close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

"Araber mögen alles, was glitzert',' - Sonja Grau

EinbettenHerunterladen
Hofstatt und das pschorrhaus noch
nicht eröffnet.
'
die
"Araber mögen
alles, was glitzert','
Mit der steigenden Zahl an
Shopping-Reisen'
werden auch die
persönlichen
Einkaufshilfen
für die Ausländer
immer wichtiger.
Eine dieser Personal Shopperin
ist die Stylistin'
Sonja Grau (53),
der auch Münchner Luxushotels
wie das Vier Jahreszeiten oder das
Mandarin Oriental
ShoppingKunden vermitteln. Die tz hat sie .
zu ihren Erfahrungen mit
arabischen Gästen befragt.
Frau Grau;beiarabischen
Gästen hat man sofort das
Luxus-Klischee vor Augen.
Sonja Grau: Die meisten
Klischees stimmen. Es
kommt nicht selten vor, dass
ich mit Kunden 25 bis 30Tüten einkaufe, die wir zwischendrin immer zum Hotel
bringen. Es gibt Gäste, die
innerhalb einer Stunde fünfstellige Beträge ausgeben und für ein Mitbringsel
mehrere tausend Euro. Arabische Gäste haben immer
eine lange Einkaufsliste dabei.
Und was ist an den nächtlichen, privaten Shoppinguu.iflügen dran?
m
\710Z
IlfW
·ZZ
'9ltlSH1NNOO
.Sonla Grau
Personal Shopperin
Grau: Die gibt es. Wenn
Kunden das wünschen und
ich zu Designern oder Geschäften gute Kontakte habe, öffnen diese ihre Türen
auch nach Ladenschluss
oder am Sonntag.
Und worauf fliegen die
Araber?
Grau: Auf alles, was glitzert. Araber wollen Glamour statt Klassik. Sie mögen alles von Swarovski- bis
hin zu Edelsteinen. Egal ob
auf dem Handy, der Uhr
oder der Kleidung. Auch
die Männer wollen außer-
•
gewöhnlichere
Sachen,
zum
Beispiel Hemden mit färbi.gen
Krägen
oder leichten
Rüschen. Die
Damen orientieren sich gerne an europäischen Königshäusern
und.
suchen deshalb
mittlerweile
auch ausgefallenes wie Kopfschmuck
mit
Federn.
Wie verhalten
sich denn die
Damen beim Einkauf- so
zurückhaltend wie auf der
Straße?
Grau: Keinesfalls. Auch
in Gegenwart ihrer Männer
suchen sie selbst aus, was sie
kaufen wollen. Viele tragen
unter ihren Schleiern und
großen Umhängen ganz
normale Dinge, zum Beispiel Schminke, schicke
Unterwäsche oder Blusen
mit Ausschnitt.
Wer zahlt?
Grau: Das ist noch immer
Männersache. Eine Frau·
käme auch nicht wie in
Deutschland darauf, ihren
Mann. nach ihren, Vorstellungen beim Shoppen einzukleiden. So weit geht es
dann doch nicht. NINA BAUTZ
n
DoNrosrAG, 22_ MAI 2014
m
München-Magazin
KATALYSATOREN
WAREN SCHROTT
Bewährung für Kat-Bande
Vier Bulgaren haben im großen Stil Katalysatoren, deren wertvoller Inhalt (Platin,
Rhodium, Palladium) entfernt worden
war, an Autoteile-Händler
verkauft. Ein
Münchner Händler schöpfte Verdacht
und rief die Polizei. Seit November sitzt
die Betrüger-Bande
in Ll-Haft. Gestern
gaben die Angeklagten
(24 bis 53 Jahre)
vor Gericht alles zu. Verteidiger KlausPctcr Knauf: "AUe können mit Bcwährungsstrafen nach Hause gehen."
NOCH KEINE ANSPRÜCHE
GEMELDET
Was wird aus Gurtitts Erbe?
Der Kunstsammler
Comelius Gurlitt
(t Xl) liegt seit Montag unter der Erde.
Was mit seinem Erbe geschieht, ist unklar. Beim Amtsgericht München gingen
bisher keine Ansprüche möglicher Erben
ein. Das Gericht ist damit beschäftigt, gesetzliche Erben aufzuspüren. In seinem
Testament setzte Gurlitt das Kunstmuseum Bern als Alleinerben ein. Sein Großcousin Ekkehart Gurlitt möchte die millionenschwere Kunstsammlung
einem bayerischen Museum als Leihgabe überlassen, falls er doch berücksichtigt wird.
