close

Anmelden

Neues Passwort anfordern?

Anmeldung mit OpenID

Am Neckarufer tut sich was - Stuttgarter Stadtanzeiger

EinbettenHerunterladen
vor Ort
Woche 36/2013
Mittwoch, 4. September 2013
e
anz
dt
iger vor Ort
.de
tz
e
n
m
r-i
Alle
Sta
LUDWIGSBURG VORORTE, REMSECK AM NECKAR UND UMGEBUNG
Die Gabionenwand steht, Nistkästen für Vögel und Fledermäuse gibt es am Neckarufer auch schon.
au
s
f
ige
ze
at dtan
f in d e n Si
e
Foto: Stadt Remseck
Am Neckarufer tut sich was
Remseck: Arbeiten am Sandufer laufen nach Plan
Die Arbeiten am Remsecker
Sandufer kommen planmäßig
voran, eine Sommerpause gibt
es dort nicht – die Firmen arbeiten durch. Kürzlich wurde
oberhalb des Sandufers eine
Gabionenwand gesetzt, um
den Hang abzufangen.
VON CORINNA PEHAR
Gleichzeitig werde gerade an den
erforderlichen Ausgleichsmaßnahmen gearbeitet: Beim Schif-
ferclub entstehen Flachwasserzonen, sogenannte »Wassergumpen«, für verschiedene Fischarten. Für das Fischlaichgewässer
weiter neckarabwärts ist der Uferbereich bereits freigelegt. Dort
war ein GPS-gesteuerter Langstielbagger im Einsatz.
Nistkästen für Vögel und Fledermäuse wurden bereits im
Frühjahr vor dem Beginn der Bauarbeiten aufgehängt.
Martin Bernhard, Leiter des
Fachbereichs Bautechnik/Bau-
Konto1-2-3
Für junge Leute bis 25 Jahre
4. L u d w i g s b u r g e r
K U N D E N S P I E G E L®
Platz 1
BRANCHENSIEGER
Untersucht: 7 Geldinstitute
90,5 % Durchschnittlicher Zufriedenheitsgrad
Freundlichkeit: 92,4 % (Platz 2)
Beratungsqualität: 89,0 % (Platz 1)
Preis/Leistungsverhältnis: 90,1 % (Platz 1)
Kundenbefragung 11-12/2012
N=833 (Geldinstitute) von N=906 (Gesamt)
________________________________________________
MF Consulting Dipl.-Kfm. Marc Loibl
www.kundenspiegel.de Tel: 0991/2708847
Schwieberdinger Straße 25,
71636 Ludwigsburg
Servicetelefon 07141-1310: 8-18 Uhr
www.volksbank-ludwigsburg.de
*
Zinssätze und Gebühren können sich
ändern. Zusätzliche Gebühren, wie beleghafte Buchungen, gemäß Preisaushang
**
Kostenloser Bargeldservice an über 18.600
Geldautomaten im BankCard-ServiceNetz
bundesweit und in unseren Filialen.
Stand: 01.04.2013
planung, ist mit dem Fortschritt
der Arbeiten sehr zufrieden: »Die
beteiligten Firmen leisten gute
Arbeit und auch das Sommerwetter hat uns jetzt in die Karten gespielt.«
Bis 2014 soll das Projekt im
Rahmen des Programms Life+
umgesetzt werden. Mitbeteiligt
an diesem Projekt sind auch das
Wasser- und Schifffahrtsamt und
der Verband Region Stuttgart. Das
Projekt wird als Pilotprojekt durch
die EU gefördert.
IM INNENTEIL
Seite 4: BIMA-Gebäude – fast die
Hälfte wäre zum Umzug bereit
Seite 5: Remseck-Lätzchen ist da
Seite 6: Streuobstbörse ist wieder
in vollem Gange
Seite 7: Veranstaltungstipps
Seite 8: Bilderrätsel
Lokales
Seite 2
4. September 2013
KURZ NOTIERT
Ehrenamt: »Remseck sagt Danke«
Tagtäglich engagieren
sich in Remseck viele
Menschen unentgeltlich
für ihre Mitmenschen. Sei
es in Form von nachbarschaftlicher Hilfe, als
TrainerInnen oder Vorstand im Verein, als OrganisatorInnen loser Gruppen, bei einmaligen Projekten oder in sonstiger
Art und Weise.
All diesen engagierten
Menschen und ihren Angehörigen will die Stadt
am Sonntag, 8. September, von 11 bis 17 Uhr, im
Haus der Bürger Danke
sagen. Und zwar mit dem
fast schon obligatorischen Danke-Fest am
letzten Sonntag in den
Sommerferien. Es gibt ein
Büfett sowie ein buntes
Rahmenprogramm mit
einer Märchenerzählerin
und dem schon legendären »Eiswägele«.
