close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Gebildet ist, wer weiß, wo er findet, was er nicht weiß - Horgenzell

EinbettenHerunterladen
Freitag, 01. Juni 2012
Gebildet ist,
wer weiß,
wo er findet,
was er nicht weiß.
Georg Simmel
Den Bund der Ehe haben geschlossen:
Manfred Ibele und Melanie Fischer, Danketsweiler
am 26. Mai 2012
verstorben ist:
Frau Alexandra Veser, Danketsweiler
am 09. Mai 2012 im Alter von 36 Jahren
Frau Rosa Johanna Zientz geb. Rösler
am 23. Mai 2012 im Alter von 78 Jahren
Redaktionsschlussänderung
Der Redaktionsschluss für die Ausgabe
(Nr. 23 vom 08. Juni 2012)
wird auf
Montag, 04. Juni 2012, 08.30 Uhr
vorverlegt.
Wir bitten um Beachtung!
Änderung der Hausmüllabfuhr
Bezirk 2
Die Hausmüllabfuhr verschiebt sich von
Donnerstag, 07. Juni 2012 auf Freitag, 08. Juni 2012.
Wir bitten um Beachtung!
Nr. 22
Die besten Glück- und Segenswünsche entbieten wir:
Frau Jutta Abt, Baumgarten
zum 73. Geburtstag
Herrn Karl Endres, Rußmaier
zum 76. Geburtstag
Frau Oliva Mutter, Hasenweiler
zum 75. Geburtstag
Herrn Paul Sauter, Ringenhausen
zum 82. Geburtstag
Frau Maria Weißenrieder, Hasenweiler
zum 75. Geburtstag
Herrn Ernst Rist, Wilhelmskirch
zum 71. Geburtstag
Herrn Gebhard Rist, Danketsweiler
zum 89. Geburtstag
Herrn Josef Rist, Horgenzell
zum 72. Geburtstag
Herrn Anton Eisele, Hasenweiler
zum 83. Geburtstag
Frau Anna Elisabeth Went, Kappel
zum 81. Geburtstag
Herrn Josef Fürst, Horgenzell
zum 81. Geburtstag
Frau Anna Reichle, Zogenweiler
zum 74. Geburtstag
Frau Edeltraud Rößler, Hasenweiler
zum 79. Geburtstag
Frau Helga Schmid, Zogenweiler
zum 72. Geburtstag
Frau Roswitha Fischer, Danketsweiler
zum 70. Geburtstag
Herrn Alois Mutter, Hasenweiler
zum 80. Geburtstag
am 03.06.2012
am 03.06.2012
am 04.06.2012
am 04.06.2012
am 05.06.2012
am 06.06.2012
am 09.06.2012
am 09.06.2012
am 10.06.2012
am 10.06.2012
am 11.06.2012
am 13.06.2012
am 13.06.2012
am 13.06.2012
am 15.06.2012
am 18.06.2012
Freitag, 01.Juni 2012
Seite 2
Informationen aus Ihrer Verwaltung
Zentrale Rufnummer: 0180/1 92 92-71
Notfalldienst der Kinder- und Jugendärzte
RV, Weingarten, Wilhelmsdorf
Telefon 0180/1 92 92 88
Sonntag, 03. Juni 2012
TA Kirsch, Wilhelmsdorf, Tel. 07503 1616
Donnerstag, 07. Juni 2012
Dr. Wolf, Feldmoos, Tel. 07505 408
Zu erfragen unter Rufnummer 01805/9 11-6 30
Polizei - Notruf
Feuerwehr
DRK-Krankentransport
Apotheke
Kommandant Hasenweiler
Kommandant Kappel
Kommandant Wolketsweiler
Kommandant Zogenweiler
Tel.: 1 10
Tel.: 1 12
Tel.: 1 12
Tel.: 0 18 05/00 29 63
Tel.: 2 57 oder 5 63
Tel.: 4 17
Tel.: 0170/4880896
Tel.: 01 52 04 49 19 72
Ansprechpartner für die Gemeinde Horgenzell:
Frau Metzger, Tel.: 420
Unterstützungsservice für Senioren, kranke und behinderte
Menschen; Caritas Bodensee-Oberschwaben,
Ansprechpartnerin: Rosemarie Duelli, Tel. 07584/9 23 - 2 48
Sie benötigen Hilfe in der Kranken- und Altenpflege, im Haushalt, Essen auf Rädern, Anleitung oder Beratung zu Hause? Wir helfen Ihnen gerne weiter und bieten Ihnen Leistungen nach dem Pflegeversicherungsgesetz, häusliche Krankenpflege, hauswirtschaftliche Versorgung, Familienpflege, Hausnotruf, einen
Beratungsdienst sowie Essen auf Rädern an. Das Essen wird täglich frisch in der
Küche des Wohnpark St. Josef Altshausen gekocht.
Die Sozialstation St. Josef ist rund um die Uhr für Sie erreichbar unter der
Telefonnummer 07584 924-444, Fax 07504 971-441.
Ihre Ansprechpartnerin ist Marita Bielau, Pflegedienstleitung.
Wir bieten folgende Unterstützungen an: Familienunterstützende Dienste,
Ambulant Betreutes Wohnen, Betreutes Wohnen in Familien, Persönliches Budget für Menschen mit geistiger Behinderung, Club- und Freizeitangebote, Reisebüro für Menschen mit geistiger Behinderung.
Telefon 07503/9 29-5 25
Sonderpädagogische Beratungsstelle für Frühförderung und
Unterstützte Kommunikation
Haslachmühle 2, 88263 Horgenzell, Tel: 07504 979-0
beratung-haslachmuehle@zieglersche.de
Ansprechpartnerin: Dorothea Christ
Öffnungszeiten des Rathauses
Mo, Mi, Do, Fr
8-12 Uhr
Di
8-13 und 14-16 Uhr
Do
14-18 Uhr
Öffnungszeiten Ortsverwaltung Kappel
Mittwoch
19.00 – 20.00 Uhr
Bauhof Horgenzell
Ansprechpartner: Herr Jehle
Telefon: 07504 1014, Handy: 0172 8600904
Wasserversorgung Horgenzell u.
Wassergruppe Wolketsweiler
Ansprechpartner: Herr Bulling, Telefon: 07504 1893
Sprechzeiten des Försters im Rathaus
Freitags von 11.00 bis 12.00 Uhr im Zimmer 16 im
Rathaus. Telefon: 07504 9701-24
Sie erreichen Herr Schaaf in der übrigen Zeit unter der
Tel: 0175 1804795 oder 0751 6528051
Gemeindebücherei Horgenzell
Öffnungszeiten:
Montag:
18.30 bis 20.00 Uhr
Mittwoch:
16.00 bis 18.00 Uhr
Donnerstag:
10.00 bis 11.00 Uhr
Freitag:
16.00 bis 18.00 Uhr
Die Bücherei ist zu erreichen unter: Telefon: 07504
9702091
In allen Schulferien bleibt die Bücherei geschlossen.
Wertstoffhof Horgenzell
Öffnungszeiten:
Freitag, 16.00 bis 18.00 Uhr
Samstags, 9.00 bis 14.00 Uhr
Kostenlose Annahme von:
¬ Papier/Kartonagen
¬ Glas (Flaschen und Gläser)
¬ Dosen, Blech-/Schrottkleinteilen
¬ Alttextilien
¬ Windeln
¬ Elektro- und Elektronik-Altgeräten
¬ Leichtverpackungen (Kunststoffmaterialien)
¬ Grünmüll (April-November)
Rollende Wertstoffkiste
Die rollende Wertstoffkiste kommt am
Freitag, 29. Juni 2012
von 9.30 bis 12.30 Uhr nach Kappel
von 13.00 bis 16.00 Uhr nach Zogenweiler
Papiertonne:
Nächste Leerung der Papiertonne ist am
Mittwoch, 6. Juni 2012.
Redaktionsschluss des Mitteilungsblattes
Dienstag 8.30 Uhr beim Rathaus
Aus organisatorischen Gründen muss die Redaktionen
Kürzungen vorbehalten.
Für Privatanzeigen:
Primo-Verlag Stockach, Anton Stähle
Postfach 1254, 78329 Stockach-Hindelwangen
Telefon: 07771 9317-11, Fax: 07771 9317-40
info@primo-stockach.de, www.primo-stockach.de
IMPRESSUM: Bürgermeisteramt Horgenzell, Kornstraße 44,
88263 Horgenzell, Tel. 07504/97 01-0, Fax 07504/97 01 -18
E-Mail: info@horgenzell.de, Homepage: www.horgenzell.de
Aus organisatorischen Gründen muss sich die Redaktion Kürzungen vorbehalten.
Seite 3
Freitag, 01. Juni 2012
Frau Josefine Schmid, Buggenhausen
zum 70. Geburtstag
am 18.06.2012
Frau Luise Schnee, Happenweiler
zum 77. Geburtstag
am 21.06.2012
Herrn Peter Boppenmaier, Sattelbach
zum 82. Geburtstag
am 29.06.2012
Die nächste Feuerwehrprobe findet am Montag, den
04.06.2012 um 20.00 Uhr statt. Um vollzählige Teilnahme
wird gebeten.
Aus dem Gemeinderat wird berichtet
Blutspenderehrung
Bürgermeister Restle konnte im Rahmen der Gemeinderatssitzung 23 Blutspender und Blutspenderinnen ehren.
Er verwies in seiner Ansprache darauf, dass jede Blutspende
Menschenleben rette. Jede Blutspenderin, jeder Blutspender
sei ein Lebensretter. Die Bereitschaft, sein Blut für Andere zu
spenden, verdiene höchste Anerkennung und deshalb dürfe er
allen Spenderinnen und Spendern ganz herzlich dafür danken.
Nur durch diese Bereitschaft seien genügend Blutkonserven
vorrätig, um Leben zu retten.
Deshalb wolle er im Rahmen dieser Ehrung auch dafür werben, Blut zu spenden. Blutspenden sei eine einfache Angelegenheit, jeder gesunde Mensch zwischen 18 und 68 Jahren
könne unbedenklich einen Teil seines Blutes anderen zur Verfügung stellen. Er gehe kein Risiko ein, der menschliche Körper
verkrafte das Blutspenden gut und man könne sicher sein, mit
einem kleinen Piks Großes zu tun.
