCK
MUSIKALISCHE LEITUNG: T. KAMIOKA
REGIE: J. WEIGAND, MIT: M. MEHRING, D.
BRANDT, B. LEISENHEIMER, T. LASKE, D. PILCHER
16:00 UHR
19:30 UHR / 18:45 INTRO WERKEINFÜHRUNG
FRÖHLICHE WEIHNACHT ÜBERALL DIE SCHÖNE MÜLLERIN
15:30 / CITYKIRCHE ELBERFELD
FAMILIENLESUNG IM ADVENT
DER CHOR DER WUPPERTALER BÜHNEN SINGT
WEIHNACHTLICHE KLÄNGE AUS EUROPA UND
ÜBERSEE
MIT THOMAS BRAUS
EINE ETWAS ANDERE LESUNG ZUM ADVENT
MIT EVA SCHEURER UND RUDOLF KOWALSKI
LIEDERZYKLUS VON
WILHELM MÜLLER UND FRANZ SCHUBERT
EIN ABEND FÜR NEUN SCHAUSPIELER/INNEN
REGIE: J. VAN KAN, BÜHNE: J. ROS, KOSTÜME:
D. DE JONGE, MUSIKALISCHES ARRANGEMENT:
M. HELDER, AM FLÜGEL: C. SCHNACKERTZ, MIT: T.
FÜRST, P. PACHL, J. REZNIK, T. BRAUS, U. DREYSEL,
M. GREZA, D. F. KAMEN, K. SHKLYAR UND S. WALZ
18:00 UHR
HÄNSEL UND GRETEL
18:00 UHR / 17:15 INTRO WERKEINFÜHRUNG
DIE SCHÖNE MÜLLERIN
11:00 UHR
2. FAMILIENKONZERT
19:30 UHR / GASTSPIEL
ALLE JAHRE (SCHON) WIEDER
07
SO
WEITERER TERMIN:
SAMSTAG, 20.12. UM 15.30 UHR
A CHRISTMAS CAROL MIT MUSIK VON C. DAVIS
20:00 UHR
2. KAMMERKONZERT
08
MO
MIT WERKEN VON TELEMANN, J. C. BACH,
C. P. E. BACH, JANITSCH UND J. S. BACH
09
DI
10
MI
19:30 UHR
HÄNSEL UND GRETEL
9:00 + 12:00 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
11
DO
12
FR
20:00 UHR / ANKERPUNKT
BERUFE AM THEATER
9:00 + 12:00 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
19:30 UHR
HÄNSEL UND GRETEL
14
SO
MO
15
SIE MÖCHTEN ANS THEATER. ABER WIE?
DAS SCHAUSPIEL STELLT IHNEN BERUFE
UND AUSBILDUNGSMÖGLICHKEITEN VOR.
9:00 + 12:00 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
19:30 UHR
MINNA VON BARNHELM
13
SA
BERUFE AM THEATER
EINE GESPRÄCHSREIHE
EIN LUSTSPIEL IN FÜNF AUFZÜGEN
VON GOTTHOLD EPHRAIM LESSING
REGIE: H. VOGEL, BÜHNE: P. RUBNER, KOSTÜME:
A. KICA, MIT: T. FÜRST, J. REZNIK, T. BRAUS,
U. DREYSEL, M. GREZA, D. KAMEN, S. WALZ
18:00 UHR
HÄNSEL UND GRETEL
18:00 UHR
MINNA VON BARNHELM
11:00 UHR
4. SINFONIEKONZERT
EIN LUSTSPIEL IN FÜNF AUFZÜGEN
VON GOTTHOLD EPHRAIM LESSING
MIT WERKEN VON ROUSSEL, CHAUSSON,
DE SARASATE UND BERLIOZ
12:00 UHR / PREMIERE
ALICE IM WUNDERLAND
20:00 UHR
4. SINFONIEKONZERT
EINE OPER FÜR KINDER VON A. N. TARKMANN
MUSIKALISCHE LEITUNG: R. SOIRON, REGIE:
C. JAROSCH, MIT: C. BÜLOW, M. YÜCEL, J. SZURGOT,
A. BEINHAUER, C. HUSSONG, M. MURKE
MIT WERKEN VON ROUSSEL, CHAUSSON,
DE SARASATE UND BERLIOZ
16:00 UHR
ALICE IM WUNDERLAND
16
DI
17
MI
10:00 UHR
ALICE IM WUNDERLAND
16:00 UHR
PREISVERLEIHUNG
FÜR DIE GEWINNER DES MALWETTBEWERBES