LOKFÜHRER
NIEDERGESCHLAGEN
Bnrtalo priigelt um sich
Mit einem brutalen Schlag auf den Hinterkopf ist am Dienstagnachmiuag
im
Hauptbahnhof
ein Lokführer (21) altakiert worden. Der Täter, ein 26-Jähriger
aus Altötting, grill ihn ohne erkennbaren
Grund an. Bei seiner Festnahme leistete
der nolizcibckanntc
Mann Widerstand.
E
gilt,keine Zeit zu verlieren.
Nevine Zein (59) aus Ägypten
eine lange Einkaufsliste
und nurzwci'Iagc
in München. Das
Geld ist zweitrangig. heuer lässt sie
40tJO Euro in den Kassen der GI,;schäfte. Dass solch ein Einkaufsrausch von Tburistcn aus den arabisehen Ländern keine Seltenheit ist,
belegt eine neue Studie. Demnach
lassen Shopping-Touristen
insgesamt eine Milliarde Euro pro
Jahr in der City - das ist ein
Viertel des Gcsamtumsarzcs!
Die BBE Handelsboratung hat Ende 2012 insgesamt SS2 Touristen in der
Innenstadt befragt, Besonders im Fokus: die arabischen Gäste. Denn laut den
aktuellsten
Zahlen
des
Tourismusamtes
reisen
die Gäste aus Nahost zunehmend das ganze Jahr
über nach München. Im
ersten Quartal kamen
82 000 zu uns, das ist
ein Plus von 28,1
PrOZCI1l!
Das sind die
Studienergehnixse im Einzelnen:
• Eädooufen
...Kultur. Rund 26
Prozent
aller
Touristen
kommen ausschließlich zum SbOJ>pen ins Stadtzentrum - wegen der
Sehenswürdigkeiten nur 17 Prozent
t
• Das geben sie aus: 142 Euro gibt
jeder am Tag im Schnittaus. Während die deutschen Touristen nur
101 Euro dalassen,gehen
die Araber mehr als drei Mal so viel aus:
nämlich 351 Euro. Studienleiter
Angelus Bernreuther
sagt: "Die
arabischen
Gäste besuchen pro
Tag durchschnittlich 22 Läden."
Da bleibt keine Zeit CUrKultur ..
• Nicht nur Luxus: Kleine Gruppen steinreicher Russen, Chinesen
und Araber geben hier auf einmal
unvorstellbare
Unsummen
aus.
.Aber auch bei den arabischen
Gästen hat ein Wandel stangetunden", sagt Bemreuther. ,,;verstärkt
kommt nun die Mittelschiehr nach
München." 61 Prozent aller Araber kaufen mittlerweile im sogenannten miuelpreisigen Segment,
also in den klassischen Geschäften
ULT Fußgängerzone. Nur 6,3 Prozent wollen Luxusartikel.
• Das kaufen sie: 43,6 Prozent gcben die Befragten im Schnitt für
Kleidung aus. Dann felgen Schuhe
(13,5 Prozent), Kosmetik und Parfum (13,2),
Lederwaren
(8,7).
Überraschend: Für Uhren und
Schmuck gehen lediglich 6,9 Prozent der Ausgaben drauf .
• Warenhäuser boomen: Die klassischen Kaufhäuser
werden bei
Touristen immer beliebter. Der
Studie zufolge ist der Kaufhof am
beliebtesten,
dann folgen H&M
und C&A. Aber: Rund acht Prozent der Besucher kaufen auch gerne in lokalen Traditionsunternehmen wie Dallmayr oder Beck ein.
NINA BAUTZ
In München
ist manches billiger
München ist ein guter Ort zum Einkaufen.
Hier findet man fast alles. In Asien fehlen einige läden. Zum Beispiel gibt es in ganz Südkorea nur einen Abercromble & Fiteh. Ich bin
zwar nur zwei Tage hier, nehme mir aber trotzdem genügend Zeit zum Shoppen. Was mich besonders freut: Bestimmte Marken sind hier in
München billiger als bei uns. Insgesamt werde
ich bis zu 300 Euro ausgeben.
SEONG
UK JEONG
(24)
AUS
SOOKOREA
Touristen aus ...
Deutschland
arabischen
Undem
Tagesausgaben
Shoppingtouristen
lOH
35H
Tagesausgaben
Ubemachtungsgäsle
Preissegmente
74€
35H
86€
9,3 " ßisccunt
84,3 "mittelpreisig
6,O'lHmus
13,8% uscecm
61,0" mittelpreisig
6,3" tuns
26,Q!; Discount
61,6" mittelpreisig
9,6% ums
~',
Sehlei8helmer
str. 506 . Mo. a Sa. bis 20 Uhr • ~
kostenlos
parken • www..mira-einkaufsz.e ••.•nnn.de
""""
....