Der Eintritt ist frei,
Anmeldung per E-Mail an
haus-der-buerger@remseck.de oder telefonisch
unter 0 71 46/
28 02 49.
Ferienspaß in den letzten Ferientagen
Am Ende der Ferien wartet noch eine »Reise nach
Amerika« auf Ludwigsburger Kinder von sieben
bis zehn Jahren. Von 9 bis
12.30 Uhr reisen sie am
Donnerstag, 5. September, in das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Sprachprobleme sollten keine auftreten, denn
Englisch lernen die Kinder spielend in diesem
Kurs, der bei »Kid’s Con-
nection« in der Gartenstraße 15 stattfindet.
Eine Wanderung über
den StreuobstwiesenLehrpfad in Neckarweihingen an der Lembergstraße, Tierbeobachtungen und Baumbestimmungen sorgen am Freitag, 6. September, 14 Uhr,
für Abwechslung.
Freie Plätze erfragen
kann man per E-Mail an
c.kugler@ludwigsburg.de
NACHHILFE – alle Klassen – alle Fächer
Wenn der Dreisatz für Ihr Kind
eine Sportart ist, dann …
helfen wir ihm auf die Sprünge!
Janßen
07146/2874835
janssen@lernkreis-verbund.de
Bild: Wikimedia Commons / Carey James Balboa
Erster Bürgermeister Konrad Seigfried (links) und Thomas Kögele waren
froh, die schusssicheren Westen bei den heißen Temperaturen wieder ausziehen zu können. Seigfried: »So fühlt es sich also an, wenn man drei bis vier
Foto: Stadt LB
Kilo mehr wiegt.«
Mit schusssicherer
Weste in den Dienst
Erster BM Konrad Seigfried begleitet Waffenkontrolle
Im Rahmen seiner zwei bis drei
Hospitationen pro Jahr in den
Einsatzfeldern seines Dezernates
begleitete Erster Bürgermeister
Konrad Seigfried jetzt Thomas
Kögele vom Fachbereich Sicherheit
und Ordnung bei drei Waffenkontrollen in Ludwigsburger
Privathaushalten.
VON CORINNA PEHAR
Seit über 90 Jahre
für Sie am Bau
n
Seit dem Amoklauf in Winnenden und
der Verschärfung des Waffenrechts
müssen die Rathäuser auch die Aufbewahrung von Jagd-, Sport- und anderen
Schusswaffen sowie Munition in den
Privaträumen von WaffenbesitzerInnen
kontrollieren. In Ludwigsburg gab es bis
2009 noch 5179 Waffen bei rund 1250
WaffenbesitzerInnen. Heute sind es
noch 4400 registrierte Waffen und etwa
1030 WaffenbesitzerInnen.
Bei der ersten Kontrollstation hört
Seigfried folgenden Satz: »Damit haben
wir früher im Keller auf Zielscheiben
geschossen« – die alleinstehende Frau,
die von den Kontrolleuren aufgesucht
wurde, verfügt über zwei Kleinwaffen,
einen Vier-Millimeter-Revolver und ei-
ne Vier-Millimeter-Pistole. Die Waffen
waren ordnungsgemäß in einem kleinen Safe untergebracht, Munition – das
wäre verboten – war keine vorhanden.
Die Waffen seien mehr Erinnerung. Auf
die Frage, warum die Frau die noch aufbewahre, folgte die entwaffnende Antwort: »Wir haben sie schließlich auch
mal gekauft.« Die Visite war schnell beendet. Kögele wies zum Abschluss noch
auf die anfallende Gebühr hin. Immerhin 70 Euro waren fällig, was die Eigentümerin aber nicht davon abhielt, die
Waffen zu behalten. Die Abgabe der Waffen wäre kostenfrei gewesen. Die Stadt
lässt die Waffen dann vernichten.
Die insgesamt drei Kontrollen waren
nach etwa zwei Stunden erledigt. Dieses
Mal gab es lediglich geringfügige Verstöße beziehungsweise Hinweise. Noch
viele solcher Besuche sind notwendig,
um alle WaffenbesitzerInnen in Ludwigsburg zu kontrollieren.
Jetzt, nach mehr als zwei Stunden,
können auch die unter der Kleidung
getragenen schusssicheren Westen wieder ausgezogen werden. »Sie dienen der
Sicherheit, da immer wieder auch geladene Waffen vorgefunden werden«, erklärte Kögele.
4. September 2013
Lokales
Seite 3
LOTHAR SIEBER
VERKAUFSAGENTUR
LUDWIGSBURG GMBH
Die MHP-Arena ist eine von 108 Sportstätten in Ludwigsburg.
