close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

EINLADUNG ZUM FRüHLINGSFEST

EinbettenHerunterladen
Matzinger Dorf-Post
Redaktion, Inserate und Druck:
UHU Copy-Print, Ueli Hüsser
Wilerstrasse 3, 9545 Wängi
Telefon 052 378 29 10
info@uhu-copy-print.ch
www.uhu-copy-print.ch
Erscheinungsgebiet: Gemeinde Matzingen
Auflage: 1264 Exemplare
Matzinger Dorf-Post • Nr. 21 • Freitag, 17. Oktober 2014 • Jahrgang 20
Mitteilungen aus
dem Gemeinderat /
Verwaltung
Entsorgungen
Entrümpelung: Samstag, 25. Oktober,
von 08.30 Uhr bis 11.00 Uhr, beim Werkhof – Vorplatz Mehrzweckgebäude.
Es werden nur folgende Materialien
in kleineren Mengen aus Haushaltungen
und Gewerbe entgegennehmen: Sperrgut brennbar, Bauschutt, Metalle, Elek­
troschrott (ohne Leuchtstoffröhren, Sparlampen, usw.).
Grossmengen sind direkt dem regionalen Annahmezentrum (RAZ) in Frauenfeld, Juchstrasse 45, anzuliefern.
Es ist auch zu beachten, dass keine
Sonderabfälle z. B. Chemikalien, Gifte,
Farben/Lack, aber auch kein Altpapier
und Karton angenommen werden.
Grünabfuhr: Dienstag, 28. Oktober 2014
Bauwesen
Bauverwaltung: Baubewilligung
Baugesuche im ordentlichen Verfahren
Gesuchsteller: Heinz Marquart, Fuchsberg, Matzingen. Bauvorhaben: Neubau Einfamilienhaus mit Schwimmteich, Haldenstrasse, Parzelle Nr. 1109.
Gesuchsteller: Nexhat und Burim Emini,
Lauchfeld 16, Matzingen. Bauvorhaben: Ausbau Dachgeschoss mit Einbau Dachgaube, Gartengerätehaus,
Parzelle Nr. 1305.
Gesuchsteller: Peter Merki, Leimatstras­se
18, 8580 Amriswil. Bauvorhaben:
Autounterstand mit angebautem gedeckten Sitzplatz, Oberdorfstrasse,
Parzelle Nr. 71/72.
Baugesuche im vereinfachten Verfahren
Gesuchsteller: Ajka Elmazi, Hardweg 8,
Matzingen. Bauvorhaben: Einbau von
zwei Dachflächenfenster (nordseitig),
Parzelle Nr. 1087.
Gesuchsteller: Karl Alig, Austrasse 13,
Matzingen. Bauvorhaben: Umgebungssanierung, Parzelle Nr. 1044
Jungbürgerfeier
Am Samstag, 25. Oktober 2014 findet die
Jungbürgerfeier statt. Dazu wurden die
Jugendlichen des Jahrganges 1996 persönlich eingeladen. Auf dem Programm
steht die Besichtigung des Saurer-Museum in Arbon. Auf das Nachtessen kehren die Jungbürgerinnen und Jungbürger
nach Matzingen zurück.
Pro Senectute
Pro Senectute Thurgau bietet verschiedenste Gruppenangebote für ältere Menschen an. Die Gesprächsangebote werden u. a. von einer Sozialarbeiterin oder
einem Sozialarbeiter moderiert.
Frauenfeld: Gesprächskreis für Witwerinnen und Witwer 052 721 58 01,
Singnachmittag 052 721 58 01. Eine Voranmeldung ist erforderlich!
Telefonketten - miteinander verbunden
Dank den Telefonketten können Sie regelmässig Kontakte zu anderen Personen pflegen.