Bürgermeister Restle bedankte sich bei den beiden Vertreterinnen des DRK-Ortsverbandes Wilhelmsdorf für ihren
ehrenamtlichen Einsatz und überreichte den Geehrten ihre
Urkunden, Ehrennadeln und ein kleines Präsent:
Für 10-maliges Spenden:
Herr Roland Dreher, Horgenzell
Herr Stefan Fuchs, Beckenweiler
Frau Erika Hansel, Furth
Frau Martina Heigle, Horgenzell
Frau Manuela Kidritsch, Sattelbach
Herr Tobias Köser, Zogenweiler
Frau Christine Niedermann, Hasenweiler
Frau Sylvia Reiß, Tepfenhart
Herr Jürgen Rist, Horgenzell
Herr Benjamin Rölle, Hasenweiler
Herr Norbert Roth, Horgenzell
Herr Marcian Schusser, Hasenweiler
Frau Lisa Späth, Wechsetsweiler
Für 25-maliges Spenden:
Frau Sabine Birkle, Zogenweiler
Herr Robert Günther, Blümetsweiler
Herr Markus Köberle, Firmetsweiler
Herr Holger Kreidel, Ringgenweiler
Frau Ilse Paddeu, Danketsweiler
Herr Michael Prestel, Oberschoren
Herr Arthur Zembrod, Neuschoren
Für 50-maliges Spenden:
Frau Heidi Bayha, Wechsetsweiler
Für 75-maliges Spenden:
Herr Karl-Heinz Mohr, Rolgenmoos
Für 100-maliges Spenden:
Herr Albert Fäßler, Zogenweiler
Baugesuche
Der Gemeinderat hat folgenden Baugesuchen sein Einvernehmen erteilt:
¬ Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in
Wechsetsweiler
¬ Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage in Ringgenweiler
¬ Errichtung einer Außentreppe sowie Demontage einer
innen liegenden Treppe und Umnutzung bestehender
Räume im 1. OG zu einer eigenständiger Wohneinheit
in Ringenhausen
¬ Anbau an ein bestehendes Wohngebäude zur Wohnraumerweiterung mit Wintergarten in Beckenweiler
Vorstellung der Kriminalstatistik durch das
Polizeirevier Ravensburg
Herr Hueber vom Polizeirevier Ravensburg informierte den
Gemeinderat über die Sicherheit in der Gemeinde und die Kriminalstatistik. Im Landkreis Ravensburg würden jährlich zwischen 13.500 und 14.000 Straftaten begangen. In der Gemeinde Horgenzell wurden 2010 61 Straftaten begangen, auch
2011 hätten sich die Straftaten in diesem Bereich bewegt. Die
Deliktschwerpunkte lägen hauptsächlich bei Vermögens- und
Fälschungsdelikten, Diebstahl, Sachbeschädigung und Körperverletzung.
Zur Sicherheitslage sei zu sagen, dass diese in Horgenzell
nach wie vor sehr gut sei. Die Gemeinde weise eine hohe
Wohnqualität in einer sicheren Umgebung auf. Auch die Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde, den Vereinen und der
Polizei sei als sehr gut zu bezeichnen.
Baugebiet „Häldele“ Horgenzell
¬ Festsetzung des Erschließungsbeitrages
Solange eine Erschließungsanlage noch nicht fertig gestellt ist,
kann die Gemeinde gem. § 19 Abs. 1 der Satzung über die Erhebung von Erschließungsbeiträgen vom 13.12.2005 mit den
Grundstückseigentümern die Ablösung des Erschließungsbeitrages vereinbaren. Die Höhe der abzulösenden Beträge bestimmt sich nach der Höhe des voraussichtlich entstehenden
Erschließungsbeitrages.
Art und Umfang der Erschließungsanlage ergeben sich aus
dem Bebauungsplanentwurf und der Kostenberechnung des
Ingenieurbüros. Weitere notwendige Kostenberechnungen
wurden von der Verwaltung ermittelt und dokumentiert. Daraus
ergibt sich für das Baugebiet „Häldele“ ein Erschließungsbeitrag von 25,08 Euro/qm Nutzfläche.
Freitag, 01.Juni 2012
Der Gemeinderat stimmte der Ablösung und dem Erschließungsbeitrag zu. Weiter beschloss der Gemeinderat, das Vermessungsbüro Klein und Leber mit der Vermessung zu beauftragen.
Gestaltung des Außenbereichs im Bereich Kirchplatz,
Kindergarten und Kinderkrippe in Horgenzell
Bürgermeister Restle informierte den Gemeinderat über verschiedene Varianten zur Gestaltung des Parkplatzes bei der
Kinderkrippe sowie des Außenbereichs des Kindergartens in
Horgenzell. Der Gemeinderat stimmte der Variante zu, bei der
die Parkplätze schräg angeordnet werden, um das Ein- und
Ausparken zu erleichtern. Die Verwaltung erhielt den Auftrag,
das Baugesuch fertigen zu lassen, einzureichen und die Ausschreibung durch Herrn Architekt Groß vorbereiten zu lassen.
Bestellung von Feuerwehrkommandanten
¬ Hauptkommandant und dessen Stellvertreter
¬ Abteilungskommandant und dessen Stellvertreter
der Abt. Hasenweiler
Gemäß § 8 Abs. 2 und 4 des Feuerwehrgesetzes Baden-Württemberg werden die ehrenamtlich tätigen Feuerwehr- und Abteilungskommandanten der freiwilligen Feuerwehr und ihre
Stellvertreter von den aktiven Feuerwehrangehörigen in geheimer Wahl auf die Dauer von 5 Jahren gewählt. Die Wahlen bedürfen der Zustimmung des Gemeinderats.
Der Gemeinderat stimmte der Wahl von Hauptkommandant
Hugo Müller jun., Hasenweiler und seines Stellvertreters Helmut Schmid, Rötenbach zu.
Auch der Wahl von Herrn Hugo Müller jun. zum Abteilungskommandanten und Herrn Gebhard Frick zum stellvertretenden Abteilungskommandanten der Abteilung Hasenweiler hat
der Gemeinderat zugestimmt.
Umschuldung eines Darlehens
Sowohl bei der Gemeinde als auch beim Eigenbetrieb
Wasserversorgung laufen demnächst die Zinsbindungen
für einen Kredit aus. Aus diesem Grund hat die Verwaltung
verschiedene Angebote zur Umschuldung eingeholt.
Der Gemeinderat hat der Umschuldung des Kredites an
das günstigste Kreditinstitut zugestimmt.
Keine Sprechstunde des Försters im
Rathaus in Horgenzell
Herr Schaaf hat am Freitag, 01. Juni 2012 und am
Freitag, 08. Juni 2012 keine Sprechstunde im Rathaus in
Horgenzell.
Die nächste Sprechstunde findet am Freitag, 15. Juni 2012
im Rathaus in Horgenzell statt.
Seite 4
Wohin in Horgenzell
Juni 2012
07. Juni 2012
Fronleichnam mit Kirchenfesten
Kath. Kirchengemeinden
24. Juni 2012
Cross-Biathlon beim Schützenhaus Zogenweiler
Schützenverein „Hubertus“ Zogenweiler
24. Juni 2012
Chortreffen Kinder– und Jugendchöre des
Oberschwäbischen Chorverbandes
Jugendchor Zogenweiler
24. Juni 2012
Kirchenfest Winterbach
Soldatenkameradschaft Horgenzell
29. Juni - 02. Juli 2012
Sommerfest
Musikverein Horgenzell
Waldkindergarten Horgenzell
Kräuterfest im Waldkindergarten
Mit unseren Familien feierten wir ein wunderschönes Kräuterfest! Wir tanzten und sangen, stellten
mit einem Mörser Kräutersalz her und mit diesem
machten wir dann Kräutersalz-Popcorn. Lecker! Mit Gegrilltem
und verschiedenen Salaten – und natürlich Stockbrot – war
auch für unser leibliches Wohl sehr gut gesorgt. Ihr wollt gerne
wissen, wie wir auf die Idee kamen, ein Kräuterfest zu feiern?
Das kam so: In den vergangenen Wochen lernten wir verschiedene Kräuter kennen, wie z. B. Bärlauch, Brennessel, Waldmeister, Spitzwegerich, etc. Aus und mit diesen Kräutern haben wir Bärlauchbutter, Spitzwegerichsalbe, Waldmeisterpunsch und Fichtennadelhonig erstellt. All diese Leckereien
gab es an unserem Fest zum Probieren und es konnte nachgelesen werden, wie wir das gemacht haben. Wir lernten dabei
wichtige Dinge über die Natur und sind sehr dankbar, wie reich
wir von ihr beschenkt werden.
Vielen Dank an Michaela und Regina, dass sie uns so viel Kostbares mit auf den Weg geben und mit uns und unseren Familien ein so schönes Fest gefeiert haben!
Geschwindigkeitsmessungen in der
Gemeinde Horgenzell
In der Gemeinde Horgenzell wurden wieder Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt. Hierüber wurden folgende
Ergebnisse mitgeteilt:
Strecke: Rußmaier, eine Richtung
Datum: 15.05.2012, von 06.12 – 08.30 Uhr
Geschwindigkeitsbegrenzung: 50 km/h
Gemessene Fahrzeuge: 82
Überschreitungen: 12 (14,6 %)
Gemessene Höchstgeschwindigkeit: 76 km/h
Es grüßen herzlich die Waldkinder aus Horgenzell
www.waldkindergarten-horgenzell.de
Seite 5
Freitag, 01. Juni 2012
Rückwirkend ab 1. Mai
Höhere Vergütung für Tagesmütter
Kreis Ravensburg – Die Tagesmütter im Landkreis Ravensburg können sich freuen, ihre Vergütung durch das Jugendamt
wird mit Wirkung zum 1. Mai deutlich angehoben. Der Jugendhilfeausschuss stimmte in seiner letzten Sitzung vergangene
Woche einer entsprechenden Empfehlung des Landes zu. Danach erhöht sich die bislang einheitliche Vergütung für Tagesmütter und Tagesväter pro Kind und Betreuungsstunde von
bisher 3,90 Euro auf nunmehr 5,50 Euro für ein Tageskind unter 3 Jahren und auf 4,50 Euro pro Stunde für ein Tageskind
über 3 Jahren.