Foto: pixelio/lichtkunst 73
Sportstadt Ludwigsburg im Imagefilm
Einblick in die Sportlandschaft der Stadt
Ludwigsburg ist nicht nur eine
Barock-, sondern auch eine Sportstadt. Um dies zu dokumentieren,
hat die Stadt den Ludwigsburger
Filmclub beauftragt, einen Imagefilm herzustellen.
VON CORINNA PEHAR
Der Film zeigt, welch vielfältiges Angebot in Ludwigsburg vorherrscht – sowohl im Breiten- als auch im Spitzensport ist Ludwigsburg erstklassig aufgestellt. Die 42 Ludwigsburger Sportvereine bieten ein breit gefächertes Sportangebot an. 23 500 Mitglieder sind in den
Vereinen gemeldet, knapp 40 Prozent
davon sind Kinder und Jugendliche bis
18 Jahre. Ludwigsburg bietet den vielen
aktiven BürgerInnen eine hervorragende Sportinfrastruktur. Von öffentlichen
Sportplätzen über den Sportpark Ost
bis hin zur MHP-Arena stehen insgesamt 108 kommunale Sportstätten zur
Verfügung. Dieses Jahr wird der letzte
Fußball-Tennenplatz in einen zeitgemäßen Kunstrasenplatz umgebaut. Seit
einigen Jahren gibt es mit »Basketball
um Mitternacht« und unterschiedlichen Fußballturnieren ansprechende
vereinsungebundene Sportangebote
für Kinder und Jugendliche, die von der
Stadt organisiert werden.
Ludwigsburger Spitzensport verbindet man vor allem mit Basketball und
Tanzen: Die MHP Riesen werden auch
in der kommenden Saison in der Basketball-Bundesliga auflaufen, die TänzerInnen des 1.TC Ludwigsburg sind
schon seit vielen Jahren bei Welt- und
Europameisterschaften
erfolgreich.
Doch Ludwigsburg bietet auch in anderen Sportarten Spitzenklasse: Aktuell
treten 17 Ludwigsburger Mannschaften
– aus unterschiedlichsten Sportarten –
in den höchsten drei Ligen an.
Diese sportliche Vielfalt kann in einem kurzen Imagefilm zwar nicht komplett abgebildet werden. Er gibt aber
einen kurzweiligen Einblick in die
Sportlandschaft.
Die DVD »Sportliches Ludwigsburg«
enthält eine 29-minütige Langfassung
und eine vierminütige Kurzfassung. Die
DVD kann für fünf Euro bei der Stadt
Ludwigsburg, Fachbereich Bildung, Familie, Sport, bestellt werden. Ansprechpartner ist Dominik Dinkel, Telefon
0 71 41/910-30 79, E-Mail: d.dinkel@
ludwigsburg.de
Telefon 0 71 41/79 64-262
Telefax 0 71 41/79 64-259
l.sieber@sstaz.de
Lokales
Seite 4
KHS
4. September 2013
KAMIN – HOLZ – SERVICE
GARTEN- & FREIZEITMÖBEL
GARTENMÖBEL
SAISONABVERKAUF!
ExklusivE WarE
zum günstigEn
PrEis!
-Grill-Shop
Geschäftszeiten: Mo.– Fr. von 8.00 – 12.00 Uhr und
13.00 – 17.30 Uhr, Sa. von 9.30 – 14.30 Uhr
Inh. Wolfgang Strobel · Kammererstr. 10 · 71636 Ludwigsburg
Tel. (0 71 41) 2 97 29 40 · Fax (0 71 41) 2 97 29 41 · Mobil 01 72/7 12 98 83
www.khs-gartenmoebel.de · www.kaminholz-ludwigsburg.de
GETRÄNKE
OASE
amSchlossOßweil
71640 LB-Oßweil
Flurstraße 4
Telefon (0 71 41) 86 02 97
Geträn
keh
Gerneb eimdienst!
eliefern
Sieau
wir
chzuh
ause
Das kleine Geschäft mit dem großen Service
10% Baustellen-Rabatt*
* Aktion gültig bis 31.10.2013.
Außer auf Cl-Pflegemittel und Aktionsware.
(Anfahrtsweg aktuell auf unserer Homepage)
Bei einer Infoveranstaltung vor einigen Monaten musste Oberbürgermeister
Foto: Pehar
Werner Spec die Wogen glätten.
BIMA-Gebäude: Umzug oft keine Option
Ludwigsburg-Grünbühl: Mieterumfrage ausgewertet
Seit 1. Juli ist die Wohnungsbau
Ludwigsburg (WBL) in GrünbühlSonnenberg Eigentümerin von 321
Wohnungen, die bislang im Besitz
der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA) waren – das hat
viel Unruhe unter den MieterInnen
ausgelöst.