Die Idee hinter den Telefonketten
basiert auf dem aus der Schulzeit bekannten Klassenalarm. 3–6 Personen
schliessen sich zu einer Telefonkette zusammen, rufen sich zu einer vereinbarten
Zeit an und erkundigen sich nach dem gegenseitigen Befinden oder plaudern einfach. Die Teilnahme ist gratis. Auskunft
erhalten Sie bei: Pro Senectute Thurgau,
Sekretariat Telefonketten, Parkstrasse 8,
8280 Kreuzlingen, T: 071 672 77 78, F:
071 672 90 78. Pro Senectute Thurgau,
Rathausstrasse 17, 8570 Weinfelden, Tel.
071 626 10 80.
Wir gratulieren
Am Donnerstag, 30. Oktober 2014, feiert
Martha Biedermann-Bosshard, WPZ Neuhaus, Neuhausstrasse 3, Wängi, ihren 90.
Geburtstag.
NachmittagsKonzert des
Harmonika-Clubs
Am Sonntag, 26. Oktober findet unser
alljährliches Nachmittags-Konzert statt.
Wir freuen uns, für Sie liebe Musikfreunde und Passivmitglieder zu musizieren. Als Gegenleistung für die Sympathie
und die finanzielle Unterstützung, die Sie
uns im laufenden Jahr entgegen brachten,
möchten wir Ihnen mit ein paar gemütlichen Stunden den Nachmittag verschönern. Gerne werden wir Sie an unserem
Konzert begrüssen und hoffen, Sie auch
in Zukunft zu unseren Gönnern zählen
zu dürfen.
Harmonika-Club Matzingen
Üsers Murgtal
Eing. So heisst das Motto der diesjährigen Abendunterhaltung des Bernervereins Aadorf und Umgebung. Im schönen
Gemeinde- und Kulturzentrum in Aa-
Seite 1
dorf eröffnet den ersten Teil das Jodelchörli-Murgtal. Dieses Mal wir in der Region verblieben – im Murgtal. Die Reise
führt entlang der Murg mit den üppig
bewachsenen Uferzonen und den schön
eingebetteten Dörfern. Ehrfürchtig staunend über die alten Bäume erklingt dazu
das erste Lied «Mi Baum». Ruhiger wirds
mit dem anschliessenden Lied «Bärgandacht».
Wichtig im Leben ist der Kontakt mit
Menschen, das darf an diesem Abend mit
«Im Usgang» selbstverständlich nicht fehlen. Wer zufrieden ist sendet es jeden Tag
aus, der Chor singt es mit dem Lied «Mi
Freud» und gibts es auch gleich weiter mit
der «Jodlerfründschaft». Das Jodelchörli
hat ein eigenes Lied bekommen, es heisst
«Üsers Murgtalchörli». Wiederum hat die
Dirigentin und Jodlerin Brigitte Müggler
diese wohlklingenden Lieder zusammengestellt. Lassen Sie sich überraschen und
tauchen Sie ab in das klare Wasser der
Murg. Mit dem zweiten Teil der Unterhaltung zeigt die Seniorenbühne Frauenfeld
mit einem Einakter das Lustspiel «Leih
mir dini Frau», da kommen die Lachmuskeln sicher auf ihre Kosten.
Im dritten Teil wird zum Tanz mit
dem Trio «GmUrchig» aufgefordert. Diesen Abend dürfen Sie nicht verpassen, da
kommt jeder auf seine Kosten. Wir freuen
uns auf Ihren Besuch.
Männerchor
Matzingen
in Festlaune
Dieses Jahr feiert der Männerchor sein
125-jähriges Bestehen. Die offizielle Feier
dazu findet an der Abendunterhaltung
vom 22. November in der Mühli-Turnhalle statt. Dazu zählt ein kleiner Festakt, aber auch Gesang und Sketche. Als
weitere Programmhöhepunkte konnten
die Showtambouren DrumPlusUltra der
Jugendmusik Frauenfeld und das Kinderjodelchörli Tannzapfenland verpflichtet
werden. Chämät, luegät und losät. Wir
freuen uns.
