close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Das Mädchen Osama Alles sauber, oder was?

EinbettenHerunterladen
8
7 3 9 - 2/ 4/ 2 0 0 4
I M KI N O
Das Mädchen Osa ma
Mi t " Osa ma" l äut et
Si ddi q Bar mak ei ne neue
af ghani sche Fi l mär a ei n.
_________
I m Ut opi a
(s b) - "I c h wer de verzei hen.
Aber i c h wer de ni e vergessen. "
" Os a ma", der erst e af ghanisc he S pi elfil m nac h de m Ende
des Tali ban- Regi mes begi nnt
mi t ei ne m Zi t at von Nel s on
Mandel a. I n doku ment ari sc hen
Bil der n
sc hil dert
Si ddi q
Bar mak di e Gesc hi c ht e ei nes
1 2 j ähri gen Mädc hens. Den Namen des Mädc hens erf ahren
wi r z uerst ni c ht. Si e wi r d
s pät er i m Fil m Osa ma genannt
- erst al s J unge er häl t si e ei ne
I denti t ät, wenn auc h not gedr ungen ei ne f al s c he.
Osa ma l ebt mi t Mutt er und
Gro ß mutt er i n Kabul. Di e Mutt er darf ni c ht mehr al s Krankensc h west er
ar bei t en,
di e
Toc ht er ni c ht mehr z ur Sc hul e,
Sohn und Ehe mann si nd gef all en.
Da mi t haben di e drei
Frauen j et zt prakti s c h Hausarrest: Ei ne Tali ban- Veror dnung
sc hrei bt vor, dass Fr auen nur
i n männli c her Begl ei t ung das
Haus verl assen dürf en. Osa ma
si eht z u, wi e di e Tali ban mi t
Gel ände wagen und Wass er werf er n br ut al i n di e Menge der i n
den Stra ßen Kabul s de monstri erenden Frauen presc hen.
Vi el e st er ben, andere l anden
i m Gef ängni s. Angesi c ht s di eser
aus wegl osen
Si t uati on
muss das Mädc hen sc h weren
Herzens i hre l angen Zöpf e opf er n und si c h al s J unge ausge-
ben, u m ar bei t en z u dürf en.
Ei n Zopf ende hegt und pfl egt
si e noc h s y mboli sc h i n ei ne m
Bl u ment opf. Bal d wi r d si e wi e
vi el e anderen J ungs z wangswei s e i n di e Kor ansc hul e gest eckt. Os a ma l er nt di e t äglic hen reli gi ösen Was c hungen
der Männer kennen, vorgef ührt
durc h ei nen Mull ah, de m Osamas androgyne Züge auff all en
und z u gef all en sc hei nen. Das
Mädc hen i st f ast gel äh mt vor
Angst, ent deckt z u wer den. Auf
de m Nac hhaus e weg wäc hst j eder Sc hatt en z ur Bedrohung,
sel bst der Bli ck ei nes streunenden Hundes dr ückt si e gegen di e st aubi gen Wände der
f ast mensc henl eeren Gass en.
Sc hli e ßli c h wi r d si e entt ar nt,
kurzerhand i ns Gef ängni s gest eckt und vor das Sc hari a- Geri c ht gest ell t.
Si ddi q Bar mak ar bei t et i n
di es e m prei sgekr önt en Fil m
( unt er andere m Ca mer a d' Or
du J ur y i n Cannes und Gol den
Gl obe) mi t Lai endarst ell er n.
Mari na
Gol bahari
bett el t e
bei m Regi sseur u m ei n Al mosen und beka m st att dessen
di e Hauptr oll e i n sei ne m Fil m.
" Al s i c h si e f r agt e, ob si e i n eine m Fil m mi t s pi el en woll e,
wusst e si e erst ni c ht, was i c h
mei nt e. Si e hatt e nur ei n mal
bei m Bett el n ei nen Fer nseher
i n ei ne m Caf é gesehen", er kl ärt
AUSSTELL UN G
All es sauber, oder was?
Hygi ene und Gesundhei t
si nd i n westl i chen Gesel l -
schaft en zentr al . War u m
das so i st und wohi n Sau-
ber kei ts wahn f ühr en
kann, zei gt ei ne Ausst el -
l ung i m Hi st ori schen
Museu m der St adt
Luxe mbur g.
___________________________
Di e Ausst ell ung Lave-t oi . . . ! i st
noch bi s zu m 24. 1 0. i m Musée
d' Hi st oire de l a Vill e
de Luxe mbourg je weil s
Di. , Mi. , Fr. - So.
v on 1 0 - 1 8 Uhr und Do. v on
1 0 - 20 Uhr zu se hen.