VON CORINNA PEHAR
Liebevolle Pflege und Betreuung
im häuslichen Umfeld
Wernerstraße 35/3
71636 Ludwigsburg
Tel. 07141-992 57 25
Wichtige Erkenntnisse lieferte jetzt eine
Mieterbefragung, die die Stuttgarter
Agentur Weeber+Partner, Institut für
Stadtplanung und Sozialforschung, im
vergangenen März und April im Auftrag
der WBL vornahm. Es gab eine hohe
Beteiligung: 75 Prozent aller Haushalte
nahmen an der Befragung teil. »Unsere
Wahrnehmung und Einschätzung aus
den bisherigen Bewohnergesprächen
und Beteiligungsveranstaltungen haben
sich bestätigt«, lautet das Fazit des Ersten
Bürgermeisters Konrad Seigfried.
Der weitaus größte Teil der EinwohnerInnen identifiziere sich mit seinem
Quartier: 80 Prozent der Befragten fühlen sich mit dem Stadtteil verbunden.
Bei der Frage nach der grundsätzlichen Bereitschaft umzuziehen, gaben
die MieterInnen folgende Antworten:
Etwa die Hälfte – 51 Prozent – kann sich
nicht vorstellen, aus Grünbühl wegzugehen. 29 Prozent der Interviewten sind
grundsätzlich umzugsbereit. 19 Prozent gaben an, dass ein Umzug »eventuell« für sie in Frage käme.
Bei der Zufriedenheit mit dem baulichen Zustand der Wohnungen sind die
Befragten geteilter Meinung. 53 Prozent
bewerten ihre Wohnung als »schlecht«
oder »sehr schlecht«, 46 Prozent dagegen als »gut« oder »sehr gut«. »Die in die
Jahre gekommene Bausubstanz stellt
niemand in Frage«, erläutert der Geschäftsführer der WBL, Andreas Veit,
»aber zahlreiche Bewohner haben in
Eigenarbeit einiges verschönert und
verbessert, zum Beispiel neue Fußböden verlegt, tapeziert oder eine neue
Küche eingebaut. Das spiegelt sich sicher auch in der Einschätzung zum
baulichen Zustand wider.«
Die Umfrage lieferte zahlreiche weitere Erkenntnisse, die in den nächsten
Wochen und Monaten ausgewertet
werden. Die Mieterbefragung sei nur
ein Baustein. Auch künftig werde es
weitere Infoveranstaltungen geben.
»Wir wollen möglichst viele Menschen
vor Ort erreichen«, unterstreicht der
Erste Bürgermeister Seigfried.
Lokales
4. September 2013
Seite 5
Seit 1838
Zimmergeschäft Brenner
in Ihrer Nähe
Wir sind vom
Fach – vom Garten
bis zum Dach.
%HVWDWWXQJHQ
$
/HLVW OOH
XQJ
GHQ+ HQDXV
¦
GHU5 QGHQ
HJLRQ
,QHLQHP7UDXHUIDOOEUDXFKWPDQHLQHQHUIDKUHQHQ3DUWQHU
Der neueste Schrei aus Remseck.
Foto: Stadt Remseck
Das RemseckLätzchen ist da
Die Souvenir-Familie hat Zuwachs bekommen
Beim Essen können die kleinen
RemseckerInnen zeigen, woher sie
kommen und für andere ist es ein
Souvenir: Ab sofort gibt es ein Remsecker Kinderlätzchen für 4,50 Euro.
VON CORINNA PEHAR
Das Lätzchen ist aus weißem Frottee –
100 Prozent Baumwolle – und hat einen
gelben Rand. Es ist 30 mal 42 Zentimeter
groß und wird mit einem Klettverschluss im Nacken geschlossen. Aufgestickt sind zwei Strichmännchen und
der Schriftzug »Der neueste Schrei aus
Remseck«, wobei das große »R« durch
das bekannte gelbe Remseck-R ersetzt
ist. Neben dem Lätzchen gibt es weiterhin die weiße Remseck-Tasse mit Löffel,
eine Umhängetasche aus weißer LkwPlane mit zwei unterschiedlichen Aufdrucken, einen dunkelblauen Regenschirm sowie verschiedene Bücher und
Postkarten.
Alle Artikel sind zu den üblichen Öffnungszeiten im Bürgerbüro im Rathaus
Neckarrems, Fellbacher Straße 2, erhältlich.
AUS DER STADTVERWALTUNG
Remseck: Geländer am Rathaus gestohlen
»Da fehlt doch etwas…«, mag sich der
eine oder andere Rathausbesucher in
den letzten Tagen gedacht haben. Kürzlich verschwand am Rathaus Neckarrems über Nacht ein Treppengeländer
aus Edelstahl. Die TäterInnen hatten
auch schon begonnen, das zweite Geländer zu lösen, wurden dabei aber
wohl gestört.