René Koch
Matzinger Dorf-Post • Nr. 21 • Freitag, 17. Oktober 2014 • Jahrgang 20
Mitteilungen aus den Werkbetrieben
Gaspreise ab Oktober 2014
Auf Grund der momentan politisch sowie
wirtschaftlich doch sehr instabilen Weltlage (Ukraine-Konflikt sowie Krieg und
Terror in den arabischen Öl- und Gas-
Förderländern) wurde allgemein erwartet, dass die Energiepreise stark ansteigen werden.
Mit Erstaunen stellt die Fachwelt nun
fest, dass das Gegenteil eingetreten ist.
Sonntag, 26. Oktober 2014
NachmittagsKonzert
des Harmonika-Clubs Matzingen
Leitung: Angela Keller-Gabrieli
mit viel Musik und einer reichhaltigen Tombola
in der Turnhalle Mühli, Matzingen
Konzertbeginn: 15.00 Uhr / Saalöffnung: 14.30 Uhr
Referat Silvano Beltrametti
Dienstag, 28. Oktober 2014, 19:00 Uhr
Alle Kunden und Nichtkunden laden wir ganz herzlich zum Referat mit
dem ehemaligen Schweizer Skirennfahrer Silvano Beltrametti in die
Mehrzweckhalle in Wängi ein.
Silvano Beltrametti wird zum Thema „Umgang mit Veränderungen“
referieren. Dabei geht er auf seine Lebensgeschichte mit dem Schicksal
ein und zeigt auf, wie er mit der Veränderung umgegangen ist.
Danach haben Sie die Gelegenheit, sich bei einem Apéro auszutauschen.
Eine Anmeldung per Telefon, E-Mail oder am Schalter bis zum
23. Oktober 2014 ist erwünscht.
Lassen Sie sich diesen einmaligen Abend nicht entgehen!
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.
Raiffeisenbank Wängi-Matzingen
Telefon 052 369 78 78
waengi-matzingen@raiffeisen.ch
Geschäftsstelle Matzingen
Telefon 052 376 11 29
Seite 2
Insbesondere der Ölpreis fällt bereits seit
einigen Wochen immer tiefer und damit
sinkt auch der Gaspreis entsprechend
mit.
Uns von den Werkbetrieben freut es,
dass wir den tieferen Gas-Einkaufspreis
direkt an unsere Erdgaskunden weitergeben können. Der neue Gaspreis (inkl.
CO2-Abgabe) beträgt für Normal-Kunden
7,90 Rp./kWh (alt 8,3 Rp./kWh) und für
abschaltbare Kunden 6,9 Rp./kWh. (alt
7,3 Rp./kWh) Die tieferen Preise gelten
für das Winterquartal 1. Oktober bis 31.
Dezember 2014.
Die weitere Entwicklung der Energiepreise wird von uns und unseren Vorlieferanten aufmerksam verfolgt. Über die
Preise im kommenden Jahr werden wir
Sie wieder informieren.
Termin reservieren
Nach dem Motto «Die nächste Generalversammlung kommt bestimmt» machen wir Sie darauf aufmerksam, dass die
nächste Bächtelisversammlung der Dorfgemeinde am Montag, 19. Januar 2015
stattfindet. Wollen auch Sie mitbestimmen wie sich die Werkbetriebe der Dorfgemeinde weiter entwickeln sollen, dann
reservieren Sie sich den Termin bereits
heute.
An der Versammlung erfahren Sie was
im vergangenen Jahr in den Bereichen
Strom, Wasser und Gas gemacht wurde
und wie es um die Finanzen der Werkbetriebe steht. Im zweiten Teil können Sie
beim gemütlichen Zusammensitzen den
von den Werken offerierten Salzis mit
Kartoffelsalat geniessen und mit Freunden, Nachbarn und anderen Matzingern
ins Gespräch kommen.
Männerriege
va se promener
Wie jedes Jahr traf sich am Samstag, 13.