Mit der nun rückwirkend vorgenommenen Erhöhung wird nach
Auskunft von Kreissozialdezernentin Diana E. Raedler nicht
nur die „wichtige und hervorragende“ Arbeit der Tageseltern
„angemessen gewürdigt“, mit der Anpassung, die im Kreishaushalt immerhin mit rund 250.000 Euro zu Buche schlagen
wird, erhofft sich die Kreisverwaltung auch einen Anreiz zum
weiteren Ausbau der Betreuungsplätze in der Kindertagespflege. Die Nachfrage nach diesen Betreuungsplätzen hält nämlich
unvermindert an, weshalb die Vermittlungsstellen für Kindertagespflege auch immer auf der Suche sind nach neuen Tagesmüttern und –vätern.
Grundsätzlich gilt, dass Eltern ihre Kinder bei jeder Person ihres Vertrauens in Tagespflege geben können und das dafür zu
zahlende Entgelt frei vereinbaren können. Beantragen die Eltern aber beim Jugendamt eine finanzielle Unterstützung zu
diesen Kosten, gilt es bestimmte Vorschriften zu beachten. So
anerkennt die Behörde im Interesse von Eltern und Kindern nur
Anzahl d.
Betreuungsstunden
pro Woche
bis zu 25 Std.
25 bis 35 Std.
mehr als
35 Std.
Familieneinkommen
(netto)
pro Monat
ab 3.500 Euro
bis 3.500 Euro
bis 2.750 Euro
bis 2.000 Euro
bis 1.500 Euro
ab 3.500 Euro
bis 3.500 Euro
bis 2.750 Euro
bis 2.000 Euro
bis 1.500 Euro
ab 3.500 Euro
bis 3.500 Euro
bis 2.750 Euro
bis 2.000 Euro
bis 1.500 Euro
Tagesmütter mit einer bestimmten Qualifikation, die jeweils
nachgewiesen werden muss. Diese Vorgehensweise hat sich
nach Einschätzung von Anja Zimmermann von der Tagesmütterkoordinierungsstelle im Jugendamt „bestens bewährt“ und
ist so etwas wie ein „Qualitätssiegel“ geworden. Ob und in welcher Höhe das Jugendamt dann die Kosten der Tagespflege
übernimmt, hängt von den Besonderheiten des Einzelfalls ab,
schreibt dazu das Kreisjugendamt in seiner Pressemitteilung.
So können beispielsweise berufstätige Eltern oder Eltern, die
eine Ausbildung machen oder auf der Suche nach einem Arbeitsplatz sind, grundsätzlich die Übernahme der Betreuungskosten beantragen. Gleiches gilt für Eltern mit geringem Einkommen. In solchen Fällen zahlt das Jugendamt übrigens nicht
nur die nun erhöhte Vergütung pro Betreuungsstunde, sondern
auch noch Zuschüsse zur Unfall-, Renten- und Krankenversicherung der Tagesmutter.
Mit der Erhöhung der Stundensätze einher geht auch eine Anpassung der bisherigen elterlichen Kostenbeiträge. Großen
Wert legte Sozialdezernentin Diana E. Raedler allerdings darauf, dass der elterliche Kostenbeitrag vergleichbar bleibt mit
den Kostenbeiträgen beispielsweise für einen Krippenplatz.
Für den Fall, dass der Elternbeitrag für eine Krippenbetreuung
dennoch günstiger ausfallen sollte, springen die Städte und
Gemeinden im Landkreis entsprechend einer mit dem Landkreis abgeschlossenen Kooperationsvereinbarung mit einem
eigenen finanziellen Zuschuss ein, durch den sich der Kostenbeitrag der Eltern nochmals reduziert.
Nachfolgende Tabelle weist die Kostenbeiträge im Einzelnen
aus:
Kostenbeitrag pro Monat für die
Betreuung von Kindern
unter 3 Jahren
über 3 Jahren
178,00 Euro
132,00 Euro
90,00 Euro
36,00 Euro
-, Euro
268,00 Euro
199,00 Euro
135,00 Euro
54,00 Euro
-, Euro
357,00 Euro
265,00 Euro
180,00 Euro
72,00 Euro
-, Euro
353 Euro
264 Euro
177 Euro
70 Euro
-, Euro
500 Euro
375 Euro
250 Euro
99 Euro
-, Euro
647 Euro
485 Euro
324 Euro
129 Euro
-, Euro
Weitere Informationen zur Kindertagespflege erhalten Sie
bei den Vermittlungsstellen in der Region
¬ Allgäu: Jutta Nagel, Telefon: 07522 7075015,
E-Mail: nagel@diakonie-rv.de
¬ Schussental: Andrea Siemens, Telefon: 0751 3625618,
E-Mail:
tagesmuettervermittlung-rv@caritas-bodensee-oberschwaben.de
¬ Nordwest: Christine Leierseder, Telefon: 07524 40116812,
E-Mail:
¬ tagesmuettervermittlung-bw@caritas-bodensee-oberschwaben.de
weiter.
Informationen zur Förderung der Kindertagespflegekosten
erhalten Sie beim Jugendamt in Ravensburg und den Außenstellen in Wangen und Bad Waldsee.
Bitte fragen Sie nach Ihrem zuständigen Sachbearbeiter in
der wirtschaftlichen Jugendhilfe:
¬ Ravensburg: Gartenstraße 107, 88212 Ravensburg,
Telefon: 0751 85-3200
¬ Wangen, Liebigstraße 1, 88239 Wangen,
Telefon: 07522 996-3720
¬ Bad Waldsee, Robert-Koch-Straße 52,
88339 Bad Waldsee, Telefon: 07524 9748-3410
Freitag, 01.Juni 2012
Projekt HaLT – Kreis zieht nach 3 Jahren
Bilanz
590 Kinder und Jugendliche aus dem Landkreis
Ravensburg nahmen an dem Präventionsprojekt
gegen exzessiven Alkoholkonsum teil
Sozialdezernentin Diana E. Raedler freut sich über
großen Erfolg
Von einer Trendwende beim exzessiven Trinken von Heranwachsenden im Landkreis Ravensburg kann trotz eines leichten Rückgangs noch nicht gesprochen werden: Während im
Jahr 2010 noch 156 Kinder und Jugendliche mit Alkoholvergiftung in die Oberschwabenklinik eingeliefert wurden, waren es
2011 „nur“ 134. Besorgniserregend ist weiterhin das sogenannte Komasaufen: Ein Blutalkoholgehalt von unter zwei Promille ist bei den im Krankenhaus behandelten Jugendlichen
eher die Ausnahme. Zu einer Entwarnung gibt es also noch
lange keinen Anlass. Dass die Zahl der Kinder und Jugendlichen mit Alkoholvergiftung aber dennoch zurückging, führt man
im Landratsamt und bei der Polizei nicht zuletzt auf das Projekt
„Hart am Limit“ (HaLT) zurück.
Das vor drei Jahren gegründete Projekt bietet Hilfe für Kinder
und Jugendliche im Alter von 12 bis 17 Jahren, die von der Polizei mit einem Blutalkoholgehalt von mehr als einem Promille
aufgegriffen oder deshalb im Krankenhaus stationär behandelt
werden. Initiiert wurde dieses Präventionsprojekt wiederum
durch das Regionale Suchthilfenetzwerk Bodensee-Oberschwaben.
Suchthilfe wie auch HaLT wollen nicht mit erhobenem Zeigefinger mahnen, sondern stattdessen mit den Jugendlichen ins
Gespräch kommen, erklärt Kreissozialdezernentin Diana E.
Raedler die Idee, die hinter HaLT steht. Dazu gehört, dass die
Jugendlichen und deren Eltern von Polizei und Klinik auf das
Projekt angesprochen und zum Mitmachen motiviert werden.
Willigt der Jugendliche ein, lädt die Beratungsstelle der Caritas
ihn in die Beratungsstelle ein. Dort will man mit den Jugendlichen nicht nur ins Gespräch kommen, sondern sie auch für die
Teilnahme am Gruppenseminar „EXIT“ motivieren. Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, sich intensiv mit dem eigenen
Trinkverhalten auseinanderzusetzen. Parallel dazu bietet die
Caritas kostenlose Elternseminare an.
Auf diese Weise konnten im Jahr 2011 212 Kinder und Jugendliche erreicht werden, davon 154 Jungen und 58 Mädchen. 142
Jugendliche wurden durch die Polizei, 45 durch die Krankenhäuser und 25 durch Eltern oder Freunde vermittelt. 138 der
Heranwachsenden konnten damit immerhin zu einem Beratungsgespräch motiviert werden.
Stolz ist man bei den Projektträgern auch auf die Gesamtbilanz.
So konnten seit Projektbeginn im Mai 2009 insgesamt 590 Kinder und Jugendliche erreicht werden. 90 % der Jugendlichen
verringerten nach Auskunft von Christine Schmidts von der
Suchtberatungsstelle der Caritas Bodensee-Oberschwaben
nach der Teilnahme am Projekt ihren Alkoholkonsum.
Ausschlaggebend für den Erfolg des Projektes ist nach Einschätzung von Sozialdezernentin Raedler nicht zuletzt die gute
Zusammenarbeit der Projektpartner. Neben dem Landratsamt
Ravensburg sind dies die Suchtberatungsstelle der Caritas Bodensee-Oberschwaben, die Polizeidirektion Ravensburg, die
Oberschwabenklinik, das Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg und seit Dezember 2010 auch die Klinik 14 Nothelfer.