Ohne das Geländer sei es gerade für
ältere Menschen oder auch Kinder oder
Gehbehinderte schwierig, die Treppe
vom Parkplatz hoch zum Rathaus zu
überwinden. Insofern sei es nicht »einfach nur« Diebstahl, so die Verwaltung.
Wer etwas beobachtet hat oder sonstige sachdienliche Hinweise geben
kann, meldet sich bitte im Rathaus, Telefon 0 71 46/289-0, E-Mail info@remseck.de
5HPVHFN$OGLQJHQ
&DQQVWDWWHU6WUD¡H
6WDPPKDXV6WXWWJDUW%DG&DQQVWDWW.¸QLJ.DUO6WUD¡H
:HLWHUH)LOLDOHQ6WXWWJDUW0LWWH0¾KOKDXVHQ8QWHUW¾UNKHLPXQG:DQJHQ
ZZZZDOWHUKDDVGH
Zimmergeschäft Wolfgang Brenner
Austraße 69
71642 Ludwigsburg/Neckarweihingen
Ruf:
0 71 41/90 47 87
Mobil: 01 72-2 87 45 67
martinabäurle
praxis für ganzheitliche psychotherapie
Ich berate Sie gerne,
damit Sie sich mit Ihrem Leben wohlfühlen:
Paarberatung
ADHS/Beratung bei Erziehungsfragen
Burnout / Erschöpfungszustände
Ängste / Depressionen
Essstörungen
religiöse und spirituelle Krisen
Martina Bäurle · Heilpraktikerin für Psychotherapie, Logotherapeutin
Schloßstraße 2 · 71686 Remseck
Telefon 07146 282868 – Termine nach Vereinbarung
www.baeurle-psychotherapie.de
Höchstleistung für Mieter
durch Mitgliederberatung
mit Rechtsschutz
Hilfe bei Mietvertrag,
Kündigung, Nebenkostenabrechnung,
Mieterhöhung und
Heizproblemen
in Ludwigsburg,
Bietigheim-Bissingen,
Ditzingen, Kornwestheim
und Vaihingen/Enz
nach Terminvereinbarung
e
n
ei
kl
r
fü
N e u : au ch b eb et ri eb e
G ew er
für Stadt und Kreis
Ludwigsburg e.V.
Geschäftsstelle:
Mo-Do 9-16 Uhr
Fr 9-14 Uhr
Asperger Str. 19
71634 Ludwigsburg
Tel. 07141-928071
www.mieterbund-ludwigsburg.de
Vorsitzender: Stadt- und Kreisrat Dr. Eckart Bohn
Lokales
Seite 6
4. September 2013
Streuobstbörse ist
in vollem Gange
Apfelsaftaktion mit der mobilen Obstpresse
Tankzentrum
• Moderne Waschstraße
• KFZ-Meisterbetrieb
• DEKRA-Stützpunkt
Gerhard Hesser
71686 Remseck-Hochberg | An der Neckarbrücke
Telefon 0 71 46 / 4 35 32 | Fax 0 71 46 / 4 32 93
Öffnungszeiten: Mo.-Sa. 7.00-22.00 Uhr · So. 9.00-22.00 Uhr
Küferstüble
Inh. S. Pandtle
Beim Schloßhof 6
71686 Remseck-Aldingen
Tel. 0 71 46 / 97 94 02
Genießen Sie unsere bekannte schwäbische Küche und
seien Sie unser Gast. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
Öffnungszeiten:
Mo. – Fr. ab 15 Uhr, Sa. ab 11 Uhr, So. und Feiertag Ruhetag
Für Feierlichkeiten jeglicher Art auf Anfrage.
ch:
f den Tis
Frisch au
r
e
ch
schwäbis n &
che
u
lk
e
b
ie
Zw
ein
Neuer W
Der moderne
Bauchtanz
in der Schule für
künstlerischen
Tanz & Bewegung
TanzImPuls Ludwigsburg
Telefon 0 71 41 / 92 09 19
www.tanz-im-puls.de
Abschied nehmen
an der Seite von Erfahrung, Kompetenz
und Menschlichkeit.
Seit über 35 Jahren das Bestattungsinstitut
in Ludwigsburg am Krankenhaus.
Im Trauerfall stehen wir Ihnen Tag & Nacht
hilfreich zur Seite.
Ihr Ansprechpartner: Herr Marcel Müller
Harteneckstraße 40 71640 Ludwigsburg Tag & Nacht (0 71 41) 92 68 44
Nähe Klinikum und Friedhof
www.bestattungsinstitut-pieta.de
Ab sofort können sich wieder InteressentInnen für die »Obstbörse
Grüne Nachbarschaft« bei der Geschäftsstelle melden. Vermittelt
werden Kontakte zwischen ObstbesitzerInnen und Obstsuchenden.