September eine verwegene Schar gestandener Männer auf dem Bahnhof, um
neue Horizonte zu entdecken. Diesmal
ging es in die französische Schweiz, ins
Val de Travers. Ziel war der Creux du Van,
ein spektakulärer Felsabbruch mit einer
grandiosen Aussicht.
Mit dem Zug fuhren wir über Zürich
nach Neuchâtel und anschliessend nach
Noiraigue. Dort angekommen ging dann
der beschwerliche Teil der Reise los. Nach
den ersten 45 Minuten konnten wir einen
ersten Erfrischungsstopp einlegen. Nach
dem ersten Stopp machten wir uns nun
an den Aufstieg auf den Creux du Van.
Noch einmal wurde angehalten, um das
mitgebrachte Mittagessen einzunehmen.
Dann folgte ein fast senkrechter Aufstieg,
der uns alles abverlangte. Erschwert
wurde das Ganze durch ein rutschiges
Gelände und verschiedene Gruppen beim
Abstieg, die zu kreuzen auf dem schmalen Pfad schwierig war.
Belohnt wurden wir schliesslich mit einer grandiosen Aussicht über das ganze
Val de Travers. Nun ging es geradeaus,
Matzinger Dorf-Post • Nr. 21 • Freitag, 17. Oktober 2014 • Jahrgang 20
küng gärtnerei
thundorf Matzingerstr. 14 • Tel. 052 376 33 21
Herbst-Öffnungszeiten:
8.00–12.00+13.30–18 Uhr, Sa 8.00–12.00+13.30–16.00 Uhr
Grosses Herbstsortiment
Blumenzwiebeln
Sämereien
Dünger
Buxus 20%
Hit-
Pflanzenschutz
50% WIR 50% WIR
Hornveilchen
Aktion:
(Viola cornuta)
10er-Set nur
Fr. 7.70 statt Fr. 11.–
Pflanzenüberwinterung
Herbst-Angebot:
Chrysanthemen XXL nur Fr. 9.80
Preiswert direkt vom Produzent
Jodelchörli Murgtal
Bernerverein Aadorf
Unterhaltungsabend
Programmbeginn: 20.00 Uhr
Saalöffnung / Festwirtschaft / Küche: ab 18 Uhr
Eintritt: Fr. 12.– / mit Freiprogramm Fr. 7.–
Grosse Tombola mit tollen Preisen
Mitwirkende:
Jodelchörli Murgtal
Duett Brigitte und Karin Müggler
Seniorenbühne Frauenfeld / Tanz mit Trio GmUrich
Samstag, 1. November 2014 im Gemeinde- und Kulturzentrum Aadorf
Motto: Üsers Murgtal
Bis am 8. November erhalten Sie 10% bei der Bestellung
Weihnachts- und Neujahrs-Karten bzw.
A4-Sujetpapieren bei
von
UHU Copy-Print
Seite 3
entlang der Kuppe zur Unterkunft im Le
Soliat. Dort erfrischten wir uns mit verschiedenen Getränken, unter anderem
auch mit der Spezialität der Region, dem
Absinth. Dazu genossen wir ein wunderbares Nachtessen mit Schinken und Kartoffelauflauf.
Das Schlafen im Zelt und im Massenlager war nicht sehr erholsam. Der Wind
pfiff um die Ecken und die Kälte kroch
in die Ritzen. Nach dem Morgenessen
machten wir uns auf den Weiterweg in
die Asphaltmine. Nach einer dreistündigen Wanderung bergab schafften wir es
rechtzeitig in die Mine und diejenigen,
die wollten genossen die Spezialität dort,
nämlich Schinken gekocht im Asphalt.
Anschliessend folgte eine stündige
Führung in der Mine und bei Taschenlampenlicht. Obwohl die Mine in frühen Jahren der Exportschlager war und
Plätze in den wichtigsten Hauptstädten
der Welt belieferte, funktioniert die Mine
seit 1986 nicht mehr. Mangelnde Wirtschaftlichkeit zwang sie zur Aufgabe, obwohl immer noch viel Material vorhanden wäre.