DER GESTIEFELTE KATER
10:00 + 15:00 UHR
ALICE IM WUNDERLAND
9:00 + 12:00 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
16:00 UHR
CLUB THEATERSILBER
TREFFPUNKT FÜR THEATERBEGEISTERTE SENIOREN
DO
FR
18
10:00 + 14:00 UHR
ALICE IM WUNDERLAND
19
9:00 + 12:00 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
15:00 UHR
ALICE IM WUNDERLAND
SA
9:00 + 12:00 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
19:30 UHR
DIE SCHÖNE MÜLLERIN
20
15:30 / CITYKIRCHE ELBERFELD
FAMILIENLESUNG IM ADVENT
MIT THOMAS BRAUS
21:00 UHR / CAFÉ
NACHTFOYER
ADA
M. SASSE/ H. ELLER/ B. OEZSEVIM
SO
DI
21
23
25
DO
FR
SA
SO
11:00 UHR
ALICE IM WUNDERLAND
18:00 UHR
DIE SCHÖNE MÜLLERIN
18:00 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
14:00 + 17:00 UHR
ALICE IM WUNDERLAND
15:00 + 18:00 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
GEORG FRIEDRICH HÄNDEL »DER MESSIAS«
ORCHESTRIERT VON W. A. MOZART
26
14:00 + 17:00 UHR
ALICE IM WUNDERLAND
15:00 + 18:00UHR
DER GESTIEFELTE KATER
27
14:00 + 17:00 UHR
ALICE IM WUNDERLAND
16:00 + 19:30 UHR
DER GESTIEFELTE KATER
28
14:00 + 17:00 UHR
ALICE IM WUNDERLAND
18:00 UHR
DIE SCHÖNE MÜLLERIN
31
MI
Oper
18:00 UHR
2. CHORKONZERT
20:30 UHR
LAST NIGHT OF THE YEAR!
DER MUSIKALISCHE ABSCHLUSS
DES JAHRES 2014 – VERY BRITISH!
Sinfonieorchester
Schauspiel
Tanztheater
WIR
WÜNSCHEN
IHNEN EIN
FROHES
WEIHNACHTSFEST
UND
EINEN GUTEN RUTSCH
IN EIN GESUNDES JAHR
2015
Sonderveranstaltungen
kaiserberg.com
Impressum Wuppertaler Bühnen und Sinfonieorchester GmbH | Kurt-Drees-Str.4 | 42283 Wuppertal | Telefon 0202 / 5637600 | Generalmusikdirektor und
Opernintendant Toshiyuki Kamioka | Schauspielintendantin Susanne Abbrederis | Kaufm. Geschäftsführer Enno Schaarwächter | Gestaltung FKK .design gmbh |
Druck Druckhaus Ley + Wiegandt Wuppertal
Entspannter ans Ziel
für 6,50 Euro
Bleiben Sie gelassen:
Das Ab-in-die-City-Ticket für bis zu 5 Personen ist da.
So kommen Sie während der Unterbrechung der B 7
besonders komfortabel und günstig zum Shoppen. Samstags
ganztägig für alle öffentlichen Verkehrsmittel in Wuppertal gültig.
www.wsw-online.de
„Hänsel und Gretel verliefen sich im Wald - es
war so finster und auch so bitterkalt.“
HÄNSEL
UND
GRETEL
Fast jeder kennt die Zeilen des Kinderliedes, das
die Geschichte des Geschwisterpaares Hänsel
und Gretel beschreibt. Doch anders als im Märchen werden die beiden in Humperdincks Märchenspiel nicht von einer bösen Mutter weggejagt, sondern nur zum Beerensammeln in den
Wald geschickt.