Weit ere Infor mati onen unt er
www. musee- hi st. l u
(i k) - Kl are Sac he: Wer si c h
drecki g und un wohl f ühl t,
ni mmt a m best en ei n hei ßes
Bad. Das rei ni gt und ent s pannt
den Kör per. Was heut e sel bstverst ändli c h kli ngt und bal d j edes Ki nd wei ß, war es l ange
Zei t ni c ht. I m Gegent eil, baden
gal t f r üher al s unges und. Noc h
bi s i n di e Mi tt e des 1 8. Jahrhundert s f ürc ht et en di e Mens c hen di e auf wei c henden Eigensc haft en von war me m Wass er. Sauberkei t bedeut et e i n
erst er Li ni e, ge wasc hene Kl eidung z u tr agen, all es andere
erl edi gt en Puder und Parf ü m.
Wi e aber erkl ärt si c h dann der
Si egesz ug
von
Seif e
und
Wass er?
Di e
Ausst ell ung
" Lave-t oi . . . ! " i m Hi st ori s c hen
Museu m der St adt Luxe mburg,
di e i n Zus a mmenar bei t mi t der
DAS A ( Deut sc he Ar bei t ss c hut z
Ausst ell ung der Bundes anst al t
f ür Ar bei t ssc hut z und Ar bei t smedi zi n) ent st anden i st, vers uc ht, auf di ese Fr age Ant wort en z u geben. " Ei ne Gesc hi c ht e
der Hygi ene und öff entli c hen
Ges undhei t s vors orge i n Europa" kündi gt der ehrgei zi ge Unt erti t el an - und di eses Vers prec hen wi r d gehal t en.
Anhand von überli ef ert en
Aussagen von Zei t zeugI nnen,
ans c hauli c hen
Zei c hnungen
und zahl rei c hen Exponat en
können Bes uc herI nnen nac hvoll zi ehen,
wi e
si c h
di e
mensc hli c he Kör per pfl ege und
das
Hygi eneverst ändni s i m
Lauf e der Jahrhundert e, auc h
i n Luxe mburg, ver ändert hat.
War es i m s pät en Mi tt el al t er
sel bst f ür Mensc hen " aus bessere m Hause" noc h völli g normal, nac h Sc h wei ß z u ri ec hen
oder i m Bei s ei n anderer di e
Not durft z u verri c ht en, wandel t en si c h mi t der Zei t Gewohnhei t en und Sc ha mgef ühl:
Heut e zi eht, wer muss, si c h
dezent auf s Kl o z ur ück, all z u
vi el Kör perger uc h wi r d sc hnell
al s penetr ant oder pei nli c h
e mpf unden.
Di es es Hygi eneverst ändni s
ka m aber ni c ht ei nf ac h s o i n
Mode. Es war ei n Wert e wandel, der Jahr hundert e dauert e
und ganz e Gesell s c haft en revol uti oni ert e. Der angesc hoben
wur de durc h den Ka mpf gegen
t ödli c he Kr ankhei t en wi e Pest,
Tuberkul os e und Chol er a. Waren Wasser kl os ett s, Kanali sati on und Ges undhei t s vors orge
z unäc hst ei n Pri vil eg der Reic hen und des gebil det en Bürgert u ms, ka m dank i mmer neuer medi zi ni sc her und hygi enisc her Er kennt ni sse all mähli c h
auc h di e brei t e Bevöl ker ung i n
den Genuss davon. " Sei sauber,
dann bl ei bst du ges und", s o
l aut et e al s bal d der gesellsc haftli c he Erzi ehungsauftrag,
der z u weil en rabi at durc hgeset zt wur de. Luxe mburgs Arbei t erI nnen, Ar me und gesellsc haftli c he Außensei t er waren
von Hygi enegeset z en und polizeili c hen Z wangs ma ßnah men
oft bes onders betr off en.
Es i st das gro ße Ver di enst
der Ausst ell ung, di ese hi st orisc hen Tat s ac hen i n den Mi tt el-
Bar mak. Al s Gage erhi el t si e
ei n Haus, i n de m si e und dreizehn i hrer Fa mili en mi t gli eder
heut e l eben.
Bar mak, der nac h sei ner
Rückkehr aus de m paki st anisc hen Exil di e Lei t ung der
st aatli c hen Produkti onsgesellsc haft Af ghan Fil m über nah m,
ar bei t et i n " Osa ma" vi el mi t
Gr o ßauf nah men. Er geht sehr
f ei nf ühli g mi t Sy mboli k, Far be
und Geräus c hen u m, sc hafft
mi t i hnen ei ne bes ondere Atmos phäre. Das Tr a mpel n der
verj agt en
De monstr anti nnen
st eht al s Kontrapunkt z u Osa-
mas ei nsa men Sc hri tt en, wenn
si e i n
Gedanken i m Seil
s pri ngt. Di e Doppel mor al der
reli gi ösen
Fanati ker
unt erstrei c ht er mi t der det ailli ert en
Besc hrei bung der Wasc hungen
i n der Korans c hul e.