Weitere Informationen sind erhältlich bei der kommunalen
Suchtbeauftragten des Landkreises, Iris Baader,
Tel.: 0751 85-3123, E-Mail: iris.baader@landkreis-ravensburg.de oder bei Christine Schmidts von der Suchtberatungsstelle der Caritas Bodensee-Oberschwaben,
Tel.: 0751 36256-0,
E-Mail: schmidts@caritas-bodensee-oberschwaben.de
Seite 6
i: Regionales Suchthilfenetzwerk
Bodensee-Oberschwaben
Gegründet wurde das Regionale Suchthilfenetzwerk Bodensee-Oberschwaben im März 2006 durch die Landkreise Ravensburg und Bodenseekreis zusammen mit der Caritas Bodensee-Oberschwaben, dem Evangelischen Kirchenbezirk
Ravensburg, dem Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg,
den Zieglerschen Anstalten und der ANODE. Weitere Mitglieder sind Vertreter der Krankenkassen, der Rentenversicherung, der Agentur für Arbeit, der Polizei, der Selbsthilfe, der
Krankenhäuser, der Ärzteschaft und der Justizvollzugsanstalt.
Ziel des Netzwerks ist es, die regionale Suchtkrankenversorgung in den Landkreisen Ravensburg und Bodenseekreis weiter zu entwickeln und die Zusammenarbeit der verantwortlichen Träger und Leistungsanbieter zu intensivieren.
Am 15. Juni in Leutkirch:
Alles Erdbeere oder was? Workshop für
Jugendliche von 12 bis 14 Jahren
Leutkirch – Die vielseitige Verwendung der frischen Erdbeere,
die botanisch gesehen zu den Sammelnussfrüchten und nicht
zu den Beeren zählt, steht im Mittelpunkt des Workshops für
12- bis 14-Jährige. Den Jugendlichen wird gezeigt, wie sie die
köstlichen Früchte sowohl für süße, als auch für salzige Speisen verwenden können. Auf dem Programm steht dann die gemeinsame Zubereitung von Erdbeer-Rhabarbersuppe, Spargel-CrLpes mit Erdbeer-Chutney und Salat der Saison sowie
eine Erdbeer-Nachspeise und Erdbeerschnitten. Der Workshop findet am Freitag, den 15. Juni um 15.30 Uhr in der Außenstelle des Ernährungszentrums Bodensee-Oberschwaben
in Leutkirch, Wangener Straße 70 statt. Anmeldung und weitere Infos unter Tel. 07561 9820-6640. Es wird ein Kostenbeitrag
von 4,50 Euro erhoben.
Bauernhaus-Museum Wolfegg
¬ Großes Oldtimer-Traktoren-Treffen
Sonntag, 03.06.2012, 10 - 18 Uhr
¬ 300 Oldtimer-Schlepper im Museum
¬ moderierte Präsentation der Schlepper
¬ historische Landmaschinen im Einsatz
¬ Bewirtung mit schwäbischen Spezialitäten
¬ Mitmachangebote für die ganze Familie, Puppentheater
Bis 10 Uhr freier Eintritt für Fahrer u. Beifahrer eines historischen Traktors mit Baujahr vor 1965.
In Zusammenarbeit mit den Vorallgäuer Oldtimer-Veteranen Wolfegg
¬ Pfingstferienprogramm
31.05.: Schwabenkinder-Tag: „Stallarbeit zum Mitmachen“,
Armeleute-Gericht kochen, Besen binden, Wäsche waschen,
Führung für Erwachsene durch die Schwabenkinder-Ausstellung (12 und 14 Uhr), Schwabenkinder-Theater: „Sommer für
10 Gulden“ (14 Uhr)
05.06.: Kräutertag: Durstlöscher herstellen, Kräuterkissen
nähen, Kräutertee herstellen, Honig schleudern
Die Mitmachaktionen finden von 11 bis 17 Uhr statt
¬ Schwabenkindermesse – Deutsche Uraufführung
in der Basilika Weingarten
Als musikalischer Beitrag zu dem grenzüberschreitenden
EU-Projekt „Die Schwabenkinder“, kommt am 9. Juni eine
Neufassung der von Enjott Schneider komponierten Messe erstmalig in Deutschland zur Aufführung.
Seite 7
Freitag, 01. Juni 2012
Die Schwabenkinder-Messe entstand aus Materialien der
Filmmusik zu Jo Baiers Film Die Schwabenkinder: Kyrie,
Sanctus, Benedictus und Agnus Die sind bereits im Herbst
2002 für diesen Film komponiert worden, der die Geschichte
des Bauernjungen Kaspar und der über Jahrhunderte auf Kindermärkten verdingten Tiroler Kinder erzählt. Die übrigen Teile
wurden hinzugefügt, so dass eine eigenständige und zyklisch
geschlossene Mess-Komposition entstanden ist. Es dürfte ein
Novum der Musikgeschichte sein, dass aus einer Filmmusik
eine liturgisch stimmige Messe hervorgegangen ist.
Für die Neufassung der Messe zeichnet der Dirigent des Vorarlberger Madrigalchores, Prof. Guntram Simma, sowie der
Pianist und Kompositeur Ivan Karpati, verantwortlich.
Basilika Weingarten, Samstag, 9. Juni, 18.00 Uhr,
Dauer ca. 75 Minuten
Programm
Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791): Sonate in C KV
278, Sonate C-Dur KV 329, Sub tuum praesidium KV 198,
Sancta Maria, mater Die KV 273, Misericordias Domini KV 222
Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 – 1847): Salve Regina,
Psalm 95, op. 46 (1. Teil) Enjott Schneider (1950): Schwabenkindermesse
Mitwirkende: Basilikachor Weingarten, Vorarlberger Madrigalchor, Collegium Instrumentale Dornbirn, Judith Bechter Sopran, Johannes Puchleitner Tenor, Dirigent: Prof. Guntram Simma
Karten zu 15 Euro und 8 Euro für Schüler und Studenten ab
17.00 Uhr in der Vorhalle, kein Vorverkauf. Kartenreservierungen können telefonisch, oder via E-mail, direkt beim Veranstalter vorgenommen werden: Tel: 07527 95500 | info@bauernhaus-museum.de
Veranstalter – Bauernhaus-Museum Wolfegg
Weitere Aufführungen
Sonntag, 3. Juni 2012, 17.00 Uhr: Pfarrkirche St. Leopold,
Dornbirn-Hatlerdorf und
Sonntag, 10. Juni 2012, 17.00 Uhr: Pfarrkirche Schruns
Kreisjugendring Ravensburg
¬ Low Alc - Max Fun – ein Beitrag für positive Festkultur
Am Donnerstag, 14. Juni 12 findet von 19-21:30 Uhr in der
Aula der GHS Niederwangen ein Infoabend zur Einführung
mit dem Umgang einer mobilen Cocktailbar zur Bereicherung von Festen mit Getränken ohne Alkohol statt.
An diesem Abend stellen die jungen Initiatoren des Projekts
Low Alc – Max fun vor, welche Bestandteile einer Feier zu einer
positiven Festkultur beitragen können, die den Namen „Festkultur“ auch verdient. Im zweiten Teil des Abends lassen sich
die Barkeeper in die Karten schauen und zeigen, wie wohlschmeckenden Cocktails ohne Alkohol zubereitet werden. Probieren selbstverständlich erlaubt. Der Anhänger kann nach dieser Einführung für eigene Feste auch ausgeliehen werden.
Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit der SG Niederwangen durchgeführt und ist ein Wahlmodul zum Erwerb der
Jugendleitercard. Anmeldungen bis 6.Juni 12 erforderlich beim
Kreisjugendring Ravensburg, Kuppelnaustraße 36,
88212 Ravensburg, 0751 21081, Fax: 21013,
E-Mail: info@kjrrv.de. Weitere Infos bei www.jukinet.de.
Am Samstag, 23. Juni 12 veranstaltet der
Kreisjugendring von 8:30-13 Uhr
auf dem Parkplatz der Autobahnmeisterei in Wangen
Herfatz ein Fahrsicherheitstraining speziell für 9-Sitzer-Busse an.
Oft kommt es in der Jugendarbeit vor, dass man sich, um
auf eine Hütte zu kommen, während des Zeltlagers oder
auch nur für einen Ausflug einen Kleinbus ausleiht. Voll besetzt mit Kindern oder Jugendlichen. Häufig haben, die oft
ehrenamtlichen Fahrer nicht genügend Fahrpraxis mit einem Kleinbus, oft sitzen auch Führerscheinneulinge hinterm Lenkrad. Um in brenzligen Situationen angemessen
reagieren zu können und Unfälle zu vermeiden, bieten wir
in Kooperation mit der Kreisverkehrswacht Ravensburg
ein Fahrsicherheitstraining speziell für 9-Sitzer Busse an.
Diese Veranstaltung ist ein Wahlmodul zum Erwerb der Jugendleitercard. Anmeldungen bis 11. Juni 12 erforderlich
beim Kreisjugendring Ravensburg, Kuppelnaustraße 36,
88212 Ravensburg, 0751 21081, Fax: 21013,
E-Mail: info@kjrrv.de. Weitere Infos bei www.jukinet.de.