Das Unheil nimmt dennoch seinen Lauf, als
Hänsel und Gretel sich im Wald verirren und in
die Fänge der bösen Hexe geraten, die die Kinder
in ihr leckeres Knusperhäuschen lockt. Doch wer
bis zur letzten Strophe singt, weiß, dass Hänsel
und Gretel am Ende die Hexe überlisten und
wohlbehalten nach Hause zurückkehren.
Märchenspiel in drei Bildern
Libretto von Adelheid Wette
In deutscher Sprache mit Übertiteln
Opernhaus
Wiederaufnahme am 05.12.2014 – 19:30 Uhr
derstück so begeistert, dass Humperdinck sich
dazu bereit erklärte, eine ganze Oper daraus zu
entwickeln - mit Hilfe von allen Familienmitgliedern.
Hänsel und Gretel ist somit in jeder Hinsicht ein
„Familienstück“.
Musikalische Leitung
Inszenierung
Bühne
Toshiyuki Kamioka
Johannes Weigand
Markus Pysall
Hänsel
Gretel
Hexe
Vater
Mutter
Michaela Mehring
Dorothea Brandt
Boris Leisenheimer
Thomas Laske
Diane Pilcher
Humperdinck schrieb ursprünglich nur ein kleines Singspiel für die Kinder seiner Schwester
Adelheid Wette und arbeitete Volkslieder wie
„Suse, liebe Suse“ oder „Ein Männlein steht im
Walde“ ein. Die ganze Familie war von dem Kin-
Weitere Vorstellungen:
07.12.2014 – 18:00 Uhr | 10.12.2014 – 19:30 Uhr
12.12.2014 – 19:30 Uhr | 14.12.2014 – 19:30 Uhr
DER GESTIEFELTE
KATER
DIE SCHÖNE MÜLLERIN MINNA VON BARNHELM
nach Motiven aus dem Volksmärchen
der Brüder Grimm
Fassung von Peter Raffalt, Familienstück ab 7 Jahren
Hans sitzt in der Patsche: Sein Vater ist gestorben,
seine Brüder haben die Mühle und die Kornfelder
geerbt – und er soll in die Welt hinausziehen, gemeinsam mit seinem einzigen Erbstück, dem Kater.
Doch dieser Kater hat es in sich: Er will Stiefel! Denn
Kleider machen nicht nur Leute. Hans opfert sein
letztes Geld und kommt gemeinsam mit seinem
Kater einem gefährlichen Rätsel auf die Spur: In
dem Königreich, in dem er lebt, verschwinden auf
geheimnisvolle Weise junge Frauen. Hat die böse
Zauberin, die nach ewiger Jugend strebt, ihre Hände
dabei im Spiel? Mit Intelligenz, Höflichkeit und List
gewinnt der Kater das Vertrauen der Zauberin und
durchkreuzt so ihren Plan.
Ein herrlicher Spaß für die ganze Familie.
27 Vorstellungen im Dezember,
auch am 23., 25., 26., 27.
Liederzyklus von Wilhelm Müller und Franz Schubert
Ein Abend für neun SchauspielerInnen
Fassung für das Schauspiel Wuppertal von Susanne
Abbrederis, Jos van Kan und Marlijn Helder
Am Flügel: Christoph Schnackertz
Wo sind wir und wo gehen wir hin? Wir können mit
dem romantischen Ideal der Liebe nicht mehr leben.
Unsere Realität hat sich geändert. Aber ohne Ideale
können wir es auch nicht. Weil sich die Heftigkeit
der Liebe nicht geändert hat. Können wir im „digitalen Heute“ unser Glück finden? Und: Wie können
wir denn leben ohne einen Liebestraum, ohne eine
Vision und Hoffnung für zukünftige Tage?