--.,
Beiden~haodeItessk:hInl~~3Uf~I.)ns5tzen..
resUlchem
Ausland
139€
'
m
22.
MAI
2014
11
+
•
HEMMUNGSLOS GÜNSTIG
Kia Picanto Edition 7 - DER GROSSE KLEINE
Ii!! 1.0/51 kW (69 PS)
~ 5-türig ~ ABs+ESP liJ 6 Airbags
liJ Klima liJ ZV ~ 4 elektrische Fensterheber
~ Elektrische Außenspiegel beheizbar
Kia Piclinto Edition 72)
Anzahlung € 900.
Lauheit 37 Monate
36 Monatsraten: a € 69,
Gesamtbetrag:
€ 8.743,-
Nettodarlehensbetrag:
i 7.988,etfektiverJahreszins'):3.49%
Scnnesrete: € 6.259.
501lzinssatz (gebunden): 3,44 % p.a.
'~At\.:il<.·~""'"",
"
•.•:;" "
mtl69,-€
Kia Cee'd Edition 7 Emotion - DIE GOLFKLASSE
Ii!! 1.4 Edition 7, 73 kW (100 PS)
Ii!! ESP+ABS+EBV Eil 6 Airbags Ii!! Klima
Ii!! Radio/CD/Bluetooth
Ii!! ZV mit Funk
~ LM-Felgen IiJ elektrische Fensterheber
~ elektrische Außen spiegel
g Einparkhilfe hinten
KAi C•• ·d Edition 7 Emotion')
Anzahlung € 1.400,
laufzeit 37 Monate
36 Monatsraten: a i 99.
Gesamtbetrag:
€ 13677.17
Nettodarlehensbetrag:
( 12..d80.
effektiver Jehresans»
3,49%
Xhlussrate:€
10.113,17
Solizinssatz fgebunden): 3,44 % p.e.
Die Besucher-Magneten
Geschäft
GaleriaKaufhof
Hier gibt es
die größere Auswahl
Beliebtheit
31,0·
H&M
31,0
C&A
26,3
23,7
Karstadt
Oberpollinger
~8,6
Hirmer
Zara
Kaufhaus Beck
8,2
7,5
s.OIiver
5,8
5,2
4,5
4.1
Mango
3,9
Esprit
Hugendubel
* So viel Prozent der befTaglen
ShopplngtouriSlen besuchen die
Der Anlass für unseren Shopping-Trip nach
München ist der 20. Geburtstag meiner Tochter.
Aber auch sonst kommen wir
ein- bis zweimal pro Jahr
nach München. Meistens vor
Weihnachten, um Geschenke
einzukaufen. In der Großstadt
gibt es einfach eine größere
Auswahl an Läden, die es in
unserer Nähe gar nicht gibt.
Heute haben wir schon ungefähr 400 Euro ausgegeben.
IRIs UNK (44)
UND
Gesch~fte_
Zum Zeitpunkt
die Hafstatt
nicht
der Befragung
Und dasPschormaus
TOCIffER
GASTL
Quelle; BSE Hande1sberntunghatten
CHRISTINA
(20)
Unser Aktionspreis:
13.88O,-€
Hnlt' !--.'f,n;,r-Zl1"lngv.t.
mtl99,-€
Kia Sportage
Vision - DER LlFESTYLE-SUV
AUS
FRIEDBERG
noch
eröffnet.
"Araber mögen
alles, was glitzert"
Mit der steigenden Zahl an
Shopping-Reisen
werden auch die
persönlichen
Einkaufshilfen
für die Ausländer
immer wichtiger.
Ein~ dieser P~rsonat
Shopperin
ist die Stylistirr
Sonja Grau (53),
der auch Münchner Luxushotels
wie das Vier Jahreszeiten oder das
Mandarin Ortental
ShoppingKunden
vermitteln. Die t: hat sie
zu ihren Erfahrungen mit
arabischen Gästen befragt.
Frau Groll, bei arabischen
Gasten hat man sofort das
Luxus-Klischee
vor Augen.
Sonja Grau: Die meisten
Klischees
stimmen.
Es
kommt nicht selten vor, dass
ich mit Kundcn 25 bis 30 Tütcn ein kaure, die wir zwischendrin immer zum Hotel
bringen. Es gibt Gäste. die
innerhalb einer Stunde fünfstellige Beträge ausgeben und für ein Mitbringsel
mehrere tausend Euro. Ambische Gäste haben immer
eine lange Einkaufsliste
dabei.
