close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

DAX – Im Live-Push-Chart analysieren Marktüberblick DAX – Was

EinbettenHerunterladen
Deutsche Asset
& Wealth Management
Trade
12. Juli 2013
Rückblick | Ausblick | Signale – der tägliche Newsletter für Trader – Werbemitteilung
Kurzmeldungen
Marktüberblick
Kurs
Veränderung
DAX*
8.174,50
-0,04%
RWE Öl- und Gastochter Dea geführt haben +++ Microsoft soll laut einem
EuroStoxx*
2.686,50
-0,04%
Bericht des „Guardian“ eng mit den US-Geheimdiensten bei der Ausspä-
Dow Jones*
15.448,00
-0,05%
hung von Kunden zusammengearbeitet haben +++
S&P 500*
1.672,75
-0,12%
3.058,75
-0,04%
14.475,00
-0,34%
+++ Portugal hat die Troika gebeten, die nächste reguläre Überprüfung der
Reform- und Sparbemühungen um einen Monat zu verschieben +++ WSJ:
Ein katarischer Staatsfonds soll erste Gespräche über eine Übernahme der
Indizes
Nasdaq 100*
Trading-Termine des Tages
Nikkei
Bund-Future
143,11
0,07%
EUR/USD
1,3078
-0,12%
10:00
IT
Verbraucherpreise Juni
10:00
ES
Verbraucherpreise Juni
11:00
EU
Industrieproduktion Mai
Crude Oil
-
-
Quartalszahlen JPMorgan Chase & Co.
Gold
weitere Termine
DAX – Was kommt nach dem Hype?
107,67
0,35%
1.281,24
-0,33%
* Deutsche Bank Indikation, Stand 12.07.2013, 8:00 Uhr
DAX – Im Live-Push-Chart analysieren
Rückblick:
Der Vorabend ließ bereits einen starken Auftakt für den Donnerstagshandel erwarten und so schoss der Dax gestern mit einem Up-Gap
von 97 Punkten in den Tag. Relativ ruhig verhielt sich der Index dann
allerdings im weiteren Verlauf. Offenbar trauten einige Anleger diesem
Hype nicht. Dennoch konnten sich andererseits auch die Verkäufer
nicht durchsetzen. Was letztlich bis zum Handelsschluss in Europa
blieb, ist eine Patt-Situation mit leicht positivem Grundton. Der USHandel verhielt sich in der Nachbörse nicht minder zaghaft.
Charttechnischer Ausblick (Stand 8:03 Uhr):
Die abnehmende Schwankung während des gestrigen Tagesverlaufs
unterstreicht die Unsicherheit der Marktteilnehmer. Das Halten über
8.150 Punkten bis zum Handelsende verleiht dem Index allerdings die
Möglichkeit, weiter bis 8.240 Punkte ansteigen zu können. Oberhalb
dieser Marke ist sogar nochmals ein Zugewinn von gut 50 Punkten bis
zum Widerstand bei 8.295 Punkten denkbar. Kommt es hingegen zu
einem Rückgang unter 8.150 Punkte, sollte man das gestrige Tagestief bei 8.130 Punkten genau beobachten. Ein Rückgang unter dieses
Niveau könnte zügige Verluste bis 8.065 Punkte mit sich bringen.
Intraday Widerstände: 8.240 + 8.295 + 8.355 + 8.400
Intraday Unterstützungen: 8.150 + 8.065 + 8.020 + 7.980