Dieser Abend wird eine Reise an den Rand, eine
Mischung aus Musiktheater und theatraler Ausstellung, ein Mosaik. Ein Theaterabenteuer, in dem wir
uns verabschieden vom romantischen Ideal der Liebe. Mit der Musik von Schubert, Sehnsucht und Liebesschmerz in Schönheit verwandelt für alle Zeiten.
oder Das Soldatenglück
von Gotthold Ephraim Lessing
Während des Krieges sollte Major von Tellheim die
Kontributionen der sächsischen Stände möglichst
hoch treiben; stattdessen hat er, um die Härte der
Zahlungen zu mindern, die Kontributionen aus eigener Tasche vorgeschossen. Nun beschuldigt ihn die
Generalkriegskasse, es handle sich um Bestechungsgelder. Durch seine noble Haltung war während des
Krieges im thüringischen Winterquartier Minna
von Barnhelm auf ihn aufmerksam geworden. Die
beiden verloben sich, doch Tellheim schrieb ihr nur
noch einmal – in seiner Ehre beleidigt, verarmt, entlassen und am Arm verwundet, fühlt er sich ihrer
nicht mehr würdig. Und Minna macht sich auf den
Weg, um ihren Major zu suchen ...
Neben Geld und Ehre ist das Stück eine der hinreißendsten Liebesgeschichten der deutschen Bühnenliteratur. Und ein grandioses Stück gegen den Krieg.
13.12. - 19:30 Uhr | 14.12. - 18:00 Uhr
06.12. - 19:30 Uhr | 07.12. - 18:00 Uhr | 20.12. 19:30 Uhr | 21.12. - 18:00 Uhr | 28.12. - 18:00 Uhr
URAUFFÜHRUNG AM 15.12.2014
Eine Oper für Kinder von Andreas N. Tarkmann
(Musik) und Jörg Schade (Text)
Nach dem gleichnamigen Buch von Lewis Carroll
ALICE IM
WUNDERLAND
Das Erfolgs-Team Andreas N. Tarkmann (Musik)
und Jörg Schade (Text) schreibt für Wuppertal
eine neue Oper für Kinder ab 6 Jahren.
Opernhaus
Premiere am 15.12.2014, 12:00 Uhr
Weitere 16 Vorstellungen im Dezember:
15.12. – 16:00 Uhr | 16.12. – 10:00 Uhr
17.12. – 10:00 Uhr | 17.12. – 15:00 Uhr
18.12. – 10:00 Uhr | 18.12. – 14:00 Uhr
20.12. – 15:00 Uhr | 21.12. – 11:00 Uhr
25.12. – 14:00 Uhr | 25.12. – 17:00 Uhr
26.12. – 14:00 Uhr | 26.12. – 17:00 Uhr
27.12. – 14:00 Uhr | 27.12. – 17:00 Uhr
28.12. – 14:00 Uhr | 28.12. – 17:00 Uhr
4. SINFONIEKONZERT
Edoardo Zosi, Violine
Sinfonieorchester Wuppertal
Jacques Mercier, Leitung
Albert Roussel
»Suite en fa« op. 33
Ernest Chausson
»Poème« für Violine und Orchester
Pablo de Sarasate
»Zigeunerweisen« op. 20
Hector Berlioz
Auszüge aus »Roméo et Juliette«
Historische Stadthalle
Konzerte am:
14.12. – 11:00 Uhr | 15.12. – 20:00 Uhr
Ralf Soiron
Corinna Jarosch
Marc Löhrer
Rike Zöllner
Jens Bingert
Erzähler
Alice
Carsten Bülow
Mine Yücel/
Ralitsa Ralinova
Jan Szurgot
Andreas Beinhauer
Carla Hussong
Markus Murke
Sean Breen
Banu Schult
Die bekannte Geschichte des englischen Autors
Lewis Carroll dient als Vorlage für die Reise durch
eine Fantasiewelt, die von vielen lustigen, wunderlichen und seltsamen Figuren bevölkert wird.
Auf der Spur eines sprechenden Kaninchens purzelt Alice mitten hinein in die Geschichte und
eine Welt, die von der „Herzkönigin“ nicht gerade herzlich regiert wird und alle vor ihrem Urteil
zittern müssen. Wird der Grinsekatze dabei das
Lachen vergehen, der verrückte Hutmacher seine Teestunde unterbrechen müssen und Alice
am Ende selbst in Gefahr geraten? – All das und
vieles mehr erzählt die Oper mit hinreißend mitreißenden Melodien.