AUS UNSERER SEELSORGEEINHEIT
Katholische Kirchengemeinden
St. Johannes Baptist Danketsweiler, St. Martinus Esenhausen, Mariä Geburt Hasenweiler, St. Ursula Horgenzell,
St. Gallus Kappel, St. Venantius Pfärrenbach, St. Sebastian Pfrungen, St. Stephanus Ringgenweiler, St. Laurentius
Tepfenhart, St. Anna, Wechsetsweiler, St. Antonius Wilhelmsdorf, St. Johannes Baptist Wilhelmskirch, St. Ulrich
Winterbach, St. Felix und Regula Zogenweiler und St. Simon und Judas Zußdorf
Gottesdienstordnung
Freitag, 01. Juni – Hl. Justin
18.00 Uhr Horgenzell: Aussetzung des Allerheiligsten
19.00 Uhr Horgenzell: Abendmesse
19.00 Uhr Hasenweiler: Abendmesse
Samstag, 02. Juni - Hll. Marcellinus und Petrus
16.30 Uhr Horgenzell: Beichtgelegenheit
17.30 Uhr Wilhelmsdorf: Vorabendgottesdienst
17.30 Uhr Winterbach: Vorabendgottesdienst
Sonntag, 03. Juni – Dreifaltigkeitssonntag
Norden:
10.00 Uhr Esenhausen: Eucharistiefeier im Zelt
10.30 Uhr Pfrungen: Eucharistiefeier
Mitte:
09.00 Uhr Danketsweiler: Eucharistiefeier
09.00 Uhr Zogenweiler – Eucharistiefeier
10.30 Uhr Hasenweiler: Eucharistiefeier
Süden:
09.00 Uhr Kappel: Eucharistiefeier
Montag, 04. Juni
07.00 Uhr Zußdorf: St. Johann, Hl. Messe,
09.30 - 11.30 Uhr Zußdorf: St. Johann, stille Anbetung vor
dem Allerheiligsten
19.00 Uhr Kappel: Abendmesse
Dienstag, 05. Juni – Hl. Bonifatius
07.00 Uhr Zußdorf: St. Johann, Hl. Messe
19.00 Uhr Wechsetsweiler: Abendmesse
19.00 Uhr Horgenzell: Abendmesse
Mittwoch, 06. Juni – Hl. Norbert von Xanten
07.00 Uhr Zußdorf: St. Johann, Hl. Messe
19.00 Uhr Ringgenweiler: Abendmesse
Freitag, 01.Juni 2012
Donnerstag, 07. Juni – Hochfest des Leibes und Blutes
Christi - Fronleichnam
08.00 Uhr Zußdorf: Eucharistiefeier, anschl. Prozession
08.00 Uhr Hasenweiler: Eucharistiefeier, anschl. Prozession
08.00 Uhr Kappel: Eucharistiefeier, anschl. Prozession
10.00 Uhr Pfrungen: Eucharistiefeier, anschl. Prozession
10.00 Uhr Zogenweiler: Eucharistiefeier, anschl. Prozession
10.00 Uhr Wilhelmskirch: Eucharistiefeier, anschl. Prozession
Freitag, 08. Juni
19.00 Uhr Esenhausen: Abendmesse
19.00 Uhr Hasenweiler: Abendmesse
Samstag, 09. Juni – Hl. Ephräm der Syrer
17.30 Uhr Wilhelmsdorf: Vorabendgottesdienst
19.00 Uhr Wilhelmskirch: Vorabendgottesdienst, 18.30 Rosenkranz
Sonntag, 10. Juni – 10. Sonntag im Jahreskreis
Norden:
09.00 Uhr Zußdorf: Eucharistiefeier
10.00 Uhr Esenhausen – Fronleichnam:
Eucharistiefeier, anschl. Prozession
Mitte:
08.00 Uhr Danketsweiler - Fronleichnam:
Eucharistiefeier, anschl. Prozession
08.00 Uhr Ringgenweiler – Fronleichnam:
Eucharistiefeier, anschl. Prozession
10.30 Uhr Hasenweiler: Eucharistiefeier
Süden:
08.00 Uhr Horgenzell - Fronleichnam: Eucharistiefeier
im Schulhof, anschl. Prozession - Ministrantenaufnahme
Rosenkranz:
17.00 Uhr jeden Mittwoch Rosenkranz in der Kirche
Hasenweiler
18.30 Uhr vor den Abendmessen in üblicher Weise
Wochendienst für Beerdigungen
vom 21. Mai bis 25. Mai
Pfarrer Marccuci, Tel.: 07504 437
Trauungen
Samstag, 02. Juni in Wilhelmskirch
13.30 Uhr – Erika Birk und Daniel Duelli
Taufen
Sonntag, 10. Juni in Hasenweiler
11.30 Uhr – Rebecca Antonia Müller
Messintentionen in dieser Woche
Hasenweiler
Fr., 01.06., + Klara und Wilhelm Roth
So., 03. 06., + Jahrtag für Paul Brendle
So., 10.06., + Hans Ibele und verst. Angehörige der
Fam. Ibele und Guth
Ringgenweiler
Mi., 06.06., + Anna und Martin Bayha/ + Sofie Renn und
verst. Angehörige
Horgenzell:
Die., 05.06., + Franz Geiger
Seite 8
Winterbach:
Sa., 02.06., + Rosa Abt und verst. Angehörige/ + Otto und
Giuseppina Gosdzinski/ + Anna Sauter und Eltern und Angehörige der Familie Wielath und Geßler
Kappel
So., 03.06., + August Reichle/ + Emma und Josef Roth
Mo., 04.06., Jahrtag für Magdalena Kugler/ Jahrtag für
Benno Sachs/+ Maria Hanser und verst. Angehörige/+
Luitgard Reichle
Wilhelmskirch
Sa., 09.06., Jahrtag für Paul Gartmann und Ged. für Hertha
Gartmann u. Helmut Merz/ + Georg Denzler/ + Otto Jehle
Aus dem Gemeindeleben
Pfarrbüro Hasenweiler
Das Pfarrbüro ist bis 05. Juni geschlossen.
Veränderungen im Pfarrbüro
von Zußdorf
Die Zusammenlegung der drei Pfarrbüros zu einem gemeinsamen in Horgenzell rückt, was die bauliche Planung wie die
personelle Situation angeht, immer näher – soll ja ab Herbst
in Horgenzell der Erdgeschossbereich dafür komplett vorbereitet sein. Auch konnte nun die neue Pfarrbürostelle mit einem Umfang von 50 – 70 % ausgeschrieben werden. Leider
hat mittlerweile Frau Jäger aus familiären Gründen gekündigt, so dass das Pfarrbüro in Zußdorf zum 30. Juni geschlossen werden wird und für den Norden bereits ab 1. Juli
– und nicht wie ursprünglich geplant ab Herbst – Horgenzell
nur neue Anlaufstelle werden wird. Dagegen wird das Pfarrbüro in Hasenweiler mit Frau Dorner sicher noch bis September für die mittleren Kirchengemeinden bestehen bleiben. Schon an dieser Stelle danke ich Frau Jäger sehr herzlich für Ihren Dienst, den sie stets mit viel Herzblut wahrgenommen hat und seit Beginn der Vakanz alle Aufgaben, die
die Seelsorgeeinheit betrafen und betreffen, immer sehr verlässlich bearbeitet und koordiniert hat.
Dekan Ekkehard Schmid
Einführungskurs für LeiterInnen
von Wort-Gottes-Feiern:
Die TeilnehmerInnen am Einführungskurs für Wort-Gottes-Feiern treffen sich erstmals am Dienstag, 19. Juni 2012
um 19.30 Uhr im Pfarrsaal in Zußdorf, Dorfgemeinschaftshaus Schalander, rechter Eingang.
Bitte Terminkalender mitbringen, um die weiteren Treffen zu
vereinbaren.
Die Kursleitung hat Dekanatsreferent Florian Müller.
Herz-Jesu-Freitag
am 01. Juni in der Pfarrkirche Horgenzell
18.00 Uhr Aussetzung des Allerheiligsten
18.30 Uhr Möglichkeit zur Aussprache und Beichte
19.00 Uhr Abendmesse, anschließend Gebet
Seite 9
Freitag, 01. Juni 2012
Liebe Kommunionkinder, liebe Kinder!
Schönstattzentrum - Aulendorf
Am Mittwoch, den 06. Juni, dem Tag vor Fronleichnam, machen wir im Hof von Familie Holzwarth/Bauhofer einen Blumenteppich.
Treffpunkt um 14.00 Uhr. Bitte bringt Blumen aller Art mit.
Wir freuen uns auf euch!
Das Kinderkirchenteam Hasenweiler
Ferienwoche für 9 - 12 jährige Mädchen
28.07. - 01.08.2012 Schönstattzentrum Aulendorf
Kosten: 95 Euro
Information und Anmeldung:
Simone Höhn Tel. 0151 41244036
Heissen 13/1 / 88267 Vogt
Herzliche Einladung
Nach der Fronleichnamsprozession am Donnerstag, 7.
Juni, lädt die Blutreitergruppe Hasenweiler zum Frühschoppen, Mittagstisch, Kaffee und Kuchen in den
Pfarrsaal ein.
Herzliche Einladung
Nach der Fronleichnamsprozession am Sonntag,
10. Juni, laden die Ministranten und der Kirchengemeinderat Ringgenweiler zum Frühschoppen ein.
Der Erlös ist für die Orgel bestimmt.
Verband Katholisches
Landvolk e.V.
Jahnstraße 30, 70597 Stuttgart
Tel.: 0711 9791-117/-118/-176
Fax: 0711 9791-152
E-Mail: vkl@landvolk.de
Heilig Blut-Fußwallfahrt nach Weingarten
„Unterwegs geschah es….“ ist das Motto mit dem wir uns
dieses Jahr auf den Weg nach Weingarten machen.
Herzlich eingeladen sind: die Seelsorgeeinheit Bad Wurzach, der Verband Kath. Landvolk und alle Interessierte
zur Fußwallfahrt am Samstag, 9. Juni 2012.
06.00 Uhr Aufbruch in der Ortsmitte von Wolfegg – bei der
Kreissparkasse
Das Vortragekreuz geht voraus.
09.30 Uhr Frühstückspause im Klosterhof Weingarten
10.30 Uhr Gottesdienst in der Basilika Weingarten
12.30 Uhr Mittagspause in Köpfingen im Gasthaus Zur Frohen Aussicht
17.00 Uhr Rückkehr nach Wolfegg, wo unsere Fahrzeuge
stehen.
Bitte gute Schuhe anziehen
¬ Wegstrecke ca. 14 km
¬ Rosenkranz, Gotteslob, Getränke, Vesper für unterwegs bitte mitnehmen.
Herzlich laden wir Sie zu diesem Erlebnis ein!
Präses Paul Notz
Anmeldung und Information
Anmeldung bis Di., 5. Juni 12 vor Fronleichnam bei
Ansprechpartner
St. Gallus Unterschwarzach, Tel: 07564 2808
Verband Kath. Landvolk, Stuttgart, Tel: 0711 9791-118
Für Fragen und Informationen steht Ihnen Präses Notz
(Tel: 07564 2808) gerne zur Verfügung.