Außerdem kommt die mobile Obstpresse am Montag und Dienstag, 23.
und 24. September, nach Remseck.
VON CORINNA PEHAR
Die mobile Obstpresse kommt dieses
Jahr für die Grüne Nachbarschaft wieder
nach Remseck. Am Montag und Dienstag gibt es die Möglichkeit, eigene Äpfel
zu verarbeiten und den Saft in »Bag-inBox«-Behälter abfüllen zu lassen.
Die Apfelsaftaktion findet wieder in
Neckargröningen an der Gemeindehalle statt. Anmeldung und Terminvergabe
für die Aktionen in Remseck am Neckar
bei der Stadtverwaltung Remseck, Telefon 0 71 46/28 96 11.
Und da die eigenen Obstbäume oft
mehr tragen als für den Eigenbedarf
verwertet werden kann, bleibt ein Großteil des Obstes ungenutzt. Auf der anderen Seite haben viele BürgerInnen, Familien, aber auch Schulklassen und
Kindergartengruppen Interesse an ungespritztem Obst und bieten sich an,
Obst zu ernten oder aufzulesen.
Am besten schmeckt Apfelsaft selbstgeFoto: pixelio/Annamartha
macht.
Wer also Obst übrig hat und jemanden sucht, der bei der Obsternte hilft,
oder wer selbst Obst brauchen kann, ist
bei der Grünen Nachbarschaft an der
richtigen Stelle. Auch wer eine Obstwiese
zu verpachten hat oder gerne ein Grundstück pachten will, kann sich melden.
Wer sich für das Angebot der Streuobstbörse interessiert, meldet sich bei
der Grünen Nachbarschaft unter Telefon 0 71 41/9 10 27 89 oder per E-Mail an
j.wagner@ludwigsburg.de
GUT ZU WISSEN
Neu: »NwT« am Goethe-Gymnasium Ludwigsburg
»Es ist nicht genug, zu wissen, man
muss auch anwenden« – auf kein anderes Schulfach trifft dieses Goethe-Zitat
wohl so eindeutig zu wie auf »NwT«.
Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich
das Fach Naturwissenschaft und Technik, das als drittes Profilfach in der Mittelstufe des Gymnasiums, quasi als
Pendant zur dritten Fremdsprache, seit
der Bildungsreform im Jahr 2004 gewählt werden kann.
»NwT« erfreut sich am Goethe-Gymnasium Ludwigsburg seit Jahren großer
Beliebtheit. Dazu haben sowohl technisch sehr gut ausgebildete und engagierte Lehrkräfte als auch programmierbare Unterrichtsmedien wie beispielsweise Mikrokontroller, CNC-Fräsen oder Automatisierungssysteme
beigetragen. Genau diese Kombination
hat auch das Kultusministerium Baden-
Württemberg überzeugt und das Goethe-Gymnasium Ludwigsburg als Versuchsschule im Programm »NwT in der
Kursstufe« genehmigt. So können die
SchülerInnen jetzt dieses Fach auch in
der Oberstufe weiterführen. Die Antragstellung des Goethe-Gymnasiums erfolgte in Abstimmung mit dem Schulträger Stadt Ludwigsburg und dem Regierungspräsidium Stuttgart.
Der Schulversuch kann nur an Schulen eingerichtet werden, die über die
notwendige personelle, räumliche und
sächliche Ausstattung verfügen. Außerdem muss die besondere Qualifikation
der Lehrkräfte nachgewiesen werden,
zum Beispiel durch eine entsprechende
Berufsausbildung, das Kontaktstudium, die Landesfortbildung Technik
oder entsprechende regionale Fortbildungen.
Terminvorschau
4. September 2013
7. 9.
22. 9.
7. 10.
Samstag
Sonntag
Montag
Märkte & Feste
Kleinkunst
Vorträge & Literatur
Ludwigsburg-Eglosheim:
Historisches Hoffest, Rathaus
und Heimatmuseum, ab
15 Uhr
Ludwigsburg-Hoheneck: Otmar Traber: Burnout im Paradies, Altes Schulhaus (Kleinkunstbühne), Obere Gasse 5,
20 Uhr
Ludwigsburg-Hoheneck: Hohenecker Literaturkreis: Mirko
Bonné – Wie wir verschwinden,
katholisches Bildungswerk
(Haus Edith Stein), 20 Uhr
Kretschmer Elektrotechnik
vormals P. List
8. 9.
24. 9.
8. 10.