Raupe
Hutmacher
Schlafmaus
Märzhase/König
Kaninchen
Königin
Das 4. Sinfoniekonzert steht unter der Leitung des
Franzosen Jacques Mercier, langjähriger Künstlerischer Leiter und Dirigent des Orchestre National
d’Île-de-France. Er eröffnet den Blick ins Nachbarland mit Albert Roussels »Suite en fa«, mit der
sich der Komponist 1926 plötzlich vom Impressionismus ab- und dem weniger emotionalen Stil des
Neoklassizismus zuwandte.
Es folgen zwei Werke für Solo und Orchester, bei
denen der im Tal bereits zu Gast gewesene Italiener Edoardo Zosi an der Violine zu hören sein wird.
Er widmet sich zunächst dem selten aufgeführten
»Poème« von Ernest Chausson. Pablo de Sarasates
»Zigeunerweisen« op. 20 gelten als Herausforderung für jeden großen Geiger, denn Sarasate selbst
animiert in seiner Spielanweisung zur freien Wiedergabe, „[…] um dem Charakter einer improvisierten Zigeunermusik möglichst nahezukommen.“
Das Konzert endet mit Auszügen aus Hector Berlioz’ »Roméo et Juliette«.
2. FAMILIENKONZERT
Konzerteinführung Montag um 19:00 Uhr mit
Prof. Dr. Lutz-Werner Hesse
Konzerteinführung:
15.12. | 19:00 Uhr (Prof. Dr. Lutz-Werner Hesse)
Musikalische Leitung
Inszenierung
Ausstattung
Kostüm
Chorleitung
Grinsekatze, Gärtner,
Onkel und Tante,
Hofstaat
Opernchor der
Wuppertaler Bühnen
In Koop. mit dem Standort Wuppertal der HfMT
Köln.
A Christmas Carol
Christian Schruff , Moderation
Sinfonieorchester Wuppertal
Lancelot Fuhry, Leitung
Mit Musik von Carl Davis
Ganz London feiert Weihnachten, nur einer nicht:
Mr. Scrooge. Er hat nichts zu verschenken, nicht einmal am Weihnachtsabend. Doch Punkt Mitternacht
erscheinen unheimliche Geister in seinem Haus. Sie
rasseln mit ihren Ketten und warnen Mr. Scrooge:
„Ändere dein Leben oder du wirst einsam und verlassen sterben!“ Am zweiten Advent erzählen das Sinfonieorchester Wuppertal und Moderator Christian
Schruff die schaurig-schöne Weihnachtsgeschichte
von Charles Dickens mit der Ballettmusik des amerikanischen Komponisten Carl Davis. Seine Musik
zu »A Christmas Carol« steckt voller bekannter Weihnachtslieder, darunter »We wish you a merry Christmas« oder »Schmück das Haus mit grünen Zweigen«.
Für Weihnachtsengel ab 6 Jahren
07.12. - 11:00 Uhr
LAST NIGHT
OF THE YEAR!
2. CHORKONZERT
Georg Friedrich Händel »Der Messias«
orchestriert von W. A. Mozart
Jasmin M. Hörner, Nohad Becker, Sopran
Christian Rathgeber, Tenor
Thomas Laske, Bass
Chor der Konzertgesellschaft Wuppertal
Sinfonieorchester Wuppertal
Ralf Otto, Leitung
Der musikalische Abschluss des Jahres 2014 –
VERY BRITISH!
“The same procedure as last year?” Keineswegs!
Erstmalig wird der Jahresabschluss im Opernhaus Wuppertal mit einer Gala im Stile der
englischen Night of the Proms gefeiert.
Das englische Oratorium »Messiah« verfasste Händel anlässlich einer Einladung des Vizekönigs von
Irland 1741 in weniger als einem Monat. Nur ein Jahr
später wurde es in Dublin uraufgeführt und gilt seither als Prototyp des Oratoriums. Mit diesem Erfolg
hatte Händel sicher nicht gerechnet, lag die Entstehung doch in einer für ihn nicht von Erfolg gekrönten Phase. Zudem verbot die Auswahl der Bibeltexte
eine Verwendung des Werkes im Gottesdienst. Die
Bearbeitung Mozarts geht auf das Jahr 1789 zurück.