„Tage des Heiles“ vom 12. – 14. Juni 2012 „Vom Greifen und Besitzen wollen, zum sich
Verschenken“
im Tagungshaus Regina Pacis, Leutkirch
duc in altum e.V. bietet „Tage des Heiles“ mit Impulsen, eucharistische Anbetung, Gebetszeiten für sich und in Gemeinschaft und Gebetsabend am 13. Juni an.
Die Leitung hat P. Hubertus Freyberg, Geistl. Rektor im Tagungshaus Regina Pacis.
Der Beginn dieser Tage ist am Dienstag, 12.06.2012 mit dem
Mittagessen und endet am Donnerstag, 14.06.2012 mit dem
Mittagessen.
Die Kosten für Übernachtung und Verpflegung betragen
121,— Euro.
Der Anmeldeschluss ist am 07.06.12, Kursgebühr:
Spende erbeten
Tagungshaus Regina Pacis, Bischof-Sproll-Str. 9,
88299 Leutkirch i. A.
Tel: 07561 821-0, Fax: 07561 82133
regina-pacis@tagungshaus.net, www.haus-regina-pacis.de
Die Katholische Erwachsenenbildung
Kreis Ravensburg e.V. lädt ein:
Unterwegs auf Jakobspilgerpfaden…
...von Brochenzell nach Nonnenhorn
Der Weg ist eine Variante des Jakobswegs in Richtung
Schweiz und führt auf angenehmen Wegen ca. 20 Kilometer über Tettnang, vorbei am Wasserschloss Gießen und
der Antoniuskapelle in Selmnau in die Jakobuskapelle in
Nonnenhorn.
Bitte Vesper und Getränke mitnehmen.
Samstag, 16.06., 9 bis ca. 17 Uhr, Treffpunkt: vor der Kirche in Brochenzell, Verenaweg 6
Bruni Laux, Richard Pschibul
Anmeldung erforderlich!
Elija – ein Prophet wie Feuer
Zweitägiges Bibelseminar (nicht nur) für Senioren
Mittwoch, 20.06., 9.30 Uhr, bis Do, 21.06., 17 Uhr
Bad Waldsee, Kloster Reute
Dr. Wolfgang Wieland, Theologe, ehemals Referent bei
der keb Diözese Rottenburg-Stuttgart
Abenteuerwochenende für Väter (Großväter, Onkel,
Paten) und Kinder
Freitag, 06.07., 18 Uhr, bis Sonntag, 08.07., 15 Uhr
Hütte im Kreuzbachthal zwischen Isny und Leutkirch
Leitung: Bruno Paris
Nähere Infos und Anmeldung bei Kath. Erwachsenenbildung, Allmandstr.10, 88212 RV, Tel. 0751 36161-30, Fax
36161-50, E-Mail: info@keb-rv.de
Freitag, 01.Juni 2012
Kontaktadressen
Pfarramt Hasenweiler
Hasenweiler 25, 88263 Horgenzell
Tel.: 07504 437, Fax: 07504 557
E-Mail: kath.pfarramt.hasenweiler@t-online.de
Öffnungszeiten: Mi. 9.30 bis 12.00 Uhr, Fr. 16.00 bis
17.30 Uhr
Pfarramt Horgenzell
Kirchweg 10, 88263 Horgenzell
Tel.: 07504 971572, Fax: 07504 971573
E-Mail: kath.pfarramt.horgenz@t-online.de
Öffnungszeiten: Di. 14.30 bis 18.30 Uhr, Fr. 10.30 bis
12.00 Uhr
Pfarramt Zußdorf
Ravensburger Str. 3, 88271 Zußdorf
Tel.: 07503 336, Fax: 07503 671
E-Mail: kath.pfarramt.zussdorf@t-online.de
Öffnungszeiten: Mo. 08.30 bis 12.00 Uhr, Do. 08.00 bis
9.00 Uhr
Pastoralteam:
Pfarrer Ekkehard Schmid, Administrator
Tel.: 0751 56127-13
Pfarrer Fernando Marcucci, Hasenweiler 25, 88263
Horgenzell
Tel.: 07504 437, Fax: 07504 557
Pater Sony, Ringgenweiler 215, 88263 Horgenzell
Tel.: 07504 971054, E-mail: sonymdl@rediffmail.com
Pfarrer Cristian Zarioiu
Handy: 0179 9497361, E-Mail: zcristea@rocketmail.com
Krankenbesuchsdienst: Diakon C. Stirner
Tel.: 07504 1535
Sonntag, 03. Juni 2012
08.00 Uhr Eucharistiefeier
Wochenspruch:
Heilig, heilig, heilig ist der Herr Zebaoth, alle Lande sind
seiner Ehre voll.
Jesaja 6,3
Evang. Pfarramt Wälde-Winterbach, Pfr. Dippon
Tel. 07504 251
E-Mail: waelde-winterbach@evkirche-rv.de
Bürozeiten: Dienstag von 9.00 – 13.00 Uhr
Pfr. Dippon ist von 29.05. – 09.06.2012 in Urlaub – Vertretung in pfarramtlichen Angelegenheiten hat von 29.05. –
03.06.2012 Pfr. i. R. Mader, Tel. 07503 341 und von 04.06.
– 09.06.2012 Dekan i.R. Dr. Tolk, Tel. 0751 15757.
Sonntag, 03.06.: Trinitatis
9:00 Uhr Gottesdienst in Wälde-Winterbach (Dekan i.R.
Dr. Tolk)
Kinderkirche macht Ferien
Seite 10
Dienstag, 05.06.:
20:00 Uhr Posaunenchorprobe
Mittwoch, 06.06.:
20:00 Uhr Hauskreis bei Frau Abrell, Wälde
Sonntag, 10.06.: 1. Sonntag nach Trinitatis
10:30 Uhr Gottesdienst in Wälde-Winterbach
(Pfarrer Amend)
Kinderkirche macht Ferien
Konfirmation 2013
Im kommenden Jahr werden wir voraussichtlich wieder mehr
als zehn Konfirmandinnen und Konfirmanden haben. Deshalb
werden wir auch wieder an zwei Sonntagen die Konfirmation
feiern.
Der Kirchengemeinderat hat aus den Sonntagen, die von der
Synode bestimmt wurden, die Sonntage Kantate, 28. April und
Rogate, 5. Mai 2013 ausgesucht. Wer an welchem Sonntag
seine Konfirmation feiern kann, wird bei der Anmeldung am 11.
Juni 2012 besprochen. Anmelden können sich alle evangelischen Mädchen und Jungs, die ‚im Jahr der Konfirmation ihr
14. Lebensjahr vollenden‘ und im Jahr der Konfirmation im achten Schuljahr sind.
Zur Anmeldung am 11.6. laden wir die neuen Konfirmandinnen
und Konfirmanden zusammen mit ihren Eltern ein. Wir treffen
uns dazu um 19.00 Uhr im Gemeindesaal bei unserer Kirche in
Winterbach. Zur Anmeldung bitten wir das Familienstammbuch
bzw. ein Nachweis der Taufe (Taufurkunde des Konfirmanden/der Konfirmandin) mitzubringen.
Mit dem Konfirmandenunterricht beginnen wir am 27.6., 16.00
Uhr. Die neuen Konfirmandinnen und Konfirmanden werden in
unserer Gemeinde beim Gemeindefest am 15.7. im Gottesdienst vorgestellt.
Wenn Sie vorab Fragen zur Anmeldung und zum Konfirmandenunterricht haben, dann können Sie sich gerne per Mail oder
telefonisch mit Pfarrer H. Dippon in Verbindung setzen.
(waelde-winterbach@evkirche-rv.de oder 07504 251)
Kirchenchor Horgenzell
Einladung zu Fronleichnam
Sonntag, 10.06.2012
Wir laden Sie recht herzlich wie jedes Jahr an Fronleichnam ins
Pfarrgemeindehaus Horgenzell ein. Es findet Frühschoppen,
Mittagstisch und Kaffee und Kuchen statt. Für die musikalische
Unterhaltung sorgt der MV Horgenzell.
Auf Ihr zahlreiches Erscheinen freut sich der Kirchenchor
St. Ursula Horgenzell.
¬ Teilnahme an Fronleichnam in Hasenweiler und
Danketsweiler:
am Donnerstag, 07.06.2012 in Hasenweiler
am Sonntag, 10.06.2012 in Danketsweiler.
Antreten ist jeweils 15 Min. vor Kirchbeginn!
Um vollständige Teilnahme wird gebeten.
Die Vorstandschaft
Seite 11
Freitag, 01. Juni 2012
SRK Ringgenweiler-Zogenweiler
Fronleichnamsfeier
Am Sonntag, den 10. Juni 2012 findet die Fronleichnamsfeier in Ringgenweiler statt. Die Kameradschaft trifft sich
vor dem Gasthaus Bären in Ringgenweiler. Antreten der
Kameradschaft um 7:45 Uhr vor dem Gasthaus Bären. Der
Gottesdienst findet um 8:00 Uhr statt. Um zahlreiche Beteiligung wird gebeten.
striert. Die Schuldenfalle drohe insbesondere älteren Menschen mit geringen Einkommen, aber auch geringfügig,
befristet oder in Teilzeit beschäftigten Frauen. Ebenso trügen Arbeitslosigkeit, Niedriglöhne und ein sinkendes Rentenniveau zur Armut von älteren Menschen bei. 2011 hatte
es insgesamt 136 000 Privatinsolvenzen gegeben.
Der Sozialverband VdK warnt seit Jahren vor steigender
Altersarmut und hat hierzu 2008 und 2010 große öffentliche Kampagnen durchgeführt.
P.S. Unser diesjähriger Vereinsausflug findet am Samstag, den 07.07.2012 statt. Wir fahren zur Historischen Festung Heldsberg nach St. Margrethen. Anschließend gehen
wir auf die Schattenburg zum Mittagessen. Danach besuchen wir das Rolls-Royce Museum in Dornbirn, alternativ
kann auch das Krippenmuseum besichtigt werden. Fahrtkosten inklusive aller Eintritte 25 Euro für Mitglieder und 30
Euro für Nichtmitglieder.
Anmeldungen nimmt Alfons Mendler, Tel. 07504 1051
oder Hans Münst, Tel. 07504 614 entgegen.