Nach der Führung durch die Mine
machte die Gruppe sich auf den Weg
nach Hause. Da gleichzeitig auch noch
die Schlachtenbummler des Davis Cups
unterwegs waren, musste um die reservierten Plätze gekämpft werden. Es bleiben uns schöne Erinnerungen und unvergessliche Eindrücke. Stefan Keller
Beachten Sie unseren
Bericht in dieser Ausgabe:
– Der Gaspreis sinkt ab
1. Oktober 2014
– Termin für Bächtelis versammlung
19. Januar 2015
Tel. 052 376 13 13
Fax 052 376 13 88
info@werke-matzingen.ch
www.werke-matzingen.ch
Wilerstrasse 3
Dorf-Post-Ausgaben
9545 Wängi
Tel. 052 378 29 10
Nr. Datum
Annahmeschluss
2
2
23
24
25
26
Mi
Mi
Mi
Mi
Fr
(direkt neben dem Bahnhof Wängi)
Kommen Sie vorbei und schauen Sie sich die ganze Kollektion an.
Sie können einzelne oder auch mehrere Karten/Papiere bestellen!
Fr 31.10.
Fr 14.11.
Fr 28.11.
Fr 12.12.
Mi 24.12.
29.10.
12.11.
26.11.
10.12.
19.12.
09.00 Uhr
09.00 Uhr
09.00 Uhr
09.00 Uhr
09.00 Uhr
Matzinger Dorf-Post • Nr. 21 • Freitag, 17. Oktober 2014 • Jahrgang 20
Insertionsbestimmungen
migt. Die Veröffentlichung der Inserate erfolgt grundsätzlich an den vorgeschriebenen Tagen.
1. Aufgabe von Inseraten. Die Aufgabe von Anzeigen, Textänderungen
und Abbestellungen erbitten wir schriftlich oder per E-Mail. Für Höhrfehler bei telefonischer Übermittlung lehnt der Herausgeber jede Haftbarkeit
ab.
2. Inseratannahmeschluss
Für die Freitagausgabe: Am Mittwoch (2 Tage vorher)
09.00 Uhr
Verschiebungen der Annahmeschlusszeiten infolge gesetzlicher Feiertage
usw. werden rechtzeitig veröffentlicht.
Sämtliche Druckunterlagen, Repro-Vorlagen für Fotosatz sowie Sistierungen und Änderungen müssen spätestens zu den oben genannten Abschlusszeiten in unserem Besitz sein. Nach Annahmeschluss eintreffende
Aufträge resp. Änderungen oder Sistierungen werden für die nächstmögliche Ausgabe berücksichtigt. Für vor Erscheinen sistierte, jedoch zum
Zeitpunkt der Sistierung gesetzte Inserate werden die Satzkosten verrechnet.
3. Für den Inhalt der Inserate ist der Auftraggeber vollumfänglich haftbar.
Der Herausgeber behält sich vor, Aufträge ohne Grundangabe abzulehnen
und laufende Inserate bei wichtigen Gründen zu sistieren.
4. PR-Artikel. Inserataufträge können nicht mit Bedingungen und Vorschriften verknüpft werden, die den Herausgeber in dessen Entscheidungsfreiheit behindern. Insbesondere kann die Aufnahme von PRArtikeln nur als Wunsch und nicht als Bestandteil der Auftragserteilung
akzeptiert werden.
5. Gegendarstellungsrecht. Entsprechend dem Artikel 28g, ff. des Zivilgesetzbuches haben alle Personen, die durch falsche Tatsachenbehauptungen sich in ihrer Persönlichkeit verletzt fühlen, das Recht, eine Gegendarstellung zu verlangen. Der Entscheid über die Aufnahme dieser
Gegendarstellung durch eine Drittperson obliegt ausschliesslich dem Herausgeber oder gegebenenfalls dem Gericht. In beiden Fällen verpflichtet
sich der Auftraggeber, der die falsche Tatsachenbehauptung veranlasst
hat, die durch die Ausübung des Gegendarstellungsrechts anfallende Kosten (Insertionskosten sowie allfällige Unkosten zur Durchsetzung des
Anspruchs auf Gegendarstellung) zu tragen.