Im Auftrag eines Barons erweiterte er die Besetzung
um Flöten, Klarinetten, Hörner und Posaunen.
Klassiker wie Edward Elgars Marsch Nr. 1
„Pomp and Circumstance“ mit dem von den
Briten als zweite inoffi zielle Nationalhymne
gefühlten „Land of Hope and
Glory“ oder
Thomas Arnes „Rule Britannia“ stehen ebenso
auf dem Programm wie Ausflüge in die Zeit der
Beatles - das Ganze gewürzt mit viel trockenem
Humor. Lassen Sie das Jahr auf britisch korrekte Weise gemeinsam mit dem Sinfonieorchester
Wuppertal in Ihrem Opernhaus ausklingen!
Mitwirkende:
Stephanie Elliott, Sopran
Philip O‘Brien, Tenor
Ingeborg Wolff, Moderation
Sinfonieorchester Wuppertal
Mark Fitz-Gerald, Musikalische Leitung
Tickets für die Vorstellung je nach Sitzplatz:
(Oper inkl. Silvesterfeier) 50,-/45,-/40,-/35,- €
gibt es bei der KulturKarte, 0202-563 7666 oder
kontakt@kulturkarte-wuppertal.de
Karten für die Teilnahme am Buffet der
CULINARIA GASTRONOMIE gibt es ausschließlich bei der Kulturkarte:
im Erfrischungsraum 40,- €, in der Brasserie 45,- €
Bitte denken Sie daran, dass für die Teilnahme
am Buffet nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen
vorhanden ist.
25.12. – 18:00 Uhr
Ticketverkauf
SINFONIEORCHESTER
PG
OPER
SCHAUSPIEL
Normal
PG
Premiere/ Normal
PG
Premiere/ Normal
1
39,50 €
1*
45,00 € /41,00 €
1
26,00 € / 22,00 €
2
33,50 €
1
41,00 € / 37,00 €
2
21,00 € / 18,00 €
3
27,00 €
2
35,00 € / 31,00 €
4
20,50 €
3
25,00 € / 21,00 €
5
13,50 €
4
10,00 € / 8,00 €
TICKET- UND ABOTELEFON 0202 563 76 66
CITY CENTER Schloßbleiche 40, 42103 Wuppertal: Montag-Freitag 10-18 Uhr, Samstag 10-14 Uhr
Online-Buchung www.kulturkarte-wuppertal.de | E-mail-Buchung kontakt@kulturkarte-wuppertal.de
THEATERKASSE IM OPERNHAUS Kurt-Drees-Straße 4, 42283 Wuppertal, freitags 17-19 Uhr
sowie an allen ADticket-Vorverkaufsstellen und online unter: www.adticket.de
Ermäßigungen von 50 % (gilt in der Oper NICHT für PG4) erhalten bei Vorlage eines gültigen Ausweises: Kinder, Schüler,
Studenten und Auszubildende (bis 27 Jahre), Freiwilligendienstleistende (BFD, FJS, FSJK), Personen, die Leistungen nach
dem SGB II oder SGB XII erhalten oder im Besitz des Wuppertalpasses sind (Nachweis erforderlich).
SPIELORTE
Opernhaus
Kurt-Drees-Straße 4
42283 Wuppertal
Theater am Engelsgarten
Engelsstraße (Historisches Zentrum)
42283 Wuppertal
Historische Stadthalle
Johannisberg 40
42103 Wuppertal
Wirtschaftsprüfe
Wirtschaftsprüfer
Steuerberater
Rechtsanwälte
Trost · Rudoba & Partner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft · Steuerberatungsgesellschaft
Morianstraße 45 · 42103 Wuppertal · Telefon: (0202) 49 23-0 · www.trsp.de
r · Steuerberate
r · Rechtsanwält
e
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
10
Dateigröße
319 KB
Tags
1/--Seiten
melden