Wir würden uns über viele Anmeldungen freuen.
Mit kameradschaftlichen Grüßen
Die Vorstandschaft
KDFB Frauenbund
Horgenzell-Wilhelmskirch
Liebe Frauen,
ACHTUNG – TERMINÄNDERUNG
Wir treffen uns bereits am Mittwoch, den 06. Juni 2012 bei
der Gartengestaltung Schellhorn zur Gartenbesichtigung
mit anschließendem gemütlichem Beisammensein.
Auf Euer zahlreiches Kommen freut sich
Das Frauenbundteam
Landjugend Horgenzell
Mittwoch, 06.06.2012
Da unser vorläufiges Programm langsam zu Ende geht,
machen wir heute eine Programmbesprechung zu der
ALLE ihre Wünsche/Vorschläge für einen Gruppenabend
beitragen können. Wer dann keine Vorschläge macht und
mit dem Programm nicht einverstanden ist, ist selber
schuld. Dazu treffen wir uns um 20 Uhr im Lj-Heim.
Senioren Kappel
Das nächste Seniorentreffen findet statt am Mittwoch, 06.
Juni 2012 um 14.00 Uhr im Gasthaus „Zum Wilden Mann”
in Kappel. Hierzu sind alle Interessierten sehr herzlich eingeladen.
VdK Ortsgruppe Horgenzell
Der Ortsverband informiert:
Mehr ältere Menschen insolvent
Im Jahr 2011 meldeten zwar 2,2 Prozent weniger Bundesbürger Privatinsolvenz an, doch bei den Senioren und bei
den jungen erwachsenen Frauen ist ein Anstieg gegenüber 2010 zu verzeichnen. Zu diesem Ergebnis kommt das
„Schuldenbarometer 2011“ der Hamburger Wirtschaftsauskunft Bürgel. Demnach ist bei der Altersgruppe 60plus
ein Anstieg der Privatinsolvenzen um 6,7 Prozent regi-
Lauf-ABC
Laufen Sie auch gerne durch unsere ländliche Gegend, vor
allem wenn nun endlich alles grün und die Temperaturen
wieder angenehm warm sind?
Dann sind Sie bei uns genau richtig, denn wer läuft schon
gern alleine?
Damit dieses Vorhaben gelingt, bieten wir am Montag, den
11. Juni 2012 um 18.30 Uhr ein „Lauf-ABC“ an. Treffpunkt
ist vor dem Sportheim in Horgenzell.
Die Themen sind:
¬ Kräftigung der Laufmuskulatur
¬ Koordination
¬ Laufkraftübungen
¬ Stabilisation
Na, haben wir Ihr Interesse geweckt?
Es sind alle recht herzlich eingeladen, auch diejenigen, die
nicht bei uns in der Laufgruppe sind.
Nähere Infos gibt es bei Heike Müller (Tel. 07504 971185)
oder auch im Internet unter www.sv-horgenzell.de (Abteilung Laufsport)
Abt. Breitensport
¬ Indian Balance (Anfänger)
Entspannung während der Körper trainiert
Eutinger Maria, Instructor für Indian Balance
6 Abende, Mittwoch 19.00 – 20.00 Uhr
Beginn: 20. Juni 2012
Ort: Festhalle Horgenzell
Gebühr: Mitglieder 25,00 Euro, Nichtmitglieder 30,00 Euro
Anmeldung: Rohs Gudrun 07504 915330 oder Heilig Josy
07504 1626 oder josyheilig@t-online.de
¬ Indian Balance (Fortgeschrittene)
Entspannung während der Körper trainiert
Eutinger Maria, Instructor für Indian Balance
6 Abende, Mittwoch 20.00 – 21.00 Uhr
Beginn: 20. Juni 2012
Ort: Festhalle Horgenzell
Gebühr: Mitglieder 25,00 Euro, Nichtmitglieder 30,00 Euro
Anmeldung: Rohs Gudrun 07504 915330 oder Heilig Josy
07504 1626 oder josyheilig@t-online.de
Freitag, 01.Juni 2012
Seite 12
¬ Yoga (Hassan-Yoga)
Der Unterricht basiert auf einfachen Übungen, Atemübungen, Entspannung und Mediation.
Rupp Simone, lizenzierte Yoga-Übungsleiterin
7 Abende, Dienstag 18.00 – 19.30 Uhr
Beginn: 12 Juni 2012
Ort: Bühne der Festhalle
Teilnehmer: max. 15 Personen
Mitzubringen: Kissen, Decke, bequeme Kleidung
Gebühr: Mitglieder 45,00 Euro, Nichtmitglieder 50,00 Euro
Anmeldung: Rohs Gudrun 07504 915330 oder Heilig Josy
07504 1626 oder josyheilig@t-online.de
¬ Yoga (Hatta-Yoga)
Mit Yoga den Morgen begrüßen
Yoga fördert die Gesundheit und das Wohlbefinden für
Körper und Geist
Strasser Carolin, Yoga-Kursleiterin
6 Vormittage, Freitag 8.30 – 9.30 Uhr
Beginn: 15. Juni 2012
Ort: Fitnessraum Horgenzell
Gebühr: Mitglieder 25,00 Euro, Nichtmitglieder 30,00 Euro
Anmeldung: Rohs Gudrun 07504 915330 oder Heilig Josy
07504 1626 oder josyheilig@t-online.de
¬ Tai Ji
(Fortgeschrittene ebenso wie Anfänger)
Frau Lagler kann das sehr gut kombinieren
Stärkt die körpereigene Energie
„Fünf Elemente“ oder besser „fünf Wandlungsphasen“ wollen wir erarbeiten. Es ist in erster Linie Meditation in Bewegung.
Die Kosten des Kurses werden von den meisten Krankenkassen übernommen.
Lagler Martina, Heilpraktikerin
6 Abende, Mittwoch 18.00 – 19.15 Uhr
Beginn: 13. Juni 2012
Ort: Bühne Horgenzell
Gebühr: Mitglieder 30,00 Euro, Nichtmitglieder 35,00 Euro
Anmeldung: Rohs Gudrun 07504 915330 oder Heilig Josy
07504 1626 oder josyheilig@t-online.de
Abt. Fußball
Vorschau
Am kommenden Wochenende spielen unsere beiden aktiven Mannschaften auswärts gegen den SV Karsee.
Über zahlreiche Zuschauerunterstützung würden wir uns
wie immer freuen.
F-Jugend
In den Pfingstferien findet kein F-Jugendtraining statt. Das
nächste Training ist dann am Dienstag, 12. Juni 2012 um
17:00 Uhr auf dem Sportplatz.
Genießt die Ferien,
Eure Trainer Werner, Michael und Roland
„Europa lohnt sich“
EU-Parlamentsabgeordnete Jeggle besucht die zehnten Klassen des Gymnasiums Wilhelmsdorf
Vergangenen Montag erwarteten die zehnten Klassen des
Gymnasiums ganz besonderen Besuch: Im Rahmen des zweitägigen „EU-Projekts“ beantwortete die EU-Parlamentsabgeordnete Elisabeth Jeggle einen Vormittag lang Fragen der
Schüler zu Europa – und durchaus auch kritische.
Das Projekt stieß auf positive Resonanz von Seiten aller Beteiligten: Fr. Jeggle lobte das Engagement der Schüler und Lehrer, und die Schüler zeigten sich motiviert und so neugierig,
dass gegen Ende kaum die Zeit blieb, alle Fragen zu beantworten.
Auch der Bürgermeister der Gemeinde Wilhelmsdorf, Dr. Hans
Gerstlauer, zeigte sich in seiner Abschlussrede begeistert von
dem Projekt und gab den Jugendlichen mit auf den Weg: „Engagiert euch! Europa lohnt sich.“
Schüler machen Theater – und
ernten dabei großen Applaus
Wer vergangene Woche keinen Blick in die
Kulturscheune geworfen hat, der verpasste wirklich viel Sehenswertes. Im Rahmen der 6. Wilhelmsdorfer Schultheatertage vom 21. – 25. Mai stellten junge Bühnenkünstler und -künstlerinnen der ortsansässigen Schulen – darunter das Gymnasium Wil-
Seite 13
Freitag, 01. Juni 2012
helmsdorf mit vier Stücken - ihr beeindruckendes Können zur Schau und ernteten jedes Mal in dem meist voll besetzten Saal wohlverdienten Applaus.
Zum Auftakt am Montag wurden das Publikum und die Ehrengäste – darunter unser Bürgermeister Dr. Gerstlauer,
Leiter und Elternvertreter der Schulen sowie Herr Löhner
(Leitung der Scheune) - durch Schülerinnen und Schüler
sowie den Direktor der Grundschule Herrn Henzler in Form
einer gelungenen Show begrüßt. Frei nach Shakespeare
gab Herr Caspari (Leiter des Schulamts Markdorf) die Maxime aus: „Wenn du schon glaubst, das Leben sei Theater,
dann suche dir wenigstens eine Rolle aus, die dir Spaß
macht!“
Das ließen sich die Schauspieler nicht zweimal sagen und die
Freude am Präsentieren erreichte das Publikum durchgehend.
Ob nun Ignaz Flügel als „Beautiful Freak“ sein soziales Umfeld
schockierte und dazu herausforderte, über seine Flugversuche
zu staunen oder die verführerischen Sirenen durch Tanz und
Gesang den armen Odysseus in sein Verderben locken wollten
(„Odysseus – eine Reise ins Unbekannte“), der Spaß dabei
war unverkennbar. Und er hielt durchgehend an, obwohl manche Szenen ganz ohne Worte auskamen, nur begleitet waren
durch Musik, ausgeprägte Mimik, Gestik und Blicke, wie z.B. in
„AUGEN BLICK MAL“. Witzig, spritzig und pointiert wurden hier
Alltagsszenen auf die Schippe genommen und das Publikum
bekam insgesamt einen Einblick in hervorragende Theaterarbeit auf qualitativ hochwertigem Niveau. Bereits in jungen Jahren ist eine solche Form des Spiels möglich, wie nicht zuletzt
auch die „Theaterwerkstatt Zukunft“ bewies, bei der sich Fünftund Sechstklässler/-innen szenisch mit dem Thema Zukunft
anhand der Erd-Charta auseinander setzten.