Der Fil m wur de unt er andere m von Mohsen Makh mal baf
(" Kandahar" ) unt erst üt zt. Beide Regi sseure engagi eren si c h
f ür di e kul t urell e und künstl eris c he För der ung der af ghanis c hen Ki nder und J ugendlic hen. Si e vers uc hen di e fil mis c he I nf r astr ukt ur wi eder neu
auf z ubauen, denn vi el wert vol-
l es Fil mmat eri al wur de unt er
den Tali ban zerst ört. Di e Drehar bei t en
in
Kabul
waren
sc h wi eri g. " Es f ehl t an j egli c her fil mi s c her I nf r astr ukt ur",
kl agt Si ddi q Bar mak. Di e Reakti onen auf sei nen erst en af ghani sc hen Fil m sei en euphori sc h
ge wesen, sagt der Regi sseur
und kündi gt al s näc hst en Fil m
ei ne Ko mödi e an. Nac h all de m
Lei d habe di e Bevöl ker ung
auc h ei n mal das Rec ht z u
l ac hen.
De monstri erende Kri egs wit wen i n den Straßen Kabul s.
punkt der Ausei nanderset z ung
z u st ell en. So wi r d es mögli c h,
Zus a mmenhänge
z wi sc hen
bürgerli c hen Hygi ene-I deal en
und f asc hi sti sc her
Eugeni k
(" Rass enhygi ene" ) z u erkennen, di e sc h wi eri ge Grat wander ung z u bedenken z wi sc hen
l ebens wi c hti ger Ges undhei t svers orgung f ür all e und ei ner
gro ß angel egt en gef ährli c hen
Di szi pli ni er ung,
di e di e gesa mt e Ges ell sc haft auf all gemei ngül ti ge
Ges undhei t s normen z u tri mmen vers uc ht - oft
mi t dr akoni s c hen Erzi ehungsmet hoden. Auc h di e Grenz en
der Ges undhei t s vors orge, di e
trot z all er Er kennt ni ss e moderne Seuc hen wi e S ARS oder
Ai ds ni c ht ver hi nder n kann,
wi r d t he mati si ert.
Übersi c htli c hkei t,
wes hal b
si c h a m ehest en ei ne f ac hkundi ge Führ ung - mögli c hst an eine m r uhi gen Nac h mi tt ag - oder
aber di e s pät ere Lekt üre des
det ailli ert en Ausst ell ungskat al ogs e mpfi ehl t.
wochs u m 1 1. 05 und 1 9 Uhr.
Expert enInnen
aus
The ori e
und Praxi s beri c ht en über
neuest e hygi e ne- medi zi ni sc he
Erkennt ni sse, über de n Sauberkeits wahn al s Zwangs neurose
und vi el es andere me hr.
Ti pp: Der Radi osender 1 00, 7
begl eit et di e Ausst ell ung i n seine m " Gesundheitsforu m", mitt-
All di es gesc hi eht aber ganz
ohne morali sc hen Zei gefi nger.
Der Gang durc h di e Gesc hi c ht e
wi r d auf gel ockert durc h zahlrei c he künstl eri sc he Bei tr äge,
bei denen der/ di e Betr ac ht erI n
absi c htli c h si c h sel bst überl assen bl ei bt. I n still en Ecken
l ocken bl aue Bade wannenbilder, über di mensi onal e Wassertropf en f all en s c hei nbar von
der Museu ms decke her ab. Ei n
Rau m mi t sc h warzen Vorhängen, hi nt er denen vi rt uell e Ratt en l auer n, gi bt z ude m Gel egenhei t, si c h ei n mal Gedanken
über das ei gene Verhäl t ni s z u
Ängst en
und
Krankhei t smyt hen z u mac hen.
Bl ei bt z u m Sc hl uss nur noc h
ei ne kl ei ne Kri ti k: Di e gro ße
Füll e
der
Ausst ell ung
i st
z ugl ei c h i hre Sc h wäc he. Di e
vi el en i nt eressant en I nf or mati onen und I nst all ati onen si nd
t eil wei se auf engst e m und
zi e mli c h ver wi nkel t e m Rau m
unt ergebr ac ht.
Das
geht
manc h mal
auf
Kost en der
Pädagogi scher Ti pp zur Hygi ene v o m Patron. (Fot o: Kat al og)
Document
Kategorie
Seele and Geist
Seitenansichten
10
Dateigröße
62 KB
Tags
1/--Seiten
melden