6. Daten und Plazierungsvorschriften. Platzierungswünsche können nur
unverbindlich entgegengenommen werden. Für Anzeigen mit festen Plazierungsvorschriften bleibt, sofern diese vom Herausgeber akzeptiert
bzw. eingehalten werden können, die Berechnung eines Platzierungszuschlages vorbehalten (Platzierungszuschläge siehe Tarifblatt). Ist deren
Einhaltung aus technischen Gründen nicht möglich, fällt die Berechnung
des Zuschlages dahin. Konkurrenzausschluss ist nicht möglich. Nichteinhalten von Platzierungswünschen berechtigt nicht zu Preisnachlässen.
7. Messen der Inserate. Wo nicht ausdrücklich Seitenpreise oder Preise
für Schriftzeilen vermerkt sind, verstehen sich die aufgeführten Preise
pro einspaltige Millimeterzeile. Die Inserate werden in der gedruckten
Zeitung und unter Einbezug des erforderlichen Weissraumes gemessen.
Massgebend dafür sind die Messvorschriften im Verkehr zwischen Inserenten und Zeitungen, welche Bestandteil der Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind.
Ganzseitige oder seitenhohe Inserate werden nicht in der gedruckten Zeitung gemessen, sondern nach der Total-Millimeterzahl des Satzspiegels
bzw. nach dessen Höhe berechnet.
8. Inseratformate: Grössenvorschriften über 237 mm Höhe – so dass ein
verbleibender Rest an Raum keinem anderen Kunden mehr zugemutet
werden kann – werden mit der vollen Seitenhöhe von 272 mm verrechnet.
9. Fehlerhaftes Erscheinen. Druckfehler als Folge undeutlicher oder sonst
mangelhafter Vorlage und solche, die weder Sinn noch Wirkung des Inserates massgeblich beeinträchtigen, ferner Abweichungen von typografischen Vorschriften berechtigen nicht zu Preisnachlass oder Ersatz. Bei
berechtigten Reklamationen können im Maximum die Kosten für die Insertion erlassen werden.
Seite 4
Weitergehende oder andere Ansprüche wegen unrichtiger Vertragserfüllung, insbesondere wegen Nichterscheinens bzw. nicht rechtzeitigen
Erscheinens von Inseraten aus irgendwelchen Gründen, werden wegbedungen.
10. Beleglieferung. Auf Verlangen werden höchstens ein Belegblatt gratis
und nur an eine Adresse geliefert. Weitere Exemplare gegen Berechnung.
11. Korrekturabzüge. Aufträge mit dem Vermerk «Korrekturabzüge» müssen 2 Tage vor Inseratannahmeschluss beim Herausgeber eintreffen.
Korrekturabzüge werden nur auf ausdrückliches Verlangen geliefert.
Korrekturabzüge, die nicht bis zum für den Erscheinungstag geltenden
Inseratannahmeschluss beim Herausgeber eintreffen, gelten als geneh­
12. Chiffre-Inserate. Den Offerten sollen keine Originaldokumente beigefügt werden; für deren Rücksendung übernimmt der Herausgeber keine
Verantwortung. Anfragen nach Adressen von Chiffre-Auftraggebern sind
zwecklos. Name und Adresse des Auftraggebers bleiben geheim und würden nur im Falle einer gerichtlichen Entscheidung bekanntgegeben.
13. Zusätzliche Leistungen. Dienstleistungen wie Erstellung von Druckunterlagen, Inseratgestaltung, Textvorlagen, Übersetzungen usw., welche
über das übliche Mass (z. B. einfache Streupläne, Kostenberechnungen
usw.) hinausgehen, werden zu den branchenüblichen Tarifen verrechnet.