Sonntag
Dienstag
Dienstag
Sport
Für Kinder
Film
Ludwigsburg-Poppenweiler:
Lembergrace, Lemberg (ehemalige Deponie), 9 bis
17 Uhr
Ludwigsburg-Schlößlesfeld:
Märchen und Malen, für Kinder
von drei bis sechs Jahren,
Stadtbibliothek, 15.15 Uhr
Ludwigsburg-Hoheneck:
Film plus: Kino und Film im
Gespräch, katholisches Bildungswerk (Haus Edith
Stein), Parkstraße 34
14. 9.
27. 9.
Samstag
Freitag
Märkte & Feste
Pop & Rock
Ludwigsburg-Hoheneck: 26.
Alt-Hohenecker Büchermarkt,
innerorts, 7 bis 17 Uhr
Ludwigsburg-Hoheneck:
»Fritz Cats«, Altes Schulhaus
(Kleinkunstbühne), Obere
Gasse 5, 20 Uhr
15. 9.
Sonntag
Sonstiges
Ludwigsburg-Neckarweihingen: DRK-Blutspendeaktion,
Gemeindehalle, CarlDiem-Straße 26, 14.30 bis
19.30 Uhr
11. 10.
Freitag
Kleinkunst
Ludwigsburg-Hoheneck:
Ernst und Heinrich: SchnäppleCity, Altes Schulhaus, Obere
Gasse 5, 20 Uhr
Sonstiges
Ludwigsburg-Eglosheim:
Eglosheimer Kulturstammtisch,
Treffpunkt: Hirschbergstraße 4, 19.30 Uhr
Klassik
Ludwigsburg-Pflugfelden:
»Pomp And Circumstance«,
evangelische Ulrichskirche,
Dorfstraße 19, 18 Uhr
21. 9.
Samstag
Pop & Rock
Ludwigsburg: 2. große Musiknacht der Autohäuser, verschiedene Veranstaltungsorte (nähere Infos auf www.
die-grosse-musiknacht.de),
21 Uhr
Sonstiges
Ludwigsburg-Neckarweihingen: 140 Jahre Liederkranz,
Gemeindehalle, 19 Uhr
4. 10.
12. 10.
Freitag
Samstag
Pop & Rock
Kleinkunst
Ludwigsburg-Hoheneck:
»Schwarze Grütze«, Altes
Schulhaus (Kleinkunstbühne), Obere Gasse 5, 20 Uhr
Ludwigsburg-Hoheneck: Kerim Pamuk: Leidkultur, Altes
Schulhaus (Kleinkunstbühne), Obere Gasse 5, 20 Uhr
5. 10.
13. 10.
Samstag
Sonntag
Kleinkunst
Verkaufsoffener Sonntag
Ludwigsburg-Hoheneck: Otmar Traber: Burnout im Paradies, Altes Schulhaus (Kleinkunstbühne), Obere Gasse 5,
20 Uhr
Ludwigsburg: Innenstadt,
13 bis 18 Uhr
Wir stehen drauf! Sie auch?
Seit 4 Jahren in Poppenweiler
Weilerstr. 1 ͷ 71642 LB-Poppenweiler
Tel. 0 71 44 /1 30 47 66 ͷ Mobil 0170 /5 26 40 87
www.manfredi-fliesen.de
Seite 7
Angaben ohne Gewähr
Untere Reithausstr. 29
71634 Ludwigsburg
Fax (0 71 41) 90 13 34
☎ (0 71 41) 92 84 48
www.kmm-elektro.de
Von Antennenanlage
bis Zentralstaubsaugeranlagen.
Alles, »wo« Strom drin ist.
Geplant, gebaut und gewartet.
PHYSIOTHERAPIEPRAXIS
 Physiotherapie
 Bewegungstherapie
 Manuelle Therapie
 Bobath – Erwachsene
 Dorn-Methode
 Manuelle Lymphdrainage
 Massagen
 Fango
 Elektrotherapie
 Schlingentisch
 Hausbesuche
 Alle Kassen und Privat
Alle unsere Leistungen sind auch als Gutscheine erhältlich.
Wir freuen uns auf Sie.
Ihr Vit-Team
Reinhold-Maier-Str. 36
Tel. 0 71 44/8 97 15 04
71642 Ludwigsburg-Poppenweiler
www.vit-physio.de
Art & Design
INTERIOR
Individuelle Raumgestaltung
Leuchten l Vorhänge l Teppiche l Möbel
Thomas Wiehl l Im schöner Wohnen Immobiliencenter
Alleenstr. 6 l 71638 Ludwigsburg

07141 9 73 03 60
art-design-interior@gmx.de
www.art-design-interior.de
Damit Sie nie ins
schleudern kommen und
immer sauber da stehen.