All diese genannten und zum Teil sogar selbst geschriebenen
Stücke des Gymnasiums entstanden im Rahmen der beiden
Theater-AGs sowie der Freien Kurs-Angebote, wobei sich die
Gruppen über jungen Nachwuchs und neue, engagierte
Schauspieltalente sicherlich immer freuen.
Der Dank gilt allen, welche zu dieser gelungenen Woche
beigetragen haben und die viele positive Resonanz zeigt,
dass sich die Mühen lohnen; und in zwei Jahren ist es wieder so weit: wir dürfen uns bereits auf die 7. Wilhelmsdorfer
Schultheatertage freuen.
Volleyballer des Gymnasiums Wilhelmsdorf mischen bei den ganz Großen mit
Mit einer sagenhaften Leistung und einem tollen 10. Platz
kehrte die Schulmannschaft des Gymnasiums von den
Bundesmeisterschaften der Schulen, die vom 08. – 12. Mai
2012 in Berlin stattfanden, zurück.
Die Schulmannschaft bedankt sich beim Schulförderverein
und beim Wilhelmsdorfer Verband für die großzügige Unterstützung.
Die erfolgreichen Spieler: Tim Knaus, Hannes Bleher, Alen
Nasic, Michel Afflerbach, Jakob Röß, Gregor Knisel, Johannes Matzenmiller, Niklas Pröbstle und Linus Diez.
Jörg Bregler
Kulturverein Wilhelmsdorf
Dienstag, 5. Juni 2012, 20 Uhr: „Künstlerforum“ – Gesprächsforum für Künstler. Gedankenaustausch in zwangloser Atmosphäre im Kulturvereinscafe. Kontakt: Christiane Lehmann.
Scheune Wilhelmsdorf
Freitag, 15. Juni 2012, 20 Uhr zeigen wir den vielfach
preisgekrönten Film „The Help“ (USA 2011) .
Scheune Wilhelmsdorf
Mittwoch, 20. Juni, 9-16 Uhr „Jeux’nes Theater in der
Grundschule“. Einführung in die Methode der
JEUX DRAMATIQUES.
Scheune Wilhelmsdorf.
Naherholung zwischen Schussen
und Seen
Führungsangebote durch unsere Gästeführer
Professionelle Gästeführer zeigen Ihnen die unverwechselbare Natur- und Kulturlandschaft mit ihren typischen Moränenhügeln.
Bis in den Oktober gibt es jeden ersten Samstag, im Monat eine Führung durch das Naherholungsgebiet zwischen
Schussen und Seen mit unterschiedlichen Treffpunkten/Themen und auch mit Sonderführungen. Beginn ist,
falls nicht anders angegeben, um 14:30 Uhr.
Die sonntäglichen Führungen beginnen immer um 14:30
Uhr am Parkplatz beim Häcklerweiher.
Für Kinder bis 14 Jahren sind die Führungen kostenlos, Erwachsene zahlen 3,00 EUR.
Die Führungen dauern circa 2 Stunden.
Samstag, 2. Juni 2012
Gästeführer: Bruno Zettler
Eine besondere Exkursion für Gäste die Spaß, Interesse und Freude an Natur, Wald, Wild und Jagt haben
– Reviergang mit Jäger unseren heimischen Wald Bei dem Reviergang bzw. Wanderung versuche ich Sie zu verschiedenen interessante Stellen und Plätzen zu führen und vieles über Wild, Jagd, Wald zu erklären und zu zeigen. z. B. Rehwechsel, Fuchs und Dachspass, Dachsbau und Vogelnester.
Lager, Plätz- und Fegestellen vom Rehwild. Hochsitze, Erdschirm und Ansitzkanzel. Rehwildfütterung und Verbissstellen.
Ich zeige ihnen Lockinstrumente für Rehwild, Fuchs, Taube
und Ente. Wir reden über Schäden in der Landwirtschaft durch
Dachs und Schwarzwild, über übertragbare Krankheiten bei
heimischen Wildarten.
In der „Sudetenhütte“ gibt es viele Präparate, Felle, Federn,
Geweihstangen, Rehgehörne, Spechthölzer, einen vom Biber
benagten Baumstumpf, Nisthilfen für Greifvögel, Singvögel und
Fledermäuse, Baumpilze, Rosengallen und Hexenbesen und
vieles mehr zu sehen, anzufassen und zu besprechen.
Unseren Reviergang endet am Ausgangspunkt Parkplatz
Häckler.
Sonntag, 3. Juni 2012
Erlebnisreicher Familientag auf der Blitzenreuter
Seenplatte
Sonntag in den Pfingstferien! Langweilig?
Nicht bei uns!
Kommen sie mit zur Sudetenhütte auf der Blitzenreuter
Seenplatte!
Unseren Gästeführer machen für euch ein tolles Programm!
Wann? Sonntag, 03.Juni 2012.Juni 2012 von 11.00 Uhr
bis ca. 17.00 Uhr
Wo? Sudetenhütte zwischen Häckler Weiher und Vorsee.
Das ist auf dem MACHmal-Weg bei Walxylophon und
Moorkiefer, der Nummer 12 im Flyer „Interaktiver Naturerlebnispfad“.
Der Weg wird ausgeschildert vom Häcklerparkplatz und
von der Ortschaft Vorsee aus.
Das Programm:
Ab 11.00 Uhr:
Freitag, 01.Juni 2012
¬ Lasst mit Manfred Traub Waldgeister aufleben
¬ Ihr begegnet Fuchs, Dachs und Co. mit Bruno Zettler
¬ Wie leben eigentlich die Vögel des Waldes? Das zeigt
euch AndrP Kappler
Am Nachmittag um 14.30 Uhr holt Torsten Alt am Parkplatz
Häckler Weiher alle ab, die erst später mitmachen möchten.
Ab 15.00 Uhr gibt es kleine Familienwanderungen von der Sudetenhütte aus.
¬ Marianne Lörcher führt euch zum Waldspielplatz. Dort
gibt es einige Überraschungen mit Spiel und Spaß für
die Kinder und die ganze Familie.
¬ Die Erwachsenen können mit Xaver und Ludwig Roth
Waldwege wandern mit Infos zu Geschichte und mit
vielen Geschichten
An der Sudetenhütte finden sie gemütliche Rastplätze.
Bringen sie also Vesper und Getränke mit!
Zur Bewirtung haben die beiden Gaststätten in Vorsee für sie
geöffnet.
Gasthof Hirsch (Pfaff) den ganzen Tag, der Vorseer Stallbesen
ab 16.00 Uhr.
Wir würden uns freuen SIE auf einer dieser Führungen begrüßen zu dürfen.
Besuchen Sie unsere Internetseite:
www.zwischenSchussenundSeen.de
Seite 14
semble der Choreographin Uta Münstermann mit
„Bewegten Skulpturen.“
Die Evangelische Kirchengemeinde Weingarten als Veranstalter lädt zu diesem fantastischen Musikprojekt ein.
Etwa 80 Mitwirkende unter der Gesamtleitung von Johannes Baiker werden nach einjähriger Vorbereitungszeit
drei Konzerte darbieten.
Die Mitwirkenden kommen auch aus vielen umliegenden Gemeinden.
Termine:
Freitag, 15. Juni, Marienkirche Weingarten, 20 Uhr
Samstag, 16. Juni, Franziskaner Kirche Überlingen, 19 Uhr
Kirchentag, Eintritt frei - allerdings Klavier statt Streichorchester
Sonntag, 08. Juli, Basilika Weingarten 16 Uhr
Eintritt: Erwachsene 19 EUR
Schüler u. Studenten 17 EUR, Kinder bis 12 Jahre 5 EUR
Familien: 65 EUR
Karten-Vorverkauf:
Der Gitarrenladen Weingarten: Tel. 0751 52347
Maier Weingarten: Tel. 0751 41242
Musik-Lange Ravensburg: Tel. 0751 3590000
Und jeweils 1 Stunde vor Konzertbeginn.
Weitere Informationen:
www.weingarten-evangelisch.de
Gastschülerprogramm 2012
Geistliches Kirchenkonzert „ADIEMUS“
mit Chor, Orchester und Choreographien
Ein besonders interessantes und vielseitiges Kirchenkonzert in Weingarten verspricht die Co-Produktion von Chor,
Orchester, Perkussion und Choreographien zu werden.
Johannes Baiker, Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde Weingarten erfüllt sich einen Wunschtraum mit der
Aufführung der „9 Songs of Sanctuary“ von Karl Jenkins
in einer Neubearbeitung für gemischten Chor mit Liedtexten in 8 Sprachen, gedichtet von Bürgern Weingartens und
gesungen vom erweiterten Chor „Gospel Now“, zusammen mit einigen herausragenden Solisten.
Es wirken mit: Das renommierte Orchester „Kammerphilharmonie Bodensee Oberschwaben“ mit Streichern,
Perkussionisten und einer Flötistin, so wie das Tanzen-
Schüler aus Russland suchen dringend Gastfamilien!
Lernen Sie einmal ein neues Land ganz praktisch durch
Aufnahme eines Gastschülers kennen. Im Rahmen eines
Gastschülerprogramms mit den Gruppen aus Russland
sucht die DJO - Deutsche Jugend in Europa Familien, die
offen sind, Schüler als „Kind auf Zeit“ bei sich aufzunehmen, um mit und durch den Gast den eigenen Alltag neu zu
erleben. Die Familienaufenthaltsdauer für die Jungen und
Mädchen aus Russland/Sankt Petersburg und Samara ist
vom 17.06.2012 – 23.07.2012.
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an: DJO-Deutsche Jugend in Europa e.V., Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart.
Nähere Informationen erteilen gerne
Herr Liebscher unter Telefon 0711 625138,
Handy 0172 6326322, Frau Sellmann unter
Telefon 0711 6586533, Fax 0711 625168,
e-Mail: gsp@djobw.de,
www.gastschuelerprogramm.de.
Document
Kategorie
Kunst und Fotos
Seitenansichten
42
Dateigröße
751 KB
Tags
1/--Seiten
melden