Wenn ein Kunde während der Auftragsabwicklung zusätzliche Umtriebe
verursacht oder spezielle Wünsche formuliert (z. B. Abbestellungen,
nachträgliche Korrekturen, Datenänderungen, Telex-Spesen, ExpressPorti, Telefon usw.), werden ihm die daraus entstehenden Kosten belastet.
14. Buntfarbige Inserate nur auf Anfrage.
15. Inserattarif. Die Inserat-Millimeterpreise sowie die Abschluss- und Wiederholungsrabatte richten sich nach dem gültigen Inserattarif. Todesanzeigen und Danksagungen werden nicht rabattiert.
Die Gemeinde Matzingen gilt als lokales Tarifgebiet der Matzinger DorfPost. Der Lokaltarif gilt ausschliesslich für Anzeigen von Inserenten, deren Domizil im lokalen Tarifgebiet liegt und dies aus dem Anzeigentext
bzw. -auftrag eindeutig hervorgeht. Die Rechnungsstellung erfolgt an die­
se identische Adresse.
Anzeigen, die im Text gemischte (lokale und ausserlokale) oder ausschliesslich ausserlokale Domizilangaben aufweisen, werden zum ausserlokalen Tarif berechnet.
Sinngemäss gilt diese Tarifanwendung auch für Inserenten, die ihre Anzeigen unter dem Namen von Dritten aufgeben oder erscheinen lassen.
Ein Wiederholungsrabatt wird gewährt auf eine bei Auftragserteilung vereinbarte Anzahl sich innerhalb einer Jahresperiode unverändert wiederholender Anzeigen. Der Rabatt richtet sich nach dem gültigen Tarif, welcher
periodisch und bei Änderungen publiziert wird.
Tarifänderungen bleiben vorbehalten und treten sofort in Kraft.
16. Zahlungskonditionen. Für alle Anzeigen 20 Tage bzw. nach Vereinbarung, ohne jeden Abzug. Bei gerichtlichen Klagen, Übergabe an den
Kreditschutzverein, Betreibungen, Nachlassverträgen, Konkursen usw.,
fallen die gewährten Rabatte dahin.
17. Reklamationen können nur innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der
Rechnung entgegengenommen werden.
18. Die Pflicht der Aufbewahrung von Lithos und Reinzeichnungen endet
drei Monate nach Erscheinen der letzten Anzeige, sofern nicht ausdrücklich eine andere Vereinbarung getroffen wurde. Baryt- und Kunstdruckabzüge werden nicht zurückgesandt.
Herausgeber, Redaktion und Inseratannahme:
UHU Copy-Print
Ueli Hüsser, Wilerstrasse 3, 9545 Wängi
Telefon und Telefax 052 378 29 10
Geeignete Druckvorlagen
Für ganzseitige Inseratseiten, sowie eventuell
4farbige Inserate: Daten (PDF), Papierrepro
Für Fotos zum Aufrastern
Original-Schwarzweiss- oder Farbbilder
(keine Negativfilme, Dias oder Farbkopien)
Für übrige Inserate z.B. mit Strichvorlagen,
Strich-/Rasterkombinationen:
Papierrepros, Reinzeichnungen, saubere kontrastscharfe
Schwarzweiss-Vorlagen.
Abgesprochene Datenlieferung auf Disketten.
Ungeeignete Druckvorlagen
Datenlieferung auf Disketten, deren Verwendbarkeit nicht vorher
mit dem Herausgeber getestet wurden. Clichés, Filme und Papiere
mit zu feinem Raster, Farbdruckvorlagen aus Prospekten usw.
Für Inserate, die infolge ungeeigneter Druckunterlagen nicht einwandfrei erscheinen, wird keine Haftung übernommen.
Document
Kategorie
Uncategorized
Seitenansichten
8
Dateigröße
636 KB
Tags
1/--Seiten
melden