Volker Altmann (Textilreinigermeister)
Hermann-Hesse-Str.22 · 71642 Ludwigsburg
Telefon 07141 /5 22 84 · Telefax 07141 / 25 15 11
info@waeschereialtmann.de · www.waeschereialtmann.de
Rätselseite
Seite 8
BILDERRÄTSEL
STADTANZEIGER VOR ORT  SUDOKU
Mitmachen: Wo ist dieses Motiv zu finden?
„DETACHMENT“
Er bleibt nie lange, denn er hat Angst vor Nähe und
Verantwortung. Henry Barthes (Adrien Brody) ist
Aushilfslehrer, unterrichtet mal hier, mal dort. Sein
neuester Auftrag führt ihn an eine berüchtigte High
School in New York. Von den Jugendlichen seiner neuen
Klasse wird Henry mehr gefordert als je zuvor. Zusätzlich
steht er plötzlich drei Frauen gegenüber, die mehr von
ihm möchten als Unverbindlichkeit: seine Kollegin Sarah
Madison (Christina Hendricks), die Schülerin Meredith und
die obdachlose Prostituierte Erica. Sie bringen Henrys Welt
durcheinander und zwingen ihn, endlich Nähe zuzulassen.
STADTANZEIGER VOR ORT - KREUZWORTRÄTSEL
Nennen Sie uns Ihr Lösungswort und gewinnen Sie:
3 x 1 Buch „Nudeln, Nockerln, Spätzle ...“
Spätzle schmecken frisch gemacht einfach am besten, aber auch
Bandnudeln lassen sich in jedem Haushalt herstellen und, so gewünscht,
per Trocknung konservieren. Für die zahlreichen Varianten der italienischen
Pasta aus Hartweizengrieß ist jedoch eine Nudelmaschine vonnöten. Handarbeit wiederum sind die gefüllten Teigwaren wie Maultaschen, Tortellini ...
HOTLINE: 01379 880304
3 x 1 DVD
Foto: Pehar
„Nudeln,
Nockerln, Spätzle ...“
Nennen Sie uns Ihre Lösungszahl und gewinnen Sie:
3 x 1 DVD „DETACHMENT“
(ENT 0,50 Euro/Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom, ggf. abweichende Preise aus
dem Mobilfunknetz). Die Leitung ist bis 10. 09. 2013 geschaltet, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
Unser Bilderrätsel besteht aus
einem Bild, das in der Gegend
gemacht wurde.
Leider ist unserer Redakteurin
ein Malheur passiert. Sie weiß
nicht mehr, wo es entstanden ist.
Können Sie ihr helfen?
Dem Gewinner winkt ein Exemplar des Buches »Nudeln, Nockerln, Spätzle ...«.
Schreiben Sie uns einfach eine
E-Mail an gewinnspiel@sstaz.de
und teilen Sie uns mit, in welchem Ort das Bild entstanden ist.
Gehen mehrere richtige Antworten ein, entscheidet das Los. Der
Rechtsweg ist ausgeschlossen.
3 x 1 Buch
4. September 2013
HOTLINE:
Die Lösungszahl:
Addieren Sie die Zahlen
in den drei grauen Feldern.
+
+
=
Die Gewinner werden schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
8
01379880305
2
6
(ENT 0,50 Euro/Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom,
ggf. abweichende Preise aus dem Mobilfunknetz). Die Leitung ist
bis 10. 09. 2013 geschaltet, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
4
2
7
1
3
9
6
4
7
7
3
9
1
8
9
2
6
1
5
6
7
9
5
3
6
2
8
3
4
8
1
IMPRESSUM
Verleger: Axel Jung
Jung Verlag GmbH & Co. KG
Calwer Str. 7, 71034 Böblingen
Auflage dieser
Sonderveröffentlichung
20.165 Exemplare
www.stadtanzeiger-im-netz.de
Anzeigenberatung:
Thilo Mateja (Geschäftsführer),
Lothar Sieber, Stefanie Winning,
Sabine Höting
Telefon 0 71 41/7 96 42 60
ludwigsburg@sstaz.de
Redaktion: Georgia Tzourtzou
(V.i.S.d.P.), Corinna Pehar
Telefon 0 70 31/711-327
redaktion@sstaz.de
Prepress: bbm Medien-Internet
GmbH & Co. KG
Manfred Strauß (Geschäftsführer)
Telefon 0 70 31/711-180
Es gilt unsere Sonderpreisliste
„Stadtanzeiger vor Ort“. Für unverlangt eingesandte Manuskripte wird
keine Gewähr übernommen.
Stadtanzeiger vor Ort
Nächste Erscheinung:
16. Oktober 2013
Anzeigenschluss:
08. Oktober 2013
Document
Kategorie
Reisen
Seitenansichten
9
Dateigröße
2 132 KB
Tags
1/--Seiten
melden