DAX realtime im Live-Push-Chart:
Hier klicken!
DAX Rück- und Ausblick börsentäglich im
LIVE-Video um 14 Uhr.
db-X markets Produkte
Art
WKN
BP Knock-out
Laufzeit Brief Hebel
WAVEs auf den DAX
In China investieren
Mit WAVEs in den
Hang Seng China Enterprises
Call
DX8BH6
8.000,00
8.000,00
30.09.2013
1,96
41,63
Call
DX8BHJ
8.050,00
8.050,00
30.09.2013
1,46
55,88
Put
DX7T1A
8.325,00
8.325,00
30.09.2013
1,52
53,68
Put
DX7N57
8.375,00
8.375,00
30.09.2013
2,02
40,39
Deutsche Asset
& Wealth Management
Trade
Trade Radar
Aktuell im Trade Radar insgesamt ausgelöste Signale bzw. Kandidaten: 583
Nachfolgend beispielhafte Signale bzw. Kandidaten aus dem Trade Radar
Hier gehts zum Trade Radar mit Real-Time-Signalen
Deutsche Post (Kandidat)
Sektor
Industriegüter und Dienstleistungen
Aktueller Kurs
20,25 EUR
%-Veränderung
2,51%
Strategie
Neues Jahreshoch (Kandidat)
Abstand vom Signalkurs
2,31% Abstand zum Signalkurs von
20,76 EUR
Für spekulativ orientierte Anleger, die von steigenden Kursnotierungen
ausgehen, wäre der Wave-XXL-Call (WKN: DX8AYS) eine Möglichkeit, überproportional zu partizipieren. Bei einer entgegengesetzten
Markterwartung würde sich beispielsweise der Wave-XXL-Put (WKN:
DX2E21) anbieten.
weitere Informationen im Trade Radar
RWE (Kandidat)
Sektor
Versorger
Aktueller Kurs
22,52 EUR
%-Veränderung
0,81%
Strategie
Neues Jahrestief (Kandidat)
Abstand vom Signalkurs
3,54% Abstand zum Signalkurs von
21,82 EUR
Spekulativ agierende Anleger könnten im Falle eines Short-Signals
mithilfe des Wave-XXL-Put (WKN: DX8LPM) überproportional an der
Kursentwicklung partizipieren. Bei einer gegensätzlichen Markteinschätzung wäre der Wave-XXL-Call (WKN: DE0BTN) eine mögliche
Option.
weitere Informationen im Trade Radar
Top-Signale Trade Radar
Signal
Basiswert
Ausgelöst am
Performance seit Ausbruch
Kurzfristige Trendlinie Short
Rational
02.07.2013
23,80%
Produkte traden
Steigender Trendkanal Short
Rational
02.07.2013
23,10%
Produkte traden
Kurzfristige Trendlinie Short
SGL Carbon
21.06.2013
22,70%
Produkte traden
Kreuzen GD38 Long
Sky Deutschland
27.06.2013
17,40%
Produkte traden
Neues Jahrestief
RWE
19.06.2013
14,20%
Produkte traden
Keil Short
LANXESS
20.06.2013
14,00%
Produkte traden
Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verläßlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung.
Die oben dargestellten Beispiele basieren auf einer technischen Chartanalyse und nicht auf einer Analystenmeinung.
Quelle: www.trade-radar.de
Stand: 12.07.2013,7:30 Uhr
Impressum / Disclaimer
Herausgeber: Deutsche Bank AG, Deutsche Asset & Wealth Management, Große Gallusstrasse 10-14, 60311 Frankfurt, www.dbxmarkets.de; E-Mail: x-markets.team@db.com; Telefon: (069) 910-38808; Koordination: Nicolai Tietze. Bei den in diesem Dokument enthaltenen Informationen handelt es sich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Werbemitteilung, die nicht allen gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen unterliegt. Dabei handelt es sich um die unveränderte Weitergabe
einer Analysezusammenfassung, eines Marktberichts bzw. einer sonstigen Marktinformation von Dritten durch die Deutsche Bank AG. Für den Inhalt der Zusammenfassung ist ausschließlich die angegebene Quelle
BörseGo AG verantwortlich. Bezüglich weiterer Informationen und der Offenlegung möglicher Interessenkonflikte wird zudem auf die Homepage des für die Erstellung der jeweiligen Ausgangsanalyse verantwortlichen Unternehmens verwiesen (www.boerse-go.ag). Die Deutsche Bank AG übernimmt für den Inhalt, die Richtigkeit, die Vollständigkeit und die Aktualität der Informationen keine Gewähr. Die Deutsche Bank AG
unterliegt der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Die in diesem Dokument enthaltenen Angaben stellen keine Anlageberatung oder Handlungsempfehlung in Bezug auf die aufgeführten
Wertpiere seitens der Deutsche Bank dar. Die vollständigen Angaben zu den genannten Wertpapieren der Deutsche Bank, insbesondere zu den Bedingungen, sowie Angaben zur Emittentin sind dem jeweiligen
Verkaufsprospekt zu entnehmen; dieser ist nebst Nachträgen bei der Deutschen Bank AG, Deutsche Asset & Wealth Management, Große Gallusstraße 10-14, 60311 Frankfurt am Main kostenfrei erhältlich oder kann
unter www.dbxmarkets.de heruntergeladen werden. Wertentwicklungen in der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. Wie im jeweiligen Verkaufsprospekt beschrieben, ist
der Vertrieb der Wertpapiere in verschiedenen Rechtsordnungen eingeschränkt. Insbesondere dürfen die Wertpapiere weder innerhalb der Vereinigten Staaten noch an bzw. zugunsten von US-Personen zum Kauf
oder Verkauf angeboten werden. Dieses Dokument und die in ihm enthaltenen Informationen dürfen nur in solchen Staaten verbreitet oder veröffentlicht werden, in denen dies nach den jeweils anwendbaren Rechtsvorschriften zulässig ist. Der direkte oder indirekte Vertrieb dieses Dokuments in den Vereinigten Staaten, Großbritannien, Kanada oder Japan, sowie seine Übermittlung an US-Personen, sind untersagt. Deutsche
Asset & Wealth Management ist der Markenname für die Asset Management & Wealth Management Geschäftsbereiche der Deutsche Bank AG und ihrer Tochtergesellschaften.
Document
Kategorie
Bildung
Seitenansichten
2
Dateigröße
1 910 KB
Tags
1/--Seiten
melden