Und was ist an den nächtlichen, privaten Shoppingali,iflüKen dran?
Sie sparen:
25%=4.590,-€
1il1.7 (RO Vision 85 kW (I 15 PS) Ii!! ESP+ABS+EBVIi!! 6 Airbags
liJ Klima liJ Radio/CO/Bluetooth
li'I ZV mit Funk ~ LM-Felgen
liJ elektrische Fensterheber
liJ elektrische Außenspiegel
li1 Rückfahrkamera
K"IaC•• 'dEditlon7
Emotion,l
Anzahlung € T.400,Laufzeit 37 Monate
36 Monatsraten: a € 99,Gesilmtbetrag: € 13.677,17
Sie sparen:
24%= 6.285,-€
Nettcdarfehensbetraq;
€ 12.480,effektiver JahreszinslI: 3,49%
Setnussrate- € 10.113,17
Sollzinssatz
(gebunden):
3.44 % p.a.
Unser Aktionspreis.
19.950,-€
~l .., ,'>(h, ""n.-.,':'O..••.•.J
,.
mtl 129,-€
aewöhnüchere
Sonja Grau
Personal Shopper;n
Grau: Die gibt es. Wenn
Kunden das wünschen und
ich zu Designern oder Geschäften gute Kontakte habe, öffnen diese ihre Türen
auch nach Ladenschluss
oder am Sonntag.
Und worauf fliegen die
Araber?
Grau: Auf alles, was glitzert, Araber wollen Glamour statt Klassik. Sie mögen alles von Swarovski- bis
hin zu Edelsteinen. Egal ob
auf dem Handy. der Uhr
oder der Kleidung.
Auch
die Männer wollen außer-
Sachen,
zum
Beispiel
Hemden mit Iarbigen
Krägen
oder
leichten
Rüschen.
Die
Damen
orientieren sich gerne an europäisehen Königshäusern
und
suchen deshalb
mittlerweile
auch ausgefallenes wie Kopfschmuck
mit
Federn.
Wieverhallen
sich denn die
Damen beim Einkauf - so
zurückhaltend
wie auf der
Straße?
Grau: Keinesfalls.
Auch
in Gegenwart ihrer Männer
suchen sie selbst aus, was sie
kaufen wollen. Viele tragen
unter ihren Schleiern und
großen
Umhängen
ganz
normale Dinge, zum Beispiel Schminke,
schicke
Unterwäsche
oder Blusen
mit Ausschnitt.
Wer zahlt?
Grau: Das ist noch immer
Männersache.
Eine Frau
käme auch nicht wie in
Deutschland
darauf, ihren
Mann nach ihren Vorstellungen beim Sboppen einzukleiden. So weit geht es
dann doch nicht. Nt« ßAUTZ
The Power to Surprise
Kraftstoffverbrauch
in 11100 km: kombiniert 6.1-4.2; innerorts 8.4-5.4; außerorts 5.0--3.6;
(02-Emission:
kombiniert 147-99 g/km. Nach Messverfahren
RL 1999 /100 lEG. Effizienzklassen
(-8.
~I:~;JJtln
IIlJ.Ei
www.autohemmerle.de
München
Frankfurter-Ring
137-139
089/52
03 3033/63
Rosenheirn-Raubltnq
Rosenheimer Str; 99
08035/90
74 t4/ t5
Holzkirchen
Miesbacher Str;
08024/303404
20
München
Wasserburger
089/452266
Landstr;
137-141
77/22
Abb. zeigen Sonderausstntul
Angebote si1d KLrZ2I.Jassu1gen Eatig tis 30.04.2014. irrtuTl U1d ~uf
vorbehalten. 'Gemäß
denjeY.äs~HBSteIerbzw, ~t.ndden8ecklgulgenzum~
EinzeI1ette"1
erfa/nn Sie bei lXlS.. lieft. Jatreszns - ru- tis. 31.12.2014."Die \U5tehender1 Angaben steIBl zugBd1 das ~
Beispe gemiiß §
6a Abs. 3 PangV dar; Bc:ritat wrausgesetzt. ES"!Fnanzierulgsange
der Bank 11 fÜ'" PIivatIn.n:ien U1d Harde! GrrbI-l tu- dieoAuto Hem"nerie
6rTtiials~Vem-ittIef"gemeinsamrritdem
KUldenöe~trlagenzusam-nensteRt.
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
15
Dateigröße
4 762 KB
Tags
1/--Seiten
melden